Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 14079 von 14257
neuester Beitrag: 07.12.21 13:46
eröffnet am: 19.09.17 22:52 von: tom.tom Anzahl Beiträge: 356423
neuester Beitrag: 07.12.21 13:46 von: Höllie Leser gesamt: 64320753
davon Heute: 17025
bewertet mit 312 Sternen

Seite: 1 | ... | 14077 | 14078 |
| 14080 | 14081 | ... | 14257   

21.10.21 13:41
2

608 Postings, 84 Tage isostar100vorfreude...

aus der dgap vom montag,
https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...b-approval/?newsID=1481542

Louis du Preez, Chief Executive Officer, sagte:
"Mit der FINSURV-Genehmigung ist eine der verbleibenden Bedingungen für die Umsetzung des globalen Prozessvergleichs erfüllt. Die letzte wesentliche Bedingung ist die Zustimmung des Obersten Gerichtshofs in Südafrika zum SIHPL Section 155 Vorschlag. Angesichts der überwältigenden Unterstützung der Kläger für den Vergleichsvorschlag sind wir entschlossen, diesen so schnell wie möglich umzusetzen."
Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Louis du Preez, Chief Executive Officer, said:
"The FINSURV approval satisfies one of the remaining conditions to implementation of the global litigation settlement. The final material requirement is the approval of the High Court in South Africa to the SIHPL section 155 proposal. Given the overwhelming claimant support in favour of the settlement proposal, we are committed to implementing it as soon as possible."

 

21.10.21 13:41
5

1572 Postings, 3955 Tage MSirRolfiWenn Stelnhoff 10 Kühe kauft

ist sein Barvermögen weg! Ist er nun Insolvent! Gehört nun der Hof von Stelnhoff etwa seinen Kühen?
Fragen über Fragen!

SIR  

21.10.21 13:45
3

7763 Postings, 1376 Tage STElNHOFFRolfi

Man soll sich ueber seine Leidensgenossen nicht lustig machen.....  

21.10.21 13:48
2

881 Postings, 98 Tage AlSteck@Relation1 Tekkie kann keine Art

der Liquidation fordern. Sie können nur einen Insolvenzantrag stellen.
Das Gericht stellt dann auf Basis verschiedener Kriterien fest, ob SH wirklich insovent ist.
Zu den Kriterien einer Insolvenz gehören Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung.
Wird festgestellt, dass das Unternehmen insolven ist, wird je nach Masse entschieden wie es weiter geht.
Das kann von Ablehnung mangels Masse über Liquidation bis Rettung gehen.  

21.10.21 13:50
2

1427 Postings, 922 Tage Coppiwenn ich Dirty

richtig verstanden habe, partial Liquidation bezogen auf 108 Mio. ? rund.  

21.10.21 13:51
2

881 Postings, 98 Tage AlSteckLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.10.21 17:18
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.10.21 13:59
1

608 Postings, 84 Tage isostar100#226

klagesumme von 108 mio euro auf ein sperrkonto und dem gericht die vollmacht dazu überreichen...
(plus ein paar millionen für allfällige gerichtskosten und zinsen obendrauf.)  

21.10.21 14:04
13

6146 Postings, 1119 Tage Dirty JackVorläufige Liquidation

steht zur Debatte.
Was ist das?
"Vorläufige Liquidation
Nach den Insolvenzgesetzen einer Reihe von Rechtsordnungen des Common Law, in denen ein Unternehmen ein Fehlverhalten begangen hat oder in denen das Vermögen des Unternehmens als gefährdet angesehen wird, ist es manchmal möglich, ein Unternehmen vorläufig in Liquidation zu bringen, wobei ein Liquidator vorübergehend ernannt wird , um die Position des Unternehmens bis zur Anhörung des vollständigen Liquidationsantrags zu sichern.
Der vorläufige Liquidator hat die Pflicht, das Vermögen der Gesellschaft zu schützen und den Status quo bis zur Anhörung der Petition aufrechtzuerhalten.
Der vorläufige Liquidator bewertet keine Ansprüche gegen das Unternehmen und versucht nicht, das Vermögen des Unternehmens an die Gläubiger zu verteilen."

Es geht um die Sicherung des Vermögens bis zu einem endgültigen Urteil im Schadensersatzprozess 8276/2018.

https://hmongwiki.de/wiki/Liquidation

 

21.10.21 14:05

1427 Postings, 922 Tage Coppidanke DJ

21.10.21 14:14
10

6146 Postings, 1119 Tage Dirty Jack@Relation1

"Am 11. Mai 2018 erhoben die TTC (Tekkie Town Claimants) unter dem Aktenzeichen 8276/2018 beim High Court Klage gegen Steinhoff NV und Town Investments, mit der sie die Rückgabe der im Kaufvertrag als "die Verkaufsaktien und die Verkaufsansprüche" bezeichneten Aktien entsprechend dem Kaufpreis der aliquoten Aktien der TTC "in dem Zustand und mit den Werten, Rechten und Ansprüchen, die die Verkaufsaktien und die Verkaufsansprüche zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses hatten", verlangen (Hauptklage).

Hilfsweise wird Schadensersatz in Höhe eines Gesamtbetrags von 1 854 678 150 ZAR gefordert. 

Die Ansprüche in der Hauptsache beruhen auf einer angeblichen arglistigen Täuschung durch Herrn Jooste über die Finanzlage der Steinhoff NV, die die TTC zum Abschluss des Kaufvertrags veranlasst "

Und um diese ersatzweise Forderung zu sichern, verlangen die TTC eine "Partial Liquidation".

Denn die Tekkie Town Aktien sind mittlerweile Bestandteil der Pepkor Group und zwar der Pepkor Speciality.

 

21.10.21 14:19
7

6146 Postings, 1119 Tage Dirty JackComposition Plan

Und hier wurde der Tekkie Town Claim im Composition Plan der SIHNV unter Contractual Claims nochmal näher erläutert:

"3.1.1 The Tekkie Town Claimants have commenced proceedings against SIHNV in South Africa under case number 8276/2018 asserting a rescissionary Claim in respect of 25,047,500 SIHNV Shares issued to them, in exchange for shares in Tekkie Town (Pty) Ltd. for an original transaction value of ZAR 75.75 per share and seeking payment of, among other things, ZAR 1,854,678,150 (the "Tekkie Town Claim")."

"3.1.1 Die Tekkie Town-Kläger haben in Südafrika unter dem Aktenzeichen 8276/2018 ein Verfahren gegen SIHNV eingeleitet, in dem sie eine Anfechtungsforderung in Bezug auf 25.047.500 SIHNV-Aktien geltend machen, die an sie im Austausch gegen Aktien von Tekkie Town (Pty) Ltd. zu einem ursprünglichen Transaktionswert von 75,75 ZAR pro Aktie ausgegeben wurden, und unter anderem die Zahlung von 1.854.678.150 ZAR fordern (die "Tekkie Town-Forderung")."

https://www.steinhoffsettlement.com/media/3575843/..._august_2021.pdf
S. 84  

21.10.21 14:26
2

613 Postings, 208 Tage SIHVN_ALL_INUm hier Mistverständnissen vorzubeugen...

...
Partial Liquidation ist eine TEILWEISE LIQUIDATION...
Das bedeutet das selbstverständlich NICHT die Holding Steinhoff hier unter der "vorübergehende Insolvenzverwaltung" des "vorübergehenden Insolvenzverwalters" verwaltet werden kann da die 110mio Erdnüsse in keinem Verhältnis zum "Wert" der Holding steht..
Deshalb verlangt TTC auch "nur"  "Partial Liquidation"...feiner Unterschied  

21.10.21 14:30
1

6146 Postings, 1119 Tage Dirty Jack@Relation1

Die meisten Verfahren gegen Steinhoff wurden im Vorfeld der Settlementverhandlungen auf Eis gelegt und stehen unter der Bedingung einer erfolgreichen Umsetzung.
Hätte SIHNV sein SoP in NL nicht erfolgreich abgeschlossen, wäre die PIC Klage in NL wieder aufgenommen worden.
Darauf hatte man sich in den Geheimverhandlungen 2019 geeinigt.
Und so steht es um viele Forderungsklagen.
Das dabei einige aus der Reihe getanzt sind sehen wir ja jetzt und Steinhoff wies schon im Scheme of Arrangement in London auf den heißen Herbst hin und wollte eigentlich vorher das GS durch haben.
Den aktuellen Stand kennst du ja ;-)  

21.10.21 14:34
1

613 Postings, 208 Tage SIHVN_ALL_INDie 110 mio ?

gehen auf ein Treuhänderkonto, der "verübegehende Insolvenzverwalter" bekommt die entspechenden Vollmachten für diese "Verwaltung" der Klagesumme...  

21.10.21 14:37

613 Postings, 208 Tage SIHVN_ALL_INLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.10.21 18:30
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.10.21 14:38
1

290 Postings, 1034 Tage atempause1Dirty Jack: Vorläufige Liquidation

wenn das kommen solltre wird der Kurs wahrscheinlich leiden - was meinst Du  

21.10.21 14:46
1

6146 Postings, 1119 Tage Dirty Jack@Relation1

Sie werden nicht hinfällig, wie kommst du denn da drauf?
Im Scheme of Arrangement Unterlagen schreibt man dazu folgendes:
"Wie in der Vergleichsvereinbarung dargelegt, werden nicht alle Ansprüche gegen SIHNV und SIHPL unmittelbar am Tag des Inkrafttretens des Vergleichs erledigt.
Diese fortbestehenden Ansprüche fallen in zwei Kategorien:
(1) Ansprüche, die überhaupt nicht Gegenstand des Vergleichsvorschlags sind und zu denen die nicht-qualifizierenden Ansprüche (wie im Vergleichsblatt beschrieben) bei SIHPL gehören; und
(2) Ansprüche, die dem Vergleichsplan unterliegen, aber von SIHNV und/oder SIHPL bestritten werden und weiterhin Gegenstand separater Gerichtsverfahren oder Streitbeilegungsverfahren sein werden, die entweder als Teil der Vergleichsvereinbarungen oder bilateral zwischen den Parteien vereinbart werden.
SIHNV und SIHPL werden angemessene Rückstellungen in Bezug auf die strittigen  Claims bilden, und wenn solche Ansprüche (falls sie festgestellt werden) von der Steinhoff Recovery Foundation verwaltet werden, werden diese Rückstellungen entweder am Tag des Inkrafttretens des Vergleichs an die Steinhoff Recovery Foundation gezahlt oder an diese gezahlt, wenn die Steinhoff Recovery Foundation dies verlangt."
Mittlerweile hat man für diese Forderungen den Settlement Reserve Funds ins Leben gerufen.
Aber man wehrt halt die offenen Claims noch ab.
Erst wenn ein Richter entscheidet, fließt dann auch Kohle.

https://www.steinhoffsettlement.com/media/3254149/...ry_statement.pdf
Omnibus Steinhoff Settlement Consent Request: Project Universe
Punkt 15  

21.10.21 14:59

6146 Postings, 1119 Tage Dirty Jack@Relation1

Exakt, dieses 8276/2018 Verfahren läuft unter Punkt (2).
Ist im Vergleichsplan der SIHNV aufgeführt unter Contractual Claims.
Siehe Zitat daraus: #352238  

21.10.21 15:16
1

881 Postings, 98 Tage AlSteckNoch mal grundsätzlich der Wortlaut

aus der Begründung der Klage:
During may the applicants instituted an application for the provisional winding up the respondend. The application was brought in terms of Uniform rule 6(12)(a) and the Court was requested to condone the applicants failure to comply with the time limits and forms of service.

Im Mai stellten die Antragsteller einen Antrag auf vorläufige Liquidation der Antragsgegnerin. Der Antrag wurde gemäß der einheitlichen Regel 6(12)(a) gestellt und das Gericht wurde ersucht, den Antragstellern die Nichteinhaltung der Fristen und Formen der Zustellung zu erlauben.

Es wurde also eine vorläufige Liquidation nach 6(12)(a) beantragt, nicht mehr und nicht weniger.

Was ist 6(12)(a)
https://facilegis.co.za/...ion-high-court-uniform-rule-of-court-612a/

Urgent application ? High Court ? Uniform Rule of Court 6(12)(a)
by Nico Raubenheimer|Published 4th May 2020-Updated 4th May 2020

Urgent application ? High Court ? Uniform Rule of Court 6(12)(a)

In urgent applications the court or a judge may dispense with the forms and service provided for in the Uniform Rules and may dispose of such matter at such time and place and in such manner and in accordance with such procedure, which shall as far as practicable be in terms of the rules, as it deems fit.

Such application must be supported by an affidavit which sets out explicitly the circumstances which the applicant avers render the matter urgent and the reasons why the applicant claims that he or she could not be accorded substantial redress at a hearing in due course.

Eilantrag - High Court - Einheitliche Rechtsprechungsregel 6(12)(a)
von Nico Raubenheimer|Veröffentlicht am 4. Mai 2020-Aktualisiert am 4. Mai 2020

Dringender Antrag - High Court - Einheitliche Rechtsvorschrift 6(12)(a)

Bei dringenden Anträgen kann das Gericht oder ein Richter von den in den Einheitlichen Rechtsvorschriften vorgesehenen Formen und Zustellungen absehen und über die Angelegenheit zu einem Zeitpunkt, an einem Ort und in einer Weise und nach einem Verfahren entscheiden, die, soweit durchführbar, den Vorschriften entsprechen, wie es ihm angemessen erscheint.

Dem Antrag ist eine eidesstattliche Erklärung beizufügen, in der die Umstände, die nach Ansicht des Antragstellers die Dringlichkeit der Angelegenheit begründen, sowie die Gründe, aus denen der Antragsteller behauptet, daß ihm bei einer Anhörung zu gegebener Zeit kein wesentlicher Rechtsschutz gewährt werden kann, ausdrücklich darzulegen sind.  

21.10.21 15:23
4

6146 Postings, 1119 Tage Dirty Jack@Relation1

Die einen setzen auf Informationen an der Börse, einige auf Graphen, basierend auf Vergangenheitswerten beim Kurs und andere benötigen ständige tut tut Mitteilungen.
Sachverhalte richtig einzuschätzen, bringt unter dem Strich eben gewisse Vorteile.
Aber jeder soll seine Wege an der Börse entsprechend seiner Vorstellungen einschlagen.

7978/2021 ist ja nun auch nicht der Burner für die Aktie, kostet er doch Zeit und damit Geld.

Und ja, die ursprüngliche Forderung der TTC von 2018 steht nach wie vor im Raum, auch wenn es den TTC nicht gelingen sollte, SIHNV Werte in ZA unter vorläufige Zwangsverwaltung zu bekommen.
Hier wird wohl erst eine richterliche Entscheidung kommen müssen, ich glaube nicht, dass man sich mit den TTC vergleichen kann.
Da wurde schon zuviel Porzellan zerschlagen, wenn man sich die drei Einzelverfahren die letztendlich zu einem Verfahren zusammengelegt worden anschaut:

http://www.saflii.org/cgi-bin/...50&meta=%2Fsaflii&mask_path=
Verfahren 1.-3.
 

21.10.21 15:43
1

52 Postings, 55 Tage Ines43Frage: Wer soll da liquidiert werden?


Frage: Wer soll da liquidiert werden?

Die übergeordnete Holding mit Sitz in den Niederlanden (SIHNV)  oder die untergeordnete Tochter mit Sitz in SA? Kürzel?
Wenn die Mutter mit Sitz in den Niederlanden liquidiert würde, könnte und müsste es zum Protest der Niederlande kommen.
Ich Kann mir kaum vorstellen, dass ein Staat wie die Niederlande sich so in sein Rechtssystem hineinpfuschen lässt (Ausnahme Deutschland, das danach giert, von der EU übernommen zu werden und sich damit selbst aufzugeben und selbst das Bundesverfassungsreicht nicht mehr unterstützt gegen  den EUGH).    

21.10.21 15:49
1

336 Postings, 351 Tage SuperRocket 123Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 21.10.21 21:23
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Marktmanipulation vermutet

 

 

21.10.21 15:54

881 Postings, 98 Tage AlSteck@Ines43wer liquidiert werden soll ergibt

wer liquidiert werden soll, ergibt sich auch aus der Begründung:

THE REPUBLIC OF SOUTH AFRICA
IN THE HIGH COURT OF SOUTH AFRICA
(WESTERN CAPE DIVISION, CAPE TOWN)
ln the matter between;
AJVH HOLDINGS (PTY) LTD
FULL TEAM SURE TRADE (PTY) LTD
AQUILAM HOLDINGS (PTY) LTD
LIBER DECIMUS (PTY) LTD
XANADO TRADE AND INVEST 327 (PTY) LTD
and
STEINHOFF INTERNATIONAL HOLDINGS N.V.
Registration No: 2015/285685/10
registered address: Building B2, Vineyard Office Park,
Corner Adam Tas and Devon Valley Road, Stellenbosch
and
SIHNV FINANCIAL CREDITORS
FREDERIC VERHOEVEN
(in his capacity as court appointed joint
administrator of the Respondent)
CHRISTIAAN ROBERT ZIJDERVELD
(in his capacity as court appointed joint
administrator of the Respondent)
Gase No;7978/2021

 

21.10.21 15:56
6

4051 Postings, 2182 Tage hueyGläubiger und Management!

Hier maßen sich einige an, ihnen handwerkliche Fehler oder auch Raffgier vorzuwerfen.

Für mich völlig haltlos!

Die Gläubiger haben uns 2017/2018 den Hintern gerettet. Niemand wusste zu diesem Zeitpunkt, wie es überhaupt mit dem Unternehmen weiter geht. Deshalb war die vereinbarte Verzinsung von 10% mehr als gerechtfertigt!
Die Gläubiger und auch das Management mit LdP und P.W. - für mich der Macher- haben sich stehts geeinigt und selbst eine zweimalige Erhöhung des Vergleichs durchgeboxt.

Diese aktuellen Störfeuer haben diese Parteien nicht zu vertreten. Es sind externe!


Huey

PS: Das Management ist noch voll an Bord und wird auch nicht mehr das Handtuch werfen! Nicht umsonst lässt LdP "ASAP" aus seinem Mund verlauten. So kennt man ihn nicht!    

Seite: 1 | ... | 14077 | 14078 |
| 14080 | 14081 | ... | 14257   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: A14XB9, Anti Lemming, Squideye
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln