Paion: Daten / Fakten / Nachrichten / Meinungen

Seite 275 von 286
neuester Beitrag: 27.11.20 23:14
eröffnet am: 08.12.16 20:02 von: Kassiopeia Anzahl Beiträge: 7126
neuester Beitrag: 27.11.20 23:14 von: nuuj Leser gesamt: 1192719
davon Heute: 201
bewertet mit 21 Sternen

Seite: 1 | ... | 273 | 274 |
| 276 | 277 | ... | 286   

26.10.20 18:43
2

1023 Postings, 1587 Tage M-o-DAmerican Society of Anaesthesiologists (ASA)

Oktober 2020
"Remimazolam: Is the Sedative of the Future Here? | ASA Monitor | American Society of Anesthesiologists"

mit google:

"Die Sicherheit von Beruhigungsmitteln und Anästhetika wird im Rahmen von Qualitätsbewertungen kontinuierlich überprüft. Der Markt für Sedierung und Anästhesie hat jedoch nur wenig pharmazeutische Entwicklung erfahren, und die Standardoptionen für Medikamente zur moderaten Sedierung haben sich in drei Jahrzehnten nicht geändert.

Typischerweise wird entweder Propofol oder ein Benzodiazepin (z. B. Midazolam) mit oder ohne Narkotikum (z. B. Fentanyl) verwendet, um eine Sedierung für Verfahren zu erhalten. Beide Strategien haben Vor- und Nachteile. Ein Nachteil von Propofol ist das Erfordernis einer ständigen Überwachung durch einen Anästhesieanbieter aufgrund seines Potenzials für respiratorische und kardio-depressive Wirkungen, was zu zusätzlichen Kosten und höheren Risiken führt, da für Propofol kein Umkehrmittel verfügbar ist, um schnell in der Lage zu sein Bei Bedarf die Sedierung stoppen. Obwohl diese Nebenwirkungen bei Midazolam weniger ausgeprägt sind, tritt ein langsamerer Beginn und eine längere Wirkdauer auf, die sich auf den Patientendurchsatz und die Gesamteffizienz auswirken können. Folglich bleibt die Suche nach einem schwer fassbaren idealen Anästhetikum bestehen.

Remimazolam (BYFAVO ?), entwickelt von der PAION AG, ist ein neuartiges molekulares, wasserlösliches, ultrakurz wirkendes intravenöses Benzodiazepin, das entwickelt wurde, um die Mängel der aktuellen Sedierungsstrategien zu beheben. Ein Schlüsselmerkmal von Remimazolam ist der schnelle Abbau in einen inaktiven Metaboliten durch Gewebeesterasen anstelle der Leberwege, die häufig am Arzneimittelstoffwechsel beteiligt sind. Dies führt zu einer zuverlässigen und vorhersehbaren Sedierung und Erholung bei Patienten mit einem sehr geringen Risiko für pharmakokinetische Arzneimittel-Arzneimittel-Wechselwirkungen. Darüber hinaus kann Remimazolam mit Flumazenil rückgängig gemacht werden, um die Sedierung oder Anästhesie bei Bedarf schnell zu beenden.

In klinischen Studien zeigte Remimazolam Wirksamkeit und Sicherheit bei ungefähr 2.900 Freiwilligen und Patienten. Die Sicherheit von Remimazolam wurde in drei zentralen Studien bei Patienten untersucht, die sich einer Koloskopie (zwei Studien) oder einer Bronchoskopie (eine Studie) unterzogen. Remimazolam zeigte in seinen umfangreichen klinischen Studienprogrammen klare Vorteile für die Patienten und bot einen schnellen Beginn und Ausgleich der Wirkung in Kombination mit einem günstigen Sicherheitsprofil für Herz-Atemwege. Die Patienten erholten sich nach Remimazolam-Anwendung schnell und ein validiertes Bewertungssystem zeigte, dass die Kognition wieder zum Ausgangswert zurückkehrte. Darüber hinaus waren die Nebenwirkungen ähnlich wie bei Patienten in der Placebogruppe.

Als Ergebnis dieser Studien gab Acacia Pharma, der US-Lizenznehmer (von Cosmo Pharmaceuticals für den US-Markt einlizenziert), kürzlich bekannt, dass die FDA BYFAVO zur Injektion zur Induktion und Aufrechterhaltung der Sedierung bei Erwachsenen zugelassen hat, die sich dauerhaften invasiven Verfahren unterziehen 30 Minuten oder weniger, wie Koloskopie und Bronchoskopie. Der Start von BYFAVO in den USA ist für die zweite Hälfte des Jahres 2020 geplant.

Der ASA-Monitor sprach mit Dr. Shaw Sorooshian, FFPM, FRCA , Senior Vice President, Global Medical Affairs bei der PAION AG, um die Vision von PAION von Remimazolam mit der Anästhesie- und perioperativen Gemeinschaft zu erörtern.

ASA Monitor : Glauben Sie, dass Remimazolam ein Wegbereiter auf dem Gebiet der Anästhesiologie ist? Wenn ja warum?

Dr. Sorooshian: Wir glauben, dass sich das klinische Profil von Remimazolam (BYFAVO) bei der prozeduralen Sedierung als sehr attraktiv erweisen wird. Remimazolam hat einen sehr schnellen Beginn und Ausgleich der beruhigenden Wirkung sowie ein ermutigendes kardio-respiratorisches Sicherheitsprofil, auch bei Patienten mit der geringsten Passform, und dies sind sehr wichtige Merkmale für Prozeduralisten. Das sehr schnelle Einsetzen und Versetzen von Maßnahmen könnte den Gesundheitsdienstleistern helfen, den Durchsatz von Patienten in stark frequentierten klinischen Einheiten zu erhöhen.

Wir glauben auch, dass Remimazolam ein attraktives klinisches Profil für Vollnarkose und Sedierung auf der Intensivstation haben könnte, Indikationen, die in den USA noch nicht zugelassen sind, in einigen anderen Ländern jedoch zugelassen sind oder untersucht werden.

ASA-Monitor : Was sind die aktuellen Entwicklungsprogramme für Remimazolam und welche zusätzlichen Studien würden Sie gerne mit Remimazolam durchführen, um dessen klinische Leistung und Rolle besser zu verstehen?

Dr. Sorooshian: Wir planen ein umfassendes Entwicklungsprogramm für die folgenden Indikationen - prozedurale Sedierung, Induktion und Aufrechterhaltung der Vollnarkose und Sedierung auf der Intensivstation. Unser Entwicklungsplan befindet sich in verschiedenen Phasen in verschiedenen geografischen Regionen.

In den USA haben wir mit unserem Partner Acacia Pharma bereits die Zulassung für BYFAVO für die Sedierung von Verfahren in Verfahren erhalten, die 30 Minuten oder weniger dauern. Wir prüfen die Möglichkeit für BYFAVO bei der Sedierung auf der Intensivstation sowie bei der Einleitung und Aufrechterhaltung einer Vollnarkose.

In der Europäischen Union haben wir unseren Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen zur Sedierung von Verfahren eingereicht und erwarten eine Entscheidung Anfang 2021. Wir haben auch die Rekrutierung in unserer zentralen Phase-III-Studie zur Einleitung und Aufrechterhaltung der Vollnarkose abgeschlossen. Wir gehen davon aus, dass wir im zweiten Quartal 2021 die wichtigsten Ergebnisse veröffentlichen und unseren Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen Anfang 2020 einreichen werden. In anderen Gebieten arbeiten wir aktiv mit bestehenden und zukünftigen Partnern zusammen, um Remimazolam in allen Indikationen zu entwickeln.

ASA-Monitor : Neuartige intravenöse Anästhetika wurden seit den 1980er Jahren nicht mehr in die pädiatrische Anästhesiologie eingeführt. Wollen Sie in diesen Raum gelangen? Sind Sie verpflichtet, eine Indikation zur Anwendung bei Kindern zu entwickeln?

Dr. Sorooshian: Ja, wir haben uns verpflichtet, Remimazolam bei Kindern zu untersuchen, und planen, bereits im nächsten Jahr klinische Studien zu beginnen. Unser oberstes Ziel ist es, die Zulassung von Remimazolam bei Kindern in den gleichen Indikationen wie bei Erwachsenen in möglichst vielen Ländern zu erhalten.

ASA Monitor : Was ist im Hinblick auf die Kommerzialisierung das wichtigste Marktsegment für Remimazolam? Was macht Remimazolam außerdem zu einem kostengünstigen Medikament?

Dr. Sorooshian: In den USA sind Anästhesieanbieter der Ansicht , dass Remimazolam eine wichtige Ergänzung ihres Rüstzeugs darstellt. Jährlich werden über 20 Millionen Koloskopien und über 1 Million Bronchoskopien durchgeführt. und hier kann BYFAVO eine sehr wichtige Rolle spielen. Sein Profil wird Klinikern helfen, erfolgreiche Ergebnisse mit dem Potenzial einer hohen Patientenzufriedenheit zu erzielen - das Ziel aller Anästhesieanbieter.

Wir gehen davon aus, dass die Vorhersehbarkeit, das schnelle Wiederherstellungsprofil und die hohen Erfolgsraten von BYFAVO dazu beitragen werden, den Patientendurchsatz zu maximieren und potenziell wirtschaftliche Vorteile zu erzielen, insbesondere in den am stärksten frequentierten klinischen Umgebungen. Dies muss noch durch weitere Beobachtungen in der realen Welt bestätigt werden.

ASA Monitor : Welche zukünftigen klinischen Szenarien können Sie sich für Remimazolam vorstellen?

Dr. Sorooshian: Wir glauben, dass BYFAVO eine Schlüsselkomponente in der Sedierungs- und Anästhesiepraxis sein wird. Das ermutigende Sicherheitsprofil von BYFAVO sollte es auch bei Patienten mit ASA-Werten für den physischen Status III und IV in einer Vielzahl von Umgebungen und Patientengruppen geeignet machen."

https://pubs.asahq.org/monitor/article/84/10/1/...-of-the-Future-Here
 

26.10.20 19:07

1023 Postings, 1587 Tage M-o-Dan diesem Interview ....

mit Dr. Shaw Sorooshian ( FFPM, FRCA , Senior Vice President, Global Medical Affairs bei der PAION AG) sollte der CEO (und IR) sich ein Beispiel nehmen ...... dann klappt`s auch mit dem Kurs ......  

26.10.20 19:08

3442 Postings, 4099 Tage JoeUpwarum in die Ferne schweifen,

wenn das Gute liegt so nah!
schaut mal die Netzwerke bzw. AR-Posten unseres Aufsichtsrates an.
Gerade Dr. Tanner und Dr. Dorrepal! Müßte dadurch nicht das eine oder andere Alternativprodukt
zu eruieren sein?
https://www.paion.com/de/unternehmen/ueber-paion/aufsichtsrat/
--------------------------------------------------
@nahkauf
laß mal den KGM, der kämpft hier schon seit Jahren und bleibt am Ball!
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

26.10.20 19:11

3442 Postings, 4099 Tage JoeUpder Dr. Shaw

war doch im Auftrag des CEO unterwegs! Der Newsletter und dieses Interview ist eine Zeitenwende!
Übrigens: WER ist der Dr. Shaw Sorooshian (FFPM, FRCA , Senior Vice President,
Global Medical Affairs bei der PAION AG)!
Ich kann ihn auf der HP nicht finden!
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

26.10.20 19:26

1023 Postings, 1587 Tage M-o-D... jetzt erst gesehen .....

wurde ja schon auf w:o gepostet (sorry).  

26.10.20 19:41

3442 Postings, 4099 Tage JoeUpM-o-D, ist ok

gehört ja auch hierhin  :-)
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

27.10.20 00:21
2

943 Postings, 911 Tage keinGeldmehrNahkauf

? brauchen Sie diesem negativ Denker KGM nicht zu sagen, der sieht alles dunkel SCHWARZ. Armer MENSCH!?

Schlechten Shit geraucht ?
Ich bin 100% pro Paion  eingestellt ...nur diese unqualifizierten Postings, dass Paion an den Leid anderer verdient, sind Schwachsinn.
Paion macht in Belgien/Italien durch die kostenlose Lieferung  Verluste....aber hoffentlich einen Imagegewinn.  

27.10.20 09:49
6

106 Postings, 119 Tage selsingenDeutschland Narkosemittel Lieferengpässe

Veröffentlicht am 24.10.2019
Die Deutsche Krankenhausgesellschaft sieht die Versorgung mit dem wichtigen Narkosemittel Propofol gefährdet.
Erste Kliniken müssen bereits auf andere Mittel ausweichen.
Propofol ist eines der Standardmittel bei Operationen.

Das Medikament wird an jedem Tag in jedem deutschen Krankenhaus angewendet.
Vor einer Blinddarmoperation oder einem großen Eingriff am Herzen.
Vor dem Einsetzen eines neuen Kniegelenks oder der Entfernung eines Tumors.
Die Weltgesundheitsorganisation führt es auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel.

Die Versorgungslage sei insgesamt bereits kritisch.
Ein längerer Lieferausfall von Propofol hätte ?erhebliche Auswirkungen auf die Klinikversorgung?, heißt es weiter.

Propofol ist heute im Klinikbetrieb nicht mehr zu ersetzen.
Für bestimmte Maßnahmen, wie die Einleitung der Narkose, verwenden alle Krankenhäuser Propofol.?
Das Narkotikum wird nicht nur häufig für die Einleitung, sondern auch für die Aufrechterhaltung einer Narkose verwendet.

Lieferengpass in einigen Kliniken bereits mindestens seit dem 14. Oktober bekannt

Eine Ärztin, die in einer Klinik arbeitet, in der Propofol bereits knapp geworden ist, muss derzeit versuchen,
Operationen ohne das wichtige Mittel durchzuführen.
In vielen Fällen musste bereits als Ersatz Thiopental verwendet werden, berichtet sie.
Dieses Mittel ist aber schwerer zu handhaben.
Wir sind frustriert und ratlos, weil wir oft nicht die gewohnte Narkose durchführen können und keiner weiß, wie lange das noch dauert.?

Nach WELT-Informationen hat das BfArM die DKG bereits am 16. Oktober um eine Beurteilung der Lage gebeten.
Nach Einschätzung der DKG gibt es derzeit bei mindestens einem der beiden großen Hersteller von Propofol Lieferschwierigkeiten.
Der DKG liege aber keine Begründung dafür vor.

Die beiden großen Hersteller in Deutschland sind Fresenius und B. Braun.
Sie beliefern einen Großteil der Krankenhäuser.
Wenn nur einer der beiden Hersteller auf Dauer kein Propofol mehr liefern könnte, hätte das erhebliche Auswirkungen auf die Versorgung,
schätzt die DKG.

https://www.welt.de/gesundheit/article202431658/...schland-knapp.html



 

27.10.20 12:26

2694 Postings, 3778 Tage nuujkgm

ich glaube, da verstehst du was falsch. Es gibt so Beiträge, wo der Kapitalismus Priorität hat. Das sind Leute, die verkaufen ihre Oma.
Wer weiss im übrigen, ob Remi noch in Belgien oder Italien eingesetzt wird? Die Pandemie hat sich weltweit verstärkt. Propofol ist knapp. Da schaut man nach Ausweichprodukten. Ich weiss auch nicht, ob die Lohnunternehmer genug herstellen können. Es wird in Japan angeboten und in USA in Kürze. Da muss Paion erst mal schauen, dass sie die Nachfragen befriedigen. Wenn sie mehr haben können sie auch helfen. Nur irgendwann geht kostenlos oder Selbstkostenpreis nicht mehr.  

27.10.20 19:17

106 Postings, 119 Tage selsingenDer ASA-Monitor sprach mit Dr. Shaw Sorooshian

Die Sicherheit von Beruhigungsmitteln und Anästhetika wird im Rahmen von Qualitätsbewertungen kontinuierlich überprüft.
Der Markt für Sedierung und Anästhesie hat jedoch nur wenig pharmazeutische Entwicklung erfahren,
und die Standardoptionen für Medikamente zur moderaten Sedierung haben sich in drei Jahrzehnten nicht geändert.

Typischerweise wird entweder Propofol oder ein Benzodiazepin (z. B. Midazolam) mit oder ohne Narkotikum (z. B. Fentanyl) verwendet,
um eine Sedierung für Verfahren zu erhalten.
Beide Strategien haben Vor- und Nachteile. Ein Nachteil von Propofol ist das Erfordernis einer ständigen Überwachung
durch einen Anästhesieanbieter aufgrund seines Potenzials für respiratorische und kardio-depressive Wirkungen,
was zu zusätzlichen Kosten und höheren Risiken führt, da für Propofol kein Umkehrmittel verfügbar ist,
um schnell in der Lage zu sein Bei Bedarf die Sedierung stoppen.
Bei Midazolam treten, obwohl diese Nebenwirkungen weniger ausgeprägt sind,
ein langsamerer Beginn und eine längere Wirkdauer auf, die sich auf den Patientendurchsatz und die Gesamteffizienz auswirken können.
Folglich bleibt die Suche nach einem schwer fassbaren idealen Anästhetikum bestehen.

Remimazolam (BYFAVO ?), entwickelt von der PAION AG, ist ein neuartiges molekulares, wasserlösliches,
ultrakurz wirkendes intravenöses Benzodiazepin, das entwickelt wurde, um die Mängel der aktuellen Sedierungsstrategien zu beheben.
Ein Schlüsselmerkmal von Remimazolam ist der schnelle Abbau in einen inaktiven Metaboliten
durch Gewebeesterasen anstelle der Leberwege,
die häufig am Arzneimittelstoffwechsel beteiligt sind. Dies führt zu einer zuverlässigen und vorhersehbaren
Sedierung und Erholung bei Patienten mit einem sehr geringen Risiko für pharmakokinetische Arzneimittel-Arzneimittel-Wechselwirkungen.
Darüber hinaus kann Remimazolam mit Flumazenil rückgängig gemacht werden,
um die Sedierung oder Anästhesie bei Bedarf schnell zu beenden.

In klinischen Studien zeigte Remimazolam Wirksamkeit und Sicherheit bei ungefähr 2.900 Freiwilligen und Patienten.
Die Sicherheit von Remimazolam wurde in drei zentralen Studien bei Patienten untersucht,
die sich einer Koloskopie (zwei Studien) oder einer Bronchoskopie (eine Studie) unterzogen.
Remimazolam zeigte in seinen umfangreichen klinischen Studienprogrammen klare Vorteile für die Patienten
und bot einen schnellen Beginn und Ausgleich der Wirkung in Kombination mit einem günstigen
Sicherheitsprofil für Herz-Atemwege. Die Patienten erholten sich schnell nach Remimazolam-Anwendung, und ein
validiertes Bewertungssystem zeigte, dass die Kognition wieder zum Ausgangswert zurückkehrte.
Darüber hinaus waren die Nebenwirkungen ähnlich wie bei Patienten in der Placebogruppe.

Als Ergebnis dieser Studien gab Acacia Pharma, der US-Lizenznehmer (von Cosmo Pharmaceuticals
für den US-Markt einlizenziert), kürzlich bekannt, dass die FDA BYFAVO zur Injektion zur Induktion und Aufrechterhaltung der Sedierung
bei Erwachsenen zugelassen hat, die sich dauerhaften invasiven Verfahren unterziehen 30 Minuten oder weniger,
wie Koloskopie und Bronchoskopie. Der Start von BYFAVO in den USA ist für die zweite Hälfte des Jahres 2020 geplant.

Der ASA-Monitor sprach mit Dr. Shaw Sorooshian, FFPM, FRCA, Senior Vice President,
Global Medical Affairs bei der PAION AG, um die Vision von PAION von Remimazolam mit der Anästhesie- und perioperativen Gemeinschaft zu erörtern.

ASA Monitor: Glauben Sie, dass Remimazolam ein Wegbereiter auf dem Gebiet der Anästhesiologie ist? Wenn ja warum?

Dr. Sorooshian: Wir glauben, dass sich das klinische Profil von Remimazolam (BYFAVO)
bei der prozeduralen Sedierung als sehr attraktiv erweisen wird. Remimazolam hat einen sehr schnellen Beginn
und Ausgleich der beruhigenden Wirkung sowie ein ermutigendes kardio-respiratorisches Sicherheitsprofil,
auch bei Patienten mit der geringsten Passform, und dies sind sehr wichtige Merkmale für Prozeduralisten.
Das sehr schnelle Einsetzen und Versetzen von Maßnahmen könnte den Gesundheitsdienstleistern helfen,
den Durchsatz von Patienten in stark frequentierten klinischen Einheiten zu erhöhen.

Wir glauben auch, dass Remimazolam ein attraktives klinisches Profil für Vollnarkose und Sedierung auf der Intensivstation haben könnte,
Indikationen, die in den USA noch nicht zugelassen sind, in einigen anderen Ländern jedoch zugelassen sind oder untersucht werden.

ASA-Monitor: Was sind die aktuellen Entwicklungsprogramme für Remimazolam
und welche zusätzlichen Studien würden Sie gerne mit Remimazolam durchführen,
um dessen klinische Leistung und Rolle besser zu verstehen?

Dr. Sorooshian: Wir planen ein umfassendes Entwicklungsprogramm für die folgenden Indikationen -
prozedurale Sedierung, Induktion und Aufrechterhaltung der Vollnarkose und Sedierung auf der Intensivstation.
Unser Entwicklungsplan befindet sich in verschiedenen Phasen in verschiedenen geografischen Regionen.

In den USA haben wir mit unserem Partner Acacia Pharma bereits die Zulassung für BYFAVO für die Sedierung
von Verfahren in Verfahren erhalten, die 30 Minuten oder weniger dauern.
Wir prüfen die Möglichkeit für BYFAVO bei der Sedierung auf der Intensivstation sowie bei der Einleitung und Aufrechterhaltung einer Vollnarkose.

In der Europäischen Union haben wir unseren Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen
zur Sedierung von Verfahren eingereicht und erwarten eine Entscheidung Anfang 2021.
Wir haben auch die Rekrutierung in unserer zentralen Phase-III-Studie zur Einleitung und Aufrechterhaltung der Vollnarkose abgeschlossen.
Wir gehen davon aus, dass wir im zweiten Quartal 2021 die wichtigsten Ergebnisse veröffentlichen und unseren
Antrag auf Genehmigung für das Inverkehrbringen Anfang 2020 einreichen werden.
In anderen Gebieten arbeiten wir aktiv mit bestehenden und zukünftigen Partnern zusammen, um Remimazolam in allen Indikationen zu entwickeln.

ASA-Monitor: Neuartige intravenöse Anästhetika wurden seit den 1980er Jahren nicht mehr in die pädiatrische
Anästhesiologie eingeführt. Wollen Sie in diesen Raum gelangen?
Sind Sie verpflichtet, eine Indikation zur Anwendung bei Kindern zu entwickeln?

Dr. Sorooshian:
Ja, wir haben uns verpflichtet, Remimazolam bei Kindern zu untersuchen,
und planen, bereits im nächsten Jahr klinische Studien zu beginnen. Unser oberstes Ziel ist es,
die Zulassung von Remimazolam bei Kindern in den gleichen Indikationen wie bei Erwachsenen in möglichst vielen Ländern zu erhalten.

ASA Monitor:
Was ist im Hinblick auf die Kommerzialisierung das wichtigste Marktsegment für Remimazolam?
Was macht Remimazolam außerdem zu einem kostengünstigen Medikament?

Dr. Sorooshian:
In den USA sind Anästhesieanbieter der Ansicht, dass Remimazolam eine wichtige Ergänzung ihres Rüstzeugs darstellt.
Jährlich werden über 20 Millionen Koloskopien und über 1 Million Bronchoskopien durchgeführt.
und hier kann BYFAVO eine sehr wichtige Rolle spielen. Sein Profil wird Klinikern helfen,
erfolgreiche Ergebnisse mit dem Potenzial einer hohen Patientenzufriedenheit zu erzielen - das Ziel aller Anästhesieanbieter.

Wir gehen davon aus, dass die Vorhersehbarkeit, das schnelle Wiederherstellungsprofil und die hohen
Erfolgsraten von BYFAVO dazu beitragen werden, den Patientendurchsatz zu maximieren und potenziell
wirtschaftliche Vorteile zu erzielen, insbesondere in den am stärksten frequentierten klinischen Umgebungen.
Dies muss noch durch weitere Beobachtungen in der realen Umgebung bestätigt werden.

ASA Monitor:
Welche zukünftigen klinischen Szenarien können Sie sich für Remimazolam vorstellen?

Dr. Sorooshian:
Wir glauben, dass BYFAVO eine Schlüsselkomponente in der Sedierungs- und Anästhesiepraxis sein wird.
Das ermutigende Sicherheitsprofil von BYFAVO sollte es auch bei Patienten mit ASA-Werten für den physischen Status III und IV
in einer Vielzahl von Umgebungen und Patientengruppen geeignet machen.

https://pubs.asahq.org/monitor/article/84/10/1/...-of-the-Future-Here

 

28.10.20 12:47

1837 Postings, 2425 Tage mehrdiegernDr. Shaw Sorooshian

am 30.07.2020 wurde von moberg pharma bekannt gegeben, dass Dr. Cindy Wong als chief medical officer bei moberg pharma im herbst 2020 tätig sein wird......

scheinbar scheint der wechsel von moberg zu paion jetzt vollzogen worden zu sein.....

mich wundert nur, dass eine besetzung dieser schlüsselfunktion nicht gemeldet wurde..

vielleich im nächsten newsletter :)  

28.10.20 14:46
1

3442 Postings, 4099 Tage JoeUpdie Leute lernen es nicht

setzen SL um die 2,20 ? trotz Wahlkampfzeiten, Corona und div. Scharmützel in Europa
(Türkei/Frankreich) und gehen dann zur Arbeit, um abends festzustellen, daß ihr Depot leer ist!
Unbelievable!!!
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

28.10.20 14:58

1023 Postings, 1587 Tage M-o-D@ JoeUp

mir geht`s auch nicht besser, obwohl ich keinen SL gesetzt habe. Hoffe dass der Kurs wenigsten wieder ein paar Cent steigt, sonst bekomme ich einen "margin call" von meinem Broker, d.h. dann entweder Kohle "beschaffen" oder ein "paar" Aktien verkaufen ..... ärgerlich ......  

28.10.20 15:19

3442 Postings, 4099 Tage JoeUpfür einen Zock

ist die Situation gut, da mit einer ebenso heftigen Gegenreaktion zu rechnen ist. In 5 Tagen ist der DAX
um 1.100 Pkt. (rd. 9 %) runter. Das schreit nach Korrektur - nach oben!  
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

28.10.20 16:01

2694 Postings, 3778 Tage nuujMit Korrektur,

da wäre ich noch was vorsichtig. Corona als Begründung, ich denke eher an den Wahlausgang in USA. Schön ist, dass der DAX ein Downgap gemacht hat. Dahin kommt man meist wieder an die obere Grenze.
Von daher cash halten und einsteigen, wenn es passt. So Ende Januar wäre mein avisiertes Ziel. Dann ist die Wahl USA Schnee von gestern (Ernennung am 20.01.2021), der Brexit durch und der Markt kann sich etwas beruhigen. Covid bleibt die Unbekannte. Paion kann das alles über sich ergehen lassen. Da wird sich in 2021 was zeigen müssen (Zulassungen, Supplychan)).
Sowieso haben jetz die Verkäufer wieder Geld und werden wieder kaufen.  M-o-D #5863. Aktien auf Puff zu kaufen. Das wäre bei mir Grenzüberschreitung. Mache ich nicht. Mit solchen Dingen wurde mal der Black Friday ausgelöst bzw. endete auch die Tulpenhausse.  

28.10.20 16:12

1023 Postings, 1587 Tage M-o-D@nuuj

trade seit Jahren täglich (auch mit hohen Beträgen), in manchen Situationen nutze ich diese Möglichkeit aus., aber nie so, dass es existenzbedrohend für mich sein könnte.  

28.10.20 16:15

3442 Postings, 4099 Tage JoeUpAktien sollte man nicht im Puff kaufen :-)

Corona spielt für mich insoweit eine Rolle, da fast alle Staaten in Europa stark steigende
Inzidenzzahlen haben und über generelle bis regionale lock downs reden.
Davon wäre die Wirtschaft extrem stark betroffen!
-----------
"Es gibt keine freien Märkte mehr; es gibt nur Interventionen." Chris Powell

28.10.20 17:49
1

1023 Postings, 1587 Tage M-o-Djetzt kommst du (oder ihr) daher .....

"Aktien sollte man nicht im Puff kaufen", hättest das nicht früher sagen können ?  :)  

28.10.20 18:05
2

2694 Postings, 3778 Tage nuujDeutung

auf Puff heißt in der Paionhauptstadt, auf Kredit. Hoffe, dass M-o-D nicht zu den 75 % der Anleger gehört, die Verlust mit die CFD´s mit Margin machen. Wäre heute ein schöner Puttag gewesen.
Berlin hat heute die Marschrichtung für die nächsten 4 Wochen vorgegeben. Schön, dass die Wirtschaft gestützt werden soll. Das könnte wieder für etwas Auftrieb sorgen. Auch für Paion. Der Kursverlust ist im Prinzip völlig unverständlich. Die Finanzwelt tickt halt manchmal anders. Es ist einfach zuviel Geld vorhanden.  

28.10.20 18:18

1023 Postings, 1587 Tage M-o-D@nuuj

ne, CFDs handle ich nur intraday, aber nicht Paion. Und wenn, dann fast nur DAX short zum Hedgen (ist aber auch schon ne Weile her).

Paion ist bei mir eher als Langfrist-Invest gedacht, genauer gesagt habe ich vor, mindestens bis EU-Zulassung für AA zu halten, also bis Ende nächstes Jahr.

 

28.10.20 18:22
1

430 Postings, 2354 Tage fbo|228743559Angela Medikamentenknappheit

In der Ansprache wurde auch Medikamentenknappheit erwähnt. So wie es für Impfstoffe beschleunigte Zulassungsverfahren gibt, so könnte es doch auch mit Byvavo in der Intensivmedizin laufen.

So traurig die Corona Lage auch ist, die Wirtschaft wird so gut möglich am Laufen gehalten und Paion gehört letzten Endes nicht zu den Verlierern.

 

28.10.20 18:46
2

1023 Postings, 1587 Tage M-o-DZurück zu Paion:

zum Vermartungsstart in den USA schrieb Acacia in ihrer letzten Meldung (mit google):

"... Wir werden sofort mit dem Etikettieren und Verpacken unseres Lagerbestands an kommerziellen Produkten beginnen, damit wir BYFAVO den Patienten so schnell wie möglich zur Verfügung stellen können. ..."

https://acaciapharma.com/news/2020/10/...-commercial-launch-in-the-us

Diese Meldung kam am 06.10.2020, also vor ungefähr 3 Wochen. Da nur noch etikettiert und verpackt werden muß, ist kurzfristig mit Vermeldung des Vermarktungsstartes zu rechnen m.M.

Dies müsste eigentlich einen ordentlichen Kurssprung zur Folge haben ....

 

28.10.20 19:13
1

5077 Postings, 5697 Tage Fortunato69schade der tag heute

für jeden der eine SL gesetzt hatte.
Die Geschichte mit paion ist zu Spannend um nur zuzusehen!
Es hat sich nichts zum schlechten verändert !  

28.10.20 19:29
1

1023 Postings, 1587 Tage M-o-D... für einen positiven Vermarktungsstart in USA

spricht m. M. :

Das Vertriebsteam für Byfavo ist bekanntlich dasselbe wie das für Barhemsys .

Aus der letzen Acacia- Präsi (mit google):
"Das Team hat direkte Erfahrung mit der erfolgreichen Einführung von OFIRMEV auf demselben Markt bei denselben Schlüsselkunden".

Byfavo wurde am 02.07.2020 zugelassen und durfte somit ab da offiziell beworben werden. Vermarktungsstart für Barhemsys war am 23.08.2020.
Somit kann man davon ausgehen, dass schon seit diesem Zeitpunkt Byfavo-Verkaufsgespräche mit Kunden geführt werden.  

Seite: 1 | ... | 273 | 274 |
| 276 | 277 | ... | 286   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln