Aurelius

Seite 673 von 677
neuester Beitrag: 07.12.21 20:42
eröffnet am: 30.03.17 10:12 von: tom.tom Anzahl Beiträge: 16915
neuester Beitrag: 07.12.21 20:42 von: Crove Leser gesamt: 5634373
davon Heute: 213
bewertet mit 33 Sternen

Seite: 1 | ... | 671 | 672 |
| 674 | 675 | ... | 677   

13.10.21 09:35

1429 Postings, 4517 Tage mh2003@Perca

Ich lese es so, dass Aurelius die Firma im September übernommen hat :) - So schnell gehen nur wenige M&A deals vonstatten ...  

14.10.21 17:47
2

2931 Postings, 2087 Tage zwetschgenquetsche.Verweis auf Eco Schulte und HIG

1) Wenn ich an Türen denke, denke ich an den erfolgreichen Mittelständler Eco Schulte (https://www.eco-schulte.com/ ). Bei dem kann man gut sehen, dass Türen ein sehr technologisches Produkt sind und aus mehr, als nur Holz bestehen. Da kann man produktmäßig und technologisch sicherlich einige Potentiale bei Unilux heben und angesichts des Immobilienbooms; und selbst wenn der abflacht, angesichts von Renovierung und Ähnlichem, wird die Nachfrage an Türen ganz sicher nicht sinken.
Gebe noch weitere positive Aspekte und ich bin sehr auf dem Kaufpreis gespannt. In gewisser Weise wird es ja im Q3-Bericht oder im GB2021 stehen.

Übrigens: Letzt hier mal den untenstehenden Absatz zu HIG: https://www.businesswire.com/news/home/20210706005435/de/
erinnert mich doch sehr an die Aurelius Group - nur nochmals größer. ;-)
 

14.10.21 22:27

781 Postings, 130 Tage MrTrillion3DE000A0JK2A8 - Aurelius

Bei Aurelius kam es zuletzt zu größeren Kursverlusten. Dies macht die Aktie fundamental attraktiv.
 

18.10.21 11:03

37 Postings, 118 Tage the_austrianGrundlose Kursschwäche

... sehe ich ähnlich, allerdings wird Aurelius immer noch von vielen Marktteilnehmern sehr skeptisch betrachtet, was einen Kursanstieg verhindert.

Aus meiner Sicht braucht Aurelius momentan dringend einen richtig schönen Exit-Erfolg. Die letzten Aussagen des Vorstandes interpretiere ich so, dass dieser auch bald kommen wird.  

19.10.21 12:06
1

251 Postings, 1389 Tage CroveWir haben zugekauft.

Der Kurs ist absurd daher zugekauft...  

21.10.21 11:31
6

35 Postings, 667 Tage Blue_85Distrelec Group

Es ist eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: Nur 18 Monate nach der Übernahme durch AURELIUS steht die Distrelec Group vor dem erfolgreichsten Geschäftsjahr der Unter­nehmensgeschichte. Für das laufende Jahr rechnet das Handelsunternehmen von elektronischen und technischen Komponenten mit Hauptsitz in Manchester (UK) und Nänikon (CH) erstmals mit einem Umsatz von mehr als 200 Millionen EUR und wächst deutlich zweistellig. ?Für das laufende Geschäftsjahr erwarten wir auf Basis des Wachstums und erheblicher Effizienzsteigerungen entlang der eingeleiteten Digitalisierung erstmals ein EBITDA von mehr als 10 Prozent?, so AURELIUS-Operating Partner Stephan Rahmede.

Er hatte das Unternehmen in Doppelfunktion als AURELIUS Manager und CEO nach der Übernahme im April 2020 geleitet und unter der Leitmaxime ?Back to the digital Future? ein umfassendes Digitalisierungs- und Performance Improvement Programm initiiert. Dadurch sei es gelungen, trotz Pandemie, die mitten in der Neuausrichtung über weite Strecken keinen Bürobetrieb im Headquarter zuließ, Distrelec mit seinen rund 500 Mitarbeitern neu zu positionieren und auf den Markt auszurichten sowie die Ertragskraft deutlich zu steigern.

Holger Ruban seit 1. Oktober neuer CEO
Stephan Rahmede wird in das Supervisory Board von Distrelec wechseln. Denn zum 1. Oktober hat Holger Ruban seine Nachfolge als CEO der Distrelec Group angetreten. ?Es ist uns gelungen, mit Holger einen absoluten Industrieexperten als CEO für diese Aufgabe zu gewinnen, der auf das AURELIUS-Fundament aufsetzt und die Distrelec Group auf den nächsten Level der Entwicklung bringen wird?, so Stephan Rahmede.

Der 51-Jährige Ruban hat als Geschäftsführer und Beirat mehr als 15 Jahre Erfahrung auf C-Level und ist seit mehr als 20 Jahren im Multi-Channel-B2B-Handel mit elektronischen Bauteilen tätig. Als CEO von Conrad Electronic und zuvor geschäftsführender Direktor von Farnell verfügt er über eine Expertise in der Industrie, die ihn als absoluten Branchenkenner kennzeichnen. Zuletzt war Ruban als geschäftsführender Direktor für die Rademacher Geräte-Elektronik GmbH tätig. In der Branche gilt er als Spezialist für nachhaltiges Unternehmenswachstum und die Steigerung des Unternehmenswertes. Bei der Distrelec Group soll er damit die nächste Wachstumsphase einleiten.

Eine Aufgabe, die Holger Ruban selbst mit den Worten umreißt: ?Die Erfolgsgeschichte weiter voranzutreiben und weitere Wachstumsfelder zu erschließen ? das sind die beiden Zielsetzungen, die zentral sind für das, was unsere Arbeit im nächsten Entwicklungsschritt bestimmen wird. Dabei wird es darum gehen, im Team die Themen Innovation und Kundenzentrierung weiter voranzutreiben.?

ÜBER DISTRELEC
Die Distrelec Group mit Hauptsitz in Manchester (UK) und Nänikon (CH) ist mit rund 500 Mitarbeitern ein führender Online-Distributor von elektronischen und technischen Komponenten im B2B-Bereich. Neben seinen Hauptabsatzmärkten Schweiz und Schweden verfügt das Unternehmen über eine starke Marktposition in insgesamt 17 europäischen Ländern. Das Produktportfolio zeichnet sich besonders durch einen starken Fokus auf MRO-Komponenten sowie ein auf B2B-Kunden ausgerichtetes Angebot aus.

Quelle: https://aurelius-group.com/equity-opportunities/...gen-wachstumskurs/  

21.10.21 11:57

251 Postings, 1389 Tage CroveBald gibt es Zahlen...

Am 11 Nov wird Aurelius seine Bücher für uns Öffnen!
Ich rechne mit einem Soliden Zahlenwerk und einem Gewinn der deutlich die Marke von €1 pro Aktie überschreitet.
Ganz Vorsichtig geschätzt!  

21.10.21 15:56
7

2385 Postings, 3123 Tage Johnny UtahAuf der IR Seite von

Aurelius ist eine Präsentation vom September zu einer Berenberg/Goldmänner Konferenz abrufbar. Dort ist u. a. zu lesen, dass man in Q4 für den Restverkauf von OD einen niedrigen zweistelligen Betrag erhält und man in Summer 160 Mio. erhalten hat. Das sind jetzt nicht die ganz großen Gewinne, wie man sie sich anfangs versprochen hatte, aber es ist ein schöner Erfolg.

https://aurelius-group.com/equity-opportunities/...ations/uebersicht/

Hinsichtlich CalaChem lohnt es sich, nicht nur die Überschrift der Artikel zu lesen, sondern den ganzen Bericht. Was schlecht für die Arbeitnehmer ist, ist nicht schlecht für die Gesellschaft. Man baut die Gesellschaft zum gewinnträchtigen Dienstleister um, der den Chemiepark samt relativ grüner Energieversorgung als Dienstleister zur Verfügung stellt. Dies kann man natürlich mit weniger Arbeitnehmern umsetzen. Es ist zu hoffen, dass die Leute bei den im Industriepark angesiedelten Unternehmen Arbeit finden, aber CalaChem selbst ist gut aufgestellt.  

21.10.21 16:40

2385 Postings, 3123 Tage Johnny UtahZweistelliger Betrag...

Millionen sind gemeint, nicht 20 Euro. :-)  

22.10.21 10:30

92 Postings, 5578 Tage sturmhpWie kann das Aktien-Volumen gesteigert werden ?

Läuft das eigene Aktien-Rückkaufprogramm noch ?
Lt.  Ariva Info gibt es 27,7 Mio. Aktien.
Wäre ein Aktiensplitt sinnvoll um die Aktienanzahl zu erhöhen ?  

24.10.21 16:30
11

2931 Postings, 2087 Tage zwetschgenquetsche.Portfolio weiter gut

Wenn man sich die Präse zum Q1 aufruft (Folie 17 unter https://aurelius-group.com/site/assets/files/4806/...2021_2pmcet.pdf) und daneben in einem weiteren Browsertab die Präsentation der Berenberg-Konferenz (Folie 15 unter https://aurelius-group.com/site/assets/files/3834/...0_09_2021_e.pdf) kann man das Portfolio von Ende März 2021 zu Ende August 2021 vergleichen.

Das Fazit der Gegenüberstellung fällt positiv aus.
Oben hat sich wenig verändert. Heißt, keinem Unternehmen ist es schlecht ergangen. VAG ist sogar etwas höhergestuft worden.
Mittig hat sich auch wenig verändert.
Unten hat sich etwas mehr verändert, und zwar sind mehrere Firmen, wie Pullmann, GKN und Zentia nach oben gekommen. Sie sind nun mittig.
Pullmann und GKN konnte ich mir denken, Zentia überrascht und erfreut mich umso mehr :-)

Man kann nocht weiteres vergleichen und Gutes entdecken.
So hat man auch im HJ (bzw. bis Ende Aug.) wieder mal weniger Restrukturierungsfw. gehabt, obwohl Corona ja weiterhin wirkt (nur anders, als noch 2020). Um die operative Performance im Portfolio ist es also weiterhin gut bestellt.
Und wenn man sich die Cashzahlen anguckt, kann man einen Kaufbetrag für die Neuerwerbe im niedrigen 2-stelligen Mio.-Bereich vermuten.


 

29.10.21 15:49

51 Postings, 548 Tage phoenix1965Zahlen

werden super sein  

01.11.21 09:49
3

98 Postings, 1465 Tage MandrelmountainAuf-On bei NDS-Group

DGAP-News: AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Firmenübernahme AURELIUS Tochter NDS Group AS erwirbt norwegischen Händler für Werkstattausrüstungen Nordic Lift 01.11.2021 / 09:00 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AURELIUS Tochter NDS Group AS erwirbt norwegischen Händler für Werkstattausrüstungen Nordic Lift

- Akquisition stärkt das AutoMateriell-Geschäft von NDS und macht es zu einem führenden Anbieter von Werkstattausrüstung in Norwegen

- Zweite Add-on-Akquisition innerhalb von zwölf Monaten zeigt die erfolgreiche Neupositionierung von NDS als Buy-and-Build-Plattform und Konsolidierer auf dem nordischen Ersatzteilmarkt

- Transaktion unterstreicht die Strategie von AURELIUS, seine Portfoliounternehmen durch Add-ons zu stärken

München/Oslo, 1. November 2021 - Die NDS Group AS, eine Tochtergesellschaft der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8), erwirbt den norwegischen Händler für Werkstattausrüstungen Nordic Lift mit Sitz in Trondheim, Norwegen, von Knut Ulseth und Frode Rosmæl. Diese Transaktion ist der zweite Zukauf von NDS in den vergangenen zwölf Monaten und stellt eine strategische Ergänzung des NDS-Ausrüstungsgeschäfts AutoMateriell dar. Sie untermauert die Wachstumsstrategie der NDS-Gruppe, ihr Geschäft als führender norwegischer Großhändler mit einem landesweiten Logistiknetzwerk und einem äußerst attraktiven Produkt- und Dienstleistungsangebot für ihre Werkstattkunden auszubauen. Die Strategie von AURELIUS, seine Portfoliounternehmen durch Add-ons zu stärken, hat zu einer weiteren hoch synergetischen Transaktion geführt, deren Abschluss in den kommenden Tagen erwartet wird. Über finanzielle Details haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.  

01.11.21 10:37

251 Postings, 1389 Tage CroveNa...

Ich bin auf die Zahlen gespannt und bin zuversichtlich das sie gut aussehen werden da die Mitteilungen sowie die Präsentation sehr gut aussehen.  

01.11.21 12:02

251 Postings, 1389 Tage CroveEs ist

Zum Weinen zu welchen Kursen Aurelius verkauft wird!
NAV liegt jetzt bei Euro 39 bis Euro 41.
Heute wurde wieder ein Add On getätigt!
 

01.11.21 13:21
1

251 Postings, 1389 Tage CroveEs gibt noch einen Zukauf...

Der Aurelius Fond hat die Aktivitäten von McKesson UK erworben.
Größter Zukauf in der Unternehmensgeschichte.
 

01.11.21 15:52
5

2931 Postings, 2087 Tage zwetschgenquetsche.McKesson-Deal

Ich empfehle den Branchendienst Apotheke-Adhoc, um auf dem Laufendem zu bleiben zum Deal.
Siehe auch https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/...wird-zerschlagen/

Und wenn man sich dort die vielen Artikel zu den verschiedenen Übernahmen im Pharmagroßhandel durchliest (z.B. den kürzlichen Verkauf von den weiteren Europa-Geschäften McKessons an Phoenix) bekommt man ein Gefühl dafür, wie dort manches kaputtgespart wurde und das ein Schwerpunkt auf den Ausbau des digitalen Geschäfts, die Auslastungsverbesserungen und Lieferoptimierungen besteht. Aurelius Expertise in Sachen Mobilität durch Rivus, E-Commerce und generell Handel (idealshopping, Office Depot, Distrelec), Healthcare (transform hospital und die Ventures davor) ist sicherlich sehr nützlich.

Wird wohl entweder darauf hinauslaufen, mehr Richtung vollintegrierter Konzern zu werden, oder es wird filetiert.

Bin schon sehr gespannt auf die NAV-Entwicklung ab Q2/22 und später, wenn dieser Deal auch über nette News Eingang in das Zahlenwerk Aurelius' findet.

 

01.11.21 19:26
1

251 Postings, 1389 Tage CroveAuf alle Fälle...

sind das zwei schöne und Willkommene Deals!

Das einige, zu Kursen Aurelius Aktien verkaufen die sowas von SUPER GÜNSTIG sind ist für mich unverständlich?

Auf den NAV bin ich gespannt! Allerdings werden die jetzt gekauften Beteiligungen Add-On wohl nicht bei den Quartalszahlen enthalten sein da die Geschäfte erst noch Final übernommen werden müssen und das dauert halt ein bisschen.
 

02.11.21 09:25
1

251 Postings, 1389 Tage CroveVerkauft!

Office Depot ist heute an die neuen Eigentümer übergegangen.
Das spült einiges an Geld in die Kasse.
Lt. Technische Analyse geht es rauf auf Euro 29,2.
Es gibt 3 verschiedene Analysten Meinungen zu Aurelius.
Alle empfehlen zu Kaufen mit Kursziel en zwischen Euro 38,6 bis Euro 56,00.

Momentan wird die Aktie zu billig abgegeben.  

02.11.21 09:26

35 Postings, 667 Tage Blue_85Verkauf von Office Depot Europe abgeschlossen

- Carve-out und umfangreiche Neuausrichtung unter dem Dach von AURELIUS seit 2017
- Strategische Teilexits ebnen Weg zum nunmehr erfolgten vollständigen Verkauf von Office Depot Europe

München, 2. November 2021 ? Die AURELIUS Equity Opportunities (ISIN: DE000A0JK2A8) hat den Verkauf von Office Depot Europe an den strategischen Investor RAJA (mit Sitz in Roissy, Frankreich) mit Wirkung zum 1. November 2021 abgeschlossen. Die RAJA-Gruppe ist Europas führender B2B-Versandhändler von Verpackungen sowie Betriebs- und Lagerausstattung und ein wichtiger Akteur auf dem Markt für Bürobedarf und -möbel. Finanzielle Details der Transaktion wurden nicht bekannt gegeben.

Carve-out und umfangreiche Neuausrichtung unter dem Dach von AURELIUS seit 2017

Office Depot Europe wurde 2017 von AURELIUS in Form eines Carve-outs vom US-Konzern Office Depot, Inc. übernommen. Seither hat AURELIUS umfangreiche Investitionen in die E-Commerce-Aktivitäten sowie IT-Transformation des Unternehmens getätigt, was zur strategischen und operativen Neuausrichtung von Office Depot Europe führte. Der Fokus lag dabei auf dem Geschäftsbereich sowie der Marke Viking und deren Stärke im E-Commerce-Geschäft, welcher fast 90 Prozent der Umsätze im Online-Geschäft generiert.

Mit den Marken Viking und Office Depot ist das nun veräußerte Unternehmen in mehreren europäischen Märkten in der DACH-Region, Benelux, Großbritannien und Irland präsent und beliefert einen Kundenkreis, der von kleinen Start-ups bis hin zu Großkonzernen reicht. Es verfügt über langjährige Erfahrung und Expertise im Markt für Bürobedarf, eine integrierte Omnichannel-Plattform und über engagierte Expertenteams für seine wichtigsten Segmente und Marken.

Strategische Teilexits ebnen Weg zum nunmehr erfolgten Verkauf des verbliebenen Geschäfts von Office Depot Europe

In den vergangenen drei Jahren wurden bereits wesentliche Unternehmensteile an strategische Investoren veräußert, um im Rahmen der Gesamtstrategie den unterschiedlichen Phasen der Entwicklung Rechnung zu tragen. Nach der Veräußerung seiner Aktivitäten in Süd-, Ost- und Nordeuropa sowie Teilen des Contract-Geschäfts in Großbritannien und Irland im Verlauf der letzten drei Jahre schließt der heutige Verkauf des verbliebenen Geschäfts im nördlichen Westeuropa den Exit aus dem Investment Office Depot Europe ab.

?Mit Hilfe unserer operativen Experten konnten wir Office Depot Europe nach Abspaltung vom vorherigen Eigentümer Office Depot Inc. über die letzten Jahre strategisch und operativ neu und zukunftsfähig aufstellen. In Summe konnte durch die bereits erfolgten Teilverkäufe einzelner Ländergesellschaften an verschiedene strategische Verkäufer die erfolgreiche Transformation in Shareholder Value umgemünzt werden und mit RAJA haben wir letztendlich für den verbliebenen Teil in Zentraleuropa den perfekten Käufer gefunden. Ein großer Dank geht an das Team, das gezeigt hat, wie wir bei AURELIUS mit komplexen Situationen erfolgreich und konsequent umgehen und so für alle Stakeholder eine optimale Lösung für die Zukunft entwickeln?, so Matthias Täubl, CEO der AURELIUS Equity Opportunities. ?Ich wünsche Office Depot als Teil der RAJA-Familie alles Gute für die gemeinsame Zukunft.?

Danièle Kapel-Marcovici, CEO der RAJA-Gruppe: ?Der Abschluss der Transaktion markiert einen wichtigen Meilenstein. Die Übernahme von Office Depot Europe wird unsere Position in Europa stärken. Wir freuen uns sehr, die 1.500 neuen Mitarbeiter willkommen zu heißen, die eine Fülle von Erfahrungen und Kenntnissen mitbringen und uns dabei helfen werden, unser strategisches Ziel zu verwirklichen, ein globaler Partner für Unternehmen ? von Start-ups bis hin zu großen multinationalen Konzernen ? auf dem europäischen Büroartikelmarkt zu werden.?

AURELIUS wurde bei der Transaktion von PwC (M&A), Deloitte (Financial Due Diligence) und Jones Day (Legal) beraten.

Quelle: https://aurelius-group.com/equity-opportunities/...-investor-raja-ab/  

03.11.21 09:57
1

35 Postings, 667 Tage Blue_85Hauck & Aufhäuser erhöht Kursziel für Aurelius AG

Hauck & Aufhäuser erhöht Kursziel für Aurelius AG von ?56 auf ?60. Buy.

Quelle: https://aurelius-group.com/equity-opportunities/...ations/uebersicht/  

03.11.21 10:07

51 Postings, 548 Tage phoenix1965supi

03.11.21 10:25

251 Postings, 1389 Tage CroveUnglaublich!

Zu welchem günstigen Kurs Aurelius verkauft wird!
Wir haben die letzten zwei Tage über 500 Stücke zugekauft.
Jetzt halten wir über 4K und sind dick im Plus!
Die Dividende wird ausserdem wohl nicht schlecht ausfallen.
 

04.11.21 10:07

51 Postings, 548 Tage phoenix1965FREUNDE

BIS WEIHNACHTEN 36 Euro  

04.11.21 10:55

408 Postings, 1625 Tage Daniel1102Puuuhhhh

Endlich nicht mehr im roten Bereich.
Hat lange gedauert, aber Sitzfleisch zahlt sich ab und zu doch aus.
Bei Aurelius habe ich da nie wirklich gezweifelt.
Alleine wegen der Dividende und der m.M.n. nicht ganz nachvollziehbaren Unterbewertung.
Hoffentlich nehmen wir nun mal ein bisschen Schwung auf und bewegen uns endlich mal wieder auf >30 zu.  

Seite: 1 | ... | 671 | 672 |
| 674 | 675 | ... | 677   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln