Der USA Bären-Thread

Seite 1 von 6051
neuester Beitrag: 24.11.20 21:15
eröffnet am: 20.02.07 18:45 von: Anti Lemmin. Anzahl Beiträge: 151260
neuester Beitrag: 24.11.20 21:15 von: walter.eucke. Leser gesamt: 17602134
davon Heute: 4204
bewertet mit 460 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6049 | 6050 | 6051 | 6051   

20.02.07 18:45
460

65014 Postings, 6046 Tage Anti LemmingDer USA Bären-Thread

Dies ist ein Thread für mittelfristig orientierte Bären (keine Daytrader), die im Laufe dieses Jahres mit einem stärkeren Rückgang der US-Indizes rechnen - u. a. auf Grund folgender Fundamental-Faktoren:





1.  Zunehmende Probleme im US-Housing-Markt wegen Überkapazitäten, fallender Preise,
    rückläufiger Verkaufszahlen und fauler Hypotheken, vor allem im Subprime-Sektor

2.  Auf Grund dessen mögliche Banken-, Junkbond- und/oder Hedgefonds-Krise
    (HSBC warnte bereits)

3.  Überschuldung der USA im Inland (negative Sparquote, Haushaltsdefizit)
    und im Ausland (Handelsdefizit)

4.  Möglicher weiterer Wertverlust des Dollars zum Euro (zurzeit bereits über 1,30)

5.  Anziehende Inflation wegen Überschuldung und unkontrollierten Geldmengenwachstums

6.  Weitere Zinserhöhungen der Fed zur Inflationsbekämpfung

7.  Rückgang des US-Konsumentenvertrauens und weniger Konsum wegen der
    Liquiditätsrückgänge und drückender Housing-Schulden

8.  Rückabwicklung von Yen-Carry-Trades, weil Japan die Zinsen erhöht
    -> Ende der "globalen Hyperliquidität"

9.  Probleme im Irak, wachsende Kriegsgefahr in Iran/Nahost, Ölpreis-Anstieg

10. Terrorgefahr

11. Überbewertung der US-Aktien (das DOW-JONES KGV für 2006 liegt bei 24,25,
    das des SP-500 bei 19)

12. Aktien-Hausse der letzten vier Jahre verlief ohne nennenswerte Korrekturen
    (untypisch)





Dieser Thread soll meinen inzwischen leider teilweise gelöschten Doomsday-Bären-Thread ersetzen. Außerdem möchte ich in diesem Eingangsposting deutlich machen, dass der Fokus auf USA liegt (der DAX spielt nur am Rande eine Rolle, da die wirtschaftliche Lage hier zu Lande besser ist).

Ich wünsch mir in diesem Thread eine faire, offene und vor allem sachliche Diskussion, möglichst wenig persönliche Querelen, Beleidigungen und sinnlose Hahnenkämpfe. Wer notorisch stört und Unfrieden stiftet oder rassistische Sprüche ablässt, kommt auf die Ignore-Liste (was weitere Postings hier verhindert).
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6049 | 6050 | 6051 | 6051   
151234 Postings ausgeblendet.

23.11.20 19:02
1

3842 Postings, 934 Tage walter.eucken4 days till ... empty stores..

4 tage vor black friday.

sicher werden auch dieses jahr online super umsätze gemacht, aber die shoppingcenter in den usa könnten dieses jahr halbleer bleiben, so richtig deprimierend halbleer...

black friday ... für den stationären handel seh ich SCHWARZ...  

23.11.20 19:27
1

1766 Postings, 1505 Tage KatzenpiratCorona in der CH

Da Corona hier auch mal diskutiert wird, aber OT ist, erlaube ich mir einen Hinweis auf einen Beitrag (und den darauffolgenden) von mir im Ökonomen-Thread. Trotz moderater Massnahmen stehen wir nicht schlechter da als Länder im Lockdown.
 

23.11.20 19:58

15618 Postings, 5838 Tage pfeifenlümmelCAC 40

braucht was auf die Nase.  

23.11.20 20:16

15618 Postings, 5838 Tage pfeifenlümmelAuch der FTSE

ist nun zu frech geworden, mein Jack Russel knurrt gewaltig.  

23.11.20 22:42
1

2693 Postings, 381 Tage Aktiensammler12Sagt mal,

ist doch echt wieder heftig heute...

Xpeng +35%, TUI, American Airlines alles im Höhenflug.
Schuldenberge scheinen keine Rolle mehr zu spielen.

Markus Koch meinte heute, dass alle großen Fonds fast all In sind und kaum einer mehr short...  

24.11.20 00:54
1

2126 Postings, 7607 Tage fwsOffizieller Übergang zu Biden beginnt!

24.11.20 10:32
1

12946 Postings, 4870 Tage wawiduUmschichtung von Tech-Werten in Value-Werte?

Diese Hypothese wurde hier schon mehrfach gepostet. Ist dem jedoch tatsächlich so? Nun, gestern schloss der NDX auf Vortagsniveau, der DOW gewann 1,12 %, davon legten Boeing und Chevron deutlich  über 5 % zu. Der S&P 600 Small Cap Index ging jedoch mit plus 2,23 % aus dem Handel.  
Angehängte Grafik:
aapl_12m.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
aapl_12m.png

24.11.20 13:55
2

14881 Postings, 2832 Tage NikeJoeOT: Hard-Lockdown in AT

Hier die aktuellen Sterbe-Zahlen (MIT und AN) der Pandemie:

Österreich hatte in der Welle 1 eine deutliche Untersterblichkeit (das war damals die sicherste Pandemie aller Zeiten, sogar das Pflegepersonal mussten in Kurzarbeit gehen) und jetzt in der klarerweise zu erwartenden Welle 2 eine ganz leichte Übersterblichkeit, die wieder dramatisiert wird. Die Auslastung der Spitäler liegt aktuell in AT bei unter 60%. Auch hier gibt es keine Engpässe, die auf eine Pandemie hinweisen könnten. Okay, der Hard-Lockdown bremst jetzt natürlich. Aber die Kollateralschäden werden wieder maximiert. Alle anderen Maßnahmen hatten ohnehin fast nix gebracht.

Schweden ist wieder auffällig. Kaum mehr Covid-Tote! Die hatten die Epidemie sichtlich in der ersten Welle abgearbeitet. Aber alle Obergscheiten (Experten!) in Europa haben gebrüllt welche unsolidarischen Unmenschen das in Schweden sind...
 
Angehängte Grafik:
20201124-coronavirus_pandemic_(covid-19)-....gif (verkleinert auf 35%) vergrößern
20201124-coronavirus_pandemic_(covid-19)-....gif

24.11.20 14:27

1865 Postings, 557 Tage SEEE21Komisch, dass Schweden seinen Sonderweg

24.11.20 14:48

2153 Postings, 102 Tage 123pLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 24.11.20 16:05
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

24.11.20 16:11

5046 Postings, 3772 Tage Murmeltierchenschweden

seit oktober steigen infektionen  (pcr-positive)wie überall - tote ( mit oder an)sind kaum zu beklagen  

24.11.20 16:37

65014 Postings, 6046 Tage Anti LemmingdAU 30tAUsend

AU!

 
Angehängte Grafik:
hc_3602.jpg (verkleinert auf 54%) vergrößern
hc_3602.jpg

24.11.20 16:39
1

65014 Postings, 6046 Tage Anti LemmingExtreme Greed

 
Angehängte Grafik:
hc_3603.jpg (verkleinert auf 79%) vergrößern
hc_3603.jpg

24.11.20 17:29

65014 Postings, 6046 Tage Anti Lemmingnun eindeutig:

 
Angehängte Grafik:
hc_3604.jpg
hc_3604.jpg

24.11.20 17:54
1

2693 Postings, 381 Tage Aktiensammler12Dann wird's

wohl doch eine Weihnachtsralley.

Echt krass mit welchem Tempo einige Werte steigen. Bei meinen Ölern war ich vor ein paar Tagen noch tausende im Minus und jetzt plötzlich Plus...
Aber wehe es würde eine Meldung kommen dass der Impfstoff doch nicht wirkt.... oder der Virus mutiert...

Wie schätzt Ihr sowas ein?  

24.11.20 18:02

1120 Postings, 1262 Tage HansiSalamiCovid ist gegessen. Schrecken verloren

Wenns rueckschlag gibt, zuckts bissel nach unten.
Demnaechst duerfte ein korrektuerchen folgen. Glaub nicht an mehr wie 5 o. 10 Prozent
Siehe fear and gread von AL eingestellt.

Dann ab weihnachtsrally mit deutlicher uebertreibung.
 

24.11.20 18:37

3842 Postings, 934 Tage walter.euckenoel läuft wie geschmiert..

oel läuft wie geschmiert.

noch hält die mengenbeschränkung der opec+ wie es aussieht. und nächstes nach werden wir die folgen sehen, welche ein halbes jahr praktisch ohne exploration haben werden - oelquellen haben nämlich eine degression, manche weniger und manche sehr stark (fracking). da dürfte noch mancher staunen...  

24.11.20 18:37
1

100539 Postings, 7560 Tage KatjuschaAktiensammler

Gibt ja mittlerweile schon drei Impfstoffe mit guten Aussichten auf Zulassung. 1-2 davon kommen sicherlich zur Anwendung. Und es wird an weiteren gearbeitet, plus diverse Wirkstoffe zur Prävention, die auch nächstes Jahr kommen dürften.

COVID wird sich nächstes Jahr als großes Thema an der Börse auslaufen, vor allem ab Q2, und das antizipiert der Markt aktuell.

Die Frage ist, ob andere Themen wieder hochkochen, wie die finanziellen Auswirkungen der Pandemie auf viele Firmen. Der Staat wird nächstes Jahr bestimmt keine Direkthilfen mehr geben, sondern eher Konjunkturmassnahmen anschieben. Wer da als finanziell angeschlagenes Unternehmen nicht indirekt durch Aufträge profitiert, dürfte nächstes Jahr zeitverzögert in ernste Existenzprobleme schlittern. Und das Thema Geldmenge/Inflation könnte auch irgendwann wieder aufpoppen. Mal schauen ...
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 20:02
1

2126 Postings, 7607 Tage fwsVorstellung der neuen US-Regierung

Gerade live im Fernsehen die Vorstellung einige der wichtigen neuen Leute von Biden's Mannschaft gesehen und es war nach vier Jahren von inkompetenten Trump-Chaoten eine echte Wohltat ihnen zuzuhören. Ein wirklich ganz anderer Politikstil!

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kabinett_Biden
m.faz.net/aktuell/politik/...ns-kabinett-werden-17067786.html  

24.11.20 20:07

787 Postings, 235 Tage tschaikowskyFreut mich,

wenn Ihr das toll findet.
Nur hat Trump eine sehr wirtschaftsfreundliche Politik gemacht - ob Sleepy-Joe das so fortführt, ist noch die Frage.
 

24.11.20 20:15

65014 Postings, 6046 Tage Anti LemmingLance Roberts: Irrationaler Bullischer Überschwang

24.11.20 20:58

3842 Postings, 934 Tage walter.euckenimmer diese fremdwörter

oelquellen leiden natürlich unter regression und nicht degression, liefern also stetig weniger.

aber wahrscheinlich hat eh niemand meinen beitrag #252 gelesen, sonst hätte mich sicher jemand korrigiert. oder es einfach niemand gemerkt...  

24.11.20 20:59
1

100539 Postings, 7560 Tage KatjuschaKlar das niedrigere Steuern und america first

Zunächst mal als wirtschaftsfreundlich wahrgenommen wird.

Volkswirtschaft hat aber immer zwei Seiten der Medaille.

Wo kommt das Geld für die Steuersenkungen her? Was gibt man dafür auf?
Was riskiert man durch viel Protektionsimus?
-----------
the harder we fight the higher the wall

24.11.20 21:15

3842 Postings, 934 Tage walter.euckentrump wirtschaftsfreundlich? i wo!

hat trump mit dem wirtschaftskrieg die negativen handelsalden wieder ins lot gebracht? nein.
hat trump die arbeitslosigkeit massiv verringert? nein.

erreicht hat trump nur zwei dinge: die reichen wurden reicher, das staatsdefizit explodierte.
mehr hat er nicht erreicht.

trumps politik wirtschaftsfreundlich? ein märchen.
ein paar milliardaerskollegen von ihm wurden noch reicher, that's it.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
6049 | 6050 | 6051 | 6051   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Drattle, Kowalski100, Nutzlos, POWWOW, Shenandoah, W Chamäleon, waswiewo, WernerRoberts

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln