Lang+Schwarz nach der Kapitalmaßnahme

Seite 1 von 34
neuester Beitrag: 29.09.22 18:46
eröffnet am: 10.02.22 09:02 von: HSK04 Anzahl Beiträge: 826
neuester Beitrag: 29.09.22 18:46 von: hermann09 Leser gesamt: 140848
davon Heute: 172
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   

10.02.22 09:02
10

723 Postings, 1604 Tage HSK04Lang+Schwarz nach der Kapitalmaßnahme

So jetzt haben wir alle die 3fache Menge an L+S, mal schauen welche Richtung es geht  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
800 Postings ausgeblendet.

20.09.22 13:55

956 Postings, 2960 Tage MaitagIst etwa handeln angesagt?

Wohl dem, der liquide ist.  

20.09.22 14:02

956 Postings, 2960 Tage MaitagLUS

Wenn ich das richtig interpretiere gingen heute morgen allein 10.000 Stück Mühlhan über den Tisch.

Vermutlich um anderes, dies und das, auch Aktien?, zu kaufen.

Wundern.
 

20.09.22 15:09
1

1054 Postings, 1218 Tage thetom200-76% mit dieser Klitsche

Bis Totalvertlust ist es ja nicht mehr weit.
Halte ich für möglich....

Wer weis was da noch alles für "Steuerungereimtheiten" rauskommen.  

20.09.22 15:21

557 Postings, 2786 Tage jake001Totalverlust

das Wort hatte ich in meinem Monolog im Wise-Forum irgendwo mal genannt. Inzwischen sind wir bei 6,2 nach Tief von 3.5. Kann natürlich trotzdem noch ein Totalverlust sein. Und sind für mich auch jetzt noch -50% zum EK. Ist halt grad ne dumme Zeit. Gut, wenn man die nächsten 3 Jahre keine hohen Kredite ablösen muss.  

21.09.22 12:24

74 Postings, 289 Tage hermann09Es gibt potente Käufer

Also ich halte einen Totalverlust nicht für wahrscheinlich.  Dies 12 Euro Linie hat wochenlang gehalten und es sind zig-tausende Aktien zum Preis von 12 Euro plus ver- und gekauft worden. Da weis einer was er will und was er tut.  

21.09.22 17:38
3

219 Postings, 1388 Tage Torsten 250....

Aus meiner Sicht recht interessanter Artikel zu L & S. ( schon paar Tage alt )
https://www.atypischstill.com/allgemein/...-was-ist-ueberhaupt-cum-ex  

22.09.22 00:15

74 Postings, 289 Tage hermann09Torsten250 Interessant

Sehr interessant, aber für mich zu detailreich .  Nachdem alle, die wollten, den Artikel gelesen haben, ist der Kurs wieder gestiegen.  ....gut so....  

23.09.22 14:10

723 Postings, 1604 Tage HSK04nicht ins fallende Messer greifen

das ist jetzt die Strategie die von vielen Investoren beherzt wird. Ich hatte vor ca 3 Monaten ein DAX Stand von 10.800 Pkt als möglich angesehen, jetzt sind wir nicht mehr weit davon entfernt. Wobei für mich nicht die hohen Inflationsraten sondern die Ungewissheit wie und wann der Krieg ausgeht auf die Kurse drückt. Festhalten können wir auch das sich LS im Vergleich zum Gesamtmarkt noch ziemlich gut hält.  

23.09.22 16:54

74 Postings, 289 Tage hermann09eben..LuS hält sich gut

LuS ist immer noch ein sehr profitable Unternehmen.
Wir leben aber in einer Zeit, wo man nicht weiss, was kommen wird:
Blackout 3 Tage-10Tage-5 Wochen
Brownout. ...... dito
Urban riots, Plünderungen, ......
Hyperinflation, Stagflation, Rezession,....
Atomrakete auf Ramstein, ........
..............vielleicht bleibt auch alles so in etwa wie es jetzt ist, aber es wird leider nicht besser.

Alsso ich empfehle Fremdwährungskonten. Selbst die VoBa bietet so etwas an. Oder ein WISE account. Alle meine Investitionen in Nudeln, Speiseöle u.-fette, Milchkonzentrate und Fleischkonserven haben in 6 Monaten 100% Wertsteigerung erfahren und ich werde sie auch noch während der Hyperinflation halten...... weil in Europa kaum noch Dünger hergestellt werden.
Wer fliehen kann, der fliehe..........



 

24.09.22 20:11

74 Postings, 289 Tage hermann09LuS Story geht zuende

Es geht nicht mehr um Qualitäts-Aktien. Es geht darum, was in 3 Jahren eine Qualitäts-Aktie sein wird. Das weis keiner heute.  Ist in 3 Jahren alles wieder besser? Oder haben wir in 3 Jahren den atomaren "showdown" schon hinter uns oder steht er uns dann erst noch bevor?
Oder ist heute alles soweit in Ordnung, so wie es ist?
hermann09 verbreitet nur Panik?
Keiner weis es heute genau!
Also ich habe meine LuS-Aktien zu 90% "einge cashed". Ein paar Tausend werden wohl nicht mehr verkauft werden.
Ich wohne mittlerweile mehrere Tausend Kilometer von Ramstein entfernt.
Ich wünsche Euch allen einen erträglichen Winter und.........dass sich meine Befürchtungen und Sorgen als Hirngespinste erweisen werden.    

26.09.22 09:48
3

40 Postings, 1403 Tage Fab B.LuS Story wird gerade erst wieder spannend!

Gedanken zum Sentiment...

Also wenn ich die Stimmung hier im Forum als Kontraindikator nehmen müsste, dann wäre es Zeit zu kaufen :-D
Aber das deckt sich mit der Anlegerstimmung am Gesamtmarkt, die Stimmung ist einfach sensationell schlecht.
Nach einer aktuellen Sentiment Analyse für US-Anleger war die Stimmung zuletzt im März 2009 noch negativer bezüglich Aktien.
https://www.aaii.com/latest/article/...-of-pessimism-since-march-2009

-> Der Preis der L&S Aktien bestimmt sich wie bei allen anderen Aktien auch durch Angebot und Nachfrage. Da langsam ein Großteil der Pessimisten (offensichtlich die Mehrheit der Anleger im Moment) Ihre L&S Papiere auf den Markt geworfen haben sollten, stellt sich die Frage, aus welcher Richtung der aktuell scheinbar nicht endende Verkaufsdruck kommen wird. Ein Großteil der Pessimisten hat doch aktuell schon ausgecasht, der daraus resultierende Verkaufsdruck liegt doch schon hinter uns.

-> In der aktuellen Phase gehen die L&S Aktien um es mit Kostolanys Worten zu beschreiben aus den Depots der Zittrigen in die Depots der Hartgesottenen und damit sind die Aktien erstmal weg vom Markt. Je mehr Aktien die Hartgesottenen vom Markt räumen desto weniger Potential für weiter fallende Kurse gibt es. Ich kaufe seit Wochen moderat zu und diese Aktien gebe ich nicht so schnell wieder her.

Zum L&S - Geschäftsmodell...

Wer sich mit L&S beschäftigt hat in den letzten Jahren, der sollte festgestellt haben, dass L&S die besten Quartalsergebnisse meldet, wenn die Volatilität am Markt hochschießt, also je stürmischer und ungemütlicher es an den Börsen zugeht, desto mehr Erträge landen bei Lang&Schwarz. Erst geraten alle Anleger in Panik und verkaufen die Aktien aus Ihren Depots, nach ein paar Monaten beginnt sich die Börse zu erholen, die Anleger werden optimistischer und kaufen Ihre Aktien wieder zurück. L&S verdient in solchen Zeiten doppelt, einmal bei Verkauf und einmal bei Kauf. Je höher die Volatilität ist, desto weniger achten die Anleger auf die von L&S angebotenen Spreads (RAUS RAUS - NIX WIE RAUS AUS DEM MAAAARKT! -----paar Wochen/Monate später: AAAH, ES STEIGT, ICH VERPASSE DEN EINSTIEG, KAUFEN KAUFEN), ergo verbessert Volatilität auch die Marge.

Nun werden die ganzen Schwarzmaler kommen und sagen: Die Inflaaation, wer soll den Aktien kaufen? Bei Zukunftssorgen sinkt im allgemeinen der Konsum und steigt die Sparquote. Cash Sparen macht bei Inflation keinen Sinn, also müssen Sachwerte her. Die Aktien bieten aktuell attraktive Einstiegskurse, wenn der Markt nochmal 20-30% fallen sollte sogar sensationelle. Also wird Geld in Aktien wandern und bei dieser Wanderung wird auch wieder L&S verdienen. Alle die richtig unter der Inflation leiden, die haben bisher kein Geld für Aktien gehabt und die werden auch weiterhin kein Geld für Aktien haben.

Wie ihr es dreht und wendet...ich finde L&S unverändert eine gute Depotergänzung und freue mich über den Sturm an der Börse, das wird die Kassen bei L&S klingeln lassen :-)  

26.09.22 11:31

74 Postings, 289 Tage hermann09Lobenswerter Beitrag FabB

Ich fürchte nur, Du kannst diesen Beitrag in drei Monaten genau so wieder posten.

 

26.09.22 12:33

37 Postings, 272 Tage VoltoKeine Eile

Sehe gerade keinen Druck die Aktie zu kaufen.  

26.09.22 15:08

22 Postings, 624 Tage 98er@ FAB B

vielen Dank für deinen Beitrag. Diesen kann ich nur zu 100% unterstützen. Bei der Cum Ex Geschichte gehe ich davon aus, dass alle "offenen Flanken" ausgeleuchtet sind. Damit können wir zwar die Rückstellungen abschreiben aber so isses halt. Mir als langfrist Investor ist es wichtiger, dass der AR einen gestandenen neuen CEO findet und damit ein echter Neustart erfolgen kann. Idealerweise mit einer gut kommunizierten neuen Strategie wie LuS sich am Markt possitionieren wird. Das Potential hat LuS dazu. Zum Thema Kursentwicklung wäre mir noch wichtig, dass LuS ein Beteiligungsmodell für die Mitarbeiter, jenseits der Fixierung auf das einzelne Jahresergebnis findet. Z.B. stock options, die Einbeziehung der Kursentwicklung in die Boniberechnung und/oder eine Langfrist Boni (z.b. 3 J).
Somit sollte für den Mittarbeiter auch die längerfristige Entwicklung im Fokus stehen und icht nur das "schnelle" Geld p.a.

Also schauen wir mal was der AR dann in der nächste HV dazu berichten wird.
 

26.09.22 17:53

675 Postings, 2515 Tage schrmp1978...

Der Porsche Börsengang dürfte in den nächsten Wochen zumindestens die Kasse etwas klingeln lassen.

Nur meine Meinung ...  

26.09.22 17:57

37 Postings, 272 Tage Volto#816

Wegen einer Aktie?  

26.09.22 19:12

675 Postings, 2515 Tage schrmp1978...

Aktueller spread im tradecenter 91,70 zu 93,70 ...  

28.09.22 13:55

74 Postings, 289 Tage hermann09Erst pipelines,...

Erst pipelines, dann Überseekabel, dann Satelliten, dann hacken von Energieinfrastruktur, dann Ölbohrinseln, dann .........

.........also ich investiere zur Zeit nicht und wäre gerne in Afrika  

29.09.22 12:36

1279 Postings, 1970 Tage xy0889das jüngste auf und ab

hat vlt. mal wieder das Handelsvolumen erhöht ..  

29.09.22 12:50

5810 Postings, 1872 Tage CoshaDas Handelsvolumen

ist aber nicht entscheidend, ob L&S daraus auch entsprechend guten Gewinn erzielen kann.  

29.09.22 13:37

114 Postings, 4323 Tage call66Ich glaube,

ich bin Hermann eine Nasenlänge voraus. Bin stolzer Besitzer von Gemfieldsaktien. *s*  

29.09.22 15:24

74 Postings, 289 Tage hermann09Crashes

Die letzten crashes haben bewiesen, dass auch scheinbar "gute" Aktien, als auch Gold und sogar festverzinsliche Wertpapiere "mit crashen", weil die Anleger panisch rausgehen, bzw "aus cashen", um nach der Talsohle wieder investieren zu können.

Nur mit 95 % nicht- Euro- Cashquote haste die Nase vorn.

Lass uns aber bitte wieder bei LuS bleiben.  

29.09.22 15:53

557 Postings, 2786 Tage jake001Ich find den Wechselkurs grad praktisch

und werf meine CHF nach Deutschland. Wenn der Franken wieder "schwach" wird, hab ich schnell 15% Währungskursverlust. Da sind 9% Kaufkraftverlust noch immer die bessere Wahl.  

29.09.22 18:42

74 Postings, 289 Tage hermann09LuS hat ein gutes Geschäft

.....und profitiert vom Auf und AB der Kurse.

Trotzdem habe ich die Aktie verkauft:
- um Gewinne mit zu nehmen. Damals für etwa 20 Euro gekauft (heute 6,7) Heute für etwa 13,5 verkauft.
- um Euro in CHF und USD, NorKr tauschen zu können
- um flexibel auf Marktveränderungen reagieren zu können
- um meine Besteuerung in Dschland auf null zu fahren
- weil die EZB die Zinsen nicht genug anheben kann, um die Inflation zu stoppen,...also Euro wird Lira!
- um Geld zu haben um Dschland verlassen zu können


 

29.09.22 18:46

74 Postings, 289 Tage hermann09jake001

Da kann und will ich nichts zu sagen. Du musst mit Dir selbst klar kommen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
32 | 33 | 34 | 34   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: CEOWengFineArt
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln