Vonovia Aktie

Seite 1 von 154
neuester Beitrag: 30.09.22 11:02
eröffnet am: 05.01.16 13:56 von: Nibiru Anzahl Beiträge: 3846
neuester Beitrag: 30.09.22 11:02 von: Neuling_007 Leser gesamt: 963513
davon Heute: 1087
bewertet mit 13 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
152 | 153 | 154 | 154   

05.01.16 13:56
13

226 Postings, 2460 Tage NibiruVonovia Aktie

Vonovia Aktie
mein TOP im 2016 mal sehen was daraus wird....
mein Tipp beste Aktie in 2016, na die mit den wenigsten Verluste doch ?!


VONOVIA SE
                    §
27,705 Euro +0,10
+0,36 %
WKN: A1ML7J ISIN: DE000A1ML7J1 Ticker-Symbol: VNA


 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
152 | 153 | 154 | 154   
3820 Postings ausgeblendet.

29.09.22 09:48

453 Postings, 3110 Tage carlos1kSieht bisher besser

aus als gestern. Trotz DAX Rutsch noch über 21€  

29.09.22 10:12
3

2552 Postings, 5802 Tage K.Platte@ariv2017

die Papiere bei EZB sind das kleinste Problem, die andren Halter der Papiere kippen.
Siehe UK Pensionskassen sind eigentlich alle insolvent darum hat die Notenbank massiv eingegriffen um lange im Kurs zu heben. Über 1000 Pips einmalig aber ich denke Stohfeuer...
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."
Angehängte Grafik:
gb40y_2022-09-29_10-11-17.png (verkleinert auf 34%) vergrößern
gb40y_2022-09-29_10-11-17.png

29.09.22 10:18
2

2552 Postings, 5802 Tage K.Plattenur mal so die UK-Pensionskassen sind

auch auf diesem Level noch unterkapitalisiert also praktisch Pleite.
Lehman Brothers könnte ein Fliegenschiss gewesen sein bei dem was noch kommen könnte.
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

29.09.22 12:29
1

1279 Postings, 1970 Tage xy0889#3819 ich bin froh das ich kein vermieter

bin aber wenn sich ein Mieter über den Winterdienst beschwert wäre ich gleich fertig.
Selber machen dann spart man sich auch die Nebenkosten! .. Jeder EFH Besitzer muss sich ja auch selber kümmern.  

29.09.22 12:44

2552 Postings, 5802 Tage K.Platte@xy0889

heute gehen die alle so lange zur Schule/Uni da will sich dann keiner mehr die Hände dreckig machen.
Das duale System bietet keine Anreize für die Jugend.
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

29.09.22 13:54
1

1438 Postings, 5320 Tage S2RS2Gemetzel

Neues vom Bankhaus (Ge)metzler:
https://www.godmode-trader.de/analyse/...enzial-in-der-aktie,11355411

"Bereits zuvor war der Analyst von Metzler eher vorsichtig gestimmt und hat nur das Rating ?Halten? auf der Aktie stehen. Das Kursziel wurde heute aber noch einmal kräftig von 33 EUR auf 23 EUR gesenkt. Auf dem Langfristchart ist gut erkennbar, dass Vonovia heute gerade mal noch auf dem Kursniveau vom Jahr 2014 handelt. 8 Jahre Portfolioaufbau, zahlreiche Kapitalerhöhungen zu deutlich höheren Kursen, alles wurde mehr oder weniger im aktuellen Umfeld innerhalb weniger Monate vernichtet."  

29.09.22 14:02
1

3944 Postings, 1284 Tage RoothomHmmm

"8 Jahre Portfolioaufbau, zahlreiche Kapitalerhöhungen zu deutlich höheren Kursen, alles wurde mehr oder weniger im aktuellen Umfeld innerhalb weniger Monate vernichtet."

Eigentlich ist das Portfolio weiterhin da. Weder wurden Häuser abgerissen noch sind die Preise nennenswert eingebrochen. Auch die Nachfrage nach Wohnungen ist ungebrochen.

Die Anleger und Analysten nehmen das nur momentan nicht zur Kenntnis und sind auf andere Dinge fixiert...  

29.09.22 14:17

453 Postings, 3110 Tage carlos1kJa

die sind mit Verkaufen beschäftigt.  

29.09.22 14:21
2

528 Postings, 1441 Tage St1986Hmm

Hier ist scheinbar jeden Tag ex Date... Komischerweise wird mir aber keine Dividende verbucht.  

29.09.22 14:24

659 Postings, 1711 Tage ariv2017Bonds

"die andren Halter der Papiere kippen"
Ja, aber man muss sich das mal vorstellen. Die Italiener haben ein höheres Medianvermögen als wir, gehen früher in Renten und bekommen eine höhere Rente. Der Staat war schon immer pleite. Trotzdem hat unsere Regierung die in den Euro gelassen. Die Anleihen der Italiener sind logischerweise ein höheres Risiko, und bringen höhere Zinsen.
Jetzt kommen Pensionsfonds, aus aller Welt und der größte von allen BLACKROCK berät auch noch die EZB und Bundesregierung wie man den Euro rettet. Das geht immer so weiter.
Deshalb , die jetzt kommende Rezession wird richtig heftig und denen wird nichts anderes einfallen als Geld zu drucken und die Inflation zu befeuern. Deshalb, das was ich noch in Euro habe werde ich in Vonovia investieren. Das meiste habe ich aber in Hong Kong gelistete Chinesen und in amerikanische Aktien/Dollar.

Hier mal der Link zu BlackRocks Aktivitäten. Aber damit das klar ist, ich verurteile nich t BlackRock, sondern unsere Politiker,Presse und den Deutschen Michel.

"Zentralbanken wie die US-amerikanische FED, die Europäische Zentralbank (EZB), Finanzministerien und Staatsfonds lassen sich von den BlackRock-Experten beraten.[117] So entwarf der Konzern das EZB-Kaufprogramm für Kreditverbriefungen (ABS), weil die Notenbanker Fachwissen von außen brauchten. In Griechenland und Zypern prüfte BlackRock als Experte für komplizierte Finanzprodukte die Bankbilanzen und beriet die Regierungen gegen Honorar. Im Zuge der Coronavirus-Krise wurde BlackRocks Beratungseinheit
?Financial Markets Advisory? (FMA) im März 2020 von der FED beauftragt, die Zentralbank bei insgesamt 3 verschiedenen Anleihekaufprogrammen zu beraten.[115]"

https://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock#Beratungsdienstleistungen


 

29.09.22 14:31

266 Postings, 652 Tage Schwanzus LongisGier frisst Hirn

...Ihr seid zu früh eingestiegen.

Wie bei Corona die "Ölindustrie" zerschossen wurden, so wird jetzt die "Wohnindustrie " zerschossen.

Soll kein Hohn und Spott sein, nur eine Feststellung.

Werde hier auch Aktionär sein aber noch ist es zu früh.

Kann auch falsch liegen, aber augenscheinlich wird die Fallgeschwindigkeit immer höher...greif doch nicht ins fallende Messer. Hab ich oft genug gemacht.

Nur meine Meinung

Gruß  

29.09.22 14:57
1

1438 Postings, 5320 Tage S2RS2#3828

Ja natürlich, das was die Analystenschar macht ist nichts anders als den Trend zu verstärken: Nicht zuletzt heißt es: "Die Baisse nährt die Baisse" oder auch "The Trend is your friend"

Natürlich hat sich auch eine Menge in den letzten Monaten geändert, d.h. seit 70 Jahren tobt ein Krieg in Europa, es gibt nun wieder Zinsen auf Fest- und Tagesgeld (im Gegensatz zu den letzten Jahren), eine Inflation die demnächst zweistellig werden könnte, Unsicherheiten bzgl. Bezahlung der Mieten und Mietnebenkosten usw.

Aber generell lässt sich festhalten, dass die Vermietung von Immobilien auch künftig ein Brot- und Buttergeschäft sein wird. Offen bleibt, ob/was für Investoren noch übrig bleibt.  

29.09.22 15:54
1

1438 Postings, 5320 Tage S2RS2#3832

Ist mit Sicherheit die bessere Strategie, zunächst eine klare Trendwende abzuwarten.
Auf dem Weg ins Tal ein- bzw. zuzukaufen macht nur bedingt viel Spaß.

Wie es bei Anlagen in Aktien üblich ist: spätestens bei 0 ist Schluss! :)  

29.09.22 16:17

1438 Postings, 5320 Tage S2RS2#3832

Abwarten ist mit Sicherheit die bessere Strategie!
Die Übertreibungen können durchaus noch einige Monate so weitergehen bzw. solange bis sich die US HFs in DE fertig ausgetobt haben, aber der gestrige Tag zeigt eben auch, dass die Märkte unberechenbar sind.  

29.09.22 16:21
1

2 Postings, 1 Tag CitizenOfMemoriaböse, böse fallende Messer ;)

Schön bei klein Nachkaufen. Wird keine große Position. Aber ich glaube die Aktien die ich hier kaufe werden in ein paar Jahren mit 100% Gewinn plus Dividende verkauft.
Ich ärgere mich noch jetzt, dass ich beim "fallenden Messer" der Ölaktien nicht bis ganz zum Boden nachgekauft habe. Der Rebound kam dann zB. bei Shell in Form von 60% plus in einem Monat. Daher verstehe ich den Vergleich und den Aufruf zum Abwarten nur bedingt.  

29.09.22 16:21
2

2 Postings, 1 Tag CitizenOfMemoriaböse, böse fallende Messer ;)

Schön bei klein Nachkaufen. Wird keine große Position. Aber ich glaube die Aktien die ich hier kaufe werden in ein paar Jahren mit 100% Gewinn plus Dividende verkauft.
Ich ärgere mich noch jetzt, dass ich beim "fallenden Messer" der Ölaktien nicht bis ganz zum Boden nachgekauft habe. Der Rebound kam dann zB. bei Shell in Form von 60% plus in einem Monat. Daher verstehe ich den Vergleich und den Aufruf zum Abwarten nur bedingt.  

29.09.22 16:50
2

1788 Postings, 5716 Tage ZyzolDamals

Shell für 10,85 ergattert .  

29.09.22 17:08
1

2552 Postings, 5802 Tage K.Plattebin jetzt mal long nachdem die Aktie

so sensitiv auf Zinsen reagiert und mir das da erstmal einem Doppeltop aussieht.
-----------
"In Deutschland gilt der als gefährlich,der auf den Schmutz hinweist,als der, der Ihn gemacht hat."

29.09.22 17:47

17018 Postings, 4456 Tage duftpapst2die 20 als Boden hält

und meine Order greift nicht.
Auch nicht schlimm.
Bin froh das keine rette sich wer kann Stimmung aufkommt.  

29.09.22 19:38
1

453 Postings, 3110 Tage carlos1k?

„Bin froh das keine rette sich wer kann Stimmung aufkommt. “

Zur Erinnerung, der Kurs ist von 60 auf 20 gefallen.  

29.09.22 21:56

1438 Postings, 5320 Tage S2RS2Rette sich wer kann?

Mmmh, mal kurz zurückblättern wie die Stimmung im Immosektor im Jahr 2008 war.
Also wollen wir hoffen, dass keine Rette sich wer kann Stimmung aufkommt.
Oder ist mit dem Ablauf des heutigen Tages die Krise offiziell beendet?  

30.09.22 09:00

659 Postings, 1711 Tage ariv2017Trendwende

"Ist mit Sicherheit die bessere Strategie, zunächst eine klare Trendwende abzuwarten."

Klar, klingt logisch. Aber dann hat man wieder Schiss vor einer Bullenfalle. Wie lange will man warten,bis 30 Euro? Und was wenn man dann rein geht und das Ding wieder abtaucht. Ich justiere lieber in kleinen Portionen, also 100 verkaufen/kaufen. Weniger macht für mich keinen Sinn, da die Gebühren so hoch sind. Meine chinesischen Real Estates sind heute 10% hoch. Vielleicht wirkt das ja ansteckend.  

30.09.22 09:50

1438 Postings, 5320 Tage S2RS2#3843

Bullenfalle: Nun ja, eine Bullenfalle ist doch nichts anderes als ein kurzes Aufflackern des Kurses, ohne Auswirkungen auf den übergeordneten (Abwärts)Trend zu haben.
Habe die erste VNA Position bei 35 EUR eröffnet, also nach Rutsch von 55 auf 35 EUR (nach rund 40% Minus). Nachdem gab's eine weitere ordentliche Abreibung, nun stehen wir bei 20-22 EUR und fischen im Trüben, ob sich der hiesige Immomarkt und die Finanzierungen wieder beruhigen.
Nächste größere Position wollte ich bei 19,50 EUR abgreifen, aber vielleicht muss man auch wieder etwas tiefer in die Tasche greifen, hat dann aber Gewissheit dass sich ein neuer Aufwärtstrend entwickelt.  

30.09.22 10:50

1259 Postings, 248 Tage nicco_traderInsiderkauf Rolf Buch

Wenn der Vorstand kauft, ist der Kurs attraktiv. Hoffentlich ;-)

Rolf Buch, Vorstand
EUR 21,19 EUR 43.820,92
EUR 21,18 EUR 9.403,92
EUR 21,17 EUR 11.495,31
EUR 21,20 EUR 41.234,00
Xetra 30.9.

https://investoren.vonovia.de/.../eigengeschafte-von-fuhrungskraften/  
Angehängte Grafik:
vonovia_20220930.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
vonovia_20220930.png

30.09.22 11:02

1514 Postings, 3453 Tage Neuling_007200 Mill. Packet .Mietnebenkosten sind gesichert

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
152 | 153 | 154 | 154   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln