Anleihe mit 7% Verzinsung + 200% Kurspotential

Seite 3 von 9
neuester Beitrag: 12.01.15 21:02
eröffnet am: 15.03.12 09:26 von: cookies123 Anzahl Beiträge: 206
neuester Beitrag: 12.01.15 21:02 von: myeuropa Leser gesamt: 35937
davon Heute: 5
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   

20.03.12 17:38

3927 Postings, 3392 Tage cookies123Bid-Seite schon bei 37,00%

20.03.12 17:39
1

3927 Postings, 3392 Tage cookies123Centrosolar mit Rating BBB

Zitat aus dem Anleiheprospekt:

Die Creditreform Rating AG hat die Emittentin im Rahmen eines Unternehmensratings mit dem Rating BBB (Ausblick stabil) bewertet. Die Bonität BBB bezeichnet eine stark befriedigende Bonität und ein geringes Insolvenzrisiko.  

20.03.12 17:41

3927 Postings, 3392 Tage cookies123und soeben wurden weitere 10000 Stück gekauft

zu 37,50%. Dieser Käufer darf sich über 700 Euro Zinszahlung am 15.02.2013 freuen!  

20.03.12 17:44

3927 Postings, 3392 Tage cookies123Aktueller Kurs: 37,50%, aber...

Das Papier wird bei Fälligkeit zu 100,00 % des Nennwertes zurück gezahlt!


Des Weiteren werden folgende Kupons bezogen auf den Nennwert (100,00%) fest ausgeschüttet:

Kupontermin     Kupon

15.02.2013     7,00% p.a.
15.02.2014     7,00% p.a.
15.02.2015     7,00% p.a.
15.02.2016     7,00% p.a.

 

20.03.12 22:08
1

120 Postings, 4548 Tage KD11Falls sie nicht vorher pleite sind...

Ich habe leider das starke Gefühl, dass hier Personen schreiben, die keinerlei Ahnung von Anleihen haben.

Das hier ist wie Griechenland nur ohne EU....
Solarunternehmen werden aus bekannten Gründen reihenweise pleite gehen in den nächsten Jahren... Dann ist die Anleihe auch nichts (oder nur sehr wenig) wert.

Recovery Rates von 10 bis 20 Prozent würden bei aktuellem Kurswert immer noch bös ins Kontor schlagen.  

20.03.12 23:06

3927 Postings, 3392 Tage cookies123keine Finanzprobleme bei Centrosolar

Auf Seite 13 des letzten Quartalsberichtes steht klar und deutlich, dass Centrosolar über eine robuste Finanzierungsposition verfügt:

http://www.centrosolar-group.de/fileadmin/...berichte/qb_3_2011_d.pdf

Ich erwarte sowohl für das zum 31.03.2012 endende 1.Quartal 2012 als auch für das Gesamtjahr 2012 einen Gewinn im operativen Geschäft.

 

20.03.12 23:10

3927 Postings, 3392 Tage cookies123Auszug aus der letzte Pressemeldung

Für das kommende Geschäftsjahr fokussiert sich die CENTROSOLAR weiter auf die Optimierung ihrer Kosten- und Liquiditätsposition. Die lang erwartete Konsolidierungsphase in der Branche ist nun in vollem Gange. Dank ihrer überdurchschnittlichen finanziellen Reserven und der seit Jahren praktizierten kontinuierlichen Verbesserungsprozesse wird CENTROSOLAR gestärkt aus der Konsolidierungsphase hervorgehen. Das langjährig aufgebaute Geschäftsmodell, lokale Installateure international mit hochwertigen Komplettsystemen zu bedienen, erweist sich dabei als richtungsweisend und nachhaltig. Diese strategische Führungsposition wird weiter ausgebaut und um Systeme zur Optimierung des Eigenverbrauchs erweitert.

http://www.centrosolar-group.de/presse/aktuelles/...-mio-eur-in-2011/

 

21.03.12 08:27

3927 Postings, 3392 Tage cookies123heute weiter aufwärts mit dem Kurs!

21.03.12 10:15

3927 Postings, 3392 Tage cookies123Die günstigen Stücke werden immer weniger

Die nächsten Stücke nun zu 38,75% zu haben und auch nicht viele, sondern nur 10000 Stück, also im Wert von 3875 Euro.  

21.03.12 10:32
5

18637 Postings, 6759 Tage jungchendafuer, dass du das als langfristige

depotbeimischung bis 2016 betrachtest, bist du ganz schoen am pushen. wenn du das die naechsten 4 jahre durchhaelst mit der stuendlichen berichterstattung des bid&ask und %gewinns, dann hut ab.

abgesehen davon: zeig mir eine einzige firma (im solarbereich oder sonstwo), die nicht von sich behauptet, gestaerkt aus der konsolidierung der branche hervorzugehen. kann man wohl kaum als objektiven kaufgrund anfuehren.
das BBB-rating kam zur anleiheemission vor 2 jahren. der markt und das umfeld hat sich seitdem wahrlich nicht verbessert.
drittens: wie schon oben richting erwaehnt von jemandem, charttechnik ist albern bei anleihen, pennystocks oder irgendeinem marktengen illiquiden kram. kurs oder kein kurs.
-----------
Overheard in an investment bank canteen:
"I wish I had invested in Poverty. It's up 60% since 2001"

21.03.12 10:32

3927 Postings, 3392 Tage cookies123Löschung


Moderation
Moderator: lth
Zeitpunkt: 21.03.12 12:42
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Pushversuch

 

 

21.03.12 10:35

3927 Postings, 3392 Tage cookies123@ jungchen

Hier braucht man nicht zu pushen. Fakt ist, dass a) die Anleihe mit 7% verzinst wird b) die Rückzahlung zu 100% des Nennwertes erfolgen wird und c) Centrosolar in keinster Weise Insolvenzgefährdet ist. Zitat aus der letzten Pressemeldung:

" Dank ihrer überdurchschnittlichen finanziellen Reserven und der seit Jahren praktizierten kontinuierlichen Verbesserungsprozesse wird CENTROSOLAR gestärkt aus der Konsolidierungsphase hervorgehen. "

Zudem schaue dir die Aktionärsstruktur von Centrosolar an, die werden nie und nimmer Pleite gehen:

biw Bank für Investments und Wertpapiere AG 28,51%  
CENTROTEC Sustainable AG 26,16%  
Guido A. Krass 14,16%  
Allianz Global Investors 2,90%  
Freefloat 28,27%  

21.03.12 10:49
4

18637 Postings, 6759 Tage jungchenunwahr

a) ist nur aktuell richtig und kann sich aendern
b) ist unsicher und kein fakt. da fliesst noch ne menge wasser den rhein runter bis 2016
c) hoechstsubjektive einschaetzung der firma selbst

und wie man aus der aktionaersstruktur auf pleitegefahr schliesst, weiss ich nicht.
ich weiss nur, dass centrotec den wert seiner centrosolarbeteiligung grad erst bis auf ?8m abgeschrieben hat.

und du pushst sehr wohl
-----------
Overheard in an investment bank canteen:
"I wish I had invested in Poverty. It's up 60% since 2001"

21.03.12 11:28

3927 Postings, 3392 Tage cookies123Mir

ist es wirklich egal, ob die Leute kaufen oder verkaufen. Ich warte das Ende der Laufzeit der Anleihe ab. Bis dahin nehme ich gerne die 7%-Verzinsung in Anspruch und gehe fest davon aus, dass das Papier bei Fälligkeit am 15.02.2016 zu 100,00 % des Nennwertes zurück gezahlt wird. Ein Restrisiko ist überall vorhanden und den schließe ich hier ja auch nicht aus. Aber ich finde die Chancen überwiegen die Risiken.  

21.03.12 13:42
1

120 Postings, 4548 Tage KD11Nächste Solarinsolvenz

Die Krise der deutschen Solarindustrie hat ein weiteres Opfer gefordert. Solarhybrid werde beim Amtsgericht Arnsberg Insolvenzantrag stellen, teilte der Solarkraftwerks-Entwickler am Dienstagabend mit. Überraschend kommt die Pleite nicht: Der Solarhybrid-Vorstand hatte Anfang März erklärt, durch die geplante Streichung der Solarförderung für größere Anlagen ins Wanken zu geraten, weshalb das Geschäftsmodell gefährdet sei. Wenig später löste Solarhybrid-Chef und Firmengründer Tom Schröder einen Kurssturz aus, als er einen Großteil seiner Solarhybrid-Aktien verkaufte. Er hält noch 2,77 Prozent der Stimmrechte nach über 11 Prozent im vergangenen November, wie das Unternehmen vor kurzem mitteilte.  

21.03.12 14:01
4

18637 Postings, 6759 Tage jungchenSolarhybrid

hat erst im september mitgeteilt, wie optimistisch man ist und wie gut aufgestellt man sei.

"Bei solarhybrid ist man überzeugt, die Prognose für 2011 zu erfüllen. Man peilt das obere Ende der kommunizierten Spanne an. Bisher heißt es, dass man einen Umsatz zwischen 300 Millionen Euro und 350 Millionen Euro erwirtschaften wird. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern soll zwischen 10 Millionen Euro und 15 Millionen Euro liegen."
http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=50710

Und im oktober haben die von der gleichen ratingfirma noch ein BBB+ bekommen.
"Der deutsche Solarkonzern solarhybrid (Solarhybrid Aktie) hat von der Creditreform Rating AG die Note BBB+ erhalten. Das Unternehmen hat in einem mehrwöchigen Bewertungsprozess in umfänglichem Maße Informationen zur Geschäftstätigkeit, seinen Märkten, dem derzeitigen Geschäftsgang sowie zur Vermögens- und Ertragslage Auskunft erteilt. Besonders wurde dabei Projektmanagement, Unternehmenssteuerung und Risikomanagement sowie Reporting- und Steuerungssysteme analysiert.

"Die solarhybrid AG überzeugt durch hohe Ertragskraft, schlanke, flexible Strukturen, geringe Fixkosten und kein Lagerrisiko. Das positive Ratingist eine Auszeichnung für unser junges Unternehmen. Es unterstreicht, dass unser Wachstum auf einem starken Fundament steht und wir gut gewappnet sind für immer größere Projekte", äußerte Albert Klein, CFO von solarhybrid."
http://www.ariva.de/news/solarhybrid-AG-erhaelt-Note-BBB-3864809


soviel zu deinen kaufargumenten bei centrosolar
-----------
Overheard in an investment bank canteen:
"I wish I had invested in Poverty. It's up 60% since 2001"

21.03.12 14:03

120 Postings, 4548 Tage KD11Mir gefällt am Besten die Signatur! Poverty up 60%

21.03.12 15:24

390 Postings, 5244 Tage Stoni_II# 62

Die Anteilsauflistung ist von 2009. Nicht mehr aktuell.  

22.03.12 12:55
1

6750 Postings, 4315 Tage butzerleKurse anderer Solarmodulhersteller kommen nun

Centrosolar entgegen

Man hat als risiko-orientierter Investor von PV-Unternehmen nun die freie Auswahl

Solarwatt: DE000A1EWPU8

oder auch Asbecks Solarworld: XS0478864225

Alles ähnliche Renditen wie bei Centrosolar....  

23.03.12 08:59
2

6750 Postings, 4315 Tage butzerleDie miserablen Solwarworldzahlen

lassen weitere Zweifel an der Zukunftsfähigkeit deutscher Modulhersteller erahnen. Wobei ja Solarworld noch die gesamte Wertschöpfungskkette bis zum Endverbraucher bedienen will.

Spezialisten haben es da unter Umständen noch schwerer. Habe mir mal den Halbjahresbericht von Solarwatt angesehen, der im September veröffentlicht wurde

http://www.solarwatt.de/fileadmin/user_upload/pdf/...bschluss2011.pdf

Also, trotz Fukushima ein extrem pessimistischer Bericht. Die verbrennen ja so schnell ihr Kapiatal, dass fast davon auszugehen, dass die Bankverbindlichkeiten schon in diesem Jahr nicht mehr ohne Umschuldungsvereinbarung über die Bühne geht.

http://www.solarwatt.de/fileadmin/user_upload/pdf/...bschluss2011.pdf

Centrosolar hat da wenigstens in 2011 wohl nicht so schlecht abgeschnitten wie Solarworld oder Solarwatt, aber die laufenden Kosten und Kapitalaufwendungen dürften bei der Finanzkalkulation so niemals berechnet worden sein. Wenn ich mir mal 2011 Solarwatt anschaue, arbeiten die schon da mit EBIT-Margen von vielleicht 3%. Wenn dann die Finanzierungskosten (ist ja bei EK-Quoten unter 30% nicht wenig) mit 7-8% zu Buche schlagen, ist das fortlaufende Kapitalvernichtung.

Wenn ich hier irgendeinen Denkfehler haben, dann bitte gerne darauf hinweisen....  

28.03.12 09:01

6641 Postings, 5313 Tage charly2Bin gespannt was die Anleihe heute macht

Mit dem Geschäftsbericht 2011 sind alle Insolvenz-Sorgen für die nächste Jahre aus der Welt.  

28.03.12 09:51

3927 Postings, 3392 Tage cookies123News: Centrosolar mit solider Finanzlage

Ad hoc: Centrosolar Group AG: Jahresergebnisse bestätigt - CENTROSOLAR gut aufgestellt für Konsolidierungsphase in der Solarbranche

07:50 28.03.12

Ad-hoc-Mitteilung nach 15 WpHG

Centrosolar Group AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

Centrosolar Group AG: Jahresergebnisse bestätigt - CENTROSOLAR gut
aufgestellt für Konsolidierungsphase in der Solarbranche

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der
EquityStory AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------

München, den 28. März 2012 - Mit dem heute vorgelegten Geschäftsbericht
bestätigt die CENTROSOLAR Group AG im Wesentlichen die im Januar vorab
gemeldeten vorläufigen Ergebnisse des Geschäftsjahres 2011. Das Unternehmen
erreichte einen Gesamtumsatz in Höhe von 293 Mio. EUR (Vorjahr 403
Mio.EUR). Wesentlicher Treiber des Umsatzrückgangs gegenüber dem Vorjahr
ist der erhebliche Preisverfall im Laufe des Jahres. So fielen die Preise
für Standardmodule innerhalb des Berichtszeitraums um durchschnittlich 35
%.

CENTROSOLAR hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die Internationalisierung
seines Geschäftsmodells weiter vorangetrieben. So konnte der Anteil des
Auslandsumsatzes von 59 % im Vorjahr auf 62 % weiter ausgebaut werden. Die
wichtigsten internationalen Absatzmärkte des Unternehmens sind
Frankreich,Italien und die USA.

Der kontinuierliche Preisverfall wirkte sich auch belastend auf das

Ergebnis aus. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurde ein leichter operativer
Verlust vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von 3,7
Mio. EUR erwirtschaftet (Vorjahresgewinn 34,7 Mio. EUR). Das EBIT liegt mit
-13,2 Mio. EUR (Vorjahr +26,6 Mio. EUR) in dem im Januar vorab
veröffentlichten Korridor. Neben dem Preisverfall belasteten dabei auch
einmalige Sondereffekte, wie z.B. Anlaufverluste in den USA und die
Sortimentserneuerung beim Tochterunternehmen Renusol das operative Ergebnis
des Unternehmens. Das Ergebnis je Aktie liegt bei -0,83 EUR, gegenüber 0,78
EUR im Vorjahr.

Durch den im abgelaufenen Geschäftsjahr umfassenden Ausbau und die
Modernisierung der Produktionskapazitäten stieg die Investitionstätigkeit
von 13,5 Mio. EUR im Vorjahr auf 19,6 Mio. EUR. Dies spiegelt sich auch in
einer erhöhten Nettofinanzposition von -68,8 Mio. EUR (Vorjahr -39,9
Mio.EUR) wider, die sich überwiegend aus mittel- und langfristigen
Finanzverbindlichkeiten zusammensetzt. Zum Bilanzstichtag wurden sämtliche
kreditvertraglichen Vereinbarungen hinsichtlich der Einhaltung bestimmter
Finanzkennzahlen (Covenants) eingehalten. Darüber hinaus verfügte das
Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von 25,9 Mio. EUR (Vorjahr 8,2 Mio.
EUR).

Das derzeitige Marktumfeld ist geprägt von einem sehr aggressiven
Wettbewerb, der die - nach Ansicht des Unternehmens notwendige -
Konsolidierung der Industrie vorantreibt. CENTROSOLAR sieht sich gut
aufgestellt, um gestärkt am erwarteten Wachstum der Branche nach dieser
Konsolidierungsphase zu partizipieren. Durch die über Jahre aufgebaute,
international ausgerichtete Vertriebsorganisation, die flexible
Einkaufspolitik sowie die kontinuierlichen Verbesserungsprozesse zur
Kostenoptimierung wurde das Unternehmen frühzeitig auf ein intensives
Wettbewerbsumfeld ausgerichtet. Darüber hinaus kann sich die CENTROSOLAR
vom Wettbewerb durch ihre Fokussierung auf Dachanlagen sowie durch
patentierte Schlüsselkomponenten wie das antireflexbeschichtete Solarglas
absetzen. Mit einer breit aufgestellten Finanzierungsstruktur hat sich das
Unternehmen zudem Handlungsspielraum geschaffen.

Je nach Ausgestaltung der Förderbedingungen in den einzelnen Märkten geht
das Unternehmen für 2012 von einem Umsatz in der Größenordnung von 250 bis
300 Mio. EUR sowie einer gegenüber dem Vorjahr verbesserten
Ergebnisposition aus.  

28.03.12 09:57
3

6750 Postings, 4315 Tage butzerleam besten gefällt mir diese Aussage

" Zum Bilanzstichtag wurden sämtliche
kreditvertraglichen Vereinbarungen hinsichtlich der Einhaltung bestimmter
Finanzkennzahlen (Covenants) eingehalten. Darüber hinaus verfügte das
Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von 25,9 Mio. EUR (Vorjahr 8,2 Mio.
EUR). "

Also vorzeitige Fälligstellung der Bankkredite und ein damit verbundener Liquiditätsengpass ist erst mal unwahrscheinlich. Damit auch Befürchtungen von Umschluldungen in der Art von Q-Cells erst mal vom Tisch. Ein vorläufiger Boden sollte damit bei der Anleihe auch gefunden sein  

30.03.12 14:41

6750 Postings, 4315 Tage butzerledas läuft ja wie geschnitten Brot....

mittlerweile bei der Rendite den ehemaligen Tecdax-Darling Solarworld deutlich hinter sich gelassen... Bis letzte Woche hat Solarhybrid noch ca. 5% p.a. mehr erbracht.

Das nenne ich ja mal einen Vertrauensbeweis. Gerade wo Anleihen anderer kleinerer PV-Buden wie Payom Solar oder Solarwatt weiter Federn lassen. Und auch der badische Selfmademann von Windreich ist weiter im Sinkflug, trotz vermeintlich guter Zahlen....

Nur weiter so!  

30.03.12 15:52

3927 Postings, 3392 Tage cookies123jepp aktuell + 9,2%

aktuell 9,2% Plus am Börsenplatz Stuttgart und knapp 17% Plus seit Threaderöffnung. Dazu noch 7% Zinsen auf den Nennwert. Was willst Du mehr ?  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 9   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
BayerBAY001
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Apple Inc.865985
Amazon906866
CureVacA2P71U
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
AlibabaA117ME
XiaomiA2JNY1
Plug Power Inc.A1JA81