finanzen.net

Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 9030 von 9441
neuester Beitrag: 23.02.20 18:59
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 236010
neuester Beitrag: 23.02.20 18:59 von: JamesEuroB. Leser gesamt: 29132691
davon Heute: 22654
bewertet mit 247 Sternen

Seite: 1 | ... | 9028 | 9029 |
| 9031 | 9032 | ... | 9441   

25.01.20 12:21
2

426 Postings, 269 Tage CoppiHab's auch mal

überschlagen, völlig ubterbewerteter Weltkonzern in Restrukturierung, alle Zwischenziele erreicht, top crew am Start, lehne mich zurück und genieße. Bumpy ist grad nur die Streif ;-)  

25.01.20 12:29
1

13 Postings, 31 Tage DieMuttiVonMT11Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 25.01.20 17:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

25.01.20 12:33

926 Postings, 6144 Tage guniRegenzapfer80: Naja, kommt wahrscheinlich immer

auf den Einzelfall, der Summe und dem Verwendungszweck an.

Aber grundsätzlich ist es so billig wie noch niemals zuvor.

-----------
when nothing goes right... go left!

25.01.20 12:35

426 Postings, 269 Tage Coppi... dicke Finger

einfach, klar unterbewertet, klar!!  

25.01.20 12:38
2

206 Postings, 733 Tage eMmHManagement versteht

oder versteht nicht was sie machen....
jedefalls haben sie einen Plan wie sie den Laden entschulden und darum gehts. Von mir aus dürfen auch nur die zugekauften Spezialisten das Ganze verstehen, solange es für uns am Ende aufgeht und ob es für uns am Ende wirklich aufgeht, wird sich zeigen.
Das ist ein Zitterspiel und ich glaube nicht, dass sich das in den nächsten paar Monaten auflöst. Da können sich manche hier aufregen oder nicht.

Und übrigens.....  

25.01.20 12:43

13 Postings, 31 Tage DieMuttiVonMT11Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 25.01.20 17:57
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß

 

 

25.01.20 13:24

130 Postings, 154 Tage DarkyDirty

Wie schätzt du den Termin am 30.1 ein, der ja hier als Relevant bzgl GP herausgestellt wurde?  

25.01.20 13:26
8

2273 Postings, 1591 Tage VikingLong?

hab mich in letzter Zeit etwas gewundert, warum die ganzen Basher (die üblichen Verdächtigen) zu stillen Mitlesern mutiert sind.
Ich meine, bis vor kurzem gings hier hoch her, und nun ist es ganz still geworden, die Longies sind unter sich (bis auf diese  gestörte Mutti).

Wenn man die letzten Tage im Thread liest, wird einem klar, warum die Basher weg sind.
Sie haben ihren Job erledigt, denn nicht wenige Longies kotzen hier am Strahl und schimpfen übers Management,
über deren Kommunikation etc etc.... und übernehmen (wohl unbeabsichtigt) zum Teil die Rethorik der Basher.

Als Neu-Interessierter diesen Thread zu lesen, da vergeht einem schnell die Idee, hier ein paar Euros zu investieren.

Klar das rumgehänge bei 5,3 cent nervt, aber es ist imho ein stabiler Boden und die Ruhe vor dem Sturm.
Ein User hat es mal ganz schön ausgedrückt vor ein paar Wochen....:
"wir fahren mit der Pimmelbahn vom Marderpfahl zur Racketen-Abschussrampe."
-> ganz vorzüglich und treffend formuliert, und das auch noch im Steini-Jargon.

Also warum nicht einfach ganz entspannt der Dinge harren, man kann eh nichts dran ändern.
Zum flennen dann bitte ins stille Kämmerlein, oder verkaufen und Tschüß.

Cheers & Long
 

25.01.20 13:40
5

2152 Postings, 659 Tage walter.eucken@viking

ich hab da eine ganz unschöne vermutung dazu: dass diverse dieser bashies teil der tilp strategie des maximalen drucks auf steinhoff waren. und jetzt nach dem grünen licht der tilp zu der gp lösung ihr tun eingestellt haben. ich trau schadens-( und scheidungs)-anwälten grundsätzlich immer fast alles zu...

 

25.01.20 13:45
4

2394 Postings, 768 Tage __Dagobert@Viking

Finde nicht, dass man dem Management kritikfrei gegenübertreten muss.
Für mich ist aber auch klar, dass Steinhoff von Großen kontrolliert wird, denn sonst würde das Management zumindest geringfügig daran interessiert sein, eine gute Optik zu bieten. Genau daher kommt mMn auch ein gewisses Misstrauen gegenüber dem Management, denn irgendjemandem wollen sie zweifelsohne gefallen und dieser ?irgendjemand? könnte etwas gegen uns Schmarotzer haben.

Ich gebe dir aber recht, dass es nicht mehr Massen gibt, die wartend am Kaufknopf sitzen. Ich hoffe eher, dass Dank dem Pensionsfond und Wiese eine Rausschütteln nicht möglich ist. Wer ja sonst ein Tiefschlag, wenn der Turnaround gelingt, wir aber mit dem Durchschnittskurs der letzten 6 Monate entsorgt werden würden.  

25.01.20 13:47
5

1512 Postings, 3621 Tage aktiengirl@Viking, ich fahr auch mit

zur Racketen-Abschussrampe. Aber lieber mit der Bimmelbahn, denn ich ich hab ja keinen P....., bin ja ein girly ;-)
ich lass mich nicht rauswerfen, egal wie lange es noch dauert.  

25.01.20 13:47
4

807 Postings, 460 Tage tuesFreiwillig zum Lesen

Für mich sieht es in meinem verwirrten Kopf zum Thema Steini wie folgt aus :
Die ganzen Abschreibungen haben dazu geführt, dass unsere internen Schulden außer ner
Forderung gegen eine andere interne Einheit nicht viel Fleisch besitzen. Bis eben auf eine dieser
Einheiten. Hier sitzt Fleisch und da kommt dann die Kugel ins Rollen und schlängelt sich dann
Einmal durch das Labyrinth.
Ich sehe die 10% auch nicht mehr als Knackpunkt an. Bei internen Ausgleichstransaktionen werden
die 10% einfach weitergerollt und der letzte Verzichtet dann einfach.
Die Fleischlosen und die mit etwas Fleisch bestückten Einheiten werden /wurden neu verbandelt
und können sich wenns nach Plan läuft nun neues Geld besorgen ..da unbelastet und als
Absicherung  hinten dran ne fette Milchkuh.. Die 10%  Prozent welche sich für die externen Schulden
auftürmen werden uns dann zukünftig beim EBIT /EBITDA spielchen wieder erstattet.  
Die außerhalb des CVA befindlichen Einheiten bereiten mir ausnahmslos Freude.
Ob da nun ne Kuh fetter wird oder ne zweite Fleischkugel durchrollt ist mir beides Recht(PEPCO)
PS:     Die 2019 Bilanz zeigt noch nicht wie stark wir sind.  

25.01.20 13:51

851 Postings, 496 Tage nanny1Pilgerreise wenn es um die Bettenanzahl geht...

25.01.20 14:05
34

42 Postings, 2777 Tage jef85Persönliche Einschätzung

Nachdem nicht viele offizielle Nachrichten zuletzt publiziert wurden und sehr viel im Forum und hier geschrieben wurde, versuche ich zu den einzelnen Punkten eine kleine Zusammenfassung:

Pepco: Ja es stimmt, seit Mitte Dezember wurden ca. 15 Filialen geschlossen. Fakt ist aber auch (siehe Halbjahreszahlen), dass es aktuell 290 Filialen mehr gibt als zum 31.03.2019. Dies entspricht einem monatlichen Zuwachs von 29 und liegt somit deutlich über der eigentlichen Prognose von 20 neuen Filialen Monat (siehe Pepcopräsebration von Ende September) Was einen Verkauf oder IPO betrifft, geduldig auf Offizielles warten. Vor 2 Wochen noch hieß es, dass auf 2 Börsenplätzen ein IPO wahrscheinlicher ist. LDP sagt immer, dass Steinhoff kein Hindernis für das Wachstum sein darf. Ich denke, die Entwicklung zeigt, dass Steinhoff kein Hindernis ist.

Pepkor Africa: Bereits für das Gesamtjahr 2019 500 Mio EBITDA. Das aktuelle Jahr startet noch besser und der schlechte Teil wurde veräußert. Zudem ein sehr starker Januar. Der Aktienkurs von Pepkor wird auch durch die Diskussionen um den GP beeinflusst. Pepkor entwickelt sich jedoch sehr gut meiner Meinung nach.

Veränderungen von Randgeschäften: Ich habe mir gestern die Investorpräsentation angeschaut. Dort spricht LDP von genau diesen Veränderungen  Harveys, Unitrans,Sherwood, schlechter Greenlid Teil wurden veräußert. Wir haben in Summe keinerlei Einbußen beim EBITDA. Der verkaufte Umsatz wird allein durch Zuwächse bei Pepkor und Pepco überkompensiert. Außerdem kündige LDP an, die geplanten Immobilienverkäufe waren schon im August weit fortgeschritten. Er erwartete in 6-9 Monaten diesen Prozess als abgeschlossen. Diese Phase beginnt ab Februar.

Reduzierung Schulden und Finanzierungskosten: Natürlich nur Spekulationen von mir aber hier wurde von euch sehr gut recherchiert: Unitrans Verkauf ca. 500 Mio Euro, bei Bensons und Harveys 100 Mio. Sherwood 50 Mio. Umschulung Pepco und dadurch Rückzahlung Kredit an Steinhoff ca. 400 Mio Euro. Der Greenlid Teil wurde scheinbar mit Schulden verkauft. Rechnen wir hier mal vorsichtig mit 300 Mio. Zudem Hemesphere voraussichtlich mindestens 400 Mio. Macht ca 1.75 Mrd und 1.7 Mrd war der Cashbestand Ende März 19. Wenn diese 3.45 MRD von den 9 Mrd. im CVA  abgezogen werden, verbleiben ca. 5.55 Mrd Euro CVA Schulden. Was seit April 19 an Cash dazugekommen ist, wissen wir nicht. Aber ich denke, dass der Cashflow zumindest positiv ist.

Stabilisierung der Kernmarken: Im Juli wurde der Remediation Plan vorgestellt. Dieser schaut täglich auf alles und beseitigt Schwächen. Dafür wurde extra Louis Stressdom von PWC geholt. LDP sagte im Oktober, dass die Geschäfte wesentlich stabiler als im Vorjahr laufen. Erster Vorgeschmack war Pepkor gestern. In einem Monat wird uns das Q1 dies bestätigen.

Ausblick: Am 13.8. kündigte LDP Schritt 1 von 3 als fast erledigt an. So war es dann auch. Er sagte, die Schtitte 2 und 3 müssen parallel laufen. Die Verkäufe von bisher nur kleinen und meistens unprofitablen Randbereichen verläuft gut. Die Steinhoff Gruppe ist bereits wesentlich übersichtlicher und generiert dennoch einen Jahresumsatz über 12 MRD Euro. Alle wichtigen Töchter können sich nun auf die operative Verbesserung fokussieren.

Zum 2. Schritt wünsche ich mir bald News. Hier müssen wir geduldig sein. Dass fast nichts nach außen dringt, empfinde ich als sehr positiv.

Der Vorstand möchte die Holding retten und sagt, dass dies möglich ist: "There will be a Tomorrow". Damit würden sie auch den Aktionären was gutes tun. Wären Steinhoff die Aktionäre wirklich so unwichtig, könnten Sie die Holding auflösen oder liquidieren und die Töchter würden aufgekauft werden.

Steinhoff hält sich an den Fahrplan und ich persönlich sehe wenige Gründe, warum wir heute mutloser sein sollen als letztes Jahr. Jeder bisherige Schritt seit 2018 war sinnvoll und für uns Aktionäre kein Nachteil.  

25.01.20 14:34

845 Postings, 616 Tage ChilliwilliJef85

Willkommen im Club der wahren Realisten.
Wir können viel spekulieren über die Dinge,die wir nicht wissen.Lieber über die Fakten diskutieren,die wir kennen.Gute Zusammenfassung.  

25.01.20 14:40
4

262 Postings, 575 Tage Knockoutfan@Dagobert

Für einen Squeeze Out bräuchte, wer auch immmer, mindestens 90% der Aktien. Wer alternative Regelungen kennt, ich lasse mich gern belehren....  

25.01.20 14:55
2

807 Postings, 460 Tage tuesEnde CVA

schätze ich gehen wir mit 3,5Mrd. raus.
Bin da mal mit nem haufen Steinhoffzahlen schlafen gegangen und morgens hatte ich die Zahl.  

25.01.20 14:55

4861 Postings, 723 Tage STElNHOFFWalter

Jetzt wo Du es erwähnst mit den bashis, Stimmt,Sehr auffällig weniger geworden  

25.01.20 15:57

4861 Postings, 723 Tage STElNHOFFJeff

Schöne Zusammenfassung.  

25.01.20 16:00

4861 Postings, 723 Tage STElNHOFFEine Frage

Kann es wirklich sein, dass solche Honks Tatsächlich für Foren Kommentare engagiert werden?  

25.01.20 16:21
3

185 Postings, 682 Tage SchlarpoDa kannst du sicher sein


Denk mal nur an den Schweizer hat Tag und Nacht zig tausende Kommentare geschrieben.

Wie vom Erdboden verschwunden !!  

25.01.20 16:23

822 Postings, 143 Tage steinihopeSchlarpo

100% aber was war der Sinn???  

25.01.20 16:26
1

185 Postings, 682 Tage SchlarpoSteinihope


Gibt für mich nur 2 Möglchkeiten

Entweder Klicks zu generieren oder die Anleger zum verkaufen zu bewegen sprich zu verunsichern  

25.01.20 16:37
1

114 Postings, 664 Tage SouzaDago

Du schreibst, dass dank dem "Pensionsfond und Wiese eine Rausschütteln nicht möglich ist".  Habe ich hier etwas falsch verstanden? Ich meine, einige unserer besseren Analysten hätten längst klargestellt, dass der Pensionsfond hinsichtlich Shareholderinteressen längst außen vor ist und Wiese hat natürlich mehr als nur Shareholderinteressen.

Solange hier ein GP nicht bekanntgegeben wird, ist alles in der Schwebe. Ohne GP werden die Gläubiger selbstverständlich pepco EU liquidieren wollen. Das ist so üblich in einem lfd. Insolvenzverfahren.



   

25.01.20 16:38

822 Postings, 143 Tage steinihopeSchlarpo

Ich könnte mir nur vorstellen, dass SH selbst dahinter steckt um Tilp etc. zu verunsichern. Aber nicht Tilp...  

Seite: 1 | ... | 9028 | 9029 |
| 9031 | 9032 | ... | 9441   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Amazon906866
PowerCell Sweden ABA14TK6
E.ON SEENAG99