Ostercrash ?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.04.20 19:44
eröffnet am: 09.04.20 09:02 von: Francis Baco. Anzahl Beiträge: 21
neuester Beitrag: 13.04.20 19:44 von: Francis Baco. Leser gesamt: 5459
davon Heute: 4
bewertet mit 0 Sternen

09.04.20 09:02

443 Postings, 4408 Tage Francis Bacon 200.Ostercrash ?

Mir erscheint die Börse momentan manipuliert, seien es Tweeds von Donald, Hilfszusagen im 3-4 stelligen Milliardenbereich usw. , auf jeden Fall sind wir Arivaner nicht diejenigen, die die Puppen tanzen lassen. Falls die letzten Anstiege eine Bärenmarktralley waren, dann ist es nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Absturz gen Süden kommt. Ich könnte mir vorstellen, dass es heute nach Xetra-Schluss eine Rutsche nach unten gibt. Und dass es über Ostern bei den Institutiellen eine Neupositionierung gibt und wir dann am Montag überall Minus-Zeichen haben. Wenn dann am Dienstag mit der Eröffnung in Asien wieder alles rot ist, dann wäre der Börsenstart in Deutschland am Dienstag (nachdem hier eine 4 tägige Börsenpause herrschte) vielleicht fulminant. Ist die Situation tatsächlich brisant oder bin ich einfach zu neurotisch? Was erwartet Ihr börsentechnisch von der Osterzeit? Lg Francis  

09.04.20 09:12
3

694 Postings, 4761 Tage mariosapfIch sag mal

so wie die wirtschaftliche Zukunft auf der Welt ausschaut , die Rede ist von weltweiter Rezession ,
den Arbeitsmarktzahlen in den USA und auch hier in D und Europa werden die wir sehr viel mehr Arbeitslose haben , kann ich mir eh schon nicht erklären weshalb die Börse seit Tagen nur die eine Richtung , die nach Oben , kennt .
Ich kann mir jedenfalls sehr gut vorstellen , dass es " bald" noch mal richtig runter geht. Jetzt schon über Ostern ? Keine Ahnung ! Aber auf jeden Fall wird hier seit Tagen mächtig Geld verdient ...  

09.04.20 09:13

13732 Postings, 2990 Tage MaydornOsterCräsh

Erst bei 11.000+++++++
evt.  

09.04.20 09:34

443 Postings, 4408 Tage Francis Bacon 200.Unübersichtliche Lage . . .

Bei der Unübersichtlichkeit der Lage könnte es sich hier um eine professionelle Bärenfalle handeln. Denn wenn ein Bär ausgestoppt wird, dann haben professionelle Institutionen ihre Aktien (bzw. irgendeinen Ramsch) nochmal zu höheren Preisen abgeben können. Also das Ganze hat bestimmt einen Sinn, nur eben nicht für jeden erkennbar.  

09.04.20 11:47

168 Postings, 704 Tage Protonpro@ Francis Bacon

Unübersichtlich in der Tat. Vor uns,  4 handelsfreie Tage, da kann viel passieren. Die letzten Tage gut gestiegen und jetzt Gewinne einstreichen. Am Dienstag sieht man dann was los ist. Und Aktien oder  Deri gibt es 5 x die Woche-  

09.04.20 17:29

443 Postings, 4408 Tage Francis Bacon 200.der heutige Anstieg . . .

Der heutige Anstieg deutet darauf hin, dass da noch einige beherzt eingestiegen sind. Ich bin ja gespannt, ob es es nach dem Xetra-Schluss nach unten rutscht. Ich habe mir auf jeden Fall eine kleine Absicherung für die nächsten 14 Tage geholt. Lg Francis  

09.04.20 17:32

5750 Postings, 630 Tage Gonzoderersteich denke es wird weiter steigen

aber grundsätzlich werden wir hier einen zweiten Abverkauf sehen, Einstiegskurse, die Fronten sind geklärt, die Dividendenfirmen ausgelotet, historische Chancen.

Was die Märkte betrifft stimme ich hier bei Beitrag 2 und 4, völlig irrationales Vorgehen  

09.04.20 17:34

5750 Postings, 630 Tage GonzoderersteFrancis, Sicherheit gibt es in

heutigen Zeiten keine, Chancen viele, Cash ist King, wer  noch einigermassen alle Tassen im Schrank hat, hält die Füsse still und wartet bis der Mist vorbei ist!  

09.04.20 17:46
1

2694 Postings, 382 Tage Aktiensammler12Bei weiteren

2 Billionen Dollar, glaube ich langsam nicht mehr an einen richtigen Abverkauf.
Die Börse ist ein Casino, ohne wirklichen Bezug zur Realwirtschaft geworden.
Ich meine, die Corona Sache ist gegessen. Wenn dann vielleicht wieder ölkrieg oder ein Exit Italiens o.ä. könnte wieder nach unten drücken.  

09.04.20 17:57

677 Postings, 865 Tage User88Stimmt, der Ostercrash

glaube auch an eine Falle.
Bin jetzt raus.
 

09.04.20 18:04
keiner mehr dran glaubt, legen die MM den Hebel um. Algos machen den Rest  

09.04.20 18:22

443 Postings, 4408 Tage Francis Bacon 200.Liquidität rechtfertigt keine hohen Kurse . . .

Das Gelddrucken führt zurzeit zu höheren Kursen. Wenn aber Boeing keine Flugzeuge baut, Lufthansa keine Flüge mehr anbietet, TUI keine Reisen veranstaltet, MacDonalds keine Gäste mehr empfängt, Dividendentitel keine Dividenden mehr erwirtschaften und ausschütten, dann wird mittelfristig keiner mehr Aktien haben wollen, egal wieviel Geld gedruckt wird.  Dann sind auch die Geldspritzen wirkungslos. Die Erkenntnis kommt bestimmt schneller und unerwartet. Vielleicht ja gerade als Osterei?  Lg, Francis  

09.04.20 18:26

5750 Postings, 630 Tage Gonzoderersteoh Gott die Endzeitszenarien sind da

Allianz und MRE zahlen Dividende, Porsche auch, und das üppig, nein die Welt wird sich weiter drehen auch wenn Aktiensammler leer ausgehen...........zunächst und dann, wir werden sehen, aber der Herr mit dem gleichnamigen Namen weiss es sicherlich besser........komisch, meine persönliche Krise sehe ich garnicht auf dem Konto  

09.04.20 18:31

5750 Postings, 630 Tage GonzoderersteFrohe Ostern zumindest

von dem was vom Fest übrig bleibt....ich werde trotzdem eine gute Flasche öffnen, Spargel essen und mich darüber wundern wie leichtsinnig Menschen mit der derzeitigen Situation umgehen, 2m Abstand, Handschuhe, Mundschutz ist doch nicht so schwer, oder wollt ihr sterben?  

09.04.20 18:36
1

1255 Postings, 1130 Tage d.Karusselld.s.w.Handschuhe

bringen erwiesenermaßen nichts  

09.04.20 18:37
1
doch, enormen Müll zu produzieren  

09.04.20 19:31
1

677 Postings, 865 Tage User882000, 2008, 2016, 2020

Wie viel kostet heute ein voller Einkaufswagen?
10 x mehr als vor 20 Jahren.
Das nennt man "legalen Diebstahl".

Wir sehen keine steigenden Kurse sondern den Anfang einer Superinflation.  

09.04.20 19:49

888 Postings, 931 Tage endakameliWer auf Superinflation tippt, der sollte ...

Aktien kaufen.
Sonst hat er das ganze System sowieso nicht verstanden.

Kleiner Tipp: Aktien sind Sachwerte  

09.04.20 21:13
1

2177 Postings, 1384 Tage Aktienvogel...gibt keinen

Ostercrash, nur Ostereier!  

09.04.20 21:28

443 Postings, 4408 Tage Francis Bacon 200.Aktien . . .

Klar sind Aktien Sachwerte. Dennoch ist es die Frage, ob man mittelfristig Stock-Picking versuchen sollte, wenn viele Firmen den Bach runter gehen. Es entgehen einem dabei vielleicht die Highflyer der Zukunft. Kurzfristig sind Index-Zertifikate aber vielleicht das Mittel der Wahl. Deshalb habe ich mich über Puts mit 2-3 Indexzertifkaten über Ostern abgesichert, normalerweise nehme ich sowas nicht gerne in die Hand. Dienstag weiß ich ob das klug war . . .  Lg Francis  

13.04.20 19:44

443 Postings, 4408 Tage Francis Bacon 200.Umsonst aufgeregt . . .

Also da habe ich mir ja umsonst Sorgen wegen der Ostertage gemacht. Entschuldigung! Ich wünsche allen noch schöne Restostern, liebe Grüße Francis  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln