finanzen.net

Kurs-Massaker bei Solarwerten - wie lange ?

Seite 8 von 186
neuester Beitrag: 16.08.17 18:38
eröffnet am: 25.02.10 16:01 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 4635
neuester Beitrag: 16.08.17 18:38 von: maik123 Leser gesamt: 869725
davon Heute: 66
bewertet mit 28 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 186   

25.07.10 11:53
1

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Hallo zertbull

Ich könnte deinem Bekannten schon Module herschaffen, wäre nicht mal das große Problem. So schlimm ist die Situation am Modulmarkt dann auch nicht. Die Wechslrichter sind das ganz große Problem, aber das dürfte sich dann ab Herbst auch eingermaßen entspannen.

Gebe dir in deiner Aussage "Ich denke also in den nächsten Jahren wird die Nachfrage eher nach oben gehen. Wenn alles gut geht, dann geht die jetzt noch spekulative Phase (Anlageprodukte usw.) bald in eine der stabilen Nachfrage über" vollkommen Recht. Die Nachfrage wird steigen, da kann man ganz sicher davon ausgehen, die Hauptfrage wird sein, wie schnell werden die Modulpreise fallen und können die PV-Unternehmen dementsprechend ihre Kostenstruktur anpassen, Das wird der Knackpunkt für die Solaraktien sein.
-----------
Ananas ist meine Lieblingsfrucht

25.07.10 16:32
2

1875 Postings, 3963 Tage GegenAnlegerBetru.Was passiert wenn der Bundeshaushalt

ab 2011 mehrköpfigen Hartz IV Empfänger- Familien Zuschüsse bezahlen muss, damit die ihre Solarstromkosten finanzieren können. Besteht da nicht spätestens die Gefahr eines Deckels in Deutschland? Falls es einen Deckel gibt - zum Beispiel 3,5 GW pro Jahr - wie würde dieser Nachfrageausfall ausgeglichen werden können? Der deutsche Markt ist ja nach wie vor mit Abstand der weltweit wichtigste Markt und dürfte zwischen 50 und 65 % der Weltnachfrage ausmachen.

gab  

25.07.10 17:46

6562 Postings, 4273 Tage SemperAugustusGanz einfach, das geht über den Eigenverbrauch

Solarworld zum Beispiel wird in der zweiten Jahreshälfte eine Waschmaschinengroße Batterie mit anbieten und ein intellegentes Energiemanagement. Somit könnten sich die ersten Haushalte komplett von den großen Stromriesen abkapseln!

Natürlich gefällt den Eons und RWE´s sowas nicht , deshalb wird ja auch stets Druck auf die Regieruns ausgeübt.

Und das ist auch der Grund für Desertec! Man möchte sich die Zentralisierung behalten und möchte Deutschland sogar von arabischen Staaten abhängig machen, wo wir doch gerade die Unabhängigkeit vom Öl anstreben.

Daher kann man Desertec auch nicht wirklich ernst nehmen! Warum Strom in arabischen Ländern produzieren den man dann wieder nach Deutschland übertragen muss wenn man den eigenen Strom selber produzieren kann?

 

01.08.10 13:29
2

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Interessante aktuelle PV-Studie

Eine sehr lesenswertes PV-Studie was sich bei PV tut, wie stark der Markt wächst und welche Fertigungskapazitäten aufgebaut werden:

http://www.greentechmedia.com/articles/read/...of-the-solar-shakeout/
("2011: The Return of the Solar Shakeout")

Die Artikelüberschrift mit" 2011, die Rückkehr des PV-Marktbereinigungsprozesses" zu diesem Research bzw. den PV-Trends sagt eigentlich schon alles, was das kommende Jahr bei PV bringen wird.

Globaler PV-Markt laut der Studie:

2009: 7,2 GW (Wachstum von 1,5 GW bzw. 26% gegenüber 2008)
2010e: 12,5 GW (Wachstum von 5,3 GW bzw. 74% gegenüber 2009)
2011e: 14 GW (Wachstum von 1,5 GW bzw. 12% gegenüber 2010)

Globale PV-Fertigungskapazitäten laut Studie:

2009: 13,0 GW (Wachstum von 5,1 GW bzw. 39% gegenüber 2008 - Kapazitätsüberhang: 5,8 GW  )
2010e: 19,9 GW (Wachstum von 6,9 GW bzw. 53% gegenüber 2009 - Kapazitätsüberhang: 7,4 GW)
2011e: 25,8 GW (Wachstum von 5,9 GW bzw. 30% gegenüber 2010 - Kapazitätsüberhang: 11,8 GW)

Sollte es tatsächlich so kommen wie in der Studie erwartet, dann wird der Angebotsüberhang bei PV immer größer. Diese Studie erscheint mir sehr plausibel und realistisch zu sein, wobei ich aber dann doch für 2011 etwas optimistischer bin und von einem Wachstum von 16 bis 17 GW, also 30%, ausgehe. Es werden Jahr für Jahr neue PV-Fertigungskapazitäten zwischen 5 bis 6 GW neu aufgebaut, während der globale PV-Markt in den drei Jahren zwischen 2009 bis 2011e durchschnittlich nur um 2,8 GW wächst.

Sehr interessant ist in der letzten Zeit zu beobachten, dass Zellbauer und auch Waferhersteller vermehrt dazu übergehen auch Module zu vertreiben bzw. herzustellen. Q-Cells hat den Anfang gemacht in dem man bei Flextronics in der Auftragsfertigung Module mit insgesamt 200 MW Kapazität produzieren lässt. Der größte weltweite Waferhersteller, die norwegische REC, baut gerade in Singapur ein neues Werk mit einer Jahreskapazität von 600 MW und wird somit spätestens im neuen Jahr voll mit mischen beim Modulverkauf. Auch der chinesische Waferproduzent Renesola baut seine Modulproduktion massiv weiter aus. Von 50 MW im letzten Jahr auf 350 MW bis Ende des Jahres. So hat Renesola erst vor drei Wochen bekannt gegeben, dass man mit der deutschen Solarhybrid AG eine Vereinbarung getroffen hat. Renesola baut für Solarhybrid Module und vertreibt dazu noch im  Distributionsgeschäft Rensolamodule und verbaut sie auch im  Projektgeschäft An diesen drei Beispielen kann man den Trend sehr gut erkennen, dass ehemalige Waferhersteller und/oder Zellbauer jetzt auch in den Modulmarkt einsteigen. Somit werden sich die Strukturen der PV-Branche ändern. Außerdem steigen mittlerweile fast alle PV-Unternehmen in das Projektgeschäft ein. die beiden letzten Beispiele dafür: MEMC kauf SunEdision und First Solar kauft NextLight).

Dieser Wandel bei den Strukturen in den PV-Unternehmen, die neu dazu kommenden PV-Fertigungskapazitäten, die massiven Kürzungen der PV-Subventionsionen ab dem kommenden Jahr und der Markteintritt von finanzkräftigen großen Konzerne wie LG Electronics deuten eindeutig daraufhin, dass es ab dem kommenden Jahr für alle PV-Unternehmen voll ans Eingemachte gehen wird und somit dieses Jahr nur ein Übergangsjahr war, das zum einen von dem riesigen Boom in der 1.Jahreshälfte in Deutschland profitierte und zum anderen von aufgeschobenen Investitionen aus dem Krisenjahr 2009. Insgesamt wird es wohl bei der PV-Branche in den nächsten zwei, drei Jahre zu einer großen Konsolidierung kommen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Halbleiterbranche. Dort sind von ehemals vielen Herstellern auch nur noch vier oder fünf am Ende übrig geblieben bis auf kleine Nischenplayer.
-----------
Ananas ist meine Lieblingsfrucht

02.08.10 15:43
1

1875 Postings, 3963 Tage GegenAnlegerBetru.Rückfrage zur Studie

Hallo Ulm,
wie schätzt du die installierte Leistung (PV) für Deutschland 2010,
2011 u. 12 ein ?
Meine Befürchtung ist, dass trotz Vergütungsreaktionen in D ohne Deckel keine wirkliche Kosten Bremse für den deutschen Stromverbraucher zu erwarten ist, weil keine alternativen Massenmärkte in Sichtweite sind und die Asiaten und andere künftig hier ihre Module imho unter Selbstkostenpreisen verkaufen werden (müssen), solange sie noch Deckungsbeiträge erzielen. Statt Module verrotten zu lassen wird man sie m.E also in dem einzig de facto ungedeckelten deutschen Markt versuchen zu verkaufen.

gab  

02.08.10 16:45
2

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Sehe ich ganz ähnlich

Zwar wird der PV-Markt immer breiter aufgestellt, aber die absoluten Zuwachszahlen außerhalb Deutschlands sind immer noch im Vergleich zu Deutschlands recht gering. In Deutschland werden in diesem Jahr etwa 6,5 GW PV verbaut und der zweitgrößte PV-Markt dürfte in 2010 Italien werden mit ca. 2 GW.

Denke mal, dass in 2010 vier Märkte geben wird mit 1 GW PV-Neuzubau:

1.Deutschland 6,5 GW
2.Italien 2,0 GW
3.Japan 1,2 GW
4. USA 1,0 GW

Ist dann nach wie vor schon echt bescheiden, wenn man sich die PV-Nachfrage außerhalb Deutschlands schaut.

GegenAnleger, ich schätze dass sich in Deutschland die jährliche PV-Nachfrage zwischen 4 bis 5 GW einpendeln wird. Die Kürzungen sind dann ab 2011 mit um die 40% innerhalb 12 Monate schon recht drastisch, aber angesichts dieses PV-Booms absolut korrekt. Hätte die SPD mit dem Gabriel nicht geschlafen bzw. hätten er sich nicht von der Solarlobby über den Tisch ziehen lassen, dann wären die Kürzungen schon viel eher in Kraft getreten.

Ja GegenAnleger, das kommende Jahr wird für die PV-Branche sehr sehr schwierig.

-----------
Ananas ist meine Lieblingsfrucht

02.08.10 18:43
1

1875 Postings, 3963 Tage GegenAnlegerBetru.Deine Prognose für Deutschland

Besten Dank. Mein Eindruck ist, dass inzwischen sämtliche Parteien unter der Fuchtel der PV Lobby stehen. Und: Auch in CDU und FDP Kreisen kostet es Wählerstimmen wenn man diesen PV Förderungswahn kritisch sieht.  

Mich würde interessieren, wie hoch die tatsächlichen PV Kosten je Kilowattstunde ab 2010 für den Endverbraucher sind. Ich könnte mir jedenfalls gut vorstellen, dass wir in spätestens zwei Jahren ohne Deckelung 4-5 Cent extra zahlen müssen (direkte und indirekte Kosten)

gab  

03.08.10 10:56

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Koreanischer Konzern will Solarfun

Der koreanische Chemiekonzern Hanwha Chemical will sich für 370 Mio. ? bei Solarfun zu 49,99% einkaufen.

Der Link dazu:

http://www.reuters.com/article/idUSTOE67207220100803
("Hanwha Chemical says to buy Solarfun for $370 mln")

Q2-Zahlen wird Solarfun heute auch noch veröffentlichen. Diese Zahlen dürften einen sehr guten Hinweis sein wie die Zahlen der anderen Chinesen-Solaris ausfallen werden. Könnte heute Mittag durchaus einen Schub auch für die deutschen Solarwerte geben. Außerdem bringt auch Evergreen Solar heute ihre Q2-Zahlen. Aber bei denen geht es eher darum ob sie überleben werden oder nicht. Wie bei Conergy.
-----------
Ananas ist meine Lieblingsfrucht

03.08.10 11:38

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Solarfun mit guten Q2-Zahlen

In Q2 hat Solarfun ein EBIT von 39,7 Mio. $ erzielt inkl. 2,5 Mio. $ Verluste wegen des starken US-Dollars. Damit hat Solarfun eine EBIT-Marge von 15,8% erzielt (Q1: 12,8%). Der operative Cashflow lag in Q2 bei 62 Mio. $.

Die Gewinnzahlen wie auch die Margen sehen sehr gut aus und die Solarfunzahlen zeigen eindeutig, dass ein höherer Produktionsausstoß zu recht hohen Skaleneffekten führt. Konnte man bei fast allen Chinesen schon bei den Q2-Zahlen sehr gut erkennen.

Solarfun hat in Q2 204 MW ausgeliefert. In Q1 2010 waren es 151 MW und in Q2 2009 waren es nur 64 MW. In Q2 verkaufte Solarfun ihre Module um rd. 6% teurer auf Dollarbasis gegenüber Q1 (1,65 $/W).
-----------
Ananas ist meine Lieblingsfrucht

03.08.10 11:49

1660 Postings, 4592 Tage melesder Aufwärtstrend

scheint zu halten. Wenn die 11,00 in nächster Zeit fallen, kann es wieder ein Stückchen hinausgehen. Schaut euch doch mal den Chart an.  

03.08.10 12:24
2

15861 Postings, 4383 Tage ulm000In den USA wird der Solarfun-Kurs gemacht

Vergess den Chart mit den Euro-Kursen meles. Entscheidend wird sein was ab 15.30 Uhr an der Wallstreet passieren wird. Sicher wird der Kurs ebenfalls ganz kräftig anziehen, aber der Kursverlauf in Deustchland ist nur einen Nebenschauplatz. Wohin es hier wirklich geht ist ganz schwer vorauszuehen. Aber freuen wir uns mal an diesen Kursgewinnen.  
-----------
Ananas ist meine Lieblingsfrucht

04.08.10 18:06

1792 Postings, 4110 Tage Sir KnoppixAnteil erneuerbarer Energien

Anteil erneuerbarer Energien soll bis 2020 stark steigen

"Der Anteil erneuerbarer Energien in Deutschland soll bis 2020 nahezu verdoppelt werden: Das sieht der von Bundesumweltminister Norbert Röttgen (CDU) vorgelegte Nationale Aktionsplan vor, den das Bundeskabinett beschlossen hat. Die Bundesregierung geht davon aus, dass das verbindliche Ziel von 18 Prozent Anteil der erneuerbaren Energien am Bruttoendenergieverbrauch im Jahre 2020 mit knapp 20 Prozent sogar übertroffen wird. Derzeit liegt der Anteil der regenerativen Energien bei zehn Prozent."

http://www.google.com/hostednews/afp/article/...ThgIwBzb6t2lgDny-QgcA

Leider ist nur viel von Windrädern zu hören, Solarenergie wird aber auch einen Anteil an der Verdopplung beitragen.

Viele Grüße
-----------
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen....
man weiß nie was man bekommt!

05.08.10 12:38
1

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Suntech baut 34 MW-Solarpark in Thailand

Der Link dazu:

http://www.prnewswire.com/news-releases/...power-plant-100003154.html
("Suntech to Energize Southeast Asia's Largest Solar Power Plant")  

06.08.10 17:49

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Suntech kündigt hoen Q2-Verlust an

Da Suntech in Q2 Abschreibungen bei ihrem Dünnschichtgeschäft und bei der  Beiteiligung an Shunda Holdings (Waferproduzent) vornehmen muss, kündigt Suntech einen Quartalsverlust zwischen 147 Mio. und 179 Mio. $ an. Die Q2-Zahlen kommen am 18.8..

Der Link dazu:

http://www.reuters.com/article/idUSN0622378220100806
("Suntech sees quarterly loss, shrinking margin")  

09.08.10 09:58
1

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Hoch interessante PV-Woche

In dieser Woche dürfte sich bei den PV-Werten einiges tun, denn sehr viele PV-Werte werden ihre Q2-Zahlen veröffentlichen:

9.8. Renesola
10.8. LDK
10.8. JA Solar
10.8. SunPower
11.8. Phoenix Solar
12.8. Q-Cells

Dazu wird Solarworld am 11.8. und Conergy am 12.8. ihre vollständigen Q2-Zahlen veröffentlichen.  

10.08.10 15:08

523 Postings, 4337 Tage DaaxxUmweltdebatte

Von Medien und Umweltschützern wird eine neue Umweltdebatte Angeheitzt, ist auch nicht unberechtigt wenn man die derzeitige Situation an Umwelteinflüsse wie Hitze Waldbrände und Überschwemmungen betrachtet. Dies könnte die Alternative Energien wieder mehr bedeutungen zukommen lassen.  

15.08.10 15:23
2

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Hyundai baut größten Solarpark auf der Welt

Der südkoreanische Hyundai-Konzern (Hyundai Heavy Industries - HHI) baut in Arizona mit 150 MW den mit Abstand größten Solarpark auf der Welt. Der Solarpark kostet rd. 700 Mio. $ und wird mit den eigenen Modulen von Hyundai ausgestattet. Daneben wird der Hyundai-Konzern in Arizona noch einen "kleineren" Solarpark mit 25 MW bauen.

Hyundai verfügt aktuell über eine Modulproduktion von 320 MW und baut diese bis April/Mai 2011 auf 600 MW aus. Die Zellproduktion beläuft sich auf 370 MW und wird ebenfalls derzeit auf 600 MW ausgebaut. Bis Mitte/Ende 2012 wird Hyundai ihre PV-Fertigungskapazitäten auf 1 GW ausbauen. Da ein Joint Venture von Hyundai (Korea Advanced Materials Co) derzeit rd. 3.000 Tonnen Polysilzium herstellt, entwickelt sich der Hyundai-Konzern still und heimlich zu einem der ganz großen vertikal voll integrierten PV-Unternehmen. In 2012 dürfte Hyundai dann schon zu den Top 10 in der Größe bei  PV gehören.

Der Link zu dem 150 MW Solarpark:

http://thephoenixsun.com/archives/10863
("Hyundai Solar Coming to Arizona in a Big Way")

Der südkoreanische Elektronikkonzern LG Electronics mischt ebenfalls bei beiden Solarparks mit. LG Electronics hat erst vor kurzem eine neue PV-Fertigungslinie mit 100 MW von Centrotherm in Betrieb genommen und hat wieder eine 100 MW- Fertigungslinie bei Centrotherm gekauft.  

16.08.10 18:27
2

15861 Postings, 4383 Tage ulm000PV-Zellpreise steigen weiter

In Q3 wird erwartet, dass die Zellpreise um knapp 3% gegenüber Q2 ansteigen werden, da die Wafer-Kapazitäten aufgrund der hohen Nachfrage am Limit sind.

Der aktuelle Spotmarktpreis für eine Zellkapazität von einem Watt liegt aktuell bei 1,43 $. In Q2 lag der Preis noch bei 1,39 $ und in Q1 bei 1,30 $. Somit ist der Zellpreis von Januar bis August um 7,2% angstiegen.

Der Link dazu:

http://www.techeye.net/hardware/...ices-to-rise-by-2-87-percent-in-q3
("Solar cell spot prices to rise by 2.87 percent in Q3")  

16.08.10 18:51
2

15861 Postings, 4383 Tage ulm000LDK baut Modulkapazitäten massiv aus

Die Spatzen haben es längst von den Dächern gepfiffen und heute hat Polysilzium- und Waferhersteller LDK offiziell bekannt gegeben, dass die Modulkakapazitäten von derzeit rd. 300 MW auf 800 MW ausgebaut werden. Bis Mitte 2011 sollen die neuen Modulfertigungskapazitäten von 500 MW zur Verfügung stehen.

Der Link dazu:

http://www.rechargenews.com/energy/solar/...WT.mc_id=rechargenews_rss
("LDK Solar to build new cell and module factory in Anhui province")

So gut wie alle großen Polysilizum- und Waferhersteller entwickeln sich mittlerweil in einem Wahnsinnstempo zu großen vollintigrierten vertikal aufgestellten PV-Unternehmen. Die norwegische REC baut neue Modulkapazitäten von 500 MW in Malaysia, Renesola baut ihre Modulkapazitäten von 375 MW auf 600 MW aus und jetzt LDK von 300 MW auf 800 MW aus.

Der Trend ist unübersehbar, dass alle großen Waferhersteller die komplette Wertschöpfungkette von Polysilizium über Wafer bis zu den Modulen abdecken möchten. Einzigste Ausnahme bis jetzt ist MEMC. Die haben aber einen Kooperationsvertrag mit Yingli vor zwei Wochen unterschrieben.

Ist schon der Wahnsinn wie schnell die ehemaligen Waferproduzenten jetzt auch ihre Zell- und Modulkapazitäten ausbauen und so direkt auf den Endverbraucher zu gehen und auch zu ihren Waferkäufer in direkte Konkurrenz treten. Das alles wird dann noch richtig lustig werden für die gesamte PV-Branche.  

18.08.10 18:19
2

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Barclay verhalten optimsitisch zu PV

Barclays erwartet für 2011 einen globalen PV-Neuzubau von 16 GW (+ 20% gg. 2010) und fallende Modulpreise von 15% gegenüber 2010.

Am bullischsten ist Barcaly für Trina Solar und Renesola eingestellt. Beide Werte wurden auf "Übergewichten" eingestuft.

Das Kursziel von Trina Solar wurde von 21 auf 30 $ erhöht. Wäre immerhin ein  Kurspotential von rd. 30%. Bei Renesola wurde das Kursziel von 10 auf 12 $ erhöht. Somit ein aktuelles Kurspotential von 50% für Renesola.

Die Links dazu:

http://blogs.barrons.com/techtraderdaily/2010/08/...upgrades-sol-tsl/
("Solar: Barclays Sees Sector Rally Ahead; Upgrades SOL, TSL)

http://www.thestreet.com/story/10839150/1/...lar.html?cm_ven=GOOGLEFI
("Barclays Gets Bullish on Solar")

Offenbar sind bei Barclay die Chinesen die Favoriten. Wobei Barclay auch das Kursziel von First Solar von 126 auf 140 $ angehoben hat.  

24.08.10 08:28
3

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Solartrends in den USA

25.08.10 16:38

2072 Postings, 4848 Tage Joschi307grad in ffm zu 5,92? über den tisch gegangen

wird suntech einen ähnlichen kursabfall wie q-cells vor einiger zeit erleiden?  

26.08.10 11:18
1

1991 Postings, 5473 Tage GadricSuntech baut 100 MW starke Solaranlage

interessant! Vor allem, wenn man überlegt, dass das AKW im Iran nur 1000MW hat, also wenn man 10 solche Parks baut, braucht man kein AKW...mal sehen, ob man was über die Kosten erfährt...würde denken, dass so ein AKW locker 100mal so viel kostet, wie ein Solarpark der Größe...vor allem bauen die Iraner schon Jahrzehnte an dem Ding...


Suntech baut 100 MW starke Solaranlage in Südafrika

Johannesburg/Shanghai 26.08.2010 (www.emfis.com) Das chinesische Solarunternehmen Suntech  Power gab heute bekannt, eine 100 Megawatt starke Solaranlage, zusammen mit einem namentlich nicht genannten südafrikanischen Partner, in dem Kapstaat errichten zu wollen.

Um den Ausbau ökologischer Energien auszubauen, gewährt die südafrikanische Regierung Subventionen von 0,49 USD die Kilowattstunde.

Suntech Power (NYSE: STP) ist der weltgrößte Produzent von Photovoltaikmodulen aus kristallinem Silizium. Die Firma wurde 2001 von Zhengrong Shi gegründet. Sitz der Firma ist Wuxi in China. Die Firma erreichte 2009 eine Produktions-Kapazität von 1 GW jährlich.  

26.08.10 11:39

15861 Postings, 4383 Tage ulm000Na ja Gadric

das mit "vor allem, wenn man überlegt, dass das AKW im Iran nur 1000MW hat, also wenn man 10 solche Parks baut, braucht man kein AKW" ist absolut falsch. Entscheidend bei einem solchen Vergleich ist dann letztendlich was an Energie erzeugt wird und nicht die Kapazitätsangaben. Nicht die MW sind endscheidend, sondern die MWh und da sieht es natürlich bei einem Atomkraftwerk um Welten besser aus als bei PV. Das läuft bei Tag, bei Nacht wenn es bewölkt ist und dazu ist ein Atomkraftwerk regelbar und grundlastfähig.

First Solar will noch in diesem Jahr mit einem 500 MW-Solarpark inmitten der Mojave-Wüste beginnen. Ganz in der Nähe von Blythe an der Grenze Kalifornien/Arizona. Etwas weiter nördlicher hat First Solar vor ein paar Wochen einen 40 MW-Park in Betrieb genommen (nahe Las Vegas) und weiter westlicher baut First Solar gerade ein 50 MW-Solarpark (nahe Josuha Tree Nationalpark).

Man sieht dann aber schon grundsätzlich, dass PV wirklich in sehr großen Demensionen angekommen ist. Bei diesen Größenordnungen können die Deutschen ganz offensichtlich nicht mehr mithalten.  

26.08.10 12:13

1991 Postings, 5473 Tage Gadric@ulm, ja ich weis, aber

trotzdem glaube ich, dass man keine AKWs braucht, wenn die Möglichkeiten von solch großen PV-Anlagen vorhanden sind. Immerhin braucht es keine Endlagerung und große Störfälle wirds wohl auch nicht geben. First Solar kann auch so weitermachen, habe ich auch im Depot ;-)  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 186   
   Antwort einfügen - nach oben

  8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser, Lucky79, Max P, Jico, Qasar, tschaikowsky, warumist, waschlappen

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
NikolaA2P4A9
BayerBAY001
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Microsoft Corp.870747
XiaomiA2JNY1
Deutsche Telekom AG555750
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11