Schrei vor Glück ... (IPO Zalando)

Seite 8 von 38
neuester Beitrag: 26.11.21 18:14
eröffnet am: 18.09.14 16:07 von: GT-Eins Anzahl Beiträge: 945
neuester Beitrag: 26.11.21 18:14 von: Kurvenkratze. Leser gesamt: 257501
davon Heute: 69
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 38   

07.10.14 12:37
1

1668 Postings, 2831 Tage Mister86@Robin

@Robin:

Kann sein dass das ganze ein abgekartetes Spiel war. Vielleicht haben die Grossanleger die Aktie gekauft zu dem hohen Kurs um sie gleich danach entweder selber leerzuverkaufen, oder sie zu Leerverkäufen zu "verleihen". Wenn ich langfristig als Grossanleger davon ausgehe dass die Aktie trotzdem Potenzial hat, dann ist mir auch egal wenn sie zwischendurch auf einen Bruchteil runtergeshortet wird. Ich verdiene ja daran über die "Leihgebühr" die ich den Leerverkäufern in Rechnung stelle. Außerdem kann ich als institutioneller Investor dann selbst nocheinmal meine Position erhöhen wenn die Aktie so in Grund und Boden geprügelt wurde. Diejenigen die die Aktie gezeichnet haben waren eben ganz genau keine Idioten, sondern wussten sehr wahrscheinlich genau was sie tun.

Aber auch ohne dass man Verschwörungstheorien aufstellt muss einem klar sein dass das was in der Bookbuilding-Phase bei dieser Aktie passiert ist (in welcher der Ausgabepreis austariert wurde) zum Himmel stinkt. Ein Emissionskonsortium das Aktien zum Kurswert von über einer halben Milliarde Euro herausgibt kennt normalerweise auch den Markt und weiss was für ein Kurs einer Aktie wirklich realistisch ist. Es ist schwer vorstellbar dass man dort nicht wusste dass ein Emissionskurs von über 20 Euro bei Zalando sehr wahrscheinlich zu einer Bauchlandung führen würde.  

07.10.14 12:49

Clubmitglied, 622883 Postings, 2709 Tage youmake222Neulinge weiter im Sturzflug

07.10.14 12:57

16886 Postings, 4153 Tage duftpapst2Schon zum Börsengang

wurde klar erklärt das auf absehbare Zeit keine Dividende geplant ist.

Lohnt also nur für Zocker die warten und irgend wann eine Trendwende nutzen.
Bis dahin wird das Cash der Anleger verrbrannt.
Die Telekom hat in Zeiten des Neuen Marktes auch die Anleger verarscht mit der Internet Tochter. Teuer an die Börse und später zu kleinem Kurs wieder eingekauft.  

07.10.14 13:23

12586 Postings, 3898 Tage crunch timewer vor dem IPO sich mit den Samwer Brüder

etwas ausgehender beschäfigt hätte, der wäre nie in die Versuchung gekommen schon wieder in eins der Abzock-IPOs der Samwer Brüder zu laufen. Von daher hält sich bei den meisten Leuten das Mitleid in Grenzen mit den Leuten die  

07.10.14 13:25

12586 Postings, 3898 Tage crunch time.......

 
Angehängte Grafik:
unbenarnnt.png (verkleinert auf 65%) vergrößern
unbenarnnt.png

07.10.14 13:29
3

169 Postings, 7400 Tage tschoessWas oft übersehen wird, wenn von Verlusten

gesprochen wird ist, dass ja nur ein Teil der Aktien gezeichnet wurde und damit Kohle geflossen ist - die anderen Aktien wurden ja nicht zum Emissionspreis gekauft sondern den Altaktionären wird jetzt ein Börsenkurs zur Bewertung ihrer Beteiligung bereitgestellt.

Somit verlieren Leute die beim IPO gekauft haben jetzt wirklich Geld während die Altaktionäre weniger Buchgeld besitzen - Buchgeld deshalb, weil sie ihre Anteile dzt. nicht verkaufen können (dürfen?) - weil sie ja sowieso keine Käufer finden würden.

Oft wird da von Geldvernichtung gesprochen - aber was wird vernichtet wenn in Wahrheit nichts da war, was fair bewertet jemals soviel Wert war wie uns die Kapitalisierung vorspiegelt.

Das Milliardenvermögen der Samwers ist ja jetzt auch binnen weniger Tage ordentlich geschrumpft, weil's im Prinzip nur auf dem Papier da war.

Wirklich verlieren die naiven Kleinanleger die solche Papiere kaufen und irgendwann mit viel Verlust wieder verkaufen - denn die nehmen wirklich Kohle in die Hand.  

07.10.14 13:49

26557 Postings, 5082 Tage brunneta17,276 ? - Ist dass "Schrei vor Glück" ..??

-----------
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.   "Das Glück des einen ist das Unglück des anderen"

07.10.14 14:00

1668 Postings, 2831 Tage Mister86@tschoess

@tschoess:

Es gibt in der Tat bei den Altaktionären bzw. Unternehmensinhabern Stillhaltefristen, innerhalb derer sie ihre Aktien nicht verkaufen dürfen. War ja z.B. bei Facebook der Fall, und obwohl das natürlich in USA war gibt es hierzulande soweit mir bekannt vergleichbare Regelungen.

Am Ende zahlen in der Tat die Kleinanleger die Zeche. Aber man darf sich als Kleinanleger keine Illusionen machen... man ist als Kleinanleger eh IMMER der Dumme. Von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen wo man wirklich mal Glück hatte.

Wie war das noch... "Komm, wir gehn was essen", sagte der Wolf zum Lamm. tongue out

 

07.10.14 16:56
1

790 Postings, 3033 Tage J.J.D.was haltet ihr jetzt von netten Calls?

der Rebound sollte kommen  ??  

07.10.14 17:08
1

790 Postings, 3033 Tage J.J.D.das Ding dreht heute noch ins Plus

dann gibt's sowas wie nen kleinen short Squeeze und am ende der Woche sind wir über 20 euro  

07.10.14 17:17
1

54672 Postings, 2746 Tage Lucky79Oh wie passend, das Bild doch ist!

"Der Schrei" von Edvard Munch
entstanden 1893 in Öl.
Ein Meisterwerk des Expressionismus!
Das Bild wurde sogar schon mal gestohlen!
Konnte aber 2006 von der Polizei wieder
sichergestellt werden!  

07.10.14 17:27

790 Postings, 3033 Tage J.J.D.alles was bis jetzt passiert ist war vorhersehbar-

deshalb war es bewusst gewollt - keine Sorge , man wird in 1-2 Jahren noch mehr Aktien an den Markt bringen- der Kurs wird nicht in der Versenkung verschwinden, dafür wird gesorgt werden  

07.10.14 18:16

268 Postings, 3790 Tage saure zitroneZalando

fällt jetzt jeden Tag nur 1-2% aber dass ca. ein Jahr lang- um dann noch stärker zu fallen.

Das übliche, wer will schon Verluste realisieren.


(Anatomie eines 90% Verlustes - es fällt um 70% und dann halbiert es sich noch zwei mal!)

Nur meine Meinung!  

07.10.14 18:34

308 Postings, 2637 Tage AufigehtsEin guter Tag für Zalando

Sogar etwas besser als der Dax. Der Boden ist ausgebildet. Die Wende ist geschafft. In der kommenden Woche kann sich der Kurs Rchtung IPO-Kurs aufbauen.
Meine Meinung: Shortzeit vorbei, jetzt rufen die Calls.  

07.10.14 20:18

1668 Postings, 2831 Tage Mister86egal wie

egal wie der Kurs jetzt in der nächsten Zeit verläuft, ob hoch oder runter... das Ding ist so voll von heißer Luft dass es schlicht und einfach für jeden Kleinanleger zu heiß ist.

Na und wenn schon jetzt die nächsten Tage vielleicht ein Anstieg um fünf Prozent kommt. Bedeutet das die Trendwende? Nein. Die Aktie wird dann immer noch maßlos überbewertet sein und kann jederzeit wieder in sich zusammenfallen.

Zalando hätte zweierlei machen müssen um nicht so ein aufgeblasenes Zockerpapier zu sein: zum einen nicht so gigantisch über dem Buchwert emittieren, und zum anderen vielleicht erstmal schwarze Zahlen schreiben bevor man überhaupt gedenkt Aktionäre von den Geschäftsperspektiven überzeugen zu können.

Es gibt nen alten Spruch unter Investoren:


Don't throw good money after bad money.


Und Zalando ist bis auf weiteres "bad money".

Stellt euch nur mal vor ihr hättet ne kleine Firma die bisher nur Verluste geschrieben hat. Ein Jahr nach dem anderen habt ihr ein dickes Minus. Ihr habt zwar immer mehr Leute eingestellt, Fahrzeuge gekauft und Büros angemietet, aber ihr kommt einfach nicht in die schwarzen Zahlen. Und ihr fragt reihum in eurem Bekanntenkreis ob nicht jemand mit seinem Geld bei euch einsteigen will, denn mit dem Geld, versprecht ihr, wird dann alles anders. Und nicht nur das, ihr sagt den Leuten sie sollen 10.000 Euro geben, aber in den Büchern lautet die Einlage nur auf 1.000 Euro.

Und das begründet ihr alles damit dass euer kleiner Laden irgendwann richtig dickes Geld abwerfen wird.

Was glaubt ihr, wieviel Geld ihr bekommen würdet? Und wieviel Geld würdet ihr umgekehrt sojemandem geben?

Aber nur weil's ein (frischgebackenes) Börsen-Unternehmen ist, tickt bei den Leuten der Verstand aus und sie lassen sich das blaue vom Himmel erzählen.

 

07.10.14 22:26

54672 Postings, 2746 Tage Lucky79@aufigehts

das glaubst auch nur DU!
Zalando hat erst den Anlauf zur
Talfahrt gemacht!
Da sehen wir noch Kurse... Man oh man!
Da kriegt man ja gleich Short Fantasien!

Don´t worry, be happy! UUUhuUhuuuHuuu
Singt mit, dann vergessen wir die Sche..e hier!  

07.10.14 22:52

727 Postings, 4315 Tage scheroxsteffenh #141

Du schreibst:
?Zalando kann schon morgen wieder von der Bildfläche verschwinden, ohne das es irgend eine Lücke gäbe.
DAS ist das Problem des Unternehmens.?

Nach deiner Aussage sind alle Arten von Großhandel Luft. Existiert Lidl morgen nicht mehr, kaufe ich wo anders. Existiert der Saturn morgen nicht, kaufe ich wo anders. So kann man nicht denken. Zalando ist der Mode Händler schlechthin zurzeit. Und jetzt noch Produzent von eigenen Marken. Die Frage ist, wie stabil sie sich in der Zukunft zeigen werden, aber das betrifft nicht nur Zalando, sondern jede andere Firma. Ich sag nur Lufthansa.

Du schreibst:
?Wenn man wie im Geschäftsbericht dargestellt, von 2012 auf 2013 seinen Umsatz um 65% steigert ist das natürlich beeindruckend und ein mega guter Wert.

Gleichzeitig stiegen aber auch die Umsatzkosten um fast 68%(!) und z.B. die Kosten für Gehälter um 77%.?

Wenn ein Unternehmen permanent vom Umsatz wächst, ist es gesunder Unternehmensverstand, weiter zu expandieren um mehr Kunden zu bekommen und ein Imperium aufzubauen. Das passiert gerade mit Zalando. Innerhalb von 5 Jahren so etwas aufzubauen kostet eben Geld. Irgendwann ist das Wachstum erreicht und ein Unternehmen beginnt die Kunden fest zu binden. Das wäre der nächste wichtigste Schritt von Zalando.
Die Zukunft heißt Internet. Und der Trend wird bleiben.  

07.10.14 23:27

618 Postings, 4810 Tage ashpidax7000scherox:

Du solltest eines bedenken! ##UMSATZ ist nicht gleich GEWINN.### Und davon lassen sich viele Blenden.

Ich kann mit mege viel Geld auch mega viel Werbung machen. Das erzeugt mega viel Umsatz ich muss aber auch MEGA VIEL ZAHLEN! Das erzeugt auch noch nicht gleich MEGA VIEL GEWINN.. Und das ist nun mal der Sinn warum leute in Aktien investieren und das fehlt hier.  Viel Umsatz kann jeder erzeugt wo ist da bitte die Kunst?  

Die Kunst von Zalando war momentan unheimlich viel Werbung zu machen um dann Umsatz zu erzeugt. Die Produkt die sie verkaufen haben sie nicht produziert und auch nicht kreieren dh. sind die Margen dem entsprechend auch niedrig.
Hinter dem Konzept von Zalando steckt also nicht tolles.

Und vergleich bitte unternehmen wie Lufthansa oder Lidl nicht mit Zalando.
Im gegensatz zu Zalando machen diese Firmen Gewinn und die Schwarzgruppe (Lidl) ist bereit in den USA angekommen. Wenn Zalando verschwinden bleibt auser verlusst nichts übrig. Im gegensatz zu oben beannten andern bleibt dort noch wirklich Insolvenz masse ürbig um ggf noch mal den turnaround zu schaffen.

Bei Zalando machts einfach puff...  

08.10.14 08:00
4

16886 Postings, 4153 Tage duftpapst2mit sich verschlechternder Börsenstimmung

wird auch Zalando weiter fallen.
Kurse unter 10 in den nächsten Wochen würden mich nicht wundern.
Zalando ist im Grund genommen nur ein Internet Einzel bzw. Großhändler.
 

08.10.14 08:22

1076 Postings, 4983 Tage GREENHORN AND.Geier Sturzflug

überzogenener Hype macht gierig, wurde ja reichlich gewarnt von Sdk z.B.
-----------
carpe diem

08.10.14 09:14

727 Postings, 4315 Tage scherox@ashpidax

Wie hat Lidl angefangen Produkte zu verkaufen?
Indem sie von anderen Hersteller in Masse gekauft haben und es billiger verkauft haben. Das haben sie jahrzehntelang gemacht. Erst vor kurzem haben die angefangen selbst Produkte zu produzieren um unabhängiker zu werden.
Genau das selbe passiert gerade bei Zalando. Sie verkaufen existierende Marken und fangen langsam an immer mehr eigene Marken zu produzieren um Eindruck zu hinterlassen. Wäre Zalando auf einmal weg, wären viele Mädels traurig, weil Zalando unter der Marke ?Zign? sehr schöne Schuhe produzieren. ?Home selected? bekommt auch langsam Fuß.
Zalando ist noch sehr jung und auf guten Wege. Schau dir die Bilanzen an. Die verbessern sich von Quartal zu Quartal. Der Fehler war nur, dass nicht noch ein wenig gewartet wurde bis Zalando den break even point erreicht, aber da kann Zalando nichts dafür, sondern die Investoren die im Hintergrund sitzen. Rocket Internet, Tengelmann Group, Kinnevik.
Die Menschen werden immer Geld für Kleidung ausgeben und Internet spart nunmal Zeit und Nerven.
Ich gehe lieber im Internet shoppen und bekomme das was ich will, als in die Stadt zu fahren stundenlang zu suchen und am Ende gibt es die Größe nicht. Das verstehen langsam die Menschen vor allem die junge Generation.
P.S danke für den süßen schwarzen Stern ;)
 

08.10.14 09:17
1

9 Postings, 2617 Tage SteffenH.@Scherox

Zalando ist eben nicht "der Modehändler schlechthin".



C&A, H&M und Inditex, das sind die wahren Riesen der Branche.
Die haben alle Onlineshops, sind aber auch stationär vertreten UND sind dabei vollkommen profitabel.


Zalando ist eher das Karstadt unter den Modeläden, nur halt online.

Wie ashpidax7000 schon schrieb, bedeuten Umsatz und Markenbekanntheit gar nichts, wenn nur Verluste geschrieben werden. Dafür hat man an den Börsen sogar schon Amazon abgestraft!

Zalando ist einfach nur eine große Luftnummer. Damals am neuen Markt wurde auch jeder Mist gehyped, genau wie der Solar- und Windkraftblödsinn.

Alles immer unter dem Aspekt "Geschäft der Zukunft" und immer haben die Anleger im Endeffekt verloren.

 

08.10.14 09:56
4

2605 Postings, 4447 Tage Rabbit59Schrei vor lachen

Eine Laden der keinen Profit macht, der Schuhe und Klamotten "online" verkauft, also nichts besitzt außer Lagerhalle (wahrscheinlich noch gepachtet) der soll wie viel Millionen wert sein? Hinzu kommt noch die Klientel, kaufsüchtige, die dann nicht die Rechnung zahlen und wenn die Mahnung kommt, das Kleidchen zurück schicken, das sie mal eben schnell auf einer Party getragen haben. Wenn ihr was gutes tun wollt und nicht wisst wohin mit dem Geld, kauft in eurer Stadt beim lokalen Ladenbesitzer. Meine Frau und ich haben es uns zum Hobby gemacht, immer erst zu fragen, ob dies ein Inhaber-geführtes Geschäft ist, wenn ja dann kaufen wir dort, nur so rettet man den kleinen Mittelständler, diese Pappnasen-Brüder sind bestimmt mit den Haffas verwandt - die Lichtgestalten der 90ziger, och was wurden die umgarnt und was wurden Aktien von denen gekauft, war ja schick... alles Luftpumpen... den Haffas geht es heute noch gut, dank der unter Hirnschwund leidenden "Investoren", deren Bankkonto wurde kleiner und was haben all die Bankberater doch die EM-TV Aktie angepriesen.. gab ja Provision... investiert nie in eine Firma die nichts besitzt... außer Versprechungen...  

08.10.14 10:35

727 Postings, 4315 Tage scheroxsteffenh

Kleinanleger verlieren ?fast? immer. Außer man hat viel Glück.
Kaum eine Neuemission startet unterbewertet. Die großen haben ihr Geld gemacht. Facebook war auch knapp ein Jahr am fallen, bis die Menschen gemerkt haben, dass das Unternehmen nicht ?nur? ein Social network Homepage ist. Die haben sich weiter entwickelt.
Überteuert zurzeit ist Zalando allemal. Das streite ich nicht ab. Aber in der Zukunft wird Zalando ein Standbein haben und zu einer Bedeutung werden. Dort stecken viel zu viele Investoren unter einem Hut.  

08.10.14 11:16

6878 Postings, 4277 Tage Neuer1stefffenH

Teilweise gebe ich dir recht.Aber was ist an Solar und Windkraft blöde?
Ich wollte keine dieser Kraftwerke vor der Tür.  

Seite: 1 | ... | 5 | 6 | 7 |
| 9 | 10 | 11 | ... | 38   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln