Plug Power - konspirativ und informativ

Seite 1 von 56
neuester Beitrag: 11.04.21 20:44
eröffnet am: 26.02.21 08:39 von: ede.de.knips. Anzahl Beiträge: 1385
neuester Beitrag: 11.04.21 20:44 von: stefzer Leser gesamt: 232963
davon Heute: 1684
bewertet mit 79 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56   

26.02.21 08:39
79

3713 Postings, 1844 Tage ede.de.knipserPlug Power - konspirativ und informativ

Der neue Plug Power Thread.

Lasst uns diesen Thread zusammen gestalten.
Bringt reichlich Informationen hier ein, verlinkt Meldungen und Neuigkeiten rund um den in Zukunft größten Wasserstoffkonzern der Welt!

Lasst uns hier Meinungen, Gedanken und Bedenken austauschen. Schreibt eure Kursziele und eure Strategie hier rein. Stellt Chartbilder ein und lasst uns über GAPs, Trendlinie, Widerstände und Unterstützung diskutieren.

Aber tut uns alle einen Gefallen!
Begründet und belegt all diese Aussagen nachvollziehbar!!!

Gemeinsam unterstützen wir uns bei einer Entscheidungsfindung. Findet hier Halt bei Korrekturen und freuen wir uns zusammen über hoffentlich immer weiter steigende Kurse.

Lasst uns freundlich und hoffentlich miteinander diskutieren und diesen Thead zu etwas Besonderem machen!

Herzlich willkommen.

ede

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56   
1359 Postings ausgeblendet.

08.04.21 16:53
3

Clubmitglied, 616 Postings, 4871 Tage cordialitFaces of Manufacturing: Plug-Power

Quelle: https://fuzehub.com/fuzehub-blog/faces-of-manufacturing-plug-power

Plug Power Inc. mit Sitz in Latham, NY, ist ein führendes, vertikal integriertes Unternehmen für grüne Energie, das die globale Wasserstoffwirtschaft aufbaut und fördert. Plug Power produziert, speichert und vertreibt grünen Wasserstoff und entwickelt schlüsselfertige Lösungen für seine Kunden und Partner auf der ganzen Welt. In einer Zeit, in der sich Staat und Land auf die Reduzierung der Treibhausgasemissionen und die Förderung der Nachhaltigkeit konzentrieren, können Kunden wie Walmart, Amazon und Home Depot mit dieser Technologie ihre Produktivität verbessern und effizienter arbeiten, während beide Ziele erreicht werden.

Dan Connelly, Produktionsleiter für Plug Power, trat vor 21 Jahren in Teilzeit in das Unternehmen ein, sagte jedoch: ?Ich habe schnell erkannt, dass dieses Unternehmen eine Chance darstellt, die Welt zu verändern.?

Zusammen aufwachsen

Plug Power wurde 1997 als Joint Venture der in Albany ansässigen Mechanical Technology Inc. und der DTE Energy Co. aus Detroit gegründet. Connelly, jetzt 41, trat nur zwei Jahre später in das Unternehmen ein. Er war Student am Hudson Valley Community College und studierte Strafjustiz mit dem Ziel, dem FBI beizutreten. Sein Vater, ein Wissenschaftler bei GE, hatte einen Freund bei Plug Power und bekam dort einen Teilzeitjob bei Dan.

"Ich wurde beauftragt, stündlich Daten zu erfassen. Während der Ausfallzeiten beobachtete ich die Einheiten und sah, wie sich die Temperaturen und Trendlinien bewegten und wie sich dies ändern würde, wenn Sie dies tun", sagte er.

Dieses Wissen würde sich als nützlich erweisen, wenn er entschied, dass die Strafjustiz nichts für ihn ist und er bei Plug Power bleiben würde. Er wurde zum Montagetechniker ernannt, der beim Bau von Brennstoffzellen half. Er half auch beim Aufbau des Latham-Hauptquartiers von Plug Power. Das Unternehmen wuchs schnell und stellte Testtechniker ein, ein Job, der einen Schritt über dem von Connelly lag.

"Endlich kam der Tag, an dem wir unsere erste Brennstoffzelle in den Raum liefern ließen und ich beim Bau des Raums half", erinnerte er sich. ?Es war irgendwie lustig, weil diese 15 Leute um dieses Gerät herum standen und niemand wusste, wie man es anschließt oder startet, weil sie noch nie einen gesehen hatten. Ich ging hinüber und half ihnen, es anzuschließen, es zu starten und es produzieren zu lassen. Der Manager packte mich am Ohr, führte mich zum Büro des VP of Operations und ließ ihn mich sofort als Testtechniker einstellen. ?

Sechs Jahre später wurde er zum Teamleiter befördert. Vor ungefähr 12 Jahren stieg er zum Produktionsleiter auf und beaufsichtigte ungefähr ein Dutzend Mitarbeiter. Er hat jetzt 230 Leute in 10 Teams, die ihm Bericht erstatten.

Teal Hoyos, Direktor für Marketing und Kommunikation bei Plug Power, sagte, Connelly sei ein ?perfektes Beispiel für jemanden, der auftauchte und bereit war zu arbeiten und lernen und dazu beitragen wollte. Plug Power bot ihm die Gelegenheit, mit dem Unternehmen zu wachsen und das Unternehmen über die Jahre hinweg zu beeinflussen. ?

International werden

Die 230 Mitarbeiter unter Connelly gehören zu den rund 1.300 Mitarbeitern, die Plug Power weltweit beschäftigt. Das Unternehmen, das mit der Herstellung von Protonenaustauschmembran-Brennstoffzellen für den privaten Gebrauch begann, passt seine Arbeit nun an die Bedürfnisse großer gewerblicher Kunden an.

"Ich denke, das ist die größte Veränderung im Unternehmen im Laufe der Jahre", sagte Connelly. ?Anstatt zu versuchen, die Technologie zu nutzen und fit zu machen, haben wir das Problem eines Kunden aufgegriffen und unsere Technologie dieses Problem lösen lassen. Das hat uns von einem F & E-Konzept zu einem geldverdienenden Produktionsunternehmen gemacht. ?

Weltweit sind mehr als 40.000 Plug-Power-Brennstoffzellen im Einsatz. Das Unternehmen bietet jetzt auch eine Infrastruktur für die Betankung von Wasserstoff, eine umweltfreundliche Wasserstoffarchitektur und den dazugehörigen Service. Es ist der weltweit größte Wasserstoffverbraucher.

Einige kürzlich abgeschlossene Geschäfte haben dazu beigetragen, die Position von Plug Power als wirklich globales Unternehmen zu festigen. Dazu gehören ein im Januar unterzeichnetes Memorandum of Understanding für ein Joint Venture mit Groupe Renault, einem führenden europäischen Fahrzeughersteller, und ein Joint Venture mit der SK Group, dem größten Konglomerat in Südkorea, im Wert von 1,6 Milliarden US-Dollar.

?Trotz seiner weltweiten Reichweite ist Plug Power immer noch ein? stolzes New Yorker Unternehmen 'mit über 1.000 Mitarbeitern im Bundesstaat New York. Es ist eine Erfolgsgeschichte der Wirtschaftsentwicklung des Staates New York und unterhält enge Beziehungen zu Mitgliedern des Gesetzgebers, der Empire State Development, der New York Power Authority, NYSERDA und mehreren lokalen Wirtschaftsförderungsunternehmen im gesamten Bundesstaat. ?

"Ich muss ein anderes Ich finden."

Das enorme Wachstum bei Plug Power hat Connelly zu zwei miteinander verbundenen Schlussfolgerungen geführt. Zum einen gehen dem Unternehmen die Produktionsflächen aus und es wird wahrscheinlich ein zweiter Standort benötigt. Es wurde bereits eine Anlage für den Wasserstoffmontageprozess eröffnet.

Die zweite Erkenntnis, sagte er, ist, dass "ich ein anderes Ich finden muss".

Mit anderen Worten, Plug Power benötigt einen zweiten Produktionsmanager, um mehr Fertigungseinheiten zu übernehmen, sowie Mitarbeiter, die in diesen Einheiten arbeiten. Er sagt voraus, dass Brennstoffzellen für Autos der ?nächste massive Sprung? für das Unternehmen sein werden.

"Ich gehe davon aus, dass ich 2022 vielleicht zur Arbeit kommen werde, um zu erkennen, dass ich 15.000 Brennstoffzellen für die Gabelstaplerindustrie und 10.000 für die Fahrzeugindustrie herstellen muss", sagte er. ?Es ist ziemlich cool. Es ist auch beängstigend. Ich brauche Leute, die nach mir hier sein werden. ?  

08.04.21 19:19

1665 Postings, 6135 Tage LavatiCharttechnisch als nächstes 27,50 US$ ?

-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

08.04.21 19:24
1

1665 Postings, 6135 Tage LavatiGemischtwarenladen Plug Power ?

Plug Power versucht die gesamte Breite Wasserstoff abzudecken. Die Vergangenheit hat gezeigt das Firmen im Bereich Maschinen und Anlagenbau dabei regelmäßig auf die Nase gefallen sind.  
-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

08.04.21 19:37
2

1665 Postings, 6135 Tage LavatiBewertung # 1362 vom 08.04.2021

Plug Power Chart

-----------
An Börse ist nur sicher: das nichts sicher ist! Der Einsatz ist nur eine Zahl!und nicht mehr

08.04.21 20:55
1

5046 Postings, 4448 Tage Jenseja lavati, short ist auch ne möglichkeit

Geld zu verdienen ... Wenn du genau weisst dass 27,50 dollar kommen dann nutze dein Wissen und shorte...  

08.04.21 21:28
1

17 Postings, 3 Tage CasualNur Hype

Short  

08.04.21 21:43
4

Clubmitglied, 616 Postings, 4871 Tage cordialitWissen kann man es nicht,

die Möglichkeit besteht. Es wird aber langsam eng in unserem (neuen) fallenden Keil.
Aktuell hangeln wir an der oberen Trendlinie rum. Ein Ausbruch könnte recht schnell kommen, eine gute PR und dann wäre die grüne Linie denkbar.
Falls wir uns weiter nach unten bewegen, zieht die GD200 recht stark. Ich denke dort warten einige Käufer auf ihre Chance. (rote Linie) Die GD200 schneidet ab morgen unseren Keil an der Spitze.
Allerdings wäre der Abschlag vom aktuellen Niveau mit ca. -5$ (-14.67%) doch nochmal eine bittere Pille. Ich plädiere für Version 1(grün) / befürchte aber Version 2 (rot).
Was meint Ihr?  
Angehängte Grafik:
08-04-_2021_21-22-10.jpg (verkleinert auf 34%) vergrößern
08-04-_2021_21-22-10.jpg

08.04.21 22:02
1

2262 Postings, 695 Tage SEEE21Es war eine schwere Entscheidung, aber ich

bin heute ausgestiegen. Mir ist es leider schon mal passiert einen schönen Gewinn bei einem anderen Invest in einen Verlust zu wandeln, weil ich nicht glauben wollte, dass es immer weiter fallen kann.

Nachträglich denkt man natürlich, dass es zu spät war, aber wie soll man das immer vorher wissen.
Ich glaube zwar immer noch an Wasserstoff, aber woltle wohl nicht sehen, dass die letzten extremen Gaps das vorläufige Ende eines Hypes waren und diese geschlossen werden würden.

Stinksauer bin ich immer noch über den Aktienverkauf von Marsch und das ist mit einer der Hauptgründe für meine jetzige Entscheidung. Sollte ich am Tief ausgestiegen sein, sei´s drum. Auch solche Dinge können an der Börse passieren, aber alle Gewinne wieder abgeben hätte ich mir nicht noch einmal geben können und aktuell weiß ich nicht wo der Markt steht.
Der Hype ist abgeklungen und eine so rasante Bullenparty, wie nach dem Coronacrash hat man auch nicht alle Tage. Es wird sicher etwas Normalität an die Börsen kommen können, was eigentlich Gesund wäre.
Lustig ist eigentlich die Vorstellung, dass alle immer noch überzeugt wären, wenn der Kurs nicht so hoch gelaufen wäre, um dann auch wieder sehr stark zu fallen. Da macht man einen immer noch akzeptablen Gewinn, fühlt sich aber ob des "entgangenen Gewinns" als Loser. Wir sind schon bekloppte Tierchen!
Wünsche euch eine gute Performenc in der Zukunft!  

08.04.21 23:20

Clubmitglied, 403 Postings, 812 Tage nordraHab gestern,

auch einige Stücke in Reits umgeschichtet. Werde wohl so langsam zu alt für diese Volatilität.  

08.04.21 23:30

5046 Postings, 4448 Tage Jenseja morgen wirds grün...

Die Nachrichtenlage ist doch toll... Die Blase, der hype ist eben aktuell etwas abgeflacht... Kommt aber sicher wieder...
Ich glaube nicht dass wir hier kurse unter 30 dollar sehen... Wissen kann man es nie und nachlegen tu ich auch erst bei 15-20 dollar wieder... Da es mir zu riskant ist, auch wenn ich mit Kursen um die 40-45 dollar rechne die nächsten Monate...
Das ATH werden wir glaube ich nie wieder sehen...  

09.04.21 00:05
1

Clubmitglied, 616 Postings, 4871 Tage cordialitDabei fangen doch alle erst an (!?)

Die USA sind mit einem Mangel an Lithium-Ionen-Batterien konfrontiert, da die Produktion von Elektrofahrzeugen ansteigt.

https://www.cnbc.com/amp/2021/04/08/...html?__twitter_impression=true
 

09.04.21 00:16

Clubmitglied, 403 Postings, 812 Tage nordraLocker bleiben,

Börse ist irgendwie auch Kalkulation. Die Aussagen der Charttechniker bringen mich da auch nicht richtig weiter.  

09.04.21 09:00
5

37 Postings, 54 Tage börsen.fischHallo in die Runde,

schön wie sich die Charttechnik in diesem Thread etabliert hat!
Zur Zeit gibt's nichts hinzu zufügen. Macht euch alle nicht heiß, es ist nur Geld!
Ich lese aufmerksam mit und wollte einfach mal danke für den tollen Thread sagen!

Zur Erinnerung das Chartbild aus dem alten Thread (23.02.21 08:55#20219) . Alles kann nichts muss.  
Angehängte Grafik:
chart_pp.png (verkleinert auf 37%) vergrößern
chart_pp.png

09.04.21 11:46
11

3713 Postings, 1844 Tage ede.de.knipserBörse / Plug

ist in aller erster Linie ganz viel PSYCHOLOGIE!

Die Charttechnik ist ein unterstützendes Kriterium dieser Psychologie!

Dann, erst dann kommen Zahlen der Unternehmen!
Extreme Steigerungen von 1000% und auch eine folgende Halbierung sind weit Entkoppelt von Quartalszahlen und Betriebsergebnissen!
Denn bei diesen volatilen Bewegungen spielen Zahlen KUVs und KGVs keine Rolle. Sie werden als Vorwand und Erklärung immer mal hervorgezogen, aber bei Wachstumswerten sind sie nicht das Papier wert, weil sie den Kurs nur kurz nach Veröffentlichung bewegen, und höchstens eine kurzfristige Richtiungsänderung der Herdenbewegung hervorrufen!

Und so würde ich aktuell, Plug sowie alle H2, Wind und Solarwerte in keine Richtung handeln!

In dem ganzen Sektor fand eine gehörige Übertreibung und eine folglich Konsolidierung statt.
Bei Plug  und auch einem großen Teil des Sektors rund um die erneuerbaren Energiewerte, sehe ich technisch ebenfalls eine offensichtliche Keilformation und die Auflösung sollte zu 80% in die Nordrichtung erfolgen!

Und so wie die Amerikaner (speziell Herr Marsh) die Kurse pflegen, wird eine Richtungsweisende Meldung zu einem wohl überlegten Zeitpunkt erfolgen!

Trotzdem ist die psychologische Komponente der Euphorie und der Depression kursentscheidend!
Kurse von 30$ empfinden wir nur als niedrig weil es Kurse von 75$ gab! 30$ ist jedoch von dem Ausgangs und Einstiegspunkt von 3$ schon hoch!:)

Ich lese von vielen Anlegern, die ausgesteigen sind und nur auf eine Entscheidung und Richtungsfindung warten, um den Einstieg zu wagen! Würde man so denken und sich eine Handlungsvorgabe stellen, wenn man 30$ als teuer erachten würde?

Es geht hier nicht nach Bewertungen, sondern welche psychologische Fantasie man dem Kurs zutraut, und so sind die 75$ auch wenn der Rückschlag schmerzt, mehr Wert, als wenn der Kurs nach dem Jahreswechsel in einen unbewegliche Seitwärtsbewegung eingetaucht wäre!

Die Frage ist, ob die Fantasie in die erneuerbaren Aktienwerte wieder flächig angeheizt wird???

Ich denke, die Weltpolitik wird, wenn sich die Gedanken mal nicht mehr nur um Corona kreisen, wieder auf die Rettung der Welt fokussieren (denn von Greta habe ich lange nichts mehr gehört)!
Der Coronaausbruch wird bereits mit dem Klimawandel in Zusammenhang gebracht.

Was die automobile Antriebszukunft betrifft, würde ich dies nicht immer in den Fokus der H2 Aktien stellen. Die Brennstoffzelle hat mit der industriellen Versorgung ein breites und ausfüllendes Feld vor der Nase, was bearbeitet werden muss!

Die Umsetzung des mobilen Gedankens wäre jedoch sicherlich die Krönung für die Brennstoffzelle, dann jedoch würden die Kurse in einer völligen Übertreibung einmünden. Wollen wir das????

Ein schönen Wochenausklang.

ede  

09.04.21 12:02
1

439 Postings, 2600 Tage AWSXChart2

Wichtig wäre wenn das höhere Tief an der Nasdaq halten würde.
Mein Stream : https://t.me/awsxtalk


 
Angehängte Grafik:
plug_power_inc.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
plug_power_inc.png

09.04.21 12:09
1

161 Postings, 558 Tage stefzerHier,

Innerhalb des letzten Quartals hat Plug Power (NASDAQ:PLUG) die folgenden Analystenbewertungen erhalten:

Letzte 30 TageVor 1 MonatVor 2 MonatenVor 3 MonatenBullish0112Eher bullish0011Gleichgültig0102Eher bärisch0010Bärisch0000

14 Analysten, die in den letzten 3 Monaten 12-Monats-Kursziele für Plug Power anboten, bewerteten das Unternehmen mit einem durchschnittlichen Kursziel von $57,57 bei einem Hoch von $85,00 und einem Tief von $29,00.

Dieser aktuelle Durchschnittswert entspricht einem Anstieg von 32,34 % gegenüber dem vorherigen durchschnittlichen Kursziel von 43,5 $.

Sollten Anleger sofort verkaufen? Oder lohnt sich doch der Einstieg bei Plug Power?

Was sind Analystenbewertungen?

Bewertungen stammen von Analysten oder Spezialisten innerhalb von Bank- und Finanzsystemen, die für bestimmte Aktien oder definierte Sektoren berichten (in der Regel einmal pro Quartal für jede Aktie). Analysten beziehen ihre Informationen in der Regel aus Telefonkonferenzen und Meetings von Unternehmen, aus Finanzberichten und aus Gesprächen mit wichtigen Insidern, um ihre Entscheidungen zu treffen.

Analysten können für jede Aktie Aktionen wie ?Kaufen?, ?Verkaufen?, ?Halten? oder ähnliche Formulierungen vorschlagen, die auf den von dem entsprechenden Unternehmen erstellten Analysen basieren. Analysten, die ?kaufen? vorschlagen, raten Händlern, die Aktie aufgrund des prognostizierten Wachstums zu kaufen.
Auf der anderen Seite raten Analysten, die zum Verkauf raten, die Aktie aufgrund eines ebenfalls prognostizierten Rückgangs zu verkaufen. Analysten, die eine ?Halten?-Empfehlung aussprechen, sagen den Anlegern, dass sie eine kurz- oder mittelfristige Stagnation sehen und ihre Positionen in der Aktie beibehalten sollen.

Einige Analysten veröffentlichen ihre Vorhersagen für Kennzahlen wie Wachstumsschätzungen, Gewinne und Umsätze, um mit ihren Bewertungen zusätzliche Hinweise zu geben. Bei der Verwendung von Analystenbewertungen ist es wichtig zu bedenken, dass auch Aktien- und Branchenanalysten Menschen sind und den Anlegern nur ihre Meinung anbieten.

 

09.04.21 14:58

5046 Postings, 4448 Tage Jenseda es heute vorborslich runter

Geht werden wir heute im Plus enden... Ein grüner Tag  

09.04.21 17:31
2

3448 Postings, 7151 Tage GilbertusPlug Power aktuell 09.04.2021

Wasserstoff/Brennstoffzellen treiben direkt Elektromotoren an.

Viele begreifen nicht, nämlich dass mit Brennstoffzellen/Wasserstoff direkt in KFZ, also  vor Ort den Strom erzeugen, und direkt Elektromotoren angetrieben werden können. Selbst Tesla wird dies bald begreifen, und bessere Variante (schwere Batterien fallen ganz weg) anwenden müssen, denn dies ist logisch die Zukunft, sicher für Jedermann auch gut begreifbar:

">https://www.youtube.com/watch?v=esUb7Zy5Oio " target="_blank" rel="nofollow ugc noopener">

">cool  money mouth  wink


">

-----------
So wie einem das Licht nicht ohne die Dunkelheit bewusst würde, so gibt es keine Situation, in der nicht etwas POSITIVES zu entdecken wäre.

Frei nach I Ging

09.04.21 20:59

48 Postings, 334 Tage RobinHood1907Wie jetzt muss echt Tesla begreifen das

Sie alles ändern müssen?  

09.04.21 22:22
14

1886 Postings, 381 Tage GearmanEde

"Die Umsetzung des mobilen Gedankens wäre jedoch sicherlich die Krönung für die Brennstoffzelle, dann jedoch würden die Kurse in einer völligen Übertreibung einmünden. Wollen wir das????"
Ja, wenn es gelingt, oben auszusteigen und unten wieder einzusteigen. Aber das haben wir hier schon rauf und runter diskutiert hinsichtlich der Lebensqualität, ob man sich den Stress antut und ob es tatsächlich gelingt.
Vollumfänglich stimme ich Dir absolut zu bei diesem Argument: "Die Brennstoffzelle hat mit der industriellen Versorgung ein breites und ausfüllendes Feld vor der Nase, was bearbeitet werden muss!"
Gerade der stationäre Bereich wird noch vollkommen unterschätzt in seiner Anwendung für H2/fuel cell. Die Sonnenenergie ist quasi unendlich und irgendwo immer vorhanden. Deshalb ist der schlechtere Wirkungsgrad bei H2/fuel cell Anwendung kein Nachteil. Der große Nachteil der reinen batterie-elektrischen Energieerzeugung sind die begrenzten Ressourcen an Rohstoffen, die für die Batterieherstellungen benötigt werden und die ebenso wieder umweltfreundlich recycelt werden müssen.
Für den Einsatz in kleinen Stadtautos ist die H2/fuel cell Technologie nach state of the art gegenwärtig und absehbar nicht wirtschaftlich und sinnvoll. Bei  HDT (Heavy Duty Trucks), Flugzeugen, Schiffen (derzeit die größten Dreckschleudern!) und bei nicht elektrifizierten Bahnstrecken ist im öffentlichen Transportbereich sowie in der bereits von PP angebotenen Produktlinien ein weites Spektrum für diese Technologie gegeben.
Ich war nach paar Jahrzehnten im Job nochmal neugierig auf was Neues und habe zum MBA Abschluss meine Master Thesis verfasst zum Thema H2/Fuel Cell für HDT's in China. 2020 wurden in China 1.6 Millionen Trucks verkauft, eine Steigerung zu 2019 von 40%! Meine konservativ angesetzte Prognose: In wenigen Jahren werden jährlich zwischen 75.000 bis 100.000 neue Trucks mit H2 Technologie benötigt für Long Haul (H2 Infrastruktur entlang der Autobahn-Routen), die haben eine Laufleistung von jährlich 250.000-300.000km. Der dazu notwendige Wasserstoff muss bereit gestellt werden. Die chinesische Regierung wird bis 2025 ca. 13 Milliarden Euro in die Infrastruktur stecken. Es entstehen derzeit etwa ein Dutzend Wasserstoff-Cluster, eines ist Shanghai.  Hyundai wird 2022 seinen ersten H2 Truck in China in Serie anbieten, in der Schweiz ist Hyundai seit 2020 in Serie und sammelt Erfahrungen. Daimler/Volvo mit ihrem fuel Cell Truck JV werden jeder für sich ca. 2025 mit einem H2 Serien-Truck am Start sein, auch in China.
PP ist mit seinen Produktlinien auf seinem Heimatmarkt USA sowieso gut vertreten und vernetzt, dazu auch in Asien/China allein oder über Kooperationen und kann/wird mit den Märkten mitwachsen bzw. als First Mover den Takt angeben. Andrew Marsh ist jetzt 64 und hat vielleicht auch aus persönlichen Gründen größtenteils seine Shares vor einigen Wochen verkauft (zu einem ordentlichen Preis). Ich bin überzeugt, dass er in den kommenden Jahren seine Nachfolge bei PP mit einem Top Manager regeln wird und wir alle langfristig viel Freude an unseren Investments haben werden.
Die H2-Roadmaps der einzelnen Industrienationen, EU usw.  zeigen die Entschlossenheit aller und die enormen Subventionen, die in den kommenden Jahren zur Verfügung gestellt werden. Covid hat uns momentan etwas gebremst, aber H2 wird DER Treibstoff sein, der uns entscheidend hilft die Pariser Klimaziele zu erfüllen und uns eine umweltgerechte Zukunft ermöglicht.
Schönes Wochenende.  

10.04.21 21:43
2

5046 Postings, 4448 Tage Jensevergesst bitte trotzdem nie

Dass selbst auf diesem niveau fast alle H2 titel extrem hoch bewertet sind. Fundamental muss da extrem viel passieren um diese und noch höhere Kurse zu rechtfertigen...

Sprich hier hilft nur ein erneuter mega hype um die aktie wieder richtung 60-70 dollar zu bringen...

Nur meine Meinung....  

11.04.21 20:44

161 Postings, 558 Tage stefzerMal sehen wie es mit unsere Perle

nächste Woche weitergeht.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
54 | 55 | 56 | 56   
   Antwort einfügen - nach oben

  9 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Ariba.de, Assetfranz, Casual, Flo2231, Flo2389, martini88, uranfakts, Votzenkopf, zocker2109

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln