finanzen.net

Drillisch AG

Seite 1 von 982
neuester Beitrag: 27.01.20 13:44
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 24538
neuester Beitrag: 27.01.20 13:44 von: pegeha Leser gesamt: 5523829
davon Heute: 1668
bewertet mit 76 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
980 | 981 | 982 | 982   

23.07.13 13:31
76

39881 Postings, 5059 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
980 | 981 | 982 | 982   
24512 Postings ausgeblendet.

24.01.20 20:03
8

4309 Postings, 4077 Tage RedPepper@Roggi @blackbug

Was glaubt ihr was hier los war, als DRI 2009 unter 1 ? ging (0,89 ? im Tief), von 10 ? kommend. Aber das waren völlig andere Umstände. Aber auch damals galt; man glaubt an die story oder nicht. Ich glaube seit 2003 daran und bin davon überzeugt, dass die derzeitge "depressive Episode" in diesem Jahr durchgestanden ist und es wieder in größeren Schritten aufwärts geht.

Ist aber alleine meine bescheidene Meinung!  

24.01.20 20:19

1515 Postings, 1148 Tage Roggi60Pepper

Das will ich mir lieber garnicht vorstellen! Das sind dann aktuell nur laue Lüftchen anstatt Sturm!

War das damals wg. der Telekom-Geschichte oder auch dem Finanzcrash geschuldet?  

24.01.20 20:42
1

1517 Postings, 5138 Tage muppets158Hallo Roggi

bin zwar nicht solange dabei.

Aber der Absturz unter 1 EUR hatte mit dem ersten Einstieg bei FNT zu tun, welches ebenfalls stark runter ging. Alles eine Folge von Lehman und Co. Finanzkrise 2008  

24.01.20 21:34

4309 Postings, 4077 Tage RedPepperYepp muppets

und damit, dass ein gewisser Eckhard Spoerr mit einem Schachzug, die mögliche Übernahme von FNT durch DRI durchkreuzte. Wer saß seinerzeit mit Choulidis ebenfalls im Übernahmeboot? Jo; Dommermuth war es!  

24.01.20 22:30

4276 Postings, 3969 Tage Diskussionskulturdu weißt aber

sicher noch, an wem es scheiterte, die sache trotzdem durchzuziehen.

p.s.

die situation von damals mit der von heute zu vergleichen, ist allein schon deshalb meines erachtens völlig absurd, als damals die börsianer eine pleite von FNT (mit dominoeffekt auf den großaktionär DRI) durchspielten, während heute jedem freien aktionär klar sein sollte, dass, WENN MAN DAVON AUSGEHT, DASS DOMMERMUTH EINES IRGENDWELCHEN FERNEN TAGES MÖGLICHST VIELE DRILLISCHAKTIEN HABEN MÖCHTE, seine (des kleinaktionärs) interessen UNMÖGLICH mit denen dommermuths identisch sein können, da der eine vermutlich einen möglichst hohen preis erhalten, der andere aber vermutlich einen möglichst geringen preis zahlen möchte.  

24.01.20 22:33

4276 Postings, 3969 Tage Diskussionskulturaber immerhin hast

du dich heute (#24514) mal in ein zeitfenster begeben, das wir dann in einem jahr mal mit den entwicklungen abgleichen können.  

25.01.20 05:50
5

7150 Postings, 4131 Tage hollewutzIch kann mich da Red nur anschließen

Seit 2008 sitze ich im Drillisch Boot da hat man einiges erlebt. Aber, letztlich geht es doch nicht um Buchwerte, sondern was am Ende aus einer Investition wird. Das kann doch Jeder nur für sich beantworten, wenn er sein Invest verkauft und Kasse macht.

Nun sind wir Menschen doch so gestrickt , das wir eben den Blick für mehr schnell verlieren weil der Nebel ( hier das Minus), welches einige im Depot haben dürften doch schmerzt. Natürlich ist es angenehmer auf dicken Buchgewinnen zu sitzen und , das darf ich hier schreiben. vom hoch 72? bis heute ist mein Buchwert um ein Einfamilienhaus in Norddeutschland normale Lage, geschrumpft. Aber, das ist ja nur die eine Seite der Medaille denn auf der anderen Seite glaube ich hier auch, das am Ende der Reise ein für Alle!!ein positives Ergebnis stehen wird und auf der anderen Seite mit bereits kassierten Div liege ich für mich persönlich immer noch sehr grün im Rennen.

Wie sagte schon viele Börsenexperten" Gewinne an der Börse sind Schmerzensgeld" entweder man kann die Schmerzen aushalten oder man investiert wo anders........  

25.01.20 10:24
1

1515 Postings, 1148 Tage Roggi60Diskus

Ich weiß es nicht! An wem ist es denn gescheitert und aus welchen Gründen?

Also auch RedPepper ist kein Mensch, der die Entwicklung am 5G-Markt voraussagen kann. Wieso willst du ihn auf ein Zeitfenster festnageln? Damit du in einem Jahr wieder sagen kannst "Ha, seht mal her, hat nicht gestimmt!" ?!

Schreibe lieber Briefe an Minister Scheuer, seine Adlaten und die Bundesnetzagentur. Die müssen in die Pötte kommen!  

25.01.20 11:57
7

1311 Postings, 1464 Tage Werner01Informationspolitik

Vielleicht ein kurzer Hinweis zu den Meinungsverschiedenheiten, die mittlerweile zwischen longies und den Kurzfristinvestorn bestehen. Irgendwer hat auch geschrieben, dass die IR hier mitliest, was ich fast bezweifle, da das schon bald ein Vollzeitjob ist...

Mir geht das ständige RD gebashe auch auf den Sack, aber der Kursverlust nervt gewaltig. Und da ich auch der Meinung bin, dass dies nur an der Informationslage und den max 25% freefloat liegt, frage ich mich wirklich wem hier ein Stein aus der Krone bricht, wenn mal eine beruhigende Meldung an den Kapitalmarkt gegeben wird. Eine S&T hat das z.B. auch gemacht als im dortigen Forum viele ausgetickt sind, als deutliche Insiderverkäufe in Verschwörungstheorien geendet haben...

Ein statement, dass die NR Verhandlungen sich wg der Komplexitität hinziehen, jedoch vom Verlauf her sich im Sinne der Firma entwickeln und eine Stellungnahme, dass die einsparte Dividendensumme wieder im Sinne der Aktionäre verwendet wird, sowie ein grober Hinweis bis wann man mit dem Abschluss der Verhandlungen rechnet, die letztendlich Grundlage sind für eine verlässliche Unternehmensprognose sind , könnte hier, ohne dass man Betriebgeheimnisse an die Konkurrenz preisgibt, m.E. seit 2-3 Wochen problemlos abgegeben werden. Als Sahnehäubchen würde ich einen groben Hinweis wünschen, wie sich die Profitabilität im Vergleich zur alten DRI voraussichtlich entwickeln wird.

Der Idee entgegen spricht nur, dass UI/RD/Dritte den günstigen Kurs nutzen um DRI Aktien zu sammeln, ich persönlich bin da aber nicht überzeugt. Sollte sich an Ende des Tages herausstellen, dass dies nicht erfolgt ist, und man letztendlich kommentarlos zugeschaut hat, wie ein Teil der Aktionäre aufgrund mangelnder Informationen Geld verloren hat, ohne dass durch dieses bewusste zurückhalten von Information längerfristig ein zusätzlicher Mehrwert für die Aktionäre generiert wird, wäre das aus meiner Sicht ein klar Aktionär-schädigendes Verhalten.
Jeder Aktionär hat bei seinem Investment einen Zeithorizont und es gehört für mich dazu, dass die Informationspolitk der Firma so ausgerichtet ist, dass es möglich ist grob abzuschätzen, wie lange das eingesetzte Geld gebunden sein wird und welches Risiko man eingeht. Diese Hängepartie war zumindest für mich, als die DRI Übernahme in den höchsten Tönen gelobt wurde, nicht abzusehen.
Ich will anschätzen können, welche Buchverluste ich durch die Aktivitäten des Unternehmens ggf zu erwarten habe, wenn sich der Gesamtmarkt "nomal" entwickelt. Und die sollten sogar geringer sein, wenn sich der Gesamtmarkt wie aktuell äußerst positiv entwickelt.

Im Moment leiden wir alle und es gibt außer der Hoffnung, dass unsere Abschätzungen und auch jene, die RD angestellt hat richtig sind, eben keine Fakten. Das ist m.E. so nicht in Ordnung.
Und ich bin schon so lange dabei und habe mit WCM, IVG, Kontron, MLP schon viele Pferde kotzen sehen. Auch dort ist der Aktionär klar betrogen worden, weil nicht korrekt informiert wurde. Mit einem Investment bei RD wollte ich das eigentlich vermeiden, und hatte auch definitiv Grund zur Annahme, dass das in Anbetracht der Entwicklung von UI seit Firmengründung möglich sein sollte.

Also, liebe IR, sollte tatsächlich hier jemand mitlesen, den Finger aus dem A..... nehmen und möglichst umfangreich informieren.  

25.01.20 12:59
1

1517 Postings, 5138 Tage muppets158Hallo Diskus

die Sache mit der Übernahme von FNT, daran war wohl Spoerr schuld, wenn ich mich recht entsinne. Und bei FNT gab es ja 2014 auch eine legendäre HV. Das waren noch Zeiten.

Wir haben heute RD, der es leider noch nicht geschafft hat, die Sachen, die er sich 2017/18 auf die Agenda gesetzt hat, tatsächlich umzusetzen.

Das es, wenn er mal alles haben will, es dann die unterschiedlichen Ansichten gibt, was den Kaufpreis angeht ist doch völlig klar. Nur darum gibt es analog zu 2017 dann ja eine Bewertung der ganzen Firma, um den Wert zu ermitteln. Siehe aktuell Innogy und E.ON. Auch für den Preis, den TEF D von uns verlangen kann, gibt es ja eine Bewertung. Da ist man ja unterschiedlicher Ansicht, was den Preis angeht. bin da auf die Price Reviews, die dieses Jahr entschieden werden gespannt, da sollte bis Ende des Jahres PR 2 und 3 entschieden sein. Witzigerweise ist man bereits aus Gutachten 1 heraus schon der Ansicht, dass der Bewerter Fehler macht. Kann mir gut vorstellen, dass der Preis den wir zahlen kaum mehr besser ist, als das was FNT zahlen muss, um sich bei TEF D einzumieten und das obwohl wir ja 150 Mio. extra bezahlt haben.

Wegen der Entscheidungen die anstehen und PR 2 und 3, zum NR und dann zu Sachen wie Netzausbau etc. bin ich da bei Pepper. Irgendwann muss das Pendel auch wieder in die Gegenseite ausschlagen. Bin gespannt, welchen Ausblick man bei der Präsentation der Jahreszahlen 2019 gibt. Da muss ja auch mal was zur Guidance 2020 gesagt werden.

Die 10 Mio. Telefonkunden sollten bereits voll sein oder demnächst werden (Marken bewerben aktuell noch 9 Mio.). Auch wenn Yourfone wieder reduzierte Preise für das 1. Jahr aktuell anbietet, sollten auch diverse Verträge im 2. Jahr höhere Umsätze bringen. Das EBITDA sollte für 2020 also wieder etwas zunehmen, es sei denn TEF D haut wieder 30% Preiserhöhung raus. Dann sehe ich uns aber doch eher zum Vodafone-Netz wechseln. Ansonsten muss das EBITDA mal wieder spürbar wachsen. Dann sollte es auch der Kurs wieder gen Norden schaffen.

Bei einer anderen Firma (KPS), habe ich den Absturz von 18 auf 5,4 (auch 70%) mitgemacht. Die scheinen sich jetzt aber zu fangen und nach Integration von Übernahmen wieder besser zu werden.

Ähnlich sehe ich die Sache hier. Der Zusammenschlus mit 1und1 muss auch hier irgendwann Früchte tragen und zwar für alle Aktionäre, nicht nur mit einem zinsgünstigen Darlehen für UI und RD  

25.01.20 13:57
2

1517 Postings, 5138 Tage muppets158Hallo Werner

schöner Beitrag, aber leider nicht zielführend.

RD wird das nicht machen. Er hat sich mit alten Aussagen (2018 1,2 Mio. Kunden die tatsächlich nur 970 K wurden und 2019 EBITDA 800, nein nur noch 780, ach nein nur noch 695 Mio, die nach der Strafe wegen DSGVO in Q4 vermutlich auch noch verfehlt werden) ordentlich fehl verhalten. Da ist eine Nullmeldung (ja wir verhandeln und stehen evtl. kurz vor dem Abschluss) doch auch nur ein Wisch. Das alles ist seit Juli letzten Jahres als 5G Rationale auf der Homepage nachlesbar.

Deine Einschätzung, dass man aktuell keine DRI-Aktien zukauft teile ich. Ich würde mich auch fragen wovon er dies machen sollte. Die 163 Mio. in Q3 letzten Jahr ging als Tilgung für einen Konsortialkredit drauf. Sind am 30.09.2019 nicht mehr auf den Bankkonten oder als sonstiger Vermögensgegenstand in der Bilanz von UI vorhanden. Da mache ich mir mehr Sorgen. Wie kommt die Kohle zurück, wenn wir hier irgendwann mal NR haben und dann mit dem Netzaufbau beginnen können.

Zu den Sachen mit der Dividende muss man die Empfehlungen vom AR abwarten. Das wird erst mit dem Jahreszahlen 2019 sichtbar. Sind doch nur noch 8 Wochen bis dahin...  

25.01.20 14:48
2

1311 Postings, 1464 Tage Werner01Hallo Muppets

War auch eher ein Wunsch.
Das ist aber genau mein Problem. Will ich langfristig in einer Firma investiert sein in der mittlerweile eine Fehleinschätzung nach der anderen kommt? Der Grund warum ich seit 2002 Jahren in UI investiert bin - seit 3 Jahren auch mit einer DRI Beimischung, ist weil ich genau das von RD eigentlich nicht gewöhnt bin und nach diversen Erfahrungen mit unfähigem Management die Verlässlichkeit des CEO seit Jahren eigentlich das wichtigste Entscheidungskriterium  für mich ist mehr als Spielgeld in eine Aktie zu investieren.
Und ehrlich gesagt, ich will mich gar nicht mit den Details der Technik und einer Abschätzung irgendwelcher Kundenzahlen herumschlagen, das ist der Job des Managements für das es auch gut bezahlt wird um nach aller Arbeit dann mit einer Prognose herauszukommen, die verdammt nochmal eingehalten wird. Und exakt das scheint mir hier (incl UI) mittlerweile verloren zu gehen.
Nachträglich Gründe zu finden ist für ein gutes Management zu billig, so zu prognostizieren, dass ich ggf die Prognosen nach oben anpassen  muss, ist das Gebot der Stunde.
Und  es ärgert mich maßlos, dass selbst die Amerikaner das hinbekommen, obwohl das Gesamtland eine Blenderei ohne Beispiel ist. Liegt vielleicht auch daran, dass dort die cheater einfach in den Bau wandern.
Somit bleibt die Hoffnung (8 Wochen) auf Besserung, ansonsten muss ich hier raus und jede Minute Zeit und Arbeitseinsatz in diese Aktie ist vergebens. Die gut 163 Mio sind letztendlich ein Fliegenschiss, es geht hier um viel mehr, es geht darum zu zeigen, dass man mit dem neuen Geschäftsmodell deutlich mehr Geld verdient (am Ende, als Reingewinn bzw free Cash), sonst ist das nur eine Minitelekom. Und dort lohnt sich ein Investment nicht, es sei den man ist mit 4-5% Rendite p.a.) zufrieden.
 

25.01.20 19:09

100 Postings, 2301 Tage MrWolfGute Diskussion!

Danke.  

27.01.20 09:13
5

3082 Postings, 3363 Tage bagatelaWow

KARLSRUHE:Erste 5G-Antennen von 1&1 Drillisch kommen von ZTE
Die ersten 5G-Antennen von 1&1 Drillisch wurden gesichtet und begutachtet. United Internet setzt hier von Anfang an auf einen chinesischen Hersteller.

Die ersten 5G-Sender von Drillisch/1&1 stehen in Karlsruhe und Montabaur. Der Youtuber Tobias Dirking berichtet auf seinem Youtube-Kanal Tobske - 5G Youtuber, dass die Anlage noch nicht aktiv ist. Zuvor gab es bereits einen Tweet über die neuen Anlagen.

https://www.golem.de/news/...isch-kommen-von-zte-2001-146286.amp.html  

27.01.20 09:39

100 Postings, 2301 Tage MrWolfInteressant!

Nun bleibt abzuwarten, wie sich übermorgen die EU zur 5G-Ausrüsterfrage positioniert.  

27.01.20 09:50

1609 Postings, 3987 Tage niovsalso doch ZTE?

Das waere ja endlich mal was in die Richtung Information.

Das Youtube Video im Artikel kann sich schon noch angucken, geht ein wenig auf die verschiedenen Roamings ein.

Darin wird auch gesagt, dass die Antennen wohl ausgeschaltet sind.

Aber irgendwo muessen sie ja mal anfangen zu testen, daher schon mal ein gutes Zeichen.
Leider kommt die News von einem kleinen Youtuber und nicht von DRI.
 

27.01.20 09:51

1515 Postings, 1148 Tage Roggi60Zeit des Jammerns

und RD-Bashing jetzt hoffentlich vorbei.

Und, steigt der Kurs jetzt ins Unermessliche? All die schlauen  und unsicheren Schreiber der letzten Tage mögen sich äußern!  

27.01.20 09:52
3

669 Postings, 3310 Tage CramerJimNachtrag

Nachtrag vom 27. Januar 2020, 9:48 Uhr

"1&1 Drillisch testet zurzeit an mehreren Standorten 5G-Technologie verschiedener Anbieter. Dies ist Teil des Entscheidungsprozesses für den künftigen Netzausrüster, mit dem 1&1 Drillisch sein modernes 5G-Netz bauen wird", sagte Unternehmenssprecher Wolfgang Wölfle Golem.de auf Anfrage. Eine Entscheidung für einen bestimmten Partner wurde noch nicht getroffen.

Also gibts auch noch nix zu veröffentlichen. Dass man mit mehreren Anbietern spricht und in dem Zusammenhang natürlich auch testet, sollte ja eigentlich jedem klar sein.  

27.01.20 09:53

752 Postings, 2271 Tage weisvonnixZTE

Ist doch für Trump Chefsache. Der wird die Bundesregierung schon entsprechend briefen.  

27.01.20 10:29
5

1609 Postings, 3987 Tage niovsroggi

akzeptier du einfach meine Einstellung zu ihm, ich akzeptiere Deine ja auch.
Er ist und bleibt und wird auch egal was hier bei rauskommt fuer mich ein Grund sein, in kein Unternehmen mehr zu investieren wo er involviert ist, sowas. wie hier brauche ich nicht nochmal.
Fuer dich scheint das eben nicht so zu sein.

Das ist nun mal ein Meinungsforum, leb damit, ignorier es oder bleib halt weg.
Ich auessere mich dazu, aber das gefaellt Dir ja nicht.

Schoen dass du dich scheinbar ueber fallende Kurse bestaetigt fuehlst gut investiert zu sein (ist fuer mic h eine seltsame Art sein Invest bestaetigt zu sehen)

Und 2008 mit jetzt zu vergleichen ist fuer mich unsinnig, so unterscheiden sich Meinungen
Da war P. Choulidis noch da, mit ihm wuerde ich auch weiterhin sehr beruhigt sein.
Weiterhin sind damals alle Maerkte gefallen und der Deal mit Freenet war auch geplatzt.
Nun steigen aber alle Maerkte seit 2 Jahren im Gegensatz zu uns

Und guck mal, nun auessert sich auch DRI mal dazu, auch wenn das nicht viel ist, ich finde es gut mal wieder was zu hoeren, auch wenn fuer euch nun wieder mal alles eh klar war, obwohl sogar die ganze zeit gesagt wurde, vor NR koenne man gar nichts machen.  

27.01.20 12:06
2

60 Postings, 40 Tage daxunddaxOh weh oh weh

also Atomkrieg , Wirtschaftskrise , Handelskrieg , Brexit  und viele andere Szenarien hatte ich ja auf dem Radar und drauf gewartet.

Aber auf einen Virus ,  !!! ja aber kein  XXXXXX - Virus , also darauf war ich bei der Telebranche nicht vorbereitet , nein nie und nimmer.

Virus ja hatte ich mir drin , aber halt einen elektroischen und  einen Sonnensturm mit EMP .

So von meine 4 K sind nun noch 2 K übrig, 2 SL haben bereits ausgelöst , der letzte steht bei 19,46 und ich befürchte leider, auch der ist mit dran, dann sind die knapp 8 K Schaden zusammen und es reicht dann auch .( So war es sicher nicht geplant und es tut auch richtig weh, so ist aber Börse nun mal  )

Werde wieder wenn es klappt bei 12,60 -13,90 einsteigen mit dem Rest falls noch was übrig ist  von der Firma und der Börsenwelt

Eventuell steigt es vorher ja wieder auf 70, dann ist es halt so  

27.01.20 13:19
1

60 Postings, 40 Tage daxunddaxAber es muss auch klar gesagt

werden, dass Drillisch heute daran selber nicht schuld ist, sondern der Gesamtmarkt halt rot ist, eventuell gibts dafür auch mal ein ordentliches up, was sit dann erst mal wenn rund 10 Milliarden Menschen weg müssen weil die Nahrung für nur noch rund 1 Milliarde reicht , ( siehe ca 2050 -Jahr 2060 )

Ich schätz das so das Band in Höhe Schweden , Norwegen der neue  Nahrungs- Gürtel wird , Rest trocknet aus oder steht unter Wasser ,mir aber auch egal, die Menschen haben genug verbrochen.

Bin mal gespannt wie den Reichen dann die Geldsuppe aus den Scheinen schmeckt und die guten Goldbarrenbrote, oh lecker ist das bestimmt, ich erlebs wohl nicht.

Telefon  gibt dann immer noch, / eventuell ! Dann sind die ja schon bei 16 G  oder was auch immer oder BEAMEN .  

27.01.20 13:21

4276 Postings, 3969 Tage Diskussionskultur#24525 (Werner)

"Job des Managements für das es auch gut bezahlt wird um nach aller Arbeit dann mit einer Prognose herauszukommen, die verdammt nochmal eingehalten wird. Und exakt das scheint mir hier (incl UI) mittlerweile verloren zu gehen."

bevor du wieder mal solche (an sich ja durchaus nachvollziehbaren) gedanken hast, würde ich mir erst noch mal die dommermuth betreffenden spalten im vergütungsbericht von UI und DRI anschauen ...

 

27.01.20 13:41

752 Postings, 2271 Tage weisvonnixJa!

Es gibt nichts Schlimmeres für ein Unternehmen als Mitarbeiter, die den Job für lau machen, weil sie nicht auf Geld angewiesen sind!  

27.01.20 13:44

1699 Postings, 4714 Tage pegeha#24535 Warum sollte die Nahrung....

....denn nur noch für rund 1 Milliarde reichen?
Hast Du mal die realen Fakten mit der ideologischen Sau vergleichen, die seit einiger Zeit durchs Dorf getrieben wird?  
-----------
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann." #XRP & #BTC long!

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
980 | 981 | 982 | 982   
   Antwort einfügen - nach oben

  7 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 011178E, aktienhandel, aktienlord, crunch time, Leopold12, Eineaktie, Robin

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Lufthansa AG823212
TeslaA1CX3T
Varta AGA0TGJ5
Apple Inc.865985
XiaomiA2JNY1
Microsoft Corp.870747
EVOTEC SE566480
PowerCell Sweden ABA14TK6
AlibabaA117ME
BayerBAY001