finanzen.net

AT&S ist sehr unterbewertet!

Seite 139 von 143
neuester Beitrag: 17.02.20 15:17
eröffnet am: 22.08.07 17:00 von: adriano25 Anzahl Beiträge: 3568
neuester Beitrag: 17.02.20 15:17 von: adstilharsent. Leser gesamt: 1094963
davon Heute: 329
bewertet mit 16 Sternen

Seite: 1 | ... | 137 | 138 |
| 140 | 141 | ... | 143   

19.11.19 19:21

968 Postings, 7274 Tage totenkopfnein, das war nicht meine Aussage

Inklusive der beiden Stiftungen müssten mindestens 71% der Stimmrechte anwesend sein und diese dann geschlossen gegen die beiden stimmen. Beides völlig unrealistisch, weil z. B. ich auch dagegen stimmen würde und ich auch keine einzige HV der Firma gefunden hab, wo auch nur annähernd 71% vertreten waren, sprich 35,4% die nicht auf die Stiftungen entfielen.  

19.11.19 19:25

968 Postings, 7274 Tage totenkopfNachschlag

Etwas schnell gesendet. Zur Klarstellung nochmals: Von den 71% müssten, die nicht auf die Stiftungen entfallenden Stimmrecht, geschlossen gegen diese stimmen.  

19.11.19 19:40

968 Postings, 7274 Tage totenkopfAusserdem

meinte ich dass ich mit Androsch und Dörflinger gegen eine Übernahme stimmen würde. Das Schreiben vom Mobiltelefon aus ist nicht so leicht ...  

19.11.19 20:25

968 Postings, 7274 Tage totenkopfFeindliche Übernahme?

Selbst wenn jemand eine feindliche Übernahme gegen Vorstand und HV probieren sollte, wird es nicht viel wahrscheinlicher, dass ein Käufer gegen die Stiftungen eine Kontrollmehrheit zusammenbrächte. Wie sollte ein Abfindungsangebot aussehen, dass 77% der Stimmrechte ausserhalb der Stiftungen annehmen und dass Androsch/Dörflinger als unzureichend ansehen. Ist es zu niedrig, nimmt ohnehin keiner an. Ist es sehr hoch, stimmen vermutlich auch die Stiftungen zu.

Mein Fazit bleibt, dass ohne die beiden nichts geht.  

20.11.19 05:09

638 Postings, 1497 Tage cicero33Übernahme

Wer sagt, dass nicht einer der beiden - beim entsprechenden Preis - zu einem Verkauf bereit ist.
Herr Androsch ist 81 Jahre alt.

Aber auch wenn keiner der Beiden zu einem Verkauf bereit ist, besteht die Möglichkeit - zumindest eines Übernahmeversuches. Der Kaufinteressent legt dann einfach ein Angebot. Das muss natürlich ein Stück höher liegen als der aktuelle Börsenpreis, damit ein Anreiz da ist, zu verkaufen.
Dann wird man ja sehen , inwieweit das Angebot angenommen wird. Bekommt der Kaufinteressent auf diese Weise über 25% der Stimmrechte hat er zumindest einen bedeutenden Fuß in der Tür und kann bereits über wichtige Entscheidungen mitbestimmen oder blockieren. Bekommt er über 50% der Stimmrechte  hat er ohnehin bereits das Sagen im Unternehmen.

Ich gebe Dir aber mit der Abstimmung bei der HV recht. In der Praxis wird es momentan kaum möglich sein das Duo Androsch/Dörflinger zu überstimmen. Dazu müssten sich schon Aktionäre zusammen tun.
Allerdings bedarf es halt auch keiner Abstimmung auf einer HV, wenn man einen feindlichen Übernahmeversuch startet.
 

21.11.19 10:31
1

236 Postings, 1436 Tage MelandyHört auf solche Gerüchte aufkommen zu lassen

21.11.19 13:49
1

236 Postings, 1436 Tage MelandyDenke bis Wiehnachten sollten wir die 20 knacken

Zumindest wünsch ich mir das und euch matürlich auch ;-)  

22.11.19 13:43

236 Postings, 1436 Tage MelandyDa wir immer am nachmittag zulegen

Ich rechne heut mit 18.50  

02.12.19 11:51
3

7767 Postings, 3823 Tage Raymond_James''denn sie wissen nicht, was sie tun''

innerhalb von 2 monaten:

02.12.2019, Erste Group stuft Aktie von Accumulate auf Buy

https://www.finanznachrichten.de/...ie-von-accumulate-auf-buy-322.htm

04.10.2019, Erste Group stuft Aktie von Buy auf Accumulate ab

https://www.finanznachrichten.de/...von-buy-auf-accumulate-ab-322.htm

 

02.12.19 20:21

638 Postings, 1497 Tage cicero33Interessant

Offenbar ist es auch bei der Erste Group  so, als dass man deren Empfehlungen lediglich als Kontraindikator nehmen kann. Ich hoffe, dass es sich mit der heutigen Buy-Empfehlung anders verhält.

Daniel Lion von der Erste Group ist sicher jener Analyst der die besten Fragen bei den CC stellt. Ich nehme daher nicht an, dass er die offiziellen Empfehlungen für die EG abgibt.
 

04.12.19 08:32
1

35 Postings, 924 Tage Gmunden88Meldungen

es wäre wirklich mal schön eine positive Meldung von der Firma selbst zu erhalten. Wenn man so ein Investitionsprogramm startet gibt's doch immer was zu berichten. Auch von Patentanmeldungen und dergleichen hört man nie etwas. Für was es eine Marketingabteilung gibt hat sich bei AT&S noch nicht rumgesprochen.    

04.12.19 18:36
2

78 Postings, 1188 Tage svnroloAT&S scheint hier auch Bedarf zu sehen

Pressemitteilung vom 05.11.19: AT&S holt Gerald Reischl als Director Communications & Public Relations

https://ats.net/de/2019/11/05/...tor-communications-public-relations/

Vielleicht bringt Herr Reisch lzukünftig frischen Wind.  

05.12.19 05:36

35 Postings, 924 Tage Gmunden88Reischl

er bräuchte sich ja nur mal mit den Kollegen von AMS und Varta zusammensetzen..... wenn es es schafft die Marktkapitalisierung/Bewertung der AT&S nur zur Hälfte der beiden Aktien anzunähern würde er und der Vorstand einen Bonus verdienen.      

05.12.19 19:51
2

79 Postings, 2282 Tage CovacoroAlte Connection

Auf jeden Fall kennt Herr Reischl das Unternehmen und seine Historie, denn er hat ein Buch darüber geschrieben "Die AT&S Story": https://www.covacoro.de/2017/08/25/buchreview-die-at-s-story-i/

Jetzt sind wir mal gespannt, wie er die Rolle ausfüllt. Allerdings ist er nicht für die Investor Relations Arbeit zuständig, dort wird sich vermutlich wenig tun.

 

06.12.19 00:48
1

2112 Postings, 2963 Tage InVinoVeritas28mSAP

AT&S wieder dabei seit Montag. Die neuen 5G Leiterplatten mit mSAP Technologie haben die Tage +30% Preisaufschlag. Hier hat man ein gutes Jahr Entwicklungsvorsprung. Erster Kunde ist Apple, weil die noch in Q1/20 das erste vollumfängliche 5G iPhone auf den Markt bringen. Damit dürfte der durchschnittliche Ausblick nun auch wesentlich besser ausfallen. Hab ein bisschen gebraucht, weil ich nach den Zahlen ziemlich sauer war und den Wiedereinstieg erst finden musste. Aber besser spät als nie wieder rein. Und bei Kursen über 27 fragt eh niemand mehr warum ich dazwischen mal verkauft hatte.  

06.12.19 06:20
2

638 Postings, 1497 Tage cicero33Interessante Aussagen

Es wäre schön, wenn Du auch eine Quellenangabe dazu machen könntest.

Ich will das jetzt in keiner Weise in Frage stellen aber der Leser kann sich einfach ein besseres Bild machen, wenn man einen Artikel dazu verlinkt oder aber nur einen Hinweis gibt, dass man mit einem Mitarbeiter gesprochen hat etc. etc.

Vielen Dank!


 

06.12.19 10:32

2112 Postings, 2963 Tage InVinoVeritas28Quelle ist der Detailreport der Erste Bank

06.12.19 20:38

638 Postings, 1497 Tage cicero33Erste Bank Report

Danke!

Ich hatte die beiden Einstufungen der Erste Bank (Post von raymond) leider nicht gelesen.
Hätte ich tun sollen, dann wäre mir auch aufgefallen, dass Herr Lion offenbar für beide Einstufungen verantwortlich ist.  

Aus den angeführten Reports geht aber nicht hervor, dass  AT&S "ein gutes Jahr Entwicklungsvorsprung hat". Eigene Interpretation?


 

07.12.19 02:58

2112 Postings, 2963 Tage InVinoVeritas28Aus einem der 2-3 letzten conf.calls aufgeschnappt

09.12.19 14:12

7767 Postings, 3823 Tage Raymond_JamesErste Group Research

Angehängte Grafik:
screenshot_2019-12-09_at_14.png (verkleinert auf 61%) vergrößern
screenshot_2019-12-09_at_14.png

10.12.19 06:54

638 Postings, 1497 Tage cicero33Bewertung

Ich finde, diese Einstufung bzw. die Hintergründe dazu decken die Lage sehr gut ab.  Ich kann das gut nachvollziehen.

Unterbewertung zur Peer-Group.

Verstärkte Nachfrage bzw. höhere Verkaufspreise durch Technologiewechsel - hin zu 5G.

Mittelfristig geplante Umsatzverdoppelung und Margenerhöhung.

Herr Lion ist bei den  Confernce Calls der AT&S sicher jener Fragesteller der die fundiertesten Fragen stellt.  Ich denke, er weiß also wovon er spricht.

Ich kann mir nur vorstellen, dass diese vorübergehende Herabstufung der Aktie,  mit dem Hintergrund zu sehen war, dass er die Risiken der nachlassenden  Auto- und Industriekonjunktur als zu stark eingeschätzt hat. Deswegen schreibt er wahrscheinlich jetzt auch "erhöhte Visibilität".

Was bei den Analysten jedoch auch immer wieder zu beobachten ist: Sie richten ihre Kursziele immer nur auf die aktuellen Börsenpreise aus. Steigen die Kurse setzen sie zumeist auch die Kursziele hinauf und vice versa.
Nur mit dem Hintergrund ist auch die vorhergehende Abstufung von AT&S rechtfertigbar.
Man lässt dabei aber außer acht, dass AT&S schon von der Basisbewertung her unterbewertet ist.
Dieser Abschlag zu anderen Hochtechnolgieunternehmen wie AMS, Infineon usw. ist einfach nicht gerechtfertigt.  

AT&S ist ein hervorragend geführtes Unternehmen mit der Technologieführerschaft in vielen Bereichen.

AT&S hat FirstClass - Kunden. Allein das rechtfertigt schon einen gewissen Aufschlag.

AT&S hat eine sehr ansprechende Mittelfristguidance mit einer Umsatzverdoppelung und deutlichen Margenerhöhung.

All diese Punkte rechtfertigen ein mittleres zweistelliges KGV.
 

10.12.19 07:01

638 Postings, 1497 Tage cicero33Kurse

Folgt man den Prognosen von Herrn Lion, der für nächstes Jahr einen Gewinn pro Aktie von 2,43 Euro sieht, käme man damit auf Kurse von jenseits der 30 für das kommende Geschäftsjahr.  

10.12.19 19:05

7767 Postings, 3823 Tage Raymond_James''Die aktuellen Prognosen für den Gewinn/Aktie ...

... liegen bei 
1,02 Euro für 2019/20, 
2,43 Euro für 2020/21 und 
2,19 Euro für 2021/22. 

Die aktuelle Dividendenschätzung beläuft sich für alle drei Geschäftsjahre auf 0,10 Euro je Anteilsschein."  

https://aktien-portal.at/...-Aktie-von-%22Accumulate%22-auf-%22Buy%22 (offenbar sind es die schätzungen der Erste Group)

die schätzungen der S&P Global Market Intelligence*** sind nachzulesen auf:  https://de.marketscreener.com/...RIA-TECHNOLOGI-6814931/fundamentals/

*** provider of multi-asset class and real-time data, research, news and analytics to institutional investors, investment and commercial banks, investment advisors and wealth managers, corporations, and universities, https://en.wikipedia.org/wiki/...l#S&P_Global_Market_Intelligence

 

11.12.19 06:33

638 Postings, 1497 Tage cicero33Schätzungen

Die S&P Global Market Intelligence sieht also 2,04 Euro für das kommende GJ.

Das sind ca. 20% weniger wie es die Erste Bank geschätzt hat.

Wie gesagt, Herr Lion  ist sehr tief im Thema, und ich traue ihm zu, da etwas näher bei der Wahrheit zu liegen.

Wobei das ja ohnehin alles sehr schwer vorauszusehen ist, weil da noch so viele Unwägbarkeiten vorhanden sind.  

Im Grunde ist es aber auch nicht so entscheidend, ob der Gewinn pro Aktie jetzt bei 2,04 oder 2,43 oder irgendwo in der Gegend aufschlägt.

2 Euro pro Aktie bedeuten bei einem Kurs von 20 Euro ein KGV von 10 und das ist bei einem Unternehmen wie AT&S - aus den oben genannten Gründen - einfach zu niedrig.
 

Seite: 1 | ... | 137 | 138 |
| 140 | 141 | ... | 143   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
PowerCell Sweden ABA14TK6
Plug Power Inc.A1JA81
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5
Daimler AG710000
ITM Power plcA0B57L
Microsoft Corp.870747
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
Amazon906866