2021 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD- JPY

Seite 243 von 320
neuester Beitrag: 30.07.21 19:06
eröffnet am: 29.12.20 20:06 von: lo-sh Anzahl Beiträge: 7992
neuester Beitrag: 30.07.21 19:06 von: Alter_Falter Leser gesamt: 1062124
davon Heute: 239
bewertet mit 72 Sternen

Seite: 1 | ... | 241 | 242 |
| 244 | 245 | ... | 320   

11.06.21 16:49
2

16442 Postings, 2011 Tage Potter21@WahnSe, habe Dir mal ein "e" für # 6050

von Deinem Usernamen abgezwackt, denn Du meintest ja sicherlich einsechzig.   :o))

 

11.06.21 17:36
1

117 Postings, 78 Tage rollercoaster99Fight the FED

Together we are strong(er)...;-)  

11.06.21 18:55
9

17954 Postings, 3621 Tage lueleyEthereum

11.06.21 19:00
3

20451 Postings, 4623 Tage WahnSee@ Potter....

...yepp sogar einssechzig.

-----------
Hier ist Werbepartner freie Zone

11.06.21 22:02
14

5903 Postings, 3282 Tage tuorTNabend zusammen

Sorry,aber die Autobahnen sind wieder rammelvoll....da ist wohl wieder alles unterwegs,was Räder unterm Hintern hat.....
Besonders toll sind die E -Daimler und E-Porsches, die nun die Strecken mit "gutem Gewissen" und Vollgas unsicher machen....Zeit für das schweizer Verkehrsmodell.

PPL wurde im SRS aufgestockt.....
Der DAX Long von Donnerstag, soeben mit +150P entsorgt....das Wochenende ist somit finanziert.

Bis Sonntag
Trout
 

13.06.21 08:44
18

5903 Postings, 3282 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Sonntag

Der Umbau des eigenen Waldes zu einem Plenterwald, macht sich bezahlt.....Gestern erstmals in meinem Leben einen Hirschkäfer gesehen....dazu auch noch fliegend.

Rückblick:
AGNC; ETFL07; Exxon und Lumen Tech zahlten die DIvis Nr.53- 56
PPL wurde nach dem exDiv fürs SRS- Depot aufgestockt

Ausblick:
BP mit Divi Nr.57
Ares Cap (0,40 USD), Altria (0,86USD),Pennantpark Inv. (0,12USD) und Gladstone Cap (0,065USD) handeln exDiv und haben ihren Record date in der kommenden Woche
Sollte noch was unter gegangen sein, so bitte ich das zu entschuldigen.Eventuell kann ich das dann tagesaktuell nachreichen

Kaufenswert bzw prozyklisch Short:
AT&T
BTC

zu teuer...bzw prozyklisch Long:
Annaly Cap
Antero Midstream (SRS)
Ares Cap
BP
Chalice Gold MInes
ETFL07
ETFL23
Enbridge
Ferrexpo
Gazprom
Gladstone Cap
Hecla Mining
IBM (SRS)
Iron Mountain (SRS)
Lumen Tech (Rente+SRS)
Metro
Oneok
Pennantpark Inv
SSE
Simon Prop
Tanger
Viatris
Wereldhave
Williams Comp. (SRS)

zugehörige Links:
https://www.ariva.de/depot/private/positions.m?depot_id=1056729
https://www.ariva.de/depot/private/spieldepot.m?depot_id=1114914

Das Wort zum Sonntag:
Buy low,
get paid to wait,
sell high.....

Trout


 

13.06.21 10:42
5

16442 Postings, 2011 Tage Potter21Wünsche allen einen schönen Sonntag

13.06.21 10:46
11

16442 Postings, 2011 Tage Potter21Termine + Dax-Wochenausblick 14.06.-18.06.2021

"Kommende laden unter anderem Delivery Hero, Evotec, Freenet, SNP Schneider, Süss Micro, Teamviewer und Varta zur virtuellen Hauptversammlung.

Wichtige Termine

  • China ? Industrieproduktion
  • Deutschland ? Verbraucherpreise
  • Europa ? Industrieproduktion
  • Europa ? Verbraucherpreise, Euro-Zone
  • Frankreich ? Verbraucherpreise
  • USA ? Einzelhandelsumsätze
  • USA ? Industrieproduktion
  • USA ? EIA-Lagerbestände
  • USA ? Fed-Zinsentscheidung
  • USA ? Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Chart: DAX®

Widerstandsmarken: 15.720/16.140 Punkte

Unterstützungsmarken: 15.050/15.300/15.540 Punkte

Zum Wochenschluss legte der DAX® einen starken Sprint auf das Parkett und schielte erneut über die Marke von 15.700 Punkte. Damit bestätigte der Index den Aufwärtstrend. Bei einem erneuten Anstieg über 15.700 Punkte besteht die Chance auf eine Fortsetzung des Trends bis 16.140 Punkte. Bei Rücksetzern unter 15.400 Punkten droht hingegen eine Konsolidierung."

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

alt

Betrachtungszeitraum: 26.04.2021? 11.06.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)


alt


Betrachtungszeitraum: 12.06.2014? 11.06.2021. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Quelle:   Wochenausblick: DAX mit Schlusssprint. Fed und Öl im Fokus! - Kolumnen - ARIVA.DE

 

13.06.21 10:49
12

16442 Postings, 2011 Tage Potter21Wochenausblick: FED und großer Verfall im Fokus

"Ende gut, alles gut: Der S&P 500 ist vor dem Wochenende auf ein neues Rekordhoch gestiegen (auf Intraday-Basis am Donnerstag, auf Schlusskurs-Basis am Freitag) und signalisiert damit, dass die Rally an den Aktienmärkten weitergeht. Auch DAX und MDAX konnten in der vergangenen Woche auf neue Rekordstände klettern, während es der Euro Stoxx 50 immerhin auf den höchsten Stand seit der Finanzkrise schaffte. Die technologielastigen Indizes Nasdaq-100 und TecDAX sind von signifikanten Hochs noch ein Stück entfernt, konnten aber zumindest in der vergangenen Woche stärker zulegen als der Gesamtmarkt. Auch bei Öl und sogar dem Bund-Future stiegen in der vergangenen Woche die Kurse. Die Kryptowährungen blieben derweil unter Druck, obwohl El Salvador den Bitcoin zum gesetzlichen Zahlungsmittel erklärt hat.

Wochenausblick-Fed-Zinsentscheid-und-großer-Verfall-im-Fokus-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Die Kursbewegungen der vergangenen Woche erscheinen insofern merkwürdig, da am Donnerstag erschreckende Inflationsdaten aus den USA veröffentlicht wurden: Im Mai kletterte die Teuerungsrate auf 5,0 Prozent und damit auf den höchsten Stand seit August 2008. Damit liegt die Inflationsrate in den USA inzwischen sehr deutlich über dem Ziel der Notenbank Fed von zwei Prozent. Bisher betont die Fed, dass die anziehende Teuerung vor allem auf temporäre Effekte zurückzuführen sei. Zudem will die Fed für eine gewisse Zeit auch eine höhere Inflation akzeptieren. Seit einer Veränderung der strategischen Ausrichtung der Geldpolitik im vergangenen Jahr gilt das Inflationsziel nur noch "mittelfristig". Trotzdem: Der Druck auf die Notenbanken, sich Gedanken über einen Ausstieg aus der ultralockeren Geldpolitik zu machen, wird zunehmen. Denn noch immer pumpt die Fed jeden Monat 120 Milliarden Dollar über ihr QE-Programm in die Märkte. Wann werden die Käufe von Anleihen und Hypothekenpapieren zurückgefahren? Gut möglich, dass der Fed-Zinsentscheid in der kommenden Woche am Mittwochabend deutscher Zeit neue Erkenntnisse liefert. Vorerst aber dürfte die Notenbank an ihrer Geldpolitik nichts ändern.

Die EZB hat unterdessen ihren Zinsentscheid bereits hinter sich und bleibt vorerst ebenfalls weiter auf dem Gaspedal. Die EZB sieht vorerst keinen Grund, etwas an ihrer ultralockeren Geldpolitik zu verändern. Auch im dritten Quartal sollen die Anleihenkäufe im Rahmen des Pandemiekaufprogramms PEPP "deutlich höher" als zu Jahresbeginn ausfallen, wie die Notenbank im Rahmen ihres Zinsentscheids am Donnerstag mitteilte. EZB-Präsidentin Christine Lagarde betonte auf der Pressekonferenz außerdem, dass Diskussionen über einen Ausstieg aus dem Pandemiekaufprogramm verfrüht seien. Den jüngsten Inflationsanstieg betrachtet die EZB weiter als "vorübergehend" und rechnet mit einem Rückgang der Inflation Anfang 2022. Die Wirtschaft sieht die EZB auf einem guten Weg, der Ausblick habe sich in den vergangenen drei Monaten deutlich aufgehellt.

Gegenwind droht den US-Internetgiganten: Nachdem sich die G7 auf eine globale Mindeststeuer von 15 Prozent verständigt haben, wird im US-Repräsentantenhaus ein Gesetzentwurf erwogen, der große Plattformbetreiber wie Amazon dazu zwingen könnte, sich in zwei Unternehmen aufzuspalten oder signifikante Teile ihres Geschäfts zu verkaufen. Dies berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag. Der Gesetzentwurf, der sowohl von Abgeordneten der Demokraten wie der Republikaner unterstützt wird, würde es künftig verbieten, dass der Betreiber einer großen Internetplattform gleichzeitig noch andere Geschäfte verfolgt, wenn diese zu möglichen Interessenkonflikten führen. Im Falle von Amazon könnte der Interessenkonflikt darin bestehen, dass Amazon einerseits die Plattform betreibt, andererseits aber auch eigene Produkte herstellt und über die eigene Plattform vertreibt, während diese zugleich Produkte von Drittanbietern offeriert. Um Gesetzeskraft zu erlangen müsste der Gesetzentwurf sowohl das Repräsentantenhaus als auch den Senat passieren. Im Senat wäre er auf signifikante Unterstützung der Republikaner angewiesen, die einem solchen Gesetz aber überwiegend skeptisch gegenüberstehen dürften. Da aber gleichzeitig noch einige andere Gesetzentwürfe zur Regulierung der Technologiegiganten die Runde machen, bestehen durchaus politische Risiken für die US-Internetgiganten.

Auf eine erhöhte Volatilität sollten sich Anleger wohl am kommenden Freitag gefasst machen: Am sogenannten großen Verfallstag laufen an den Terminmärkten Futures und Optionen auf Aktienindizes und Einzelaktien aus. Dies kann zeitweise zu größeren Bewegungen führen, weil Marktteilnehmer von alten auf neue Kontrakte wechseln und weil große Marktteilnehmer versucht sein könnten, den Kurs vor dem Verfall in eine für sie günstige Richtung zu lenken.

Aber nicht nur die großen Player an den Finanzmärkten könnten in der kommenden Woche für Turbulenzen sorgen, sondern auch die Privatanleger beherrschen das Spiel der Marktmanipulation inzwischen recht gut. So hat es das Phänomen der Meme-Aktien inzwischen auch über den großen Teich nach Deutschland geschafft, wie auffällige Kursbewegungen bei Windeln.de und zahlreichen anderen Aktien zeigen. Neulinge am Markt sollten aber gewarnt sein: Es ist in Europa streng verboten, zum Beispiel durch abgesprochene Kaufaufträge Kurse in eine bestimmte Richtung bewegen zu wollen!

Unternehmenstermine

Wichtige Unternehmenstermine sind in der kommenden Woche weiter Mangelware.

Quartalszahlen werden von Oracle (Dienstag) sowie Kroger und Adobe (Donnerstag) vorgelegt.

Hauptversammlungen finden am Dienstag bei Evotec, Hawesko, Teamviewer und Bechtle statt, am Mittwoch bei Delivery Hero, Sixt, SLM Solutions, Sto und Süss Microtec, am Donnerstag bei Home24, SNP, Bijou Brigitte und Varta sowie am Freitag bei Deutsche EuroShop und Freenet.

Bei den deutschen Autobauern könnten die Pkw-Neuzulassungen in Europa am Donnerstag für Bewegung sorgen.

Am Freitag nach Handelsende werden unterdessen die bereits angekündigten Änderungen in MDAX und SDAX wirksam. So steigt etwa der Online-Gebrauchtwagenhändler Auto 1 in den MDAX auf und ersetzt dort Siltronic.

Am Montag veröffentlicht der Flughafenbetreiber Fraport seine aktuellen Verkehrszahlen.


Wichtige Konjunkturdaten

An wichtigen makroökonomischen Terminen dürfte der Fed-Zinsentscheid am Mittwoch (siehe oben) alles dominieren.

Am Montag werden zudem Daten zur Industrieproduktion in der Eurozone, am Dienstag endgültige Inflationsdaten aus Deutschland sowie Erzeugerpreise und der Einzelhandelsumsatz in den USA veröffentlicht. Am Mittwoch werden Daten zur chinesischen Industrieproduktion veröffentlicht, während am Donnerstag mit dem Philadelphia-Fed-Index einer der wichtigsten regionalen Frühindikatoren in den USA zur Veröffentlichung ansteht.

Montag, 14.06.2021

00:00 ? Deutschland: Bundeswirtschaftsministerium, Monatsbericht Juni
06:30 ? Japan: Industrieproduktion April (endgültig) m/m
08:30 ? Schweiz:Erzeuger- und Importpreise Mai m/m
11:00 ? Eurozone: Industrieproduktion April m/m
14:30 ? Kanada: Industrieumsatz April m/m
15:30 ? Großbritannien: CB Index der Frühindikatoren April m/m
15:45 ? Eurozone: Volumen der EZB-Käufe von Staatsanleihen, Pfandbriefen und ABS

Dienstag, 15.06.2021

00:45 ? Neuseeland: Nahrungsmittelpreise Mai m/m
03:30 ? Australien: Protokoll der geldpolitischen Notenbanksitzung
03:30 ? Australien: Hauspreisindex Q1 q/q
06:30 ? Japan: Dienstleistungssektorindex April m/m
08:00 ? Deutschland: Verbraucherpreise Mai (endgültig) y/y
08:00 ? Großbritannien: Arbeitslosengeldbezieher Mai m/m in Tsd
08:00 ? Großbritannien: Arbeitslosenquote April (3-Monatsdurchschnitt)
08:00 ? Großbritannien: Durchschnittsverdienst-Index in den drei Monaten per April y/y
08:00 ? Deutschland: Baugenehmigungen April y/y
08:00 ? Deutschland: Beschäftigte im Verarbeitenden Gewerbe, April
08:45 ? Frankreich: Verbraucherpreise Mai (endgültig) m/m
09:00 ? Schweiz:SECO-Konjunkturprognose
11:00 ? Eurozone: Handelsbilanzsaldo April (saisonbereinigt) in Mrd ?
14:15 ? Kanada: Baubeginne Mai in Tsd
14:30 ? USA: Erzeugerpreise Mai m/m (!)
14:30 ? USA: Einzelhandelsumsatz Mai m/m (!)
14:30 ? USA: Empire State Manufacturing Index Juni
14:55 ? USA: Redbook Einzelhandelsumsätze Vorwoche m/m
15:15 ? USA: Kapazitätsauslastung Mai
15:15 ? USA: Industrieproduktion Mai m/m
16:00 ? USA: Lagerbestände April m/m
16:00 ? USA: NAHB-Hausmarktindex Juni
22:00 ? USA: Nettokapitalzuflüsse April in Mrd US$
22:30 ? USA: API Öl-Lagerbestände in Mio Barrel

Mittwoch, 16.06.2021

00:00 ? Schweiz:Gipfeltreffen von US-Präsident Biden und Russlands Präsident Putin, Genf
00:45 ? Neuseeland: Leistungsbilanzsaldo Q1 in Mrd NZ$
01:50 ? Japan: Maschinenaufträge (Kernrate) April m/m
01:50 ? Japan: Handelsbilanzsaldo Mai (saisonbereinigt) in Mrd ¥
02:30 ? Australien: MI Index der Frühindikatoren April m/m
04:00 ? China: Anlageinvestitionen Mai ytd/y
04:00 ? China: Industrieproduktion Mai y/y
04:00 ? China: Einzelhandelsumsatz Mai y/y
04:00 ? China: Arbeitslosenquote im Mai
08:00 ? Großbritannien: Verbraucherpreise Mai y/y
08:00 ? Großbritannien: Erzeugerpreise (Input) Mai m/m
08:00 ? Großbritannien: Erzeugerpreise (Output) Mai m/m
08:00 ? Großbritannien: Einzelhandelspreise Mai y/y
10:00 ? Deutschland: ifo Institut, Konjunkturprognose
10:30 ? Großbritannien: Hauspreisindex April y/y
13:00 ? USA: MBA-Hypothekenanträge Vorwoche w/w
14:30 ? USA: Importpreise Mai m/m
14:30 ? USA: Baugenehmigungen Mai (annualisiert) in Tsd
14:30 ? USA: Baubeginne Mai (annualisiert) in Tsd
14:30 ? Kanada: Verbraucherpreise Mai m/m
14:30 ? Kanada: Großhandelsumsatz April m/m
16:30 ? USA: Rohöllagerbestände in Mio Barrel w/w
20:00 ? USA: Fed-Zinsentscheid (!)
20:00 ? USA: Fed-Projektionen zu Zinsen, Wachstum, Inflation und Arbeitslosenquote
20:30 ? USA: Fed-Pressekonferenz (!)

Donnerstag, 17.06.2021

00:00 ? EU: Treffen der Eurogruppe, Luxemburg
00:45 ? Neuseeland: BIP Q1 q/q
03:30 ? Australien: Arbeitslosenquote Mai
03:30 ? Australien: Erwerbstätigenzahl Mai m/m in Tsd
03:30 ? Australien: RBA-Quartalsbericht
06:30 ? Schweiz:SNB Finanzstabilitätsbericht
08:00 ? Schweiz:Handelsbilanzsaldo Mai in Mrd CHF
08:00 ? Deutschland: Verarbeitendes Gewerbe - Auftragsbestand und -reichweite, April
08:00 ? EU: Acea, Pkw-Neuzulassungen Mai
09:30 ? Schweiz:SNB-Zinsentscheid
10:00 ? Italien: Handelsbilanzsaldo April in Mrd ?
11:00 ? Eurozone: Verbraucherpreise Mai (endgültig) y/y
14:30 ? USA: Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche in Tsd
14:30 ? USA: Fortgesetzte Anträge auf Arbeitslosenhilfe Vorwoche in Mio
14:30 ? Kanada: Wertpapierkäufe von ausländischen Investoren April in Mrd CA$
14:30 ? USA: Philadelphia-Fed-Index Juni (!)
14:30 ? Kanada: ADP-Beschäftigtenzahl ex Agrar Mai m/m in Tsd
16:00 ? USA: Index der Frühindikatoren Mai m/m
16:30 ? USA: DoE Erdgas-Lagerhaltung in BCF

Freitag, 18.06.2021

00:00 ? Japan: Bekanntgabe der geldpolitischen Entscheidungen
00:00 ? EU: Treffen Rat der Finanz- und Wirtschaftsminister, Luxemburg
01:30 ? Japan: Verbraucherpreise (Kernrate) Mai y/y
08:00 ? Großbritannien: Einzelhandelsumsatz Mai m/m
08:00 ? Deutschland: Erzeugerpreise Mai m/m
10:00 ? Eurozone: EZB-Leistungsbilanzsaldo April (saisonbereinigt) in Mrd ?
10:30 ? Großbritannien: Inflationserwartungen der Verbraucher
21:30 ? USA: Commitments of Traders (COT) Report "

Quelle:     Wochenausblick: Fed-Zinsentscheid und großer Verfall im Fokus | GodmodeTrader

 

13.06.21 15:44
4

327 Postings, 3935 Tage Rhino1@ tuorT: Wofür steht SRS?

Ansonsten, hat irgend jemand diese Aktie auf dem Schirm? Sieht allmählich konstruktiv aus, und wohl eher defensiv (Pharma Schweiz) - Zur Rose Group.


 
Angehängte Grafik:
zur_rose_group.jpg (verkleinert auf 37%) vergrößern
zur_rose_group.jpg

13.06.21 16:20
6

1061 Postings, 4165 Tage andreasbernsteinDAX in der Wochenvorbereitung

Guten Abend zur Wochenvorbereitung,

unser DAX hat zwar erneut Rekorde gezeigt, aber diese gingen mit wenig Vola und Volumen einher. Ein Fakt, der vor dem Hintergrund der anziehenden Erzeugerpreise und damit Inflation zum Nachdenken anregt.

Neben diesen Gedanken schaue ich natürlich am Sonntag auf die klassische Charttechnik und das langfristige Bild. Dies ist noch immer positiv.

Zwischen einem neuen leichten Ausbruch mit neuen Hochs >15.732 sowie dem Anlaufen der Trendlinie schwanke ich zum Wochenstart.

Bis morgen früh viel Erfolg vorab,
Dein Andreas Bernstein

75,05 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!  
Angehängte Grafik:
20210613_dax_xetra_mittelfrist.png (verkleinert auf 28%) vergrößern
20210613_dax_xetra_mittelfrist.png

13.06.21 18:38
6

179 Postings, 1420 Tage apunkt_deDow Jones - wöchentliche Chartanalyse

Hallo Community, es ist Sonntag, der 13. Juni 2021 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Jetzt macht er es richtig spannend, der gut alte Dow. Unsere Chartentscheidungsmarke bei 34.500 hat er zum Wochenschluss zwar knapp verfehlt. Aber mit 34.480 Punkten ist das nun wirklich nicht deutlich.

Denn er steht immer noch im Tagesschart (gerade so) über der seit Anfang März bestehenden Aufwärtstrendlinie. Gleiches gilt im Wochenchart für den seit Ende Oktober 2020 bestehenden Aufwärtstrendkanal.

Beide Linien wurden im Laufe der Woche unterschritten. Doch zum Wochenschluss wurden beide verteidigt.

Damit hat der Dow eine weitere Woche seine Seitwärtsphase fortgesetzt. Doch nun ist dafür sowohl im Tages- wie auch im Wochenchart kein Platz mehr.


Ausblick:

Deshalb können wir sehr sicher sein, dass in der kommenden Woche eine Entscheidung fällt, wie es kurzfristig weitergeht. Da am Mittwoch auch die amerikanische Notenbank ihre Zinsentscheidung verkündet, spricht auch von dieser Seite einiges für diese nahende Richtungsentscheidung.

Zum kommenden Freitag muss nämlich der Schlusskurs über 34.750 liegen, damit der steile Aufwärtstrendkanal im Wochenchart nicht gebrochen wird. Im Tageschart bleibt zum Wochenbeginn die 34.500 die wichtige Marke. Zum Wochenende verläuft diese Trendlinie auch bei etwa 34.750.

Im Tageschart ist zudem eine flaggenbegrenzende Linie ausgehend vom Allzeithoch zu sehen, die aktuell bei 34.725 verläuft. Auch hier gilt als: Kurse über 34.750 signalisieren den Befreiungsschlag nach oben. Der sollte nun sehr schnell kommen, sonst geht es Richtung Süden bis zunächst 33.500/33.474. Später sind dann auch 32.000 (1k) realistisch.

Gelingt aber der erhoffte Ausbruch über 34.750, kommt schnell das Allzeithoch (35.092) in Sicht. Wird das geknackt, geht es weiter bis 36.000/36.110.

Es wird nun wirklich eng für die Bullen, aber noch glaube ich an sie. Denn hätten sie aufgeben wollen, wäre der Wochenschluss anders verlaufen.

Widerstände sind: 34.750, 34.849,35.092, 35.200, 36.000, 36.110, 37.150, 37.270, 39.764

Unterstützungen sind: 34.330, 34.334, 33.474, 33.228, 32.905, 32.800, 32.505, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am Sonntag, den 20.06.2021.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.

 

13.06.21 18:42
4

323 Postings, 4586 Tage pitschenlenSRS

Sektorenrotationssystem..glaub ich  

13.06.21 19:48
7

56314 Postings, 5125 Tage heavymax._cooltrad.#6062: als Shorty hofft man auf den großen Verfall

am kommenden Freitag, um zumindest eventuell auch wieder die "untere Range" zu testen, sprich anzulaufen?
Nicht mal das "offene Gap" wurde bisher geschlossen, geschweige denn die 400 nochmals getestet.
Leider sind offensichtlich -wenn man mal die letzten Verfallstermine so betrachtet- diese nicht mehr das was sie scheinbar früher mal waren? Die Notenbank Hausse lässt bisweilen immer noch grüßen!

derweil, good trades and luck @all  :)
wünscht Euch heavymax._cooltrader
-----------
Freie Meinungsäußerung bedeutet für viele Journalisten immer noch.. den Tod!

13.06.21 20:43
6

75 Postings, 199 Tage Cadeoro76EUR USD

Hallo,

die in der Vorwoche vermutete Bewegung wurde vollzogen, allerdings mit sehr viel Zeitverzug, so dass wir unten geschlossen haben und nicht wie erhofft am Donnerstag Abend oder Freitag nach oben durchgebrochen sind. Vielleicht diese Woche? Ich glaube, unten ist noch nicht fertig. Die 1,2050/60, vielleicht auch 30 wäre interessant für einen Long-Versuch. Bei 1,1950/60 sollte spätestens was nach oben passieren. Bei 1,2215/40 warten spätestens wieder die Verkäufer, nehme ich an. Möglich wäre somit auch Range für einige Zeit. Ich wünsche mir trotzdem ne grüne Monatskerze :-)

Eriksen gehts hoffentlich besser. Ich war schockiert. Es gab zwei Optionen. Weiterspielen oder nächsten Tag weiterspielen. Unfassbar! Tja, der Ball und der Rubel müssen rollen...  
Angehängte Grafik:
2eurusd_4h.png (verkleinert auf 50%) vergrößern
2eurusd_4h.png

13.06.21 21:47
1

4199 Postings, 5200 Tage ShenandoahDie 15.400 sehen wir diese Woche

Mit oder ohne neuem ATH.  

13.06.21 23:34
10

3988 Postings, 5190 Tage xoxosBitcoin und Elon Musk

Jetzt lässt er sich ein Hintertürchen offen und sagt dass Tesla doch Bitcoin  nutzen könnte, wenn der Bitcoin grüner wird. 10% der Bitcoins hat Tesla verkauft um den Markt zu testen. Welch ein edles Argument.
Bitcoin steigt im Nachgang zu Elon´s Äußerungen um 10%. Der gehört nur noch eingesperrt. Nur meine Meinung. Und um es nicht falsch zu verstehen: Ich habe weder eine Long- noch eine Shortposition im Bitcoin, also keine eigenen Interessen.  

14.06.21 00:45
4

57604 Postings, 6498 Tage nightflynee, der Elon ist einfach leicht gaga

schau ihn doch an
andere wären für solche Machenschaften schon lange für lange weg vom Fenster
aber da er das Ei des Kolumbus erfunden hat
darf er frei herummanipulieren
an Trump hat man Anstoß genommen
der Elon...ich sag nix mehr
-----------
Der Tag ist noch jung, wir sind es auch. (Frank Meyer)

14.06.21 06:31
14

5903 Postings, 3282 Tage tuorTMoin zum Renten Update am Montag

Ares Cap und Altria handeln heute exDiv.

@Ariva.....vor 1,5h hab ichs schon einmal versucht.....da wurde die komplette Seite mittels eines Werbebanners überdeckt,ohne das man die Möglichkeit hatte, dieses weg zu bekommen.....
Außer, man hätte den Button "mehr erfahren" geklickt.
Ich finde,es reicht nun mal so langsam....
Wir müssen hier nix posten.Dann gibts auch keine Werbung mehr

Good trades@all
Trout  

14.06.21 07:34
11

34065 Postings, 3580 Tage lo-shGeldbörse heute ..

Guten Montag, FrühDaten: Asien gemischt, China Feiertag, Nikkei grün, US Futures - GDAXi Zero, EURUSD 1.21 rot,  USDCNY 6.39 grün, BitCoin 39400 grün, Gold 1866 rot, ÖlBrent 73.02 grün, US 10 J Zinsen 1.46 unverändert, CNN GierIndex von 52 auf 54 neutral ..
Wirtschaft: Japan Produktion steigend, vormittags EU Produktion, nachmittags wenig, ..
Politik: Israel 8 ParteienKoalition gegen Netanyahu, DE Corona Inzidenz unter 17, EURO20 läuft an, ..

Trades derzeit:
GDAXi short, LI 15750
DOW abwartend, LI 34550, SI 34450
Nikkei long
EURUSD short
USDJPY long
Gold short
ÖlBrent long

Gute Geschäfte allen ..!
 

14.06.21 07:38
9

34065 Postings, 3580 Tage lo-shGDAXi im 4 StdTakt für Mittelfrist ..

im Long mit Ziel 15760 bis 15800, Absicherung ab 15670, 125er Linie bei 15500 ..  
Großer Verfall, Shorties doppelt soviel wie Longies, Peak - 100% Quorte der möglichen Kontrakte- liegt derzeit bei 15650 ..  
Angehängte Grafik:
1gdaxi.gif (verkleinert auf 37%) vergrößern
1gdaxi.gif

14.06.21 07:49
9

1061 Postings, 4165 Tage andreasbernsteinDAX am Morgen 14.06.2021

Guten Morgen zur neuen Handelswoche,

der DAX steht direkt an den Allzeithochs im Endloskontrakt und hat in der Vorwoche erneut den "Schwenk" in den positiven Bereich geschafft. Damit könnte die Rallye am Aktienmarkt eine neue Stufe erreichen.

Ich gehe von einem kurzen Hoch und danach der Konsolidierung unter 15.700 wieder aus. Ggf. Auftreffen auf die Trendlinie, die wir am Freitag getestet hatten.

Viel Erfolg vorab,
Dein Andreas Bernstein

75,05 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!  
Angehängte Grafik:
20210614_dax_vorboerse2.png (verkleinert auf 29%) vergrößern
20210614_dax_vorboerse2.png

14.06.21 08:23
3

16442 Postings, 2011 Tage Potter21Moin alle zusammen und erfolgreiche Trades

14.06.21 08:31
9

16442 Postings, 2011 Tage Potter21Rocco Gräfes Dax-Tagesausblick Montag 14.06.21:

"XETRA DAX Vortagesschlusskurs: 15693
XDAX Vorbörse: 15710
FDAX: 15710
VDAX NEW: 16,98?%


DAX Widerstände: 15732/15750 + 15760/15770 + 15860 + 15904 (+ 15941)
DAX Unterstützungen: 15663/15650 + 15633 + 15505/15502


DAX Prognose

  • Der DAX hat sich an der wichtigen Horizontalen bei 15502 behauptet (Tief 15505) und ist zum Allzeithoch 15732 nach oben abgedreht. Das beweist auch der Freitagsanstieg über den kleinen "buy trigger" (Kaufsignallinie) 15638.

  • Das höchste DAX Hoch aller Zeiten könnte heute zeitweise auftreten, der FDAX hat es vorbörslich schon erreicht.
  • Zudem ist über 15505/15477 noch das Ziel 15941 (161?% Extension) auszumachen. Dieses Ziel 15941 könnte bis Freitag, zum nächsten großen Verfallstermin des Jahres (4 davon gibt es im Jahr) erreicht werden, wenn Verkaufssignale unter 15500 ausbleiben.

  • Etwas Widerstand bietet dem DAX heute das Allzeithoch bei 15732 (inkl. 15750) und ggf. 15860 (obere Trendkanalbegrenzung der letzten Monate) sowie Pivot R3 bei 15904.

  • DAX Unterstützungen stellen 15663/15650 (PP), 15633 (horizontal) und 15505/15502 (horizontal BIG) dar.

  • Zusatz: Der VDAX NEW erreichte mittlerweile das avisierte untere Ziel bei 17,0?%. 17,0?% stellt eine bekannte mittelfristige Weiche dar. Beobachten!

FAZIT: DAX Trendaktivierung über 15638 mit DAX Mindestziel: 15732. Maximalziele: 15904 und 15941."

Viel Erfolg!
Rocco Gräfe

1

XETRA DAX Tageskerzenchart
DAX-Tagesausblick-Unterstützung-15500-hielt-stand-Neue-Allzeithochs-im-Visier-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-1

2
XETRA DAX Stundenkerzenchart
DAX-Tagesausblick-Unterstützung-15500-hielt-stand-Neue-Allzeithochs-im-Visier-Chartanalyse-Rocco-Gräfe-GodmodeTrader.de-2

2b
XETRA DAX Stundenkerzenchart, interaktiv

XETRA DAX Stundenkerzenchart, interaktiv

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: Unterstützung 15500 hielt stand! Neue Allzeithochs im Visier...

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

3
FDAX Stundenkerzenchart, interaktiv

FDAX Stundenkerzenchart, interaktiv

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: Unterstützung 15500 hielt stand! Neue Allzeithochs im Visier...

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

4

VDAX NEW

VDAX NEW Tageskerzenchart

Chartanalyse zu DAX-Tagesausblick: Unterstützung 15500 hielt stand! Neue Allzeithochs im Visier...

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:  DAX-Tagesausblick: Unterstützung 15500 hielt stand! Neue Allzeithochs im Visier... | GodmodeTrader

 

14.06.21 08:36
5

16442 Postings, 2011 Tage Potter21EUR/USD-Tagesausblick H. Philippson 14.06.2021:

"Tendenz: Abwärts

Intraday Widerstände: 1,2120+1,2140+1,2150

Intraday Unterstützungen: 1,2090+1,2080+1,2051

Rückblick:

EUR/USD kam nach den stark gestiegenen US-Verbraucherpreisen am vergangenen Freitag mit einem Tag Verspätung unter massiven Verkaufsdruck und fiel auf den tiefsten Stand seit Mitte Mai zurück. Zeitweise notierte das Währungspaar im Bereich 1,2090 USD und damit 100 Pips unter dem Tageshoch, bevor eine Stabilisierung einsetzte.


Charttechnischer Ausblick:

Für den heutigen Handelstag ist zunächst mit Comeback-Versuchen der Käuferseite zu rechnen. So lange sich dieser Erholungsversuche unterhalb der 1,2150er Marke bewegen, bleibt der Weg des geringsten Widerstands im Stundenchart kurzfristig weiter südwärts. Erst ein Stundenschluss nördlich der 1,2150 USD-Marke hellt die prekäre Chartsituation für die Käuferseite wieder entscheidend auf, bis dahin muss im Vorfeld des US-Zinsentscheids am Mittwochabend tendenziell mit weiterem Abwärtsdruck Richtung 1,2050/60 USD gerechnet werden."

EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)

Chartanalyse zu EUR/USD-Tagesausblick: Bärischer Wochenausklang

Chart auf Tradingplattform Guidants öffnen

Quelle:   EUR/USD-Tagesausblick: Bärischer Wochenausklang | GodmodeTrader

 

Seite: 1 | ... | 241 | 242 |
| 244 | 245 | ... | 320   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln