USA-Kriegsvorbereitungen an der Iranischen Grenze?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.01.06 01:00
eröffnet am: 19.01.06 21:39 von: broker30 Anzahl Beiträge: 17
neuester Beitrag: 21.01.06 01:00 von: Leser gesamt: 1298
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

19.01.06 21:39

85 Postings, 5406 Tage broker30USA-Kriegsvorbereitungen an der Iranischen Grenze?

Nach einem flüchtigen Bekannten, den ich vor kurzem kennen gelernt habe, rüstet die USA an der Irakischen Grenze massiv auf. Er selber ist Scharfschütze im Irak und meint, dass ein Krieg jederzeit ausbrechen könnte...

Welche Konsequenzen hat das für die Börse ?
Welche Aktien profitieren davon?

Ich denke mal, dass man sich einige "Kriegsaktien" auf die Watchlist setzen sollte, doch welche sind die richtigen ?

Hoffe mal, dass der Thread mit zahlreichen Antworten gefüllt sein.

Grüße,
broker30  

19.01.06 21:53

2428 Postings, 5589 Tage gracenicht nur das

diesmal wollen chirac le sac und bush die sache ohne soldaten regeln.
eine kleine atombe soll die region um die iranischen reaktorgebäude bis in eine tiefe von 150m im umkreis von 2km einfach mal umgraben  

19.01.06 21:53

6 Postings, 5393 Tage Brokersince.1994Ich kann mir nicht vorstellen das die USA


den Iran angreift..


 

19.01.06 22:07
1

12165 Postings, 6234 Tage .Juergenwird ein wettlauf mit der zeit

wenn die iraner erst die bombe haben
sind sie in der "ersten liga" angekommen
und kaum noch angreifbar

und das wissen beide seiten...
darum geht es und um nichts anderes  

19.01.06 22:15

2728 Postings, 7177 Tage soulsurfersollte der Iran nicht


auf die Forderungen der USA eingehen wird er mit 90 % Sicherheit angegriffen.
Das wird allerdings anders als im Irak aussehen u sich auf die Zerstörung der
Infrastruktur konzentrieren. Hauptsächlich wohl durch Luftangriffe, menschliches Material
ist nicht mehr ausreichend zur Verfügung ;-(

...be happy and smile

 

19.01.06 22:21

1961 Postings, 6016 Tage shakerja dann bleiben immer noch 10%

wahrscheinlichkeit über das sie es nicht tun!
und das will ich wohl schwer hoffen!!  

19.01.06 22:33

287 Postings, 5452 Tage drcoxkein angriff

Also was manche Besserwisser hier schreiben ist ja schon ein wenig lustig.
Aufrüsten heißt nicht gleich Krieg. Das ist vor allem als Drohung gemeint. Auch wenn ein Soldat das sagt, hat er keine Ahnung von Politik. Natürlich werden Soldaten immer auf das schlimmste vorbereitet. Wie denkt ihr wäre die Motivation, wenn man sagen würde, dass man das nur zur Abschreckung macht und es gar keinen Sinn hat, dass ihr hier rumsteht, weil ihr sowieso nur die Spielbälle von denen da oben seit.

Und falls es wirklich zu einem Krieg kommt, dann hat diese Absicht vor allem wirtschaftliche Gründe.  

19.01.06 22:45

12165 Postings, 6234 Tage .Juergen#7,det geht doch nicht um krieg

sondern um die vernichtung der atomanlagen
damit die iraner keine a-bombe bauen(besitzen)
haben doch damals die israelis? schon mal gemacht
nur diesmal liegen sie tief unter der erde
und sind nicht so leicht zu zerstören  

19.01.06 23:29

287 Postings, 5452 Tage drcoxkrieg

Na, wenn das kein Krieg ist. Weißt du eigentlich was Auslöser für den Vietnam-Krieg war?
wenn es nur um Luftangriffe geht, dann bräuchte doch die Grenze nicht aufgerüstet werden.  

19.01.06 23:34

12165 Postings, 6234 Tage .Juergendu glaubst anscheinend alles?

nur weil ein namensloser flüchtiger bekannter
eines namenslosen arivaner das postet?

also nee...

die amis haben doch gar keine soldaten mehr dafür
die haben schon die letzten reserven im irak
hörst du keine nachrichten?  

20.01.06 16:21

85 Postings, 5406 Tage broker30@.Jürgen

Hey,

die Betitelung als "namenlosen Arivaner" finde ich ehrlich gesagt nicht sehr nett. Außerdem wollte ich keineswegs einen bald folgenden Angriff der USA auf den Iran implizieren. Ich habe lediglich die Informationen, die ich persönlich erhalten habe hier gepostet und wollte wissen, welche Aktien im Kriegsfall davon profitieren würden.

Ich persönlich halte einen bevorstehenden Krieg jedoch für möglich, denke aber auch, dass sich die Angriffe dann auf Luftangriffe beschränken werden ...

Hierzu auch mal ein kleiner Zeitungsartikel:
Quelle: http://onnachrichten.t-online.de/c/66/85/80/6685804.html

Gewalt als letztes Mittel gegen Teherans Atompläne?

Um Teheran zu zwingen, sein Atomprogramm völlig offen zu legen, schließt der Chef der Internationalen Atomenergie-Organisation auch Gewalt nicht aus. In einem Interview mit der US-Zeitschrift "Newsweek" erklärte Mohammed al-Baradei: "Diplomatie ist nicht nur Reden. Diplomatie braucht auch Druckmittel, und, in extremen Fällen, Gewalt." Auch US-Senator John McCain sagte, die Vereinigten Staaten müssten notfalls auf einen Militäreinsatz im Iran vorbereitet sein. Die Regierung in Teheran hatte zuvor mit höheren Ölpreisen gedroht.

"Der letzte Ausweg"
"Wir müssen alles tun, um die Einhaltung der Regeln durch Überzeugung zu erreichen. Wenn das nicht funktioniert, muss man sie durchsetzen. Das muss der letzte Ausweg bleiben, aber manchmal muss man ihn beschreiten", sagte Al-Baradei. Er sei nicht bereit, die dem Iran gesetzte Frist zur vollen Kooperation zu verlängern. Sie läuft am 6. März ab.

McCain: Nicht vom Tisch wischen
Der Republikaner McCain sagte im US-Sender CBS: "Die militärische Option ist die letzte Option, aber man kann sie nicht vom Tisch wischen." Mit der Entwicklung im Iran sei die schwerwiegendste Lage entstanden, "mit der wir seit dem Ende des Kalten Krieges konfrontiert waren, ausgenommen den ganzen Krieg gegen den Terror". Die USA seien durch ihren Einsatz im Irak zwar in hohem Maße gebunden - das bedeute aber nicht, "dass wir keine militärischen Optionen haben".

 

20.01.06 16:30

85 Postings, 5406 Tage broker30und nochmal @drcox..

wie schon gesagt, ich habe lediglich die Meinung eines Bekannten hier ins Forum gepostet und das hat nix mit Besserwisserei zu tun...

ich wollte lediglich wissen, was denn im Falle eines Krieges mit unseren Aktien passiert und welche Aktien eventuell von einem Krieg profitieren... ich selber wollte mir nämlich gerne ein paar "Kriegsaktien" auf meine Watchlist setzten, da es mir aber an Erfahrung fehlt und ich gar keine Ahnung davon habe, wollte ich euch um Hilfe bitte.
Falls aus irgend einem Grund ein falscher Eindruck entstande ist, möchte ich mich dafür entschuldigen. Es sollten keine Tatsachen sein, sondern nur eine Meinung eines Bekannten über die aktuelle Situation an der Grenze Irak/Iran darstellen.

Grüße,
broker30  

20.01.06 20:02

85 Postings, 5406 Tage broker30Lockheed Martin

Hey,

was haltet ihr von Lockheed Martin ? Haben zwar einen großen Auftrag von den USA verloren, konnten aber dafür einen von Großbritannien bekommten (s. "Der Aktionär" - aus dieser Woche) ... dürfte wohl im Kriegsfall gut zulegen können.  

20.01.06 20:13

287 Postings, 5452 Tage drcoxkein krieg

wir hatten doch gerade einen krieg. ne so funktioniert wirtschaft nicht.
du hast da ein verständnisproblem. der krieg richtet sich nach der wirtschaft nicht die wirtschaft nach dem krieg.

und wenn wir mal wirklich annehmen, dass die usa den iran angreifen würde, dann wäre das die dümmste Sache, die die Vereinigten Staaten je gemacht haben.
Der Iran hat eine 500.000-Mann Armee. Du glaubst doch nicht etwa, dass sich diese Luftangriffe gefallen lässt, wenn diese noch dazu vom Nachbarland geführt werden.  

20.01.06 20:18

85 Postings, 5406 Tage broker30hmm joa,

da könntest du durchaus recht habe, aber alleine die Gerüchte um den Krieg schüren ja schon die Börsen und vor allem bestimmte Werte.. oder liege ich da falsch? Und ich versuche nun ein paar interessante Werte zu finden...

naja, falls der Iran so weitermacht und den Atomstreit weiter schürrt, dann muss man irgendwann eingreifen... egal wie, die USA werden es nicht zulassen, dass man ihnen eine Ohrfeige verpasst und sich dann feige verstecken ...

wirtschaftlich wäre es natürlich nicht und die Zeit ist auch sehr unpassend, da hast du schon recht.

Grüße,
broker30  

20.01.06 23:42

79 Postings, 5403 Tage taunustraderHi

Keinen Krieg, hoechstens einen israelischen Air-strike, der leider nur mit den USA (zustimmung- überflugsrechte in der No-Fly Zone)möglich ist.
Da ich aber aus der Luftfahrt komme tippe ich auf Boeing als ein Gewinner.
Jede Missile die irgendwo verschossen wird macht in SEA klingeling.
Habe zwar gerade mein Boeings verkauft, beobachte aber weiter..!
Ansonsten WKN 851915
Gruss  

21.01.06 01:00

12165 Postings, 6234 Tage .Juergen#11,@broker30

das solltest du nicht persönlich sehen
denn broker 30 ist nun halt mal namenslos wie .juergen
oder sonst ein anderer nickname.
dahinter muß auch nicht mal eine richtige indentität stecken.

gruß juergen  

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
CureVacA2P71U
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
AlibabaA117ME
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750