finanzen.net

Twilio - Der Herausforderer im Telco-Markt

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 04.11.19 17:04
eröffnet am: 01.03.18 16:00 von: stww Anzahl Beiträge: 48
neuester Beitrag: 04.11.19 17:04 von: Bergdoc Leser gesamt: 10929
davon Heute: 8
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

01.03.18 16:00
1

45 Postings, 856 Tage stwwTwilio - Der Herausforderer im Telco-Markt

Heute möchte ich Euch ein Enterprise Software-Unternehmen vorstellen, dessen Produkte fast jeder von Euch schon einmal genutzt hat von seinem Smartphone aus - i.d.R. ohne es zu wissen. Die Aktie ist im deutschsprachigen Bereich noch fast gänzlich unbekannt, obwohl es sich um ein milliardenschweres Unternehmen handelt, das seit dem Börsengang in 2016 schon eine bewegte Historie mit Höhen und Tiefen hinter sich hat.

Es geht um Twilio, das ist ein 2007 gegründeter Anbieter von Cloud-Kommunikations-Services. Das Twilio Produktangebot kann man sich vorstellen als eine Toolbox für Software-Entwickler, die möglichst einfach und schnell die verschiedensten Kommunikations-Funktionen in ihre Apps integrieren möchten.

Auf dem High-Tech-Investing-Blog findet ihr eine ausführlichere Vorstellung des Unternehmens und die Begründung warum ich in den vergangenen Tagen eine Einstiegsposition gekauft habe:
https://www.high-tech-investing.de/single-post/...lco-Herausforderers

Twilio macht also z.B. einen Telefonanruf oder das Versenden einer SMS verfügbar als Software-Baustein in der Cloud. Doch dies sind nur die einfachsten Funktionalitäten, die Twilio so anbietet mit seiner Kommunikations-Plattform. Mittlerweile sind im Twilio-Produktportfolio viele weitere Kommunikationskanäle auch für Video-, Chat,- oder Social Media verfügbar. All das steht für die Softwareentwickler bereit für die einfache Einbindung in deren Apps über Standardschnittstellen.

Und der Bedarf ist riesig:  über alle Branchen hinweg werden derzeit solche Kommunikations-Funktionen integriert in neue digitale Geschäftsprozesse. Denn eine Modernisierung der Kanäle für die Kundenkommunikation steht auf der Agenda fast jeder Digitalisierungsstrategie - natürlich ganz im Sinne einer Verbesserung der Customer Experience. Und nebenbei helfen diese Funktionen den Unternehmen, endlich einen vollständigen 360-Grad-Rundumblick auf ihre Endkunden zu bekommen.

Twilio ist die erste Adresse in diesem Segment und aktuell bestens dafür positioniert, sich zu einem dominanten Player in diesem Wachstumsmarkt zu entwickeln.  Im Endeffekt geht es hier um nicht weniger als die Disruption der ehemals hardwarelastigen Kommunikationstechnologie durch clevere Softwarelösungen in der Cloud.


 
Seite: 1 | 2  
22 Postings ausgeblendet.

31.01.19 03:35

372 Postings, 417 Tage difigianobin gespannt

auf den neukundenzuwachs/ verhältniss zuwachs gesamtumsatz. bei dem letzten quartal waren es rd. 35 % neukunden und rd 60 % umsatzwachstum. wenn die umsätze von den bestandskunden diesen trend bei behält, dann gehts wohl weiter hoch.

ich sammle schon seit 1 woche jeden tag ein paar stücke ein. und wenn es vor dem 12.2. noch ma konsolidiert nehm ich einen grossen schluck.  

11.02.19 17:55

558 Postings, 715 Tage TekoshinWie werden die Zahlen?

Was sagt ihr?  

13.02.19 09:41
1

2 Postings, 710 Tage Aktionär 264.Quartal Ergebnisse

12. FEBRUAR 2019 - SAN FRANCISCO

Twilio gibt Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2018 bekannt
Gesamtumsatz im vierten Quartal von 204,3 Millionen US-Dollar, ein Plus von 77% gegenüber dem Vorjahr

Basisumsatz im vierten Quartal von 186,2 Mio. USD, ein Anstieg von 77% gegenüber dem Vorjahr

Nettoexpansionsrate im vierten Quartal in Dollar von 147%



SAN FRANCISCO - (BUSINESS WIRE) - Twilio (NYSE: TWLO), die führende Cloud-Kommunikationsplattform, meldete heute die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das vollständige Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2018.

"Die Leistungsfähigkeit unseres Plattformmodells zeigte sich erneut in unseren Ergebnissen, als die außergewöhnlichen Ergebnisse von Q4 ein unglaubliches Jahr 2018 bescherten", sagte Jeff Lawson, Mitbegründer und Chief Executive Officer von Twilio. "Wir freuen uns, durch die Übernahme von SendGrid E-Mail in unsere Plattform aufnehmen zu können, und freuen uns darauf, unseren Kunden dabei zu helfen, ihre Kundenbindungsstrategien über alle wichtigen Kommunikationskanäle hinweg zu nutzen - Sprache, Messaging, Video und jetzt auch E-Mail."


Finanzielle Highlights des vierten Quartals 2018

Der Gesamtumsatz betrug 204,3 Millionen US-Dollar für das vierte Quartal 2018, ein Anstieg von 77% gegenüber dem vierten Quartal 2017 und 21 Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2018.
Der Basisumsatz betrug 186,2 Mio. USD für das vierte Quartal 2018, ein Anstieg von 77% gegenüber dem vierten Quartal 2017 und 21% gegenüber dem dritten Quartal 2018.
Der GAAP-Verlust aus betrieblichen Tätigkeiten betrug 44,0 Millionen US-Dollar für das vierte Quartal 2018, verglichen mit dem GAAP-Verlust aus operativen Tätigkeiten von 20,2 Millionen US-Dollar für das vierte Quartal 2017. Das Non-GAAP-Ergebnis aus dem operativen Geschäft belief sich im vierten Quartal 2018 auf 2,4 Millionen US-Dollar. GAAP-Betriebsverlust in Höhe von 3,9 Millionen US-Dollar für das vierte Quartal 2017.
Der GAAP-Nettoverlust je Aktie, der auf Stammaktionäre, unverwässert und verwässert, entfällt, betrug 0,47 USD, basierend auf gewichteten durchschnittlichen Aktien von 99,4 Millionen im vierten Quartal 2018, verglichen mit dem GAAP-Nettoverlust je Aktie, der auf Stammaktionäre, unverwässert und verwässert, von 0,20 USD beruhte auf 93,2 Millionen durchschnittlich gewichtete Aktien im vierten Quartal 2017.
Der verwässerte Non-GAAP-Nettogewinn je Aktie, den verwässerten Stammaktionären zuzurechnen, betrug 0,04 US-Dollar, basierend auf 110,6 Millionen im vierten Quartal des Jahres 2018 ausstehenden gewichteten durchschnittlichen Non-GAAP-Aktien. 0,03 USD basierend auf 93,2 Millionen durchschnittlich ausstehenden Aktien im vierten Quartal 2017.


Finanzielle Highlights für das Gesamtjahr 2018

Der Gesamtumsatz von 1 Million US-Dollar im Gesamtjahr 2018 stieg um 63% gegenüber dem Gesamtjahr 2017.
Der Basisumsatz von 593,0 Millionen US-Dollar für das Gesamtjahr 2018 stieg um 62% gegenüber dem Gesamtjahr 2017.
Der operative Verlust nach GAAP belief sich für das Gesamtjahr 2018 auf 115,2 Millionen US-Dollar, verglichen mit einem GAAP-Verlust von US-Dollar für das Gesamtjahr 2017 auf 66,1 Millionen US-Dollar. Nicht-GAAP-Gewinne von 4,1 Millionen US-Dollar für das Gesamtjahr 2018 gegenüber dem Non-GAAP-Verlust von Aktivitäten im Gesamtjahr 2017 in Höhe von 20,1 Mio. USD.
Der GAAP-Nettoverlust je Aktie, der auf Stammaktionäre, unverwässert und verwässert, entfällt, betrug 1,26 US-Dollar, bezogen auf gewichtete durchschnittliche Aktien im Gesamtjahr 2018 von 97,1 Millionen, verglichen mit einem GAAP-Nettoverlust je Aktie, der auf Stammaktionäre, unverwässert und verwässert, von 0,70 US-Dollar geschätzt wurde Im Gesamtjahr 2017 waren 91,2 Millionen gewichtete durchschnittliche Aktien im Umlauf.
Der verwässerte Non-GAAP-Nettogewinn je Aktie, den Stammaktionären zurechenbar ist, von 0,11 US-Dollar, basierend auf 108,3 Millionen im Durchschnitt des Jahres 2018 ausstehenden nicht-GAAP-gewichteten durchschnittlichen Aktien, verglichen mit dem Nicht-GAAP-Nettoverlust je Aktie, der verwässerten Stammaktionären zuzurechnen ist 0,19 USD basierend auf 91,2 Millionen durchschnittlich im Umlauf befindlichen Aktien im Gesamtjahr 2017.


Wichtige Kennzahlen und jüngste geschäftliche Highlights

64.286 aktive Kundenkonten zum 31. Dezember 2018 gegenüber 48.979 aktiven Kundenkonten zum 31. Dezember 2017.
Die Nettoexpansionsrate auf Dollarbasis betrug 147% im vierten Quartal 2018 gegenüber 118% im vierten Quartal 2017.
Zum 31. Dezember 2018 waren 1.440 Mitarbeiter beschäftigt.
Chee Chew als Chief Product Officer angekündigt.
Die Führungsrolle in unserer Markteinführungsorganisation wurde durch die Benennung von Chetan Chaudhary als Global Vice President of Partners und durch David Parry-Jones als Regional Vice President von EMEA Sales ergänzt.
Begrüßung der Technologiepionierin Donna Dubinsky im Verwaltungsrat.
Abschluss der Übernahme von SendGrid, der führenden E-Mail-API-Plattform, um die Reichweite unserer Plattform zu erweitern.


Ausblick

Twilio gibt folgende Prognosen für das erste Quartal zum 31. März 2019 und für das am 31. Dezember 2019 endende Gesamtjahr ab (Die Prognose beinhaltet den Ausblick für SendGrid vom 1. Februar 2019, dem Tag des Erwerbs):

EarningsGuidance.png


Informationen zur Telefonkonferenz

Twilio wird heute, am 12. Februar 2019, eine Telefonkonferenz abhalten, um die Finanzergebnisse für das vierte Quartal und das gesamte Jahr 2018 sowie den Ausblick für das erste Quartal und das Gesamtjahr 2019 um 14.00 Uhr (pazifische Zeit, 17.00 Uhr östliche Zeit) zu diskutieren. Ein Live-Webcast der Telefonkonferenz sowie eine Aufzeichnung der Telefonkonferenz sind auf https://investors.twilio.com verfügbar. Die Telefonkonferenz kann auch durch Wählen von (844) 453-4207 oder +1 (647) 253-8638 (außerhalb der USA und Kanada) abgerufen werden. Die Konferenz-ID lautet 5393688. Nach Beendigung des Gesprächs am 19. Februar 2019 bis 23.59 Uhr Eastern Time ist eine Wiedergabe verfügbar, indem Sie (800) 585-8367 oder +1 (416) 621-4642 (außerhalb der Konferenz) wählen USA und Kanada) und Eingabe des Passcodes 5393688. Twilio hat seine Investor Relations-Website als Mittel zur Offenlegung wesentlicher nicht öffentlicher Informationen und zur Erfüllung seiner Offenlegungspflichten gemäß der Verordnung FD verwendet und beabsichtigt, diese Website weiterhin zu nutzen.  

15.02.19 14:12

372 Postings, 417 Tage difigianozahlenwerk

ergebnis um den betrag niederiger als erwartet wie es an einmalige sondereffekte gab ( bonus an mitarbiter-n ) in aktien.  rd 40 mill. dollar.

so schauts aus. schöne dynamische umsatzentwicklung von 77 % .

inwieweit das schon eingepreist ist und erst einmal konsolidiert bleibt abzuwarten.

we will see.  

12.03.19 18:48

1545 Postings, 605 Tage neymarTwilio

27.04.19 15:25

4 Postings, 587 Tage RollnRockTrend

Sukzesiv geht's wieder aufwärts. Schaue ich den Chart über ein Jahr an ist die Richtung intakt. Wie ist euere Meinung? Gibt es etwas negatives?  

01.05.19 13:36

372 Postings, 417 Tage difigianoneues

nix neues. kaufe bei rücksetzer stetig 100er päckchen. mein ek ist dadurch schon auf 98 dollar gestiegen.

sollte es ma wieder unter 110 gehen würde ich meine stücke um 30 % erhöhen.

ob das kommt, von fundamentalen nicht. vom gesamtmarkt ausgelöst. wer weiss....  

16.05.19 19:18

372 Postings, 417 Tage difigianodanke donald

montag 134 dollar

dienstag donald gepolter 124.

donnerstag 144 dollar.


das iat schon unglaublich mit welcher wucht käufer bei jedem ersten rücksetzer rein gehen.

starkes signal.

20 % nochmals aufgestockt. wollte eigentlich mehr aber mit dem limit 122,51 war ich wohl zu gierig.

und btw: keine news weit und breit.  

18.05.19 12:54

372 Postings, 417 Tage difigianoeine überschaubare erklärung

23.05.19 21:23

372 Postings, 417 Tage difigianodas hier überhaupt nicht los ist

dann bin ich halt der einzige.

eben bei allgemeiner marktschwäche von 144 runter auf 132 dollar in 3 tagen.

reultat: diesma nur um 5 % aufgestockt bei 132 dollar.

werde das wenn sich findamental nichts verschlechtert, beibehalten. gehts über 5 % runter, stock ich um 5 % auf.

sollte es deutlich unter mein mittlerweile auf 113 dollar durchnitts ek gehen. werde ich die nachkäufe volumenmässig erhöhen.

von meinem max. investment in diesem wert hab ich bislang 30 %

würde mich freuen wenn ich nicht der einzige schreiber hier wäre.  

24.05.19 16:50

1151 Postings, 3875 Tage MENATEP@difigiano

ich bin bei dir, hab auch ein paar Tausender in Twilio investiert.
so richtig einschätzen kann ich deren Geschäftsmodell noch nicht, aber mal dabei sein ;-)  

25.05.19 08:30
1

4 Postings, 587 Tage RollnRockTrend

bin schon länger drin und hab immer wieder nachgekauft mit gut 50  Prozent im Plus kann ich mich nicht beschweren. ich bleib dabei und die Richtung Stimmung gemäß Chart auch  

28.07.19 20:49

4 Postings, 587 Tage RollnRockquartalszahlen

Noch jemand dabei? Am Mittwoch nach Börsenschluss gibt's Quartalszahlen werden wir die 150 Dollar ohne Probleme überwinden oder prallen wir wieder paar mal ab. Der Kurs läuft ja seit mehreren Tagen nur nach oben. Freue mich auf euer Feedback  

29.07.19 11:05

10 Postings, 199 Tage mjj041080Gutes mittelfristiges Investment

Bin seit 2 Wochen Miteigentümer - das Unternehmen steht ja sehr gut da -
Einzig der hohe Goodwill im Verhältniss der Bilanz gefällt mir nicht.
Aber in der Branche ist das halt so....  

31.07.19 12:21

13 Postings, 1772 Tage chabroDas ihr euch nicht so einsam fühlt ;-)

bin auch schon geraume Zeit dabei  

01.08.19 11:25

10 Postings, 199 Tage mjj041080Q2 Ergebniss

Was sagt ihr zu den Zahlen von gestern?  

09.09.19 00:34

372 Postings, 417 Tage difigianodas ergebnis passt

.... aber muss trotzdem erst mal in den kurs rein wachsen. so 1 bis 2 quartale. habe alles unter 130 dollar genutzt um nach zu kaufen, jedoch nur kleinere happen. grössere nehm ich nur wenn es ma deutlich unter 115 gehen sollte, was aber dann von geopolitichen geschehnissen geprägt sein wird, das kann immer ma passieren, auch wenn nur von kurzer dauer.

vonage ist übrigens ähnlich aufgestellt, nur nicht so technisch und innovativ. die haben eher weniger kunden aber dafür die dicken fische die selbst einen intern abdecken können und nur die plattform benötigen.  

wenn ich mich entscheiden müsste für eine wäre dies twilio. einen prüfenden blick insbesondere die kundenliste ist es wert. whondes who der asiatischen konzerne  

11.09.19 17:54

372 Postings, 417 Tage difigiano110 dollar

von 150 kommend. innerhalb von 6 wochen.  

stückzahl um satte 25% erhöht. wenns nicht noch auf 95 dollar geht, belasse ich es bei der stückzahl.

 

14.09.19 08:37

246 Postings, 777 Tage Graf Zahl83Faszinierend

Obwohl der Gesamtmarkt stabil blieb, ging es sowohl bei Veeva, Twilio wie auch Abiomed zeitgleich abwärts. Man könnte glatt die Kurse übereinander legen. Wenn jetzt noch Trump irgendeinen Unsinn anstellt, bekommt man ziemlich gute Unternehmen sehr preiswert. :D  

17.09.19 11:54

2834 Postings, 747 Tage KörnigJa, genau so sehe ich das auch! Die Aktie ist

nicht billig, aber bei dem Wachstum + sogar beschleunigtes Wachstum recht fair Bewertet. Die Margen dürfen in einer Analyse auch nicht außer acht gelassen werden. Alles in allem ein kauf sobald ich Geld über habe.
Keine Handelsempfehlung
 

17.09.19 12:09

58869 Postings, 7330 Tage KickyTwillio Motley Fool dazu

Mitte August
"...While the vast majority of consumers have never heard of Twilio, there's a really good chance that most everyone has interacted with a business that uses one of itis tools at some point. The company touts tens of thousands of customers, some notable ones being airbnb, The American Red Cross, and Hulu, just to name a few.  

Just because a company is widely used doesn't make its stock a buy, but Twilio is a different story. The demand for the software suite Twilio operates is in increasingly high demand, and it's translating into growth at breakneck speed. Revenue was up 86% in the second quarter of 2019, and though adjusted profits are almost nonexistent at this point, much of that is due to Twilio funneling cash back into itself to maximize its upside right now. Profits will be a worry later.

As a result, shares are up nearly 50% in 2019 as of this writing. It's not too late to jump aboard, though, as all indications are that Twilio has a bright future ahead of it...."
https://www.fool.com/investing/2019/08/15/...u-rely-on-every-day.aspx
https://www.nasdaq.com/articles/...-where-i-bought-the-dip-2019-09-12
 

01.11.19 08:36

2834 Postings, 747 Tage KörnigQuartalszahlen sehen gut aus meiner Meinung nach:

Twilio übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $0,03 die Analystenschätzungen von $0,01. Umsatz mit $295,1 Mio. über den Erwartungen von $287,84 Mio.  

01.11.19 11:55

486 Postings, 3943 Tage BergdocZahlen waren okay

Der Ausblick hat den Kurs verhagelt...  

04.11.19 08:35

2834 Postings, 747 Tage KörnigJa, die Zahlen waren doch sogar gut! Bei dem

Ausblick hast du Recht. Sie werden noch etwas länger rote Zahlen schreiben. Das kam nicht gut an. Hätte ich Geld über würde ich jetzt einsteigen!
Meine Meinung  

04.11.19 17:04

486 Postings, 3943 Tage BergdocÜberflüssig

Jetzt noch einen Rechenfehler hinterher zu schieben ist natürlich mehr als unglücklich... :-(
Bleibe trotzdem zuversichtlich!  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Aurora Cannabis IncA12GS7
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
thyssenkrupp AG750000
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400