Albireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite 1 von 288
neuester Beitrag: 28.02.21 12:28
eröffnet am: 04.11.16 08:15 von: RoStock Anzahl Beiträge: 7184
neuester Beitrag: 28.02.21 12:28 von: dingDong69 Leser gesamt: 877664
davon Heute: 613
bewertet mit 15 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
286 | 287 | 288 | 288   

04.11.16 08:15
15

1251 Postings, 2964 Tage RoStockAlbireo neuer big player im Pharma-Milliardenmarkt

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
286 | 287 | 288 | 288   
7158 Postings ausgeblendet.

25.02.21 15:03

438 Postings, 360 Tage dingDong69von gestern ..

.. steht noch im Briefkurs 22.000 Aktien zu 36,92 USD drin. Mal sehen, ob die entfernt werden, bevor die Nasdaq öffnet  

25.02.21 15:06

3030 Postings, 4686 Tage chrisebIm Pre jetzt bei 37,44

hat aber noch nichts zu sagen. Die Umsätze sind minimal  

25.02.21 16:10

243 Postings, 1524 Tage EdikaDas darf doch nicht wahr sein

Was haben denn die Leute erwartet, bereits in der Gewinnzone zu sein?  

25.02.21 16:17
1

22 Postings, 2702 Tage KegelboyAbwärtstrend

Ist ganz einfach - wenn alles stimmt, dann werden einfach die letzten Kleinanleger nunmehr rausgekegelt. Ist einfach schade, dass sich keine Analysten mit der Aktie beschäftigen und die Zukunftsaussichten in den Vordergrund stellen.
Für jeden muss doch ersichtlich sein, dass die letzten rund 7 % auch noch in die Hand der Großen übergehen sollen.

Schade für uns Alle die schon viele Jahre hier investiert sind und eigentlich auch dran wären an den zukünftigen positiven Dingen mit zu profitieren.

Hat denn keiner von uns jemanden in der Hinterhand um darauf hinzuweisen.  

25.02.21 16:33

45 Postings, 1594 Tage funnylukeEasy

Klares Topziel im Juli mit der Zulassung. Warum sollte irgendjemand verkaufen. Laufen lassen  

25.02.21 16:51

1154 Postings, 1705 Tage MisterTurtlewieso Travere?

wozu stellt man eigentlich ein eigenes Team hin, wenn man die lukrative Vermarktung dann doch wieder halbherzig aus der Hand gibt?
Da holt man sich wieder Leute ins Boot, die nichts bis wenig können was man nicht selbst locker hinkriegen könnte, die aber saftige Rechnungen schreiben. Leute, ihr braucht (zügig) Leute im ROW, Amiland und Europa habt ihr doch schon abgedeckt!

Kegelboy hat recht: es wird jetzt eklig! wir Kleinen werden jetzt immer weniger höflich darauf hingewiesen, dass wir uns zu vepissen haben, weil die großen Jungs jetzt hier spielen wollen. Wie im Spielfilm, wenn der Immobilienhai die Mieter verjagen will um ein Center hinzuklatschen. Nur das im Film den Mietern erst noch ein "sehr faires Angebot" gemacht wird, bei uns gibt es direkt auf die Glocke.

Es werden baldige Gewinne erwartet, die Shorties decken sich ein - natürlich geht der Kurs da runter!

Aber wieso Juni? wir haben im November eingereicht und das wird dann binnen 6 Monaten bearbeitet. Nach meinem Kalender wäre das dann der Mai.  

25.02.21 17:06
1

243 Postings, 1524 Tage EdikaAber

wenn die kleinen nicht verkaufen, dann kann auch nichts passieren. Man muss nur die Nerven behalten.  

25.02.21 17:08

22 Postings, 2702 Tage Kegelboyedika

ja aber wir KLEINEN werden leider immer weniger ... Die Frage ist wie machen wir es den Großen jetzt schwerer, haben wir überhaupt noch eine Chance gegen die Großen?

Hat keiner Zugang zu Reddit und den Wallstrettbets ... Hinweise dass sie sich unser Forum mal anschauen ...  

25.02.21 17:13

1154 Postings, 1705 Tage MisterTurtleStocktwits nochmal

immer noch durchgehend bullish. Bzw. einer hat so nen lustigen Talk mit drei Schnarchnasen reingestellt die festgestellt haben, dass da ein Abwärtstrend ist. Aber was Albo in der Pipeline hat wusste gerade keiner...

Ich meine: klar, der Abwärtstrend ist da, der große Aufwärtstrend ist lange gebrochen. trotzdem gehen die Twitterer durchgehend davon aus, dass die Analysten zu lahmarschig nur den Chart und die sinkenden Einnahmen ansehen werden, aber den Hintergrund nicht kennen. Damit gehe ich konform. Man ist sich sehr einig, das Albireo viele Erwartungen schlagen wird und schon bald positive Zahlen schreiben wird. Der eine meint 150 Dollar in einem Jahr, der andere schätzte x4 zum Jahresende. Ist ja recht ähnlich. Mögen sie Recht haben.  

25.02.21 18:18

3030 Postings, 4686 Tage chrisebMister Turtle

The FDA has granted Priority Review and set a Prescription Drug User Fee Act (PDUFA) goal date of July 20, 2021  

25.02.21 18:46

45 Postings, 1594 Tage funnylukeRot

Ein tiefroter Gesamtmarkt rundet den Tag heute ab  

25.02.21 20:13

1068 Postings, 2022 Tage Glatzenkogelich möchte nicht

das Haar in der Suppe suchen. War heute leider wieder verhindert und nicht im Call.
Das liest sich alles gut und ist auch prima zusammengefasst. So wirklich viel Neues ist da im Vergleich zum commercial day m.E. nicht dabei. Die Zahlen haben ja noch nicht wirklich Aussagekraft und der Cash Burn liegt im erwarteten Bereich nach den Ausweitungen der Pipeline.

Nur die Sache mit Travere wundert mich bzw. ist neu. Weshalb nun ein Partner ausgerechnet auf dem Heimatmarkt USA? Man hat hier ewig und 3 Tage betont, dass man es in USA + EU selbst macht und auch bereits Sales People angeheuert. Nun ja, es ist von "limited" die Rede und "certain fees to compensate its sales representatives for their efforts in selling odevixibat".
Hier erwarte ich jedenfalls etwas mehr Input von Albo. Gab es hierzu vielleicht mehr im Call zu erfahren?
Danke und Gruß
 

26.02.21 06:12
2

45 Postings, 1594 Tage funnylukeCall

Die Aussagen dazu im Call waren darauf ausgerichtet, dass Travere die eigenen 10 Leute durch die Erfahrung unterstützen und eine schnellere Marktdurchdringung und Start gewährleistet werde kann. Vorerst für die Dauer von zwei Jahren. Auch interessant war die erneute Aussage von Cooper, dass der Cash bis zum erstmaligen Gewinnjahr 2023 reicht. Ich frage mich, wieso 2022 kein Gewinn erzielt werden kann/soll.

So to deliver on that we're pleased that we have entered into a new co-promotion agreement with Travere Therapeutics. Travere is a leading rare disease company and marketer of Cholbam capsules, which are used by pediatric hepatologists. So why is this important for our commercial strategy? Travere representatives are highly experienced and have a long standing relationships with our key HCP prescribers, so they'll be able to help us accelerate our launch and uptake in the US. With the Travere sales representatives and our own 10 representatives will more than double our reading frequency coverage on day one of launch to give us a fast start.
Travere will also provide us with valuable insights as their sales representatives have been calling on pediatric hepatologists and the related specialists for more than five years. And they are the mainly coupled with odevixibat.
The co-promotion agreement is set for two years with optionality for extending the relationship. Albireo will book all revenue and pay per view certain fees to compensate its sales representatives for their efforts in selling odevixibat.
We believe this relationship with Albireo ensure potential prescribers are aware of what would have expected and understand how to subscribe it for appropriate patients as quick as possible upon FDA approval, which will result in a faster start a bunch.
 

26.02.21 09:01
2

1068 Postings, 2022 Tage Glatzenkogeldanke funnyluke

ich hatte zwar gedacht, dass jede betroffene PFIC Familie  und deren  Ärzte den Stand der Dinge rund um Albireo und Mirum kennt bzw. händeringend auf die Zulassung wartet und es da nicht noch eines Partners bedarf, der erst noch für awareness sorgt. Aber die wissen schon, was sie machen und wenn der launch wirklich doppelt so schnell verlaufen sollte, dann sollten da ja bereits Ende dieses Jahres die Einnahmen sprudeln.
Das man 2022 noch nicht im Profit abschließt, kann ich mir nur so erklären, dass in PFIC der Markt noch nicht durchdrungen sein wird, insbesondere außerhalb US/EU aber auch in US/EU wird das sukzessive verlaufen. Meine Erwartung geht schon dahin, dass man in Q4 22 so weit sein sollte. Aber Q1 22 und Q2 22 werden wohl noch Ausrollphasen sein.
Dem dürfte auch erheblicher Cash Burn / Aufwendungen gegenüber stehen (P3 BA, P3 ALGS, jetzt der Start von div. Erwachsenenindikationen). Na ja, gibt ja noch die 100 Mil durch den PRV Verkauf und mit Elo wird man auch noch was machen.
Ist sicher wieder einmal eine eher vorsichtige Aussage.

 

26.02.21 10:13

1154 Postings, 1705 Tage MisterTurtleTravere

das kann mans isch dann ja nur so vorstellen, dass die Familien zwar mitkriegen was los ist, aber die Docs eben heute den gleichen Kram wie gestern machen. Travere wäre dann das Bindeglied, dei denen jetzt bei den Routinebesuchen schon mal sagt: "da kommt was, ich halte dich auf dne Laufenden!". Das sollte aber in deutlich unter 2 Jahren erledigt sein. Andere Firmen hätten einfach diese Aussendienstler abgeworben und das Thema wäre erledigt. Muss man nicht machen, ist aber denkbar.

Was ich aber nicht verstehe ist folgendes: wir verkaufen schon in 21 Material. Da sollte man doch in 22 langsam in die Nähe von 100% der Kunden erreichen. Die sind ja auch nicht unter Steinen im Wald versteckt, die findet man in den bekannten Spezialkliniken, wo man schon seine P3 gemacht hat. Also wie will man es dann schaffen, 22 noch Minus zu machen?

Da kommen aus USA bitte schon annähernd 650 * 400k Dollar = 260 Mio + 650 *250K Dollar = 160 Mio aus Europa , also insgesamt doch bitte jedenfalls deutlich über 300 Mio rein. Wie verknallt man die denn? Mit Steuern ist  ja wegen Rückstellungen noch nicht viel los, Die Herstellung kostet vergleichsweise kein Geld und die Kosten werden kaum über 200 Mio liegen. Dazu der Voucher. Den überschätzen wir zwar, die 100 Mio sind wie ich gelesen habe der bisher teuerste Voucher gewesen, aber mindestens 25 kommen ja immerhin rein. Mit Elo muss auch etwas passieren bis dahin. Es sollten also 100, wenn nicht 200 Mio mehr reinkommen als man ausgeben kann. Wo verschwindet all dieses Geld?

@Biokenner: diese Files sind immer wahnsinnig umständlich zu lesen. Bitte beim posten einmal aufbereiten, das erspart allen anderen viel Mühe. Danke!  

26.02.21 11:12

438 Postings, 360 Tage dingDong69einer weniger

institutionelle Aktionäre sind es jetzt nur noch 129. Aber die Aktien wurden anscheinend nicht auf den Markt geworfen?  

26.02.21 11:17

243 Postings, 1524 Tage EdikaSie werden sicherlich in 22 schon profitabel sein.

Ich glaube, dass gerade diese Äußerungen, dass man erst in 2023 Geld verdient dazu dienen sollen, die kleinen Anleger zu Gunsten der großen zu bewegen, ihre Aktienpakete abzugeben.

Nachher heißt es wir sind doch viel früher in die Gewinn Zone reingekommen, wir haben doch viel früher die 1 Milliarde Grenze erreicht...

Wie ihr schon treffend bemerkt habt, warum sollten 2022 nicht schon gut Geld verdient werden?!

 

26.02.21 11:52

455 Postings, 1132 Tage BioKennerMister Turtle

Sorry. Habs schnell mit Handy heute morgen reingestellt.

Wenn ich Zeit habe jage ich es sonst sogar durch Deepl und stell es deutsch rein.

BK  

26.02.21 15:13

455 Postings, 1132 Tage BioKennerAlbireo Spotlights Global Patient Communities

BOSTON, Feb. 26, 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Albireo Pharma, Inc. (Nasdaq: ALBO), ein Unternehmen für seltene Lebererkrankungen im klinischen Stadium, das neuartige Gallensäuremodulatoren entwickelt, schließt sich der Gemeinschaft der seltenen Krankheiten an und unterstützt den Tag der seltenen Krankheiten 2021. Der von EURORDIS ins Leben gerufene Tag der Seltenen Krankheit www.rarediseaseday.org hat zum Ziel, ein breiteres Bewusstsein für die besonderen Bedürfnisse und Herausforderungen der von seltenen Krankheiten betroffenen Patienten und Familien zu schaffen. Das diesjährige Thema "Stay Connected" (Bleib in Verbindung) konzentriert sich darauf, Gemeinschaften von Menschen mit seltenen Krankheiten auf der ganzen Welt zu helfen, Informationen und Unterstützung online auszutauschen, mit den ersten vollständig digitalen und interaktiven Veranstaltungen, die von Organisationen aus den Bereichen Patientenfürsprache, Forschung und Patientenversorgung auf der ganzen Welt geplant sind.

"In der allgemeinen Bevölkerung ist sehr wenig über seltene Lebererkrankungen bei Kindern bekannt. Am Tag der Seltenen Krankheit stehen die Stimmen, Erfahrungen, Kämpfe und Meilensteine dieser Gemeinschaften im Mittelpunkt", sagte Alison Taylor, Chief Executive der Children's Liver Disease Foundation (CLDF). "Dies ist ein Tag, um Geschichten auszutauschen und Fachleute, Familien und junge Menschen aufzuklären, und diese Plattform bringt Gruppen mit seltenen Krankheiten in einer sonst sehr isolierenden Umgebung zusammen."

Durch die stärkere Vernetzung mit der Patientengemeinschaft wird Albireo die Mission vorantreiben, lebensverändernde Forschung voranzutreiben, die zu neuen Behandlungsmöglichkeiten und besserer Pflege führen kann, und das alles informiert durch die Stimme der Patienten. Albireo wird seltene Patientengemeinschaften und die kritischen Bedürfnisse von Patienten, Pflegern und der medizinischen Gemeinschaft auf der ganzen Welt in den Mittelpunkt stellen. Um in Verbindung zu bleiben, startet das Unternehmen eine neue Instagram-Seite @PFICvoices, um Patienten und Familien zu vernetzen, die mit der progressiven familiären intrahepatischen Cholestase (PFIC), einer seltenen, lebensbedrohlichen Erkrankung, zu tun haben. Mitglieder der weltweiten PFIC-Community können persönliche Geschichten und Erfahrungen austauschen. Die Geschichten von Patienten und Betreuern werden auch auf der Facebook-Seite PFIC Voices und den Twitter- und LinkedIn-Kanälen von Albireo veröffentlicht, und unter pficvoices.com/resources/ können unterstützende Bildungsressourcen in sieben Sprachen gefunden werden.

"Die Erfahrungen von Befürwortern, Patienten und Familien inspirieren und leiten uns in unserer Arbeit, die Forschung voranzutreiben, die auf neue Behandlungen für cholestatische Lebererkrankungen abzielt, einschließlich PFIC, Alagille-Syndrom, biliäre Atresie und PSC", sagte Ron Cooper, Präsident und Chief Executive Officer von Albireo. "In Verbindung mit der Patientengemeinschaft und ihren Geschichten zu bleiben, beeinflusst alles, was wir tun, von unseren Ressourcen zur Patientenaufklärung bis hin zu unseren klinischen Studien, mit dem ultimativen Ziel, die Belastung durch seltene cholestatische Lebererkrankungen potenziell zu reduzieren."

Für Informationen über die Patientenvertretung Organisation und Krankheit Bildung, überprüfen Sie diese großen Ressourcen: CLDF unter childliverdisease.org; das PFIC Advocacy and Resource Network unter PFIC.org; Alagille Syndrome Alliance unter Alagille.org; und PSC Partners und Seeking a Cure unter pscpartners.org.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

https://ir.albireopharma.com/news-releases/...nities-rare-disease-day  

26.02.21 16:05

1154 Postings, 1705 Tage MisterTurtle@Dingdong

natürlich verkauft kein Insti über den Markt, da bekommt man ja keine 40 Dollar pro Stück! Die hat ein andere heimlich still und leise für einen fairen Wert gekauft, der dreistellig ist, da gehe ich jede Wette ein.

Der Rare Desease Day ist aber auch wieder so ein Ding, der einen an der Notwendigkeit von Travere zweifeln lässt. Die Leute sind doch vernetzt, die reden doch miteinander! Und die klatschen doch auch ihrem Arzt die Infos hin, wenn der selber nichts zustande bekommt. Jedenfalls sobald die Diagnose da ist. Das wird aber der Trick sein: Wenn Travere ein breiteres Spektrum an Ärzten erreicht und die in Sachen PFIC samt Heilung schlau macht, gib es vielleicht bald mehr PFIC Patienten, eben weil die zuverlässiger und früher diagnostiziert werden. Das wäre dann auch sinnvoll für Albireo. Sobald die Leute die Diagnose haben, sollte das für Albireo ein Selbstläufer sein. "PFIC Forum" googeln kann wirklich jeder Doofkopp und dann ist er ja schon bei Albireo!

Dann wäre Travere dafür da den allgemein tätigen Leberdocs klarzumachen, dass ihr komischer Patient, bei dem sie nicht weiter kommen vieleicht PFIC hat und darauf mal untersucht werden sollte. Kunden gewinnen, die gar nicht wissen dass sie das Produkt brauchen. Mit etwas Glück werden dann aus den 650 Accessible Patients noch 700. Mehr Geld für Albireo und eine kürzere Odyssee für die Patienten!  

27.02.21 20:52

1154 Postings, 1705 Tage MisterTurtleStocktwits

verirre ich mich jetzt häufiger hin. gerade heute ist mir dabei aufgefallen, dass da Leute ihre Zahlen nennen, de nicht von schlechten Eltern sind. Der eine hat 8000 Stück und will sich noch mindenstes 3000 dazu kaufen, der andere ist sehr zufrieden mit seinen 50.000 Stück!
Junge junge, der hat 2 Mio Dollar in Albireo gesteckt!

Nach Plan wird Albireo mich auch ein ganzes Stück näher an die Rente bringen, aber von den Summen bin ich noch ein Stück entfernt. Wie schaut das bei euch aus, oder haltet ihr so einen für nen Blender?
 

27.02.21 21:02

355 Postings, 1242 Tage Graf Zahl83Nicht schlecht

Bin hier mit knapp 1000 Anteilen dabei. Also eher Spielgeld in deren Augen. :D
Der März gilt laut Statistik als schlechtester Monat an der Börse. Sollte es so kommen, werden es wohl noch ein paar mehr. Jeder Kurs bei Albo über 200Euro wäre definitiv hilfreich. :-) Schade das man Aktien nach einer gewissen Frist nicht mehr steuerfrei verkaufen kann...
 

28.02.21 12:28

438 Postings, 360 Tage dingDong69Persönlich

Ich bin meilenweit von solchen Aktien Anteilen weg. Trotzdem ist es für mich kein Spielgeld, womit ich hier investiert bin. Meine Lebensgeschichte werde ich nicht erzählen. Nur, dass ich die letzten Jahre auf sehr viel verzichtet habe, um hier investiert zu sein. Darum bin ich manchmal etwas emotionaler, weil es immer länger dauert, als gedacht. Man wird nicht jünger, geschweige gesünder und nur vererben wollte ich es nicht, sondern mir einfach auch mal was gönnen. Da ich früher schon erwähnt habe, wieviele ich besitze und leider keine veräußert habe.., bin ich ich noch mit im Boot.
Hoffe, es sinkt nicht durch irgendwelche Finanzkapriolen. Das macht mir im Moment echt Bauchschmerzen.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
286 | 287 | 288 | 288   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln