finanzen.net

Bullen aller (Bundes)Länder vereinigt Euch !

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 11.11.00 00:29
eröffnet am: 10.11.00 00:07 von: short-seller Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 11.11.00 00:29 von: Linus Leser gesamt: 5026
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2  

10.11.00 00:07
1

3148 Postings, 7234 Tage short-sellerBullen aller (Bundes)Länder vereinigt Euch !

So oder so ähnlich sollte jetzt eigentlich das Motto sein. Aber was sieht man ?

Panik macht sich breit !

Endlich haben wir heute auf einem schlechten Niveau geschlossen. Kaum noch jemand rechnet seit 20:00 Uhr noch mit einer Rally. "Ich verkaufe meine NM-Werte" hört man mehrfach. Jeder hat Angst ein zusteigen, weil es noch weiter runter gehen könnte. Ich bin schlichtweg begeistert. So etwas nenne ich den finalen Sell-off.

Habe heute meine letzten cash-Reserven investiert. Ein paar Euro sind noch für eine interessante Neuemission übrig geblieben.

Der "Wahl-Skandal" in USA wird jetzt für die Kursverluste verantwortlich gemacht. Blödsinn - das ist doch nur ein Vorwand. Die Kurse sollten einfach nochmal kräftig fallen, damit zahlreiche Fonds jetzt noch eine ordentliche Performance verzeichnen können.

Mag sein, daß die Post noch ein wenig Kapital absaugen wird, aber letztendlich haben wir heute die letzte Chance auf günstige Kurse gehabt. Wenn spätestens im Dezember die IPO-Welle abflaut, ist jede Menge Kapital für die bereits gelisteten Werte vorhanden.

Grüße
Shorty  
Seite: 1 | 2  
9 Postings ausgeblendet.

10.11.00 13:25

71 Postings, 6989 Tage langer atemHallo amok, auf lange Sicht sind wir doch alle

Optimisten, sonst würden wir uns doch hier garnicht zu Wort melden!

Vielleicht sollten wir im Moment der Börse etwas weniger Beachtung schenken
und vielleicht...
...ausgedehnte Herbstspaziergänge machen

...Kaffeeklatsch mit Tante Klara halten

...oder uns nochmal die ganze erste Staffel von Big Brother auf Video ansehen.

Alles Quatsch !!!! Wer jetzt börsentechnisch am Ball bleibt, wird später auch wieder zu den Siegern gehören.  

10.11.00 13:54
1

38 Postings, 6915 Tage hoschiliUm jetzt mal den Pessimismus zu bremsen,

es ist mit Sicherheit nicht so, dass jetzt alles zusammen brechen wird.
Ich bin grosstenteils in der NASDAQ investiert, beobachte aber den NM schon länger, weil ich gerne mittelfristig aus dem Dollar raus möchte.
Was mir im letzten halben Jahr stark aufgefallen ist, ist der starke Psychologiefaktor bei der ganzen Aktiengeschichte (das was jetzt schön als "Behavioral Finance" bezeichnet wird). Es faellt mir bei meinen Aktien zwar oft die starke Volatilität auf, aber Tatsache ist, dass, sobald auch nur der Hauch einer positiven Stimmung aufkommt, alle total wild drauf sind, wieder zu investieren, was zwangläufig zu einer Erholung fuehrt. Schliesslich will jeder viel Geld verdienen, und dadurch fliesst das Geld auch immer wieder in die etwas spekulativeren Werte. Das Problem des NM liegt von der psychologischen Seite her anders. Zwar folgt der NM der NASDAQ seit April treu und brav in den Abgrund, aber eigentlich gab es nie viele NM spezifische Gründe für den Kursberlust, sondern meisten nur "abgeguckte" von der NASDAQ. Seit etwa 2 Monaten habe ich aber das Gefuehl, dass sich der neue Markt von etwas selbstständiger bewegt, was die Psychologie an geht.
Das hängt natürlich auch stark mit den ersten Pleiten am NM zusammen. Deswegen denke ich, dass (während meine NASDAQ Aktien schon wieder schön gestiegen sind), sich die deutschen Anleger in dieser merkwürdigen Stimmung befinden, von der sich die NASDAQ schon wieder erholt). Daher wird es am NM schon noch etwas länger dauern, aber mit Sicherheit wird sich die Lage auch hier bald beruhigen (wenn man sieht, dass ein Titel wie EM.TV jetzt schon in KGV Regionen von bald unter 20 kommt, dann kommen auch die Anleger wieder)

P.S. ich besitze übrigens keine EM.TV Aktien, bevor so was aufkommt.  

10.11.00 14:23

13475 Postings, 7407 Tage SchwarzerLordshorty, gut formuliert

Gut, daß ich gestern nicht eingekauft habe. Aber jetzt: AVT oder Highlight oder...  

10.11.00 14:49

4742 Postings, 7227 Tage n1608Euer Pessimismus macht mir Freude

war nicht gerade der optimismus das problem in den letzten monaten, der uns wegen der enttäuschten erwartungen runtergezogen hat? dies war zumindest die einhellige meinung hier am board.
nun hat sich die stimmung geradezu umgekehrt und gutes erwartet keiner mehr. wo sollen noch weitere unsicherheiten herkommen, die uns aus dem sessel hauen? der unklare ausgang der wahl? welche noch schlimmeren hiobsbotschaften sollen denn noch kommen, wenn sich selbst Putin zum zählen anbietet; eingetrübte wachstumsaussichten haben wir schon wiedergekäut bis zum geht nicht mehr; zinsängste? wohl kaum ein wirkliches zukunftsthema, in usa stehen eher senkungen nächstes jahr an; der euro? selbst ein abrutschen unter alte tiefsstände wäre keine überraschung mehr.
aktien sind tot,es leben die aktien!  

10.11.00 15:16
1

609 Postings, 7472 Tage SchtonkTulpen sind out

und alle Welt sieht sich wieder nach Rosen um.
Im nächsten Frühjahr werden die Tulpen allerdings
wieder blühen und die Menschen überzeugen, dass
man sie nicht völlig aus dem Garten verbannen sollte.
Das bunte Gewimmel hat zwar ein Ende, aber ein
aufgeräumtes Tulpenbeet mit widerstandsfähigen
Sorten gefällt immer noch.

Gruss,
Schtonk

PS: Nein, Geschichte wiederholt sich nicht;
   aber man sollte mal über den Unterschied
   zwischen dasselbe und das gleiche nachdenken...  

10.11.00 15:20

192 Postings, 7134 Tage frechdaxxneuer markt-- derzeit ein fass ohne boden..

und das kann sich noch bis tief in den dezember hineinziehen , wie einige schlaue leute befürchten .
hat es schonmal ein negative herbstralley gegeben ??  

10.11.00 15:43

38 Postings, 6915 Tage hoschiliEs liegt einfach in der menschliche Natur, dass

je länger etwas gut läuft, umso mehr schaut man sich um, ob es nicht Anzeichen dafür gibt, dass es schlechter werden könnte. Das gilt für alle Bereiche, sei es Schwarzfahren in der U-Bahn oder Kartenspielen. Insofern wird es immer auf und ab gehen. Ob Herbstrally oder nicht, die Kurse werden schon wieder steigen (auch wenn mir beim Blick nach Amiland trotzdem heute etwas die Spucke weg bleibt) Das einzige was sich (zumindest gehe ich schwer davon aus) ändern wird ist, dass vielleicht am neuen Markt nicht mehr jeder kleinen Klitsche, die tiefstrote Zahlen schreibt, blind hinterher gerannt wird. Insofern hat der Markt sicher ein wenig von seiner Goldgräbermentalität eingebüsst.  

10.11.00 15:44

38 Postings, 6915 Tage hoschiliEs liegt einfach in der menschliche Natur, dass

je länger etwas gut läuft, umso mehr schaut man sich um, ob es nicht Anzeichen dafür gibt, dass es schlechter werden könnte. Das gilt für alle Bereiche, sei es Schwarzfahren in der U-Bahn oder Kartenspielen. Insofern wird es immer auf und ab gehen. Ob Herbstrally oder nicht, die Kurse werden schon wieder steigen (auch wenn mir beim Blick nach Amiland trotzdem heute etwas die Spucke weg bleibt) Das einzige was sich (zumindest gehe ich schwer davon aus) ändern wird ist, dass vielleicht am neuen Markt nicht mehr jeder kleinen Klitsche, die tiefstrote Zahlen schreibt, blind hinterher gerannt wird. Insofern hat der Markt sicher ein wenig von seiner Goldgräbermentalität eingebüsst.  

10.11.00 15:59

1250 Postings, 6917 Tage db24.deendlich mal kapiert !!

und dafür gibts berechtigte 5 Punkte.  Hoffentlich lesen das alle.

Man müsste diesen Artikel auch mal an andere Diskussionsforen weitergeben !!

kann das Jemand mal machen !!!  

10.11.00 16:20

1643 Postings, 7077 Tage Newletter@db24.de - Kann ich übernehmen!

Wie gehts deinem Onkel aus Amerika eigentlich?  

10.11.00 16:46

2001 Postings, 7155 Tage jgfreemanbin jetzt 90% investiert

hab in den letzten tagen mein depot per abstauberlimits vollgepackt. nur sog. qualitätswerte.

AT&S
InternationalMedia
Systematics
Singulus
CE Consumer
Wedeco
Plambeck

ich kann ruhig schlafen, ehrlich. mir ist es mittlerweile egal, ob ein paar analysten den NM bei 3000 sehen oder horrorszenarien in zeitschriften/zeitungen aufgezeigt werden. (fast) alle sind pessimistisch, niemand denkt jetzt noch an die rally, aber ich weiß ganz genau, dass die kurse wieder steigen werden. kgv´s von 20-50 bei meinen werten erscheinen mir bei dem enormen wachstum einfach als günstig, wobei ich nur werte aufgenommen habe, die ihre planzahlen übertroffen haben und das auch weiterhin machen werden.


mein tag an der börse beginnt mit einem lächeln, wenn ich schon wieder nur rot sehen. da werden z.B. fundamental SEHR gute werte wie singulus, AT&S u.v.m. panikartig auf den markt geworfen, obwohl sie SPITZENERGEBNISSE vorzeigen können.

alle reden von "vertrauensverlust", aber ich denke, dass es ganz normal ist, wenn hin und wieder eine firma pleite geht. jedenfalls sollte man infomatec, metabox& co nicht mit spitzenunternehmen vergleichen, die riesig expandieren und dicke gewinne einfahren...


für die ölpreise wurde ein zielkorridor eingerichtet, die zinsen (USA!) werden nicht mehr steigen, high-tech produkte werden stark nachgefragt und an die wahl in den USA wird die börse in ein paar wochen auch nicht mehr denken. tja, und dann bekommt man fundamental starke werte im sonderangebot - ich bin zufrieden, wenn ich an meine aktien denke!  

10.11.00 16:49

2001 Postings, 7155 Tage jgfreeman@newletter

wollte dir nur sagen, dass ich auch einen onkel in USA hab. leider ist er - im hohen alter&glücklich- vor ein paar tagen gestorben.

tja, was soll uns das sagen?  

10.11.00 16:52

925 Postings, 7059 Tage RudiP@jgfreeman

und weisst du auch wann die "kurse wieder steigen werden" ???  

10.11.00 16:59

38 Postings, 6915 Tage hoschiliDas ist genau das entscheidende, dass man

nicht einfach wahllos irgendwelche Werte zusammensucht, die von allen gelobt werden oder alles kauft, was gerade zusammengebrochen ist. Ich hab mal irgendwo gelesen, dass man keine Aktien kvon einem Unternehmen kaufen soll, bei dem einem das Produkt nicht überzeugt. Und das ist auch genau der Punkt.
Ich habe vor 4 Monaten die ganzen Käseaktien und nur noch Aktien genommen, die erstens nicht fuer die nächsten tausend Jahre rote Zahlen schreiben, und zweitens ein Produkt habe, das auch was taugt (oder zumindest nachgefragt wird). Das hat geholfen und seitdem kann ich auch wieder schlafen. Und die ewige Unkerei über die schlechten Aussichten ist wirklich nicht wichtig. Denn es wird keinen Supercrash mehr geben, wie es ihn früher gab, vielmehr werden einige Aktien durchs Netz fallen und die anderen ordentlichen erholen sich relativ schnell wieder.  

10.11.00 17:09

2001 Postings, 7155 Tage jgfreemansteigende kurse noch in 2000

weil die fondsmanager jetzt nun wirklich noch keine "werbetaugliche" performance vorzeigen können. wie wollen die ihre fonds loswerden?

naja, wahrscheinlich hängt alles auch vielmehr von der nasdaq ab und da sehe ich eine technische gegenreaktion morgen und nachhaltig steigende kurse, wenn die marke von 3520(!) wirklich geschafft wird.

übrigens denke ich auch, dass nicht alles wieder nach oben gerissen wird. b2c, internetwerbung allgemein, "klitschen" usw würde ich aus meinem depot werfen (allerdings schon etwas zu spät für so einen schritt)

kaufe nur unternehmen (auch bei trading!) von denen du überzeugt bist. hab mir ne liste mit 30 werten angelegt, die für mich in frage kommen, d.h. z.B. aber auch, dass ich von 90% des NM nicht soviel halte...

unternehmen müssen ihre planzahlen einhalten, in nem zukunftsmarkt tätig sein und (bis auf biotech´s) schwarze zahlen schreiben

dann kommen sie auf meine liste, schau dir im WO-board mal den "NEMFAX" an, das ist sowas ähnliches.
 

10.11.00 22:57

3148 Postings, 7234 Tage short-sellerWollte mich mal kurz zu Worte melden

Frexchdaxx: Momentan kann man noch keine Trednbranche erkennen. Ich würde allerdings in der kommenden Hausse die drei von Dir genannten favorisieren.

Da die Masse in der Regel falsch handelt, mache ich nunmal genau das Gegenteil. Klingt vielleicht ein wenig arrogant, aber es ist der beste Schutz.

Linus: Ich rechne mit einer sehr schönen Rally. Ob es nochmal so gut läuft wie letztes Jahr weiß ich nicht, daß hängt von so vielen Faktoren ab.

MaMoe: Die New Economy ist nicht "out". Wir erleben dieses Spiel aber seit es den NM gibt. Einmal im Jahr wird er so richtig schlecht gemacht, als aussichtslos eingestuft und zum Verkauf geraten. Wenn das "Schlechtreden" auf seinem Höhepunkt ist, dreht sich das Anlageverhalten wieder komplett.

Eines solltest Du aber noch berücksichtigen: Alle Fondsgesellschaften haben zahlreiche new economy Werte in ihren Depots. Wer bringt denn die ganzen new economy's an die Börse ? Ich kann mir kaum vorstellen, daß sich deren Mütter das höchst lukrative Neueemissionsgeschäft wegnehmen lassen ! Und in welchem Marktsegment finden die meisten IPO's statt ?  Würden die Kurse einbrechen, würde kaum noch ein Anleger Neuemissionen zeichnen.


Ich glaube ganz fest an den Beginn der Rally ... und zwar noch in diesem Jahr !!

Als Ende August/ Anfang September die Kurse stiegen, glaubte jeder an den Beginn einer Sommerrally (verspätet). Genau das war aber das Problem: JEDER glaubte daran. Das ist immer ein Zeichen daß es andersherum passiert.

Wo stehen wir heute ? Tiefer Pessimismus. Es wird nicht mehr lange dauern, dann dreht der Markt - aber gewaltig. Er wird stärker steigen als viele vermuten.

Ich will niemandem zu nahe treten, aber es ist jedes Jahr immer das gleiche. Viele reden vom antizyklischen Handeln. Wenn es dann aber so weit ist, wird das gemacht wozu die Masse den einzelnen "zwingt". Daher heißt es seit gestern: Kaufen !!!!

Grüße
Shorty

 

10.11.00 23:18

267 Postings, 7192 Tage InFact@ shortseller

Wie kommst Du auf die Idee JETZT zu kaufen. Die NASDAQ hat gerade ein neues Tief ausgebildet, Wahl usw.

Letztes Jahr hat es jedenfalls locker gereicht, zu kaufen als der NEMAX die 38 Tageslinie geschnitten hat. Das war Ende Oktober und man hat dann auch nicht viel versäumt und vor allem seine Nerven geschont. Denn noch weiß man überhaupt nicht, wo die Reise hingeht.

Von der 38er entfernen wir uns leider momentan wieder!

Gruß InFact

 

10.11.00 23:27

267 Postings, 7192 Tage InFactapropos

als der NEMAX AS bei 4900 stand, war ich bei meiner Bank und erkundigte mich wegen eines Wertpapierkredits. Ich sagte damals - und mein Berater stimmte mir zu - dass man bei 4000/4200 kaufen könne. Denn das war ja fast unvorstellbar: nochmals 20% nach unten? Dann reicht's aber wirklich!
Ich malte es mir so richtig aus - damals vom Level 4900 aus.

Noch immer ist der Markt ein Messer. Und es ist meiner Meinung nach jetzt besser zu warten, um ruhig und überlegt handeln zu können, wenn es an der Zeit ist.

Gruß InFact  

10.11.00 23:30

3148 Postings, 7234 Tage short-sellerIst es dieses Jahr wirklich so viel anders ?

Das sagt man sich immer wieder. Aber ein paar Monate später ist man doch schlauer.

Von mir aus kann unser NASI am Monag noch ein Tief bilden und fünfmal täglich um die 38-Tageslinie tingeln. Das interessiert mich nicht, weil ich nichts auf Charttechnik gebe.

Es kommt einzig und allein auf die Psychologie der Anleger an.

Sicher weiß ich wo die Reise hin geht, nach Norden !

Grüße
Shorty  

10.11.00 23:43

41 Postings, 7163 Tage AmokShorty hat vollkommen recht...

ich hab ja nicht viel Ahnung, aber wenn ich mir schon in den schillernsten Farben ausmale wie das Ende des NM aussieht, dann kann das nur bedeuten:

D A S  W A R S ! ! !

Hätte nie gedacht, das ich mal so meinen Optimismus verlieren könnte. Aber es funktioniert, es geht so lange runter, bis alle den Glauben verloren haben. Ich will zwar nicht von mir auf andere schließen, aber was man so liest spricht Bände. Einige haben schon ganz kräftig den Mut verloren.

Ich hab mich auf jeden Fall heute wieder aufgerafft und nochmal nachgekauft.

Thiel 145,3          SZ Testsysteme 23,57

Und für ein, zwei Werte reicht es noch. Da weiß ich aber noch nicht so richtig.

Grüße

amoktrader  

10.11.00 23:51

2529 Postings, 7248 Tage LinusRe shorty: Was grösser wird ist die Anzahl an ....

Werten im NM. Es wird also riskanter bei der Bildung des Depots.

Favoriten zum jetzigen Einkaufspreis

Dialog ( KZ 70 ?)
Norcom ( KZ 70 ?)
EMTV ( KZ 55 ?)
Micronas ( KZ 700  ?)


OTI und Valor ---> sofort ins Depot wenn sich die Lage in Nahost beruhigt
ARBO Media vor Zahlen kaufen ( KZ 50 ?) leiden ganz klar an den Vorgabe-Unternehmen der US (D.Click etc). Wir haben es ja gestern gesehen.

und jetzt lehn ich mich mal aus dem Fenster, aber ich glaub T-Online wird generell unterstützt ( KZ 35?)

Im DAX ganz klar Infineon, SAP und Siemens (EON???).

Im Amiland geh ich nächste Woche SUN shoppen. Wenn man weiss was die Sun Solaris Maschinen vertickt werden. Die sind ganz klar ein Kauf mit ruhigem Schlaf unter 100 $.

Gruss Linus

P.S. Ich glaube übrigens das wieder Segment für Segment den Hype erleben wird.

Noch eine Frage: Interessiert sich keiner für GAUSS Interprise ( Kurs unter 10) als NM 50 Wert mit viel Potenzial ?????????????????????????????????????  

10.11.00 23:57

267 Postings, 7192 Tage InFactFür mich stellen

Indikatoren und Charttechnik Regeln dar, die - wenn ich sie befolge -
mich sicherer machen.

Wenn es ein Verkaufssignal gibt, dann wird verkauft - und umgekehrt. Da interessiert mich die Psychologie nur peripher und ich schone so meine
Nerven.

Die Psychologie des Marktes kenne ich nicht und ich glaub auch nicht, daß es jemanden gibt, der sie kennen kann. Dazu gibt es zuviele Unbekannte, zu viele Marktteilnehmer etc.

Jeder hoffte doch auf eine Sommerrallye - nix war's. Statt dessen wurden wir vorgeführt Anfang September.
Jeder hoffte auf die Anfangnovemberrallye - nix war's.

Also wenn das die Psychologie sein soll, dann liegt man ganz schön falsch damit.


Gruß Infact



 

11.11.00 00:12

2529 Postings, 7248 Tage LinusRe Infact: GAnz wichtig, unterschätze nie ...

die Psychologie der Märkte. NIE

Gruss Linus  

11.11.00 00:13

267 Postings, 7192 Tage InFactJa und was is Psychologie? o.T.

11.11.00 00:29

2529 Postings, 7248 Tage LinusDer gesamte Markt...

schaut doch mal.

Die Amis machen Minus. Ergo Tokio und Framkfurt etc. gehen auch runter. (relativ simples Bsp.)

DoubleClick hat schlechte Zahlen. Ergo ARBO wird auch preislich abstuft, da der Anleger Angst bekommt, es tritt dasselbe ein.

Viel wichtiger jedoch ist, und das ist doch super hofft der Fall. Erst wenn in allen Köpfen steckt, der Markt ist PLATT. Dann gehts wieder richtig ab. Es gibt keine Verkäufer mehr. Die letzten Werte sind so geküppelt, das es sich garnicht mehr lohnt, diese noch zu verkloppen ( siehe meine letzten EMTV Calls Wert 1 Cent). Das heisst doch keine Verkäufe mehr und schon fängt der mikroökologische Käufermarkt an zu regieren. Dann schwenkt die Psychlogie wieder um in puren Enthusiasmus (Überreaktion). Das Spiel beginnt wieder an !!! Die Analysten setzen dann wieder und wieder und wieder an utopische Kursziele zu setzen. Es wird halt versucht künstlich den Markt solange oben zu halten bis kein Mensch mehr Kohle im Cash hat. Und was dann passiert ist nur wieder logisch. Der Käufermarkt schwenkt wieder um in den Verkäufermarkt.

Es gibt kein besseres Beispiel als die Börse. Interessant und doch so einfach   ------> die Volkswirtschaft

Gruss Linus

P.S. Setze ich nochmal als einzelnes Posting  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7
TUITUAG00
Deutsche Telekom AG555750