TUI 2007: Erholung oder Zerschlagung?

Seite 457 von 492
neuester Beitrag: 03.12.20 21:48
eröffnet am: 23.11.06 19:09 von: fuzzi08 Anzahl Beiträge: 12294
neuester Beitrag: 03.12.20 21:48 von: EtelsenPreda. Leser gesamt: 1797060
davon Heute: 5253
bewertet mit 46 Sternen

Seite: 1 | ... | 455 | 456 |
| 458 | 459 | ... | 492   

20.09.20 16:32

532 Postings, 1240 Tage juergen200000kann man

denn nicht einfach alle obdachlosen in die momentan leerstehenden hotels,kreuzfahrtschiffen ect unterbringen und die hotel/schiffseigentümer dafür entschädigen?
das wäre doch einmal eine sinnvolle lösung als nur corana-propaganda zu verbreiten und panik verursachen....

was gibt es neues von diesen 3 corona-propaganda-männer wieler,drosten + spahn....haben diese 3 corona-propaganda-männer jetzt genug geld von ihrem kumpel + menschen/impffrenfreund,milliardär aus seattle erhalten?
von diesem komischen tierarzt prof.wieler haben wir ja lange zeit nichts mehr gehört....

eine andere idee wäre doch auch wenn man die leerstehenden schiffe in das östliche mittelmeer bringt und dann dort alle diese "armen flüchtlinge" vorläufig unterbringt und die schiffseigner dafür entschädigt....
da wären doch gleich 2 probleme auf einmal gelöst...
warum nur bin ich der einzige der diesen vorschlag hat?  

20.09.20 17:14
Habe eigentlich heute keine Zeit. Aber ich will dich trotzdem auf einen Fehler hinweisen: ich habe noch nie gehört, dass 1,8 Mio. Menschen in Berlin bzgl. Thema Corona demonstriert haben.
Fang nicht an, Fake News zu verbreiten...:-)))))  

20.09.20 18:25
1

2791 Postings, 1858 Tage Vaioz@DLG.

Deine Begründung ist schlüssig, lediglich ein paar Punkte sind vorhanden, die ich noch nennen will, wohlwissend, dass sie dich wohl nicht umstimmen werden. Bei den Punkten, die ich nicht nenne, stimme ich dir uneingeschränkt zu.

1. Negatives Eigenkapital? Absolut möglich. Erinnert mich ein wenig an Lockheed Martin. Ein ?systemrelevantes? Geschäft, welches staatlich nicht fallen gelassen wird.

2. Wann kann man eine KE einfacher am Markt platzieren? Das ist der Punkt. Ich bin der Ansicht, dass eine KE nach den Motto, "wir wissen nicht wann es weiter geht" in jeden Fall schlechter sein wird, als mit niedrigerer Liquidität die Aussicht "in 3 Monaten scheint das operative Geschäft wieder anzulaufen". Deswegen ist die Liquiditätssache aktuell zweitrangig, es braucht eine klare Prognose, die aktuell schlichtweg nicht geliefert werden kann. Warum würde jemand einen Unternehmen Geld geben, welches voll in den Händen der Politik liegt? Für Mordaschow besteht kein großes Risiko, er kann zweifelsfrei den Laden übernehmen und seinen Konzernen hinzufügen inklusiv großen Stellenabbau.

3. Carnival (mit Sitz auf den Caymans) wusste von Anfang an, dass man keine Staatshilfen erhalten wird. Das ist ein sehr wichtiger Punkt für TUI, welche wohl auf erneute Hilfen hoffen können, würde eine KE scheitern. Scholz wird sich kaum hinstellen und sagen "Wir haben zwei Milliarden in TUI versenkt und haben damit gar nichts erreicht".

4.   "im Dezember kommt die Genehmigung für einen Impfstoff, im Januar wird produziert, im Februar ist die Welt geimpft, im März wird Urlaub gebucht, im April steht der TUI-Kurs dann bei 6-8 Euro und im Mai kommt die KE mit deutlich weniger Verwässerung. " Auch ein sehr wichtiger Punkt. Die Phasen "Produktion" und "Belieferung" fallen weg, denn es wird bereits voll produziert, Lieferverträge geschlossen und sobald die Zulassung erfolgt ist wird es innerhalb weniger Wochen zu einer großflächigen Impfmöglichkeit kommen. Ich denken, wenn die Zulassung erfolgt ist das bereits die halbe Miete und der TUI Kurs wird zweifelsfrei mitziehen. Denn TUI wird nicht aufgrund operativen Problemen aufgehalten sondern aus politischen. Fallen diese politischen Hürden weg, was unmittelbar mit der Impfung geschehen sollte, wird auch das operative Geschäft wieder laufen und es kann Cashneutral gearbeitet werden. Zu diesen Zeitpunkt der Euphorie über ein laufendes Geschäft und Sicherheit ist eine KE am sinnvollsten. Und dieser Zeitpunkt wird vor Frühjahr erfolgen, wenn man der Pharma Gehör schenkt.

5. Hat der CEO dann nicht bereits zu Anfang gezockt, als er nicht den Carnival-Weg ging? Warum jetzt eine KE? Das kann meiner Ansicht nach nicht vernünftig seitens Joussen begründet werden, außer aus den bereits genannten Gründen.

 

20.09.20 18:29

4210 Postings, 7329 Tage Nobody IIWie geht es eigentlich den Hauptaktionären?

Spekulieren die auf eine Mehrheitserhöhung indem nicht bezogene Aktien von diesen gezeichnet werden?

Ich werde zeichnen.  
-----------
Gruß
Nobody II

20.09.20 21:44

152 Postings, 820 Tage MannixerAlternative für die Schiffe

https://www.badische-zeitung.de/...fahrtschiff-helfen--193937255.html

Jetzt könnte man das Ganze ja weiterspinnen und daraus noch Profit ziehen, wenn TUI die Schiffe , die aufgrund der Auswirkungen der Reisebeschränkungen eh nicht auslaufen können als Flüchtlingsunterkunft anbietet und dafür Geld vom Staat bekommt.
So abwegig ist das Ganze gar nicht, denn einige Hoteliers praktizieren das Ganze ja schon. seit 2015.
Hier wurden teilweise sogar horrende Beträge verrechnet:
https://www.express.de/koeln/...-kassieren-unfassbare-summen-32236856
Letztendlich wäre diese Maßnahme aber nur der Topfen auf den heißen Stein und würde den Exodus nur etwas herauszögern.  

20.09.20 21:54

152 Postings, 820 Tage Mannixer@jürgen

Hab Dein Posting erst nach meinem entdeckt. Du bist also nicht der Einzige:-)

Du schriebst:
eine andere idee wäre doch auch wenn man die leerstehenden schiffe in das östliche mittelmeer bringt und dann dort alle diese "armen flüchtlinge" vorläufig unterbringt und die schiffseigner dafür entschädigt....
da wären doch gleich 2 probleme auf einmal gelöst...
warum nur bin ich der einzige der diesen vorschlag hat?

Der Vorschlag mit den Schiffen im östlichen Mittelmeer gefällt mir sogar noch besser.
Damit wären die Schiffe ja fast am Geschehen und man würde damit den ganzen Schleusertruppen das Handwerk legen , die an den ganzen "Flüchtlingswellen" kräftig abkassieren.  

20.09.20 21:55
1

8078 Postings, 3876 Tage Resol_ijeder

der die Welt sehen will fährt bald wieder mit den großen Dampfern, Corona hin oder her wie beim bumsen damals mit Aids ?-) war da mal was.......????
 

20.09.20 22:15

8078 Postings, 3876 Tage Resol_iAhso

ja zur Metapher Kondom=Impfung alles wieder gut.................es geht immer weiter!!!  

20.09.20 22:17
1

4058 Postings, 4968 Tage maverick77@dlg. Zum Thema witzig

Einfach weil du hier Sachen schreibst die einfach nicht stimmen.
Z.b. die eigene Worte vom CEO waren zuletzt, das ist erst eine Kapitalerhöhung eventuell nach der Krise stattfinden könnte. Desweiteren hat er auch versichert dass TUI genug Cash hat um zu überwintern. Und das sind Fakten und keine Gerüchte. Aus diesen Gründen bin ich eingestiegen, da das Überleben von du so gut wie gesichert ist. Hinzu kommt das höchstwahrscheinlich bis zum nächsten Sommer genug im Impstoff zur Verfügung für die Industrieländer geben wird. Der Cashbestand war ja nachdem Quartalsergebnis bei 2,4 Milliarden + Hapag-Lloyd Verkauf. Hinzu kommt noch die Boeing Entschädigung . Und du kannst einen darauf lassen spätestens wenn die Geschäfte wieder anziehen würde, würde der Kurs viel höher stehen. Auch einige Vermögenswerte wollte dieser CEO noch versilbern falls es noch eng werden sollte. Und welche Gerüchte sind jetzt aufgetaucht, Kapitalerhöhung bei diesem Kurs was absolut schwachsinnig ist. Was sollen diese paar hundert Millionen noch bringen. Ich denke das es um TUI viel schlechter steht als es dieser CEO uns weismachen wollte. Er hat schlichtweg die Aktionäre verschaukelt. Und was auch nicht stimmt was du hier sagst ist, auch wenn alle zeichnen würden, wird die Aktienanzahl sehr wohl verwässert. falls er eine Milliarde einsamen will wird es mindestens 50 prozentige Verwässerung geben. Ich gehe auch davon das nicht alle ihr Bezugsrecht in Anspruch nehmen werden. Im schlimmsten Fall würde TUI höchstens eine halbe Milliarde einsamen. Dann wäre eine riesengroße Verwesserung da und der Kurs würde runter bis auf 2? gehen. Und ab der nächsten Kapitalerhöhung wären die Aktie nichts mehr wert. Als Resultat wäre TUI ist gerettet der Staat bekommt sein Geld zurück und die Aktionäre gehen leer aus da die Aktien kaum einen Wert haben. Ist nur meine Meinung es kann auch anders ausgehen.  

20.09.20 22:26

4058 Postings, 4968 Tage maverick77Ach ja noch was

Und als Leistungsbonus würde diese CEO einen Millionenbetrag bekommen da er TUI angeblich gerettet hat. Damit hätte sein Verlust bei dem Aktiengeschäft wieder gut gemacht.
Und die Großaktionäre wären machtlos da sie nicht genug stimmberechtigt sind.  

21.09.20 09:37
3

4159 Postings, 2709 Tage dlg....

Vaioz, wiederum danke für Deine Rückmeldung! So macht Diskutieren Spaß trotz teilweise konträrer Meinungen. Dass Du hier weiterhin auch die positiven Punkte nennst obwohl Du bereits ausgestiegen bist, spricht auch für Deine Objektivität ? chapeau!

Wo ich Dir natürlich Recht geben muss: ja, die Börse hasst Unsicherheit und will möglichst viel Gewissheit. Zudem braucht man eine gute ?equity story? (das könnten die Vorbuchungen für 2021 oder ein erfolgreicher Impfstoff sein). Daher kann ich Deinen prinzipiellen Gedanken verstehen, dass man im März nächstes Jahr mehr Gewissheit hat. Ich denke nur weiterhin, dass die Zeit gegen TUI spielt und dass dieses mehr an Gewissheit nicht unbedingt nur positiv sein wird.

Ja, mag sein, dass der Bund TUI nie pleite gehen lassen würde. Aber auch bei weiterer Bund-Unterstützung muss hier EK ins Spiel kommen. Bei Lufthansa lag der Bezugspreis für die jungen Aktien, die der Bund gezeichnet hat, bei 2,56 Euro als der Kurs bei 10 Euro stand. Ist so etwas erstrebenswert aus Sicht des TUI Managements? Außerdem hat der Bund Interesse an der Sicherung der Arbeitsplätze, aber nicht an dem Vermögen der TUI-Aktionäre.

Zu Deiner Frage 5: zwischen März und Mai lag der Aktienkurs von TUI auch schon bei unter 4 Euro. Damals wurden pro Monat 600 Mio Euro an Liquidität verbrannt, d.h. eine solche KE hätte nicht mal zwei Monate gereicht ? in so einer Situation kann man mE in der Tat keine KE platzieren.

Zum Impfstoff: ich werde mich definitiv impfen lassen, aber ich will nicht der erste sein, der das macht. Die ersten Dosen sollten sowieso an gefährdete Personen und Risikogruppen gehen. Und ohne Impfung werde ich mich nicht in einen Flieger setzen und am Buffet im Hotel essen (ich weiß, dass das viele Menschen anders sehen). Ich persönlich gehe davon aus, dass mein frühester nächster Urlaub außerhalb Deutschlands in den Herbstferien 2021 sein wird ? nach einer Impfung im Spätsommer. In anderen Worten: TUI wird nicht nur durch politische Probleme aufgehalten, sondern auch durch medizinischen und durch das Kundenverhalten.

************

Maverick, zum Thema witzig & nicht stimmen lass uns doch mal anfangen mit dieser Meldung hier (groß geschrieben = meine Anmerkung):

?Berlin (Reuters) - Auf dem Weg zu einer robusten Finanzstruktur erwägt der von der Corona-Krise schwer getroffene Reisekonzern TUI auch eine KAPITALERHÖHUNG und Verkäufe von Unternehmensteilen. Man prüfe hier derzeit verschiedene Optionen, um eine optimale Bilanzstruktur zu bekommen, sagte TUI-Chef Fritz Joussen am Donnerstag in einer Telefonpressekonferenz. ?Das gucken wir uns JETZT an.? Mit dem zweiten staatlichen Hilfspaket über insgesamt 1,2 Milliarden Euro sei das Thema Liquidität zwar vom Tisch. Aber man wolle die HOHE VERSCHULDUNG drosseln. Es sei noch zu früh zu sagen, WIE HOCH eine Kapitalerhöhung aussehen könnte. Zudem werde es KEINE Notverkäufe geben. ?Das ist ganz klar?, betonte Joussen.? (https://de.reuters.com/article/deutschland-tui-finanzen-idDEKCN259177)

Nach dem Lesen dieser Meldung: wie deutlich kann/konnte man denn noch kommunizieren, was war daran nicht zu verstehen, wer wurde verschaukelt? Sorry, aber jetzt davon zu reden, dass es klar war, dass keine KE kommt und dass ?das Überleben so gut wie gesichert ist?, ist doch eine Räuberpistole. Ja, die Liquidität reicht über den Winter, aber was ist mit Überschuldung und der EK-Position?

Er spricht auch davon, dass es ?keine Notverkäufe? gibt und die Antwort, welches Tafelsilber TUI noch verkaufen könnte, bist Du auch nach der dritten Nachfrage schuldig geblieben.

Eine KE über 1 Mrd. bringt natürlich etwas ? man hätte ungefähr wieder den Verschuldungsgrad, den man auch vor der Krise hatte (3 Mrd neues FK, 1 Mrd. neues EK).

Zum zweiten Thema ?nicht stimmen? & Verwässerung: vllt sollten wir mal die Definition klar ziehen, ich empfehle zB das hier vorab: https://de.wikipedia.org/wiki/Kapitalverwässerung

Dass die Aktienanzahl bei einer KE ansteigt, ist ja eine Binse. Aber das heißt noch lange nicht, dass Du als Aktionär verwässert wirst. Wenn TUI hier eine 1:1 KE durchzieht und Du die komplett mitmachst, dann hast Du am Ende doppelt so viele Aktien an einem Unternehmen, das doppelt so viele Aktien emittiert hat ? ergo: keine Verwässerung. Eine solche erleidest Du bei einer KE ohne Bezugsrecht oder bei bedingten KEs, zB durch Optionsgewährungen.

Bei welchen Kursen TUI eine KE durchziehen könnte, was das neue Kursniveau wäre und wie der Bezugspreis der jungen Aktien aussehen könnte, habe ich letzte Woche hier schon mal beispielhaft dargelegt.

************

@Etelsen: sorry, habe ich mich in der Zahl vertan? Waren es sogar 2,8 Mio Demonstranten in der Berlin? Dass die Polizei, sämtliche Behörden und die komplette Presse nur von ca. 38.000 Demonstranten gesprochen hat, sagt ja rein gar nichts aus ? die sind doch alle aus Seattle gekauft worden :-). Ich nehme an, Du hörst meine Meinung zu diesem Thema heraus?

************

P.S. Und schon bekommt die Aussage von letzter Woche ?ich verstehe nicht warum die Angsthasen bei diesen Kursen verkaufen können? so langsam die Würze?  

21.09.20 10:02
1
Guidance News-Ticker am Wochenende: Die Regierung plant, bis Ende Oktober vorzulegen, wer wann geimpft werden kann, heißt: eine Art "Reihenfolge" wird geplant. Natürlich dann auf freiwilliger Basis, auch wenn deine mittlerweile 2,8 Mio. Demonstranten was anderes behaupten.:-))))

Ich buche nicht wie sonst im Dez./Jan., sondern erst, wenn gepiekt UND die Lage so ist, wie auch du dir deinen Urlaub vorstellst: maskenfreie Zone, Buffet, kein Abstandhalten.
Bin allerdings positiver gestimmt, was den Zeitpunkt des Urlaubsantritts betrifft: rechne mit Sommerbeginn...  

21.09.20 10:20

4058 Postings, 4968 Tage maverick77dlg.

Kann deinen Link nicht öffnen. Wie alt ist dieser Artikel? Ich bin vor ca. sechs Wochen bei TUI eingestiegen.
Da hat noch dieser Schwindler ganz andere Töne verlauten lassen.
Das mit der Kapitalerhöhung kann ich auch nicht nachvollziehen was du da meinst.
Lassen wir es gut sein viel Glück  

21.09.20 10:36
1

4159 Postings, 2709 Tage dlg....

Maverick, den Link findest Du wenn Du bei Google ?reuters tui joussen kapitalerhöhung? eingibst. Der Artikel ist vom 13. August und hier in voller Länge:

?TUI will Bilanz stärken - Kapitalerhöhung und Verkäufe möglich

Berlin (Reuters) - Auf dem Weg zu einer robusten Finanzstruktur erwägt der von der Corona-Krise schwer getroffene Reisekonzern TUI auch eine Kapitalerhöhung und Verkäufe von Unternehmensteilen.

Man prüfe hier derzeit verschiedene Optionen, um eine optimale Bilanzstruktur zu bekommen, sagte TUI-Chef Fritz Joussen am Donnerstag in einer Telefonpressekonferenz. ?Das gucken wir uns jetzt an.? Mit dem zweiten staatlichen Hilfspaket über insgesamt 1,2 Milliarden Euro sei das Thema Liquidität zwar vom Tisch. Aber man wolle die hohe Verschuldung drosseln. Es sei noch zu früh zu sagen, wie hoch eine Kapitalerhöhung aussehen könnte. Zudem werde es keine Notverkäufe geben. ?Das ist ganz klar?, betonte Joussen.

Der Konzernchef hatte bereits vor kurzem in einem Interview angekündigt, nun vor allem die Bilanzstruktur zu stärken. ?Die neue TUI wird weniger Assets auf der Bilanz haben als heute. Diese werden sich mehr in den At-Equity-Gesellschaften befinden?, sagte Joussen der ?Börsen-Zeitung?. Der Konzern könne so - also durch Minderheitenbeteiligungen - seine Risiken verringern.?
(https://de.reuters.com/article/deutschland-tui-finanzen-idDEKCN259177)


Was ich mit der Verwässerung sagen wollte: wenn Du bei der KE mitmachst und die Bezugsrechte ausübst, dann wirst Du nicht verwässert. Dein Anteil am Unternehmen bleibt das gleiche, Du musst natürlich Cash nachschießen. Wenn Du nicht mitmachen willst, erleidest Du eine Verwässerung Deines Anteils, kannst aber die Bezugsrechte verkaufen als Kompensation.

Aber die gute Nachricht ist doch, dass Du die Verluste der letzten beiden Handelstage vermieden hast!  

21.09.20 10:48

532 Postings, 1240 Tage juergen200000kann mir

jemand mit einfachen worten erklären warum heute diese aktie so stark abschmiert?
was wissen die insider was der kleinanleger nicht weiss?  

21.09.20 10:59

4159 Postings, 2709 Tage dlg....

Gesamtmarkt + Reise-Unternehmen im Speziellen:

"The pan-European Stoxx 600 dropped 2% in early trade, with banks plummeting 4.5% and travel stocks falling 4.8% to lead losses as all sectors and major bourses slid into negative territory."

https://www.cnbc.com/2020/09/21/...virus-news-weigh-on-sentiment.html  

21.09.20 11:17
1

120 Postings, 4640 Tage huesca# 11415 Ich glaube, ich kann es erklären...

- weil der Reisemarkt für den Winter weit unter Erwartungen liegt
- weil die geplanten Einnahmen unsicher sind , da jedermann jederzeit stornieren kann
-  weil rationales Planen unmöglich ist, da Emotionen und Politik den Reisemarkt bestimmen
- weil eine große Kapitalerhöhung kommt, von der niemand wissen kann, ob sie die letzte sein wird
- weil der Sektor vollkommen out ist
- weil die Aktie trotz den Nachrichten hochgezogen worden ist, um Optionsinhaben einen besseren Ausstieg zu verschaffen.

Einiges ist vielleicht etwas pauschal formuliert, man möge selbst die Anteile gewichten.
Ich bin hier am 25.2., Tag der ersten Hotelquarantäne auf Teneriffa, mit Verlust ausgestiegen ( s.o. Post xxxx) und mich kriegt hier keiner mehr rein. Was hier passiert  hat mit Anlegen , so wie ich es verstehe, nichts mehr zu tun.

TUI tut mir Leid. Aber jetzt verstehen wohl viele, warum Turistikunternehmen und Fluggesellschaften  langfristig kein gutes Geschäft zu sein pflegen.  

21.09.20 11:24
1

396 Postings, 1554 Tage TalleJürgen@ weil die Corona Maßnahmen bleiben...

...und damit die Reise Branche noch für lange lange Zeit kaum Geld verdienen wird.

Egal, auch wenn die Sterberate wie aktuell stabil ist wie die Jahre zuvor, egal auch wenn die Krankenhäuser dramatischen Leerstand haben wie aktuell, das Regime wird nicht so blöd sein die Corona Machtbefugnisse freiwillig wieder aufzugeben.
Deshalb wird mit allen Mittel Corona am Leben erhalten und damit die entsprechenden Maßnahmen, die noch schärfer werden.  

21.09.20 11:26

26348 Postings, 4020 Tage WeltenbummlerHier hatten viele geschimpft als wir 2,4? als Ziel

nannten und meinten das wir wirres Zeug schreiben und keine Ahnung haben.

Auch bei der Lufthansa hatten wir bei ca. 11,35 ? kräftigst abgeladen mit Ziel 3,5 - 4 ?  

21.09.20 11:36

44 Postings, 186 Tage Rene Z.weil es vorhersehbar war...

das der Kurs abschmiert.... weil ich es vorhergesehen habe... lach^^
Die Aktie ist zum jetzigen Zeitpunkt einfach keine 3,20++ wert. 2,80€ schon eher. Jetzt kommt aber noch die geplante KE dazu... und das kann den Kurs sehr schnell auf 2,50€, wenn nicht sogar auf 2€ abstürtzen lassen.
Wird werden sehen.
Bei 2,85 steige ich wieder ein..auch wenn nur geringfügig
Bei 2,50€  ein paar Nummern grösser.  Nehme dann, sofern die KE kommen sollte, die Bezugsrechte wahr und pushe das ganze.
 

21.09.20 11:39

44 Postings, 186 Tage Rene Z.--

Carnival UK hat heute mal nen Euro verloren.. ist jetzt unter 10€ gefallen.
Wenn eines der beiden Aktien fällt oder steigt, zieht es so gut wie immer die andere mit (Carniva/Tui)    

21.09.20 11:51

44 Postings, 186 Tage Rene Z.---

habe 20 Aktien auf dem Schirm... von Urlaub bis hin zu Wasserstoff-- alles tief rot heute morgen! War so noch nicht da gewesen Oo  Die ersten Vorbeben?

Wer Schreibfehler findet kann diese behalten..Handy macht momentan wieder nur Mist ;)  

21.09.20 12:11

532 Postings, 1240 Tage juergen200000Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.09.20 09:41
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.09.20 12:41

532 Postings, 1240 Tage juergen200000Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 22.09.20 09:56
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Off-Topic

 

 

21.09.20 12:45

120 Postings, 4640 Tage huesca# juergen

Ach, aus der Ecke weht der Wind. Da finde ich wohl keine einfachen Worte ( meine : keine ausreichend einfache Worte ) um den Kursverfall von Tui zu erklären.  

Seite: 1 | ... | 455 | 456 |
| 458 | 459 | ... | 492   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln