Pro & Contra Aurelius (ohne Spam)

Seite 10 von 99
neuester Beitrag: 17.05.21 18:42
eröffnet am: 11.05.17 15:44 von: zwetschgenq. Anzahl Beiträge: 2465
neuester Beitrag: 17.05.21 18:42 von: Nobody II Leser gesamt: 1201016
davon Heute: 465
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 99   

27.05.17 15:39

35 Postings, 1539 Tage Kater38Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 28.05.17 10:57
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Unterstellung

 

 

27.05.17 16:12

251 Postings, 1581 Tage serious investorMitarbeiter

Keine Bange ! Yu's bezahlte Soldaten kommen mit der Diplom-Geschichte an und sagen uns, dass die Aktie mit 49,7 ? gehandelt wird, aber tatsächlich 8,50 oder 9,0 wert ist. Wir werden ein großes Lachen haben, und ein anderer Tag wird fröhlich sein.  

27.05.17 17:22
3

2918 Postings, 1954 Tage zwetschgenquetsche.Kater gesperrt

Wie angekündigt, werden hier alle User, die sich mit unverbesserlichen und überaus dummen Postings wiederholen gesperrt. Sein alter Ego "kunnijo" wurde ja bereits von den Moderatoren wegen Doppel-ID gesperrt. Er kann sich gerne im alten Aurelius-Thread über den fortwährenden Kursanstieg von Aurelius ausheulen und aus seinem Tal der Tränen ein neues 7seas kreieren. Hier allerdings hält der Damm.

Unter "unverbesserliche und überaus dumme Postings" fallen auch Pusher-Meldungen a la "mein linker Zeh prophezeit mir einen heutigen Kursanstieg auf 55,785 Euro" sowie lächerlich-naive Postings wie z.B. "Spätestens jetzt müssen die LVs zurückkaufen" oder "Gotham wird nochmals attackieren".

Hier bitte ich ebenfalls um Zurückhaltung.

Es ist in unser aller Interesse. Danke.

 

28.05.17 13:57

109 Postings, 1659 Tage velocAlso..

Ich persönlich rechne nicht mit einer weiteren Attacke von Gotham. Die Aktien sind nun mehrheitlich in erfahrenen Händen, das hat man ja beim letzten Angriff schon gesehen. Der ist weitgehend verpufft. Die letzten Vorwürfe waren ebenfalls eher kreativer Natur und wurden ja schon zu genüge Auseinander genommen.

Wenn sie noch etwas gehabt hätten, hätten sie es wohl bereits auf den Tisch gelegt. Die verbliebenen Shortseller sind in Aurelius prozentual viel geringer als in anderen Unternehmen - davon sind aber auch 2-3 Hedgefonds, die ihre Long Position absichern.

Je mehr Ruhe und je weniger Volumen drin ist, umso besser.  

28.05.17 21:03

19 Postings, 2335 Tage SchlaubiiWenn....

dann ist eine erneute Attacke davon abhängig was auf der HV beschlossen bzw. was dort verkündet wird. Ich vermute sehr stark das vor der Divi bzw. am Tag der Ex-Divi, wenn überhaupt, was kommen könnte. Langfristigen erfolgt sollten diese aber nicht haben, da im Moment vieles dagegen spricht, wie in den vorherigen Thread schon erwähnt. Dazu kommt, dass niedrige Kurse von vielen als Nachkaufmöglichkeit genutzt werden und somit in Summe weiter Auftrieb generiert wird.  

28.05.17 22:15

179 Postings, 1860 Tage StefresDa kommt wohl nichts mehr

Es spricht wirklich nichts dafür, dass da was kommt, und selbst wenn, müsste das ein Kracher sein, der für jeden leicht nachprüfbar ist. Ansonsten glaubt denen doch keiner mehr was ;).

Rechne aber damit das die 50 Montag nicht fällt, G7 ist halt mies gelaufen und der Gesammtmarkt wird wohl erstmal Rot ausfallen  

29.05.17 00:12

1 Posting, 1523 Tage DonumDHallo an alle,

habe schon länger in den beiden Threads mitgelesen und nun beschlossen, mich auch anzumelden ;-)



Vieles konnte ich schon lernen, ein paar Sachen sind mir aber noch nicht gänzlich klar.

Des Öfteren kam die Frage, wer denn die Dividende bekommt, der LV oder der Verleiher und es wurde geschrieben, dass der Verleiher die Dividende bekommt.

Das ist mir aber noch nicht konkret genug, dazu eine erste Verständnisfrage zu Leerverkäufen: Haben Leerverkäufer überhaupt Aktien?

Sprich



a) leihen sie sich bei der Bank zB. 1 Mio Aktien und können die dann nach und nach verkaufen, sind also in deren "Besitz"



oder



b) jedesmal wenn sie Aktien leerverkaufen leiht/liefert ihnen die Bank diese, aber die Aktien sind hier nie in deren "Besitz"



In beiden Fällen scheint mir das aber für die Dividendenausschüttung kein Nullsummenspiel zu sein, sondern ein ziemlicher Nachteil, dazu folgende Überlegungen:

Für den Fall a), dass der LV selbst Aktien "besitzt", bekommt er ja die Netto-Dividende (Divi abzgl. Steuern).
Da die Bank ihm aber die Aktien von Kunden geliehen hat, die gar nicht wissen, dass ihre Aktien verliehen wurden und die auch ihre Dividende
bekommen, muss der LV der Bank ja entsprechend die Brutto-Dividende zahlen.



Viel interessanter ist aber der Fall für Aktien, die leerverkauft wurden. Denn es ist ja Folgendes passiert, der LV hat bei Bank A geliehene Aktien
(von Kunden die davon nichts mitbekommen) an eine Person B verkauft. Das ergibt bei der Ausschüttung die "lustige" Situation,
dass die Aktie eigentlich 2 Besitzer hat, Person B und Kunden der Bank A. Person B hat die Aktien ja gekauft und bekommt
entsprechend die Netto-Dividende, der LV bekommt hier dann also nicht nur keine Dividende (er hat ja keine Aktien),
sondern muss auch die Brutto-Dividende an Bank A zahlen, denn der Kunde erwartet ja seine Dividende,
da er die Aktien ja an sich in seinem Depot hat.


Vor diesem Hintergrund wäre ja die Dividendenerhöhung ein ziemlich krasses Manöver, denn dann müsste zB Jericho mit seinen knapp 1 Mio
leerverkauften Aktien erstmal 4 Mio an die Bank zahlen...

Und dieses Verlustszenario setzt die LV ja auch unter Druck, denn sie haben nicht die besten Chancen da so einfach rauszukommen.
Sie könnten
versuchen, nochmal vor der HV zu attackieren, aber je näher diese rückt, desto ungerner werden die Investoren ihre Aktien verkaufen bzw. desto mehr
Nachzügler werden gern noch fallende Kurse abfangen. Und direkt nach der HV zu versuchen zu covern ist auch risikoreich, denn der Kurs müsste ja
mindestens um den Dividendenabschlag sinken und das Eindecken aushalten, also dadurch nicht steigen. Frage ist ob einige Investoren nach der HV
verkaufen, weil sie beispielsweise bei der Shortattacke mit 50+ eingestiegen sind und nach der HV mit notfalls +/- 0 aussteigen aus Angst es geht wieder
abwärts oder weil ihre Nerven in den letzten Wochen zu sehr strapaziert wurden ;-)

Aber an sich hat Aurelius hier die besseren Karten, der Ausblick für das Jahr ist ja mehr als positiv und der Dividendenabschlag muss ja gar nicht
den 4 Euro entsprechen. Sollte Aurelius bei der HV zum Beispiel noch einen Exit mit Multiple 10+ verkünden und/oder andere hoch positive Nachrichten,
so kann der Abschlag ja sehr schnell sehr viel geringer ausfallen oder gänzlich wettgemacht werden.



Frage in die Runde, habe ich in meinen Überlegungen irgendwo gravierende Denkfehler drin oder geht das ungefähr?


Wäre die zu zahlende Dividende den LV vielleicht egal, sind ein paar Mio für die Peanuts?

Und weiß jemand, ob man die Dividende auch thesaurieren kann?
Ich meine bei einer Einladung zur HV einer anderen Firma da eine entsprechende
Möglichkeit in den Dokumenten gesehen zu haben, leider habe ich damals alles nur
überflogen und es entsorgt, da ich die Aktie zu diesem Zeitpunkt
schon wieder verkauft hatte... :-/

Denke ich werde meine Ausschüttung wieder anlegen, aber seit diesem Jahr  muss man ja 3 Werktage auf die Überweisung warten und hab mir überlegt,
ob das bei Thesaurierung schneller gehen würde?
Google hat mir hierzu leider noch keine Antwort gegeben.

So, wünsche allen eine gute Nacht und eine erfolgreiche Woche!

 

29.05.17 09:12
2
Ich weiß nicht, wie lange du schon mitgelesen hast, den Großteil deiner Fragen wurde nämlich schon diskutiert.
Summasummarum fanden wir darauf keine eindeutige Antwort, weil 1) hier keiner war/ist, der eine solche Situation schonmal selbst gemacht hat, 2) man zwischen Leerverkäufe von Klein-/Privatinvestoren und Leerverkäufe von Hedgefonds unterscheiden muss.

Hedgefonds wie Jericho liehen sich ihre Aktien sicherlich nicht von Brokern wie degiro. Ich kann es zwar nicht ausschließen, halte es aber für äußerst unwahrscheinlich. Schon allein, weil dann Jericho ein Benutzerkonto bei Degiro haben müsste...
Zweitens, weil die Anzahl an zum Verleih angebotene Aurelius-Aktien bei degiro sicherlich nicht ausreicht, um überhaupt irgendeine Wirkung auf dem Kurs zu erzielen.

Wie das jetzt von der Bank/dem Broker gehändelt wird, wenn es zur Dividende kommt, kann hier keiner mangels Praxiserfahrung beantworten. Schreib mal deine Bank/Broker an und konfrontiere sie damit und teile uns dann die Antwort mit. Das würde uns freuen.

Aurelius zahlt auf keinen Fall doppelt, falls du oder andere Mitleser denken könnten. Der, die Aktien hält, bekommt von Aurelius die Divi gezahlt; der, der die Aktien verliehen hat, bekommt vom LV die Divi gezahlt.
Für den LV ist das ein Nullsummenspiel, sofern der 1:1 Kursabschlag bei ex-Divi nicht direkt aufgeholt wird. Wie es kommt, weiß man nie. Bei der Deutschen Post wurde der Dividendenabschlag sehr schnell aufgeholt, bei der Zurich Versicherung hatte es mehrere Wochen gedauert. Und bei Freenet ist es durchaus üblich, dass der Divi-Abschlag erstmal eine längere Seitwärts-/Sinkphase einleitet.

Und ob die Hedgefonds sich mit Aurelius die Finger verbrennen, kann hier keiner verlässlich einschätzen. Die haben ne gute Mrd. USD, die sie ausgeben können. Und da macht eine 7-stellige, vllt. auch 8-stellige Wette in Aurelius den Braten nicht fett.
Dass es zu signifikanten Erhöhungen der LV-Positionen noch vor der HV kommen wird, halte ich für unwahrscheinlich. Damit würden sie ja nur ihr wenig lukratives Exposure weiter erhöhen.

Das Investoren nach der HV aus Angst verkaufen, halte ich für völlig abstrus. Die einzigen, die jetzt und demnächst verkaufen sind 1) Aktionäre, die Gewinne mitnehmen, da sie zu z.B. 40 eingestiegen sind, 2) Aktionäre, die SL's gesetzt haben und bei einer kleinen Korrektur/Seitwärtsphase rausgekegelt werden oder 3) Aktionäre, die den Sommer über aktienfrei und mit viel Cash verbringen wollen.  

29.05.17 09:52

49 Postings, 1553 Tage KruzefixKurs Aurelius in 1 Monat

Da bei Stroer und Wirecard ja ein ähnlicher Verlauf zu beobachten war wie bei Aurelius (Absturz, starke Erholung und dann mauer Verlauf/Abverkauf für ein paar Monate), liegt doch auch die Vermutung nahe, dass nun in Kürze ein Abverkauf einsetzen könnte.

Ich denke (hoffe) jedoch, dass die Massnahmen von Aurelius ausreichen die "schnellen Zocker" bei Laune zu halten, da hier ja entsprechende Dividende etc., geboten werden und nicht "nur" Versprechen in Wachstum in der Zukunft.

Was ist Eure Meinung dazu...ich bin long mit Zertifikat...seit 40...somit juckt mich der Finger...hatte mir eigentlich ein Ziel bei 51 gesetzt. Damals waren allerdings noch kein ARP und 4 Euro Dividende gesetzt...hier war ich lediglich auf News und Rebound gegangen (Mit normaler Analyse).

Nun sieht es jedoch so aus, als wäre hier noch ein längerer Anstieg. Als Info, ich halte wenig (ausser ETF) Aktien länger als 2-4 Monate.  

29.05.17 09:56
1

97 Postings, 4886 Tage AureKruzefix

mach was du willst, ist deine Kohle und dein Invest. Wenns dir genug ist, dann raus.  

29.05.17 09:56

97 Postings, 4886 Tage AureIch bleibe bis mindestens 79euro dabei

29.05.17 09:59

33 Postings, 1629 Tage Mechatronikus04Wahnsinn!!

Wie der Kurs heute steigt. Wird fast nur gekauft.  

29.05.17 10:02

1659 Postings, 5287 Tage ZyzolIch rechne

jetzt mit short-squeeze, deshalb nochmals nachgelegt bei 50,38. Somit auch liegt mein EK bei 41,3.
Bin jetzt richtig fett dabaei und lasse es auf jeden Fall zeitlang liegen. Die Divi. versüßt mir auch noch die Haltezeit.  

29.05.17 10:19

648 Postings, 1707 Tage Aktienbaer68Ist es die Hitze ?

In meinem Post vor 2 Wochen #71 hatte ich mit einem leichten, kontinuierlichen Anstieg bis zur HV gerechnet... aber was da jetzt abgeht, ist einfach unglaublich.

 

29.05.17 10:22

79 Postings, 1540 Tage opusfra48@Mechatronikus

Ist schon super, aber bitte daran denken - es wird jetzt vorrangig gekauft weil die Divi lockt. Es ist natürlich gut für die Longs, wenn der Kurs möglichst hoch steigt bevor die Divi ausgezahlt wird, dann müssen die Schnäppchenjäger ein bisschen länger drin bleiben, um die Divi nicht gleich wieder aus der Hand zu geben. Ich kann mir vorstellen, der Kurs wird nach der Auszahlung relativ lang stagnieren, weil bei jedem Anstieg werden die Schnaäppchenjäger Kasse machen und von Bord gehen. Also überlege mal deine Strategie jetzt. Ich bleibe drin weil ich irgendwannmal die 70 wieder im Spiel sehe, und ich habe noch 9 Jahre bis zur Rente, also ich hätte Zeit...  

29.05.17 10:28
2

517 Postings, 1582 Tage Be eRPsychologie

Es ist tatsächlich nicht mit News aus dem Unternehmen zu erklären, aber wie es scheint, war die magische 50er Schwelle für viele Anleger der Grund ihre Position bei Aurelius aufzunehmen (und für andere aufzugeben um die Gewinne mitzunehmen). Im Moment sehen wir sehr sehr starke Umsätze, vergleichbar in der Höhe nur mit denen zum Zeitpunkt der  Shortangriffe von Gotham.

Es haben wohl sehr viele Leute an der Seitenlinie auf den Fall der 50er gewartet und dies als Zeichen der Stärke gewertet. Für mich zwar verständlich, aber ich würde meine Investments nicht auf diese Weise tätigen.

Als Erinnerung: Wir stehen aktuell ziemlich nah an dem Schlußkurs des Tages der ersten Attacke. (Ich weiß das recht genau, da dies mein EK-Preis ist ;) )


 

29.05.17 10:38
2

4725 Postings, 5499 Tage albinoThe trend is your friend.....

.....meiner Meinung nach sollte man die Aktie einfach laufen lassen und auf gar keinen Fall aus minimaler Genügsamkeit jetzt verkaufen.
Der starke Kursanstieg ist meiner Meinung nach dadurch zu erklären, daß wichtige charttechnische Widerstände mühelos und deutlich durchbrochen wurden.  Das in Verbindung, daß die Shorties so langsam braune Unterwäsche bekommen und daß in ein paar Wochen eine satte Dividende lockt.
Selbst bei Kurs 60 Euro beträgt die Dividendenrendite fast 7 %.
Das Entscheidende ist aber, daß die Fundamentaldaten bärenstark sind.  

29.05.17 10:38

611 Postings, 2057 Tage EisieisDivi...

opusfra48 mit Sicherheit gibt es schon den ein oder anderen, der nur wegen der Divi eingestiegen ist. Das dies den Kurs etwas gestützt hat bisher, denke ich schon auch, aber ich sehe das eher wie Be eR. Die 50er Marke ist geknackt und es könnte sein, dass viele Anleger durch die Stabilität der Aktie in den letzten Tagen sich nun endlich getraut haben zu investieren. Die vielfachen Maßnahmen des Managements und die positiven Aussichten noch dazu, lassen einen schon an ein gutes Invest glauben. Ich für meinen Teil bin sehr gespannt, was die Tage bis zur HV bringen werden und bin mir auch nicht schlüssig ob ich, wie eigentlich geplant, die Divi wirklich abwarten werde.  Mal sehen. Die weitere Kursentwicklung in den Wochen bis zur HV wird über die Divi für mich entscheiden. Ein Anstieg bis in alte Höhen nach der HV ist durchaus vorstellbar für mich und wäre auch gerechtfertigt, aber im Moment habe ich das Gefühl, dass man mit dem zufrieden sein sollte, was man hier bisher bekommen hat..  

29.05.17 10:46
1

49 Postings, 1553 Tage KruzefixSchon gepostet

Aber vieleicht hier auch noch mal..

HanseYachts AG: Zwischenmitteilung der Geschäftsführung über das 3. Quartal 2016/2017 Erneut gestiegener Umsatz und höherer AuftragsbestandHanseYachts AG legt Q3-2016/17-Geschäftszahlen vor: Der Hersteller von Segel- und Motoryachten steigerte seine Quartalsumsätze um gut ein Drittel. Der Auftragseingang legte im gleichen Zeitraum um 8% zu, das Plus beim Auftragsbestand per Ende März lautete auf 7%. Das EBITDA kletterte auf 2,7 Mio. EUR (Vj.: 1,7 Mio. EUR). Trotz leicht gestiegener Abschreibungen erreichte das EBIT 1,2 Mio. EUR und verbesserte sich damit um 0,8 Mio. EUR ggü. Vorjahr. Unter Berücksichtigung von Steuern und dem Finanzergebnis fuhren die Greifswalder ein positives Quartalsergebnis von 0,7 Mio. EUR (Vj.: 0,2 Mio. EUR) ein. Zum 31. März 2017 betrug die Eigenkapitalquote 15,7% bzw. 17,8% unter Berücksichtigung eines langfristigen Gesellschafterdarlehens.

Genau dies sind ja die Nachrichten (und viele andere), welche mich überlegen lassen die Fahrt weiter mitzumachen...bei Stroer und Wirecard bin ich Anfang letzte Woche (leider)  raus...das Eisen wurde mir dort schön langsam zu  heiss...

Vielen Dank, dass Ihr mir helft meine Nerven ein wenig zu beruhigen...fundamental Stark, hohe Dividende, erfolgreiches Geschäftsmodell (zumindest soweit ich beurteilen kann)...könnte auch länger laufen...zumindest zurück auf Stand vor der Attacke...  

29.05.17 10:47
3

251 Postings, 1581 Tage serious investorLektionen ab April

Was ist jetzt passiert ist manche Leute sehen Stärke in der Aurelius Aktie.

Was geschah im April-Mai, war, dass einige von uns hier Schwäche in Gothams Argumentation sahen und wir unsere Gedanken über releventen Foren widerhallten.

Wir haben unsere Aurelius-Aktie während des Angriffs nicht verkauft; Wir sagten anderen, dasselbe zu tun; Wir kämpften Gothams bezahlte Soldaten (die Propaganda-Notizen der Soldaten sind in anderen Aurelius-Foren noch vorhanden); Einige von uns haben sogar unsere Positionen erhöht.

Hier ist der Weg, um wirklich von dieser Erfahrung für alle künftigen kurzen Angriffe von jedermann auf jedem Lager profitieren:

- Sehen Sie den Unterschied zwischen echter Kritik und Gotham Scheiße.
- Seien Sie schlau genug, um die bezahlte Propagandamaschine auf Investitionsforen zu identifizieren.
- Keine Panik.
- Verkaufen Sie nicht Ihre Aktie, weil ein Gotham oder ein Seemann oder eine Witwe oder ein Wahnsinniger oder ein Provokateur Ihnen sagt.

Jeder zukünftige Angriff auf irgendwelche Aktien wird ähnlich sein. Nur die Namen Gotham, Seemann, Witwe, Wahnsinniger oder Provokateur werden verschiedene Namen verwenden. Seid vorbereitet, schlau und vorsichtig; Schütze deine investitionen  

29.05.17 10:52

350 Postings, 1568 Tage KojeKursanstieg

Ich glaube der Kursanstieg, hat nicht nur mit den Neueinsteigern >50€ zu tun, sondern auch zu einem Großteil mit den sich eindeckenden Shortsellern. Wird man dann morgen ggf. im Bundesanzeiger sehn...

Warum der Kurs jetzt so schön steigt, ist mir eigentlich auch egal...Hauptsache die Richtung stimmt ;-)
Ich bleibe jedenfalls auch nach der Divi an Board. Sehe keinen Grund warum ich abspringen sollte...Fundementaldaten sind TOP und weitere Exits stehen an. Zudem wird es auf der HV mit Sicherhheit auch einige zukunftsweisede Dinge zu hören/beschließen geben (z.B. weiter ARP, Einzug von Aktien usw.)
 

29.05.17 11:41

3386 Postings, 5777 Tage plus210166 Euro

Das war der Kurs vor der Shortattacke.Da war von 4 Euro Dividende noch nichts bekannt.Meiner Meinung ist das mindestens der Kurs wo wir in den nächsten Wochen stehen werden .ARP. Dividende und Eindeckung von Shortpositionen werden ihren Teil dazu beitragen.  

29.05.17 11:55

5570 Postings, 5459 Tage brokersteveAurelius wird über die 66 Euro vor shortattacke

Laufen.
Da stimme ich zu, die Arbeiten höchst professionell und werden in Kürze zur weiteren Abwehrstrategie nochmal einen Exit machen.
Die Aktie hat noch viel vor sich, ähnlich wie bei Wirecard läuft.  

29.05.17 12:13
3

361 Postings, 3197 Tage RobertTheBruceExit?

Aurelius wird einen Exit machen, wenn sich ein Käufer für eine Beteiligung findet, der einen adäquaten Preis für die Anteile bezahlt und nichts anders!  

29.05.17 12:21
1

4725 Postings, 5499 Tage albinoNicht zu vergessen, daß heute in den USA und....

....Großbritannien Feirtage sind.  Börsen geschlossen.   Die Leerverkäufer werden einen nicht so schönen Feiertag haben.   Gehe davon aus, daß Aurelius weiter Richtung 60 Euro marschieren wird.  Meiner Meinung nach sind die Fundamentaldaten besser als vor der Shortattacke wo der Kurs noch deutlich über 60 Euro notierte.  

Seite: 1 | ... | 7 | 8 | 9 |
| 11 | 12 | 13 | ... | 99   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln