finanzen.net

Es ist geschehen: President Trump

Seite 1 von 4
neuester Beitrag: 12.11.16 19:47
eröffnet am: 09.11.16 08:49 von: BRAD P007 Anzahl Beiträge: 85
neuester Beitrag: 12.11.16 19:47 von: ex nur ich Leser gesamt: 3964
davon Heute: 1
bewertet mit 17 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   

09.11.16 08:49
17

17924 Postings, 4386 Tage BRAD P007Es ist geschehen: President Trump

Der  2te 11.September der US-Politik ist eingetreten.....   Arivaner, die je wieder in die USA wollen und hier vorher kritisch geschrieben über Trump geschrieben haben, sollten schon mal ihr Ariva-Profil löschen, wenn sie je wieder in die USA wollen.

Trump, Brexit, Erdogan, Putin, LePin, Frauke Petry  und der philippinische Präsident Duterte. Bald steht auf der politischen Weltbühne allerhand illustre "Persönlichkeiten" aufgereiht, sodass derlei Ämter sogar einem Berlusconi schon peinlich erscheinen dürften...

Wie konnte es so weit kommen?
Wie kann es sein, dass das Volk bei Wahlen inzwischen so zielsicher ins zerstörerische, trennende und ggf. braune Ergebnis greift?

Es ist überhaupt nicht erstaunlich und war  alles absehbar.... Wer wirklich die Beiträge gelesen und die Zeichen gedeutet hat, wusste, dass sich da etwas zusammenbraut.

Das Volk krankt....  Es ist wie das Gefühl, extrem süchtig und auf Turky zu sein, aber nur nicht zu wissen, wonach man süchtig ist (mega-grausam).

Arbeit, Fleiß, Bildung .. alles keine Garantien mehr für eine rosige und sichere Zukunft auf diesem Planeten ....

Aber wissen wir nicht alle, woran es liegt?      Was sagen uns Dinge, wie der Oxfam-Bericht, die uns regelmäßig berichten, dass immer weniger Menschen unermesslich reich werden (80 Familien besitzen zusammen mehr, als 50% des Weltvermögens)...
Das Ende von Monopoly ... bzw. die Endrunde, in der die Gewinner den  Mitspielern sogar Geld leihen und sie eigentlich nur noch mitspielen lassen, weil das Spiel sonst keinen Spaß mehr macht....
Hinzu kommt der Lagerkoller des Planeten, der langsam doch spürbar wird... Es gibt keine unerkundete Gegend mehr in die man - wenn auch nur zumindest in der Phantasie - flüchten könnte, wenn einem die Menschheit auf den Fersen ist....

Das gepaart mit einer systematischen Verblödung der Menschheit durch unkontrollierte Werbemedien, ohne Bildungsauftrag und zunehmend unerschwingliche Akademikerlaufbahnen, führt letztlich zu Bürgern, die nur noch auf rote Knöpfe drücken wollen, weil es ihnen den letzten Rest Stimme und ironischer Weise "Würde und Macht" verleiht.....  "Ja, meinen Sargbauer durfte ich mir selbst auswählen..."  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
59 Postings ausgeblendet.

10.11.16 16:26
1

14716 Postings, 3998 Tage Karlchen_VEs gibt nichts Schöneres als sich Sachen

auszudenken und sie dann als Gerüchte zu streuen. Da wird derzeit wild herumgesponnen - das muss man nicht ernst nehmen und erst recht nicht zitieren.

Abwarten. Ist das denn so schwer?  

10.11.16 16:29
1

68205 Postings, 5799 Tage BarCodeSarah ist ein Muss!

Als Ministerin für Bärenjagd z.B.!
-----------
Alles ist relativ.

10.11.16 22:23
2

3336 Postings, 1401 Tage teutonicaKarlchen

49 Prozent der Amis (viele weiße) haben Trump gewählt darunter über 40% Frauen (Trump soll doch laut deutscher Presse ein übler Sexist sein, warum wählten dann so viele Frauen Trump?). Farbige haben öfter Clinton gewählt. Nun habe ich gelernt das Farbige in den USA oftmals gering qualifizierte Jobs haben, weniger Kohle verdienen und auch bei der Bildung statistisch am unteren Rand liegen. Warum lese ich in den deutschen Zeitungen nie das viele Ungebildete/Unqualifizierte/ Abgehängte/ Entäuschte Clinton gewählt haben? (-: Das gleiche wird auch so über die AfD geschrieben... Propaganda vom feinsten.  

10.11.16 22:34
1

14716 Postings, 3998 Tage Karlchen_VDafür gibt es zwei Gründe...

Der erste: Journalismus wird nicht mehr als eine Aufgabe zum Informieren des Publikums verstanden, sondern als eine politische Mission - also als Propaganda.

Der zweite: In den Medien hockt inzwischen ein Heer weitgehend schlecht bezahlter Leute mit befristeten Jobs (angestellt oder freischaffend) herum, die sich so gerade über Wasser halten können und nach der Pfeife ihrer Chefs tanzen. Und die Journalistenschulen spucken immer weiter solche Leute aus. Dabei fügt man sich nolens volens - und versucht zugleich sich zu erhöhen, indem man sich als moralischer Held über den vermeintlichen Pöbel stellt.  

11.11.16 08:49
2

17924 Postings, 4386 Tage BRAD P007Wahlbeteiligung lag nur bei 53 % und davon haben

von der reinen Stimmenanzahl her weniger tatsächlich für Trump gestimmt, als für Hillary. Gewonnen  hat er wegen des Wahlmännersystems.

Ist aber jetzt auch egal.   Wollt es nur erwähnen, weil teutonica in #63 etwas von 49% schreibt.

Weniger als 25v % der Bevölkerung hat letztlich Trump gewählt.  

11.11.16 08:52
1

93709 Postings, 7270 Tage seltsamalso ist eigentlich Trump gar nicht richtig

gewählt.
Ist doch ganz einfach.
Es war ein Versehen.  

11.11.16 09:32
1

7415 Postings, 3439 Tage manniluena ja.... Vergleich mit der Wahlbeteiligung

bei einer Europawahl....

war die Wahlbeteiligung in usa doch riesig !

2014 gingen nur noch 43,09 Prozent an die Urne..

von wegen..Aussagekraft wegen Wahlbeteiligung.....

würd ja wohl keiner auf die Idee kommen und die Europawahl für.....

oder auch..."ein Versehen"?

Quelle:
http://www.bpb.de/dialog/europawahlblog-2014/...gung-bei-europawahlen  

11.11.16 09:43
5

14716 Postings, 3998 Tage Karlchen_VTja - die geringe Wahlbeteiligung haben sich

die Demokraten aber selbst zuzuschreiben. Hätten sie Bernie Sanders als Kandidaten genommen und nicht eine korrupte Frau mit eingefrorenem Stewardessenlächeln, wäre Trump vielleicht nicht Präsident geworden. Aber der Parteiapparat wollte es eben so.  

12.11.16 16:52
4

35783 Postings, 5847 Tage TaliskerÜber den Fachmann für Umweltpolitik

Passt voll in das Panoptikum von #60:

Ein Leugner des Klimawandels für die Umweltschutzbehörde

Myron Ebell soll Donald Trumps Fachmann für Umweltpolitik werden. Der Leugner des Klimawandels setzt auf fossile Brennstoffe und will Obamas Errungenschaften abschaffen. Seine Finanziers wird das freuen.
http://www.faz.net/aktuell/politik/...eltschutzbehoerde-14524564.html

"Eines der wichtigsten Ziele von Ebell ist es, den Clean Power Plan der Umweltschutzbehörde abzuschaffen. Dieser hatte zum Ziel, die Kohlendioxidemissionen zu reduzieren und seine Regularien hätten wahrscheinlich dazu geführt, dass viele Kohlekraftwerke hätten abgeschaltet werden müssen. So ist es auch nicht verwunderlich, dass die Organisationen, für die Ebell arbeitet, sowohl von der Kohle- als auch der Erdölindustrie finanziell gefördert werden."
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

12.11.16 17:29
1

176130 Postings, 6563 Tage GrinchIst doch gut, dann gibt es Fördergelder für

VW. Vielleicht sogar nen innovationspreis.  

12.11.16 18:24
1

465 Postings, 1357 Tage uwe3welche Assoziationen möchtest du mit dem Satz

"Leugner des Klimawandels" wecken?  

12.11.16 18:35

13817 Postings, 2386 Tage Weckmann#69: Leider war so etwas ja zu befürchten. Nun

ist es wahr geworden.  

12.11.16 18:36

14716 Postings, 3998 Tage Karlchen_VFür Talisker sind das Ketzer.

12.11.16 18:39
1

176130 Postings, 6563 Tage GrinchSoll ich uwe ne Zeichnung machen?

12.11.16 18:43
2

35783 Postings, 5847 Tage TaliskerVagiss es

da zwecklos.
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

12.11.16 19:10
1

14716 Postings, 3998 Tage Karlchen_VNa ja - wenn die Amis jetzt aussteigen, dann kann

sich die Kanzlerin ihr Pariser Abkommen sonstwo hinstecken. Da wird sie auch hierzulande kaum Chancen haben, auch nur ansatzweise, ihren aberwitzigen "Klimaschutz"plan durchzusetzen. Tja, dann ist es an dieser Stelle vorbei mit der Planwirtschaft.  

12.11.16 19:16

68205 Postings, 5799 Tage BarCodeHoffentlich

gibt es auch eine Kehrtwende hinsichtlich des Autowahnsinns zurück zur Pferdekutsche!
Die hatte sich doch auch bewährt!
-----------
Alles ist relativ.

12.11.16 19:16

129861 Postings, 5786 Tage kiiwiidie Quäker kommen doch ganz gut zurecht damit...

12.11.16 19:23
1

129861 Postings, 5786 Tage kiiwiibzw besser: die Amischen

12.11.16 19:26
1

14716 Postings, 3998 Tage Karlchen_VNee barcode. Wird es nicht geben.

Derzeit gibt es ja die Koalitionsverhandlungen für den künftigen Berliner Senat. Danach soll zwar der Autoverkehr stark eingeschränkt werden - wegen Umweltschutz etc. Allerdings sollen auch die Pferdekutschen verboten werden - wegen Tierschutz.


Rot-rot-grüne Koalition in Berlin will Kutschen verbannen - Berlin - Aktuelle Nachrichten - Berliner Morgenpost
Pferdekutschen sollen aus Berlins Innenstadt verbannt werden. Das geht aus dem Tierschutz-Teil des Koalitionsvertrags hervor.
 

12.11.16 19:28

68205 Postings, 5799 Tage BarCodeDas ist doch voll retro!

Modern ist doch jetzt wieder, was schon in meiner Jugend modern war!  
-----------
Alles ist relativ.

12.11.16 19:30
1

13817 Postings, 2386 Tage WeckmannEs lebe die Fahrradrikscha!

12.11.16 19:30
1

129861 Postings, 5786 Tage kiiwiiab 2030 müssen eh alle mit dem Rad fahren, weil

Verbrennungsmotoren verboten sein werden und Pferd w/Tierschutz nicht geht...

 

12.11.16 19:33
2

27398 Postings, 2893 Tage ex nur ichWolkenkuckucksheim oder

echte Demokraten oder .....

Zur Erinnerung: Großbritannien: Bei der Debatte im Unterhaus schließlich übertrafen sich die Anwesenden mit Beschimpfungen des Amerikaners (Trump). Redner aus allen Parteien bezeichneten ihn wahlweise als ?giftig?, ?gefährlich?, ?ätzend?, ?furchtbar? und ?lächerlich?, sie hießen ihn einen ?Clown?, einen ?Vollidioten? und einen ?Ausländerfeind?.

Jack Dromey machte den Vorschlag, Trump 1000 Meilen von Großbritannien fernzuhalten.

Tulip Siddiq (Abgeordnete/Muslima): Wir haben Gesetze in unserem Land, die sicherstellen, dass wir keine Menschen reinlassen, die nicht dem Allgemeinwohl dienen.

https://www.welt.de/politik/ausland/...Einreiseverbot-fuer-Trump.html



 

12.11.16 19:47
1

27398 Postings, 2893 Tage ex nur ichUngewöhnlich,

dass sich der kleine Mann an den Wahlkampfkosten beteiligen will.

Die Kampagne von Trump gab am Mittwoch bekannt, sie habe 100 Millionen Dollar an Kleinspenden eingenommen.
Insgesamt 1,6 Millionen Bürger hätten kleinere Geldbeträge gespendet.

https://www.welt.de/politik/ausland/...at-Fast-Niemand-Gerechnet.html

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 4   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Scout24 AGA12DM8
Infineon AG623100
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
Volkswagen (VW) AG Vz.766403