finanzen.net

Warum fällt ERDGAS so EXTREM ?

Seite 4 von 292
neuester Beitrag: 21.03.20 12:58
eröffnet am: 12.10.10 16:49 von: frankkassel Anzahl Beiträge: 7278
neuester Beitrag: 21.03.20 12:58 von: USBDriver Leser gesamt: 644836
davon Heute: 43
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 292   

16.12.10 16:52

574 Postings, 3568 Tage seppi60an alle

heute ist das gas wieder brutal gefallen, nach den neuesten zahken. ich glaub langsam daran, das diese zahlen mit sicherheit nicht stimmen. ein paar argumente. auch in usa ist es kalt. der stromverbrauch steigt im winter( die amis brauchen ca.. 30 prozent nur fuer das produzieren von strom). ich glaub fast, das die preise extra tief gehalten werden,damit ja keine hysterie aufkommt. denn was die amis nicht brauchen koennen im moment, sind hoehere energypreise.
das sind politische preise. mit bestimmtheit. ueberall steigen die preise,auch fuer gas, nur in amerika soll es anders sein. wer das glaubt soll, ich nicht.
auch ein anderes argument sollte fuer hoehere preise soren, denn ,wie ich gelesen habe, werden viel produzenten die gas foerderung einstellen,nur wegen der niedrigen preise.
hat jemand eine meinung dazu?
warte auf eine antwort  

16.12.10 18:13

3480 Postings, 3498 Tage CokrovisheVorgezogene Weihnachtsgeschenke für 2011

Kann von mir aus ruhig weiter fallen, dann kann ich nochmal günstig nachlegen. Hatte mich eh schon geärgert, beim letzten Tief zu wenig eingekauft zu haben. Natürlich werden die Preise manipuliert, wie immer, egal ob das Kupfer, Öl, Agrar oder Gas ist.Dazu werden dann von den " Analysten " irgendwelche blödsinnigen Stories geliefert. Das übliche Bäumchen-Wechle-Dich Spiel. Je mehr es gedrückt wird, umso mehr kann man später abkasieren. Die Zeiten, in denen 10 % Rendite p.a. gereicht haben sind doch lange vorbei, heute geht nichts mehr unter 100 %, sieht man doch bei der Kupferblase.Um so mehr hat die Aussage von Kostolany Gültigkeit: Kaufe günstig und laß es liegen....

 

16.12.10 18:23

3480 Postings, 3498 Tage Cokrovisheseppi60

PS: das ist genau der Grund, warum nicht " heble ", man weiß nie wie tief sie das drücken, die Gier ist unerschöpflich bei den Bankern und genug Geld für die Spielchen haben Sie ja durch die Notenbanken erhalten....

 

16.12.10 20:54

479 Postings, 3496 Tage Gasman82Da ist Luft nach oben

Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu,die Lagerbestände sinken und der Preis verfällt ins bodenlose......

Auf lange Sicht sind aber mindestens 1000%  Gewinn möglich,es wird der Tag kommen an dem der Preis mal wieder explodiert.

 
Angehängte Grafik:
ng-henryhub.gif (verkleinert auf 73%) vergrößern
ng-henryhub.gif

16.12.10 21:16
1

368 Postings, 5435 Tage vincewegaEventuell hat das aber

auch mit dem "Fracking" in den USA zu tun.

http://www.unkonventionelle-gasfoerderung.de/

Dort wird doch an jeder Ecke mit kleinem Aufwand Erdgas gefördert.  

16.12.10 21:55

479 Postings, 3496 Tage Gasman82hoffe das das nicht im großen Stil betrieben wird

klingt irgendwie gefährlich.....

Hab gedacht ich kann noch n bissl Kohle machen heute wenn ich bei 4% Minus einsteige,aber denkste die prügeln den Preis gnadenlos runter. Die News waren doch nicht so schlimm, das man gleich nen Ausverkauf starten muss.

 

16.12.10 23:36
1

1068 Postings, 3833 Tage Schippe_Walteralso diese letzte kerze ist monströs...

 
Angehängte Grafik:
erdgas.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
erdgas.jpg

16.12.10 23:58

1068 Postings, 3833 Tage Schippe_Walterkerze ohne docht und ohne lunte...

ausserhalb der tages bb's und die gd's sind durchgegangen wie nix...

hier die nachricht dazu:

Veröffentlichung des wöchentlichen Erdgasberichts der Energy Information Administration (EIA) zur US Lagerhaltung


Aktuellen Daten:

Die US-amerikanischen Erdgasvorräte ("Nat Gas Inventories") sind in der letzten Woche um 164 Bcf auf 3.561 Bcf zurückgegangen. Im Vorjahr hatten sie bei 3.596 Bcf gelegen.

wenn das nur gesqueezt war, sag ich nur danke (ich war long seit gestern, weil ich dachte gd200 hält). bei so einem scheissengen markt, hab ich auch keine lust mitzuspielen.

euch noch viel glück...  

17.12.10 00:11
1

10771 Postings, 3691 Tage sonnenscheinchenna sowas, Gas fällt

wie angekündigt. Kein Preisanstieg in Sicht, der Markt ist weiterhin mit billigem Gas überschwemmt und die Daueroptimisten verbrennen weiter ihr Geld beim Scheinchen rollen. Ja das nenn ich dann wirklich mal gut analysiert. Macht ruhig weiter so.  

17.12.10 08:08

574 Postings, 3568 Tage seppi60sonnenscheinc

wir machen weiter so, denn wir daueroptimisten glauben an den rohstoff gas.
er wird explodieren,wenn die grossen begriffen haben, wie billig gas ist, und dass man das grosse geld machen kann. wenn das passiert, weiss keiner.
die zahlen gestern haetten etwas anderes erwarten lassen koennen. dem war nicht so. warum ,weiss eigentlich keiner. selbst sitze ich auf einem dicken minus, was mir als daueroptimist, was gas anbelangt,weiter nicht stoert. gewinnen kann nur der, der jetzt investiert, und die zeit mitbringt,die es nun mal braucht. es war immer schon so, dass nich alle rohstoffe zut gleichen zeit hoch gingen.das wird sich angleichen, und bei gas besteht ein riesieges nachpotenzial.
wer jetzt nachkauft, macht nichts falsch.  

17.12.10 08:20
1

3568 Postings, 3867 Tage ZoggiEnergiekosten in China

In China werden seit Jahren die Energieverbrauchskosten von "oben" künstlich niedrig gehalten. Dort ist eine Massnahme um Investoren aus anderen Ländern anzulocken . In Deutschland und Amerika könnte so etwas auch funktionieren. Die Lohnkosten werden schon massiv gedrück,t um die Unternehmen im Land zu behalten und die Abwanderung zu verhindern. In den Ostländern wird die Alternativ-Energie gedrückt um die Kosten für Energie zu verringern. Alles Panikmaßnahmen von den Staaten aus Angst um ihre Wettbewerbsfähigkeit.  

17.12.10 08:29
1

755 Postings, 4206 Tage sonnenblumenthoma.Angebot und Nachfrage

Ich mache auch ab und zu einen Trade im Erdgas; die Ausschläge auf beide Seiten sind extrem und unberechenbar. Die Fakten sprechen aber leider dafür, dass Erdgas reichlich vorhanden ist. Ausschläge kommen meist aufgrund von Spekulationen zustande und nicht aufgrund einer physischen Angebots- und Nachfragesituation. Zuviele, die ich kenne, haben zuviel Geld mit Erdgas verloren, als dass ich je eine grosse Position halten würde.  
-----------
Ich bremse auch für Rehbounds

17.12.10 09:05

574 Postings, 3568 Tage seppi60sonnenblument

da hast du recht,spekulanten machen die grossen ausschlaege,wenn sie dicke rein gehen.
das weiss ich.wer natuerlich zu diesen hohen preisen vor ca. 2 jahren dabei war, und noch drin ist, der hats dicke minus.
aber die logik,das man im winter viel mehr gas braucht,ist nun mal nicht abwegig.
gas kann man nicht endlos lagern, wie zb. oel.
die rakete wird noch gezuendet, fragt mich nicht wann, denn das waere verwegen, zu sagen , wann das passiert.  

17.12.10 09:10

10771 Postings, 3691 Tage sonnenscheinchenwas ein Schwachsinn

auch Öl kann man nur in sehr begrenzten Mengen lagern. Noch dazu ist Gas durch die Pipelinesysteme besser transportierbar, als Öl in Tankern.  

17.12.10 09:12
1

755 Postings, 4206 Tage sonnenblumenthoma.@ seppi60

Das mit dem Winter funktioniert eben nicht. Der Nat Gas Markt ist lokal auf USA fokussiert und der Energiebedarf ist im Sommer ähnlich hoch, da sowohl Staaten mit kontinentalem Klima wie auch die Südstaaten im Sommer sehr hohe Temperaturen haben. So wird jede Hundehütte klimatisiert, was genauso viel Energie frisst wie ein strenger Winter.
-----------
Ich bremse auch für Rehbounds

17.12.10 09:24

574 Postings, 3568 Tage seppi60sonnenblument

die zeit  von der foerderung bis zum verbraucher ist relativ kurz,denk ich. das alles ist mehr ein durchlauf. also keine lagerung , im herkoemmlichen sinne.
und das die AMIS ploetzlich weniger verbrauchen, ist mir ein raetsel.
auch leerstehende haeuser muessen beheizt werden,die im moment nicht verkaeflich sind.
versucht mal, ein haus nicht zu beheizen im winter. die schaeden sind riesig.
ich bin immer noch der meinung, dass die woechentlichen daten , die in amerika uns allen verkuendet werden, simple gesagt, nicht stimmen. den scheiss amis trau ich sowiso nicht.
mit den anderen statistiken ist es genau dasselbe, was meint ihr/  

17.12.10 09:27

10771 Postings, 3691 Tage sonnenscheinchenstatt sich einzugestehen

dass man daneben liegt, ist es natürlich leichter, von falschen Zahlen zu schwafeln. Das macht es natürlich viel einfacher. Allerdings, wenn jemand schon glaubt, dass der Markt zu seinen Ungunsten manipuliert ist, warum spekuliert man dann überhaupt damit?
Das ist nicht gerade logisch oder intelligent.  

17.12.10 09:45

574 Postings, 3568 Tage seppi60sonnenscheinc

das ist nur eine vermutung,das der preis nach unten gedrueckt wird, von offizieller seite, beweisen kann das niemand.  die logik wuerde fuer einen anderen preis sprechen,wollte ich damit sagen. wie dicke im minus ,ist mir auch egal, denn ich hab zeit. das ich, und sicher einige falsch liegen ,ist nun mal so. man kann nicht immer recht bekommen an der boerse, ich glaube aber, dass das nur temporaer ist,das ist nur meine meinung.
ich haette mehr sorgen um mein investment, wenn wir jetzt von einer beliebigen aktie prechen wuerden, aber hier handelt es sich um einen rohstoff, eine kategorie  anlage, in der es hochs und tiefs gibt, ein rohstoff kann nicht pleite gehen,das wissen wir doch alle
das ist jetzt mein geschwafel auf deine antwort , die du mir gabst. an der boerse braucht es nicht ommer intelligenz , um erfolg zu haben,es gehoert auch viel glueck ,in der richtigen zeit, die richtige aktie, oder auch den richtigen rohstoff gekauft zu haben.
mir ist sauwohl bei meinem investment, glaub mir das  

17.12.10 09:50

755 Postings, 4206 Tage sonnenblumenthoma.Statistiken und Marktmanipulationen

Ich behaupte nicht, dass alle Statistiken stimmen und dass der Markt nicht manipuliert wird. Ich lese nur sehr oft in den Foren hier, dass der Markt "gedrückt" wird vom bösen Feind. Der einzige Feind, den man in diesem Spiel hier hat, ist der Markt. Wenn ich also falsch liege, ist das einzig und alleine mein Fehler, weil ich den Markt nicht richtig eingeschätzt habe. Manipulationen kann es vielleicht ab und zu bei Gold und Silber geben...bei Nat Gas sehe ich das allerdings nicht.
-----------
Ich bremse auch für Rehbounds

17.12.10 10:00

10771 Postings, 3691 Tage sonnenscheinchender Gasmarkt wird nicht gedrückt

aber durch die neuen Fördertechniken ist es unglaublich billig geworden, Gas zu pumpen. Und es ist genug da, um Jahrzehnte den Markt zu schwemmen. Und deswegen rechnet sich das für die vielen neuen Produzenten in jeden Fall, den Markt mit billigem Gas zu fluten, weil die Margen ausgezeichnet sind.
Wem noch nicht klar geworden ist, dass die US Produktion von Gas in den letzten fünf Jahren stark gewachsen ist und die USA auf lange Sicht nicht mehr auf Importe angewiesen sind, der sollte sich schnellstens etwas mit dem Markt beschäftigen.
Im übrigen ist die Nachfrage immer noch weit von den Boomjahren 07/08 entfernt. Der Hauptverbrauch entsteht durch die Industrie und die Kraftwerke. Solange die Industrieproduktion aber im Keller ist, erholt sich da nichts. Die Kapazitäten der US Industrie sind immer noch nur mit ca 75% ausgelastet....  

17.12.10 10:43

574 Postings, 3568 Tage seppi60sonnenscheinc

ja, da hast du recht. die boomjahre sind vorbei, auch wenn sie nur zum teil retour kommen, sollte das genuegen, um den preis wieder in normale hoehen zu bringen, ich spreche bewusst von normalen hoehen, und von denne sind wir noch weit entfernt, da seid ihr hoffentlich meiner meinung. wenn wir nur den normalen level ereichen, bin ich sehr zufrieden, denn dann steh ich , und auch viele andere stark im plus
begebe mich jetzt nach thailand
schoene wheinacht und ein gutes neues jahr , allen die in diesem forum sich tummeln
bis 2011, und der preis fuer gas hoeher sein wird, als jetzt im moment  

17.12.10 10:47

873 Postings, 3857 Tage contrarian09Starke Vola. sollte niemanden vom

kaufen abschrecken, Gas ist billig genauso wie Silber jahrelang gegenüber Gold billig war.

Sonnenschein ich habe hier mal eine Grafik von Gazprom dessen Gasproduktion macht etwa einsechstel der Weltproduktion aus.

Weltweit hat Gasprom die größten Reserven.

Die Produktion stieg die letzten Jahre nur um 1,2%/ Jahr.
Der Verkauf und die Nachfrage um 25,4%.

Wenn die Nachfrage steigt und das wird sie, weil die Papiergeldmengen stark an wachsen  und die Produktion nicht gesteigert werden kann,  muß der Preis anziehen.

"Growing demand, together with a tightening supply side, provides the fodder for our broad constructiveness across the commodities space,? says Morgan Stanley analyst Hussein Allidina, according to Bloomberg.

http://www.moneynews.com/StreetTalk/...il-invest/2010/12/14/id/379912  
Angehängte Grafik:
gas.png (verkleinert auf 58%) vergrößern
gas.png

17.12.10 10:58

873 Postings, 3857 Tage contrarian09...

 
Angehängte Grafik:
gas1.png (verkleinert auf 83%) vergrößern
gas1.png

17.12.10 11:07
1

10771 Postings, 3691 Tage sonnenscheinchenda besteht kein Zusammenhang

"Wenn die Nachfrage steigt und das wird sie, weil die Papiergeldmengen stark an wachsen"
Mit der gleichen Begründung müssten japanische Aktien in den letzten zwanzig Jahren gestiegen sein.

Abgesehen davon ist Gasprom nicht auf dem US Markt tätig und die amerikanischen Gaspreise stehen in keinem direkten Zusammenhang zur russischen Gasproduktion.
Wenn die Produktion um 1,2% im Schnitt gestiegen ist, ist auch die Nachfrage nur um 1,2% gestiegen, da Gas ja nicht auf Halde gefördert wird.
Der Preis, den Gasprom bekommen hat, ist gestiegen bis 2007 (die Grafik geht ja nur zufällig bis 2007, danach sind die Gaspreise gesunken. Ein Blick auf den Aktienkurs von Gasprom spricht eine klare Sprache)
Allerdings ist eine Umsatzstatistik in Rubel irreführend, da in Russland die Inflation erheblich höher war im betrachteten Zeitraum. Hinzukommt, dass die Preise für die Ukraine und den russischen Inlandsmarkt etc extrem überproportional erhöht wurden, da sie vorher künstlich niedrig waren. Das wirkt sich natürlich gut auf den Umsatz aus, verzerrt aber die Umsatzentwicklung. Wer das nicht bereinigt, lügt sich was in die Tasche, wie es ihm gerade passt.  

17.12.10 11:30

755 Postings, 4206 Tage sonnenblumenthoma.Obacht

Ihr müsst echt aufpassen. Nat Gas ist ein lokaler US-Markt und da hat Gazprom nun wirklich nichts mit zu tun. Invetsiert in Commodities die Ihr versteht; Ihr verliert sonst nur Geld.  
-----------
Ich bremse auch für Rehbounds

Seite: 1 | 2 | 3 |
| 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 292   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
BayerBAY001
Infineon AG623100
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Amazon906866
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100