-ValCom- Fluch oder Segen?.. Aktie mit Potential !

Seite 2 von 437
neuester Beitrag: 09.06.19 15:22
eröffnet am: 23.06.11 17:17 von: Brokerface03. Anzahl Beiträge: 10917
neuester Beitrag: 09.06.19 15:22 von: Nassauer11 Leser gesamt: 761149
davon Heute: 70
bewertet mit 22 Sternen

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 437   

28.06.11 22:01

407 Postings, 3449 Tage pologehe40ja das

wäre ja schon mal was, heute bei 0,04 abgeschlossen, ist ja dann schon mehr als gut ohne news  

28.06.11 22:03

314 Postings, 3658 Tage nuller120,042

28.06.11 22:14

407 Postings, 3449 Tage pologehe40oh sorry,

hab die positive 0,002 hinter der 4 unterschlagen ;-)! freu mich aber, das ich heute hier gut reingerutscht bin! der typ wird sich ärgern, das er trotz steigender kurse in us für 0,024? abgegeben hat. sowas wundert mich?  

29.06.11 10:43

631 Postings, 3600 Tage jassschlechte news

29.06.11 10:51

310 Postings, 3418 Tage Der-Zockeralte News

@Jass, weis doch schon jeder oder was soll das hier mit dieser alten Meldung werden. Nach dieser News ist der Kurs wieder hoch die letzten Tage, aber netter versuch :-).  

29.06.11 12:00

2028 Postings, 3525 Tage tnzs72@jass

So etwas will hier keiner hören, da bekommst du nur ordentlich Haue, wenn du dir den Laden mal genauer anschaust, kritische Fragen stellst, oder News postest, die sich mit den Zahlen auseinandersetzen.

Da werden News, die gerade einmal 6 Tage alt sind und seit denen sich nichts getan hat, als alte News bezeichnet, weil der Kurs seitdem ja längst gestiegen sei.

ts, ts, ts

Gruß von
tnzs  

29.06.11 19:00

868 Postings, 3666 Tage Hammysieht doch garnicht so schlecht aus

29.06.11 19:01

382 Postings, 3532 Tage Brokerface030Und wieder auf dem Weg in die richtige Richtung

Veränd. (p)  Veränd.(%) Kurs Bid Ask  Hoch  Tief   Open Volumen Uhrzeit
     0.001            2.38    0.043 0.04 0.044 0.044  0.04  0.044 329160   18:41:37  

29.06.11 19:08

12174 Postings, 3546 Tage NEO_01rt 0,028 eur

auf geht´s - norden!

 

29.06.11 19:28

12174 Postings, 3546 Tage NEO_010,043$ = 0,03 ?

30.06.11 11:02
1

70 Postings, 3512 Tage peilerNews

ist zwar etwas älter, aber es ist trotzdem interessant, was valcom bereits alles geleistet hat und noch leisten will und gibt einen kleinen Überblick über das Unternehmen...

http://www.ad-hoc-news.de/...anager-com-valcom-inc--/de/News/21382514


 

01.07.11 17:24
3

21 Postings, 3434 Tage goberjakschon wieder Sharedeals :-)

ValCom ? Eine Jahrhundertchance
Geschrieben von Redaktion am 1.07.2011

Massive Unterbewertung, rosige Aussichten und schon jetzt profitabel: ValCom Inc. (WKN: A0LGBJ) erwacht aus seinem Tiefschlaf und die aktuell knapp 4 US-Cent teure Penny-Aktie des Unternehmens steht aus unserer Sicht vor einer weiterer Explosion und einer bombastischen Entwicklung über die nächsten Monate und vielleicht Jahre hinweg. Wir warnen schon jetzt: Das noch schwache Volumen kann große Kursausschläge bedeuten ? auch ins Minus!  Wir lassen uns hiervon nicht beeindrucken und wollen bei dieser heißen Börsenstory lieber zu früh als zu spät mit von der Partie sein!

ValCom verkündete im Mai einen Quartalprofit in zweistelliger Millionenhöhe und einen Gewinn je Aktie in Höhe von 33 US-Cent ? angesichts des Aktienkurses kaum vorstellbar! Doch die Film- und Audiobibliothek der TV- und Entertainment-Firma erweist sich als Goldgrube, die kaum jemand im Hinterkopf hatte. Auch jetzt noch überwiegt die Skepsis bei potenziellen Anlegern. Können plötzlich Werte quasi aus dem Nichts geschaffen werden? Kann man ValCom und der für die Bewertung der Film- und Audio-Assets zuständigen Person tatsächlich trauen? Nach ausgiebiger Recherche können wir diese Fragen klipp und klar mit einem dicken ?Ja? beantworten.

Fakt ist: ValCom war einst ein namhafter Branchenplayer mit milliardenschweren Kunden wie Paramount Pictures, Warner Bros. oder Disney. Die Marktkapitalisierung erreichte einen Wert von 275 Millonen US-Dollar und ein Listing an der American Stock Exchange war geplant. 2007 schlitterte ValCom jedoch in die Insolvenz. Doch  Unternehmenschef und  Branchengröße Vince Vellardita sah weiterhin riesiges Potenzial für seine Firma und schaffte bereits 2008 ? trotz Finanzkrise ? die Flucht aus der Insolvenz und zog mit dem Unternehmen von der West- an die Ostküste der Vereinigten Staaten.

In der Folgezeit war es relativ ruhig um ValCom. Ende 2008 wurde die Übernahme eine Filmnetzwerks verkündet, hin und wieder wurde über neue Produktionen berichtet. Wie sich letztes Jahr herausstellte, war Vince Vellardita eine Zeit lang gesundheitlich stark angeschlagen und konnte die Geschicke von ValCom nicht lenken. Der Aktienkurs plätscherte vor sich hin, bis einigen zuletzt klar wurde: Hier entsteht wieder etwas Großes!

Vince is back on stage! Zusammen mit einem Team von erfahrenen Managern und mit enormer Untersützung des neu zusammengesetzten Verwaltungsrats soll ValCom wieder dahin kommen, wo es einmal war! An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Firmenchef selbst und vor allem auch seine Board-Kollegen zum Teil große Aktienpakete an ValCom besitzen ? allein Silvana Costa Manning aus dem Verwaltungsrat hatte ihren Anteil zuletzt noch deutlich erhöht und kam laut letztem Stand auf fast 50 Millionen Anteile! Vince Vellardita hatte es schon mal einmal geschafft, den Aktienkurs aus dem unteren Penny-Bereich in die Dollar-Regionen zu führen. Genau das will er diesmal wieder erreichen!

Selbstverständlich lassen sich die Kurse von heute und damals nur schwer miteinander vergleichen, da sich auch die Aktienzahl immer mal wieder geändert hat und zum Ende des ersten Quartals 2011 rund 159,7 Millionen betrug. Bei einem Aktienkurs von 4 US-Cent kommen wir somit auf aktuell 6,39 Millionen US-Dollar Marktbewertung, was lediglich etwa 4,4 Millionen Euro entspricht. Das Eigenkapital der Gesellschaft erreichte zum Stichtag 31. März 2011 jedoch insbesondere durch die Aktivierung von Film-Werten fast 20 Millionen US-Dollar. Mit dem nächsten Quartalsergebnis dürfte das Eigenkapital weiter signifikant steigen, denn der umfangreiche Prozess der Content-Bewertung ist selbst zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen. Was allein die 13 Master-Aufnahmen von Elvis Presley mit The Platters hierauf noch für einen Einfluss nehmen werden ? wir sind gespannt!  Der Chef jedenfalls spricht von einem ?Vermögen?.

Doch wir wollen nüchtern bleiben. Auch wenn es sich laut Bericht um eine konservative Bewertung der Assets  handeln soll, sind es doch eher Umsätze und liquide Mittel, die Investoren euphorisch werden lassen. ValCom macht auch hier ernst und konnte sich zuletzt bis zu 3,6 Millionen US-Dollar an Kreditlinien sichern. Und: Bis zu 5 Millionen US-Dollar an nicht gezahlten Lizenzgebühren sollen dem Unternehmen noch zustehen. Diese könnte man unter Annahme ihrer Rechtmäßigkeit als normale Forderungen betrachten, so dass allein dieser Posten die aktuelle Marktkapitalisierung von ValCom übersteigt ? unfassbar! Obwohl nach letztem Stand theoretisch insgesamt 500 Millionen Common-Aktien in den Markt gegeben werden könnten, sieht sich das Unternehmen allein durch die Forderungen und die Kredite ausreichend finanziert, um sowohl die kurzfristigen als auch die langfristigen Ziele zu erreichen. Für Aktionäre ein wesentlicher Punkt, da ein größerer Verwässerungseffekt in der nächsten Zeit wohl ausbleiben dürfte.

Kommen wir nun aber zu ValComs zukünftiger Gelddruckmaschine, dem Filmnetzwerk  My Family TV. Ehemals unter dem Namen Faith TV bekannt, wurde das Netzwerk 2008 von ValCom gekauft, umstrukturiert und massiv ausgebaut. My Family TV soll bereits schwarze Zahlen schreiben und demnächst eine Reichweite von über 45 Millionen US-Haushalten erreichen. Vince Vellardita lässt hier seiner ganze Erfahrung und Cleverness freien Lauf. ?My Family ist ein Aseet, das bald Hunderte von Millionen wenn nicht gar eine Milliarde US-Dollar wert sein wird?. Das ist mal eine Aussage! Eine Aussage, über die wir normalerweise nur müde lächeln würden. Nicht aber bei Vince! Dieser Mann hat bewiesen, dass er es kann und hat es mit Sicherheit nicht nötig, heiße Luft zu verzapfen!

My Family TV wird mittlerweile zusammen mit Luken Communications betrieben, zu deren Gruppe unter anderem das etablierte Retro TV gehört. Für dieses Filmnetzwerk, das von rund 70 Millionen US-Haushalten empfangen werden kann, gab es 2008 ein Übernahmeangebot in Höhe 27,75 Millionen US-Dollar. Für den defizitären deutschen Privatsender Das Vierte wurde der Kaufpreis auf 12,5 Millionen Euro beziffert. Das Vierte hat eine Reichweite von 34 Millionen Haushalten und sollte 2010 einen Umsatz von 30 Millionen Euro erwirtschaften. Diese Zahlen nur mal als Anhaltspunkt.

Den unschlagbaren Vorteil, auf den ValCom nun zurückgreifen kann, ist die große Bibliothek an eigenen Inhalten. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten kann ValCom daher ein Filmnetzwerk ohne drückende Lizenzgebühren aus Filmrechten betreiben. Stattdessen bedient man sich eigener Streifen mit Hollywood-Stars wie Robert De Niro, Anthony Hopkins, Cicely Tyson, Russell Crowe, Marlon Brando, Alec Baldwin, Mel Gibson und Denzel Washington. Hinzu kommen TV-Shows und andere Sendungen, die My Family TV in der Tat zu einem unwahrscheinlich beliebten und mit den ganz Großen konkurrierenden Fernsehkanal machen könnten. ?Wir folgen den gleichen Weg, den The Family Chanel gegangen ist, bevor er an Fox und schließlich an Disney für 5,2 Milliarden US-Dollar verkauft wurde?, so Vellardita.

Aus der Lizenzierung der Inhalte und der Entwicklung von Produkten wie DVDs ergeben sich weitere große Umsatzpotenziale, die ValCom jetzt verstärkt angeht. Reihenweise gute News stehen zudem in der Pipeline. Hierzu gehört der Plan des Unternehmens, eigene Aktien aufgrund ihrer Unterbewertung zurückzukaufen sowie die Zahlung einer Dividende für die lange leidenden Anleger. Auf der angestaubten und sicherlich längst nicht mehr aktuellen ValCom-Website brachte es Vince Vellardita schon vor längerer Zeit auf den Punkt: ?At any time, the Company can explode?.  

01.07.11 21:56

868 Postings, 3666 Tage Hammydas liest sich doch ganz gut

schaun wir mal was so noch auf uns zukommt

 

 

03.07.11 23:38

5042 Postings, 3649 Tage TrafficBROKERMal offiziell :

04.07.11 18:22

868 Postings, 3666 Tage Hammybei sharedeals

ist valcom vom deal der woche zum megadeal mutiert

die müssen von valcom wohl ganzschön überzeugt sein

wenn sie valcom so anpreisen

also ich bin voll gespannt wie die nächsten wochen so laufen

 

06.07.11 17:41

2439 Postings, 3695 Tage München13Megadeal?

Die scheinen bei Sharedeals wirklich richtig überzeugt von Valcom zu sein. Lassen wir uns mal überraschen, ob da wirklich noch was kommt. Es stehen noch Neubewertungen aus. Mal sehen, was die Q2-Zahlen bringen... Gehe mal davon aus, dass es jetzt erst einmal wieder ruhig wird und dann Neuigkeiten kommen, wenn die Veröffentlichung der Q2-Zahlen ansteht.  

06.07.11 17:48
1

99 Postings, 3400 Tage Eurex!

Keine Ahnung ob es euch schonmal aufgefallen ist:

Sharedeals findet die guten Zocks immer erst, wenn der Hund schon tot ist!

Sharedeals's Deals der Woche waren bisher nur Müll !

Sharedeals sind eine Gruppe von Studenten die zuviel Zeit haben und sich so ihr Studium finanzieren!

-> Im Penny glaubt man NIEMANDEM! REGEL 1!  

06.07.11 19:26

868 Postings, 3666 Tage Hammyganz recht

auch nicht den kritikern ^^

ich will s wissen!!

 

 

06.07.11 19:40

811 Postings, 3743 Tage voidindexxxwas steckt hier drin?

wurde ja auf sharedeals als DER knaller angepriesen... hab mich noch nicht eingelesen? irgendwer hier schon länger dabei, der fundiertes wissen hat und mein faulheit in einer kurzusammenfassung unterstützen kann und möchte? ;)

 

06.07.11 19:42
1

811 Postings, 3743 Tage voidindexxxpfoah, ich brauch

nen deutschkurs... aber verstanden habt ihr mich denk ich dennoch, oder?! lol

 

07.07.11 08:33
2

1555 Postings, 3491 Tage fklookganz wichtig.

werden die Q2 Zahlen sein im Moment viel Fantasie in diesem Wert, ich bin aber davon überzeugt und habe hier schon so meine Höhen und Tiefen mit erlebt. Bin hier auch wirklich nicht klein drin und wenn nur die Hälfte der angekündigten Infos eintretten die  Vince selber angekündigt hat werden wir hier auf Dauer eine grüne Rackete haben. Es sollen zwei wichtige Infos der Rückkauf und die neu Bewertung der Bibliotek noch diesen Monat kommen ist aber nicht bestätigt das sie diesen Monat noch kommen.

Ob das bei Sharedeals Studenten sind die sich ihr Taschengeld aufbessern wollen lassen wir mal dahingestellt, hier haben Sie meiner Meinung nach was richtig gutes gefunden. Die shardeals Zusammenfassung anbei dann ist man eigentlich grob auf Stand. Fundamental wird es dann mit den Q2 Zahlen.

Massive Unterbewertung, rosige Aussichten und schon jetzt profitabel: ValCom Inc. (WKN: A0LGBJ) erwacht aus seinem Tiefschlaf und die aktuell knapp 4 US-Cent teure Penny-Aktie des Unternehmens steht aus unserer Sicht vor einer weiteren Explosion und einer bombastischen Entwicklung über die nächsten Monate und vielleicht Jahre hinweg. Wir warnen schon jetzt: Das noch schwache Volumen kann große Kursausschläge bedeuten – auch ins Minus!  Wir lassen uns hiervon nicht beeindrucken und wollen bei dieser heißen Börsenstory lieber zu früh als zu spät mit von der Partie sein!

ValCom verkündete im Mai einen Quartalsprofit in zweistelliger Millionenhöhe und einen Gewinn je Aktie in Höhe von 33 US-Cent – angesichts des Aktienkurses kaum vorstellbar! Doch die Film- und Audiobibliothek der TV- und Entertainment-Firma erweist sich als Goldgrube, die kaum jemand im Hinterkopf hatte. Auch jetzt noch überwiegt die Skepsis bei potenziellen Anlegern. Können plötzlich Werte quasi aus dem Nichts geschaffen werden? Kann man ValCom und der für die Bewertung der Film- und Audio-Assets zuständigen Person tatsächlich trauen? Nach ausgiebiger Recherche können wir diese Fragen klipp und klar mit einem dicken “Ja” beantworten.

Fakt ist: ValCom war einst ein namhafter Branchenplayer mit milliardenschweren Kunden wie Paramount Pictures, Warner Bros. oder Disney. Die Marktkapitalisierung erreichte einen Wert von 275 Millonen US-Dollar und ein Listing an der American Stock Exchange war geplant. 2007 schlitterte ValCom jedoch in die Pleite. Doch  Unternehmenschef und  Branchengröße Vince Vellardita sah weiterhin riesiges Potenzial für seine Firma und schaffte bereits 2008 – trotz Finanzkrise – die Flucht aus der Insolvenz und zog mit dem Unternehmen von der West- an die Ostküste der Vereinigten Staaten.

In der Folgezeit war es relativ ruhig um ValCom. Ende 2008 wurde die Übernahme eines Filmnetzwerks verkündet, hin und wieder wurde über neue Produktionen berichtet. Wie sich letztes Jahr herausstellte, war Vince Vellardita eine Zeit lang gesundheitlich stark angeschlagen und konnte die Geschicke von ValCom nicht lenken. Der Aktienkurs plätscherte vor sich hin, bis einigen zuletzt klar wurde: Hier entsteht wieder etwas Großes!

Vince is back on stage! Zusammen mit einem Team von erfahrenen Managern und mit enormer Untersützung des neu zusammengesetzten Verwaltungsrats soll ValCom wieder dahin kommen, wo es einmal war! An dieser Stelle sei erwähnt, dass der Firmenchef selbst und vor allem auch seine Board-Kollegen zum Teil große Aktienpakete an ValCom besitzen – allein Silvana Costa Manning aus dem Verwaltungsrat hatte ihren Anteil zuletzt noch deutlich erhöht und kam laut letztem Stand auf fast 50 Millionen Anteile! Vince Vellardita hatte es schon einmal geschafft, den Aktienkurs aus dem unteren Penny-Bereich in die Dollar-Regionen zu führen. Genau das will er diesmal wieder erreichen!

Selbstverständlich lassen sich die Kurse von heute und damals nur schwer miteinander vergleichen, da sich auch die Aktienzahl immer mal wieder geändert hat und zum Ende des ersten Quartals 2011 rund 159,7 Millionen betrug. Bei einem Aktienkurs von 4 US-Cent kommen wir somit auf 6,39 Millionen US-Dollar Marktbewertung, was lediglich etwa 4,4 Millionen Euro entspricht. Das Eigenkapital der Gesellschaft erreichte zum Stichtag 31. März 2011 jedoch insbesondere durch die Aktivierung von Film-Werten fast 20 Millionen US-Dollar. Mit dem nächsten Quartalsergebnis dürfte das Eigenkapital weiter signifikant steigen, denn der umfangreiche Prozess der Content-Bewertung ist selbst zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen. Was allein die 13 Master-Aufnahmen von Elvis Presley mit The Platters hierauf noch für einen Einfluss nehmen werden – wir sind gespannt!  Der Chef jedenfalls spricht von einem “Vermögen”.

Doch wir wollen nüchtern bleiben. Auch wenn es sich laut Bericht um eine konservative Bewertung der Assets  handeln soll, sind es doch eher Umsätze und liquide Mittel, die Investoren euphorisch werden lassen. ValCom macht auch hier ernst und konnte sich zuletzt bis zu 3,6 Millionen US-Dollar an Kreditlinien sichern. Und: Bis zu 5 Millionen US-Dollar an nicht gezahlten Lizenzgebühren sollen dem Unternehmen noch zustehen. Diese könnte man unter Annahme ihrer Rechtmäßigkeit als normale Forderungen betrachten, so dass allein dieser Posten die aktuelle Marktkapitalisierung von ValCom übersteigt – unfassbar! Obwohl nach letztem Stand theoretisch insgesamt 500 Millionen Common-Aktien in den Markt gegeben werden könnten, sieht sich das Unternehmen allein durch die Forderungen und die Kredite ausreichend finanziert, um sowohl die kurzfristigen als auch die langfristigen Ziele zu erreichen. Für Aktionäre ein wesentlicher Punkt, da ein größerer Verwässerungseffekt in der nächsten Zeit wohl ausbleiben dürfte.

Kommen wir nun aber zu ValComs zukünftiger Gelddruckmaschine, dem TV-Netzwerk  My Family TV. Ehemals unter dem Namen Faith TV bekannt, wurde das Netzwerk 2008 von ValCom gekauft, umstrukturiert und massiv ausgebaut. My Family TV soll bereits schwarze Zahlen schreiben und demnächst eine Reichweite von über 45 Millionen US-Haushalten erreichen. Vince Vellardita lässt hier seiner ganzen Erfahrung und Cleverness freien Lauf. “My Family TV ist ein Asset, das bald Hunderte von Millionen, wenn nicht gar eine Milliarde US-Dollar wert sein wird”, so der Boss. Das ist mal eine Aussage! Eine Aussage, über die wir normalerweise nur müde lächeln würden. Nicht aber bei Vince! Dieser Mann hat bewiesen, dass er es kann und hat es mit Sicherheit nicht nötig, heiße Luft zu verzapfen!

My Family TV wird mittlerweile zusammen mit Luken Communications betrieben, zu deren Gruppe unter anderem das etablierte Retro TV gehört. Für dieses Filmnetzwerk, das von rund 70 Millionen US-Haushalten empfangen werden kann, gab es 2008 ein Übernahmeangebot in Höhe von 27,75 Millionen US-Dollar. Für den defizitären deutschen Privatsender Das Vierte wurde der Kaufpreis auf 12,5 Millionen Euro beziffert. Das Vierte hat eine Reichweite von 34 Millionen Haushalten und sollte 2010 einen Umsatz von 30 Millionen Euro erwirtschaften. Diese Zahlen nur mal als Anhaltspunkt.

Den unschlagbaren Vorteil, auf den ValCom nun zurückgreifen kann, ist die große Bibliothek an eigenen Inhalten. Im Gegensatz zu den meisten Konkurrenten kann ValCom daher ein TV-Netzwerk ohne drückende Lizenzgebühren aus Filmrechten betreiben. Stattdessen bedient man sich eigener Streifen mit Hollywood-Stars wie Robert De Niro, Anthony Hopkins, Cicely Tyson, Russell Crowe, Marlon Brando, Alec Baldwin, Mel Gibson und Denzel Washington. Hinzu kommen TV-Shows und andere Sendungen, die My Family TV in der Tat zu einem unwahrscheinlich beliebten und mit den ganz Großen konkurrierenden Fernsehkanal machen könnten. “Wir folgen den gleichen Weg, den The Family Chanel gegangen ist, bevor er an Fox und schließlich an Disney für 5,2 Milliarden US-Dollar verkauft wurde”, so Vellardita.

Aus der Lizenzierung der Inhalte und der Entwicklung von Produkten wie DVDs ergeben sich weitere große Umsatzpotenziale, die ValCom jetzt verstärkt angeht. Reihenweise gute News stehen zudem in der Pipeline. Hierzu gehört der Plan des Unternehmens, eigene Aktien aufgrund ihrer Unterbewertung zurückzukaufen sowie die Zahlung einer Dividende für die lange leidenden Anleger. Auf der angestaubten und sicherlich längst nicht mehr aktuellen ValCom-Website brachte es Vince Vellardita schon vor längerer Zeit auf den Punkt: “At any time, the Company can explode”.

 

07.07.11 09:00
2

464 Postings, 3442 Tage werderandiGute Aussichten und von SD

hrvorragend recherechiert.Das wird ein heißer Sommer für alle Valcom Aktionäre  

07.07.11 09:56

64 Postings, 3697 Tage emanikwieso steht bei ariva

eine Aktienanzahl von 23mio(Stand: 09.06.11), wenn im Text von knapp 160mio die Rede ist? Ist ariva nicht mehr aktuell??  

08.07.11 17:59

195 Postings, 3586 Tage skeptickerweiß jemand, ..

.. wann genau die Q2 zahlen bekanntgegeben werden sollen??

mfg  

10.07.11 16:50

631 Postings, 3600 Tage jass...

 http://www.hm3.com/about-hm3/company-bios 

Tim Harrington - Chairman and CEO Harris Multi Media and Marketing 

Tim has served as Chairman of the Board and CEO of hm3 since its inception. From 1987 to 1991 he served as President of Quantum International, which parlayed a $75,000 investment into $50 million in first year sales. National Media, a New York Stock Exchange company merged with Quantum, and Tim served as Executive Vice President of National Media from 1991 to 1994. During this time National Media grew from an $18 million market cap to $500 million. National Media was also the first company to launch infomercials internationally. Tim moved to St. Petersburg in 1994 as the co-founder of HSN Direct. HSN Direct was a 51/49 joint venture with the live shopping giant, HSN. He became President of Reliant International Media in 1997. 

Since 2008 he served as President of TVGoods.com, and in 2010 became Chairman and CEO of Harrington Multi Media Marketing. His responsibilities in all of these companies have included multi-functional supervision of product development, marketing, production of infomercials and short form commercials, media purchasing, live shopping product presentations and directing all other operational matters. In 2009 he was named a member of the Nominating Committee of the Electronic Retail Association, which is considered the premier trade organization of the infomercial and electronic retail industry. 

 

Seite: 1 |
| 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 437   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTechA2PSR2
TeslaA1CX3T
CureVacA2P71U
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Amazon906866
BayerBAY001
Daimler AG710000
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Intel Corp.855681
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Plug Power Inc.A1JA81
Lufthansa AG823212