Barrick Gold

Seite 1 von 1083
neuester Beitrag: 01.03.21 17:37
eröffnet am: 27.05.11 10:53 von: depesche Anzahl Beiträge: 27059
neuester Beitrag: 01.03.21 17:37 von: AktienKrume. Leser gesamt: 5765633
davon Heute: 3214
bewertet mit 50 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1081 | 1082 | 1083 | 1083   

27.05.11 10:53
50

668 Postings, 3688 Tage depescheBarrick Gold

der primus und profiteur von heute und in zukunft !!!

mioinvestor depesche hat heut erste position von 1000 stück gekauft zu 33,35€ !!!

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1081 | 1082 | 1083 | 1083   
27033 Postings ausgeblendet.

28.02.21 03:00

563 Postings, 2933 Tage BolobongViel Spaß

Es wird wohl seine Gründe haben warum Barrick dermaßen in den Keller geht.

Die Großen steigen zuerst aus, die Kleinen reden es sich noch schön. Bin mir aber sicher das ihr alle mehr wisst als die Big Player.
Also immer schön weiter kaufen, auch wenn der Kurs noch so weit fällt.

Und nicht vergessen: Immer irgendwelche positiven News posten, damit man auf jeden Fall weiß das man richtig liegt....  

28.02.21 10:55

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33Viel Spass

schon mal was von Konsolidierung und Charttechnik gehört ?
und nicht vergessen: Cool bleiben und Nerven behalten  

28.02.21 11:00

561 Postings, 3957 Tage greenhorn24Negativ-Rekord


mit -40% Kursverlust ist Barrick -verglichen mit anderen EM-Aktien- am tiefsten in den Keller gerauscht.
Ende offen .....
"Viel Spass" kommende woche -:)
PS: Gold (sehr) bald wieder UNTER 1.700???  

28.02.21 11:23

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33@greenhorn

Wo wird wohl Gold in den kommenden  5 Jahren stehen ?
 

28.02.21 11:37

3054 Postings, 478 Tage Aktiensammler12Ich bin hin und

hergerissen...
Einerseits verkaufen Buffet und andere Große die Bude, andererseits muss doch die ewige Gelddruckerei solchen Werten in die Karten spielen.
Was meint Ihr, angenommen wir bekommen durch die Pre Coronazeit einen schnellen Inflationsanstieg von sagen wir 5%, müsste dann nicht Gold wieder mehr an Bedeutung gewinnen?

Ich weiss, es klingt absurd aber finanzpolitisch gesehen wiederholen sich in Europa und den USA gerade die 20er Jahre wieder...  

28.02.21 11:54

155 Postings, 378 Tage AktienKrumel@Aktiensammler

Also wenn die Geldumlaufgeschwindigkeit stark steigt oder die Zinsen angehoben werden, bzw. die Fed keine Anleihen mehr kauft, dürften wir in eine Hyperinflation rutschen.

Ich gehe aber davon aus, dass dann Gold zunächst einbrechen würde (Margin Call) bevor es stark steigt.  

28.02.21 12:14

37 Postings, 1029 Tage betteruIch bin

Ab Montag mit einem Call dabei.  

28.02.21 12:16

3054 Postings, 478 Tage Aktiensammler12Guter Ansatz,

Hyperinflation wenn dann erst später. Vielleicht Anfangs 5-7%? Bei den extrem stark angestiegenen Geldmengen und einer plötzlich auftretenden Konsumlaune ( Geld kommt in den Kreislauf), ist es für mich logischer als wenn alles so weitergeht wie bisher...  

28.02.21 12:27

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33Buffet hatte vor Monaten verkauft

und das wurde jetzt erst bekannt .....  könnten theoretisch auch wieder einsteigen und dann wird es wieder zeitverzögert veröffentlicht.....    somit keine aktuelle Geschichte  

28.02.21 13:00

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33Forbes How To Unrig The Gold Market

"......Was denken Sie, wo der Goldpreis jetzt wäre, wenn es diese Manipulation nicht gäbe? Was ist der wahre Wert von Gold?

Der wahre Wert von Gold ist das, was unser freier Markt will. Unsere Einstellung zum Geld ist sehr libertär. Es soll freie Märkte und Währungen geben, und wenn Regierungen intervenieren, sollten sie transparent machen, was sie tun.

Abgesehen davon wird Gold seit Jahren verunglimpft, weil sein Preis nicht mit der Inflation Schritt gehalten hat. Alles hält mit der Inflation mit. Das ist an sich schon ein ziemlich starker Beweis für eine staatliche Intervention. Es hält die Krankenversicherungskosten und die Preise für medizinische Versorgung nicht niedrig. Es hält die Studiengebühren nicht niedrig. Es hält die Lebensmittelpreise nicht niedrig. Wie kommt es, dass Gold das Einzige ist, das nicht mit der Inflation Schritt hält? Silber auch? Alle traditionellen Verhältnisse der Werte von monetären Metallen im Vergleich zum Aktienmarkt und anderen Preisen wurden in den letzten Jahren aufgrund von Regierungsinterventionen durcheinander geworfen.
Der Goldpreis hat nicht mit der Inflation Schritt gehalten

Der Goldpreis hat nicht mit der Inflation Schritt gehalten U.S. Global Investors

Wie hoch wären also diese Preise, wenn die traditionellen Verhältnisse wieder durchgesetzt würden? Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen, aber offensichtlich wären sie viel, viel höher als sie es heute sind. Und die Regierung weiß das. Wenn die Regierung jemals aus dem Terminmarkt aussteigen und ihr Manipulationsschema aufgeben würde, würden sich die Metallpreise innerhalb von nur einer Woche wieder erholen.

Ich füge hinzu: Wenn Sie wollen, dass der Gold- oder Silberpreis steigt, müssen Sie echtes physisches Metall kaufen. Nehmen Sie es aus dem Bankensystem heraus und schwächen Sie den Futures-Markt, auf dem die Manipulation stattfindet....."
 

28.02.21 13:07
1

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33Chart Edelmetall Gold

28.02.21 14:39

82 Postings, 3991 Tage Lukasabc....

Gold hat sich von 2000 bis 2020 versechsfacht, wo hält Gold als bitte nicht mit der Inflation Schritt. Selbst wenn man von einer höheren Inflation ausgeht als der offiziellen, hat z. B. eine Pizza im Jahr 2000 auch nicht 1,30 Eur bzw. 2,60 Mark gekostet, sich also definitiv nicht versechsfacht.  

28.02.21 14:58

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33Kaufkraftverlust

Angehängte Grafik:
inflationzu_2021-02-28_14-56-39.png (verkleinert auf 60%) vergrößern
inflationzu_2021-02-28_14-56-39.png

28.02.21 18:45

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33für Qmingo Kopf hoch wird schon


sieht positiv aus   ab minute 11
 

28.02.21 21:27

3054 Postings, 478 Tage Aktiensammler120815 Trader,

dies nenne ich mal eine ehrliche Statistik. Laut Medien haben wir doch kaum Inflation... (;  

28.02.21 22:16

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33yep inflation Strompreis in Deutschland

Strompreise können sich je nach Anbieter stark unterscheiden. Bei den Kosten pro Kilowattstunde kommt es aber auch darauf an, wo Sie wohnen.

 
Angehängte Grafik:
strompreis_zu_2021-02-28_22-15-43.png (verkleinert auf 75%) vergrößern
strompreis_zu_2021-02-28_22-15-43.png

01.03.21 08:12
2

2859 Postings, 1946 Tage VaiozHmmm

Kaufpreisverlust hin oder her... Der Barrick Kurs korrellierte immer stark mit den Goldpreis. Aktuell ist das aber anders. Mit den derzeitigen Rohstoffpreis macht Barrick hervorragende Gewinne. An der Börse sieht man davon aber nur noch wenig, obwohl es fundamental hervorragend um den Konzern steht, weshalb ich mir auch einige Anteile ins Depot legte.
Man ist netto schuldenfrei:
"Doch nicht nur das, man erreichte zudem, dass man netto schuldenfrei ist. Der Konzern ist finanziell in bester Verfassung und nutzt das Kapital den Anlegern eine Quartalsdividende von 0,09 USD vorzuschlagen."
https://capstigma.de/2021/03/barrick-aktie-buffett-liegt-falsch/

Diese Situation wird mit den aktuellen Goldpreis wohl länger so bleiben. Und sollte tatsächlich eine Währungsreform oder starke Inflation kommen, wird Gold wohl wieder eine wichtigere Rolle einnehmen...

 

01.03.21 11:27

82 Postings, 3991 Tage Lukasabc.....

aber diese Aussagen zur Statistik ändern ja jetzt nichts an meiner Aussage, klar gibt es Inflation, evtl. bzw. sogar vermutlich ist sie auch höher als in den Statistiken, aber die Aussage das Gold faktisch unterbewertet ist, weil es die Inflation nicht nachvollzogen hat stimmt eben nicht, weil sich Gold versechsfacht hat, die Pizza sich in eurem Beispiel aber nur verdreifacht hat. ;)

 

01.03.21 12:50

155 Postings, 378 Tage AktienKrumel@Lukasabc Kommt darauf an,

mit was du vergleichst. In der Regel nimmt man ja den S&P 500 und vergleicht den mit Gold. Und im Vergleich dazu, hat Gold relativ schlecht performt und ist daher tatsächlich unterbewertet.
Aber ich lerne das selber gerade erst und kann es dir daher nicht so gut erklären.  

01.03.21 14:09

1096 Postings, 2909 Tage hasenzahn22Bestens

Goldpreis geht wieder deutlich zurück, Stand jetzt nur noch 0,2% im Plus und wir sind bei 1,4% im Plus... gerne weiter so...

um so länger der Goldpreis unten bleibt und wir vorsichtig aber im Verhältnis besser ansteigen, desto größer wird der Anstieg bei BG, wenn der Goldpreis wieder nach oben ausbricht - hat man ja heute morgen gesehen... Geduld Geduld

Der Anstieg heute zeigt mir eindeutig, dass es bei BG nicht mehr viel tiefer gehen kann - und wir uns nach unten hin vom Goldpreis abkoppeln - nach ober wird das gleiche passieren - nur mit einer anderen Spanne im Sinne von BG.

Meine Meinung!    

01.03.21 14:13

514 Postings, 1720 Tage schnurrbertMa que cosa

Una pizza della mama mia,also von meine Mammaa, ist mille mal megliore als die ganze merda von l´oro.Inflatione?No problema.Un poco wenigerr formaggio auf die Pizza que tutto va bene.
Aber die tedesci wissen wieder tutti besser.  

01.03.21 14:59

82 Postings, 3991 Tage Lukasabc....

@Aktienkrumel hab ich persönlich jetzt noch nie gehört das man Gold mit dem S&P 500 vergleicht. Gold sollte sich eigentlich in der Theorie im besten Fall genau entgegengesetzt verhalten.

Gold gilt als Krisenwährung. Man vergleich setzt den Goldpreis oft ins Verhältnis zu anderen Realwerten, also was kann ich für eine Unze Gold aktuell kaufen, was konnte ich vor 100 Jahren dafür kaufen was von 50 Jahren usw.

-> da gibt es diesen Bekannten Vergleich, dass man immer für eine Unze Gold einen maßgeschneiderten Anzug bzw. ganz früher eine maßgeschneiderte hochwertige Tunika bei den Römern bekommen hat und heute eben auch noch bekommt, ob es stimmt weiß ich nicht, aber die Überlegung teile ich: Gold war über die Jahrhunderte eine Wertspeicher (mehr oder weniger stabil), weil dazwischen schon diverse Papierwährungen verschwunden sind.

Deswegen ist der Vergleich der Preisentwicklung von Gold zu einem fiktiven Warenkorb schon sinnvoll, weil Gold wertmäßig zumindest in der Theorie die Inflation des Warenkorbs einigermaßen nachvollziehen sollte.


Aber mehr als eine Versicherung auf den Währungsausfall ist es eben auch nicht, weil es wie gesagt mehr oder weniger über längere Zeit die Inflation nachvollzieht.
Nichtsdestotrotz sollte es m. E. nicht in einem gute diversifizierten Portfolio fehlen, aber halt neben Aktien und am besten noch Immobilien und Co.
 

01.03.21 15:07

2774 Postings, 340 Tage 0815trader33Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 01.03.21 16:50
Aktionen: Löschung des Beitrages, Beitrag wird nicht mehr angezeigt.
Kommentar: Off-Topic

 

 

01.03.21 15:11

3054 Postings, 478 Tage Aktiensammler12Hasenzahn,

an der Börse kann es immer noch tiefer gehen. Klar, wenn BG heute steigt, sieht's nicht schlecht aus.
Irgendwie habe ich jedoch den Eindruck, dass es nicht so bleibt wenn die Amis aufmachen...

Ich bin mit Trendwenden immer vorsichtig...  

01.03.21 17:37
1

155 Postings, 378 Tage AktienKrumel@Lukasabc Dann musst du auch noch lernen :-)

https://www.godmode-trader.de/analyse/...e-dowgold-ratio-sagt,3721954

Hier ist es am Beispiel vom Dow schön erklärt, auch wenn der Artikel schon älter ist.

Es ist ziemlich bekannt, das man alle paar Jahrzehnte umschichten sollte. Mal in Aktien, dann wieder in Metalle.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1081 | 1082 | 1083 | 1083   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln