finanzen.net

CFDTagebuch

Seite 9 von 34
neuester Beitrag: 25.03.09 00:02
eröffnet am: 07.06.07 18:26 von: Kneisl Anzahl Beiträge: 840
neuester Beitrag: 25.03.09 00:02 von: suko Leser gesamt: 85793
davon Heute: 8
bewertet mit 42 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 34   

31.10.07 19:09
2

527 Postings, 4846 Tage KneislNiemals die Bären allzu ernst nehmen

Irgendwie bin ich ein bisschen sauer auf die Bären.
Ich wollte eigentlich damals nach dem Einbruch auf 5.500 Punkte im Dax in Aktien gehen und habe es sein lassen, weil ich ständig diese Horrorprognosen dieser Bären wie Bill Bonner und Ronald Gert gelesen habe. Und dann konnte ich mitverfolgen, wie die Kurse nur gestiegen sind. Ich habe damals bei 5.500 Punkten getrauert, dass ich die Börse erst zu diesem Zeitpunkt als einzige Möglichkeit für Dummköpfe, reich zu werden, erkannt habe. Aber dann waren da die Bären und die haben es mir versaut. Ich könnte heute um 50.000 ? steuerfrei reicher sein. Und die glauben auch noch, dass sie den Menschen mit ihren ständigen Warnungen etwas Gutes tun. Ich bin nur froh, dass mein Vater ein so schlechtes Gedächtnis hat. Er hat VW-Aktien bei 80 ? gekauft und bei 110? verkauft. Er glaubt, dass er die Nerven verloren hat, aber in Wirklichkeit habe ich ihm ständig diese Prognose-Scheiße von den Bären zum lesen gegeben. Das hat ihn die Nerven verlieren lassen und 20.000 ? steuerfreier Gewinn. Sehr viel Geld für einen Rentner. Die Bären haben uns massiv geschadet. Und jetzt steigen die Aktien wieder obwohl ihr ständig den Crash vorhersagt. Ihr seid böse. Ich seid schlecht. Für euch ist ein Platz in der Hölle reserviert. Man sollte die fundamentalen Argumente der Bären berücksichtigen, aber n i e m a l s allzu ernst nehmen, sonst kann man an der Börse nie zu etwas kommen. Bären sind für die Börse ungeeignet. Wer immer überall Gefahren wittert wird an der Börse nie den großen Gewinn machen. Diese Lektion habe ich hiermit gelernt. Natürlich bekommen die Bären irgendwann Recht, aber meist erst Jahre und ein nicht gemachtes Vermögen später.  

06.11.07 22:24
2

527 Postings, 4846 Tage KneislBankaktien- Bald die große Value-Investment-Chance

Habe Mut wenn die anderen Angst haben und habe Angst wenn die anderen Mut haben. Die Deutsche Bank und selbst die große UBS und viele andere Großbanken sind dick drin in der Kreditsch...
Ich habe die Hoffnung eine Deutsche Bank-Aktie in wenigen Monaten für 10 ? kaufen zu können. Die wird natürlich nicht untergehen, sondern nach der Panik wieder auf 100 ? steigen.
Mein Plan ist, je 2000 ? auf die 10 größten Banken der Welt zu setzten, die am meisten abstürzen. Der Traum: Aus 20.000 ? 100.000 bis 200.000 ? steuerfrei !!! zu machen. Noch ist Zeit bis zum 31.12.2008 und das ist die letzte Chance so einen Gewinn steuerfrei zu machen. Alle großen Bankaktien sollten jetzt genau beobachtet werden, denn selbst Warren Buffet ist in Lauerstellung gegangen.  

07.11.07 19:33

527 Postings, 4846 Tage KneislWenn ich sehe wie der Dollar

abkackt bekomme ich echt Angst. Da helfen auch keine Angstvermeidungsstrategien mehr. Was kommt da nur auf uns zu. Jetzt will ich die Zukunft genauso wenig kennen wie ein zu Tode verurteilter. Hätte man doch nur Gold gekauft, verdammt. Zu Spät.  

09.11.07 23:14
4

527 Postings, 4846 Tage KneislDas wars wohl mit der Hausse

Heute wurde die 200-Tage-Linie erstmalig seit dem Einbruch im Frühjahr 2006 brutal und substanziell durchbrochen. Während ich in den letzten Wochen die Chartanalyse gelernt habe, ist mir aufgefallen, dass diese 200-Tage-Linie vom Markt (oder eher den Big Boys)immer verteidigt wurde. Sie haben es seit 1,5 Jahren nicht mehr zugelassen, dass die Kurse die 200 Tage-Linie nach unten durchbrechen. Und jetzt schaffen sie es nicht mehr. Selbst während der beiden letzten Einbrüche in diesem Jahr wegen der Kreditkrise etc. wurde diese Linie nicht durchbrochen. Der Dax hat die Linie noch nicht durchbrochen, aber er wird dem DOW folgen. Vielleicht wäre jetzt der richtige Zeitpunkt auf die Indizes short zu gehen. Das einzige Problem ist die Volatiltät. Wir haben in den letzten Monaten seit Juni 2007 acht Mal Durchbrüche der 38-Tage-Linie beim DOW erlebt. Es könnte wieder einen Durchbruch nach oben geben. Aber dieser steile Durchbruch der 200-Tage-Linie nach unten sieht im Vergleich zu den anderen Einbrüchen richtig brutal aus. Da ist was gewaltiges in Bewegung gekommen. Gewaltig !!!      

10.11.07 00:23

676 Postings, 4575 Tage Carsten.86S&P 500 INDEX

Hi,
schau mal lieber auf den S&P 500, da sieht das Chartbild weniger Dramatisch aus!  

15.11.07 19:33
2

527 Postings, 4846 Tage KneislDie Party ist vorbei

Anleger lassen Aktien fallen

Und mit der Chartanalyse habe ich den Beginn der Baisse
e x a k t auf den Tag genau erkannt. Der Durchbruch der 200 Tage-Linie im Dow am 09.November 2007 war die Kugel in der Trommel des russischen Roulettes der Börse. Wieder einmal der 09. November, der verfluchte Tag, der immer wieder zum Schicksal unsers Volkes wird. Ich liebe die Chartanalyse. Trade was du siehst. The Trend is your Friend. Ich habe verzweifelt nach der Wahrheit gesucht und der Formel um den
Markt zu schlagen. Das die Lösung so einfach sein könnte hätte ich nie erwartet. Ich habe diese Chartfreaks als Vollidioten
angesehen so wie es Kostolany mich gelehrt hat. Aber Kostolany ist ein Narr. Ich will ein Turtle-Trader werden. Und wenn ihr wie ich reich werden wollt dann macht den Artikel aus meinem Posting 195 wie ich zu eurer Religion. Dieser Artikel ist nicht 1 Millionen ?, nicht 2 Millionen ?, nicht 3 Millionen ? sondert mindesten 100 Millionen ? wert. Mein Ziel in meiner Lebensspanne war 1 Millionen ? nach heutigem Wert Cash, aber
mit diesem Artikel ist mein Ziel 100 Millionen ? Cash nach heutigen Wert. Und ihr alle könnt das auch schaffen. Ihr müsst nur Turtels werden. The Trend is your Friend. Trade was du siehst. Folge dem Trend. Denken nicht nach. Mache keine Fundamentalanyse. Werfe deine Intelligenz in den Mülleimer.
Der Markt hat immer recht. Unterdrücke deine verfluchte Eitelkeit, denn sie ist dein größter Feind. Du bist intelligent und alles was dein bisheriges Leben an Erfolgen für dich brachte hast du deiner Intelligenz zu verdanken. Aber hier ist deine verluchte Intelligenz auf die du dir soviel einbildest weniger wert als ein Haufen Dreck oder deutsche Politiker. Begreife das endlich. Versuche nicht zu sagen wo die Börse in einem Monat stehen wird. Frage Warren Buffet, frage alle Genies der Börse. Ihre Antwort ist immer gleicht auf die Frage wo die Kurse in Zukunft stehen werden: Ich weiß es nicht. Endlich begriffen ?
Die Kurse fallen weil sie fallen verdammt und sie steigen weil sie steigen. Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Aber: Die Chartanalyse ist nur in ein Hinsicht alles Gold dieser Welt
wert. Trendfolgemodell, Trendfolgemodell und nochmal Trendfolgemodell. Keep it Simple. Keine Stockastik, keine Widerstandslinien. Dreck ist das. Widerstandslinien. Wenn ich das schon höre. Was sind die jetzt wert ? Soviel wie eine italische Infanteriedivision nach 10 Sekunden Artilleriebeschuss. Die kennen nur eine Richtung. Nach hinten.
Jetzt wollen alle durch eine Tür. Aber die ist zu eng für alle. Es ist so einfach. Wir können alle reich werden. Aber wir wollen lieber unsere beschissene Eitelkeit befriedigen und mit Stolz pleite gehen. So einfach kann das doch nicht sein. Wo ist den da noch die Herausforderung. Ich kann den Markt schlagen und besser sein als die millionen anderen. Vergiss den Mist. Das kannst du nicht, verdammt. Der Markt hat immer recht verdammt. Begreif das endlich.
 

17.11.07 14:14
2

527 Postings, 4846 Tage KneislRisikohierarchie

Wichtig ist immer dem Trend zu folgen. Da ich dafür CFDs einsetze, muss ich sehr flexibel auf Trendänderungen reagieren. Sobald es in die andere Richtung geht, muss die Position auch mit Verlust aufgelöst werden. Danach wird in die andere Richtung getradet. Ich habe erkannt, dass dieses hin und hertraden innerhalb eines Tages absolut tödlich ist. Man kann innerhalb eines Tages eher selten einen sicheren Trend erkennen. Auserdem ist man der psychologie der Angst und Gier voll ausgeliefert. Ich werde also nicht mehr zuschauen wie die Kurse innerhalb eines Tages laufen, sondern ab jetzt immer das Ziel haben, einem Trend über mehrere Tage zu folgen. Ich habe diesen Abwärtstrend am 09.11. erkannt, aber leider nicht genutzt. Ich bin erst am Freitag mit einem CFD im Dow short gegangen. Es scheint so, als wenn der Abwärtstrend schon wieder vorbei ist. Aber darüber entscheidet der Markt. Ich habe die Postition also nicht aufgelöst. Die Hoffnung ist, dass der Dow am Montag wieder in den Abwärtstrend gerät. Wenn der Dow wieder im + schließt, werde ich die Position mit Verlust auflösen und nach einem weiteren Tag im + mit einem CFD für mehrere Tage long gehen. Entscheidend bei diesem Trendfolgemodell ist die Risikohierarchie. Solange ich die Verluste nicht dadurch ausgleichen will, dass ich das Risiko z.B durch den Kauf von 2CFDs erhöhe, kann eigentlich nicht so viel passieren, denn die Gewinnwahrscheinlichkeit bei dem Trendfolgemodell liegt bei mindestens 50%. Das Problem ist nur, dass bei einem Kauf von nur einem CFD die wirklich starken Trends nicht ausreichend genutzt werden können. Deshalb muss man zusätzlich zur Bestimmung des Trends durch Chartanalyse auch noch versuchen, die stärke des Trends zu bestimmen. Dabei können dann auch fundamentale Daten einbezogen werden. Die Risikohierarchie ermöglicht hohe Gewinne aber zugleich eine Begrenzung des Risikos. Deshalb habe ich mir eine absolute Obergrenze an CFDs gesetzt. Niemals dürfen mehr als 3 CFDs gekauft werden. Die Zahl der CFDs richtet sich nach der stärke des Trends. Es darf in einem Trend nur 1x gekauft werden, da das Nachkaufen die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass in einem Gegentrend der zuletzt gekaufte CFD massiv Verluste produziert, die dann zu einer verfrühten Auflösung der gesamten Position führt.
Risikohierarchie nach Trendstärke:
Normaler Trend:      1 CFD
Starker Trend:        2 CFDs
Sehr starker Trend: 3 CFDs

Vielleicht war der Gegentrend am Freitag nur von der PPT
und den Banken (Stützungskäufe) verursacht. Momentan lässt sich also kein Trend erkennen. Der Montag wird die Richtung entscheiden.  

17.11.07 23:30
2

44542 Postings, 6931 Tage Slaterna ja CMC ist ja auch auf dem absteigenden

Ast: wie Kneisel

den Geschäftsführer in Deutschland haben sie rausgeschmissen, jetzt ist Stefan Riße der Boss. Ein Börsenreporter: HURRA  

20.11.07 19:16
1

527 Postings, 4846 Tage KneislIch hatte recht

Der heutige Tag war hart. Ich war schon nahe dran mit Verlust aufzulösen. Der Kopf war noch voll von den großartigen Prognosen der "Bären ?" die für heute die Trendwende nach Norden erwarteten. Ich wollte heute schon schreiben, dass ich wohl doch nicht nur auf den Trend achten sollte, sondern auch die Stochastik und andere Spastik berüchsichtigen sollte, die gestern noch von absoluter Ü b e r v e r k a u f t-
h e i t sprach. Alles Bullshit. The Trend ist your Friend. Gehirn ausschalten und dem Trend folgen. Fertig.    

20.11.07 19:19
2

44542 Postings, 6931 Tage Slaterähm, Gehirn ausgeschaltet

hattest Du doch schon, bevor Du diesen Thread geöffnet hast  

20.11.07 22:22
1

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.1 kassiert: Gewinn 80 ?

Man muss konsequent sein wenn man dem Trend folgen will. Der Dow und Dax haben nun mal im + geschlossen und deshalb habe ich den Abwärtstrend kassiert. Keine Prognosen mehr. Trade was du siehst.  
 

28.11.07 20:32
1

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.2: Long bei 13.280 im Dow mit 1 CFD

Scheint ja ein stabiler Aufwärtstrend vorzuliegen. 2 Tage am Stück massiv gestiegen.  

29.11.07 22:56

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.2 kassiert: Gewinn 15 ?

Der Aufwärtstrend scheint sich sehr abzuschwächen und der Dow ist heute mehrmals fast nach unten durchgefallen. Kann zwar weiter steigen, kostet aber zu viele Nerven.    

30.11.07 12:14

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.3: Long bei 13.384 im Dow mit 1 CFD

Man muss Vertrauen haben zu dem Trendfolgemodell. The Trend is your Friend. Unterschätze niemals die Macht des Trends. Ein Trend ist meistens stärker als fundamentale Argumente. Ich würde in einem Schachspiel den Trend als Dame sehen und die Fundamentalanalyse vielleicht maximal als Springer. Wenn man zusätzlich noch ein Bär ist, dann hat die Figur höchstens den Wert eines Bauern.  

30.11.07 22:11

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.3 kassiert: Gewinn 5 ?

So stirbt ein Trend.  

03.12.07 19:47

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.4: Short bei 13.341 im Dow mit 1 CFD

Die Nachrichten von der Kreditfront sind einfach zu schockierend. Da können auch die größten Optimisten nicht mehr dagegen halten.  

03.12.07 19:49

44542 Postings, 6931 Tage SlaterMensch, Kneisl

schlechte Nachrichten von der Kreditfront, da biste ja früh auf den Trend druff  

03.12.07 19:53

7786 Postings, 6606 Tage all time highhallo kneisl


jetzt bist du schon lange hier, noch einige jahrzehnte u. du hast es geschafft.

mfg
ath

PS. wenigstens hast du deine anfangseuphorie abgelegt u. siehst der realität ins auge.
Entweder du hast selbst eine AG oder du wirst hinten u. vorne nur belogen,betrogen u. ausgenommen....  

05.12.07 12:40
1

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.4 kassiert: Gewinn 17 ?

Der Trend scheint wieder nach oben zu drehen.

Trend Nr.5: Long bei 13.317 im Dow mit 1 CFD  

05.12.07 18:30

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.5 kassiert: Gewinn 78 ?

Die Kraft ist erlahmt. Die momentanen Trends haben einfach keine Kraft mehr. Das Vertrauen der letzten 3 Jahre, wo der Markt nur  eine Richtung kannte ist gebrochen. Hätte ich in diesen Jahren mein Trendfolgmodell genutzt, wären gigantische Gewinne möglich gewesen. Aber jetzt kann man kaum länger als 1 bis 2 Tage auf einen Trend vertrauen.  

06.12.07 18:53

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.6: Long bei 13.513 im Dow mit 1 CFD

Es scheint weiter nach oben zu gehen. Man muss nur lernen dranzubleiben und nicht immer die Gewinne vorzeitig kassieren.    

06.12.07 21:48

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.6 kassiert: Gewinn 65 ?

Es ist einfach zu verlockend. So einen Gewinn in so kurzer Zeit muss ich einfach kassieren und die Angst vor dem Crash ist schwer zu unterdrücken momentan.  

07.12.07 14:20
1

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.7: Long bei 13.623 im Dow mit 1 CFD

Verrückt, der Markt scheint nur eine Richtung zu kennen. Folge dem Trend.  

07.12.07 17:58
1

527 Postings, 4846 Tage KneislTrend Nr.7 kassiert: Gewinn 15 ?

Der Dow schwächelt. Das Risiko steigt.  

07.12.07 18:15
1

1 Posting, 4661 Tage kdf2000Broker?

Hi Kneisl, bin neu hier und muß mich erst orientieren. Bei welchem Broker handelst Du?
Danke!  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 34   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
AramcoARCO11
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Scout24 AGA12DM8
BASFBASF11
Infineon AG623100