Plan einer Muslima: eigenes Kind ertränken

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 25.04.21 00:19
eröffnet am: 15.04.21 21:24 von: Nurmalso Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 25.04.21 00:19 von: Inesveuta Leser gesamt: 1182
davon Heute: 2
bewertet mit 14 Sternen

15.04.21 21:24
14

14559 Postings, 5376 Tage NurmalsoPlan einer Muslima: eigenes Kind ertränken

Erst hatte sie den Vierjährigen verbrüht, ihn dann aus dem Krankenhaus entführt und in der Wümme ertränkt.

Grund: sie hatte Angst, dass das Kind nach Sorgerechtsentzug christlich erzogen werden könnte.
https://www.kreiszeitung.de/deutschland/...er-wuemme-zr-90457243.html

Ich persönlich bin natürlich davon überzeugt, dass der Islam eine humane und friedliche Religion ist und wir mehr Zuwanderung brauchen. Ohne Zuwanderung, das wissen wir ja vom klugen Wolfgang Schäuble, droht Europa die Inzucht.
https://www.faz.net/aktuell/politik/...enerieren-lassen-14275838.html

Deutschland wird bunter.
 

15.04.21 21:30
6

1436 Postings, 192 Tage LionellAnsonsten ,

Laut Herrn Schäuble,droht Degenerierung
Ja mei,wenn man 2015 2 Millionen Menschen unkontrolliert reinlässt,kann das schon.mal passieren  

15.04.21 21:40
1

14559 Postings, 5376 Tage NurmalsoLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 11:20
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 30 Tage
Kommentar: Diskriminierung

 

 

15.04.21 21:49
1

177319 Postings, 7157 Tage GrinchLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 16.04.21 11:23
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 1 Tag
Kommentar: Beleidigung

 

 

15.04.21 22:22
2

4378 Postings, 6814 Tage DingWas hat Religion mit Rassismus zu tun?

15.04.21 22:34
2

2223 Postings, 1753 Tage VanHolmenolmendol.Gollum. Ich hoffe, dieser

Kerl wird auch irgendwie nochmal zur Verantwortung gezogen.  

15.04.21 23:11
5

1436 Postings, 192 Tage LionellHallo Grinch

Da wird demnächst ein Schreiben vom Staaatsanwalt bei Ihnen eintreffen
Kritik ist eine Sache
Beleidigung die andere

 

17.04.21 15:30

1436 Postings, 192 Tage LionellJou

17.04.21 22:05
5

51672 Postings, 3836 Tage boersalinoNutzer-Sperre für 30 Tage



Einer 40-jährigen Frau wird vorgeworfen, ihren vierjährigen Sohn in den Fluss Wümme geworfen zu haben. Dienstag ist Prozessauftakt vorm Landgericht Verden.

Update vom 13. April, 16:45 Uhr: Drei Operationen musste der vierjährige Muhammed an seinen letzten vier Lebenstagen noch über sich ergehen lassen. Wenige Stunden nach der letzten Operation am 5. November 2020 soll seine Mutter mit ihm aus der Rotenburger Kinderklinik geflüchtet sein und ihn über ein Brückengeländer in die Wümme geworfen haben. Muhammed ist in dem Fluss ertrunken. Seine Mutter steht seit Dienstag in Verden (Niedersachsen) wegen Totschlags vor dem Landgericht.

Befürchtet habe die Angeklagte, ?dass ihr das Sorgerecht entzogen würde?, heißt es weiter. ?Sie fasste den Plan, das Kind lieber zu ertränken als es im christlichen Glauben aufwachsen und erziehen zu lassen?, sagte Geisler. Die Angeklagte wurde in der Türkei geboren und lebte zuletzt in Rotenburg/Wümme.
www.kreiszeitung.de/deutschland/...er-wuemme-zr-90457243.html


DISCLAIMER

Wie immer besteht der Beitrag aus einer Textkopie. Die Betreffzeile ist ebenfalls kopiert.  

Also nix mit Prowokazion & so ...    






https://www.ariva.de/forum/...of-confusion-571618?page=8#jump29104070  

17.04.21 22:08
3

51672 Postings, 3836 Tage boersalinoWer noch Urlaub benötigt für Gartenarbeiten

- der/die möge sich zu dieser Tat äußern.  

18.04.21 09:20
9

112415 Postings, 7864 Tage seltsamzu so einer Tat braucht es keine Äußerung...

wir holen Kranke ins Land und hoffen, wir gesunden daran. Einfach nur krank!
 

18.04.21 09:25
4

3853 Postings, 1254 Tage TonyWonderful.Totaler Wahnsinn.

Das arme Kind. Unfassbar.

LG Tony  

18.04.21 11:27
6

23762 Postings, 7500 Tage modEine andere Kultur und

andere Wertvorstellungen.
Das soll ohne gravierende Folgen bleiben?
Seit 2015 lese ich in der Online-Presse wiederholt und sehr häufig
derartige Meldungen.
Wir haben hier - in unserem Staat - genügend und viel zu viele
deutsche Straftäter.
Zusätzlich importierte brauchen wir nicht.
Btw. ich bin durch Elternhaus, Beruf und Studium Kosmopolit, jedoch
alles hat seine Grenzen.
Also lässt bitte die "Nazikeule" stecken.
Meine Familie war in der Zeit von 1933 bis 1945 naziverfolgt bis zur KZ-Drangsalierung
als politisch Verfolgte.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

18.04.21 12:25
5

2879 Postings, 723 Tage Philipp RobertNur zum Vergleich,

und sei es um das Potential dieses ungeheuer bemerkenswerten Threads auszuloten.
Ein türkischer Fußballprofi hat seinen Sohn umgebracht. Fälschlicherweise dachten alle erst, das Kind sei an Corona gestorben.
 

18.04.21 14:42
1

23762 Postings, 7500 Tage modWas will uns Frau PD mit

Ihrem P eigentlich sagen?

Ich mit meinen 8 Jahren  Volksschule versteh es
leider nicht.
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

18.04.21 15:21
2

11938 Postings, 1397 Tage goldikKopie aus #8

Befürchtet habe die Angeklagte, ?dass ihr das Sorgerecht entzogen würde?, heißt es weiter. ?Sie fasste den Plan, das Kind lieber zu ertränken als es im christlichen Glauben aufwachsen und erziehen zu lassen?, sagte Geisler. Die Angeklagte wurde in der Türkei geboren und lebte zuletzt in Rotenburg/Wümme.

Falls ich das alles richtig gelesen und verstanden habe, handelt es sich bei dem obigen Text um die "Meinung" der Staats anwältin...
warten "wir" doch den Urteilsspruch ab.  

19.04.21 10:40
3

51672 Postings, 3836 Tage boersalinoDie Attraktivität der westlichen Welt

(ich lasse die erfolgreiche Story der fernöstlichen mal weg) beruht auf bislang gültigen Werten wie Aufklärung, Toleranz & einem grundlegenden demokratischen Konsens.

Diese Ingredienzien führten selbst rohstoffarme Länder zu exorbitanten wirtschaftlichen Erfolgen.
Eine Teilhabe an diesen Erfolgen mag für viele Menschen außerordentlich attraktiv, ja sogar ohne Weiteres umsetzbar sein.

So weit, so gut - so glaubhaft:
"Deutschland ist nicht die Heimat meiner Vorväter, aber dafür ? und das ist mir viel wichtiger ? die Heimat meiner Werte. Ich habe zwar zwei Drittel meines bisherigen Lebens hier verbracht, aber vielleicht bin ich ja doch ein sturer Beduine geblieben. Jedenfalls lasse ich mich nicht ?ruhigstellen? und werde auch weiterhin davor warnen, dass wir gerade dabei sind, durch Massenimmigration die Werte der Aufklärung und der offenen Gesellschaft aufs Spiel zu setzen."
https://www.cicero.de/innenpolitik/...tion-islamische-werte-frei-haus

Stellt sich folglich die Frage, weshalb Menschen, die per se die Surroundings des Erfolgs nicht so wirklich gut finden - ja, womöglich ablehnen, dennoch den Mut besitzen, derade dorthin zu gehen.

Dann wiederum darf der Gastgeber bei solchen Offenbarungen wenigstens erschüttert sein:

?Sie fasste den Plan, das Kind lieber zu ertränken als es im christlichen Glauben aufwachsen und erziehen zu lassen?
https://www.kreiszeitung.de/deutschland/...er-wuemme-zr-90457243.html

Ab in den Garten!  

22.04.21 08:10
4

51672 Postings, 3836 Tage boersalinoSichwort "WERTE" : Dänische Werte

In Dänemark gibt es neue gesetzliche Bestimmungen für all jene, die die dänische Staatsbürgerschaft erlangen wollen. So werden Bewerber beispielsweise in Herkunftsgruppen eingeteilt und sollen künftig auch auf ihre Akzeptanz "dänischer Werte" hin geprüft werden.
Für all jene, die die dänische Staatsbürgerschaft erlangen wollen, gibt es in Dänemark neue Regelungen. Bewerber müssen fortan eine Vollzeitbeschäftigung von mindestens dreieinhalb Jahren bei vier Jahren Aufenthalt oder eine selbstständige Tätigkeit gleicher Dauer nachweisen können. Dem Einbürgerungstest werden fünf Fragen zu "dänischen Werten" hinzugefügt. Auch individuelle Befragungen, bei denen Verständnis und Akzeptanz der Bewerber für die Werte nachgeprüft werden, sind möglich.

Personen, die zu Haftstrafen verurteilt worden sind, können zeitlebens nicht mehr die dänische Staatsbürgerschaft erhalten. Wer mit Geldstrafen in Höhe von 3.000 Dänischen Kronen und mehr belegt wurde, darf erst sechs Monate danach einen Antrag auf Einbürgerung stellen. Im Jahr 2020 hatten noch zwischen 40 bis 50 Personen die dänische Staatsbürgerschaft erhalten, obwohl sie verurteilte Straftäter sind. Es hieß, der dänische Minister für Migration und Integration, Mattias Tesfaye, wolle mit der Neuregelung ein Signal setzen. Auf dem Prüfstand steht derzeit noch die Frage nach einem späteren Entzug der Staatsbürgerschaft bei Personen, die sich einer Straftat schuldig gemacht haben.



https://de.rt.com/europa/...gerungen-in-danemark-akzeptanz-danischer/  

22.04.21 13:20
2

2879 Postings, 723 Tage Philipp Robert#18. Verrückter Plan

Hinter den neuen Regelungen scheint ein verrückter Plan zu stecken, der sich sehen lassen kann.

"Das ist einfach verrückt. Die ohnehin schon extrem strengen und harschen Regeln zur Erlangung der Staatsbürgerschaft erreichen nun eine neue Stufe. Die Gruppe der Bürger mit dauerhaftem und legalem Aufenthaltsstatus, aber ohne alle Rechte, wird nun noch größer."  (siehe #18, Link)

Von den rechten Dänen, die Teile Syriens  sicher wähnen, war dergleichen leider zu befürchten.  

24.04.21 16:33

1436 Postings, 192 Tage Lionellwas soll das??

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln