finanzen.net

Volkswagen Vorzüge

Seite 527 von 533
neuester Beitrag: 26.05.20 07:39
eröffnet am: 29.10.08 14:39 von: brackmann Anzahl Beiträge: 13308
neuester Beitrag: 26.05.20 07:39 von: S3300 Leser gesamt: 2583386
davon Heute: 540
bewertet mit 14 Sternen

Seite: 1 | ... | 525 | 526 |
| 528 | 529 | ... | 533   

05.04.20 20:39

13371 Postings, 4719 Tage Romeo237Die Aktie geht gen 40?

Meine Meinung  

05.04.20 21:15

930 Postings, 1785 Tage lordslowhanddas passt doch zu dem Kurseinbruch von .....

inzwischen fast 50%.
Leute, wohin wollt ihr die Aktie bashen? 50 Euro?  Das funktioniert nicht!

Der Markt in China wird alsbald wieder anrollen, ist schon dabei. Und da die chinesische Wirtschaft 2, 3 oder (im Falle der USA) sogar mehr Monate Vorsprung haben wird durch den Shutdown überall auf der Welt, wird es in China im Herbst so richtig knallen. In diesem größten Markt wird VW dann seine Umsatzverluste  aus Europa und USA schneller abfedern, als wir uns jetzt vorstellen können.

Für Deutschland mache ich mir erst Recht keine Sorgen. Hier ist der Staat (Niedersachsen) ja schon ewig Anteilseigner, und Altmaier wird das Ding schon schaukeln.
Dieser Laden hat eine massive Betrugsaffäre (zu meinem Erstaunen) so locker überstanden,  da wird er auch einen Shutdown für ein Vierteljahr wegstecken.

Natürlich würde auch ich gerne für 50 Euro zukaufen, träumen kann man ja mal - aber 95 sind doch auch schon ein Schnäppchen, wenn ich mal 1, 2 Jahre weiter denke!
 

06.04.20 12:31

2525 Postings, 4035 Tage kbvlermir geht es nicht um bashen

wie mein Username es aussagen sollte, gehe ich nach fundamentalen Daten.

Die ABhängigkeit von China ist ein "Schuh" auch schaue ich mir die Peer group an AUtobauern an.

Wenn ich Renault als Beispiel vergleiche - da ist nicht Niedersachsen, sondern der französische Staat vertreten - passt der Kurs von VW nicht.

Nur macht sich keiner die Arbeit, einmal die Bilanzen zu durchforsten. Höchstens von irgendeinem Kommetar irgendow wird mal ein link gesendet im FOrum - aber nicht selbst die Bilanzen verglichen.

Nur wer will....mal nur 2 im Vergleich Renault mit VW ...und bitte Nationalismus weglassen, sondern Fakten sehen.

Renault Aktiekurs noch nicht mal 20% von VW

Was hat Renault für ein EPS die letzten 3 Jahre gehabt ? über 50% von dem von VW

Schuldenstand?
Buchwert je AKtie?

Wer hat bislang die meisten E Autos weltweit ausgeliefert?.....Renault/Nissan und weder Tesla noch VW  

06.04.20 13:06

776 Postings, 3769 Tage HavakukVW Vz im Vergleich zu VWSt viel volatiler

Auffällig: VW Vz steigt heute viel stärker und fiel bisher viel stärker als VW St. -   Warum?  -
Ich glaube, die Stämme sind mehr in festen  Händen und die Vorzüge mehr in zittrigen.
Auf aktuelle Kaufempfehlung reagieren die Stammaktien nicht so wie die Vorzugsaktien.  

06.04.20 17:01
1

6 Postings, 70 Tage OnkelSchorseTo big to fail!

Ich war übrigens auch mit meinen Seat damals betroffen vom Abgasskandal. Und genau wie du sagtest, VW hat das so easy weggesteckt und die Autos werden gekauft wie bekloppt. Und genau weil da nichts großes passiert ist bin ich letztens günstig eingestiegen bei VW obwohl ich mir kein Auto mehr von den kaufen werde. Aber die Mehrheit tut es eben doch. Papa Staat hat das Dieselding ja noch unterstützt. Kurios. Wenn VW den Bach runter geht ist es also eh schon für alles zu spät. To big to fail. Alle die hier von 50? Kursen träumen, haben eher den Einstieg verschlafen und hoffen nochmal auf eine Chance. D ist eine Autonation und es werden Hilfen kommen die den Markt wieder ankurbeln. Ich erinner mich gerne an 2008/2009 wie alle am jammern war und ein Jahr später wurden Rekordgewinne überall eingefahren. Die Balken ragten wie auch bei uns in der Firma so hoch in den Himmel dass die Präsentationsfolie nicht ausreichte. Was glauben denn die Foristen was die Leute nach dem Shut Down machen werden!? Genau sie LEBEN. Da wird nach dem Motto gehandelt: Jetzt erst recht! Das Leben kann so schnell vorbei sein. Ich gönne mir. Und im Gegensatz zur Gastro zum Beispiel gibt es Nachholeffekte. Die PKW Konfiguratoren glühen doch weil die Leute Zeit haben. Und jetzt kommt mir keiner mit Kurzarbeitergeld oder ALG. Leute das sind immerhin 60/67 Prozent und man hat jetzt auch keine Zeit Geld auszugeben weil alles zu ist. Die Menschen freuen sich doch eher mit dem A. zuhause bleiben zu können. Gleiches Spiel wie 2008. Man wir haben in der Produktion 2500 Netto verdient und uns kaputt gelacht über Kurzarbeit. Deutschland ist ne Hängematte. Und wer sich nach der Krise keinen VW leisten kann der konnte es vorher auch nicht. US Markt ist eh durch nach dem Diesel Desaster und China brummt. Also alles gut.

Just my two cents. Bleibt gesund und lasst Euch nicht kirre machen wenn es mal um 10 bis 15 % schwankt :)  

06.04.20 17:16
1

930 Postings, 1785 Tage lordslowhandKurzarbeit

Du magst Recht haben mit Deiner Einschätzung von Kurzarbeit. Ein Umsatzschub durch Nachholeffekte
und zusätzlich ein Produktivitätszuwachs, denn die Leute erholen sich, tanken auf.
Allerdings trifft das nur dann ein, wenn nach 4-6 oder allerspätestens 8 Wochen der Arbeitsplatz wieder besetzt werden kann. Dauert der Shutdown länger an, dann fehlt den Deutschen doch schon einiges im Portemonnaie!
Der Vergleich mit 2008 würde dann auch hinken, das war eine Bankenkrise, und sicher gab es eine Menge Arbeitslose mehr - in Griechenland, Italien, Portugal,  nicht so sehr in Deutschland!

Aber heute erstmal 11% aufwärts. Gut so!  

07.04.20 16:10

2525 Postings, 4035 Tage kbvlerLord

stimme dir zu...4 WOchen macht den Bock nicht fett.

Auch wegen Umverteilung - VW Arbeiter mit alten IGM Verträgen bekommen mehr als die 60/67%........was aber nachteilig für VW ist, wenn es länger dauert.

Nur was ist mit dem Gastronomen, Architekten - selbst der Zahnarzt hat enormen EInbussen -

Kenne einen Zahnarzt, der nur noch 4 Patienten am Tag hat - bekommt keine Spezialmasken für Patienten - soll er FOlie über den Mund vom Patienten kleben und kleines Loch für seine Maschine reinmachen das keine Flüssigkeiten aus der Mundhöhle unkontrolliert ihm ins Gesich fliegen? - auch über AUge und Nasenschleimhiet kann man sich das holen - und mit 2 m Abstand - Atemluft......müsste er , ganz zu machen - also nur Notdienst

EIne Hebamme freiberuflich .......Besuche die mit über 20 EUro bei den Kassen abgerechnet werden - verboten - über skype - selber AUfwand läuft aber über telefonische Beratung mit unter 10 Euro....die Schutzkleidung bekommt man nciht bei und wenn total überteuert - aber die EInnahmen erhöht es nicht.

Beide sind VW "Liebhaber"  

08.04.20 15:32

13371 Postings, 4719 Tage Romeo237Nächste Woche Test 130?

09.04.20 12:31

930 Postings, 1785 Tage lordslowhandkaputte Zähne - Kinder

in diesen frustrierenden Zeiten essen die Leute mehr Süsses und poppen häufiger!

Also haben auch Zahnärzte und Hebammen "Nachholbedarf"  
 ----  Ende Scherz  -----  

09.04.20 17:50

1159 Postings, 2375 Tage Trader LeoHabe mal eine Position hier

aufgebaut,denke da es in China wieder aufwärts geht und die Analysten Kommentare ganz schlüssig klingen.
Auf Jahressicht sind hier 40-50% Aufschlag drin.
Meine Meinung natürlich nur.  

11.04.20 01:57

2525 Postings, 4035 Tage kbvlerTrader kein WItz

ich agiere oft contra zu Analystenkommentare. Da ist das WOrt ANAL am Anfang und die meisten Analysten - egal welches Haus sind "gekauft" und da kommt nur SCH.....  Wenn ich da lese, wie ein ANalyst das WOrt "fundamental" benutzt und ja nach Marktlage gleichzeitgi sein Kursziel um 30% anhebt oder senkt - was hat das mit fundamental zu tun, 2-3 Monate nach der letzen ANALyse des gleichen ANALysten, wenn Renaul oder VW auf einmal 30% mehr oder weniger Wert sein soll?



Italien Shutdown bis 03 Mai, Bulgarien 07. Mai........Frankreich, UK und SPanien werden auch verlängern bei Todesraten über 500 täglich.
USA wird richtig interessant - NEW York hat 15 MIos/USA 320 Mio s.........aber New York macht 20% der positiven Tests und 30% bei den Toten.....und New YOrk gehört nicht zu den ärmsten Bundesstaaten.....da kann man sich ausrechnen wie lange in USA das ganze noch wüten wird.

Selbst wenn Deutschland hochfährt.....solange Frankreich, SPanien, Italien, UK zu ist....geht man nur ein hohes Risiko ein eines Rückfalls.

Wir sprechen von über 6 Wochen Ausfall!!!

VW Geschäftsleitung fordert schon Stimulierung des Konsums - auf hochdeutsch - Berlin macht eine AUtokaufprämie...zu Lasten der Steuerzahler wieder

 

11.04.20 02:00
1

2525 Postings, 4035 Tage kbvlerNahtrag

Ich bin hier nicht zum bashen!!!

Der Restaurantbesitzer mit TOp Kellnern und Sternekoch kann auch ncihts daran ändern , wenn er wegen Corovid in die Miese geht.

 

11.04.20 09:28

1159 Postings, 2375 Tage Trader LeoWir werden sehen,

bin aber doch optimstisch für VW.Ihre E-Autos werden wohl hauptsächlich in China produziert und da ist der Markt doch riesig.Die Chinesen haben großen Nachhohlbedarf,waren schließlich wochenlang eingesperrt und wollen jetzt wieder Vollgas geben,in allen Bereichen der Wirtschaft und im Konsum!

schöne Ostern für alle.  

11.04.20 12:32

2525 Postings, 4035 Tage kbvlerTrader

Chinesen sind auch Menschen.......

Fast überall wird ein Corona shut down für X Tage berechnet.


Allerdings nicht die die FOlgen auf die Psyche danach beim normalen Menschen weltweit.

Das Konsumverhalten hat sich immer !! nach einer Krise verändert. Kann man zum Beispiel erkennen an der Sparrate, welche dann wieder steigt.

Und bitte nicht vergessen - unsere Gesellschaft im unteren Segment, Arbeiter, Angestellte hat sich schon die letzten 15-25 Jahren in den Industrieländern stark verändert.

Immer mehr Menschen leben überschuldet in diesen Gesellschaftsschichten.

Es gibt eine FED Erhebung in den USA das eine aussergewöhnliche Belastung von 400 Dollar in einem Monat rund 39% der Amerikaner nicht
deckeln können!!

Offizielle Statistik USA DURCHSCHNITTS Privatverschuldung zum Privateinkommen liegt schon vor der Krise bei über 100%

Die Verschuldung fängt schon beim Sch.....Smartphone an. ANstelle es zu kaufen und einen Vertrag separat mit Abschlussprämie - wird das Handy für 1 Euro "gekauft"- ist nichts anderes wie ein Konsumentenkredit auf 24 Monate  

11.04.20 13:52

1159 Postings, 2375 Tage Trader LeoDu hast natürlich mit vielem Recht,

aber lass uns doch etwas positiv in die Zukunft blicken.Wir brauchen doch China als Wirtschaftsmacht,das macht sich gerade jetzt in dieser schwierigen Zeit mehr als sonst bemerkbar.
Ich denke,dass der Aufschwung aus dem Reich der Mitte kommt und sich auf den Rest der Welt überträgt. So ähnlich wie das Virus auch.

Bleibt alle miteinander Gesund.  

12.04.20 09:17
1

6 Postings, 70 Tage OnkelSchorseDer schnelle Kursanstieg ist etwas beängstigend

Die VW Aktie bzw. fast alle Aktien steigen mir persönlich schon wieder viel zu schnell. Klar sieht nett aus im Depot aber ob das nachhaltig ist? Die Börse agiert aktuell echt irrational. Ich bin mir noch nicht sicher ob da nicht doch noch ne Verkaufswelle kommt. Also mit Vernunft und Analyse kommt man hier echt nicht mehr weit. Vor paar Tagen war ich persönlich noch optimistisch aber eher mit Blick auf die Zukunft. Kurzfristig glaube ich dann doch noch dass ein wenig abverkauft wird. Tja die Glaskugel bräuchte ich jetzt :) Verkaufen und nach einem Abverkauf wieder günstig einsteigen oder ausharren. Schwierrig schwierig. Weiß einer ob es bei der Dividende von 6,56? bleibt oder bahnt sich da ne Kürzung/Streichung an? Ist nicht ganz unerheblich für die Entscheidung :)  

12.04.20 14:58

1052 Postings, 297 Tage GedankenkraftDividende wird

für die Gewinne aus 2019 gezahlt, was für 2020 sein wird sehen wir dann 2021. Sicherlich kann es nochmal runter gehen, dann wird halt nochmal nachgekauft. Eine VW zu diesen Kursen, ein echtes Schnäppchen.  

12.04.20 15:03

1052 Postings, 297 Tage Gedankenkraftwie kommst

Du auf 6,56 Euro ?  

12.04.20 15:07

1052 Postings, 297 Tage Gedankenkraftok stimmt

hab es gefunden !  

12.04.20 15:45
1

2525 Postings, 4035 Tage kbvlerDividenden

sind für mich auch ein Faktor aber nicht kurzfristig für 2019 - also AUszahlung in 2020.

1. SInd die Dividenden Vorschläge, welche bei der HV abgesegent werden müssen.
2. Dadurch ergibt sich eine Unsicherheit
a) durch Verschiebung der HV wegen Corovid
b) sollte es schlimmer kommen, kann auf der HV der Vorschlag gekippt werden und eine niedirgere oder Ausfall beschlossen werden.

Ich persönlich bin normal Langfristinvestor und würde es begrüssen, das bei fast allen Branchen die Dividende gekürzt wird.

Betriebs- und VOlkswirtschaftlich macht es keinen SInn in einer Krise Aktienrückkaufprogramme und/oder hohe Dividenden auszuzahlen, aber gleichzeitig Kreditlinien zu nutzen.

Es wird aktuell in der Gesellschaft über das Verbot vom "Leerverkauf" gesprochen. Es sollte ein Verbot durch EU geben im AKtiengesetz, das :

a) Kein Aktienrückkauf, wenn die Schuldenquote zu hoch ist
b) keine Dividendenausschüttung über Gewinn nach Steuern ( a la Telekom jahrelang)


a) und b) schliessen Kreditaufnahmen und neue Bonds auszugeben für 12 Monate aus.

Solche Massnahmen würden langfristig dazu führen das Grosskonzerne nicht in Krisen unsere Steuergelder bräuchten mit Begründungen
to big to fail.

Auch sollte man die Aktinärsstruktur nicht ausser acht lassen - Die Dax Konzerne - und im Eurostoxx sieht es nicht viel anders aus - gehören nur zu 16% Deutschen, aber über 30% Amis

EInfach ausgedrückt - das Kurzarbeitergeld zahlen wir Europäer über Steuern.

DIe DIvidendenden gehen zu über 70% ins aussereuropäische Ausland  

12.04.20 21:13
1

299 Postings, 1215 Tage daniela9876wundert mich nicht

dass Börse so schnell raufgeht... zb entschuldigt sich Flatex schonmal vorbeugend dass es zu Verzögerungen aufgrund starker Neukundenzahlen kommen kann.. aktuell will jeder rein und was von den günstigen Kursen haben...  

13.04.20 09:34

1159 Postings, 2375 Tage Trader LeoDer Herdentrieb,kann auch gefährlich sein...

13.04.20 10:02
1

135 Postings, 72 Tage afila10Löschung


Moderation
Moderator: JDWO
Zeitpunkt: 14.04.20 21:04
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Spam

 

 

13.04.20 17:12

6 Postings, 70 Tage OnkelSchorseNiemand will Verluste erleiden

Mit meiner Frau bin ich verbunden aber nicht mit einem Unternehmen :) Der Dow Jones macht schon wieder die Biege und der Dax dürfte morgen in die gleiche Richtung gehen. Hab mir nen Stop auf 115 gesetzt. Dann gehe ich immer noch mit ordentlich Gewinn raus. Wenn es nicht fällt auch gut. Mache mir um VW keine Sorgen. Hatte ich hier auch schon mal geschrieben. Würde nur ungerne bei einem Abverkauf daneben stehen. Da hört der Spaß auf. Geld nimmt man doch immer gerne mit. Mal gucken wie die nächste Woche verläuft.  

Seite: 1 | ... | 525 | 526 |
| 528 | 529 | ... | 533   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
BayerBAY001
ITM Power plcA0B57L
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11