Anlegerbetrug! Vorsicht vor Faktor-Zertifikaten...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.06.13 20:44
eröffnet am: 21.06.13 17:51 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 8
neuester Beitrag: 22.06.13 20:44 von: mrki66 Leser gesamt: 6704
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

21.06.13 17:51
4

24654 Postings, 7314 Tage Tony FordAnlegerbetrug! Vorsicht vor Faktor-Zertifikaten...

http://www.ariva.de/DX6SRT/...-01-02&t=free&volume=1&go=1

Anfang des Jahres habe ich ohne (zugegeben) viel tiefer nachzuforschen ein 6x Short-Faktorzertifikat auf den DAX gekauft.

Laut den Angaben zum Zertifikat geht man davon aus, dass wenn sich der DAX nach einem halben Jahr auf dem gleichen Niveau befindet, dass man dann den Ausgangsbetrag minus ein paar Prozente in etwa wieder erhält bzw. behält.

Dem ist jedoch nicht so, die Verluste sind in etwa vergleichbar hoch wie bei Optionsscheinen und so riecht dies sehr stark nach dem Versuch der Irreführung des Anlegers, denn wenn man so wie ich eben mal nicht tiefer kramt und nachforscht wird der falsche Eindruck einer gewissen Sicherheit erweckt, welcher sich jedoch nicht bewahrheitet.

Zwar will ich an dieser Stelle nicht jammern, bin ich letztendlich selbst daran schuld, doch da vielleicht auch Andere hier überlegen mit Faktor-Zertifikaten zu hantieren, soll dies ein gut gemeinter Hinweis sein.

Für mich hat sich die Sache mit den Faktor-Zertifikaten erledigt, so wie auch alle anderen Derivate wie OS oder KO-Zertifikate, am Ende gewinnt eben viel zu viel Geld die Bank und bleibt zu wenig beim Anleger übrig.
Da ich nur ungern die Banken füttern will, werde ich zukünftig keinerlei Derivate mehr kaufen, selbst wenn es sich anbieten würde.

Die einzige Anlage, welche ich noch ins Kalkül ziehen würde, wäre die Aktie, denn da verdienen wenigstens Dritte nicht so viel mit.  

21.06.13 17:56
3

16574 Postings, 3753 Tage zaphod42Du

hast dich nicht wirklich mit der Berechnung des Faktors auseinandergesetzt, oder?

Dann wüßtest du dass der Faktor von Tag un Tag berechnet wird. Folglich verlierst du im Uptrend aufgrund des ZinsesZins-Effektes überproportional.

Kauf dir einen KO mit fester Laufzeit , dann weißt du was du hast und hast keine Vola- und Zeitwertverluste.  

21.06.13 18:30

24654 Postings, 7314 Tage Tony Fordstimmt..

deshalb ists auch mein Bockmist.
Doch da gibts bestimmt auch andere Anleger, die da ebenfalls nicht ausreichend mitdenken und darauf achten ;-)  

21.06.13 18:35
2

16574 Postings, 3753 Tage zaphod42Doch

gab es, ich z.b.

http://www.ariva.de/forum/CoBa-Faktorzertifikate-455104

wo ich schon vor 2 Jahren vor den Teilen warnte. Faktorzertis sind sehr gut im richtigen Trend, weil der Faktor nicht wie bei KOs oder OSe im steigenden Trend fällt, sondern konstant bleibt. Im falschen Trend ist das aber fatal.

Aussitzen kann man mit den Teilen also nichts, es sind reine Momentum-Instrumente. Stop-Kurse sind immens wichtig, wer das mental oder aufgrund seiner Strategie nicht will (ich, z.b.) der muss die Finder von lassen.  

21.06.13 22:45

24654 Postings, 7314 Tage Tony Forddas Problem ist...

dass es im steigenden Trend zwar hilft, aber wenns abwärts geht, man nicht 1:1 wieder zurück zum Ausgangspunkt gelangt.

um es mal an einem einfachen Beispiel zu verdeutlichen, man verliert 3 Tage lang 10%

d.h. 1 * 0,9 * 0,9 * 0,9 = 0,729

wenns nun wieder 3 Tage lang je 10% rauf geht, kommt man nur noch auf 0,97 und hat 3% verloren.  

22.06.13 10:49

7885 Postings, 7815 Tage Reinyboy@Tony

Das Problem hast du aber bei einer Aktie genauso, da erreichst du bei deinem Beispiel genau den selben Wert und verlierst 3%.
-----------
Je genauer du planst, umso härter trifft dich der Zufall

22.06.13 19:11
1

24654 Postings, 7314 Tage Tony Ford@Reinyboy...

Sicherlich ist der Effekt der Gleiche, wiederum nutzt eben eine Commerzbank diesen Effekt aus und verkauft ein wie ich finde dadurch ziemlich unattraktives Produkt dem Anleger, der davon ausgeht, dass wenn der Basiswert einige Wochen später auf dem gleichen Niveau notiert, er dann keine Verluste macht.  

22.06.13 20:44

26 Postings, 2891 Tage mrki66Tony Ford

 es tut mir Leid für dich, aber du hast volkommen Recht  CFD, versch.. Zertifikate,Knok Outs, usw, sind einfach nichts für uns Klein Anleger.

das liegt aber nich an uns, als hätten wir keine Ahnung ! sondern wie immer Die Banken kriegen Hals nicht voll ! Mal die Platform Ausgefaallen, mal die Kurse zu schnell unterwegs, oder irgend so ein Bulschit ! Habe auch Schohn CFD ,Zertifikate,Knok Outs,Gehandelt. 2 Jahre lang, habe die Finger davon gelassen.bin wider zur dem zurück was was mir  besser liegt Suche mir ein Paar vernünftige Trend Aktien, und Eventuel passenden Open End,Optionschein zu die Aktie. Das was !

Die jenigen wo das beherrschen mein Respekt !

 

 

   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln