finanzen.net

Gold-Crash steht schon bald bevor?

Seite 9 von 108
neuester Beitrag: 29.11.15 12:38
eröffnet am: 12.11.09 12:30 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 2694
neuester Beitrag: 29.11.15 12:38 von: seitzmann Leser gesamt: 752333
davon Heute: 2
bewertet mit 62 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 108   

16.12.09 13:18

3309 Postings, 4324 Tage kirmet24nochmal

Der weltweite Goldbestand wird sich aber durch das Erreichen der PEAK Produktion in 2050 mit dann 10.000 Tonnen Jahresproduktion stetig steigern. (Und nein biomüll, ich muss nicht alles mit Quellen belegen, dass hier ist keine wissenschaftliche Veröffentlichung. Aber für dich: Quelle/Verfasser: Unbekannt.
Mir ist aber natürlich bewusst, dass du alles was gegen Gold spricht gerne meldest, aber den Kindergarten kannst du dir sparen, solange du selber keine Quellen lieferst, die einem wissenschaftlichen Anspruch genügen. Und nur weil auf einer einschlägigen Internetseite was behauptet wird, ist es noch lange nicht als Quelle benutzbar.)
-----------
GOLD Peak, der Höhepunkt der Goldproduktion, wird voraussichtlich um das Jahr 2050 erreicht werden. Die jährliche Produktion dürfte sich dann auf grob geschätzt 10.000 Tonnen pro Jahr belaufen.

16.12.09 13:40

1493 Postings, 4523 Tage chris0155Interessante Meldung..

Aktuelle Nachricht

- DAX mit neuem Jahreshoch - Finanzwerte profitieren von Basel-Spekulationen -


Zur Wochenmitte konnte der DAX ein neues Jahreshoch erklimmen. Die bisherige Marke von 5.888 Zählern wurde vor wenigen Minuten überschritten, der DAX stieg bis auf 5.896 Zähler. Nach leichten Gewinnmitnahmen notiert das Aktienbarometer nun mit einem Plus von 72 Punkten oder 1,2 Prozent bei 5.882 Punkten. Beobachtern zufolge sorgen vor allem die Spekulationen um milde Regulierungsempfehlungen durch den Baseler Ausschuss für Bankenaufsicht für Auftrieb.

Am Nachmittag stehen noch zahlreiche Konjunkturdaten aus den USA auf der Agenda. Auch die zweitägige Sitzung der US-Notenbank könnte noch für Impulse sorgen. Eine Veränderung der Leitzinsen erwarten aber die wenigsten Marktteilnehmer.

( Quelle:  börse.de )

--------------------------------------------------

Nun, sollte es vielleicht doch noch eine "kleine Jahresend-Rallye" geben?
Ach ja, der Goldpreis zieht auch wieder leicht an...

Aber wie heißt es so schön:  Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer!  

16.12.09 14:20
1

17202 Postings, 4835 Tage Minespecmit der "Angst" vor der Krise

wird auch mit Gold gutes Geschäft gemacht. Es ist wie bei Versicherungen, die machen zum Teil mit der Angst der Leute auch Geschäft.
Es schiessen zur Zeit immer mehr Internet Münz und Edelmetallhändler aus dem Boden. Man kann das beobachten.
Die reiten die Welle. Kaum einer schreibt für wie viel er die Metalle wieder zurücknimmt.  Verkaufen wollen`s zurücknehmen erst mal nicht. Macht`s nur so weiter... hahaha...
auch ich bleibe Optimist, gell Tony ?  

16.12.09 16:32

24579 Postings, 6908 Tage Tony Forddito Minespec...

und im Falle der Fälle, dass die Börsen doch zusammenbrechen, kann man dann immer noch umsteigen auf alternative Anlagen ;-)  

16.12.09 18:49

24579 Postings, 6908 Tage Tony Fordkommt heute der nächste Abschwung?

Mit der FED-Entscheidung am heutigen Tage und den hohen Aktienkursen, könnte es zu einem Ausverkauf kommen und Aktien, EUR/USD sowie Gold deutlich nach unten fallen lassen.

Der Dow, EUR/USD lässt langsam nach und scheint sich schon jetzt auf den Weg nach unten zu machen. Könnte mir gut vorstellen, dass mit der FED-Sitzung das Ding dann beschleunigt wird.

Nur meine Meinung.  

16.12.09 23:08
4

67 Postings, 4813 Tage bukubukuguter thread, tony

war auch Zeit, dass es hier auf Ariva endlich auch einen Anti-Goldthread gibt mit einem gewissen Niveau. Das was in den bisherigen Threads gegen Gold geschrieben wurde, ist nicht einmal Kindergartenniveau. Namen nenne ich kenne, sonst wird man ja sofort gemeldet.

Ich war früher sehr negativ gegen Gold eingestellt. Aber, wenn ich mir die Nachrichten seit Lehman ansehe....  wie es aussieht:  zu unrecht. Im Nachhinein wünsche ich mir natürlich ich hätte vor ein paar Jahren Gold statt Aktien gekauft. Jetzt will ich nicht mehr - zu teuer, ich warte auf eine starke Korrektur, und hoffe daher, dass du recht bekommst - das Gold ordentlich crash. Dann kann ich vielleicht doch noch zugreifen. Aber wenn man sich die Schwachsinnspostings ansieht mit denen bisher auf Ariva in immer mehrwerdenden Threads gegen Gold Stimmung gemacht wurde, dann wächst in mir das Gefühl: solcher Schwachsinn ist der beste Kontraindiaktor.

Ich wünsche mir daher, du behälts recht: Gold bei 700 USD - dann greife ich nämlich ganz kräftig zu !    

Die ganze Kacke, Gold brächte keine Zinsen (tausend mal gehört - tausend mal der gleiche Unfug), Gold kann man nicht essen (als wenn man Aktien oder Anleihen essen könnte). Damit ist dann schon Sense bei den meisten Antigoldpositings. Ist das nicht schon peinlich?  Immobilie besser als Gold ? Danke für den "sinnvollen" Tip. Wenn mir jemand eine Immobilie nennt, die ich für 20.000 Euro kaufen kann. So eine Kacke aber auch.

mhhh, wenn es so kommt wie du schreibst, dass der USD gegen Euro zulegt > dann steigt Gold in Euro, oder ?

Der ganze Laden fliegt uns früher oder später um die Ohren. Man sollte sich Gedanken machen, wie man es am besten angeht, dass man für den Fall des Falles vorbereitet ist, ohne alles auf eine Karte zu setzen. ^

Ich wünschte mir, ich könnte Gold zu 700 USD kaufen (bei 1.50 USD zu 1 Euro versteht sich). Die Vola bei Gold ist zwar beachtlich, aber gegenüber Aktien immer noch beruhigend.  DIe Volatilität bei Aktien ist ja der reine Hammer geworden. Blue Chips gibt es praktisch nicht mehr, VW, Deutsche Bank, Siemens, Telekom, was auch immer - alles nur noch Zockeraktien. Was sol man da "investieren"???? Bei Telekom 100 Euro oder VW 1000 ???  oder VW 500, 200, 100 ?  Nein Danke. Der Aktienmarkt ist versaut  wie der Radsport mit Doping versaut ist.

Zocker überall  - von Ackermann bis hier die kleinen Studenten, Hausfrauen, und Beamtenzocker (wer sonst hat so viel Zeit ?),   wie soll man sein Geld tatslich noch anlegen. Soll ich meine 20.000 der Bank borgen, damit sie damit die Realwirtschaft kaputt macht ?  Damit sie damit Ölfutures hochzockt oder Gold shortet ?  Zum Kotzen ist dass.

Und was macht der Arivazocker ? er versucht mit parawissenschaftlichen Charts die Zukunft abzulesen. Warum macht er Das überhaupt ?? Er macht das, weil es sonst fundamental nichts mehr seriöses zu investieren gibt.

Wenn du nicht recht hast und ich Gold nicht mehr zu 700 bekomme, dann versaufe ich mein Geld lieber und habe wenigstens Spass dabei, denn die ganze Kacke, die man zu lesen bekommt, egal ob von Banken, Zeitschriften oder auch hier auf Börsenboards, hält man ja im Kopf nicht aus. Betrügereien, Insider, Pyramidenspiel a Madorff, falsche Bilanzen, fahrlässige Manager, gesfälschte Statistiken, Kreditkeiler, Anleger"tips" etc etc. Die Gesellschaft ist versaut, die Staaten sind korrupt und betrugen (siehe Greichenland's offizielle Budgetzahlen der Vergangenheit), getürkte Statistiken und betrogene Kleinanleger.

Ich muss sagen, es hat einen gewissen Charme, dem ganzen Etablisment den M..finger zu zeigen, sein Geld in GAR NICHTS mehr zu investieren, anstatt dessen Gold zu 700 USD zu kaufen, oder es notfalls zu versaufen. Denn das System ist korrupt, verlogen, manipuliert und dient letztlich jenen, die die Regel des Systems schreiben: den oberen 5 % der Gesellschaft.

Also, mach weiter Tony, wenn Gold bei 700 USD steht, bekommst du ein Maß Bier von mir. Mehr will ich dir nicht versprechen. Aber dafür halte ich meine Versprechen - im Gegensatz zu Politikern, Bankern, Analysten etc.  

17.12.09 04:56
1

24579 Postings, 6908 Tage Tony FordErgebnis...

nach der FED-Sitzung, EUR/USD weiter DOWN, Aktien DOWN, Gold hält sich jedoch ziemlich wacker, befindet sich noch in der technischen Gegenbewegung nach dem kleinen Ausverkauf der letzten Tage.

@bukubuku
Darum habe ich auch diesen Thread eröffnet, weil es mir angebracht scheint, Gold auch mal von der anderen Seite zu betrachten. Auch wenn Gold auf allen Seiten glänzt, so stellt man bei objektiver Betrachtung fest, dass da mittlerweile ein Hafen für "Angsthasen" daraus geworden ist, die in Gold ihre Versicherung gegen die Krise sehen.
Die FED hat auch gestern wieder klar gemacht, dass man die Zinsen unten somit weiterhin für Wirtschaftswachstum sorgt.

Also wird es Wirtschaftswachstum geben und mit dem Wirtschaftswachstun sicherlich auch Inflation. Es gibt jedoch keine Anzeichen dafür, dass die Inflation "unbeherrschbar" wird und das Wachstum wieder nachlässt, sondern lediglich Annahmen die man aus den vielen Nachrichten der letzten Tage ziehen könnte.

Es kann gut sein, dass der Tag kommt, an dem auch ich Gold oder Edelmetalle zur Absicherung kaufe, doch solange Aktien so schön laufen, sehe ich keinen Grund dazu.  

17.12.09 08:45

67 Postings, 4813 Tage bukubukugold wird billiger

aber der USD wird teurer....

Gold ist schon (zu?) gut gelaufen, aber Aktien wahrscheinlich genauso...  ich warte erstmals bei beiden ab. Weder Aktien, noch Anleigen, noch Gold scheinen mir im Moment attraktiv.  

17.12.09 13:27

24579 Postings, 6908 Tage Tony FordPerformancevergleich letzten 5 Tage...

Hier mal der Performancevergleich der letzten 5 Tage von Dow, DAX, EUR/USD und Gold.

Man kann gut erkennen, dass der Dollar der klare Gewinner war, aber auch Gold nicht glänzen konnte.
U.a. sieht man auch, dass sich Gold gestern ziemlich gut entwickelt hat, was meiner Meinung nach auf das Erreichen der unteren Range des Aufwärtstrends zurückzuführen ist.
Heute jedoch hat Gold erneut wieder an Boden verloren und konnte keine Stärke zeigen, so dass nun ein erneuter Test der 1110 Punkte erfolgen könnte.
Fällt diese Marke, so dürfte das nächste Kursziel bei etwa 1000 Punkten liegen.

Ebenfalls zu erkennen ist, dass der DAX eine bessere Performance als der Dow hinlegen konnte.
Auch hier dürfte es sich um eine technische Reaktion handeln, da der DAX neue Jahreshochs erreichen konnte, die der Dow jedoch schon vor Wochen erreicht hatte. Demzufolge hat der DAX seinen Rückstand ein wenig aufgeholt.
Ich rechne jedoch auch beim Dow mit schwächeren Kursen, so dass der DAX bei 5900 Punkte sein Hoch vorerst markiert haben dürfte.

So könnten uns weiter fallende Kurse erwarten und vor allem die Stärke des Dollars wirklich enorm, so dass ich mich nicht wundern würde, dass wir die 1,35 vielleicht schon in wenigen Wochen sehen könnten.  
Angehängte Grafik:
2009-12-17_131858.jpg (verkleinert auf 92%) vergrößern
2009-12-17_131858.jpg

17.12.09 14:10

67 Postings, 4813 Tage bukubukudie letzten 5 Tage gehen klar an den DAX

aber das hilft mir wenig. Ich habe nicht vor mit Derivaten kurzfristig zu zocken (auf längere Sicht verlierst du dabei, egal ob Aktien, Gold oder was auch immer short oder long. Ausserdem habe ich nicht die Zeit, und nicht die Muße mir täglich charts durch den Kopf zu ziehen.  

Ich suche etwas einigermaßen stabiles - und wenn möglich etwas was stabil aufwärts geht. So etwas wie Gold in den letzten Jahren wäre mir am liebsten, wobei mir letztlich egal ist, womit, sollte nur eben ein geringes Risiko haben und dennoch einen Wertzuwachs aufweisen.

Nichts gegen Aktien, aber Moment scheint mri kein Unterschied zu sein, ob man in Aktien investiert oder Gold. Gold läuft sein Jahren gut, Aktien sind seit März heiss gelaufen.  Ich würde bei beiden im Moment nicht mehr einsteigen. Vermutlich gibt es keine Alternative als einfach abwarten, bis etwas stark korrigiert. ob Aktien oder Gold.  

17.12.09 16:09

24579 Postings, 6908 Tage Tony FordBoden erneut erreicht...

vermutlich gehts jetzt kurzzeitig nochmal etwas hoch, bevor wir dann heute Abend die 1100 in Angriff nehmen ;-)  
Angehängte Grafik:
2009-12-17_160759.jpg (verkleinert auf 93%) vergrößern
2009-12-17_160759.jpg

17.12.09 16:28

24579 Postings, 6908 Tage Tony Ford1115$, jetzt brechen wir gleich nach unten durch

17.12.09 16:30

880 Postings, 3951 Tage VTingkönnte mir

 in den hintern beissen das ich meinen gold short heute früh bei 1128 verkauft habe  

17.12.09 16:33

24579 Postings, 6908 Tage Tony FordVTing...

nicht ärgern, Gelegenheiten kommen immer mal wieder. Besser Cash als Gold im Depot zu haben. ;-)  

17.12.09 16:37

24579 Postings, 6908 Tage Tony Ford1112$ Tagestief...

und damit dürfte die Bodenbildung in große Gefahr sein.
Die Wahrscheinlichkeit, dass wir die 1100 Punkte heute noch sehen bzw. vielleicht sogar nach unten durchbrechen ist nun ziemlich hoch.  

17.12.09 19:00

24579 Postings, 6908 Tage Tony Ford1100$ als letzte Chance...

Gold steht nun nahe der 1100$, so dass die Entscheidung naht.  

17.12.09 19:14
1

17202 Postings, 4835 Tage MinespecGold mit ups and downs jedoch..

ist das Tiefziel von mir mit 600 USD / Unze angegeben. Mitte bis Herbst 2010. Deshalb dauershort. Gold gewinne sind mitzunehmen meiner Meinung nach.
Silber ebenfalls weit tiefer als heute. ( Sondersituation.. kann sich ab 2010 v Gold evtl abkoppeln, Supply /Demand hier ganz anders )  USD stark und stärker USD Index auf knapp 100 in ca 2 Monaten
und 150 bis 180 in 4 Jahren. ( Bullenmarkt ) Gold ab 2011 2012 wieder höher weit höher .
US Standard Aktien ab 2 Q in Bullmode. + USD Windfall profits f geplagte ? Anleger. ( Ein Freudenfest d die die richtig liegen )
So sieht mein Plan aus. Wir werten es dann später aus.
Nur meine Meinung.  

17.12.09 19:21
3

24579 Postings, 6908 Tage Tony FordGold outperformance weg

Noch vor wenigen Stunden habe ich die Outperformance von Gold gegenüber dem EUR/USD hervorgehoben und auf eine technische Gegenreaktion geschoben.
Dies scheint sich nun zu bestätigen, denn Gold hat nun die Outperformance fast vollständig abgebaut und droht nun noch regelrecht abzustürzen.

Die 1100$ sind die letzte Hoffnung, danach dürfte es einen schönen Ausverkauf geben und Gold vermutlich binnen weniger Tage auf 1000$ bringen, so wie es den EUR/USD binnen weniger Tage von 1,51 auf 1,43 gebracht hat.

Nun ist Bewegung im Markt und die Volatilität dürfte vermutlich hoch bleiben und sich gute Möglichkeiten für Spekulanten ergeben.  
Angehängte Grafik:
2009-12-17_191725.png (verkleinert auf 92%) vergrößern
2009-12-17_191725.png

18.12.09 15:04
1

24579 Postings, 6908 Tage Tony Ford1100$ ...

die Partystimmung steigt, bald gehts deftig abwärts, da es scheint, als wären die 1097$ gestern nicht der Tiefpunkt gewesen. So wie es ausschaut, will Goldpreis nach unten ;-)

Nächster Halt 1000$ ;-)  

18.12.09 15:15
1

1493 Postings, 4523 Tage chris0155@Tony..

Zitat:
"Die 1100$ sind die letzte Hoffnung, danach dürfte es einen schönen Ausverkauf geben und Gold vermutlich binnen weniger Tage auf 1000$ bringen, so wie es den EUR/USD binnen weniger Tage von 1,51 auf 1,43 gebracht hat."


Absolut richtig, kein weiterer Kommentar!


Zitat:
"Nun ist Bewegung im Markt und die Volatilität dürfte vermutlich hoch bleiben und sich gute Möglichkeiten für Spekulanten ergeben."


Auch zutreffend. Wobei die großen Spekulanten den Abwärtstrend sogar noch beschleunigen dürften.
Und dann sind da noch die zittrigen Hände der "verängstigten Goldhasen", die vielleicht am Höhepunkt eingestiegen sind und jetzt schmeißen.  Eins ist sicher:  Der Trend geht abwärts!  Und wo er endet, weiß zur Zeit niemand.
Grundsätzlich dürfte sich dieser Trend beim Gold aber noch bis Mitte 2010 fortsetzen, wobei ich gleichzeitig mit guten Gewinnen am Aktienmarkt rechne.
Wahrscheinlich wird es sich wieder bewahrheiten (trotz Krise):   AKTIEN  schlagen  GOLD !!

Ich wünsche allen gute Investments für 2010!  

18.12.09 15:19
1

24579 Postings, 6908 Tage Tony Fordsehe ich genauso chris...

Gold ist vorläufig jedenfalls am Ende angelangt. U.a. ist die underperformance gegenüber DAX & Co. sehr deutlich zu erkennen, wenngleich ich auch bei Aktien momentan eher pessimistisch gestimmt bin, zumindest kurzfristig.  

18.12.09 19:24
3

67 Postings, 4813 Tage bukubukuGold am Ende ?

Bin ich hier im falschen Film ???  Wo schaut ihr eigentlich eure Kurse ???

Wovon schreibst du überhaupt ?   Ich warte auf einen Goldpreis von 700 USD und in Euro vielleicht 500  - um mir physisches zu kaufen.  Und hier wird schon das  vorläufige (?) Ende des Goldes gefeiert.

Bitte ein bisschen objektiver,  denn sonst nähern wir uns dem seichten Niveau der anderen Anti-goldthreads an - und davon hat niemand etwas. Andere Anti-goldthreads leben davon, den Maba-Goldthread zu kommentieren und dortige Postings zu denunzieren/torpendieren - selbst das leider sehr inkompetent  und in Kleinkriegen verstrickt, anstatt sich auf Information, Fakten und konstruktiven Meinungsaustausch zu beschränken !!   In anderen Anti-Goldthreads wiederum verbreitet man entweder mit Absicht oder mit totaler Fahrlässigkeit und oder Inkompetenz  Falschinformationen, wonach es - angeblich - Fachleute gäbe, die eine Goldjahresproduktion von 10.000 tonnen erwarten, dabei gab es bisher nie mehr als 2600 tonnen pro Jahr, Tendend seit ein par Jahren fallend seit 2001 trotz stetig steigender Kurse. Quelle: http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=8747

Warum hat denn der Maba-goldthread solchen Erfolg. Der Goldpreis steht über 40 % im Plus in einem Jahr, aber warum lebt der Maba golthread ?  Und warum vetegieren die bisherigen Anti-goldthreads nur so dahin ?  Das hat wohl Gründe an den Postern und der Art wie dort gepostet wird.  Was gibt es da viel zu diskuteren ?  Den ganzen Tag diskutieren Steg und Sommerer off topic über "melden" oder "nicht melden".....  Vollkommen unnötige Zeitverschwendung !  Sorry aber geradezu kindisch ist, sind Diskussionen auf dem Niveau  a  "wenn ihr nicht meldet, dann melden wir auch nicht".......  Wenn man nicht beleidigt, nicht unterstellt und beim Thema bleibt - dann erübrigt sich dieses Thema von selbst ! Haben erwachsene Leute nichts besseres zu tun ? Da werden Postings von einem biomüll oder maba kommentiert vom Jahre Schnee. Es gibt hier hunderte von postern. Wie wenig muss man mit seiner Zeit anzufangen wissen, um sich mit Kommentaren zu anderen (meist gegen maba und biomüll) zu definieren ?  Peinlich ist das, schade um jee Zeile  und jede Sekunde! Manche wissen echt nichts besseres mit ihrer Zeit anzufangen als andere zu kommentieren. Ich will hier niemanden direkt nennen, weil man sofort Gefahr läuft, dann selbst denunziert zu werden. Aber ich brauche ohnehin keine Namen zu nennen, wenn ich von einem Antigoldthread schreibe, der nichts anderes tut ald die Postungs und Meinungen vom Maba-thread zu kommentieren. Peinlich und kindisch ist das !

Sorry Jungs, aber Ariva braucht einen möglichst objektiven, konstruktiven Goldthread, der die Risken von Gold aufzeigt und warum Gold mittlerweilen zu teuer geworden ist.  Da brauchen wir hier Fakten und auch keinesehr voreilige Totengesänge auf Gold(!) , weil die Unze Gold jetzt bei proaurum nur noch 810 Euro kostet anstatt 830 Euro !!

Euer Ziel mag es sein mit Puts Geld zu verdienen, ich will bei Gold günstig einsteigen. Wenn man hier Jubelpostings liest, dann bekomt den Eindruck Gold steht wieder 900 oder 800 (dabei wäre auch das längst nicht das "ende" von Gold). Tony, bei allem Respekt.  Seit deiner Threaderöffnung hat sich der Goldpreis praktisch NICHT verändert in USD. In Euro hat er sogar zugelegt !

Bitte lässt diesen Goldthread nicht so verkommen wie die anderen Antigold-Junkthreads, die länsgt keiner mehr ernst nimmt. Nichts gegen polo, kirmet, steg, calibra und sven, aber ich meine es gibt hier auf Ariva ein Vakuum eines sachlichen Antigoldthreads, der sich objektiv an die Sache nähert.  Wenn Gold bei 900 USD steht stosse ich auch einmal mit euch an, und bei 750 USD wie letztes Jahr im Herbst, gibt es Freibier für alle hier. Totenfeiern auf Gold bitte erst bei 600 und darunter, sonst hat auch dieser Goldthread keine Chance ernst genommen zu werden.

Sorry Toni und Chris, aber eure Postings regen mich auf !  Ihr feiert das Ende von Gold  - aber ich finde keinen Händler bei dem es Gold unter 800 Euronen zu kaufen gibt !

Vielleicht schaffen wir es hier ein echtes Gegengewicht zum Goldthread von Maba zu schaffen, die anderen Anti-goldthreads haben da bisher kläglichst versagt. Dazu brauchen wir aber Glaubwürdigkeit ! Und die muss man sich erarbeiten, das geht nicht mit Jubeleien, weil Gold einmal fast 4 % verliert (und dann am nächsten Tag gleich wieder ordentlich zulegt.

Ich glaube es bestünde echt Bedarf an einem Thread der sich hier objektiv-kritisch an das Thema Gold annähert und aufzeigt, warum Gold mittlerweilen viel zu teuer geworden ist. Aber wenn ich hier der einzige bin mit dieser Zielsetzung - und es hier nur um einen kurzen Derivate-Trade geht, dann ist auch dieser Thread hierzu nicht geeignet. Mir geht es um einen langfristig günstig Einstieg bei Gold - aber das nicht über 500 ?, was ich etwa für einen fairen Preis halte.  

18.12.09 20:16
2

7765 Postings, 5187 Tage polo10bukubuku

Nettes Posting, nur leider mal wieder mit Beleidigungen und Anfeindungen (gegen die ihr ja ach so wehrt und von denen ihr euch ja ach so distanziert) gespickt.

Ich nehme mir mal die Freiheit um allgemein zu antworten:

STeg, cali, swen und mir ist Gold als Invest ziemlich egal, denn wir besitzen fast keins. Was und NICHT egal ist, sind diese Panikmache, Hetzte, Kriegstreiberei, absichtliche Fälschung von Nachrichten und von ökonomischen Definitionen um die Nichtwissenden ABSICHTLICH in´s Gold zu treiben.

Eigentlich haben Diskussionen keinen Sinn, denn auf diesem Niveau haben wir (Gottseidank), wenig Erfahrung.

Also lass´uns aussen vor und wenn du gescheit diskutieren willst, dann lass´deine Unterstelllungen und Denunziaten ruhen .... denn Ernst nimmt auch dich leider niemand mehr.  

18.12.09 20:16
3

67 Postings, 4813 Tage bukubukuLöschung


Moderation
Moderator: cg
Zeitpunkt: 20.12.09 13:25
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - unnötige Meldediskussion

 

 

18.12.09 20:26
1

7765 Postings, 5187 Tage polo10natürlich wirst du gemeldet

denn du stellst gelöschte Postings wieder ein. Bravo und Co habe satte Gewinne und satte Verkuste gebracht, so what? Börse ist nicht einseitig ... auf das Netto kommt es an.

Da du mal wider alles aus dem Kontext ziehst, nur um mich absichtlich zu missinterpretieren, zeigt, dass du mein vorheriges Positng NICHT gelesen hast.

BTW: bist du eine Doppel-Id von biomuell? Der postet auch so mit extremem Kurzzeitgedächtnis!  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 108   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
Allianz840400
Amazon906866
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
BayerBAY001