finanzen.net

JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 146
neuester Beitrag: 07.08.20 17:13
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 3648
neuester Beitrag: 07.08.20 17:13 von: Linsenbach Leser gesamt: 1006040
davon Heute: 1881
bewertet mit 18 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   

31.01.08 12:15
18

17100 Postings, 5500 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   
3622 Postings ausgeblendet.

06.08.20 13:40

4 Postings, 2 Tage Kleinaldo11Kurstendenz RDS

Anhand der Charthistorie vor und während Coronazeit sehe ich keinen Grund zur Panik. Es ist wie mehrfach beschrieben die schlimmste Krise der Nachkriegszeit! Diese spezielle Situation erfordert auch nie dagewesene Handlungen und hat natürlich auch solche Kurse zur Folge. Den Boden sehen wir als Großanleger bei round about 11-11,50 Euro. Die hier kursierenden 7-8 Euro sind absolut realitätsfern! Jeder sollte sich vor Augen halten, dass die Aktie eigentlich immer stabil bei 22-27 Euro gestanden hat. Auch diese Zeit geht vorbei und jeder wird weiterhin Öl in allen möglichen Daseinformen konsumieren. Es steht natürlich außer Frage, dass Öl irgendwann ersetzt werden muss/soll. Das haben auch alle eingesehen und arbeiten mit Hochdruck daran. Nur lässt es sich nicht von der Hand weisen, dass so eine mega große Dynastie nicht in 5 Jahren den Wandel vollzogen hat! Lasst den Entwicklern, Ingenieuren usw. noch 10 Jahre bis alles spruchreif und komplett fertig entwickelt ist. Die Öl-Multis werden da sicher immer am Zahn der Zeit sein und ihr Unternehmen dementsprechend ausrichten. Diesbezüglich mache ich mir bei RDS und auch Total die wenigsten Gedanken.

Mit freundlichen Grüßen  

06.08.20 13:50

2159 Postings, 272 Tage Aktiensammler12Linsenbach,

diese Firmen sind derzeit einfach out. Gerade junge Menschen werden hier keinen Cent investieren. Lieber stecken sie alles in Wasserstoffaktien, die vielleicht 5 Millionen Umsatz p.a machen aber an den Börsen mit mehreren Milliarden gewichtet sind.

Macht sowas Sinn?

Britisch American tobacco mag übrigens auch keiner kaufen. Über 6 Milliarden Gewinn und 8 % Dividende sind den Leuten zu wenig.... Nur als Beispiel gedacht...

 

06.08.20 13:52

2159 Postings, 272 Tage Aktiensammler12Wenn Apocalypse

schon bullisch ist, mag es schon was heissen (;

Hoff der meints nicht verarschend..  

06.08.20 14:01
1

259 Postings, 1464 Tage Pinussylvestrisich kann nur für

meine Gegend sprechen.
Überall wo Straßen oder Parkplätze in den Innenstädten jetzt gerade neu ausgebaut werden, sehen ich KEINE Ladesäulen......
Warum nicht?  Wo doch der Wandel längst da sein sollte.

Das dauert gut und gerne noch 10 bis 20 Jahre, bis wir hier wirklich eine Wende vollzogen haben (infrastrukturell, technisch und in den Köpfen der Menschen).

Gruß Pinus  

06.08.20 14:07

134 Postings, 505 Tage Apocalypse_1bullish? ;)

eher bullshit. :)
Kaufe nach, wie mal erwähnt, erst bei Jahrestief. Sollte es kommen u. ich meine es wird, dann steige ich mit einer für mich größeren Summe ein.
Entscheidend für meinen Einstieg wird auch die makroökonomische Lage sein. Je größer der Pessimismus, desto besser. (als Kontraindikator)  

06.08.20 14:13

216 Postings, 294 Tage RonsommaStiumulus

...hoffe die Demokraten und Reps beenden mal Ihren Kindergarten und hauen asap den Stimulus raus... sonst gibt's nochmal auf die mütz...  

06.08.20 14:56

33 Postings, 179 Tage stbu0482Börse

Apocalypse?ich verstehe deine Anlagestrategie nicht ganz. Hast du dir erhofft kurzfristig bei Shell Gewinne mitzunehmen? Da eignen sich doch andere Aktien besser dazu.

Sieh den aktuellen Kurs als Geschenk an. Den untersten Punkt erwischst du eh nie. Und hör auf ständig den Kurs anzuschauen. Der kommt schon wieder von alleine nach oben.


Shell war meine erste Aktie im Depot. Wenn ich tanken muss und ich hab die Wahl?immer zu Shell.
Irgendwie hat sich das so eingebürgert und ich fühle mich mir gegenüber fast schon verpflichtet dazu. Einfach was Besonderes für mich das Unternehmen.
Da grins ich mir sogar noch eins wenn es ans Bezahlen geht. Super Unternehmen, super Dividende.
Was willst du mehr?

Selbst wenn die Energiewende früher als erwartet kommen sollte, ist Shell gut aufgestellt. Außerdem bekommst du so einen Global Player nicht so einfach tot.

Selbe Spiel bei BAT.
Rauchen hat keine Zukunft in Deutschland?bla bla.
Naja?geh mal nach China oder Indien.

Aber jeder ist sein Glückes Schmied...ich freu mich über jährliche Dividende. Sondertilgungen oder Urlaube sind somit leicht zu stemmen.

Und ein bisschen Spielgeld fürs zocken, kann man sich auch noch ersparen ? Gehört ja irgendwie auch dazu.

Das zocken aber dann bitte nicht bei RDS.
 

06.08.20 14:59

2159 Postings, 272 Tage Aktiensammler12Ob halt

der Stimulus nicht schon grösstenteils eingepreist ist...
Weiss halt schon jeder...  

06.08.20 15:08

134 Postings, 505 Tage Apocalypse_1stbu

kurzfristige Gewinne (wenn´s mal klappt): nehme ich mit über kleinere Trades, weil die Vola OK ist.
Anlagestrategie: wenn wir schon nochmal den Tiefstpunkt ansteuern, will ich nicht nur mit Kleingeld dabei sein. Sollte sich kurzfristig Gewinn ergeben, umso besser, aber bei RDS kurz- u. mittelfristig eher unwahrscheinlich.
 

06.08.20 16:04

216 Postings, 294 Tage Ronsomma3.november

06.08.20 17:15
1

311 Postings, 98 Tage DaxHHNaja Trump jetzt als Quelle halte

ich nicht für Seriös der erzählt viel Mist wenn der Tag lang ist.  

06.08.20 21:28

44 Postings, 4330 Tage Idefix_1024Trump?!?

warte mal... das ist doch der Typ der vorgeschlagen hat Desinfektionsmittel zu trinken!
Oh Mann... da frag ich eher eine Ameise um seine Meinung von der Welt...  

06.08.20 21:34

60 Postings, 22 Tage LinsenbachDonald Trump

die Amerikaner werden Donald Trump wieder wählen und zwar mit den klarsten Ergebnissen der US Geschichte ,soviel ist sicher , ergibt sich allein schon aus Gesprächen mit US Amerikanern aller Schichten.

Aber das darf jeder so sehen wie er möchte.

:::::::::::::.

Man muss sich nur mit dem Donald beschäftigen dann weiß man auch wie man in nehmen muss, verstehe es eh nicht das die Leute das nicht kapieren.
Der ist relativ einfach zu händeln wenn man weiß wo man ansetzen muss, aber scheinbar fehlt es den anderen da an Erfahrung

Da gab es viel komplexerer Typen wie Nixon oder Carter oder Truman um nur einge zu nennen.

 

06.08.20 21:56
3

29 Postings, 157 Tage zedooder Linsbach

07.08.20 12:02

216 Postings, 294 Tage RonsommaRussland impft

... Ab Oktober

ussia to register virus vaccine on August 12
See more on http://www.breakingthenews.net/news/details/52908722  

07.08.20 12:09

134 Postings, 505 Tage Apocalypse_1impfen schon die ganze Zeit

07.08.20 16:12

60 Postings, 22 Tage LinsenbachLeider seheb

07.08.20 16:14

311 Postings, 98 Tage DaxHHDie Ölpreis Erholung hat jetzt erstmal fertig.

https://www.finanzen.net/nachricht/rohstoffe/...digen-sich-an-9170626

Wer denkt der Ölpreis legt nochmal nach  bis  Weihnachten? Oder kommt jetzt ein Rücksetzer auf 38-40?  

07.08.20 16:20

60 Postings, 22 Tage Linsenbachleider sehen es auch andere so

mit dem Downtrend , ist halt wie es ist, auf jeden Fall bin ich nächste Woche draussen , hab den Verlust auf 22 K angesetzt und bereits anderweitig   zum Glück  in den 3 Jahren großteils drin ,aber unterm Strich fehlt es in meiner Bilanz 2020 am Ende.

Gut ich denke nach fast 4 Jahren darf man das erfolglos raus hauen, über 3 Jahre sind auch keine Kurzzeit, es war halt einfach ein Negativ invest.

Werde meine Meinung darüber beibehalten auch ohne Anteile dann, hoffe mal auf eine Vk 13,55 mit viel Glück ansonsten halt auch unter 13, ist bereits so kalkuliert mit 11 Euro Verlust pro Anteil .

Bei unter 8 wäre ich dann eventuell nochmals  bereit was zu setzen ,aber dann kommt die vermutlich/ evenuell nie wieder über 10 denk ich mal .?!

***********+
http://www.stock-world.de/analysen/nc11703396
Royal Dutch Shell Aktie: Die Unterstützung ist durch!

11:15 07.08.20
Royal Dutch Shell Aktie: In den letzten Handelstagen ist der Unterstützungsbereich von rund 13,50 Euro nach unten durchbrochen worden. Das ist grundsätzlich ein Zeichen von Schwäche der Bullen. Um das wieder geradezurücken, muss der Aktienkurs nun über den zuvor durchbrochenen Bereich steigen. Unterhalb von 13,45 Euro besteht weiterer Abwärtsdruck. Als Preisziel kommt auf der Unterseite die Zone von 9,96 Euro in den Fokus. Aber auch ein Unterschreiten wäre nichts Besonderes. Die Lage der Trendindikatoren untermauer die negative Ansicht.

 

07.08.20 16:23

134 Postings, 505 Tage Apocalypse_1Rücksetzer

(auch heftigere) immer möglich. Der Weg nach oben/unten ist noch nicht entschieden. Nach oben Gap Close praktisch vollzogen.  

07.08.20 16:46

134 Postings, 505 Tage Apocalypse_122K ist nix

an der Börse ist das Taschengeld. Besser so verlieren als es mit Nutten u. Alkohol rauszuhauen! ;)  

07.08.20 16:53
1

77 Postings, 148 Tage Loonija@Apocalypse

wenn die originaldivi wieder eingeführt wird ist eine Nutte im Quartal von oben :D  

07.08.20 17:06

8141 Postings, 782 Tage DressageQueenLinsenbach

Egal was du nimmst, nimm weniger davon :))))  

07.08.20 17:09

14 Postings, 466 Tage SennerMonarchWenn Linsenbach verkauft, dann steigt der Kurs!

Wenn Linsenbach verkauft, dann steigt der Kurs!
Warum?
Aus Gründen!  

07.08.20 17:13
1

60 Postings, 22 Tage LinsenbachApoca

es ist nicht jeder ein so guter Trader mit optimal oben und  unten zu erwischen wie Du und für manchen sind 22 000 Euro ein Vermögen das er am Ende eines Arbeitslebens nicht mal sparen konnte, für einen anderen sind 200 Euro viel , ich hab Leute im Bekannten und Schulfreundeskreis für die sind 100 Mio mal eine Zahl um überhaupt darüber zu reden, andere sind leider gestrandet und die freuen sich wenn ich dennen auch mal einen 10 -er in die Hand drücke, also so einfah ist das alles nicht.

Ich hab allein 2008 über 350 000 verloren das war ein Grossteil meiner gesamten Gewinne nach über 27 Jahren Börse ( hatte aber auch Glück einen Volltreffer in 2004 zu haben ), das meiste konnte ich mit viel Arbeit und vielen Trades wieder reinholen.

Also für mich sind 22 000 Euro eine Menge Geld  ,mit oder ohne Börse ,damit kann man viel gutes tun .

Gut für Dich eher Nasenwasser , aber man sollte nicht so abfällig darüber reden, denn ganz,ganz schnell verändert sich das Leben mal, schneller als mancher denkt , ich kenn viele Beispiele.
Das Zauberwort heißt DEMUT !  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
144 | 145 | 146 | 146   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Apple Inc.865985
Plug Power Inc.A1JA81
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
Siemens AG723610
Lufthansa AG823212
NikolaA2P4A9