finanzen.net

SFC - mehr als 10% unter Nettocash bewertet

Seite 17 von 20
neuester Beitrag: 18.11.19 15:51
eröffnet am: 21.08.08 11:56 von: Katjuscha Anzahl Beiträge: 481
neuester Beitrag: 18.11.19 15:51 von: Havakuk Leser gesamt: 147109
davon Heute: 573
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20  

11.07.19 09:22

26 Postings, 237 Tage Floda1Bei 10 Euronen Kauf ich auch

11.07.19 13:39

400 Postings, 740 Tage Teebeutel_Hmm

Die Bezugsrechte hab ich mir gestern bei 0,39? gekauft und dachte das wäre günstig, kurze Zeit später fel es auf 0,28?. Heute ist der letzte Handelstag, dann wird sich hier auch der Kurs wieder stabilisieren, die Aktie ist nämlich 1:1 den Bezugsrechten gefolgt. Bei vielen Brokern verfallen diese auch ungenutzt.  

11.07.19 18:43
2

206 Postings, 4399 Tage PhaetonSo, ich bin erst mal raus

Habe meine ganzen Bezugsrechte vor einer Woche bereits für 0,7?/Stück verkauft und heute auch noch meine restlichen Aktien veräußert. Insgesamt hatte ich SFC nun seit einem Jahr gehalten und bin mit ca. 16% Reingewinn jetzt rausgegangen, das genügt mir, man sollte nie zu gierig werden.

Ich sehe an der Börse etwas dunkle Wolken aufziehen und verkaufe jetzt erst mal sämtliche Aktien, mit denen ich momentan im Plus stehe. Das Geld lasse ich dann für eine Weile liegen und versuche, wieder im passenden Moment, günstig einzusteigen.  

12.07.19 09:09
Weiß jemand wann die über die KE gezeichneten Aktien im Depot sind?
Habe immer noch die Bezugsrechte im Depot. Hab allerdings den Bezug in Auftrag gegeben.  

12.07.19 10:19

98 Postings, 396 Tage Da_Willivoraussichtlich 17.7.

Aber das hätte man auch leicht selbst herausfinden können:
https://www.sfc.com/investoren/adhoc-news/...321&t=adhoc&l=de  

17.07.19 16:56

27 Postings, 140 Tage TogiNun sind sie da...

...die neuen Aktien!

Gebröselt hat der Kurs ja schon etwas in den letzten Tagen, aber ich glaube mal daran, dass es noch deutlich aufwärts gehen wird SFC.  

17.07.19 19:01
1

98 Postings, 396 Tage Da_WilliWarten auf das Gleichgewicht

Vermutlich wird der ein oder andere bezogene Aktien doch abstoßen. Von daher dürfte die Aktie die nächsten Tage eher etwas unter Druck stehen. Erst wenn sich dieser Nebel verzogen hat sehen wir, welcher Trend sich entwickelt.  

18.07.19 00:32

27 Postings, 140 Tage TogiGute Einschätzung

Ja, das könnte hinkommen.
Hab mal noch eine Kauf-Option mit Limit €10,20 gesetzt. Wer weiß... ;-))

Ich bin bei SFC noch gut im Plus momentan und habe das Invest eher langfristig im Sinn, daher geht das auch noch ohne Schnapp-Atmung.  

18.07.19 09:55
1

147 Postings, 291 Tage Caepten_tomglaube nicht das der Kurs weiter runter geht :-)


SFC Energy gewinnt Auftrag zur Erstellung einer Energie-/Umweltverträglichkeitsanalyse von deutschem Technologiekonzern für Mobilität und Sicherheit
SFC Energy erstellt eine Umweltverträglichkeitsanalyse inkl. Energieanalyse für militärische Fahrzeuge. +++ Auftragsgröße: Insgesamt über EUR 1 Mio. (Laufzeit > 1 Jahr) inkl. optionaler Leistungsbestandteile. +++ Das Service-Portfolio von SFC Energy zur Durchführung von Energie-/Umweltverträglichkeitsanalysen (UVA) unterstützt Kunden bei der Erfüllung gesetzlicher Pflichten in Bezug auf Nachhaltigkeit.

Brunnthal/München, Deutschland, 18. Juli 2019 ? Die SFC Energy AG (F3C:DE, ISIN: DE0007568578), ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen, hat einen Auftrag eines deutschen Technologiekonzerns für Mobilität und Sicherheit erhalten. Im Rahmen des Auftrags führt die SFC Energy AG eine Energie- sowie Umweltverträglichkeitsanalyse für militärische Fahrzeuge durch. Die Auftragsgröße beläuft sich auf insgesamt mehr als EUR 1 Mio. (Leistungszeitraum > 12 Monate).

Die Durchführung von Energie-/Umweltverträglichkeitsanalysen für militärische Produkte erweitert das Dienstleistungsangebot der SFC Energy AG mit hochattraktiven Services zur Generierung von Mehrwert beim Kunden. Die Analysen basieren auf der langjährigen Erfahrung von SFC Energy in der Erstellung von Energie-/Umweltverträglichkeitsanalysen für die eigenentwickelten Brennstoffzellenprodukte in militärischen Anwendungen und besteht aus vier Modulen zur Nachweisführung und Dokumentation: Basisdaten zur Vereinheitlichung der Strukturdaten eines Fahrzeugs, Gefahrstoffanalyse gemäß gesetzlichen Regelungen und Verordnungen, Entsorgungskonzept für Wert- und Schadteile sowie integrierte Energieanalyse der Systeme. Letztere analysiert insbesondere die Nachhaltigkeit in Bezug auf Energieversorgung und -verbrauch u. a. unter Berücksichtigung von neuen, nachhaltigen Technologien wie z.B. Brennstoffzellen. Die Module können individuell und unabhängig voneinander beauftragt werden und unterstützen Unternehmen der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie bei der Erfüllung ihrer UVA-Pflichten unter Hebung attraktiver Synergien in den Bereichen Obsoleszenz-Management, REACH, Gefährdungsbeurteilung und Lifecycle-Cost-Management.

?Als langjähriger Partner der Bundeswehr verfügt unser Team über umfassende Erfahrung in der Durchführung von zivilen wie militärischen Umweltverträglichkeitsanalysen für unsere eigenen Produkte und für die Produkte anderer Lieferanten der Bundeswehr, in denen unsere Brennstoffzellen zum Einsatz kommen, und immer häufiger auch für generelle UVA-Projekte im Verteidigungsbereich?, sagt Marcus Binder, CSO Defense & Security von SFC Energy. ?Aufbauend auf dieser langjährigen Expertise bieten wir Unternehmen jetzt einen modularen, ganzheitlichen Dienstleistungsansatz, mit dem sie sinnvollen Mehrwert aus ihren Energie-/Umweltverträglichkeitsanalysen generieren können.?

Die UVA-Dienstleistungen von SFC Energy unterstützen Unternehmen der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie bei der Erfüllung gesetzlicher Umweltschutzvorgaben, der nachhaltigen Produktlebenszyklusgestaltung, der kostentransparenten Entsorgung und beim sicheren Umgang mit Gefahrstoffen.

Brennstoffzellenprodukte von SFC Energy sind bei zahlreichen internationalen NATO- und PfP-Verteidigungsorganisationen im Einsatz. Brennstoffzellen- und Zubehörprodukte von SFC Energy verfügen über eine Versorgungsnummer/NATO Stock Number und sind gemäß UN3473 für den Lufttransport zugelassen.  

18.07.19 16:19

98 Postings, 396 Tage Da_WilliCommerzbank zockt

Die Commerzbank hat all Ihre Aktien von SFC verkauft - die hatten immerhin 11,56 % . Eingestiegen sind die am 4.7. und gestern nach 14 Tagen wieder ausgestiegen. Gibt es da wieder etwas steuerlich für eine Bank zu holen, wenn man bei einer Kapitalerhöhung kurzfristig mitmacht? Die haben ja scheinbar zu einem ähnlichen Preis ein- und verkauft und den Reibach über die bezogenen Aktien gemacht. Dafür hat sich der Kurs aber gut gehalten.  

18.07.19 18:33

27 Postings, 140 Tage TogiDa bin ich mir nicht sicher

ob die Commerzbank wirklich zockt.

Die gemeinsamen globalen Koordinatoren, die ABN AMRO Bank N.V. und die COMMERZBANK Aktiengesellschaft (Gemeinsame Globale Koordinatoren), haben sich am 25. Juni 2019 in einem Übernahmevertrag verpflichtet, dass die COMMERZBANK Aktiengesellschaft die Neuen Aktien zeichnet und die Gemeinsamen Globalen Koordinatoren die Neuen Aktien übernehmen und den bestehenden Aktionären im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts in einem Bezugsverhältnis von 4:1 anbieten. Die Aktionäre können damit für je vier gehaltene Aktien von SFC eine Neue Aktie erwerben.


Kann die DGAP-Meldung evtl. damit zu tun haben, pro Forma sozusagen?

Wenn ein "echter Investor" mit über 11% alle seine Aktien verkauft, würde ich einen viel deutlicheren Einschlag im Kurs erwarten, weil das sicherlich Panik-Verkäufe nach sich zieht, oder liege ich falsch?




 

18.07.19 18:35

27 Postings, 140 Tage TogiSorry...

...für den blöden großen Text, da hat der HTML-Editor in der Zitat-Funkion was verbogen.

Hier nochmal:
======================================
Die gemeinsamen globalen Koordinatoren, die ABN AMRO Bank N.V. und die COMMERZBANK Aktiengesellschaft (Gemeinsame Globale Koordinatoren), haben sich am 25. Juni 2019 in einem Übernahmevertrag verpflichtet, dass die COMMERZBANK Aktiengesellschaft die Neuen Aktien zeichnet und die Gemeinsamen Globalen Koordinatoren die Neuen Aktien übernehmen und den bestehenden Aktionären im Wege eines mittelbaren Bezugsrechts in einem Bezugsverhältnis von 4:1 anbieten. Die Aktionäre können damit für je vier gehaltene Aktien von SFC eine Neue Aktie erwerben.
======================================  

18.07.19 19:00

147 Postings, 291 Tage Caepten_tom@Togi@Da_Willi

habt Ihr nicht mitbekommen dass es eine Kapitalerhöhung gab und die Bezugsrechte  über die Commerzbank gehandelt wurden ? das hat nichts mit Zocken zu tun !!  

18.07.19 21:20

98 Postings, 396 Tage Da_WilliErklär mal

ABN Amro hat nichts an Bezugsrechten und Commerzbank 11,5 %. Vielleicht bin ich mathematisch ja zu doof aber das geht so gar nicht auf. Erklärst Du mir das freundlicherweise? Danke  

18.07.19 22:46

147 Postings, 291 Tage Caepten_tomdenke mal das ist die Erklärung ?

zu mindestens entsprechen die 11,56% ?12.949.612,00 also kannst du Rechnen :-) jede menge kohle in der Kasse bin gespannt ob eine Einkaufstour ansteht

Brunnthal/München, 26. Juni 2019 - Der Vorstand der SFC Energy AG (SFC) hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats von SFC beschlossen, das Grundkapital von SFC von EUR 10.249.612,00 um EUR 2.700.000,00 auf EUR 12.949.612,00 unter teilweiser Ausnutzung des genehmigten Kapitals gegen Bareinlagen mit Bezugsrechten für die bestehenden Aktionäre durch Ausgabe von 2.700.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien jeweils mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von SFC von EUR 1,00 und voller Dividendenberechtigung ab dem 1. Januar 2019 (Neue Aktien) zu erhöhen. Zugleich hat der Vorstand im Wege eines Festsetzungsbeschlusses mit Zustimmung des Aufsichtsrats auf Grundlage der Ergebnisse des Bookbuilding-Verfahrens im Rahmen einer Privatplatzierung für qualifizierte Anleger den Bezugspreis auf EUR 10,00 je Neuer Aktie und das Bezugsverhältnis festgelegt.

 

24.07.19 09:47

147 Postings, 291 Tage Caepten_tomFolgeauftrag für PBF / Tochterunternehmen von SFC

SFC Energy: PBF erhält Folgeauftrag für industrielle Hochleistungsnetzteile zum Einsatz in der Metallbearbeitung im Umfang von knapp EUR 1 Mio.


https://www.dgap.de/dgap/News/corporate/...pp-eur-mio/?newsID=1175215  

01.08.19 18:09
1

27 Postings, 140 Tage TogiEndlich geht es aufwärts

und es gibt auch eine positive Analyse zu SFC:

https://www.4investors.de/nachrichten/...=stock&ID=135196#ref=rss

Was meint ihr, ist der Einbruch überwunden?

Einen guten Auftragseingang gab es ja durchaus im Juli, und wenn jetzt noch die Mittel aus der Kapitalerhöhung sinnvoll eingesetzt werden, dann könnte da doch noch etwas mehr gehen, oder?


 

03.08.19 16:21
2

113 Postings, 285 Tage GrantlÜberzeugt,

dass es weiter aufwärts geht. Die Kapitalerhöhung hat eben Spuren hinterlassen. Aber das heilt in kurzer Zeit wieder, das Geld ist ja nicht für den Vorstand, sondern wird investiert, und da brummt es ja gewaltig. Die Erfolgsstory wird weitergehen, habe nichts anderes lesen können. Siehe neue Aufträge etc... Ich lehn mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und sag, wenn wir die 8 Euro nicht nach unten durchbrechen (was ich nicht glaube), dann stehen wir am Jahresende bei 15 Euro. Um dem ganzen mehr Schmackes zu geben sage ich jetzt 15,38. Eventuell kann ich an Sylvester diesen Beitrag nochmal reinkopieren (oder ich muss mich leise verstecken :-)  

05.08.19 12:32

27 Postings, 140 Tage TogiTrumpelstielzchen

mischt leider wieder mal per Twitter die Börsen auf - unglaublich, wie das selbst bei einem Small Cap wie SFC durchschlägt.

Ein Wahnsinn, was da an Kohle verdampft wird...

Aber ja, ich bin auch der Meinung, bis zum Jahresende sollte bei SFC eine deutliche Steigerung drin sein, wobei ich mich auch schon über 13,00 Euro plus x freuen würde.

Die 15,35 Euro nehme ich natürlich auch gerne! ;-))  

07.08.19 11:34
1

242 Postings, 445 Tage Charly66Habt ihr mal den Chart gesehen?

Eigentlich könnte man denken, dass so eine lustige Kapitalerhöhung schnell wieder vergessen ist. - Das Chartbild spricht jedoch eine andere Sprache und sieht jetzt ziemlich katastrophal aus. - Ich vermute, SFC wird erstmal wieder auf 7,50 EUR zurückfallen, zumal es sich jetzt auch im Wasserstoff-Segment einordnen wird, das momentan immer noch mieserabel läuft, wegen der NEL-Katastrophe mit den Investoren und der Tankstelle. ... Von 15 oder gar wieder 30 EUR werden wir bei SFC noch lange träumen dürfen...  

07.08.19 13:23
1

98 Postings, 396 Tage Da_Willinoch komischere Analyse

Charly66 - eins muss ich dir ja lassen, dass Du glaubst der einzige zu sein, der sich Charts anschaut. Und noch komischer ist Deine Analyse und erst recht Deine Definition von Katastrophe und dann auch dass Du eine Auswirkung insbesondere auf SFC herstellst, die noch gar nicht richtig im Wasserstoffgeschäft mitmischen. Daher darf ich Deine Analyse zugrunde legen und auch mal was posten, was ähnlichen Gehalt wie Deine Analyse hat: SFC wird erstmal auf 15- 30 Euro steigen, von 7,50 EUR werden Shorties bei SFC noch lange träumen dürfen...  

07.08.19 20:37
1

27 Postings, 140 Tage TogiWenn das so einfach wäre

mit der technischen Analyse und man sich wenigstens in 70% der Fälle darauf verlassen könnte, würden wir vermutlich schon alle auf unserer 25-Meter-Yacht vor Hawai in der Sonne bruzzeln... ;-))

Ja, die Chart-Analyse bei SFC sieht gerade ziemlich wild aus. Die Kapitalerhöhung und zudem die allgemeine Börsen-Schwächelei durch den Handelsstreit hinterlassen einen deutlichen Einschlag und liefern die angesprochenen Signale.

Die Trend-Modelle können aber eben nicht vorhersagen, ob sich die Chinesen und Amerikaner nächste Woche glücklich schluchzend in die Arme fallen, ob im nahen Osten demnächst ein Krieg ausbricht, ob in einem Monat Amazon Kühlschränke mit Fusionsreaktor auf den Markt wirft oder ob Trump möglicherweise doch per Amtsenthebungsverfahren aus dem weissen Haus entsorgt wird.

Ebenso kann die Chart-Technik wohl kaum wissen, was SFC wann mit dem zugewonnenen Kapital macht und wie sich das auf den Kurs auswirken wird.

Irgendwie erinnert mich die ganze technische Analyse schon ein wenig an das Lesen im Kaffeesatz und ich glaube mal, es ist letztendlich eine zumindest teilweise selbst erfüllende Prohezeiung: die Chart-Signale sagen "Buy" oder "Sell" , alle tun es, und prompt steigt bzw. fällt natürlich der Kurs. Aber immer ist ein in sich stabiler Markt die Grundlage der Trend-Signale. Den haben wir aber momentan leider überhaupt nicht.

Tatsache ist mal, dass SFC recht weit gekommen ist mit der kommerziellen Nutzung von Brennstoff-Zellen. Wasserstoff ist dort zukünftig zwar Thema, allerdings nicht im mobilen Bereich, wenn ich das richtig herausgelesen habe. Und wenn doch... warum nicht? Bislang ist das Handeln der Entscheidungsträger für mich gut nachvollziehbar und ich glaube mal, die wissen besser als ich, wohin man sich auf diesem Markt bewegen muss.

Ich bin jedenfalls überzeugt, dass Brenstoffzellen zukünftig eine zunehmend wichtige Rolle bei den erneuerbaren Energien spielen werden und das war für mich der Grund, in SFC zu investieren.

Gestern habe ich deshalb einfach mal gegen den Trend agiert und nochmal zu 10,20 Euro nachgekauft.

Warten wir mal ab!

 

08.08.19 22:48

98 Postings, 396 Tage Da_WilliTechnische Analyse?

Das gab es weder von Charly66 noch von mir. Einziger Unterschied - ich habe mit dem Blödsinn recht... heute + 8%. Ihr dürft mich jetzt Top-Analyst nennen...Vielleicht ist Charly66 ja morgen Top-Analyst. Es Steht 7,50? gegen 15?, mit Kurs von 11,25 stehen wir aktuell in der Mitte. Wünsche über den weiteren Kursverlauf gerne an mich  

09.08.19 10:10

147 Postings, 291 Tage Caepten_tomam 20 August

gibt es eine Telefonkonferenz zum ersten Halbjahr ich denke dann werden wir sehen wer von euch recht hat :-)  

12.08.19 12:21

27 Postings, 140 Tage TogiLöschung


Moderation
Moderator: jbo
Zeitpunkt: 12.08.19 12:46
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Moderation auf Wunsch des Verfassers

 

 

Seite: 1 | ... | 14 | 15 | 16 |
| 18 | 19 | 20  
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
AramcoARCO11
Deutsche Bank AG514000
EVOTEC SE566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
K+S AGKSAG88
Amazon906866
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Allianz840400