Steinhoff International Holdings N.V.

Seite 12356 von 12608
neuester Beitrag: 24.06.21 07:56
eröffnet am: 20.12.17 22:16 von: Wagemutige. Anzahl Beiträge: 315182
neuester Beitrag: 24.06.21 07:56 von: Paxi Leser gesamt: 50776714
davon Heute: 15063
bewertet mit 292 Sternen

Seite: 1 | ... | 12354 | 12355 |
| 12357 | 12358 | ... | 12608   

10.05.21 22:17
7

949 Postings, 756 Tage CoppiUntergangs-

propheten an allen Ecken und Enden und nichts von der Augurerei wird durch SH selbst getragen oder vorgetragen. Dort arbeitet man vernehmlich an Schritten 2 und 3. Davon gehe ich aus.  

10.05.21 22:22
1

13966 Postings, 3175 Tage H731400Pep. komplett Verkauf

Jetzt denken einige noch die verbreiten Lügen kurz vor dem IPO. Eine Beteiligungsgesellschaft die 50% an Südafrika hält ist mit das unintetessanteste was die Börse zu bieten hat, aber bis dahin bekommt das Management ihr fürstlichen Gehalt und die H7 das Maximum ! Alle glücklich bis auf......Fragen warum der PIC bei den HVs nicht mitspielt ?  

10.05.21 22:25
15

77 Postings, 775 Tage poordadKühe/Ochsen/Rindviecher... durchs Dorf getrieben

Was werden hier denn grade wieder für Kühe/Ochsen/Rindviecher... durchs Dorf getrieben.

Die einen schreiben, dass bei der heutigen Präsi von Pepco man froh sein kann, wenn der IPO überhaupt erfolgreich wird. -> Präsi juckt keine Sau. Es kommt nur auf die Zahlen & Ausblick an. Ich finds außerdem nicht so schlimm, wenn man keine geleckten, von ner Beratergesellschaft vorbereiteten, Folien hat. -> Spricht für ein ehrliches, kostenbewusstes Unternehmen, was sowas nicht nötig hat.

HIer werden schon wieder irgendwelche Horrorszenarien mit xxx Jahren hohe Zinsen bei Steinhoff aufgeführt. -> Warum sollte man nach erfolgreichem Step 2 nicht direkt Step 3 eintüten? Die PIK Darlehen können doch jederzeit aufgelöst/umfinanziert werden (halt in einer bestimmten Reihenfolge usw.).

Zum negativen Eigenkapital: Massive Stille Reserven vorhanden, wurde schon oft genug diskutiert.
Sollte was am Schluss übrig bleiben. Ist zwar nicht mehr so viel, wie ich vor einigen Jahren dachte, aber bestimmt immer noch genug.

Ich bin jetzt so lange dabei, hab mich ein paar Mal echt geärgert (Abgabe Anteile Matress, ...) und dachte nicht, dass es so lange geht... Aber jetzt fehlt eigentlich nur noch Hamilton... ich lass mich doch von ein paar Panikmachern nicht rauskicken (das hätten sie mal eher bei 50 Cent erreichen sollen bei mir ;) ).

Zu Hamilton:
Hier sieht man aber auch, falls ein größerer Teil der vertretetenen Aktionäre seitens Hamilton noch Aktien besitzen, dass Hamilton nicht 100%ig in deren Interesse handelt). Wenn der Drops schon gelutscht wäre, könnte man den STEP 3 schon angehen, und man würde monatlich deutliche Summen an Zinsen einsparen. Hamilton ist das aber realtiv wurst, sie wollen für sich nur die Maximale Vergleichszahlung erhalten! Sie können es sich aber eigentlich auch nicht leisten, Steinhoff einfach hopps gehen zu lassen. -> Ich gehe mal davon aus, dass Hamilton die Quote erreicht hat und nun im Hintergrund mit Steinhoff gefeilscht wird! Werden nen deutlichen Schwung mehr bekommen.

Cheers poordad  

10.05.21 22:40
7

1475 Postings, 947 Tage tuesHmmm

Das mit Step 2 muss klappen und je besser Step 3 hinzukriegen ist, je mehr Wert für uns.
Alles nicht neu. - Seid nett zueinander - @Longies  

10.05.21 22:47
11

3142 Postings, 5964 Tage manhamIch sehe das so

Selbst wenn der IPO nur zum Mindestpreis erfolgen sollte,
SO WIRD SPÄTESTENS NACH DEN ERSTEN Bilanzen und einer möglichen Dividende von Pepco
Ein Kursfeuerwerk  für Pepco entstehen.
Daraus folgt dann eine EK Verbesserung bei Steinhoff.
Insofern keine Panik. Ein realistischer Kurs für die rd. 80%ige Steinhoff Beteiligung findet sich in Spätestens 1/2 Jahr.
Alles gut, hört nicht auf diejenigen, die alles schlecht prognostizieren.
Was hinter solchen Posts steht kann nur vermutet werden.
Ureigentliche Interessen, welcher Art auch immer.
 

10.05.21 22:47
10

2708 Postings, 2078 Tage VikingStep 3

Ist mMn genau so auf der Ziellinie wie das GS.
"Wir arbeiten parallel an Step 2 und Step 3" . Einige hier sollten sich das nochmal durchlesen...

..und hier sind beide Steps noch lange nicht eingepreist. Imho




 

10.05.21 23:04
2

600 Postings, 1288 Tage Fun_trader99Südafrika

So uninteressant finde ich einen Abschluss von Step 3 ohne Altschulden mit 50% Beteiligung an Pepkor nicht. Pepkor ist auf einem guten Weg. Durch die 50% Beteiligung können sich durchaus 2 Mrd? Marktkapitalisierung für Steinhoff ergeben, die Differenz zum jetzigen Kurs würde mir durchaus zusagen. Weiterhin muss aber nun erstmal Step 2 abgeschlossen werden.  

10.05.21 23:10
5

600 Postings, 1288 Tage Fun_trader99@dirtyjack

ich habe nie von einem kurzfristigen Ausverkauf (Insolvenz) gesprochen sondern von einer kontrollierten  Realisation der Werte durch Komplettverkauf des Europazweigs.  Wenn alles im Europazweig gewinnbringend verkauft ist werden nach aktuellen Kenntnissstand des Pepco IPOs (zzgl. Mattress, Confo, Greenlit) die Erlöse größer sein als Altschulden + 5% Garantiezins. That?s it.  

10.05.21 23:23

1475 Postings, 947 Tage tues@Fun_trader99

Warum dann nicht etwas was Einnahmen liefert behalten ? - bei größer als
Der CFO Plant glaub anders.  

10.05.21 23:29

595 Postings, 299 Tage ms_rockyWas blufft ihr denn

Alle Beteiligungen sind profitable und wachsen sogar in Coronazeiten sehr stark. Also Step2 wird auf jedenfall abgeschlossen (aber ein paar Mio konnten dazu kommen, da viel im Spiel steht). Dann günstig umschulden da die Unsicherheit weg ist. Unternehmen, die profitable Töchter haben gehen nicht Pleite bzw. werden nicht insolvent. Solange Geld reinfliesst, stehen Geldgeber Schlange. Am Freitag würde man sehen wie groß die Nachfrage bzgl. dem IPO ist. Das wäre schon eine Projektion im Bezug auf Step 3.  

10.05.21 23:38
2

2819 Postings, 7819 Tage fwsDieser Kommentar ganz am Ende trifft es genau!

Siehe den letzten Leserkommentar im Artikel (falls er zuvor noch niemandem aufgefallen ist):

"QhaweSithole 3 hours ago
Markus Jooste should be wearing an orange overall he is the epitome of corruption!"
"END OF COMMENTS."

https://www.moneyweb.co.za/news/...nd-deals/can-steinhoff-be-trusted/

Stattdessen lässt es sich Jooste circa 3,5 Jahre nach seinem Betrug in seiner Villa (wahrscheinlich) immer noch ziemlich gut gehen. Die südafrikanischen Gesetze und die dortige Justiz muß man jedenfalls nicht unbedingt verstehen.



 

11.05.21 06:21

6552 Postings, 2288 Tage Taylor1Trevo und Hamilton sind gierig

anstatt anzunehmen,und vorher viel papier zusammeln,wird durch Hamilton versucht mehr rauszupressen!....schauen wa mal was bei rauskommt..Termine gibt es jede menge,als jeder Zeit könnte vorher auch eine einigungs dgap kommen!.  

11.05.21 06:58
3

13966 Postings, 3175 Tage H731400Armutszeugnis gestern

danke Funtrader99 für Deine emotionslosen fachlich sehr guten Beiträge, ein wunder das der Kurs gestern nur 2.5% Punkte gefallen ist nach der Vorstellung und den Aussagen zum IPO !

Warum gestern öffentlich mitgeteilt wird das SH irgendwann keine Pep. Aktien mehr haben wird, find ich kontroproduktive vor einem IPO, schließlich werden dadurch irgendwann ein riesen Batzen an Aktien verkauft bzw auf den Markt geschmissen, für die SH Holding Aktionäre ist das eine bankrott Erklärung.

Ich hoffte mal das 50% der beiden Pep. Einheiten ürig bleiben bei den SH Aktionären, das hat sich jetzt erübrigt !

Aber die ganze Resztrukturieung ist ein reines Optimierungsprogramm für die H7 damit sie soviel "Kohle" wie möglich zurück bekommen, war dumm und naiv etwas amderes zu denken !  

11.05.21 07:10
1

15413 Postings, 3176 Tage silverfreakyMeine Worte!

11.05.21 07:18

6989 Postings, 1210 Tage STElNHOFFMoin

Aeusserung zu pepco.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass dies gedankenlos gemacht wurde.
Der Sinn dahinter ist mir aber momentan doch noch ein Raetsel.  

11.05.21 07:19
1

2735 Postings, 2436 Tage SanjoJetzt wurde viele diskutiert

Und die Quintessenz ist keiner weiß es genau.
Viel Text und die wichtigste Info steht aus von SH, das GS wird schon kommen. Also lasst es uns abwarten bis zum 30.6 kann jede Sekunde die erlösende News auf den Tafeln stehen.
Ich bleib natürlich fett drin da mehr als 3 Jahre Analyse vorhanden und niemand was verlieren will auch nicht die Kläger.
Long und Plopp  

11.05.21 07:20
3

2684 Postings, 1255 Tage __Dagobert@H7

Wieviel wovon genau übrig bleibt, weiss noch nicht einmal das Management von Steinhoff. Das hängt von der Kursentwicklung der börsegelisteten Töchter ab, von erzielbaren Wert der (noch) nicht gelisteten Töchter, den Ausschüttungen/Gewinnen der Töchter, dem GS und den Konditionen bei der Umschuldung.  

11.05.21 07:26

3038 Postings, 686 Tage KK2019poordad

Wenn Steinhoff schon weiss, dass Hamilton die Quote erreicht hat, sollte es dann nicht eine Meldung dazu geben? Kenn mich da im Aktienrecht in NL nicht aus wie die Veröffentlichungspflichten sind. Ich persönlich gehe von einer Meldung noch vor Pepco IPO aus. - Meine bescheidene Meinung  

11.05.21 07:27
1

924 Postings, 4461 Tage Effancymoin

@Proty
Danke für den Link, aber hilft doch Steinhoff oder uns nicht wenn ich das richtig sehe? Ich freue mich für alle geschädigten Anleger und auch das Deloitte nochmal bluten muss - aber da die sowieso schon paar Millionen zahlen wenn der Vergleich durch ist sehe ich das als keine Super News für uns. Oder übersehe ich da was?  

11.05.21 07:27
3

777 Postings, 3264 Tage jef85Steinhoff in 5 Jahren

Wir vor Monaten schon skizziert, bleibt im besten Fall eine Beteiligung von maximal 30 % an Pepkor und Pepco übrig.

Andy Bond sagte vor einer Woche (!), dass er davon ausgeht, dass Steinhoff seinen Anteil stark reduziert oder ganz runterfährt.

Dass Steinhoff seine Schulden niemals durch operative Tätigkeit tilgen kann, war schon lange klar, weil die Töchter das Geld selber zum Wachsen benötigen.

Es hängt fast alles an der Entwicklung von Pepco. Dadurch kann sehr viel an Schulden getilgt werden. Der Rest ggf. durch eine KE. Auf Andy Bonds Aussagen würde ich jetzt auch nicht zu viel setzen, weil er 2020 auf mehrfach vom Verkauf sprach und nicht vom IPO.

Wenn Steinhoff in 4 Jahren noch 30 % an Pepco besitzt und kaum noch Schulden hat, werden sie nicht verkaufen müssen.

Aber bei ca. 10,5 MRD Schulden zum Jahresende (vor IPO Erlösen) würde ich als PEPCO CEO genau das selbe sagen, dass sie alles abgeben wollen bzw. müssen.

 

11.05.21 07:28
1

804 Postings, 1116 Tage MBo60Hammilton wird hier

immer als gierig beschrieben.
Wäre ich Kläger würde ich für meinen Teil genau das von meinem Anwalt erwarten.
Und ganz ehrlich, ich würde bei 3 Cent Entschädigung Steinhoff mit Genuss gegen die Wand fahren lassen bevor ich mich abspeisen lasse.
 

11.05.21 07:33
4

1816 Postings, 951 Tage Herr_RossiKK

?Wenn Steinhoff schon weiss, dass Hamilton die Quote erreicht hat, sollte es dann nicht eine Meldung dazu geben??
->Nein, da sich der Prozess der Klagen ja seit geraumer im Status ?Ruhend? befindet ,- FALLS Hamilton schon alleine diese 25% zusammen HÄTTE, muss also nichts gemeldet werden, solange aussergerichtlich verhandelt wird...( meine Sichtweise dazu )  

11.05.21 07:36
2

13966 Postings, 3175 Tage H731400@jef85

dann warten wir hier halt nochmal 4 Jahre und beten, super Aussichten :-)) freuen wir uns alle :-))  

11.05.21 07:36

307 Postings, 746 Tage regneig89News

PEPKOR HOLDINGS LIMITED ("PEPKOR") - FURTHER TRADING STATEMENT FOR THE SIX MONTHS ENDED 31 MARCH 2021

Steinhoff International Holdings N.V. (the "Company" and with its subsidiaries, the "Group"). Shareholders of the Company, and holders of the cumulative, non-redeemable, non-participating, variable rate preference shares issued by Steinhoff Investments Holdings Limited, are referred to PEPKOR's further trading update, published today. Copies of the documents are available on PEPKOR's website www.pepkor.co.za.

The Company has a primary listing on the Frankfurt Stock Exchange and a secondary listing on the JSE Limited.


Stellenbosch, 11 May 2021  

Seite: 1 | ... | 12354 | 12355 |
| 12357 | 12358 | ... | 12608   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln