Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Seite 4993 von 5212
neuester Beitrag: 21.04.21 23:35
eröffnet am: 04.11.12 14:16 von: permanent Anzahl Beiträge: 130294
neuester Beitrag: 21.04.21 23:35 von: sue.vi Leser gesamt: 16171769
davon Heute: 636
bewertet mit 104 Sternen

Seite: 1 | ... | 4991 | 4992 |
| 4994 | 4995 | ... | 5212   

23.01.21 22:37
1

41711 Postings, 7309 Tage Dr.UdoBroemmeWarum muss der Personenkreis, der in Werbung

vorkommt, dem Bevölkerungsdurchschnitt entsprechen? Verstehe ich nicht.

Muss da auch immer ein Säuglimg, ein Jugendliicher, ein Erwachsener(bzw 2: eine Frau, ein Mann) und ein Rentner vorkommen, damit du den Werbespot akzeptierst?
-----------
Everybody Has a Plan Until They Get Punched in the Mouth

24.01.21 01:12
2

9375 Postings, 1335 Tage Shlomo SilbersteinEr möchte sich in der Werbung angesprochen

fühlen. Ist das so schwer zu kapieren?

Ich kauf von solchen Unternehme nix, deren Ware scheint nicht für meinesgleichen geeignet zu sein, sonst würden sie ja mit meinesgleichen werben. Das ist für mich vollkommen ok.

Problem gelöst  
Angehängte Grafik:
proxy-image.jpg (verkleinert auf 73%) vergrößern
proxy-image.jpg

24.01.21 01:37
1

9375 Postings, 1335 Tage Shlomo SilbersteinDanke Schweiz

Offene Skipisten und Hotels Schweiz hält an zweifelhaftem Corona-Sonderweg fest
Trotz verhältnismäßig hoher Infektionszahlen und immer mehr Fällen der neuen Coronavirus-Mutation bleiben Skipisten und Hotels in der Schweiz geöffnet. Das Alpenland wählt einen Sonderweg in der Pandemie und setzt vorerst nur auf milde Verschärfungen.

https://www.n-tv.de/mediathek/magazine/...g-fest-article22310643.html

Die Schweiz zeigt, dass Lockdown nicht notwendig ist, wenn man es richtig macht.  

24.01.21 10:18
4

52896 Postings, 4702 Tage FillorkillDeutsche kommen in der Werbung höchst selten vor

Für reinrassiges Biogemüse, das seinen retrosowjetischen sächsischen Sprengel zeitlebens nicht verlassen hat, ist es sicher noch Neuland, dass 'Chinesen', 'Araber', 'Afros' und 'Türken' genauso Deutsche sein können wie man selbst. Deshalb ist es nur zu begrüssen, dass zeitgenössische Werbung die Gemeinde aufs laufende bringt.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

24.01.21 10:24
2

9375 Postings, 1335 Tage Shlomo SilbersteinEs kommt sicher auf's Produkt an

ob solche Werbung die Gemeinde aufs laufende bringt.

Wenn ich mich allerdings auf dem örtlichen Biomarkt umsehe wir's schwer, divers zu denken. Diese Klientel bleibt doch eher ethnisch unter sich.  

24.01.21 11:18
5

67847 Postings, 6195 Tage Anti Lemming# 804 biodeutsches Reinheitsgebot

In Sachsenhausen an der EntwederOder ist es unmaßgeblich, ob ein "Kaffer" oder ein "Schlitzauge" einen deutschen Pass hat. Die Sichtprüfung allein reicht schon, dass der Betreffende im Biodeutschen-Schnelltest durchfällt.

Das ist ja das Kernelement der Biodeutschen-Religion: Rein ist nur, wer - äußerlich erkennbar! - Nachfahre ehemalige deutscher Vielvölkerstaatsbürger ist. Dumm nur, dass deren Gen-Pool bei jedem Feldzug (z. B. Napoleon gegen Russland, Route führte durch Stückeldeutschland) kräftig mit Fremdgenen aller Herrn Länder durchmischt wurde. Deutschland befindet sich in Europa am Schnittpunkt aller Diagonalen.

Ich vertrete übrigens die These, dass es in D. vor allem deshalb so viele Dichter, Denker, Wissenschaftler und Genies gibt, weil mit den Kriegs-und Kreuzzügen große Mengen pan-europäischen Gen-Materials in die vormals oft grenz-inzestuösen Dorfgemeinschaften eingebracht wurde.  

24.01.21 11:28
4

52896 Postings, 4702 Tage Fillorkillüber Nacht dann Triage

Binnen dreier Wochen verwandelt sich eine moderate alles im Griff Inzidenz bei moderaten Containmentmassnahmen in eine Katastrophe. Ein reaktiver Lockdown wird sie nicht mehr aufhalten, bestenfalls verkürzen. Alle Gesellschaften, die wie Deutschland, Schweiz oder Schweden den moderaten Weg gehen, gehen damit sehenden Auges das Risiko ein, sich ebenfalls einen Spike einzufangen, dem man dann nur noch nachlaufen kann.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business
Angehängte Grafik:
coronavirus-data-explorer_(4).jpg (verkleinert auf 55%) vergrößern
coronavirus-data-explorer_(4).jpg

24.01.21 11:33

67847 Postings, 6195 Tage Anti LemmingAuf Werbeseiten von Otto und Co.

sind Biodeutsche in der Tat unterrepräsentiert. Es gibt dann offenbar statistisch weniger Proteste, als wenn sie überrepräsentiert sind.

Aktuelle Otto-Seite:

 
Angehängte Grafik:
hc_3784.jpg (verkleinert auf 85%) vergrößern
hc_3784.jpg

24.01.21 11:34
5

67847 Postings, 6195 Tage Anti Lemming# 807

In Portugal wohnen 30.000 Engländer, die waren über Weihnachten größtenteils in GB und haben die aggressive Variante B.1.1.7 massenhaft nach Portugal eingeschleppt.  

24.01.21 11:34
4

52896 Postings, 4702 Tage Fillorkillmanche haben es schon im urin

...Patientenschützer sind alarmiert: Das Durchschnittsalter auf den Intensivstationen ist mittlerweile auf teils unter 60 Jahre gesunken. Doch der Anteil der über 70-Jährigen, die an oder mit Covid-19 sterben, beträgt über 90 Prozent. ?Dieser Widerspruch ist besorgniserregend?, sagte der Vorsitzende der Deutschen Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, unserer Redaktion. Die Bundestagsabgeordnete Corinna Rüffer hat dafür womöglich eine dramatische Erklärung. ?Für mich besteht daher der Verdacht, dass Menschen aus Pflegeheimen keine Chance auf eine intensiv­medizinische Behandlung bekommen, weil sie von vornherein aussortiert werden?, sagte die Grünen-Politikerin dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND). ?Wenn das zutrifft, würde das im Prinzip bedeuten, dass eine Vor-Triage in Einrichtungen stattfindet?, so Rüffer. Das müsse untersucht und öffentlich debattiert werden....

https://www.otz.de/politik/...htet-versteckte-triage-id231393051.html
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

24.01.21 11:39
6

3701 Postings, 2405 Tage ibriGroße Herausforderung

40.000 Tote pro Jahr: Der Kampf gegen die Krankenhauskeime
25.10.2018, hat offensichtlich niemanden interessiert. Das alles ist doch seit jahrzehnten bekannt-auch dass Holland das weit besser macht.

Jährlich infizieren sich bis zu eine Million Menschen dort, wo sie eigentlich Genesung erwarten: im Krankenhaus.

Nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaus-Hygiene sterben in Deutschland 40.000 Menschen jedes Jahr an Krankenhauskeimen ? mehr als zehn Mal so viele Menschen wie im Straßenverkehr und 100 Mal so viele wie an Aids. Immer noch wird sie völlig unterschätzt: die Gefahr, die von multiresistenten Keimen wie MRSA ausgeht.


https://www.focus.de/gesundheit/news/...-killer-keime_id_9794114.html  

24.01.21 11:39
2

4805 Postings, 2707 Tage exact@coronaa

"Deutsche kommen in der Werbung höchst selten vor."

Du solltest mal an deiner "Antenne schrauben", da scheint was nicht zu stimmen.wink

Andererseits - wer weiss, was du dir so alles anguckst.innocent

 

24.01.21 11:44
3

67847 Postings, 6195 Tage Anti Lemming# 810 - Dahinter steckt vermutlich

Norbert Blüm, der im April 2020 verstarb und nun - vom Jenseits aus weiter manipulierend - seine Lüge "Die Rente ist sicher" doch noch wahrmachen will.

Um die Rente trotz widriger Altersstruktur konstant zu halten, muss entweder die Zahl der Einzahler zunehmen (schwierig) oder die Zahl der Empfänger abnehmen.

https://www.zdf.de/nachrichten/video/norbert-bluem-tot-100.html  
Angehängte Grafik:
hc_3785.jpg (verkleinert auf 72%) vergrößern
hc_3785.jpg

24.01.21 11:48
2

4805 Postings, 2707 Tage exact@shlomo

"Wenn ich mich allerdings auf dem örtlichen Biomarkt umsehe..."

Warum denn in die nahe Ferne schweifen ?

Du wirbst hier doch selbst mit schwarzer Haut im Avatar und semitischem Pseydonym.

Alter PR Stratege...wink

 

24.01.21 11:52
3

52896 Postings, 4702 Tage Fillorkill40.000 Menschen jedes Jahr an Krankenhauskeimen

Nein, sie sterben 'mit' Krankenhauskeimen. Da es sich bei den Betroffenen definitionsgemäss um Krankenhauspatienten handelt, darf man bereits bestehende Vorerkrankungen unterstellen. Zudem darf man wohl auch auf das hohe Durchschnittsalter der Infizierten hinweisen. Wer heute 'mit' einem Krankenhauskeim die Flatter machen muss, würde doch morgen schon mit irgendwas anderem aus dem Verkehr gezogen. In der Sterblichkeitsstatistik taucht das deshalb auch gar nicht auf. Schau doch mal auf Euromomo.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

24.01.21 12:01
2

4805 Postings, 2707 Tage exactCoronavirus-Variante 501Y.V2

Zum Wochende,....mal was zum Träumen:

"(...) Die südafrikanische Coronavirus-Variante 501Y.V2 könnte sich womöglich stärker ausbreiten als bislang gedacht. Zudem könnten Antikörper-Therapien und Impfstoffe deutlich an Wirksamkeit gegen diesen Erregertyp einbüßen. Von diesen Ergebnissen berichten Wissenschaftler in zwei Fachartikeln, die vor der Veröffentlichung noch nicht durch unabhängige Fachkollegen begutachtet wurden. Die Forscher schreiben weiter, dass die Mutationen auch dazu führen könnten, dass sich Covid-19-Genesene mit der neuen Variante ein zweites Mal anstecken"

https://www.n-tv.de/wissen/...uedafrika-Mutation-article22312390.html

 

24.01.21 12:02
4

3701 Postings, 2405 Tage ibri"Unverzeihliches rückgängig machen"

Die Staatsanwaltschaft Erfurt geht gegen das aufsehenerregende Urteil eines Weimarer Amtsrichters vor, der die Corona-Gesetzgebung als Verletzung der Menschenwürde und grundgesetzwidrig beurteilt hat.

Nun versucht die Erfurter Staatsanwaltschaft, das kritische Urteil zu kippen, welches das Kontaktsperreverbot als verfassungsfeindich und als Verstoß gegen die Menschenwürde beurteilt hatte .  Er hatte einen Bürger vom verhängten Bußgeld freigesprochen, der mit Freunden in einem Hinterhaus Geburtstag gefeiert hat.

Die Staatsanwaltschaft habe beim Amtsgericht den Antrag auf Zulassung einer Rechtsbeschwerde eingereicht, sagte der Sprecher der Behörde, Hannes Grünseisen, am Freitag in Erfurt der Deutschen Presse-Agentur.
Zweck der Rechtsbeschwerde ist es, über eine streitige Rechtsfrage eine höchstrichterliche Entscheidung herbeizuführen und eine einheitliche Rechtsprechung sicherzustellen.

Das lästige Sensationsurteil von Weimar

Der Richter am Amtsgericht Weimar hat ein umfassendes wie präzises und in allen Faktenebenen sauber ausgearbeitetes Urteil erlassen, das die Corona-Gesetzgebung komplett ablehnt.
Das (zusammengefaßte) Fazit des Richters nach sauberer Argumentation und zahlreichen, wesentlichen Quellen:

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/...-urteil-kassieren/

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Erfurt, Grünseisen sagte, diese Entscheidung sei ?zur Fortbildung des Rechts und zur Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung zu überprüfen?. Dies sei umso mehr geboten, weil die Kontaktbeschränkungen weiter gelten. Eine einheitliche Rechtsprechung zu deren Verfassungsmäßigkeit sei vonnöten.

Mit anderen Worten: Jetzt geht es dem Staat darum, das Urteil zu kippen, um nur ja keinen Zweifel an den derzeitigen Zwangsmaßnahmen und den massiven Einschränkungen von Grund- und Menschenrechten zu lassen. bekannt:

Die Handschrift ist bekannt: ?Unverzeihliches? muss ?rückgängig gemacht? werden.

https://www.youtube.com/watch?app=desktop&v=WneTl0HjmXM

 

24.01.21 12:05

4805 Postings, 2707 Tage exact@Fill

"Wer heute 'mit' einem Krankenhauskeim die Flatter machen muss, würde doch morgen schon mit irgendwas anderem aus dem Verkehr gezogen."

Mit "sowas" macht man keine Scherze!

Kann dich schneller treffen, als Du "denkst".innocent

 

24.01.21 12:24
6

52896 Postings, 4702 Tage FillorkillMit "sowas" macht man keine Scherze!

Wenn ich in den Mokassins von Leuten gehe, die das massenhafte Sterben älterer Menschen 'mit' Corona für einen Nonevent halten und die gleichzeitig jene gegenrechnen wollen, die 'an' Grippe, Krankenhauskeimen oder sonstwas verstorben sind, dann mache ich keine Scherze. Sondern lege ihre sowohl zynische wie in den angelegten Kriterien absurde Denkweise offen.  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

24.01.21 12:36

9375 Postings, 1335 Tage Shlomo Silbersteinschwarzer Haut im Avatar und semitischem Pseydony

Sag ich doch, ich bin biodeutscher  

24.01.21 12:45
3

3701 Postings, 2405 Tage ibriwas macht man mit Kollateralschäden?

"das massenhafte Sterben älterer Menschen wegen Corona"

Die Studie der AOK hat ergeben, dass während des Lockdowns mehr Schlaganfälle tödlicher verliefen, als in den Jahren zuvor. Während in diesem Frühjahr innerhalb von 30 Tagen 740 Patienten an einem Hirnschlag starben, waren es im Frühjahr 2019, 714 Patienten. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 26 Todesfälle mehr. Demnach kamen während des Lockdowns zwar weniger Schlaganfallpatienten in die Kliniken, die Sterblichkeit stieg jedoch von 12% auf 15%.

Das Wissenschaftliche Institut der AOK (WIdO) nimmt an, dass die höhere Sterblichkeit durch das spätere Ankommen im Krankenhaus begründet ist.

Gerade Patienten mit leichten Beschwerden seien durch die Angst vor Covid-19 gehemmt ein Krankenhaus aufzusuchen, erklärt Jürgen Klauber, Geschäftsführer des WIdO.
Genau das sei aber so gefährlich, denn bei der Behandlung von Herzinfarkten und Schlaganfällen zähle ?wirklich jede Minute?. (in meinem persönlichem Umfeld hat es deswegen seit April  3 Tote gegeben und beim 4. ist es bald soweit. Alle zu lange gezögert.)

https://www.alvetherapy.com/...nten-meiden-krankenhauser-im-lockdown/
 

24.01.21 13:05

5338 Postings, 3921 Tage Murmeltierchen#819

zynische absurde denkweise .... ist das selbstreflexion ??

naja , wenigstens bist du beim thema schweden weg etwas vom himmelhohen ross der "allwissenheit" wieder auf der erde (realität ) angekommen...zumindest hoffe ich das wenn du schweden in einem satz mit D nennst #807.
wobei das schweden aber nicht verdient hat in ihrem "weg" so herrabgesetzt zu werden...  

24.01.21 13:08
1

66798 Postings, 7847 Tage KickyB1.1.7 britische Regierung rudert zurück

Nach überraschenden Aussagen des britischen Premierministers über eine mögliche höhere Sterblichkeit mit einer Coronavirus-Variante rudert die Regierung nun etwas zurück. Es sei ?nicht wirklich sicher, wie tödlich? die Mutation B.1.1.7 ist, sagte Gesundheitsminister Matt Hancock am Sonntag dem Sender Sky News. Studien hätten unterschiedliche Daten ergeben. Das Risiko bestehe aber, dass mehr Menschen wegen der zuerst in Südostengland entdeckten Variante sterben. Erwiesen sei, dass diese sich schneller übertrage.
https://rp-online.de/panorama/coronavirus/...-von-100-an_aid-49194351

https://www.sciencemediacentre.org/...rvtag-paper-also-now-published/
Dr David Strain, Senior Clinical Lecturer, University of Exeter,
....?This does assume that the figures are accurate.  Across all 4 studies that NERVTAG considered, that only had 8% of the total deaths since the new variant was identified, and given the different geographies demographics, relative frequencies etc. in the different populations studied (important to say that the worst figures were in the region with the lowest prevalence of the new variant, thus 1 or 2 cases either way could have a huge impact on percentages) we need much more data before we draw too many conclusions.,,,"
Dr Julian Tang, Honorary Associate Professor/Clinical Virologist,
?We know that the mortality for people with such pre-existing comorbidities in winter is generally increased anyway in the colder months ? regardless of the virus, e.g. patients with heart disease are more likely to experience exacerbations in the winter because the cold will increase the demands on the heart making heart attacks more likely: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0735109799001370
?So the fact that you see more winter mortality, particularly in patients with various comorbidities, may not be that surprising ? and then you have to add any impact of the UK variant virus to this.
?But what this means is that assigning any increased mortality in COVID-19 patients to just this UK variant virus without considering the overall increased baseline winter mortality related to patients? pre-existing comorbidities might be misleading ? the difference between 10 and 13 out of 1000 is not great ? and Jan/Feb are generally the coldest months in winter...."  

24.01.21 13:17
2

66798 Postings, 7847 Tage KickyOcean Viking sucht sicheren Hafen für 374 Migrante

Das Rettungsschiff "Ocean Viking" hat im Mittelmeer vor Libyen allein am Freitagabend 106 Flüchtlinge an Bord genommen. Der Einsatz sei rund 50 Kilometer vor der Küste des nordafrikanischen Staates erfolgt, teilte die Organisation SOS Méditerranée via Twitter mit. ...Die "Ocean Viking" war am 11. Januar nach fünfeinhalb Monaten Pause vom französischen Hafen Marseille ausgelaufen. Das Schiff nahm Kurs auf das zentrale Mittelmeer. Derzeit sei kein anderes ziviles Rettungsschiff im zentralen Mittelmeer im Einsatz, um Menschen in Seenot zu retten.
https://www.dw.com/de/...eren-hafen-f%C3%BCr-374-migranten/a-56327261
Zuvor hatte fast einen Monat lang hatte kein einziges Boot Libyen verlassen, weil es keine NGO-Präsenz gab.
 

24.01.21 13:22

52896 Postings, 4702 Tage Fillorkilldurch die Angst vor Covid-19 gehemmt

Wenn dich Leute aus deiner Umgebung betroffen machen, deren Schlaganfälle und Herzinfarkte nicht rechtzeitig behandelt werden, weil sie aus Angst vor Corona kein Klinikum aufsuchen oder es dort keine Akutplätze mehr gibt, dann hättest du doch einen echten Grund dafür in der Hand, eine effektive Senkung der allgemeinen Infektionsrate zu fordern. Oder nicht ?  
-----------
relativism is vulgar materialism, thought disturbs the business

Seite: 1 | ... | 4991 | 4992 |
| 4994 | 4995 | ... | 5212   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln