Sammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?

Seite 1 von 79
neuester Beitrag: 07.05.21 17:51
eröffnet am: 20.06.20 09:47 von: mrymen Anzahl Beiträge: 1961
neuester Beitrag: 07.05.21 17:51 von: Knillenhauer Leser gesamt: 372627
davon Heute: 982
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79   

20.06.20 09:47
9

696 Postings, 3602 Tage mrymenSammelklagen Wirecard! Wer ist dabei?

Hallo.
Ich möchte hier einen Thread einrichten, welche sich NUR um Sammelklagen um WDI befasst!
Wer ist dabei?
Wo reicht Ihr die Sammelklage ein?
Wie ist der Ablauf?
Welche Chancen seht Ihr?

Es gibt zigtausende, welche sich auf die Aussagen von Meister Braun verlassen haben.
Viele haben riesen Summen verloren!

Deshalb wäre eine Sammelklage schon sinnvoll.
Auch wenn die Chancen wohl sehr gering erscheinen!
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79   
1935 Postings ausgeblendet.

04.05.21 14:54
1

41 Postings, 297 Tage SiampowerMail von Schirp&Partner

Was ist die übergeordnete Strategie von EY? Besteht ein ?Fluchtplan? aus Deutschland? Oder können Anleger gefahrlos ein Musterverfahren abwarten (Dauer > 10 Jahre)?
Wichtige und verlässliche Stimmen im Markt meinen, dass EY die Rechtsstruktur so umbaut, dass das Deutschland-Geschäft künftig in der übergeordneten EY-Einheit ?EMEIA? betrieben werden kann (das ist das Kürzel für ?Europe Middle-East India Africa?).

Dann wäre die derzeitige EY-Deutschland-Gesellschaft irgendwann verzichtbar, und man könnte sie liquidieren oder in die Insolvenz gehen lassen. Schadensersatzansprüche von Anlegern würden dann ins Leere laufen.

Es gibt einige Punkte, die dafür sprechen, dass es einen solchen ?Fluchtplan?, zumindest als ?Plan B?, bei EY gibt:
Die Beförderung des langjährigen Deutschland-Chefs Hubert Barth auf einen Posten in der europäischen EY-Struktur. Er ist dort kein ?Frühstücksdirektor?, sondern hat konkrete und wichtige Aufgaben.

Welche Aufgaben können dies sein, wenn er nicht die wichtigsten deutschen Kunden in die neue Struktur ?rüberziehen? soll?  

Die absehbare Unmöglichkeit für EY Deutschland, Schadensersatz in Höhe von mehreren Milliarden EURO zu bezahlen. Was liegt näher, als die rechtliche Hülle der deutschen Gesellschaft langsam aber sicher zu leeren?
Zwar wird EY hierauf angesprochen dahingehend zitiert, dass man ?Derzeit .. keine Absicht (habe), die Rechtsstruktur im Deutschland-Geschäft zu verändern?. Wir meinen aber, dass ein klares Dementi anders aussieht und wir davon ausgehen müssen, dass mindestens ein ?Plan B? in dieser Richtung besteht.

Wir glauben zwar nicht, dass eine Verlagerung des Deutschland-Geschäfts durch EY innerhalb der nächsten fünf Jahre durchgeführt werden kann.

Denn Prüfmandate von DAX-Konzernen und andere wichtige Aufträge müssten in der EMEIA-Struktur neu begründet werden. Das geht nicht ?von jetzt auf gleich?. Wir meinen aber, dass dies grundsätzlich geht. Entscheidend ist, ob die Kunden von EY eine solche Flucht aus der Verantwortung mitmachen würden. Hierzu hört man, ?dass niemand wolle, dass aus den BIG FOUR nur noch die BIG THREE werden. Da wird man eher mit einer neuen EY-Struktur mitgehen, auch wenn die Gläubiger dabei hinten runterfallen.?  

Aus diesem Grund meinen wir, dass man mit Schadensersatzklagen noch rechtzeitig sein wird, wenn man jetzt loslegt? Vollstreckbare Urteile lassen sich in einem Jahr, maximal in zwei Jahren erwirken. Das ist rechtzeitig, um EY noch zur Zahlung zu zwingen. Wartet man hingegen den Ausgang eines Kapitalanleger-Musterverfahrens ab, so dürfte dies zu spät sein. Solche Musterverfahren können vom EY problemlos über Jahre gestreckt werden. Und selbst dann liegen im besten Fall gerichtliche Feststellungen vor, aber noch keine vollstreckbaren Zahlungsurteile. Unser Fazit ist daher: Wer auf ein Musterverfahren wartet, wird am Ende wohl leer ausgehen!

Wir ziehen hieraus drei Schlussfolgerung:
Wir leiten selbst keine Musterverfahren (KapMuG) ein.
Wir treten voll auf das Gaspedal und reichen laufend Klagen ein, so wie wir beauftragt werden.
Wir appellieren an alle Anwaltskollegen, die bereits Musteranträge (KapMuG) gestellt haben, diese zurückzuziehen.
Die Stärken des Musterverfahrens funktionieren hier, bei diesem Gegner, in dieser Fallkonstellation, nicht, sondern schaden den geschädigten Investoren.

   

04.05.21 15:39
3

41 Postings, 297 Tage SiampowerBrokersteve

Ich habe mich vor Monaten (war schon lange nicht mehr hier im Chatraum) gewundert, warum man @Brokersteve so angreift, langsam wird mir klar, warum.

Die Aussage, "LitFin mit einer internatio­nalen kanzlei mE die beste Aufstellun­g" ist ohne jegliche Hintergrundinformation.

Als LitFin auf den Zug (mit den Wirecard-Geschädigten ist viel Geld zu verdienen) aufgesprungen ist und geworben hat, hatte die Firma in London a la Wirecard eine unscheinbare Adresse die nicht gerade vertrauenserweckend war/ist und machte den Eindruck einer Ein-Mann-Firma aus dem Ostblock.

Die SdK will doch auch nur Geld mit den Geschädigten verdienen.
Dass man für die Anmeldung/Registrierung als Nicht-Mitglied schon 195? bezahlen soll, egal ob es überhaupt zum Prozeß kommt, ist unseriös.
Rechnet man mal 5000 Geschädigte x 195?...oder neue Mitglieder, die eingetreten sind um 50% Rabatt zu bekommen, dann ist schon mal eine ordentliche Summe zusammengekommen.

Foristen wie @kohlegang, machen hier nichts "madig", sondern er zeigt Gefahren auf, dass trotz PKF Kosten aus verschiedenen Gründen auf uns Geschädigte zukommen könnte.
Danke dafür!

Ich werde zwar auch noch abwarten aber um ehrlich zu sein, habe ich meinen ganzen Verlust schon gedanklich abgeschrieben.
Ich sehe die Chancen auf eine Entschädigung als so gering an und dazu noch das Risiko, bei Ausfall des PKF noch weiteres Geld zu verlieren, dass ich mich eigentlich schon entschieden habe, mich weder von Tilp noch über die SdK vertreten lassen werde, obwohl ich an beiden Stellen meine Unterlagen geschickt habe.

Ich habe hohes Lehrgeld durch Betrug und eigenes Verschulden erlitten, wenn ich dann noch von Rechtsanwälten abgezockt werden würde.....  

04.05.21 19:33

2328 Postings, 2613 Tage kohlelangAbwarten.

Wer weiß, wie die Situation in 2 Jahren aussieht.

Dass es momentan keine große Auswahl an PKF gibt, hat ja gute Gründe.
Scheint wohl doch nicht so sicher zu sein, dass bei EY viel zu holen ist - falls überhaupt.

Also zurücklehnen und die Entwicklung beobachten.

Auch nicht auszuschließen, dass es bis zum übernächsten Mai, bei bis dahin steigenden Chancen für die Aktionäre auf Entschädigung, neue PKF-Angebote ohne Haken und Ösen geben wird.

@Guthrie und @Siampower:
Danke für die Blumen.
:)  

05.05.21 13:47
1

1867 Postings, 3678 Tage schakal1409Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.05.21 11:00
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

05.05.21 18:14
3

5462 Postings, 5378 Tage brokersteveArmselig, wie hier über Leute hergezogen wird

05.05.21 19:13
1

1867 Postings, 3678 Tage schakal1409Es wird nicht über Leute....

hergezogen.
Hören sie sich einmal selber zu bzw.lesen sie alle......ALLE Kommentare von ihnen durch.....................
und was kommt raus............................Die mitbewerber Aktien...Airbus bei ihnen TOP..Boeing bei ihnen ein Witz........................Tesla bei ihnen ein WITZ ......usw.
Bei pusher Aktien...kaufe masssiv nach.....erhöhe dieAktien..................und immer mit Kommentare ,die schon einigen sowas von auf den S-A,C-K gehen.
Wer in Aktien investiert ,hat sich selbst zu informieren,und  für ALLE folgen selber schuld.
mfg  

05.05.21 19:23

310 Postings, 563 Tage JannahLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.05.21 10:59
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

05.05.21 19:36
2

25 Postings, 18 Tage KnillenhauerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.05.21 10:58
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

05.05.21 20:10

1867 Postings, 3678 Tage schakal1409Jannah,,,,

Ich muß dir echt sagen....................ich glaube .........ich bin schon süchtig und suche was dieser Aktien-Profi so von sich gibt,und jedes mal topt er seine eigenen  Kommentare .
Ich bin richtig begeister von solch einem  Profi.
mfg  

05.05.21 20:29

1867 Postings, 3678 Tage schakal1409Mnillenhauer................

#1944...........................Du sagst es................Einfach köstlich..................aber...wenn Aktien-Profi  das alles noch mal in aller Ruhe durchliest  hmmm... wie soll ich es formulieren (in Wörter fassen ,ohne beleidigend zu werden) hmmmmmmm...............ist schwer.............
Dr. Jekyll und Ms.Hyde..........................widersprüche vom Aktien-Profi.on masse.
mfg  

05.05.21 20:53

310 Postings, 563 Tage JannahKnillenhauer....

....danke für diesen tollen ÜberblIck, man kann sich gar nicht satt sehen.

Ganz reizend ist auch ?Heute Abend stehen wir bei 80? vom 18.06.

Ähnlich treffsicher ist unser Freund auch bei allen anderen Prognosen.

(Die er ja eigentlich gar nicht abgeben dürfte, weil er in seinen legendären Mails an die Abgeordneten immer schreibt, er wäre vollständig ruiniert). Was für eine herrliche Type.

Übrigens, Stevie : KEIN Entschädigungsfonds ;-)  

05.05.21 21:31

25 Postings, 18 Tage KnillenhauerLöschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.05.21 11:03
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Regelverstoß - Beschäftigung mit Usern

 

 

05.05.21 21:50

1867 Postings, 3678 Tage schakal1409Knillerhauer........#1948

Top Recherchiert,,,,,,,,,,,1A,,,,,,,,,,,,,,,,,
Die TUI -Postings sind aller feinste Sahne................
Ja da haben wir es aber mit einem Top Aktien-Profi zu tun.
Schon arg ,das ARIVA das alles hat durchgehen lassen.
Puscher der feinsten Sorte.
Glaube nicht ?????das es bei ariva angestelt ist,um vielehier zu halten.??oder doch????
mfg  

06.05.21 13:03

1867 Postings, 3678 Tage schakal1409Löschung


Moderation
Zeitpunkt: 06.05.21 13:40
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Einstellen eines bereits moderierten Inhalts

 

 

06.05.21 17:38

5462 Postings, 5378 Tage brokersteveEure Hasskommentare liest Gott sei Dank

Keiner mehr.

Jeder vernünftige Mensch hat sich von Euren Äußerungen distanziert.
Ich habe hier entsprechenden Zuspruch , so dass uns als Betroffene Eure unerklärliche Schadenfreude egal ist.

Das ist das letzte mal, dass ich auf Euch eingegangen bin.
 

06.05.21 19:58

310 Postings, 563 Tage JannahOch Broki

....keiner hasst Dich! Im Gegenteil. Du und Deine Verluste inclusive der lustigen Mails an die Abgeordneten sind allerbeste Unterhaltung. Bitte mach weiter so!
 

06.05.21 20:56

1867 Postings, 3678 Tage schakal1409Von unseren Äußerungen distanziert,,,,

von unseren??????
Hassen tut hier keiner irgend wehn anderen.
Sie haben Zuspruch ??wem interesiert das???und wenn,sind es WC.-LOOSER wie Sie.
Wir stellen nur klar.
Ihre Aussagen in jedem Trade wo Sie ihr bestes geben sind zu 95% nur mutmaßungen ohne jeder Quelle oder Belege.
mfg
Hier ist keine Beleidigung oder beschäftigung mit  Trader.

 

06.05.21 21:28

1867 Postings, 3678 Tage schakal1409A ja ,da war ja noch was...

schon vergessen " Knillerhauer" hat sich die Zeit genommen und nur einen kleinen Teil von ihren Posts was sie so geschrieben haben,heraus gesucht ,und uns allen vorgezeigt, wie gut sie sich bei Aktien auskennen.
Natürlich wurde es Gelöscht,obwohl es denn TATSACHEN entspricht.
Ihre Kommentare sind zu "90% COMEDY "pur,und dafür sind wir ihnen ja auch sehr dankbar.
Ich bin ja schon......sagen wir mal so.....ein großer FAN von ihnen,weil solche Kommentare !!!!!!
da muß Mann und Frau ja Studiert haben.
Ist auch keine Beleidigung oder sonst was ,sondern eine feststellung.


Es gilt die Unschultsvermutung.
Durch diesen Satz,geht keine Löschung.
mfg
 

06.05.21 21:45

36 Postings, 189 Tage KingO.TheWastelan.Brokersteve betreffend

"....keiner hasst Dich! Im Gegenteil. Du und Deine Verluste inclusive der lustigen Mails an die Abgeordneten sind allerbeste Unterhaltung. Bitte mach weiter so!"

Schon irgendwie nachtragend, das Ganze.  

06.05.21 23:29

36 Postings, 189 Tage KingO.TheWastelan.Es zeugt nicht von Charakterstärke...

..dem nun wiederholt nachzugehen.  

07.05.21 12:53

2328 Postings, 2613 Tage kohlelangDSW/Stichting

Welche Erfahrungen und Einschätzungen haben denn die werten Mitforisten mit dieser Organisation im Zusammenhang mit der Wirecard-Thematik?  

07.05.21 13:26
2

1 Posting, 1 Tag brokerLisaPinsent Mason war anwaltlich für Wirecard tätig!

Hi, aus dem Jaffé-Eröffnungsbericht (Seite 42) geht hervor, dass Pinsent Masons früher für WIRECARD gearbeitet hat bzw. wird als rechtlicher Berater der Wirecard AG aufgeführt. Ich bin daher äußerst überrrascht, mit welcher Nonchalance Pinsent Mason nun massiv um Klagemandate gegen EY wirbt. Besteht da nicht ein conflict of interest?  

07.05.21 13:29
1

1796 Postings, 713 Tage Herriotzu kohlelang

vom dsw leider noch keine, ausser der ankündigung , das ein gläubigerfonds in nl eingerichtet werden soll, was ich aber gelesen habe, trotz anderweitiger behauptung und sehr interessant für mich war, das die grundlage dieses fonds die möglichkeit eröffnen könnte evtl. die anderen eu - ey organistion  in eine haftung einbinden zu können (aber auf freiwilliger basis!!)
und noch eine frage von mir bzgl. liftin und pm mandatierung, die wohl noch immer offene frage , wenn ey nach einen klageverlust in die berufung gehen würde d. h. in die nächste instanz........
ich habe mir schon gedacht, ob es vielleicht die grundlage und der kosten minimierung dienen könnte, wenn schon von vornherein eine absprache zwischen liftin und pm bestehen --könnte--!!!  da die ganze prozeßführung von anfang an, auf einen vergleich herauslaufen sollte, ist das evtl. auch von jemanden nachvollziehbar oder besteht dazu noch andere meinungen, danke.  

07.05.21 13:55
1

2328 Postings, 2613 Tage kohlelangUnterschiedliche Interessen?

PM wird m.M.n. daran interessiert sein von jedem einzelnen Mandanten so lange und soviel wie möglich zu profitieren.
Also möglichst lange streiten.

Für LitFin ist ein Vergleich dagegen interessant, wg. der satten Provision, die dann fällig wird.
Jede weitere Instanz birgt für LitFin das Risiko des Unterliegens und damit leer auszugehen.
Dazu die Finanzierungskosten.
PM dagegen kann weiter fleißig fakturieren.
Geht LitFin in die Insolvenz, haften die Mandanten.

Das ist ja, bei den angebotenen Verträgen, gerade die Crux für die Kläger.

 

07.05.21 17:51

25 Postings, 18 Tage Knillenhauer@brokerLisa Warum bist Du überrascht?

Anwälte wollen doch immer nur das Beste. Anwälte & Ethik & Moral? Noch ganz selten gesehen, die 3 zusammen!
EY hat jetzt jedenfalls ein riesiges Problem :-)  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
77 | 78 | 79 | 79   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln