Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 1 von 591
neuester Beitrag: 30.10.20 09:48
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 14768
neuester Beitrag: 30.10.20 09:48 von: telefoner197. Leser gesamt: 2830692
davon Heute: 691
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591   

24.10.12 13:09
19

2507 Postings, 3984 Tage ElCondorDeutsche Telekom (Moderiert)

Dieser Thread beschäftigt sich mit der Entwicklung der Telekom.Fakten,Chart,Meinungen.

Anbei der Wochenchart am 24.10.2012,Stand 8,83 ?

Gruß
ElC
-----------
Nur wer das Unmögliche versucht,kann das Mögliche erreichen.
Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf
Angehängte Grafik:
telekom.png (verkleinert auf 39%) vergrößern
telekom.png
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591   
14742 Postings ausgeblendet.

27.10.20 19:50

1597 Postings, 3607 Tage RobertControllerHeute höhere Umsätze...

... als normal.
Definiere das mal als Widerstand der 13-er Marke.... habe mich ja auch als Nachkäufer eingebracht!

Ich mache mir aber keine Illusionen, dass bei weiterem Rückgang der Indices die Telekom sich heraushalten könnte.
Warte ab bis nach den Q3-Zahlen!
 

28.10.20 03:42

884 Postings, 2547 Tage Globalloserwen der gesamtmarkt komplett covid19 getrieben ist

und so sieht das beim dax gerade aus .da seh ich dan auch kurse um 12 .75 ,gibt dan divi rendite die sich den 5 prozent naehert . wie unterschiedlich die bewertung gerade in bezug auf tmus ist ,zeigt das der kurs der tk eigentlich nur noch als basis fuer finanzderivate zu erklaeren ist .jetzt erst mal 3 nov q zahlen tmus ,und trumpabwahl ,hoffentlich gibts da klares ergebniss.und dan geht der zirkus weiter bis ein impfstoff kommt schoen auf die infektionszahlen schauen ,
.  

28.10.20 09:23

68 Postings, 36 Tage Teko61@oranje und co

Also ehrlich gesagt, ...es ist mir zu blöd mit Euren Kommentaren zu meiner Person. Ja, ich bin Insider, weiß sicher einiges mehr als andere. Dieses habe ich hier versucht einzubringen. Als Dank kommen Beleidigungen wie ?Spammer? usw.
Darauf habe ich Null Bock und werde meine Kenntnisse und Informationen hier nun nicht mehr teilen.
Bedanken könnt Ihr Euch vor allem bei Usern wie
@Oranje
@telefoner1970
Allen anderen weiterhin viel Erfolg beim Handeln/ LG  

28.10.20 09:59
1

2 Postings, 3 Tage IceDx@TEKO61 - Du bist _kein_ Insider!

glaubst du wirklich an das, was du schreibst?  

28.10.20 10:21
4

374 Postings, 1481 Tage MäxlJa

manchmal gibt es Tage , da frage ich mich , was ich hier noch schreiben soll , wenn ein Pizzalieferant ,obwohl der Verluste schreibt , der Aktienkurs wiederum um 5,5 % steigt , während alle andere Werte deutliche Abschläge hinnehmen müssen.
Wenn das so weiter geht , kann die T- Kom im Nov. verkünden , was sie will , es wird kein Gehör finden. Covid 19 übertüncht alles.
Schwarzmaler haben aktuell Hochsaison.
Gastronomen dürfen von einer Saison träumen.
Mir persönlich fehlt auch eine plausible Begründung inwiefern die DT von Covid 19 betroffen sein soll.
Es mag hier und da Zahlungsausfälle geben , denke aber , es wird im überschaubaren Bereich bleiben.
Alle andere Faktoren sind hinreichend bekannt und wurden hier im Forum auch schon näher erläutert bzw. andiskutiert.
TECO@ für dich gilt :
Ein Spruch von Warren Buffett:
Mit genug Insiderinformationen und einer Million Euro kann man schon in einem Jahr ruiniert sein.
oder einfach gesagt :
Zuerst hatte ich das Geld und meine Partner die Erfahrung
jetzt habe ich die Erfahrung und meine Partner das Geld  

28.10.20 11:23
1

68 Postings, 36 Tage Teko61@Mäxl

Passt schon  

28.10.20 12:20
2

1597 Postings, 3607 Tage RobertControllerIch teile auch die Ansicht...

... dass die Telekom ertragsmäßig von Corona so gut wie nicht berührt ist.
Der Kurs wohl!
Einerseits sind mögliche Käufer verunsichert und halten einfach still.
Zum Anderen sind die ETF's , die ja zum größten Teil von Blackrock verwaltet werden, mit daran schuld.
Da bei einem massiven Verkauf der ETF-Halter die Aktien zB. des gesamten Dax verkauft werden, ist die Telekom auch betroffen.
Diese Anlageform war auch entscheidend für den Niedergang der Börsenkurse im März verantwortlich.

Deshalb sollte man sich an den fundamentalen Daten orientieren und bei relativ sehr günstigen Kursen kaufen.
Dies ist deutlich unter 13 bei der TK auf alle Fälle gegeben.

Kurse unter 10 wären ohne Ergebniseinbruch so absurd, dass ich all in gehen würde... egal was hier von manchen an bashing betrieben wird!  

28.10.20 15:47
3

6047 Postings, 2999 Tage EnvisionJa,

lass den Markt sich mal die Woche auskotzen, dann schön um 12 und südlich einsammeln, ggf. Dividende mitnehmen und irgendwo nördlich der 15 in den nächsten 9 Monaten wieder raus, relativ low risk, easy money - hab ich dieses Jahr schon mal mit der Telekom gemacht.  

28.10.20 15:58

68 Postings, 36 Tage Teko61@envision

Hahaha...träum weiter  

28.10.20 16:53
2

2189 Postings, 1256 Tage HamBurchKurse um die ?12,60...

sind für mich  Kaufkurse - da liegt die Divi.-Rendite ja schon bei 5%...Außerdem wird es dem Markt früher oder später wie Schuppen von den Augen fallen, daß die Telekom ja gar nix mit Kneipe oder covid
am Hut hat...aber natürlich wird erstmal querbeet alles abverkauft...
Die Hamster kaufen wieder das Klopapier weg und die Lemminge machen wieder einen auf Klippen-Springer...jeder hat halt so seine Natur -
Ab nächster Woche schaltet sich dann wieder der Verstand ein...

Schon irgendwie clever organisiert: Börse ohne Panik würde irgendwie nicht so funzen...
 

28.10.20 20:46

699 Postings, 592 Tage Revil1990ich warte

Zumindest morgen nochmal ab und kaufe Freitag wenn die Panik so richtig am kotzen ist zu. mfg.  

28.10.20 21:41
1

68 Postings, 36 Tage Teko61@Revil

...wenn ich noch einmal einen Tipp geben darf. Es wird am Freitag nicht crashen. Das vorläufige Tief war heute. Mit einem Abkotzen vorm Wochenende rechnen zu viele. Dann wird es nicht eintreten.  

29.10.20 09:23

239 Postings, 193 Tage dat wedig nich ist .Genau so sieht's aus :-D

29.10.20 10:19
4

Clubmitglied, 12780 Postings, 7604 Tage LalapoHab

um 12,70 weiter zugekauft ...mehr dann mit 11,XX ...falls ...aber sehr gerne ...
11;XX würde in etwa den Wert der US Beteiligung abdecken ...damit würde der Rest nix mehr kosten ...
Ziel ist und bleibt 20-25 ....Zeitfenster offen ...Vererben möglich ....DTE ist für mich ehr ne Immobilie als eine Aktie ....

 

29.10.20 11:07
4

1236 Postings, 368 Tage Michael_1980Gedanken

Seit gestern 12,85 dabei.

Gründe:
+ Starke Marktposition
+ Zukunft Geschäftsmodell (Daten Volumen steigend, 5G bringt Wachstum Phantasie)
+ Kommunikations Netz
(wenn Ausbau abbezahlt MARGEN  bringer)
+ Dividende
+ US Expansion
+ Inflation schütz (Preis Anpassung)
+ (aus meiner subjektiven Wahrnehmung) Unterbewertet
+ Aufbau TV Geschäft (Fussball EM Rechte zb.)


- Ausbau Kosten
- höher Konkurrenz Druck


Nach Lebensmitteln & Energie die dritte Wichtigste Branche.

Natürlich long Postion

 

29.10.20 13:05
2

3542 Postings, 2927 Tage telefoner1970als langfristanleger macht man

aktuell mit zukäufen nichts verkehrt, egal ob 13 oder 12,xx.
meine depot-posi-größe ist leider schon übergewichtet und da ich öfters eine bestandsrotation vornehme, könnte ich höchstens einen verlustvortrag realisieren. (nachkauf/verkauf altposi)
aktuell agiere ich deshalb nur über telekom-aktienanleihen mit niedriger basis aber guten zinssatz. (0€-tradingaktion wie festgeld)

gestern telefonica dt und heute bt zahlen.
telefonica gute zahlen durch sondereffekt und bei bt verbesserte aussichten. kurzes anziehen und gleich wieder abverkauft.
telefonica hat ihre funktürme verklitscht und die erste tranche erhalten.

also bei t-mobil und mutter nicht zu sehr auf q-zahleneffekt hoffen, ausblick wird wichtig und könnte den kurs stabilisieren.

@michael
1. + und 2. - ist doch eigentlich widerspruch.

ergänzen würde ich:

+ positive entwicklung bei provider-kooperationsvereinbarungen gfk + mobilfunkstandorten
+ funkturmtochter noch im portfolio, könnte bis zu  9mrd einspielen
+ aktuell werden patente in einer auktion patziert, die nicht unbedingt zum kerngeschäft zählen
+ staat könnte seine anteile verringern/versilbern, aktie wird für globale investoren atraktiver

- $ - schwäche
- us wahl risiken
- huawei-polemik
- staatsanteilverkauf wird kurs kurzfristig ausbremsen/drücken
- auch corona kann und wird telekom belasten



 

29.10.20 13:54
1

1236 Postings, 368 Tage Michael_1980gedanke

bin immer dankbar für neue bzw. andere Perspektiven.

Bezüglich USA
US $ ist immer schwankend
Wahl ist in einer Woche geschlagen.
mir fällt es schwer einzuschätzen welcher Präsident besser für DTK ist ...
Tatsache ist das TMUS zweit größtes Unternehmen ist, ob Synergien Kaufpreis rechtfertigen bleibt abzuwarten, finde es ein Sinnvolles Investition.
Weiters wird DTK bei TMUS weiter aufstocken.

Bezüglich Netz -
BT (wo DTK 14% hält) braucht Cash wegen Schulden Tilgung, davon ist DTK weit empfernt.

COVID19 ist für DTK auch eine Chance- Home Office nur als Beispiel  

29.10.20 14:35

958 Postings, 4643 Tage oranje2008@Michael_1980: Fehler über Fehler...

1) Top-Line gewinnt man mit 5G nix! Mehr Daten bringen erstmal mehr Kosten. Hier hat bisher keine europische Telco einen guten Weg gefunden
2) Dividende und US Expansion stehen im Widerspruch, da nur begrenzt Kapital da ist
3) DTAG hält 12% an BT
4) Wie ist Covid eine Chance?

Sorry, aber manchmal habe ich den Eindruck, die Leute legen immer noch das Geschäftsmodell von 1995 zugrunde...

@telefoner:
Ich habe das im Forum mehrfach gelesen, aber noch keine seriöse Quelle: Wo kam die Diskussion um den Verkauf des Staatsanteils auf? Also nicht nur irgendwelche Brocken, sondern eine ernsthafte Überlegung?  

29.10.20 15:49

1236 Postings, 368 Tage Michael_1980gedanke

Orange- es ist so leicht zu kritisieren & schwer was objektiv zu schaffen.

Erleuchten sie uns doch mit ihrer Ansicht  

29.10.20 16:08

3542 Postings, 2927 Tage telefoner1970@orange aktien beim staat

es war doch nur eine nicht priorisierte aufzählung von chancen und risiken.
>>> eine verringerung der staatsbeteiligung kann eben beides sein und wird in den köpfen der wirtschaft-u. finanzpolitik sicherlich eine rolle spielen.
      es ist aber auch das tafelsilber, welches noch dazu regelmäßig ausschüttet.

deiner aussage, dass nur die europ. telkos die eigene vermarktung nicht auf die rolle bekommen, stimme ich nicht zu.
es sieht in den usa nicht besser aus.
verizon u. at&t leben größtenteils von der substanz und t-mobil kauft neukunden.
das grundproblem ist hier und dort gleich, die google & co. nutzen die netze als gewinnbringende spielwiese ohne nenneswerte kosten.

corona / Telekom

ich hatte es im märz schon geschrieben, die telekom wird bei der systemrelevanz sehr stark unterschätzt.
die personaldecke ist nicht mehr so wie 1996, die relevanten techniker/admin`s sind hochspezialisiert und intern nicht groß austauschbar.
corona als chance zu sehen halte ich auch für blauäugig.
 

29.10.20 17:46
2

958 Postings, 4643 Tage oranje2008@ telefoner1970:

Bzgl. des Versilberns: Ich hatte mich nur gewundert, dass du das aufgreifst. Aus meiner Sicht ist die hypothetische Möglichkeit nämlich nur theoretischer Natur. Gerade DURCH Corona und der hierdurch hervorgehobenen Systemrelevanz kann ich mir nicht mehr vorstellen, dass der Staat die Anteile an der Telekom verkauft.

Gleichzeitig muss ich sagen: Die Telekom ist genauso systemrelevant, wie die anderen Telcos in D, nur ist sie halt noch größer. Das ist aber kein Garant für die Zukunft. An der muss sie arbeiten. Und hierzu gehört auch eine effiziente Personalstruktur. Merhfachbesetzungen à la 1990 sind damit nicht mehr möglich, da vollkommen unwirtschaftlich.

Und wo wir gerade bei Wirtschaftlichkeit sind: Nein, die US-Unternehmen haben eine ganz andere Situation. Schau dir mal den ARPU von AT&T und den von der Telekom (optimalerweise irgendeinen deutschen/europäischen) an. Dadurch sind die Margen andere. Wo du aber richtig liegst ist beim reinen Telco-Wachstum. Gleichzeitig haben amerikanische Telcos eine Zielgruppe, die so ist, als wenn ein europäische paneuropäisch unterwegs wäre, sprich, mehr (potenzielle) Kunden. Damit werden auch Dienste möglich, die eine gewisse Skalierung brauchen, in Europa aber unwirtschaftlich sind, weil sie für jeden Markt mit ein paar Kunden angepasst werden müssten.  

29.10.20 18:27

12 Postings, 37 Tage JeDorsdie 12,50

werde im 2. anlauf morgen unterschritten.
Nach wie ist ungewiss, ob die Telekom ohne Staatskredit auskommt.
 

29.10.20 18:35
1

3542 Postings, 2927 Tage telefoner1970@orange sytemrelevanz telekom

wenn z.b. das telekom (backboon)-netz wankt, klingelt bei vodaf & co, auch nichts mehr!

 

30.10.20 01:10

958 Postings, 4643 Tage oranje2008@telefoner

Prinzipiell hast du recht, aber bei einer Frage bin ich mir da nicht sicher: Läuft da nicht mittlerweile ein Großteil bei VOD über das Kabelnetz? Selbst Telefonate sind ja i.d.R. mittlerweile digitalisiert. D.h., selbst wenn das Backbone-Netz ausfällt, das Kabelnetz ist doch separat hiervon...

Aber das ist schon recht hypothetisch. Für solch grundlegenden Knotenpunkte gibt es schon noch ein paar Expterten ;)  

30.10.20 09:48

3542 Postings, 2927 Tage telefoner1970@ orange koax-kabelnetz

die koax- kabelnetze sind regionale einheiten und münden irgendwo immer in das zweiwege-telekom backboon-netz (gf).
ich denke mein kenntnisstand (2010) ist grundsätzlich noch aktuell.

...genug fachgesimpelt, interessiert hier die wenigsten.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
589 | 590 | 591 | 591   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Amazon906866
BYD Co. Ltd.A0M4W9
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Daimler AG710000
BASFBASF11
AlibabaA117ME
Lufthansa AG823212
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Microsoft Corp.870747