finanzen.net

Tesla - Autos, Laster, Speicher und Solardächer

Seite 763 von 1087
neuester Beitrag: 17.11.19 02:56
eröffnet am: 07.09.17 11:26 von: SchöneZukun. Anzahl Beiträge: 27155
neuester Beitrag: 17.11.19 02:56 von: SocConvictio. Leser gesamt: 2481408
davon Heute: 427
bewertet mit 29 Sternen

Seite: 1 | ... | 761 | 762 |
| 764 | 765 | ... | 1087   

19.02.19 10:25
2

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftErstmal nur 20.000 Taycan pro Jahr

wie man sich aus so einem Nischen-Produkt einen "Tesla-Killer" zurecht phantasieren kann erschließt sich mir nicht.

Es ist zumindest eine ganz tolle Sache, dass die Dinos jetzt endlich anfangen ernsthafte Elektroautos zu bauen. Aber dass sie 10 Jahre nach Tesla wieder zuerst im Hochpreissegment Anfangen spricht Bände.

Die ganzen Hoffnungen liegen also auf dem ID über den man noch so gut wie nichts weiß und der irgendwann in 2020 kommen soll ...
 

19.02.19 10:35
1

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftModel 3 und die Bremsen

jetzt versucht man mit der Behauptung zu punkten die Bremsen würden den anderen Herstellern hinterher hinken. Dazu sind alle Tricks erlaubt. Mit Ganzjahresreifen, Winterreifen, auf nasser Fahrbahn, alles was recht ist um die Messungen zu verfälschen.

Tatsache ist, bei fairen Bedingungen sind die Bremsen absolut konkurrenzfähig. Und die Performance-Modelle haben auch entsprechend groß dimensionierte Bremsen. Auf die erste Vergleichsfahrt eines Model 3 Performance gegen einen Taycan auf dem Nürburgring freue ich mich schon. Ob sich Porsche das traut?

Gut dass es von Tesla auch normale Modelle mit normalen Bremsen gibt. Bei einem Elektroauto brauche ich nur eine Bremse die eine möglichst gute Notbremsung ermöglicht und im Alltag einfach keine Zicken macht. Mindestens 95% der kinetischen Energie geht bei mir eh per Rekuperation zurück in den Akku.  

19.02.19 10:43
3

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftPassend dazu der ÖAMTC-Test

montieren in Europa handelsübliche Sommerreifen ? und erzielen plötzlich einen hervorragenden Bremsweg von 34,8 Metern.

Und entsprechend fällt auch das Test-Fazit aus
Fakt ist: Das Tesla Model 3 ist tatsächlich das erste Elektroauto, das (mit minimalen Einschränkungen) den Alltag eines Diesel-Golf erledigen kann. Freilich derzeit noch zum Preis eines sehr, sehr gut ausgestatteten Golf, aber immerhin: Es geht.

Was uns gefällt: Wie hier ganz arger Fahrspaß samt Supersportler-Gefühl bei gleichzeitig frühmorgendlich-gelangweilter Büro-Fahrt-Stimmung mit weit vorausschauender Mobilitäts-Sicht in ein 1,7-Tonnen-Packerl geschweißt wurde.

Conclusio: Dies ist ? in Summe seiner Teile ? ein unglaublich gutes Auto.
 

19.02.19 11:00
2

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftAus dem lesenswerten ÖAMTC-Test zum Warnblinker

Folgerichtig ist er im Model 3 sogar besser platziert als bei so manch konventionellem Auto. Nämlich oben beim Rückspiegel. Trifft man auch in Stresssituationen blind.

Und zum Aussehen
Es ist auch eines jener Autos, die in natura weit besser aussehen als auf den Fotos, das müssen Sie uns jetzt einfach glauben.
Natürlich gefällt das Auto trotzdem nicht jedem, aber dem Blödsinn den man hier täglich von Tesla-Bashern lesen muss, sollte man wirklich keine Beachtung schenken.


Handling, Reichweite und Preis sind im kumulierten Paket hervorragend.

Das Fahrwerk des Model 3 ist ausgewogen. Sportlich, genau der richtige Grat zwischen Komfort und Gaudi.
 

19.02.19 11:43
1

1766 Postings, 1500 Tage Lerzpftz.

SZ: Es ist zumindest eine ganz tolle Sache, dass die Dinos jetzt endlich anfangen ernsthafte Elektroautos zu bauen. Aber dass sie 10 Jahre nach Tesla wieder zuerst im Hochpreissegment Anfangen spricht Bände. Die ganzen Hoffnungen liegen also auf dem ID über den man noch so gut wie nichts weiß und der irgendwann in 2020 kommen soll ...

Ja. Super, dass sie jetzt damit anfangen. In 3 Jahren werden sie sogar an Tesla vorbeiziehen was die Stückzahlen angeht. Der ID ist übrigens für Ende 2019 geplant, nicht irgendwann 2020. Das Model S gab es ab 2012, so dass 10 Jahre danach also 2022 wäre. Bis dahin will VW 27 Modelle über alle Preissegmente und Marken auf der MEB-Plattform aufsetzen, also nicht nur im Hochpreissegment. Die ganzen Hoffnungen liegen also auf dem ID und den anderen 26 Modellen. Über den ID weiß man übrigens wesentlich mehr, als über das Model Y oder die Austattung des $35.000 Model 3.

Oh nein ... die Bären verbreiten Lügen über Teslas Bremsen. Da kann ich auch mal hier und da ein paar Jahre wegrunden und unter den Tisch fallen lassen, dass da noch ein paar dutzend andere Modelle kommen werden. Oder wie jetzt? Kurzum: Es stellt sich wieder mal die Frage, warum es dir so schwer fällt bei der Wahrheit zu bleiben und so leicht anderen Lügen und FUD vorzuwerfen.

 

19.02.19 12:08

27774 Postings, 2818 Tage OtternaseOh. Schade. Wenn ...

... das Verschwinden der 35.000 Dollar Model 3 Version tatsächlich darauf hinauslaufen sollte, dass es das Standard Modell nicht geben wird, dann werde ich wohl mein 'Via Tesla Aktie zum Tesla Model 3' Spiel beenden.

Bei 40.000? liegt meine persönliche Schallgrenze was ein neues Auto betrifft, und da würde ich auch für Tesla keine Ausnahme machen.

Wäre sehr schade. Wo ich doch extra dafür so viel Unsinn von den Tesla-Antipoden in den beiden Threads durchstehen musste.  ;-)

Bis es die ersten Gebrauchten für dann unter 30.000? gibt, dürften einige Jahre vergehen, und dann schaue ich mir vielleicht zwischenzeitig den Renault Zoe an. Für meine Zwecke genügt auch eine gerigere Reichweite, und es darf auch weniger sportlich zugehen.

Na, mal schauen ...

https://electrek.co/2019/02/18/...l-3-battery-website-fans-panic/amp/

___
* Einige werde ich aus Spaß im Depot lassen - zur Erinnerung an diese tolle Zeit und die vielfältigen Erfahrungen hier im Forum.  ;-)

Dann werde ich wohl bei nächster Gelegenheit auch die zweite Hälfte* der Tesla Aktien verkaufen, und den erzielten Gewinn anders ökologisch sinnvoll ausgeben - z.B. in Solarzellen auf dem Dach und in eine Erdwärmesonde für's von anderen Gewinnen realisierte Häuschen im Süden.

Da ist der innere Umbau nach nun fünf Monaten weitgehend abgeschlossen, und als Nächstes kommt das Thema autarke Energieversorgung an die Reihe - gut angelegtes Geld. Die aktuelle Lösung ist jedenfalls nicht gut.

Dann würde aus dem Spiel doch noch etwas Gutes dabei herausspringen. :-)  

19.02.19 14:26

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: Lügen und FUD

Du bringst mal wieder einiges durcheinander. Wenn man etwas behaupte von dem man weiß dass es falsch ist, dann ist es eine Lüge oder FUD. So wie bei den Bremsen. Den ÖAMTC Test gibt es schließlich schon länger und auch andere haben das schön des öfteren getestet.

Aber warum bellst du eigentlich wegen der Bremsen-Lüge? Soweit ich weiß bist du doch garnicht betroffen, oder?

Wenn du der Meinung bist, dass VW in drei Jahren Tesla bei Elektroautos überholt, dann ist das deine Meinung. Wenn ich das für extrem unwahrscheinlich halte macht das meine Meinung noch nicht zu FUD. Für den ID rechne ich 2019 erstmal mit den selben Stückzahlen wie vom etron in 2018 ...

Deine Aussage man wisse über den ID mehr als über das Model 3 Basismodell ist auch ziemlicher Blödsinn. Man muss ja nur die Dinge aus der Premium-Beschreibung abziehen von den aktuellen Modellen.

Und das Model S war nicht Teslas erstes Auto sondern der Roadster. Der kam schon 2008 auf den Markt, also vor mehr als 10 Jahren.  

19.02.19 14:38

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunft@Otternase: 35t Modell

Ich kann dich von zwei Seiten aus beruhigen.

Einmal glaube ich immer noch, dass das 35t Model 3 kommt (mit Zöllen, Überführung und MwSt bei uns dann eh eher 40t+X). Die Kosten sinken kontinuierlich und die Produktion wächst auf der einenen Seite. Auf der anderen Seite muss irgendwann auch günstige Einstiegsmodelle geben, wenn man auf Dauer mehr als 500.000 pro Jahr verkaufen will.

Der für dich vermutlich relevantere Punkt ist, dass das Angebot an Gebrauchtwagen in wenigen Jahren signifikant steigen wird. Das ein Privatmann in Deutschland einen Neuwagen kauft ist sowieso eher die Ausnahme. Wenn du also - im Gegensatz zu sehr vielen Tesla-Käufern - nicht über dein bisheriges Limit gehen willst, dann solltest du einen gebrauchten kaufen.  

19.02.19 14:49

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunft10k von Tesla für 2018 ist da

19.02.19 15:17
2

1766 Postings, 1500 Tage Lerzpftz.

SZ: Es ist zumindest eine ganz tolle Sache, dass die Dinos jetzt endlich anfangen ernsthafte Elektroautos zu bauen. Aber dass sie 10 Jahre nach Tesla wieder zuerst im Hochpreissegment Anfangen spricht Bände. [ ... ]

SZ: Du bringst mal wieder einiges durcheinander.  [...] Und das Model S war nicht Teslas erstes Auto sondern der Roadster. Der kam schon 2008 auf den Markt, also vor mehr als 10 Jahren.  

Na dann sind das bei dir halt immer nur bedauerliche Ungenauigkeiten statt Fud und Bias der aus jeder Pore trieft. Kann ja keiner ahnen.

Nimmst du albernerweise wirklich den Roadster von 2008 als Vergleichsbasis, hast du Mist erzählt, weil selbst der E-Golf ab 2014 in einem Vielfachen der Stückzahl verkauft wurde. Zudem war der nicht im Hochpreissegment angesiedelt, keine 10 Jahre später am Markt und offenbar ernsthaft genug, dass er dankbare Abnehmer gefunden hat. Das du mit 'ernsthaft Elektroautos bauen' eine handgebastelte Sportkiste in Ministückzahlen als Vergleich heranziehst ist schon lustig.

Nach den gleichen Maßstäben, die du an die Dinos anlegst, hätte auch Tesla erst "10 Jahre nach Tesla angefangen ernsthafte Elektroautos anzubieten", welche nicht im Hochpreissegment liegen. Das war Anfang 2018 das Model 3 und zwar mit sehr geringen Stückzahlen. Keine zwei Jahre später folgen die Dinos dem  disruptiven High-Tech Unternehmer. Aber egal, lass mal was von 10 Jahren blubbern. -.-


 

19.02.19 15:20
3

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftWenn man die Grafik sieht kann man kaum

glauben, dass wir gerade mal die erste Hälfte von Q1 haben. Wenn das ein Indiz dafür ist wie die Produktion läuft, dann bekommen wir vielleicht doch noch den "short burn of the century"

 

19.02.19 15:23
3

108 Postings, 648 Tage LeleeChina Gigafactory

Nach einfach nur Dreck rumschieben sieht das nicht aus. Ich glaube den Chinesen, dass das Gebäude Ende des Jahres stehen soll.

https://www.youtube.com/watch?v=7UAtS2bWeJ4  

19.02.19 15:33

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunft@Lerzpftz: e-Golf

Mit "ernsthaft" meine ich halt ein richtiges Elektroauto bauen. Mit dem Willen das bester daraus zu machen. Der E-Golf ist kein schlechtes Auto, aber für mich immer noch eines zu dem VW widerwillig gezwungen wurde und deshalb zahlreiche Kompromisse beinhaltet. Du kannst natürlich darauf verweisen, dass der Roadster auch nur ein umgebauter Lotus war, aber sei's drum.

Ich wollte auch nicht unterstellen, dass die Dinos genauso lange brauchen von ihren ersten Gehversuchen zu einem massentauglichen Auto, wie Tesla gebraucht hat, aber es zeigt wie lange die Dinos Tesla Zeit gelassen haben von einer kleinen Garagenfirma zu einer der wertvollsten Autobauer zu werden.

Wenn VW es schafft diesmal wenigstens einen Teil ihrer Marketingversprechen einzuhalten, dann können wir doch alle froh sein. Aber selbst wenn sie es schaffen sollten Teslas Vorsprung einzuholen, dann bedeutet das vor allem, dass der Elektroautomarkt viel schneller wachsen wird als viele gerade annehmen oder vorgeben anzunehmen. Eine Konkurrenzsituation in der Form, dass sie Teslas Fähigkeiten alles (mit Gewinn natürlich) zu verkaufen was sie produzieren können, sehe ich noch auf viele Jahre nicht.

Und zu den angeblichen Milliarden die VW über die nächsten Jahrzehnte in Elektroautos investieren will. Für mich ist es ein Unterschied ob man von dem Geld Zellen kauft, oder es in ein Fabriken samt Produktions-Know-How steckt.

Alles was ich bisher bei VW sehe ist halbherzig. Bis auf das Marketing. Wenn sich das mal ändern sollte, na prima.  

19.02.19 15:42
2

2405 Postings, 1742 Tage Eugleno@Lelee: China Ggafactory

Für Seemaster sieht der Aushub für ein Gebäude vielleicht so aus, als ob man sinnlos Dreck rumschieben würde.
Das beweist doch nur, dass er keine Ahnung hat, von dem was er schreibt.

Auf dem Bild sind schwere Bohrgeräte zu sehen, mit denen Bohrpfähle für die Gründung in den Baugrund eingebracht werden. Das dauert erstmal ein wenig, danach kann aber zügig mit Fertigteilen weitergearbeitet werden, die parallel in Fabriken schon vorgefertigt werden. Das Aufrichten und Zusammensetzen dauert dann nur wenige Wochen.

Das wird schon.  

19.02.19 16:49

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftResearch and development

Es war ja schon zu lesen, dass Tesla sich kaputt sparen würde. Das die Kosten langsamer steigen als die Einnahmen ist hingegen lediglich vernünftiges Kostenmanagement. Model Y, Semi und Roadster waren Ende 2018 ja schon recht weit gediehen. Tesla spart sicher nicht auf Kosten der Zukunft.

    2018                 2017                2016
$1,460,370     $1,378,073     $834,408  

19.02.19 17:03

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftCredits and ZEV Credits

auch ein beliebtes Thema bei den Tesla-Bären. Relativ zum Umsatz und den Deckungsbeiträgen sind sie sehr langsam gestiegen. Von wegen Teslas kürzlichen Erfolge würden darauf fußen.

                                2018                 2017
Umsatz             21.461,3        11.758,8
Cross profit       4.042,0           2.222,5          
Credits                    418,6              315,2

in Millionen Dollar.  

19.02.19 17:10

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftSo geht Zukunft

Our sources of liquidity and cash flows enable us to fund ongoing operations, research and development projects for new products, increases inModel 3 production capacity at the Tesla Factory, the establishment of Model 3 production capacity at Gigafactory Shanghai, the continued expansion ofGigafactory 1, the addition of manufacturing capacity for Model Y with the expectation to achieve volume production by the end of 2020, and the continuedexpansion of our retail and service locations, body shops, Mobile Service fleet and Supercharger network. We currently expect total 2019 capitalexpenditures to be approximately $2.5 billion.
 

19.02.19 17:25
1

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftGigafactory 2 in Buffalo New York

We have an agreement to spend or incur $5.0 billion in combined capital, operational expenses, costs of goods sold and other costs in the State ofNew York during the 10-year period following full production at Gigafactory 2. We anticipate meeting these obligations through our operations at thisfacility and other operations within the State of New York, and we do not believe that we face a significant risk of default.

While we have recently started manufacturing solar panels atGigafactory 2 in collaboration with Panasonic, we currently purchase the majority of system components from vendors, maintaining multiple sources for eachmajor component to ensure competitive pricing and an adequate supply of materials. We also design and manufacture other system components

In October 2016, we unveiled Solar Roof, which integrates solar energy production with aesthetically pleasing and durable glass roofing tiles and isdesigned to complement the architecture of homes and commercial buildings while turning sunlight into electricity. We have been installing this product at aslow pace to gather learnings about our design and installation processes, and plan to ramp the production of Solar Roof with significantly improved manufacturing capabilities during 2019.
 

19.02.19 17:49
3

811 Postings, 572 Tage e-wowTesla-Stores - China

Die Früchte der ersten Lieferungen werden nun geerntet.

'Tsunami' an Model 3-Bestellungen:

https://www.teslarati.com/category/model-3/

 

19.02.19 18:06
1

528 Postings, 3929 Tage andkos@bären

es hat sich einfach nichts von den bären bewahrheitet

tesla hat genug cash, tesla gibt immernoch viel geld in der entwicklung aus, tesla kann die model 3 produktion immernoch steigern, etc. etc. darum sinken ja auch die shorts, weil die zahlen zu klar zu gut sind. natürlich ist tesla immernoch ein tanz auf der rasierklinge, aber von einer pleite sehr sehr weit entfernt

zum ID.3, da werden wir 2019 kein Stück davon sehen, ab März 2020 und ich hoffe sehr, dass VW dann auch für den europäischen Markt schon 100k zur Verfügung stellen kann
zum Taycan, da wird Porsche sicher auf 40k gehen. Viele sind von Tesla angefixt und möchten nun sehen, was Porsche auf die Straße bringt. Die Kundschaft ist vorbereitet und der Taycan wird sich super verkaufen. Evtl. wird sich das auf den Gebrauchtpreis des Model S niederschlagen.  

19.02.19 18:28
1

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunft@andkos: es hat sich einfach nichts von den bären

Gut zusammengefasst. Die 2018er Bilanz bläst so ziemlich alles vom Tisch was da so angeführt wurde. Deshalb bleiben großteils ja auch nur noch diese destruktiven Tesla-Bashing Kommentare ohne Substanz.

Der einzige der sich noch bemüht ist Lerzpftz.

Und ganz ehrlich, ich freue mich auf ID, Taycan & Co. Ist doch toll das sich endlich was bewegt. Sehr enttäuscht bin ich hingegen von dem was man bisher über den EQC weiß. Hoffentlich macht Daimler es mit dem EQA besser. Und von BMW? Da kommt ja gar nichts mehr bisher.  

19.02.19 18:51

27774 Postings, 2818 Tage OtternaseJa, erstaunlich, wie ruhig es um ...

... Daimlers und BMWs BEV Ambitionen geworden ist - nix hören wäre noch übertrieben. Ein stiller, ruhiger See wäre verglichen mit der Nachrichtenlage fast schon ein Orkan, ;-)

 

19.02.19 18:57

8897 Postings, 1209 Tage SchöneZukunftInteressant das es trotz 10K so ruhig ist

Viel überraschendes gab es natürlich nicht, aber das hat die Bären sonst auch nicht davon abgehalten die Zahlen zu zerpflücken.

Ich denke denen geht halt die Luft aus ;-)  

19.02.19 20:31

514 Postings, 459 Tage BYD666Umschau mdr live

20.02.19 01:20
1

1196 Postings, 608 Tage StreuenGenial oder Größenwahn

"In a podcast chat with ARK Invest CEO Catherine Wood and analyst Tasha Keeney posted Tuesday, Musk said "we will be feature-complete for full self-driving this year.""

Wenn sich das als wahr herausstellt, kann sich jeder denken was das für die Aktie bedeutet. Da bin ich mal gespannt.

https://www.thestreet.com/markets/...-tesla-self-driving-car-14871647  

Seite: 1 | ... | 761 | 762 |
| 764 | 765 | ... | 1087   
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Neutralinsky, seemaster, Volkszorn

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
Siemens AG723610