finanzen.net

Telekom muss Breitband-Netz öffnen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.08.06 05:19
eröffnet am: 22.08.06 05:19 von: denkidee Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 22.08.06 05:19 von: denkidee Leser gesamt: 118
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

22.08.06 05:19
1

112127 Postings, 6118 Tage denkideeTelekom muss Breitband-Netz öffnen

Telekom muss Breitband-Netz öffnen
Schnelle Internet-Zugänge sollen billiger werden
VDSL: Bislang hat die Telekom nach eigenen Angaben 500 Millionen Euro in zehn Städten investiert. (Foto: DDP/AFP)

Brüssel - Die EU-Kommission hat die Deutsche Telekom aufgefordert, ihr gesamtes Breitbandnetz für die Konkurrenz zu öffnen. Das gelte auch für das Hochgeschwindigkeitsnetz VDSL, für das die Telekom ein befristetes Monopol gefordert hatte, wie aus einem Brief der zuständigen EU-Kommissarin Viviane Reding an die Bundesnetzagentur hervorgeht. Der Bonner Konzern sprach von "Überregulierung" und drohte, die zugesagten Milliardeninvestitionen in das Glasfasernetz zu überdenken.

VDSL soll Datenübertragung schneller machen

Das neue Hochgeschwindigkeitsnetz VDSL (Very High Data Rate Digital Subscriber Line) soll die Datenübertragung gegenüber dem jetzigen T-DSL-Basisangebot beschleunigen und damit als Multimedia-Vertriebskanal tauglich machen. Über das Netz können gleichzeitig Internet, Fernsehen und Telefon übertragen werden. Anders als das bisherige DSL-Netz basiert VDSL nicht mehr auf einer Kupferleitung. Die Daten werden mit hoher Geschwindigkeit über ein Glasfasernetz übertragen.

Bislang rund drei Milliarden Euro investiert

Die Telekom wollte sich das Glasfasernetz in 50 Städten bislang rund drei Milliarden Euro kosten lassen. Bislang habe der Konzern 500 Millionen Euro in zehn Städten investiert, sagte ein Telekom-Sprecher. "Ob wir die restlichen Investitionen tätigen, ist weiter offen und hängt von der Marktentwicklung und der Regulierung ab."

Telekom erwartet mehrjähriges Monopol

Der Sprecher verwies auf das Beispiel des australischen Konzerns Telstra. Dieser hatte kürzlich in seinem Heimatland den Bau seines Hochgeschwindigkeitsnetzes abgeblasen, da nach seiner Ansicht die Wettbewerbsbehörden seinen Konkurrenten einen zu günstigen Zugang zum Netz gewähren wollten. In Deutschland verlangt die Telekom im Gegenzug für die Investition ein mehrjähriges Monopol. Brüssel und die Bundesregierung streiten seit Monaten darüber.

EU will bessere Angebote und niedrigere Preise

Mit der jetzigen Entscheidung will es die EU-Kommission den Konkurrenten der Telekom erleichtern, selbst schnelle Internet-Anschlüsse anzubieten. Dies werde zu "besseren Angeboten und niedrigeren Preisen für den Internet-Zugang führen", erklärte Reding. Bisher verkaufen viele Anbieter in Deutschland lediglich Zugänge der Telekom weiter.

Telekom soll Entscheidung zügig umsetzen

Die EU-Kommission forderte die Bundesnetzagentur zugleich auf, die Entscheidung "ohne weitere Verzögerung" umzusetzen. Der Telekom-Regulierer habe mehrere Jahre gebraucht, um gegen die marktbeherrschende Stellung der Deutschen Telekom vorzugehen. In anderen europäischen Ländern hätten neue Wettbewerber dagegen schon seit langem Zugang zu den Netzen für den schnellen Internet-Zugang. (sa/AFP)

VDSL: Bislang hat die Telekom nach eigenen Angaben 500 Millionen Euro in zehn Städten investiert. (Foto: DDP/AFP)  
Angehängte Grafik:
.jpg
.jpg

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
TeslaA1CX3T
Amazon906866
Space Co Ltd891187
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Deutsche Telekom AG555750
NEL ASAA0B733