TECO 2030 ASA - Wasserstoff für Schiffe

Seite 127 von 133
neuester Beitrag: 02.12.21 21:13
eröffnet am: 11.12.20 08:43 von: Justachance Anzahl Beiträge: 3321
neuester Beitrag: 02.12.21 21:13 von: Aktienbulle Leser gesamt: 623462
davon Heute: 819
bewertet mit 23 Sternen

Seite: 1 | ... | 125 | 126 |
| 128 | 129 | ... | 133   

26.10.21 09:21
2

1102 Postings, 331 Tage GalvangaaarOhne Kohlenstoffabgabe wird es nichts

werden!

https://www.hellenicshippingnews.com/...o-course-without-carbon-levy/

Schifffahrt driftet ohne Kohlenstoffabgabe vom Netto-Null-Kurs ab

Die weltweite Schifffahrtsindustrie ist auf dem besten Weg, ihre Treibhausgasemissionen bis 2050 um etwa ein Fünftel ansteigen zu lassen, wenn keine Maßnahmen wie die Einführung einer Kohlenstoffabgabe auf Kraftstoffe ergriffen werden, wie eine neue, von Branchenführern unterstützte Untersuchung zeigt.

Da etwa 90 % des Welthandels auf dem Seeweg abgewickelt werden, ist die Schifffahrt für fast 3 % der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich, und der Sektor steht unter wachsendem Druck, sauberer zu werden.

"Die Umstellung geschieht nicht von selbst, denn die Möglichkeiten der Dekarbonisierung sind teurer als der weitere Betrieb mit fossilen Brennstoffen", sagte Bo Cerup-Simonsen, Leiter des unabhängigen Maersk Mc-Kinney Moller Center for Zero Carbon Shipping, das seine Studie am Montag veröffentlichte.

"Wenn wir nichts tun, was über die normale gute Praxis hinausgeht, dann befindet sich die Schifffahrt auf einem Weg, der sehr weit von den Vorgaben des IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) und des Pariser Abkommens entfernt ist", so Cerup-Simonsen gegenüber Reuters.

Er bezog sich auf einen im August veröffentlichten bahnbrechenden Bericht des UN-Klimarats, in dem davor gewarnt wird, dass die globale Erwärmung gefährlich nahe daran ist, außer Kontrolle zu geraten.

Eine Dekarbonisierung über die nächsten drei Jahrzehnte sei jedoch möglich, wenn Maßnahmen ergriffen würden, einschließlich einer globalen Kohlenstoffabgabe auf Schiffskraftstoffe, um sicherzustellen, dass kohlenstofffreie und kohlenstoffarme Kraftstoffe wirtschaftlich rentabel und gegenüber fossilen Kraftstoffen wettbewerbsfähig würden, sagte er.

Führende Schifffahrtsverbände schlugen im September die Einführung einer weltweiten Abgabe auf Kohlenstoffemissionen von Schiffen vor, um die Bemühungen der Branche um eine umweltfreundlichere Entwicklung zu beschleunigen, und unterbreiteten der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation der Vereinten Nationen einen entsprechenden Vorschlag.

Das Maersk Mc-Kinney Moller Center for Zero Carbon Shipping erklärte, dass eine solche Abgabe zunächst mit 50 Dollar pro Tonne CO2 eingeführt werden könnte, wobei die Einnahmen für Vorreiter in der Branche bestimmt wären, um Anreize für die Forschung und Entwicklung alternativer Kraftstoffe zu schaffen.

"99 % (der Schifffahrtsindustrie) fahren mit fossilen Brennstoffen, und sie zahlen für die 1 %, die anfangen, mit grünen Brennstoffen zu fahren", so Cerup-Simonsen.

Die Abgabe könnte dann bis 2050 schrittweise auf 150 Dollar erhöht werden, so das Zentrum in seinem Bericht.

Das in Kopenhagen ansässige gemeinnützige Zentrum wurde im vergangenen Jahr mit finanzieller Unterstützung des Mehrheitseigentümers des Schifffahrtsgiganten A.P. Moller-Maersk, der A.P. Moller Foundation, gegründet. Zu den Partnern gehören die Reedereien Maersk und NYK, der Ölkonzern BP BP.L, Siemens Energy und Mitsubishi Heavy Industries 7011.T.  

26.10.21 18:41

22 Postings, 249 Tage REDNATNASDie Förderung

wurde letzte Woche bereits eingepreist, somit hat die offizielle Bekanntgabe keine Auswirkungen gehabt.
So zumindest erkläre ich mir das...  

26.10.21 22:23

76 Postings, 113 Tage AktienbulleREDNATAS

Wie kommst du darauf? Ich denke nicht, dass viele von der Förderung letzte Woche schon wussten. Dem entsprechend kann es nicht eingespreist gewesen sein?

Manchmal reagiert der Markt halt anders als man vermutet. Gestern ohne Grund -6%. Heute dafür wieder fast +5%

Darum alles gut  

27.10.21 12:27

1102 Postings, 331 Tage GalvangaaarDieses Jahr war kein gutes für die Emissionen

Das erste Mal seit langer Zeit sind die Emissionen der Schifffahrt wieder gestiegen...
Hoffentlich werden auf dem COP26 ein paar Weichen gestellt.

https://splash247.com/...the-rise-as-cop26-delegates-prepare-to-meet/

Splash Extra: Die Emissionen der Schifffahrt steigen, während sich die COP26-Delegierten auf ihr Treffen vorbereiten

Führende Vertreter der Schifffahrt sowie Premierminister und Präsidenten aus aller Welt bereiten sich darauf vor, am Wochenende nach Glasgow zu fliegen, um dort den Startschuss für die viel gepriesene COP26, einen wichtigen internationalen Klimagipfel, zu geben.

Die Internationale Schifffahrtskammer, die entschlossen ist, die Umweltfreundlichkeit der Schifffahrt vor den in Schottlands größter Stadt versammelten Regulierungsbehörden und Aktivisten ins beste Licht zu rücken, hat für den 5. November eine hochrangige Konferenz organisiert.

Dennoch werden die Emissionen der Schifffahrt auf der diesjährigen COP stärker denn je unter die Lupe genommen werden, insbesondere angesichts neuer Daten, die heute in der Oktoberausgabe von Splash Extra veröffentlicht wurden.

Die außergewöhnlichen Handelsbedingungen für viele Sektoren der Schifffahrt im Jahr 2021 haben dazu geführt, dass die Schiffe schneller fahren und ein großer Teil der Flotte gezwungen ist, vor überlasteten Häfen stillzulegen. Diese beiden Faktoren - Geschwindigkeit und Überlastung - haben dazu geführt, dass die Emissionen zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder gestiegen sind, wobei der Anteil der Schifffahrt an den weltweiten Gesamtemissionen ebenfalls zugenommen hat.

Splash Extra befasst sich mit dieser unglücklichen Kehrtwende für die umweltfreundlichen Bestrebungen der Schifffahrt und fragt führende Experten, wie die Branche bei Marktschwankungen wie in diesem Jahr die Emissionen kurzfristig am besten eindämmen kann.

An anderer Stelle des Abonnement-Titels finden Sie einen neu gestalteten Marktkommentar und unsere regelmäßige S&P-Rundschau, während sich der ausführliche Beitrag dieses Monats mit der Frage beschäftigt, wie die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen die Schüttgutbranche verändern wird. Elektrofahrzeuge benötigen etwa sechsmal mehr Mineralien als ihre Vettern mit Verbrennungsmotor, was in den kommenden Jahren erhebliche Auswirkungen auf die Landkarte des Massengutverkehrs haben wird.

Splash Extra erscheint jeden letzten Mittwoch im Monat und ist für nur 200 US-Dollar pro Jahr erhältlich. Es ist eine prägnante monatliche Momentaufnahme, die sicherstellt, dass die Leser immer auf dem Laufenden sind, wohin sich die Schifffahrtsmärkte entwickeln.

Für weitere Informationen über Splash Extra-Abonnements klicken Sie bitte hier.

 

27.10.21 13:08

7567 Postings, 5571 Tage VermeerDie Emissionen sind überhaupt gestiegen

Eine große Gefahr ist inzwischen das Gerede vom Klimaschutz überall. Es lässt viele glauben, das Klima werde jetzt geschützt.  

27.10.21 13:48

38 Postings, 262 Tage Zackdela79Wie kommt man aktuell...

... auf die Idee 290.000 Tecos zu verkaufen?!?  
Angehängte Grafik:
image_1.jpg (verkleinert auf 94%) vergrößern
image_1.jpg

27.10.21 14:21

96 Postings, 246 Tage TecNerdkeine Geduld

Wenn wir ehrlich sind... Die meisten von uns haben doch auch begrenzte Geduld. Ich z.B. nerve mich jedes Mal wenn andere aus meiner Watchlist grün sind und TECO rot. Aber so ist das Börsen-Game nunmal.

Da hatte wohl jemand keine Geduld mehr oder benötigte sein Geld anderswo. Soll ja immer wieder Leute geben, welches ihr Geld an der Börse anlegen und es dann doch auf einmal dringend benötigen.  

28.10.21 15:55

132 Postings, 166 Tage JackBenIch glaube der Kurs hat sich eine...

... gemütliche Range eingerichtet ^^.  

29.10.21 07:05

149 Postings, 282 Tage YaronadQ3 Report v. Teco

https://teco2030.no/wp-content/uploads/2021/10/TECO-2030-Q3-2021-2.pdf

Lysaker, Norwegen, 29. Oktober 2021 - Das norwegische Cleantech-Unternehmen TECO 2030 ASA (OSE: TECO) hat seine Ergebnisse für das dritte Quartal 2021 veröffentlicht.
Der Q3-Bericht des Unternehmens ist unter https://teco2030.no/investors/reports/ verfügbar.


Die wichtigsten Highlights für TECO 2030 im dritten Quartal 2021:

Übernahme und offizielle Eröffnung unserer neuen Anlage in Narvik, dem TECO 2030 Innovation Center, in dem wir Wasserstoff-Brennstoffzellen produzieren werden, die speziell für Schiffe und andere Schwerlastanwendungen konzipiert sind. Wir arbeiten jetzt an der Einrichtung des Werks und seiner Produktionslinien.
TECO 2030 erhielt zusammen mit dem Infrastrukturunternehmen Implenia Norway vom norwegischen Staatsunternehmen Enova eine Finanzierung in Höhe von 15,6 Mio. NOK, um gemeinsam wasserstoffbetriebene Lösungen zur Vermeidung von Emissionen auf Baustellen zu entwickeln und zu erproben.
TECO 2030 unterzeichnete ein strategisches Kooperationsabkommen mit Everfuel über die Lieferung von grünem Wasserstoff zur Betankung seiner Brennstoffzellen und Brennstoffzellengeneratoren. Dies wird die Dekarbonisierung von schwer zu dekarbonisierenden Bereichen, wie z. B. Baustellen, ermöglichen.
TECO 2030 erhielt bis zu 5,4 Mio. NOK an Steuererleichterungen als indirekte staatliche Unterstützung für die Entwicklung der ersten halbautomatischen Produktionslinie für Wasserstoffbrennstoffzellen im TECO 2030 Innovation Center in Narvik.
TECO 2030 erhielt Steuererleichterungen in Höhe von bis zu 4 Mio. NOK als indirekte staatliche Unterstützung für die Entwicklung von Lösungen zur Kohlenstoffabscheidung an Bord, mit denen CO? aus den Schiffsabgasen abgeschieden und bis zum Eintreffen des Schiffes im Hafen gespeichert werden kann.
TECO 2030 unterzeichnete eine Absichtserklärung mit Greenstat zur Zusammenarbeit bei relevanten Projekten mit dem Ziel, eine vollständige Wasserstoff-Wertschöpfungskette zu entwickeln. Im Rahmen der Vereinbarung werden die beiden Parteien einschlägige Projekte entdecken, bewerten und sich an ihnen beteiligen.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)  

29.10.21 08:40

96 Postings, 246 Tage TecNerdOslo

Verkaufsdruck ist zwar gross, aber der Level mit 7.49.. 7.8.. 8.1 sieht doch OK aus!

Ansonsten Q3 von meiner Seite wie erwartet. Viele Kooperationen aber keibe Verkäufe. Hätte eigentlich in diesem Jahr doch einige FF und BWTS erhofft.  
Angehängte Grafik:
order.png (verkleinert auf 64%) vergrößern
order.png

29.10.21 08:45

682 Postings, 900 Tage maxen90tecnerd

? The revenue in third quarter includes NOK 1.5 million in ballast water treatment systems?

gabs dazu überhaupt news oder müssen die gar nicht gemeldet werden, da auftragswert zu gering?  

29.10.21 08:54

38 Postings, 262 Tage Zackdela79Am 07.07. gabs ne News zu nem BWST

Allerdings über 2,35 Mio NOK...  

29.10.21 08:57

682 Postings, 900 Tage maxen90ging mir dann

wohl durch die lappen. danke! :)  

29.10.21 20:25

37 Postings, 116 Tage BlueLobsterIst doch...

... super gelaufen heute! Trotz des Q3 Berichts hält sich Teco, heißt, keine misslichen Erwartungen, Überraschungen und Enttäuschungen. Situation ist allen bekannt. Nun geht der Blick nach Glasgow und das bringt hoffentlich etwas Aufmerksamkeit für Teco und die auf Nachhaltigkeit setzenden Mitstreiter sowie Klarheit in Sachen Fahrplan der Weltgemeinschaft. Meine Erwartungen sind extremst extrem hoch liebe gewählte Vertreter der Klimakonferenz, enttäuscht mich nicht :)  

29.10.21 21:21

76 Postings, 113 Tage AktienbulleHätte mit vielem gerechnet

aber nicht gedacht, dass Oslo heute sogar im Plus schließt.
Die Erwartungen waren anscheinend nicht zu hoch und das ist gut so! Den meisten ist anscheinend bewusst, dass es hier erst 2022/2023 so richtig los geht.  

H2 ist definitiv wieder gefragt. Schau ma mal was die Klimakonferenz jetzt bringt. Ich denke es liegen spannende Wochen vor uns. Das könnte schon einen Schub geben.

Um die 0,7? haben wir uns jetzt festgependelt. Ich glaub, dass ich nächste Woche nochmal etwas nachlege. Wollte erst die Reaktion zu den Zahlen abwarten. Die Anzeichen stehen auf Aufwärtsbewegung ;)

Schönes Wochenende euch!  

31.10.21 17:45
2

40 Postings, 2074 Tage BatteriefanVielen Dank

für das tolle Forum, die Mühe die sich hier alle machen und vor allem beim Thema bleiben. Das ist nicht in jedem Forum der Fall. Wenn Teco2030 mal den Bekanntheitsgrad von einer NEL hat, sehen wir mit einem Lächeln zurück auf die heutigen Kurse, zumal wir ja für die nächsten Jahre schon mal was fest haben und nicht nur einen Letter of Intent......... Teco wird im Verbund die Donauschifffahrt rocken!  

01.11.21 10:12

96 Postings, 246 Tage TecNerdFirmenpräsentation

Schön zu sehen, dass AIDA und andere Krezfahrtschiff-Betreiber bereits Kunden von TECO sind.

Da sollte die TECO-Gruppe doch wirklich einfach jedem Kunden ein FF und BWTS in die Schiffe löten. Für mich wäre auch ein Rabatt OK, falls die Schiffe sich ab 2023 für die Brennstoffzellen von TECO entscheiden.  

01.11.21 11:39
1

76 Postings, 113 Tage AktienbulleSchade

Dass Teco die aktuelle H2-Welle nicht ganz mitreiten kann. Plug, Nel, Ballard haben schon seit Wochen gefühlt täglich 5%. Bei Teco ist der Aufschwung nur durch News zustande gekommen. Ich hoffe, dass wir hier auch noch etwas mitschwingen, denn wird der H2-Markt abverkauft, trifft es uns ja auch immer.. ;)

 

01.11.21 12:45

132 Postings, 166 Tage JackBen@Aktienbulle

Ich glaube das dies hier auch auch funktionieren würde, leider ist bei Teco immer noch eine kleine aber feine, sowie gut situierte  "Verkaufsfanbase" vorhanden ;) . Bei einem geringen Freefloat geschieht ein Abwürgen von Momentum natürlich eher. Schön zu sehen auch bei den bildgebenden Postings von TecNerd. Stellenweise enorme Brocken in einem derzeit wieder positiv gestimmten Umfeld, dies ist selten die Reaktion von Kleinanlegern ;) .

Das Weglassen der Top-Shareholder hat zwar für Ruhe gesorgt, erschwert aber natürlich eine genaue Herleitung. Ich bin mir sicher, man könnte einige Indizien dazu finden ;) .  

01.11.21 13:46

76 Postings, 113 Tage Aktienbulle@Jack

Ja das stimmt. Da hast du wohl recht.

Für die langfristige Sicht ist es ja grundsätzliche auch egal. Trotzdem bissal schade ;)  

01.11.21 14:34

132 Postings, 166 Tage JackBen@Aktienbulle

Schade ist es auf alle Fälle, ich bin mir sicher auch wir würden beständig von der momentanen Situation profitieren. Ärgerlich, aber momentan ist nichts zu holen mit diesem Investorenbackground.

Aber ja, Emotion und Kopf aus und Teco wirklich als Langzeitanlage sehen. Es wird werden :) .  

01.11.21 17:03

488 Postings, 2070 Tage ByakahIm derzeitigen Marktumfeld

ist Teco ziemlich schwach. Meine einzige von über 25 Aktien im Depot, die heute rot ist  

02.11.21 08:04

22 Postings, 249 Tage REDNATNASFrage

gibt es eigentlich in der Aktieninhaberliste neue Veränderungen? Leider kann man das nicht mehr so verfolgen?  

02.11.21 09:22

38 Postings, 262 Tage Zackdela79Mit dem Marktumfeld ist schon Wahnsinn...

...wenn man sieht, dass Werte wie Fuelcell oder HydrogenPro gestern ohne jede News > 15 % machen und in Summe im letzten Monat damit besser performt haben als TECO trotz des Chemgas-Vertrages. Plug Power, was die meisten ja jetzt noch als völlig überbewertet halten, hat im letzten Monat sogar 64 % gemacht. Da wäre für TECO echt mehr drin gewesen.  

Seite: 1 | ... | 125 | 126 |
| 128 | 129 | ... | 133   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln