finanzen.net

Drillisch AG

Seite 1 von 1029
neuester Beitrag: 16.07.20 16:07
eröffnet am: 23.07.13 13:31 von: biergott Anzahl Beiträge: 25704
neuester Beitrag: 16.07.20 16:07 von: bagatela Leser gesamt: 5827276
davon Heute: 1409
bewertet mit 76 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1027 | 1028 | 1029 | 1029   

23.07.13 13:31
76

39981 Postings, 5230 Tage biergottDrillisch AG

So, das sollte als Argumentation genügen. Der Rest erklärt sich von selbst!

;)

Haut rein!  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1027 | 1028 | 1029 | 1029   
25678 Postings ausgeblendet.

09.07.20 14:10
1

4518 Postings, 4140 Tage Diskussionskultur#25659 (baerenstark)

dein posting habe ich jetzt mal für 4.7.2030 auf wiedervorlage gestellt. sollte dir dieser zeitraum zu kurzfristig spekulativ für die realisierung des im posting behaupteten investment-case (lukrativer netzbetreiber / übernahmeangebot / squeeze-out) sein, bitte kurze BM. ich verlängere dann den termin unverzüglich um 10 oder 20 jahre.

cidar, ich hätte nicht gedacht, dass du hier (als bewerter des postings von "baerenstark") auf die squeeze-out-audinummer aufspringst, denn die dafür letztlich ja alles entscheidende aktionärsstruktur vw-audi dürfte nicht einmal vom mond aus betrachtet mit der ui-dri vergleichbar sein.

wahnsinn, wie es hier (gemeint ist diesmal ausnahmsweise nicht der kurs, sondern der thread) bergab gegangen ist.  

"Natürlich wäre so ein Szenario für die Drillisch Aktionäre die bei 70 Euro eingestiegen sind augenscheinlich schlecht da Sie am Ende weniger bekommen würden. Aber die sollten sich vielleicht auch mal fragen ob Sie nicht einfach auch viel zu teuer gekauft haben."

ich sehe jetzt, eherlich gesagt, nicht, inwiefern der, der 2009 bei 83 cent im absoluten tief seine stücke erworben und sie dann bei 70 euro nicht verkauft hat, gegenüber diesem höchstkurs nicht ebensoviel geld verloren hat, wie der, der erst bei 70 eingestiegen ist. sowieso ist das gegenteil richtig, denn der, der für 70 gekauft hat, hat wenigstens die option verrechnung mit gewinnen über den verlusttopf. wenn er gewinne hat ...  

09.07.20 15:33

2650 Postings, 4032 Tage ExcessCashQualität - Die meisten alten Mitstreiter

sind nach und nach weg, haben (hoffentlich) rechtzeitig FinTech, I4.0 und Wasserstoffportfolios aufgebaut.

24  

09.07.20 17:00

3263 Postings, 3534 Tage bagatela:) :)

Phänomenal  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200709-165857_guidants.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_20200709-165857_guidants.jpg

09.07.20 17:14
5

680 Postings, 5243 Tage HolzkobbExcess,

oder sie wollen nicht alles und jeden kommentieren.
 

09.07.20 17:42

3263 Postings, 3534 Tage bagatelaRichtig

Holzkob,warum sollte man sich mit dem gesindel abgeben.
 

09.07.20 18:03
6

700 Postings, 3481 Tage CramerJimNews

Wenn es Neuigkeiten zu diskutieren gibt, dann kommen sicherlich auch wieder interessante Beiträge. Aber jeden Tag zu lesen "heute gings wieder nicht hoch" oder "heute gings 0,2% runter" und "heute gings 0,2% hoch" ist halt wirklich nicht kommentierenswert.  

10.07.20 11:04
4

1692 Postings, 4616 Tage MöpMöpRichtig Holzkobb

warum alles kommentieren :)

Bin noch dabei, habe mir aber 40 ? als Kursziel gesetzt. Dann verkaufe ich, habe kein Vertrauen zu RD und wie das inzwischen bei Drillisch läuft. Zahle ich eben ein paar Steuern, der Staat kann es brauchen :) Gibt noch andere schöne Bräute, die vor allem mein Eimerchen füllen.

Viele Grüße an alle Ultralongies, viele werden es wohl nicht mehr sein.  

11.07.20 08:11
2

680 Postings, 5243 Tage HolzkobbMöpMöp,

yepp, auch wenn ich mein persönliches Verkaufslimit weiter oben festgelegt habe.

Was ich in jedem Fall abwarten will, sind die anstehenden Entscheidungen auf rechtlicher Ebene.
Auch will ich noch dabei sein, wenn wir erfahren, wie Telefonica aus der ganzen Nummer rauskommen will. Zusagen für Netzabdeckung nicht eingehalten - es drohen saftige Strafen - und Roamingverpflichtung mit DRI vertraglich eingegangen. Bei Letzterem geht es nur um den Preis.

Und da ist da natürlich noch die Sache mit Huawei (und den Chinesen generell). Die drei Netzbetreiber haben in der Vergangenheit mit ihrer Wer-zuerst-kommt-mahlt-zuerst-Mentalität zu sehr auf Abschottung (SingleRAN) und Ich-koche-mein-eignes-Süppchen gesetzt.
Willkommen in der Sackgasse! Wir werden nie erfaheren, was der Bau der selben die drei gekostet hat.

Und die Politik kann sich nicht ewig vor einer Entscheidung zu Huawei, ZTE etc. drücken.
Auch wenn die Bayernpartei traditionell den Unfähigsten auf ihrer Lohnliste zum Leerrohrminister macht.



 

11.07.20 13:34

1795 Postings, 1319 Tage Roggi60Telefonica

wird wohl glimpflich davonkommen! https://www.google.com/...8.html&usg=AOvVaw1RVwL37fPcwOXD3eqiuX9l

Und während unser Leerrohrminister, passende Bezeichnung Holzkobb, und Konsorten zögerlich handeln, schafft der Quasi-Staatskonzern DTAG Tatsachen mit Huawei. https://www.google.com/...844456&usg=AOvVaw08EWHAmcTYsnJfF6cz4QvT

Kaum zu erwarten das die amtierende Regierung dem irgendeinen Riegel vorschiebt.

Und unser "Andi" startet schon mit dem Glasfaserausbau in wirtschaftlich unrentablen Gegenden. Auch zum Vorteil der DTAG? https://www.google.com/...1.html&usg=AOvVaw2LH_Tm2l7y2nr3L8zpZS4C

Gibt es neue Meldungen zu den Roamingverhandlungen?


 

11.07.20 20:20
1

1706 Postings, 5309 Tage muppets158Nabend

schön zu sehen, dass doch noch ein paar Mitstreiter da sind...

Und mittlerweile sind 13 Monate rum. Und immer noch kein NR. Mit OpenRAN wird man aber dann den richtigen Weg einschlagen. Darum sind die Verhandlungen um NR wahrscheinlich auch so schwierig...

Aber ich sagte ja schon vor einiger Zeit, dass es irgendwo bei RD eine Deadline gibt. Und die liegt vermutlich irgendwo im 2. HJ 2020. Spätestens zu Weihnachten darf sich die BNetzA damit beschäftigen. Und nicht nur mit der Strafe für TEF D. Dass die sich überhaupt trauen Corona als Grund anzugeben ist schon eine Frechheit. Die Auflagen waren bis 31.12.2019 zu erfüllen und das hat man nicht geschafft!

Die Telekom ist mit ihrem Handeln und uns nicht mal ein Angebot vorlegen, natürlich mal wieder scheinheilig. Wir brauchen NR, sonst geht kein Netzausbau...

Ansonsten schönes Wochenende  

13.07.20 09:16

3263 Postings, 3534 Tage bagatelaWarum

Nur.Warum.  

13.07.20 17:50
1

3263 Postings, 3534 Tage bagatela:) :) :)

Et läuft  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200713-172013_guidants.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_20200713-172013_guidants.jpg

13.07.20 18:49
1

247 Postings, 264 Tage HaraldW.eigentlich sehe ich es genauso

was soll man in einem Forum über eine Aktie schreiben, wenn es keine neuen Nachrichten gibt.

Drillisch gehört bei mir zwar zu den Lieblingsaktien, aber ändert auch nichts an den Tatsachen ...

Seit der 5G-Auktion habe ich meine Bestände auf und ab gebaut.

Nun hab ich noch etwa ein Viertel von den Aktien, von meinem persönlichen Höhepunkt (bezüglich der Anzahl).

Nach Abzug der Bankgebühren könnte ich bei 24,28 raus und hätte nicht mehr wie mein eingesetztes Kapital, was ich natürlich nicht tun werde.

Aber mal Hand aufs Herz, wer hat denn schon im Jahr 2020 im Gesamtdepot alles grün?

Mit dem jetzigen Bestand bleibe ich zumindest solange dabei, bis es neue Nachrichten gibt.  

14.07.20 11:08

3263 Postings, 3534 Tage bagatelaDa

Hat doch jemand eine 24er kursverbotszone eingerichtet .  

14.07.20 17:58
1

3263 Postings, 3534 Tage bagatelaIch

Glaub ich spinn.  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200714-175703_guidants.jpg (verkleinert auf 71%) vergrößern
screenshot_20200714-175703_guidants.jpg

15.07.20 09:19

3263 Postings, 3534 Tage bagatelaHahahaah

Husch husch.
Schnell wieder unter 24  
Angehängte Grafik:
screenshot_20200715-091749_chrome.jpg
screenshot_20200715-091749_chrome.jpg

15.07.20 13:32

1795 Postings, 1319 Tage Roggi60Ganz im Sinne

der DTAG, weil eingeschränkte Regulierung durch die BNetzA?

https://www.finanznachrichten.de/...ng-der-regulierung-hoffen-003.htm

 

15.07.20 14:00

1795 Postings, 1319 Tage Roggi60Huawei

lt. Homann jetzt doch final dabei, weil der Sicherheitskatalog scheinbar feststeht und Huawei alle Anforderungen erfüllt?!
https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...hluss-von-huawei-9072474

Wo bleibt da noch der "Zwang", nachhaltig und konstruktiv über NR zu verhandeln?

 

15.07.20 16:48

1868 Postings, 4158 Tage niovswie schon in letzten Artikel hingewiesen wurde

https://www.golem.de/news/...ien-verbannt-huaweis-5g-2007-149642.html

Die Englaender haben sich nun auch umentschieden.

Schon heftig, was fuer eine Hexenjagd da abgezogen wird.

Also wenn man sicher gehen will, sollte man fast schon die Finger von Huawei lassen, auch wenn ich denke, dass RD auf Huawei setzen wird  

15.07.20 18:16
1

680 Postings, 5243 Tage Holzkobbniovs,

"Hexenjagd", dieses Wort benützt inzwischen inflationär regelmäßig der vierjährige Soziopath als US-Präsidentendarsteller.
Für mich ist Huawei alles ander als problemlos, auch wenn der transatlatische Idiot ganz andere Ziele verfolgt.
 

16.07.20 01:37

136 Postings, 21 Tage RaketenKranichHuaweiausschluss ist

Für die Sicherheitsinteressen Deutschlands hochgradig relevant. Aber aus einem anderen Grund als man denkt. Es spielt überhaupt keine Rolle was die Telekom Marionette bei der Bundesnetzagentur denkt. Es spielt auch keine Rolle was die Bundesregierung bezüglich Huawei denkt. Einzig und allein was die Amerikaner denken ist wichtig. Und nein nicht Trump, sondern die Amerikaner sehen Huawei kritisch. Nicht immer glauben das wäre alles nur Trump. Aktuell haben sich folgende Länder schon für den Ausschluss entschieden:
Australien, Neuseeland, GB, USA, Kanada (und nich ein paar mehr, seit gestern glaube ich Italien auch)

Was fällt auf? Richtig, die Mitglieder der "five eyes".

https://de.reuters.com/article/gro-britannien-huawei-idDEKCN1S01JR

Nun, da ist Deutschland eh nicht dabei, sie werden ihre Mitgliedschaft aber auch im "Nine eyes" Club verlieren, wenn die Amis glauben die deutschen werden bundesweit abgehört.

Die Merkel, die eh nix kapiert, hat ja schon deutsche Sicherheitsinteressen mit Füßen getreten indem sie Trump so beleidigt hat, dass er ein Großteil der Soldaten abzieht. Vielleicht will die Alte die Deutschland seit Jahren Runterwirtschaft mal endlich deutsche Sicherheitsinteressen vertreten und Huawei ausschließen? Sonst prophezeie ich eine steigenden Anzahl an toten Bundesbürgern durch terroristischen Anschlägen in Deutschland. Warum? Weil man als Verstoßener aus dem nine eyes club einfach viel weniger Möglichkeiten zur zur Nachrichtendienstlichen Tätigkeiten hat. Hopp Merkel, hast doch schon alles in D kaputt gemacht, das bekommst du auch noch hin.
 

16.07.20 01:47

136 Postings, 21 Tage RaketenKranichKorrektur

Beim nine eyes darf Deutschland auch nicht mitmachen, nur beim 14 eyes und da werden sie auch rausfliegen wenn sie nicht spuren.  

16.07.20 09:46

1795 Postings, 1319 Tage Roggi60#700

Was ist denn das für ein Geheimbundgeschwurbel?

Und seit wann hat der gemeine US-Amerikaner eine Meinung zu irgendwas? Fakt ist doch, dass sie alle ihrem "Leader" meinungstechnisch hinterherlaufen. Und der ändert seine Meinung 3mal wöchentlich zum gleichen Thema! Und Entscheidungen trifft, die mit Sachverstand wenig zu tun haben. Meinungsumfragen schlecht? Wahlkampfberater gefeuert! So läuft das in den USA seit Trump! Dummokratie!!!!

Wusste noch garnicht, dass Huawei auch Bomben herstellt und willfährige Uiguren zu deren Werfen abkommandiert!  Was es nicht Alles gibt auf unserer schönen, aber bedrohten, Erde!

Das ich seit den neuen Hong-Kong-Gesetzen China keine 23cm mehr über den Weg traue, und Huawei extem kritisch betrachtet werden sollte,  steht auf einem anderen Blatt Papier.

Was hat das jetzt mit Drillisch zu tun? Glücklicherweise erstmal nichts!



 

16.07.20 13:48

837 Postings, 2442 Tage weisvonnixDas sagt man aus der Schweiz zu diesem Thema

16.07.20 16:07

3263 Postings, 3534 Tage bagateladas

geeier an der 24 ist ganz grosses kino.unglaublich.eigentlich würde ich sagen das sich jemand bei 24 verabschiedet.aber ausser donnermuth ist ja niemand drin.

BONN/DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Seit dem Start der ersten Antennen für kommerzielle 5G-Netze vor einem Jahr sind einige zehntausend Masten ans Netz gegangen. Von Vodafone funken nach Angaben des Unternehmens aktuell mehr als 600 5G-Antennen. Der Telekommunikationskonzern hatte am 16. Juli als erster Anbieter ein kommerzielles 5G-Netz gestartet. Bis zum Jahresende will Vodafone mehr als 8000 Antennen in Betrieb genommen haben und mehr als 10 Millionen Menschen damit versorgen. Die große Differenz zwischen den Zahlen komme dadurch zustande, dass aktuell viele Masten für die Anschaltung vorbereitet würden, die dann gleichzeitig an den Start gehen sollten, erklärte ein Sprecher.

Die Telekom vermeldete Mitte Juni bereits knapp 12 000 aktive 5G-Antennen - bis zum Ende dieser Woche sollen laut einer Mitteilung noch 15 000 weitere ans Netz gehen. Bis Ende des Jahres peilt der Konzern 40 000 aktive 5G-Masten an.

Telefonica (Telefonica Aktie) Deutschland hingegen habe derzeit noch keine Masten im kommerziellen Betrieb, sagte ein Sprecher auf Anfrage. Man habe bereits etliche aufgerüstet, werde diese aber erst dann in Betrieb nehmen, wenn eine bemerkbare Versorgung gewährleistet sei. Bis zum Jahresende soll 5G für Kunden der Telefónica-Marke O2 in den fünf größten deutschen Städten - also in Berlin, Hamburg, München, Köln und Frankfurt - verfügbar sein. Auch der Neueinsteiger, die United-Internet-Tochter 1&1 Drillisch (Drillisch Aktie) befindet sich weiterhin in den Vorbereiten für ein eigenes 5G-Netz.

Gleichzeitig versorgen die Netzbetreiber erste Industriestandorte mit sogenannten 5G-Campusnetzen, mit denen Maschinen und Fahrzeuge vernetzt werden. Für die meisten Privatkunden ist 5G derzeit allerdings noch weniger nützlich, da etliche Smartphones den Mobilfunkstandard noch gar nicht unterstützen. Für die breite Versorgung ist daher die Abdeckung mit 4G, also LTE-Netz, wichtiger - bei dieser sind die Betreiber derzeit damit beschäftigt, Ausbaulücken zu schließen. Insbesondere Telefónica hat dabei Nachholbedarf, weshalb die Netzagentur zuletzt ein Zwangsgeld angedroht hatte./swe/DP/zb  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1027 | 1028 | 1029 | 1029   
   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: spea

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Moderna IncA2N9D9
Deutsche Telekom AG555750