finanzen.net

Stolz auf Deutschland sein?

Seite 1 von 1968
neuester Beitrag: 10.04.20 12:23
eröffnet am: 27.12.18 21:45 von: minuteman Anzahl Beiträge: 49178
neuester Beitrag: 10.04.20 12:23 von: qiwwi Leser gesamt: 1827210
davon Heute: 1662
bewertet mit 85 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1966 | 1967 | 1968 | 1968   

14.08.18 09:57
85

4118 Postings, 951 Tage clever und reichStolz auf Deutschland sein?

Ich war neulich in Polen, dort habe ich ganz selbstverständlich junge Leute mit Shirts in der Nationalflagge gesehen. Gleiches ist mir in anderen Ländern aufgefallen, u.a. USA, Frankreich. In Deutschland undenkbar. Warum Nationalstolz wie in anderen Ländern sei es USA, Frankreich, Mexiko und und und bei uns verpönt ist. Seit Jahrzehnten darf die Flagge und der Stolz und Patriotismus (Liebe zum deutschen Vaterland) bei uns nur bei Sportereignissen gezeigt werden, zumindest erscheint mir das so. Denn sonst wird man als rechtsradikal bis Neonazi diffamiert. Unsere Merkel hat die Flagge angewidert entsorgt nach der vorletzten BT - Wahl als man ihr eine in die Hand gab. So ein Vorgang wäre unmöglich in anderen Ländern, in Deutschland Alltag. Man muss zum Beispiel nur gegen die Flüchtlingspolitik sein, und man wird als "rechts" beschimpft. In Talkshows wird uns gezeigt, wie mit Menschen umgegangen wird, die Angst um die eigene Identität haben, in den Zeitungen lesen wir, welcher Moderator wieder mit jemandem "abgerechnet" hat, der zum Beispiel für konsequente Abschiebungen und Obergrenze ist, wir mussten uns von einer Politikerin öffentlich Kultur absprechen lassen. Und wir durften sehen, wie die Kanzlerin dieses Landes die Deutschlandfahne in die Ecke schmeißt...Darf ich auf meine Eltern stolz sein, auch wenn ich nichts für deren Erfolg kann? Stolz auf Großeltern und Enkel, als Deutscher? Kann ich als Deutscher auf meine Fußballmannschaft stolz sein? Stolz sein auf die Heimatregion aus der man stammt etc.?  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1966 | 1967 | 1968 | 1968   
49152 Postings ausgeblendet.

10.04.20 00:11

24931 Postings, 4721 Tage zockerlillyVor allem, weil die NSU beim Lieferanten angerufen

Ne Bestellung aufgegeben hat?  

10.04.20 00:20
2

24931 Postings, 4721 Tage zockerlillyIch versteh das schon und mach mir auch Sorgen!

Ich weiss auch, dass das nicht mehr lange wirtschaftlich auszuhalten ist, umso mehr ist es wichtig, dass der Zugang zu Schutzmaterial allen Menschen offen steht.  

10.04.20 00:23
1

5005 Postings, 1865 Tage manchaVerdeNatürlich will ich das

nicht miteinander vergleichen....war ja bewusst provokant formuliert.

Der grösste Abnehmer deutscher Waffenexporte 2019 war Ungarn! Ist das Kriegsgebiet? Wohl kaum. Soweit ich weiss hat Ungarn noch nie einen Krieg angefangen....

Auch andere grosse Abnehmer wie Norwegen, Australien, UK und Südkorea sind Länder, wo Friede herrscht und wo wohl keiner befürchten muss, dass diese andere Staaten überfallen werden. Katar und Türkei sind vielleicht die 2 kritischen Länder, wobei Katar auch niemanden überfallen wird.

Es ist falsch zu behaupten deutsche Waffen gehen vornehmlich in Kriegsgebiete. Ist es deiner Meinung nach verwerflich Südkorea Waffen zu schicken, damit es gerüstet ist wenn der dicke Kim aus Nordkorea auf dumme Gedanken kommen sollte? Soll Südkorea sich nicht verteidigen dürfen?


https://www.google.com/amp/s/amp.welt.de/politik/...lungsfreudig.html  

10.04.20 00:23
1

24931 Postings, 4721 Tage zockerlillyUnd Manchaverde,

Ohne Zahlen geht nix! Ich orientiere mich lieber daran, als an irgendwelchen Sinneseindrücken.  

10.04.20 00:27

8017 Postings, 2624 Tage SternzeichenFlaggenstaat Deutschland.

Wie wütend man in Rom und Valetta ist, zeigte sich bei einer Telefonkonferenz der EU-Innenminister am Dienstag. Malta und Italien hätten darin die Handlungsweise der "Alan Kurdi" "verurteilt", heißt es in Brüssel. Deutschland als Flaggenstaat sei für das Schiff verantwortlich.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/...7a02-4b13-a972-6cc29ea4be7f

Das könnte bedeuten die Alan Kurdi muss in eine Hafen von Deutschland fahren und wäre willkommen und die Grüne und die Linke Partei samt der Presse jubeln.

Was noch viel effektiver ist, wenn man eine Libyschen Hafen anläuft dann kann man sogar täglich Menschen aus die See retten und würde dabei viel mehr Menschen retten.

Italien hat in der Coronakrise mehr als 17.000 Tote verzeichnet, im gesamten Land gelten seit Wochen strenge Ausgangssperren.

Die eigene Bevölkerung in Italien werden eingesperrt und andere machen großzügige Ausflüge mit Moralischen Hintergrund und für diese soll das Ausgangsverbot nicht gelten. Niemand darf an den Strand....muss man es noch deutlicher sagen?

Sternzeichen

 

10.04.20 00:32
1

24931 Postings, 4721 Tage zockerlillyManchaverde, es geht nicht darum wer was wem

Schickt. Es geht um die grenzenlose Dummheit der Menschen und Verantwortung unserer Politiker. Kennst Du das Spiel ?Risiko?? Es ist mein Lieblingspiel und da geht es strategisch erstmal nicht darum andere Länder einzunehmen, sondern sich so aufzurüsten, dass einen keiner überfallen kann und wenn Du strategisch gut bist, frisst Du die anderen zum Frühstück;)  

10.04.20 00:34
1

8017 Postings, 2624 Tage Sternzeichen#49261 Die Zahlen können nicht stimmen.

650.000 Betriebe haben Kurzarbeit angemeldet und es sind nur 650 000 Arbeitnehmer in Kurzarbeit.

Wer glaubt den so was?

Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/...en.1939.de.html?drn:news_id=1119046

Das ist genauso wie der Schwachsinn der uns erzählt wird es gibt nur eine Wachstumsdelle und tatsächlich haben wir eine saftige Depression wie seit über 100 Jahren nicht mehr gesehen.

Sternzeichen  

10.04.20 00:41
2

554 Postings, 115 Tage qiwwiomg, was macht Ihr hier für nen Wind... Die EU hat

am Donnerstag-Abend ein Hilfspaket von 500 mrd ? beschlossen. Die Bundesländer diskutieren bereits eine schrittweise Lockerung der Distancing-Maßnahmen ab dem 20.04. (Sachsen hat sogar schon entsprechende Beschlüsse gefasst und die anderen erwägen die Wiedereröffnung von Restaurants und Gaststätten ab Anfang Mai unter bestimmten Auflagen) ; ab 2. Juni wieder Unibetrieb... In den Sommerferien soll es Feriancamps geben, in denen der ausgefallenene Schulstoff nachgeholt wird etc etc..
Also wenn jetzt noch schönes Sommerwetter dazukommt, wird das eine 'Explosion' des Konsums und der Outdoor-Aktivitäten geben, die sich gewaschen hat.  
Freut Euch mal ein bißchen, wenn Ihr gesund ans andere Ufer kommt...

Und btw: Im Kreis Heinsberg läuft eine groß angelegte Studie der Uni Bonn (?), die in bzw an diesem Cluster den Verlauf der Pandemie exemplarisch analysiert, und zwar auch hinsichtlich Frage, inwieweit eine Immunisierung der gesamten Bevölkerung  dort bereits fortgeschritten ist (angeblich bereits bei 15 %).  Auch das sind keine schlechten Aussichten...

Ihr werdet sehen, die Kurzarbeitszahlen (in USA bereits bei 17 mio ) werden schnell zurückgehen, denn es gilt in vielen Branchen viel aufzuholen, und das weltweit  

10.04.20 00:41

554 Postings, 115 Tage qiwwi160 - soviele Betriebe gibt es gar ned...

10.04.20 00:42
1

5005 Postings, 1865 Tage manchaVerdeKlar, kenne ich

"Risiko".....haben wir früher als Jugendliche oft nächtelang gespielt. War total geil. Allerdings habe ich es schon ewig nicht mehr gespielt.....in irgendeiner alten Kiste im Keller müsste ich aber noch eins haben.

Es hat nichts mit Dummmheit und Verantwortungslosigkeit zu tun - sondern es ist einfach realistische Politik, dass es Rüstung und Waffen nun einmal gibt. Das gab es schon im alten Rom, im Mittelalter, unter Bismarck und eben auch heute noch.

"Frieden schaffen ohne Waffen" klingt schön und wäre natürlich wünschenswert - ist aber unrealistische Träumerei.  

10.04.20 00:49
1

24931 Postings, 4721 Tage zockerlillyKram das mal aus dem Keller!

Habe ich auch, aber wehe ich gewinne nicht. ;-)  

10.04.20 07:39
1

8523 Postings, 4014 Tage AkhenatemanchaVerde

Mir ist schon klar, daß ein großer Anteil der bei uns ankommenden Halbwüchsigen so etwas ist wie ?Pilotfische?, die von einer Großfamilie oder einer Interessensgruppe finanziert sich in Almanya ansiedeln sollen, um dann andere nachzuholen und als Anlaufstelle zu fungieren.

Auch ist mir bewußt, daß unsere Medien oft nicht objektiv genug berichten und die Dinge nicht so zeigen wie sie wirklich sind, was dann zu falschen Gutmenschreaktionen führt.

Hier liegt einiges im Argen, verursacht böses Blut und ist Wasser auf die Mühlen der extrem Rechten.

Ich denke jedoch, daß sich dies mittlerweile bei uns Gutmenschen herumgesprochen hat und man heute genauer hinschaut wer da ins Land will.

Nun sind diese Leute aber nun einmal da, um die Kanzlerin zu zitieren und das in erster Linie in Griechenland, Italien und Spanien. Die Italiener und Spanier nutzen sie in der Landwirtschaft oder Dienstleistungsindustrie, wo sie für meist einen sehr mageren Lohn als moderne Sklaven gehalten werden aber für die meisten ist das immer noch eine bessere Situation als dort woher sie kommen.

Nur bei uns in D erfahren sie eine bessere, menschenwürdigere Behandlung und daher versuchen viele von ihnen sich zu unserem aus ihrer Sicht Schlaraffenland durchzuschlagen.

Das wird erst dann ein Ende nehmen, wenn sich unsere Politiker dazu bequemen klare Richtlinien aufzustellen, uns als ein Einwanderungsland nur für von uns benötigte Zuwanderer deklarieren und den anderen Migranten, außer den echten Kriegsvertriebenen, alle Zuwendungen streichen außer Verpflegung, Behausung und Gesundheitsversorgung in unbequemen aber sicheren Aufnahmelagern, wo sie Asylanträge stellen können aber auch sofort arbeiten dürfen, wie in Italien und Spanien, sicherlich am Anfang meist prekär aber auch entsprechend eventuell vorliegender Fähigkeiten in besser bezahlten Jobs, wo sie wirklich gebraucht werden. Das wäre pragmatisch und unseren Interessen dienlich gehandelt.

In Griechenland ist die Situation eine andere. Auf den Inseln gibt es kaum die Möglichkeiten die Leute auch nur prekär zu beschäftigen. Die Lager sind überfüllt. Die Menschen können nicht mehr menschenwürdig versorgt und behandelt werden. Die Griechen werden mit der Situation nicht fertig. Hier ist die EU gefordert.

Auch wenn es sich bei vielen, vielleicht den meisten der dort zusammengepferchten Menschen nicht um echte Kriegsvertriebene handelt sollte man den Griechen diese Last abnehmen und sie europaweit verteilen und dabei dafür sorgen, daß sie nicht nach Almanya weiterreisen können, falls sie in einem anderen Land enden. Wie? Keine weitere Reiseerlaubnis bis die genauen Umstände der Migration geklärt sind. Zuwendungen nur, wenn die Leute sich an die Auflagen halten. Dabei sollte man dafür sorgen, daß jeder sein Handy aufladen kann und auch über eine gültige SIM Karte verfügt, um über seine Lage Bericht zu erstatten.

Mit etwas gutem Willen und pragmatischem Sachverstand sollte es möglich sein in solche Richtlinien in der EU als Ganzes festzulegen, damit nicht nur die Südländer und Deutschland diese Misere allein ausbaden müssen.

Die für Unterbringung, Verpflegung und Gesundheit notwendigen Kosten sollten aus eben jenem Topf genommen werden, der ansonsten unwilligen Nehmerländern zusteht, damit der EU hier keine Mehrkosten entstehen. Mag sein, daß dies bereits beschlossen ist oder sogar geschieht, ohne daß man es an die große Glocke hängt.

Meine Gedanken dazu am Karfreitagmorgen.

-----------
Beware the Ides of Merz

10.04.20 08:15

8523 Postings, 4014 Tage Akhenate@Obelisk 11:51

Mag sein, daß ich die Dinge oft nicht realistisch und kaltherzig genug analysiere aber auf gute Argumente gehe ich schon ein. Bitte lese dazu meinen an manchaVerde gerichteten Beitrag oben, welcher meine Haltung dazu  widerspiegelt.
-----------
Beware the Ides of Merz

10.04.20 08:20

8523 Postings, 4014 Tage AkhenateBevor mich jemand korrigiert

Mir ist schon klar, daß bei uns in D sehr viel mehr Menschen ?nun einmal da sind? als in Italien, Spanien und Griechenland. Meine Bemerkung bezog sich in erster Linie auf die heutige katastrophale Situation auf den griechischen Inseln.
-----------
Beware the Ides of Merz

10.04.20 09:38
3

4971 Postings, 5301 Tage AriaariErmittler gehen gegen "Coronoia"-Anwältin vor

Die Einschränkungen der persönlichen Freiheiten und des öffentlichen Lebens in der Corona-Krise gehen manchen Juristen zu weit. Auch eine Heidelberger Anwältin begehrt dagegen auf und bekam jetzt Besuch vom Staatsschutz.

Jeder möge sich seine eigenen Gedanken machen ... und natürlich:

Allen "Frohe Ostern" .

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/...-beate-bahner.html  

10.04.20 11:21
1

22144 Postings, 7108 Tage modDie vier Merkmale der Verständlichkeit (@ #166)

- Einfachheit bedeutet: Der Autor benutzt geläufige Wörter, die jeder Leser kennt, vorzugsweise konkrete, anschauliche, ?lebendige? Wörter. Falls sich ungewöhnliche Ausdrücke nicht vermeiden lassen, werden sie erklärt. Die Sätze sind kurz. Nebensätze stehen vor oder nach Hauptsätzen, nicht mittendrin.

- Gliederung/Ordnung: Am Anfang stellt der Autor klar, worum es geht. Er bringt die einzelnen Gesichtspunkte in eine sinnvolle Reihenfolge und verdeutlicht, wie die Sätze sich aufeinander beziehen. Diese innere Ordnung des Textes spiegelt sich in der äußeren Gliederung wider ? durch Absätze, Zwischenüberschriften, Hervorhebungen, Zusammenfassungen.

- Kürze/Prägnanz: Bei extremer Kürze/Prägnanz ist jedes Wort notwendig. Das Gegenteil ist Weitschweifigkeit. Für die Verständlichkeit am besten: kurz, aber nicht extrem kurz. Ein wenig Redundanz, also dasselbe noch einmal anders gesagt, ist willkommen.

- Anregende Zusätze: Der Autor verwendet kleine Zutaten, die den Sachverhalt lebendig werden lassen, die Lust am Lesen fördern, den Leser bei der Stange halten ? auch wenn der Inhalt vielleicht gar nicht so spannend ist. Aber das geschieht sparsam, damit sich das Wesentliche nicht im Beiwerk verliert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Verst%C3%A4ndlichkeitskonzept
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

10.04.20 11:27

22144 Postings, 7108 Tage mod@ # 162. Herr qiwwi

sieh bitte hier:

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...tengroessenklassen/

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/...men-in-deutschland/

Btw., kennen Sie nicht den Unterschied zwischen "Betrieb" und
"Unternehmen"?
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

10.04.20 11:46

554 Postings, 115 Tage qiwwi3.103.896 Unternehmen mit 0 - 9 Beschäftigten

Da ziehen wir mal 3 mio Briefkastenfirmen mit 0 Beschäftigten ab, dan schauen wir mal, was bleibt... ;-)  

10.04.20 12:00

22144 Postings, 7108 Tage modEin-Kämpfer-Unternehmen

gibt es sehr, sehr viele.
Das sollte auch ein Ex-Banker wissen, odda?
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

10.04.20 12:01

554 Postings, 115 Tage qiwwiwieviele genau?

10.04.20 12:02

554 Postings, 115 Tage qiwwikleiner Tip: Ein Rechtsanwalt ist kein Unternehmen

ein Arzt auch nicht  

10.04.20 12:13

22144 Postings, 7108 Tage modnaja

jur.:  Freiberufler
BWL:    Er "unternimmt" wirtschaftlich täglich etwas,  odda?
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

10.04.20 12:17

22144 Postings, 7108 Tage modFreiberufler, der Zahnarzt

Das Unternehmen "Zahnarzt" hat Probs.

https://www.tagesspiegel.de/politik/...n-rettungsschirm/25718340.html
-----------
Wachsamkeit ist der Preis der Freiheit !

10.04.20 12:23

554 Postings, 115 Tage qiwwi284 - jepp, mach ich auch...

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
1966 | 1967 | 1968 | 1968   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Lufthansa AG823212
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Infineon AG623100