finanzen.net

Mobilität 2020 von Tesla bis Ballard BEV + H2

Seite 164 von 186
neuester Beitrag: 04.04.20 13:22
eröffnet am: 11.10.17 12:48 von: macumba Anzahl Beiträge: 4636
neuester Beitrag: 04.04.20 13:22 von: Jules Verne Leser gesamt: 1060629
davon Heute: 456
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 162 | 163 |
| 165 | 166 | ... | 186   

12.01.20 22:33

104 Postings, 143 Tage RamanBallard

Ich muss sagen das ich das was gerade bei Bllard passiert krass empfinde wenn man sich den Chart anschaut. Mitlerweile geht da echt die Post ab. Bin ja mal gespannt weswegen. Also ob neue Aufträge da sind  

13.01.20 16:25

4736 Postings, 941 Tage Air99Microsoft steigt auch ein

Microsoft, Doosan Mobility Innovation Sign Agreement to Develop Solutions for Hydrogen Fuel Cell Drones--Strategic Partnership for software development & business cooperation for #Hydrogen #FuelCell Drones signed at CES 2020--http://bit.ly/30eYheS #hydrogennow #decarbonise

https://twitter.com/fuelcellsworks/status/1216723933594030080?s=20  

13.01.20 16:32

3577 Postings, 7180 Tage BiomediCanada entspricht 9,01 Euro

13.01.20 16:43

1299 Postings, 148 Tage Aktiensammler12@kavtub

wieso sollte eine ITM nicht einmal bei 60 Euro stehen? Ist zwar ein klitzeklein wenig weit hergeholt aber...

Ich meine, es kommt einfach drauf an was eine Firma besser macht als eine andere... UND ob Wasserstoff wirklich kommt.  

13.01.20 16:47

341 Postings, 3135 Tage raluneckUND ob Wasserstoff wirklich kommt.

Wasserstoff ist schon da.  

13.01.20 20:59
1

2261 Postings, 1597 Tage Winti Elite BWasserstoff ist ein totes Pferd !

Wasserstoff wird nie kommen viel zu teuer. Energie und Steuergeld Verschwendung.
 

13.01.20 21:57
1

49 Postings, 110 Tage NeofelisDa

ist er wieder :D  

13.01.20 22:15
3

112 Postings, 441 Tage nordraWinti

ist hier das Salz in der Suppe.  

13.01.20 22:56
3

1711 Postings, 677 Tage telev1@pferd

"Teslas deutsche "Gigafactory" wird weder "öko" noch "giga"

https://www.manager-magazin.de/unternehmen/...ertigung-a-1304072.html  

14.01.20 15:19

970 Postings, 527 Tage Zamorano1@telev1

Ja da sieht man wie CO2 neutral Tesla ist..... Wow..... Betimmt kauft Tesla kein Biogas ein für das Gaswerk und der Stromeinkauf wird auch höchstens teilweise Ökostrom sein. 100 % Biogas und 100 % Ökostrom wären viel zu teure Produktionskosten um konkurrenzfähig zu sein.

Toller Bericht, danke :)  

14.01.20 16:07

32645 Postings, 7212 Tage Robinich tippe

mal auf Euro 7,6 - 7,8 ( CHART )  

15.01.20 07:21
1

4736 Postings, 941 Tage Air99Exklusiv: Honda baut mit Isuzu Brennstoffzellen-Lk

Exklusiv: Honda baut mit Isuzu Brennstoffzellen-Lkw
Für japanische Autohersteller sind Nutzfahrzeuge besser für Wasserstoff geeignet

https://asia.nikkei.com/Business/Automobiles/...ell-trucks-with-Isuzu  

16.01.20 17:31

1711 Postings, 677 Tage telev1tesla

ab min. 12.40 geht es um tesla, habe da auch ein wenig von ins depot gelegt. kleines geld natürlich.

https://www.onvista.de/news/...-dem-tesla-kurs-jetzt-bergab-319436999  

16.01.20 19:01
1

1711 Postings, 677 Tage telev1tesla

"onvista-Investment-Idee: Tesla ? Kursfantasie ist übers Ziel hinausgeschossen ? Gewinne mitzunehmen ist jetzt ratsam

Zunächst einmal etwas ganz Grundsätzliches: Tesla hat in der Zeit seines Bestehens bisher kein Jahr mit Gewinn abgeschlossen. In jüngster Zeit konnten quartalsweise Gewinne erzielt werden, doch fürs Gesamtjahr standen bis jetzt immer nur rote Zahlen unter dem Strich (Zahlen für das Gesamtjahr 2019 stehen noch aus). Für junge Unternehmen, die von Beginn an mit großen Zielen, sowie starken Wachstumsambitionen in ihrem jeweiligen Segment durchstarten wollen, ist das zunächst einmal nichts ungewöhnliches, vor allem bei Technologie-Unternehmen muss man in der Regel Jahre lang warten, bis man schwarze Zahlen sieht. Zudem wird der E-Autobauer ja auch (zumindest irgendwie) als Tech-Unternehmen betrachtet. Doch Tesla ist mittlerweile 17 Jahre alt, seit 10 Jahren an der Börse und wird im eigenen Segment, dem Auto-Sektor, als ernstzunehmende Konkurrenz beurteilt. Der Zeitpunkt ist längst da, an dem der Beweis nachhaltiger Profitabilität angebracht ist (etwas, das auch Elon Musk selbst betont hat).
Die bisherigen Kennzahlen sind jedoch weit von dieser Bringschuld entfernt. Der EPS-Wert (Gewinn je Aktie) liegt derzeit bei -4,8 Dollar, die durchschnittlichen Erwartungen für 2020 liegen momentan bei -0,45 Dollar. Der Free Cash Flow, also die Summe der Geldmittel, die Tesla nach allen Ausgaben frei zur Verfügung stehen, war bisher ebenfalls fast die gesamte Zeit negativ. In Q3 2019 konnte der Wert wieder leicht in die schwarzen Zahlen rutschen (ca. 346 Mio. Dollar). Das Eigenkapital von Tesla beläuft sich auf 5,3 Milliarden Dollar, die Schulden belaufen sich auf 14,6 Milliarden Dollar (Stand Q3 2019). Im Kern heißt das: Sollte der Gewinn nicht bald anziehen, wird Tesla bald eine weitere Kapitalspritze brauchen, um weiter zu machen - Was aber auch Stand heute kein großes Problem darstellen dürfte, da das Interesse weiter ungebrochen ist."

https://www.onvista.de/news/...mitzunehmen-ist-jetzt-ratsam-319454641
 

17.01.20 07:45

4736 Postings, 941 Tage Air99Chevron Joins Hydrogen Council

Chevron Corporation (NYSE: CVX) today announced it has joined the Hydrogen Council, a global advisory body providing a long-term vision for the role of hydrogen in the energy transition.
 

17.01.20 07:50

4736 Postings, 941 Tage Air993 Gründe, warum Brennstoffzellen

2020 will be the biggest year in the history of the hydrogen and fuel cell industry. Learn why the performance, cost, and sustainability of fuel cells makes them the most viable, effective zero-emission motive solution for commercial vehicles.  
Leistung: Die einzige praktikable Lösung zur Elektrifizierung von Hochleistungsmotiven
Obwohl es einige Zeit gedauert hat, gibt es einen wachsenden Branchenkonsens, dass Brennstoffzellen die einzig gangbare Lösung für die Elektrifizierung bestimmter mittelschwerer und schwerer Nutzfahrzeuge darstellen.

Die eigentliche Herausforderung zur Elektrifizierung von Hochleistungsmotiven besteht darin,

Wie können Sie Flottenbetreibern die Vorteile von Altdiesel bieten, einschließlich hoher Nutzlast, großer Reichweite, schnellem Auftanken, flexibler Streckenführung und einer ähnlichen Betriebserfahrung, während Sie gleichzeitig die Vorteile der Elektrifizierung bieten, einschließlich emissionsfreier Auspuffrohre, geräuscharmer und vibrationsarmer Fahrzeuge? und schnelle und gleichmäßige Beschleunigung?

Brennstoffzellen-Elektrofahrzeuge (FCEVs) sind die Antwort auf diese Frage. FCEVs erfüllen alle oben genannten Anforderungen und begegnen effektiv den Einschränkungen von autonomen Batterielösungen, die nur über eine begrenzte Reichweite verfügen, lange Ladezeiten oder eine Ladeinfrastruktur auf der Strecke erfordern, auf bestimmte Strecken beschränkt sind und die Nutzlast beeinträchtigen.

Mittlere und schwere Nutzfahrzeuge weisen auch die niedrigsten Eintrittsbarrieren für das Betanken mit Wasserstoff auf. Das liegt daran, dass diese Fahrzeuge in der Regel nachts zur Basis zurückkehren und an einer zentralen Wasserstofftankstelle im Depot schnell wieder betankt werden können. Auch dies steht im Einklang mit der aktuellen Benutzererfahrung mit Diesel.

Wir sehen auch Möglichkeiten für Wasserstofftankkorridore mit hoher Auslastung, um Reisebusse, Ferntransporte und andere Anwendungsfälle zu ermöglichen. Insbesondere die Kosten für gelieferten Wasserstoff (USD / kg) werden bei einer skalierten Infrastruktur mit hoher Auslastung erheblich reduziert.Aus Sicht der Emissionen verursachen schwere Nutzfahrzeuge, einschließlich Nutzfahrzeuge und Busse, eine unverhältnismäßig große Menge an Treibhausgasen und anderen Emissionen. Wasserstoff und Brennstoffzellen ermöglichen es uns, diese schwer zu vermindernden Emissionen anzugehen.

Wir glauben, dass der Leistungswert von FCEVs für Schwerlastfahrzeuge im Jahr 2020 weiter validiert wird, einschließlich der zunehmenden Übernahme in Bussen, Nutzfahrzeugen, Zügen und Schiffen.

Kostensenkung: FCEVs werden innerhalb des nächsten Jahrzehnts die kostengünstigste Option sein

In weniger als 10 Jahren wird es für bestimmte kommerzielle Anwendungen billiger, ein FCEV als ein Batterie-Elektrofahrzeug (BEV) oder ein Verbrennungsmotor-Fahrzeug (ICE) zu betreiben.

FCEVs sind derzeit auf 100 Kilometern teurer als BEVs und ICE-Nutzfahrzeuge, werden jedoch mit fortschreitender Fertigungstechnologie, verbesserten Skaleneffekten, sinkenden Kosten für Wasserstoffkraftstoff und sich entwickelnder Infrastruktur deutlich billiger.  

17.01.20 08:27

2261 Postings, 1597 Tage Winti Elite BEin Grund wiso sich Wasserstoff nie durchsetzen

wird !

Viel viel viel zu teuer !  

17.01.20 08:35

95 Postings, 4675 Tage triganAch herrje

unser totes Pferd mit viel zu schlechten Wirkungsgrad traut sich wieder aus die Deckung. Der Grad der Peinlichkeit scheint ja noch nicht überschritten zu sein......  

17.01.20 09:07

7 Postings, 3065 Tage KritschWinti

wer ständig Trolle füttert ist selbst schuld.

Einfach die selvsternannte Elite ausblenden / ignorieren. Wer sich mit sinnfreien Endlosschleifen auseinandersetzt ist selbst schuld oder hat zu viel Zeit. Der Typ hat noch nie substanzielles vorgetragen.  

17.01.20 09:07

2261 Postings, 1597 Tage Winti Elite BPeinlich sind die , die an Wasserstoff glauben !

17.01.20 09:12

107 Postings, 3295 Tage DocBrownHumor

Man sollte solche "Vögel" mit Humor nehmen.
Ich schaue mir dann sogar mal an was diese Leute in anderen Foren posten, und amüsiere mich darüber.
Man lese mal seine Beiträge im Tesla Forum....das ist keine Ironie, nein, der meint das tatsächlich ernst :D :D :D  

17.01.20 09:13

16 Postings, 2330 Tage mhomburgManche sagen dazu ROFL

Rolling On Floor laughing...genau das mache ich jedes mal, wenn ich die Beiträge  von ihm einmalig deaktiviere. Zwischendurch brauche ich immer etwas zum schmunzeln, auch wenn mir der Sinn dieser andauernden Penetrationsversuche verborgen bleibt. Doch das ist Latte. In diesem Sinn, DANKE WINTI für die Aufmunterungsversuche!  

17.01.20 09:13

4736 Postings, 941 Tage Air99Societe Generale

Die Societe Generale ist vom Potenzial des kohlenstoffarmen Wasserstoffs überzeugt und möchte zur Entwicklung dieser Lösungen beitragen. Die Finanzierung von Infrastruktur und natürlichen Ressourcen ist ein Kerngeschäft der Bank

https://mobile.twitter.com/H2Bjorn/status/1217913274794160128  

Seite: 1 | ... | 162 | 163 |
| 165 | 166 | ... | 186   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
MasterCard Inc.A0F602
BASFBASF11
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914