finanzen.net

Deutsche Telekom (Moderiert)

Seite 557 von 570
neuester Beitrag: 03.06.20 08:29
eröffnet am: 24.10.12 13:09 von: ElCondor Anzahl Beiträge: 14232
neuester Beitrag: 03.06.20 08:29 von: Lalapo Leser gesamt: 2689694
davon Heute: 753
bewertet mit 19 Sternen

Seite: 1 | ... | 555 | 556 |
| 558 | 559 | ... | 570   

19.02.20 09:22

11 Postings, 836 Tage IncidoEndlich... der Befreiungsschlag...

Sehr gute Zahlen und endlich geht es auch mit der Aktie aufwärts. Das Warten hat sich gelohnt.
Den Anstieg der Verschuldung sollte man im Auge behalten, denke aber, dass ist unter Kontrolle und wird auf Normalmaß zurückgeführt bzw. entsprechend zu den Investitionen/Chancen im richtigen Verhältnis gehalten werden.
Ein toller Tag für alle Investierten... dürfte weiter steil aufwärts gehen... :)  

19.02.20 09:23

3473 Postings, 2778 Tage telefoner1970befreiungsschlag, höttges hat geliefert!

es muß wohl schon länger her sein, dass die zahlen mal so positiv auf den kurs durchschlagen.
die geduldigen werden heute entschädigt.

meine aktienanleihe steht aktuell über dem basispreis. kein problem, tausche ich gerne gegen höhere ein.  

19.02.20 09:25

12225 Postings, 7455 Tage Lalaposehr schöne Zahlen ...und der Chart ist

durch"s 20 JahresHoch durch .....

Könnte eine absolute Neubewertung anstehen ....da man in neue Dimensionen wächst . ...sind Kurse von 18-22 ? dieses Jahr m.E. durch aus fair und seriös rechenbar ..  

19.02.20 09:25

1853 Postings, 1043 Tage LupinPersönliches KZ 18 Euro

Ich denke die 18 sollten bald hier auftauchen. Schade, hatte bei 16 verkauft und nur 1/3 zurück geholt. Traden ist doof, mache ich eigtl immer Fehler für die ich mich dann ärgere :-(  

19.02.20 09:25

375 Postings, 636 Tage Hein_BlödWow

DT nach Quartalszahlen / Jahreszahlen (dick) im Plus? Dass ich das noch erleben darf....  

19.02.20 09:30
5

1549 Postings, 5281 Tage KaktusJonesDer Befreiungsschlag hat nichts mit den

Zahlen zu tun. Der Kurs steigt nur, weil ich vor 3 Tagen ausgestiegen bin. Es ist dabei vollkommen egal, wie groß eine Unternehmen ist (Siemens, Bayer, BASF, Telekom - egal, meine paar Euros reichen, um den Kurs dieser Großkonzerne zu bewegen oder festzunageln.). Mit Käufen kann ich den Kurs beliebig drücken (nach jedem Kauf erstmal 10% runter -das funktioniert auch mit Staffelkäufen) und erst wenn ich die Anteile nach langen harten Jahren mit marginalem Gewinn komplett verkauft habe, dann explodiert der Kurs.  Zahlen sind da zweitrangig. Wäre ich drin geblieben, dann wäre der Kurs wieder in sich zusammengesunken - selbst wenn die doppelt soviel Umsatz und Gewinn gemacht hätten.  

19.02.20 09:46
1

1853 Postings, 1043 Tage LupinNur Profis hier unterwegs

Hey Kaktus, willkommen im Club der Börsenprofis. Mir geht es bei fast allen Positionen genauso. Kaufen bis der Arzt kommt, Schmerzen durchstehen bis es dann wieder einigermaßen im Plus steht, mit ein bisschen Gewinn verkaufen und dann den Zug verpassen! So geht das! :-)  

19.02.20 10:21

1549 Postings, 5281 Tage KaktusJones@Lupin

Genau. Du hast es bestes beschrieben. :):) Ich bin der beste Kontraindikator, den man sich wünschen kann. :)  

19.02.20 10:26
2

5750 Postings, 455 Tage Gonzodererstegeht mir genau so

ich bin schon Tage vor den Zahlen immer nervös zudem es selten Infos oder Anhaltspunkte gibt. Dazu eine Dividendenkürzung, habe mich schon so manches mal geirrt, in beide Richtungen....ärgerlich.

Seither setzte ich Ober und untere Limits, egal ob sie dann weiter steigt oder fällt, meine Ziele sind damit zumindest definiert. Und ich denke mit einem breit gestreuten Depot und einer vernünftigen Mischung ist das die vielversprechendere Taktik  als monatelang darauf zu hoffen endlich den Vogel abzuschiessen.  

19.02.20 11:35

3473 Postings, 2778 Tage telefoner1970@lalapo ....20-jahres-hoch durchbrochen?

wie kommst du darauf?  

19.02.20 12:08

12225 Postings, 7455 Tage Lalapotelefoner1970

stimmt..sorry ... ...ist ein 19-Jahreshoch ..zumindest bei mir im Chartsystem ...  

19.02.20 13:12

3473 Postings, 2778 Tage telefoner1970@lalapo mitte 2017 um die 17,40

...egal, heute ist feierlaune angesagt!

ich konnte aber nicht anders, teilverkauf bei 16,52, gewinn zementiert. ab und an etwas abfischen ist durchaus sinnvoll.
depotposten immer noch übergewichtet.

ich traue der euphorie noch nicht 100%.
mal sehen wie es heute abend bzw. die nächsten tage aussieht.
den gesamtmarkt traue ich auch nicht so recht.
einkaufspreise gibt es immer.  

19.02.20 13:24

462 Postings, 2329 Tage nörglerNa ja.

Nachdem ich mir die heutige Bilanz Pressekonferenz angesehen habe, konnte ich nicht anders als massiv nachzukaufen.
Sieht aus, als ob die Deutsche Telekom nach gefühlt Jahrzehnten wirklich die Kurve gekriegt hat.  

19.02.20 13:37

12225 Postings, 7455 Tage Lalapotelefoner1970

ups ...dann spinnt mein RTS ..bzw. sind die Div. wahrscheinlich bei mir mit rausgerechnet worden ....arbeite mit BIS bzw. Premium Trader ...

Gut ...dann auf zur 17,40 ....die Neubewertung der Aktie sollte dafür ja mehr als reichen ..und danach ist alles möglich ...

So die Theorie ...  

19.02.20 14:56

4527 Postings, 2451 Tage ForeverlongMeine Range beinhaltete

Verkaufskurse ab 16 ?. Aber ich denke auch, dass es jetzt weiter gehen kann.  

19.02.20 15:00
1

14 Postings, 450 Tage topaziusunterschiedliche Sichtweisen

Die einen rein, die anderen raus.
Ich wollte die Teles wirklich jahrelang halten und die Dividende immer mitnehmen. Bei einem
Einstiegskurs von ? 15,37 mit 12.500 Stück zeitweise 7.000,00 ? im Minus und heute bei 16,57 ?
mit ca. 15.500 ? Gewinn brutto raus.
" Sell on good news" , meine Angst vor dem Dahinschmelzen des Gewinns war einfach zu groß.
So spielt der eigene Charakter bei der Aktienanlage doch eine große Rolle und man bekommt
die Emotionen dann doch nicht immer unter Kontrolle.
Sei's drum, zwar Angsthase, aber wieder mit gefülltem Bankkonto. Und die Nerven werden auch
geschont. Am In den letzten Tagen haben mich die Telekom-Kurse gar nicht mehr losgelassen.

 

19.02.20 15:01

147 Postings, 457 Tage finanzhansTippfehler zum richtigen Investment

Habe gerade die Zahlen für meine fundamentale Betrachtung mit den veröffentlichten Zahlen aktualisiert. Dabei gewundert, warum das Kursziel trotz deutlich besserer Zahlen gleich blieb. Grund war ein Tippfehler, der zu einer fehlerhaften Berechnung (höheres Kursziel) führte. Diesmal Glück gehabt! 5% sollten fundamental noch drin sein, dann bin ich erstmal gesättigt.  

19.02.20 15:10

705 Postings, 4494 Tage oranje2008topazius:

Prinzipiell genau meine Meinung...bin selber am Überlegen die DTAG-Aktien nach dem Anstieg zu veräußern und später bei <15 EUR Kursen wieder einzusteigen. Habe ein relativ großes Telco-Exposure in meinem Depot und nachhaltig war im Telco-Sektor zuletzt fast kein Zugewinn. Zudem sehe ich bei DTAG viele Risiken in Deutschland. Andererseits finde ich TMUS wirklich gut. Und während der TMUS-Kurs schon durch die Decke ist, bleibt bei DTAG noch Potenzial bis der Deal durch ist...werde es mir daher mal gut überlegen. Zudem hätte ich gerade gar nicht viel Gewinn aus steuerlichen Themen :S  

19.02.20 15:55

19 Postings, 134 Tage Giovanni IDT jetzt verkaufen?

bin schon überrascht, dass einige jetzt ihre Aktien verkaufen wollen. Endlich kommt die DT aus dem Quark, generiert einen massiven Schub beim cash flow, bleibt hierei  mit + 1mrd ? optimistisch für 2020 ( und sollte zwischenzeitlich auch nicht Corona anfällig sein) garantiert wie letztens festgestellt eine Nettodivi von 0,60ct für die nächsten Jahre und einige spekulieren
auf Kurse von wieder <15?. Das ist es dann auch: spekulieren statt anlegen. Nur meine Meinung......  

19.02.20 15:57

5750 Postings, 455 Tage GonzoderersteWas ist denn

Eine Nettodividende von 60 Cent?  

19.02.20 16:09

19 Postings, 134 Tage Giovanni I@Gonzodererste

Nettodivi  deshalb, da die Kapitalertragsteuer erst dann einbehalten wird, sobald die entsprechenden Aktien veräussert werden.  

19.02.20 16:46

609 Postings, 443 Tage Revil1990oder gar nicht

wenn du aktien vor 2008 gekauft hast *hust*  

19.02.20 17:21
1

14 Postings, 450 Tage topaziusanlegen oder spekulieren

@ Giovanni I
man legt Geld in Aktien an, weil man spekuliert. Ist da ein Widerspruch ?
Die Telekom Aktie hat in den letzten Wochen ca 15 % gut gemacht, aber vorher auch einige Prozente
verloren, so dass ich das Papier schon aufgrund der Kurssprünge als Spekulationsinvestment ansehe.
Von der Dividendenseite ist es dann natürlich  wieder eine Anlage mit fester Rendite.
So kann man bei diesen beiden Seiten der gleichen Medaille hin- und hergerissen sein.
 

19.02.20 17:30

3473 Postings, 2778 Tage telefoner1970endlich mal bewegung beim kurs und im forum

für mich war höttges heute bei der pk etwas zu optimisisch, deshalb meine innere stimme, teilverkauf.
meine stücke mit "steuerlicher divi - begünstigung" bleiben bis zur "vererbung" im depot.  

19.02.20 17:42

19 Postings, 134 Tage Giovanni I@ revil, topazius und telefoner

bin bei euren "statements" voll mit dabei!  

Seite: 1 | ... | 555 | 556 |
| 558 | 559 | ... | 570   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11
ITM Power plcA0B57L
TeslaA1CX3T
Carnival Corp & plc paired120100
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
CommerzbankCBK100