JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 318 von 325
neuester Beitrag: 26.09.21 09:13
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 8124
neuester Beitrag: 26.09.21 09:13 von: mogge67 Leser gesamt: 2274896
davon Heute: 1708
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | ... | 316 | 317 |
| 319 | 320 | ... | 325   

29.06.21 14:12
1

514 Postings, 5049 Tage HectorPascalWarum

Warum sollten sie eine adhoc Mitteilung machen?
Wenn die Dividende verändert wird, dann werden sie das beim nächsten regulären Termin machen, wenn die neue Divi veröffentlicht wird.  

29.06.21 14:57

302 Postings, 1935 Tage damiad hoc

also ich bin für ad hocs ... neuen betriebsmittelmeister am standort xy eingestellt ... herr meijer geht in den ruhestand ... heute 20k euro aus snackverkäufen an den tankstellen um berlin ... gaslager xy heute 3% voller als gestern ... schmierstoffproduktion in xy brummt - rote schicht fährt eine stunde länger ... transport von rennsprit zum f1 gp in österreich steht auf der autobahn im stau und trifft 30 minuten später bei ferrari ein ...  

29.06.21 15:04

4744 Postings, 5559 Tage albinoSind hier nur Anfänger unterwegs ?

Sollte die Dividende erhöht werden gäbe es dazu von Shell eine offizielle Meldung.  Ebenso bei einer Dividendenkürzung.   Das wird nicht einfach so gemacht und die Anleger merken es erst am Tag der Dividendenauszahlung.  

29.06.21 15:08

302 Postings, 1935 Tage damiad hoc

wenn dem so sein sollte wird das auch bekannt gemacht ... wenn schulden reduziert werden wird dir keiner eine meldung dazu schreiben und wenn die kohle auf nem konto die farbe wechselt schreibt auch keiner was dazu ...  

29.06.21 15:43

514 Postings, 5049 Tage HectorPascalSind hier nur Anfänger unterwegs ?

Offensichtlich!

Es gibt eine offizielle Dividendenankündigung lange bevor die Dividende ausgezahlt wird. Z.B. am 29.April 2021 - die Auszahlung hingegen war Ende Juni.
Sollte die Dividende erhöht wreden, was schön wäre, so wäre das wohl Ende Juli der Fall, wenn die Daten zur nächsten Divi bekanntgegeben werden.
Klar - sollte sie verdoppelt oder halbiert werden, wird es eine adhoc Mitteilung geben. Sind wir lieber froh, wenn es keine gibt!  

29.06.21 16:17

4744 Postings, 5559 Tage albinoDAX fett im Plus, Öl fett im Plus....

....aber diese Aktie kommt nicht auf die Beine.    
Grausam was passieren könnte, wenn der Gesamtmarkt konsolidiert.
Kann sich jemand erklären, wer zu diesen Kursen den Kurs permanent drückt  

29.06.21 17:54

47 Postings, 450 Tage VenkmanKonsolidierung

Wenn der Gesamtmarkt einbricht macht Shell immer noch wieder riesen Gewinne und die Inder rammen Ihre Tankstutzen auch bald wieder bis zum Anschlag rein und dann ist Holiday Season. Wenn der Gesamtmarkt konsolidiert ist das die letzte Möglichkeit nochmal fett nachzuladen bevor dei Herbstlockdowns eventuell eine weitere Chance bieten. Meiner Meinung kann man solange hier in der Halfpipe rumrollen und hoch/runter traden oder das eben einfach liegenlassen und dafür die Dividende mitnehmen.  

30.06.21 13:55
7

Clubmitglied, 9889 Postings, 2754 Tage Berliner_albino

"...aber diese Aktie kommt nicht auf die Beine.    "

die Aktie war doch letztes Jahr bis ca. 8? verkauft worden! Sie ist doch auf die Beine gekommen. Sei doch froh, dass wir die Aktie weiterhin für <17? kaufen können. Meinetwegen kann sie noch 1 oder 2 Jahre bei <17? bleiben. Ich möchte alle 3 Monate gute Dividende kassieren, zum Traden gibt es andere viel bessere Aktien. ich mach mir eher Sorgen, dass die plötzlich auf über 18? steigt, weil ich ab 18? mit dem Sammeln durch bin. Ich rechne bald mit einer Erhöhung der Dividende, mit mind 1-2c mehr; am 29. Juli werden wir mehr wissen.
Ob der Kurs permanent gedrückt wir??? wie du es vermutest...
Wenn ja, dann halt herzlichen Dank von meiner Seite an die "Drücker". Sie machen halt einen guten Job! 15? fände ich aber viel besser ;-)  

01.07.21 10:45

4744 Postings, 5559 Tage albinoFakten: Die Shell-Aktie ist nie auf 8 Euro...

...gefallen sondern nur auf 10 Euro.
Die Shell-Aktie war vor der Plandemie bei ca. 27 Euro und notiert jetzt bei nur 17 Euro = ca. 40 % tiefer.
Der Gesamtmarkt notiert so hoch wie noch nie und der Ölpreis notiert permanent deutlich höher als vor der Plandemie wo der Kurs ca. 27 Euro betrug.
Von 27 Euro auf 10 Euro (minus 60%) und dann von 10 auf 17 bei der übrigen Performance des Gesamtmarktes und Ölpreis ist einfach schlecht.
Das wären die Fakten.
Und bei 40 % Kursverlust seit Ausbruch der Plandemie sind 4 % Brutto-Rendite ein schwacher Trost.
Wenn man natürlich ein Hellseher ist und gewartet hatte bis der Kurs bei 10 Euro fällt und jetzt bei 17 Euro verkauft hätte, dann hätte man natürlich einen netten Gewinn erzielt.  

01.07.21 12:23
7

Clubmitglied, 9889 Postings, 2754 Tage Berliner_Albino

Schau dir mal die damaligen L&S Kurse an! Die Aktie war die letzten 2 Jahre, für eine kurze Zeit für 8,xx? zu kriegen. In den komprimierten Charts sieht man das aber nicht. Ich finde die Entwicklung der Aktie ganz OK. Ich habe bis jetzt geschafft paar Zehntausende Aktien zu sammeln, und ich mach?s weiter so lange ich die Aktie unter 18? kaufen kann. Die Dividendenrendite hängt vom EK einzelner Investoren ab, und ich persönlich bin mit meiner DR völlig zufrieden. Die Divis werden meiner Meinung nach die kommenden Jahre steigen; daher kann es nur noch besser werden. Bist du ungeduldig und möchtest mit Shell schnell Geld verdienen, bist du m. M. n. hier falsch.  

01.07.21 13:04
2

47 Postings, 450 Tage VenkmanDip

Also wenn ich bei 10 bereits voll rein wäre, würde ich jetzt trotzdem keinen Grund zum verkaufen sehen. Evtl mal 30% Tranche ums chonma was sicher in der Hand zu haben, aber außer regionalen Lockdowns oder Förderungsmengensteigerung (die am Ende ja sogar good news sind weil Grund dafür eben wär das auch mehr verbraucht wird) sehe ich keine Voraussehbaren Gründen warum es hier temporär runtergehen sollte.
Das es nachhaltig von diesem Niveau runter geht halte ich für extrem unwahrscheinlich solange Putin nicht vor der Rente doch mal ausprobieren will wofür der rote Knopf eigentlich da ist.  

01.07.21 14:14
7

Clubmitglied, 9889 Postings, 2754 Tage Berliner_Venkman

Wenn einer auf den roten Knopf drückt, ist doch egal was man auf dem Depot hat.
Abgesehen davon die westliche Provokation geht nicht so weit, dass die russische militärische-, Rohstoff- und Energiesupermacht auf den RK drücken muss, weil der Westen genau weiß, dass ein Krieg mit Russland zur Gesamtvernichtung des Westens führt. Einen Krieg gegen Russland kann niemand gewinnen.  

01.07.21 14:46
1

47 Postings, 450 Tage VenkmanPolitik

ja sollte eher nen unpolitischer scherz sein. so nach dem motto wenn jetzt was völlig unvorhersehbares passiert was die ganze welt wieder in den keller jagt kanns tief fallen. ansonsten weiss ich nicht was auf diesem niveau gross passieren soll mit der aktie ausser natürlich kurze erschütterungen die man ja aber bei der dividende mehr als gemütlich aussitzen kann mittelfristig.  

01.07.21 15:16

4744 Postings, 5559 Tage albinoÖlpreis geht durch die Decke....

....und die Shell-Aktie bleibt ein Rohrkrepierer.  

01.07.21 15:37
1

20 Postings, 110 Tage xspaceWiederstand Shell

Shell A schafft heute wohl nicht mal den mini Wiederstand bei 17.5?, das ist aber wirklich schwach bei so positivem marktumfeld.  

01.07.21 15:41

514 Postings, 5049 Tage HectorPascalabwarten

01.07.21 22:22

26 Postings, 1272 Tage TobiasBDividende

sollte bei gutem Quartal leicht erhöht werden, damit der Kurs die 18 wieder überwindet  

02.07.21 09:53

288 Postings, 509 Tage NullPlan520Wenn ich die Hinweise

zur Kursentwicklungen immer wieder lese, dann wundere ich mich warum die Daytrader hier investiert sind.
Der Ölpreis und die Gewinnmarge ist bei RDS hoch, der notwendige Umsatz wird durch eine Reduzierung der Coronainfekte auch wieder weiter ansteigen.
Durch die hohen Einnahmen sollte das Ziel Schuldenabbau in schnellen Schritten erreicht werden.Also es läuft!
Nach dem Schuldenabbau wird die Div. auch wieder steigen. Wer hier nun noch einige Monate wartet wird belohnt.
Meine persönliche Einschätzung 20 Euro + ab Jan 2022. Keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf!  

02.07.21 10:52

4744 Postings, 5559 Tage albino@Nullplan520 Selbst 20 Euro im Januar 2022....

....würde eine miserable Performance darstellen.
Quasi ein ganzes 2021 mit sehr hohen Ölpreisen, der Gesamtmarkt auf historisch hohen Niveau und die Shell-Aktie noch fast 30 % unter dem Niveau von vor der Plandemie.
20 Euro im Januar 2022 wären gerademal ca. 15 % höher als Januar 2021 und das bei einem 50 % höheren Ölpreis(Stand Juli 2021).  

02.07.21 11:19
8

Clubmitglied, 9889 Postings, 2754 Tage Berliner_Albino

Wenn du mit der Performance der Aktie so unzufrieden bist, wieso hältst du sie? Es gibt doch Tausende von Aktien in die du investieren kannst. Du äußerst dich über Shell als wäre für dich eine Depotleiche. Denk an deine Vergangenheit mit Lufthansa, Evotec, Autozulieferer Aktien! Immer ungeduldig gewesen und schau mal auf deren aktuellen Aktienkurse heute. Von der Lufthansa rede ich noch vor der Krise. Willst du schnelles Geld auf der Börse machen, musst du dann mit Millionen dabei sein? wäre dein Leben nicht besser, wenn du nicht so ein Pessimist wärest?

Ich finde es toll, dass die Aktie immer noch bei ca. 17? steht und ich hoffe, die wird wieder billiger werden, damit die Longies weiter sammeln können.  

02.07.21 13:28
2

288 Postings, 509 Tage NullPlan520Warum immer der Performence nachlaufen?

Der Gewinn liegt zwischen Einkauf und Verkauf. Mein Ek ist 10.29 Euro.
Wie bereits geschrieben sehe ich ab dem nächsten Jahr eine höhere Div. und einen Kurs oberhalb der 20 Euro.
Nach dem erreichen des RDS Schuldenziels erhoffe ich mir die Auszahlung einer Div. von 0.25 pro Quartal.
Meine Performence in den nächsten Jahren liegt dann in einer angemessenen Verzinsung / Div.
Shell ist halt keine Zockeraktie.  

02.07.21 17:50

735 Postings, 563 Tage LoonijaNullplan

So sehe ich das auch. Ölpreis auf 76$. Bin auf die Quartalszahlen gespannt. Und noch mehr auf die des nächsten Quartals. Dann geht die Divierhöhungen weiter + ARP. Bin da auch ganz tiefenentspannt.  

02.07.21 21:10

666 Postings, 5717 Tage kai100Next week

Wird vermutlich die 17,50? geknackt, sollte sich der Ölpreis weiter so halten.  Dann kann es los gehen in Richtung 20.
Alles Vermutung und keine Empfehlung  

03.07.21 09:48

3425 Postings, 687 Tage Aktiensammler12Aber erstmal

müssen sich die OPECs einigen oder ist hier schon was durch??

Die Aufschieberei gefällt mir gar nicht, muss aber natürlich nix heissen. Wie auch immer, günstig bewertet ist shell allemal...  

03.07.21 10:01

233 Postings, 562 Tage Tenbagger2020Ölpreis auf Mehrjahreshoch

Eigentlich ist von einer Steigerung um monatlich je 400.000 Barrel ausgegangen. Selbst das ist ein Tropfen auf den heißen Stein. Was sind schon 400.000 ???? Die Ababer wollen das aber nicht. Zu viel.
Der Markt hatte die 400.000 schon eingepreist. Selbst wenn eine Einigung kommt dürde der Ölpreis kaum fallen. Rechne eher mit 100$.  Spätestens zu den Q2 Zahlen kommt hier die Befreiung. So viel Geld hat Shell seit Jahren nicht verdienen können bei den Ölpreisen  

Seite: 1 | ... | 316 | 317 |
| 319 | 320 | ... | 325   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln