JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

Seite 1 von 317
neuester Beitrag: 18.06.21 20:27
eröffnet am: 31.01.08 12:15 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 7915
neuester Beitrag: 18.06.21 20:27 von: Blackqop Leser gesamt: 2036904
davon Heute: 979
bewertet mit 24 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317   

31.01.08 12:15
24

17100 Postings, 5816 Tage Peddy78JETZT aber (Royal Dutch) S(c)H(n)ELL.

News - 31.01.08 12:03
Shell verbucht Rekordgewinn

Der Ölgigant Royal Dutch Shell hat im vergangenen Jahr kräftig von den hohen Rohölpreisen profitiert. Shell verbuchte allein im vergangenen Quartal einen Gewinn von mehr als 8 Milliarden Dollar. Da die Benzinpreise gleichzeit ständig gestiegen sind, steht der Ölriese jetzt wegen seiner enormen Gewinne in der Kritik.



HB DEN HAAG. Das niederländisch-britische Unternehmen Royal Dutch Shell steigerte den Überschuss im Vergleich zum Vorjahresquartal um 60 Prozent auf 8,5 Milliarden Dollar (5,9 Milliarden Euro). "Das ist angesichts sinkender Raffinerie-Margen und steigender Kosten ein zufriedenstellendes Ergebnis", sagte Finanzchef Peter Voser am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen. Damit schließt der Konzern das gesamte Jahr 2007 mit einem Überschuss von 31,3 Milliarden Dollar ab.

Vorstandschef Jeroen van der Veer wies Kritik an derartigen Gewinnen bei gleichzeitig steigenden Benzinpreisen zurück. Shell verdiene vor allem bei der Förderung und nicht an den Zapfsäulen, wo auch hohe Steuern abgezweigt würden, betonte er. Außerdem investiere sein Unternehmen allein in diesem Jahr rund 33,3 Milliarden Dollar unter anderem in neue Technologie.

Die Öl- und Gasproduktion ging im Vergleich zum Vorjahr leicht zurück. Im Durchschnitt produzierte Shell im vergangenen Jahr täglich umgerechnet 3,44 Millionen Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter), 2006 waren es 3,65 Millionen Barrel. Finanzvorstand Voser sagte für 2008 einen weiteren leichten Rückgang voraus.

Bemerkbar machen sich vor allem Sicherheitsprobleme im Niger-Delta, die Shell dort an der Ölförderung hindern. Im Gegensatz zu früheren Jahren will Shell die wichtige Angabe über seine Ölreserven erst im März bei der Vorlage des Jahresberichts geben. Dies sei eine Anpassung an die Praxis der anderen Ölkonzerne, sagte van der Veer. Shell zahlt seinen Aktionären für das vierte Quartal eine Dividende von 0,36 Dollar, damit ergibt sich eine Jahresdividende von 1,44 Dollar je Anteil. Für das erste Quartal 2008 kündigte Voser eine Dividende von 0,40 Dollar an.





Quelle: Handelsblatt.com



News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
RDS 'A' 'A' ORD EUR0.07 1.767,00 -1,28% London Dom Quotes
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317   
7889 Postings ausgeblendet.

16.06.21 17:27
1

1516 Postings, 4355 Tage BerggeistLangsam verstehe ich die Kurse nicht mehr

Shell ist ja wieder hochprofitabel und die Kurse ziehen nicht mit. Auch BP... war schon vor dem Gerichtsentscheid so. Exxon zieht da bei den Amis irhebesser mit. Gefühlt muss der Ölpreis auf 100 USD, dass sich da was Richtung 20 Euro tut.
Hoffe die Grundeinstellung dazu ändert sich und die Divi wird deutlich angehoben bzw ARP. Geld müsste bei 75 USD ja wieder sprudeln  

16.06.21 18:07
1

9 Postings, 11 Tage xspace@berggeist Energy Transion abschlag

Shell wird halt mit dem Energy Transion abschlag gehandelt, ich bin mal gespannt wie die das anstellen wollen, einerseits ihre Emissionen zu senken und gleichzeitig für einen hohen cash flow zu sorgen, irgendwie erninnert mich das an die CDU die auch immer von ihrer Versöhnung von ökologie und Ökonomie spricht, denn wie wir wissen ist unser Wohlstand auf Öl/Gas und Kohle aufgebaut, und wenn ich mir überlege das ÖL 100jahre gebraucht um Kohle als wichtigsten Energieträger zu ersetzen, dann kann ich mir ausrechnen wie lange erneuerbare Energien brauchen um ÖL/GAS zu ersetzten, für mich sind diese ganzen Net Zero Ziele bis 2050 reine Utopie.  

16.06.21 18:11
4

Clubmitglied, 9858 Postings, 2655 Tage Berliner_Berrgeist

sei doch froh, dass die Aktie immer noch so preiswert zu bekommen ist!
ich hoffe, dass ich sie Ende des Monats für unter 17? kaufen kann, und dass die Aktie noch paar Monate unter 18? bleibt. die Divis werden bestimmt steigen, es ist nur die Frage von max. 1-2 Quartalen.

es wäre mal schön die Leerverkaufsquote bei Shell zu kennen.

ps. bei BP ich sehe nur noch wenig Potenzial nach oben, bei Shell aber viel
nur meine Meinung  

16.06.21 23:00

1516 Postings, 4355 Tage Berggeist@Berliner

Ich suche eher 25 Euro,  da ich voll investiert bin. 12,80 bei Shell, 2,34 bei BP.   Schaut man mal Jahre zurück ist der Kurs halt ein Witz. Energuewende hin oder her.Das dauert noch viele Jahre...  

17.06.21 08:11
1

25 Postings, 131 Tage AmorgosEuropa vs. USA

Ich habe mir gestern Abend mal die Kursentwicklung der Öler seit dem 28.10.2020 angesehen.
(Jahresansicht bei L&S.)
Da war praktisch bei allen ein Tiefpunkt bevor die Impfstoffe eingeschlagen haben.

Chevron  +60%
Total  +64%
Equinor  +67%
Shell B  +75%
ENI  +82%
BP  +83%
Exxon  +98%
ConocoPh  +106%
Occidental  +229%

So eindeutig ist das Bild Europa vs. USA gar nicht.
Nur eines ist klar: Occidental ist der Boss!  

17.06.21 09:04

444 Postings, 306 Tage BlackqopHm

Das ist richtig Amorgos, allerdings haben Shell und BP im Vergleich deutlich mehr verloren.
Total und Exxon zum Beispiel haben ihre Kurse halbiert, Shell schon etwas mehr und BP am schlimmsten.

Shell gab es an dem einen ag bevor es stieg für ca 9,50 € / BP für ca 2,14 €
Das war krass.

Weitere 10 % sollten vorerst bei beiden drinne sein schätze ich.  

17.06.21 10:05
2

781 Postings, 366 Tage HansGoerenHabe Shell damals zu 22 gekauft

mich zwar geärgert als der Kursrutsch kam, mir dann allerdings den 20 Jahreschart betrachtet und die zunehmend sinkenden Investitionen in Öl (denke das wird sich noch rechnen wenn wir bald für 2 Euro pro Liter tanken müssen) Habe ein wenig nachgekauft und habe jetzt einen EK-Durchschnitt von 18,50.- und bin eigentlich ganz entspannt da ich Shell die kommenden Jahrzente halten möchte. Dazu die Dividende. Prima.  

17.06.21 10:06

781 Postings, 366 Tage HansGoerenrechnen = rächen

17.06.21 11:25

24 Postings, 8 Tage TheRock58Shell

Laut CNBC erwägt Shell den Verkauf seiner Anteile am größten US-Ölfeld. Was haltet Ihr davon?  

17.06.21 11:48

9 Postings, 11 Tage xspace@TheRock58 Shell Permian Basin

Ich bin da nicht so erfreut das Shell erwägt aus dem Fracking in den USA auszusteigen, weil Shell noch vor kurzem gesagt hat das sie sich auf 9 Core Position Konzentrieren wollen, und permian basin ist eine davon, wenn die jetzt wieder ihre Meinung ändern nach so kurzer Zeit ist das nicht unbedingt Seriös.
Für mich sieht das so aus als ob es da einen Machtkampf gibt zwischen dennen die das alte Geschäftsmodell bevorzugen, und denjenigen die mehr in erneuerbare energien investieren wollen.

 

17.06.21 12:04

444 Postings, 306 Tage BlackqopHm

Wenn ich es richtig verstehe wollen Shell und BP einfach effizienter werden und sich auf gewisse Kontinente fokussieren.

Ich schätze das hat in Zukunft einen geringeren break even als Ergebnis.

Solange der Gewinn durch Qualität, Digitalisierung und Verschlankung bleibt können die auch 50 mrd weniger im Quartal umsetzten. (Wenn überhaupt)

Tippe aber eher noch auf steigende Zahlen.

Evtl. weisen die Öler auch ein bzw mehrere Rekord Quartalsergebnisse aus.
Sich dann anzuhören dS man 10 mrd Gewinn erzielt und zu wenig investiert zu viel Öl fördert bla bla...  

17.06.21 12:19
1

781 Postings, 366 Tage HansGoerenÖlpreis bald 200?

Die Menschheit verabschiedet sich vom Erdöl. Paradoxerweise könnte gerade das zu einer Preisexplosion führen.
 

17.06.21 18:36

256 Postings, 821 Tage Apocalypse_1Fake breakout?

Sollte sich in den nächsten Tagen herausstellen, dass der letzte Woche erfolgte Ausbruch RDS-A bei ca. 17,25 EUR nur ein fake breakout war u. die 100 Tage Linie bei ca. 16,60 EUR keine richtige Unterstützung bieten, wird das Ding ganz schnell bis an die 200 Tage Linie bei ca. 15 EUR abverkauft.
Damit verfestigt sich dann die Vervollständigung der SKS-Formation.  

17.06.21 18:48

2211 Postings, 610 Tage RonsommaMorgen grosser Verfall...

Alles ging runter.

Montag wieder hingucken 😁  

17.06.21 21:34

171 Postings, 1939 Tage kursmalernur Trading

scheint mir das einige die EIA-Daten von gestern schon wieder vergessen haben. Der Ölpreis wird heute nur künstlich gedrückt für irgendwelche Mini-Zinsanhebungsankündigungen in 2 Jahren, da lachen ja die Hühner. Könnte morgen wirklich ein guter Nachkauftag werden.  

18.06.21 10:36
1

4703 Postings, 5460 Tage albinoDie Spielchen an der Börse: heute Verfallstag

.....und die Kurse werden dementsprechend manipuliert, um  als Emmittent weniger Verluste zu machen.  

18.06.21 14:03
3

28 Postings, 157 Tage romeo20031Royal

6,5 Prozent in Zwei Tagen... Komplette 4 tägige Gewinn abgegeben  

18.06.21 14:54

25 Postings, 131 Tage AmorgosShell B

Und wieder rein zu 15,86?.
Wahnsinn!  

18.06.21 15:00

2211 Postings, 610 Tage RonsommaIch warte noch etwas

Auf die amis  

18.06.21 15:22
1

59 Postings, 1282 Tage berliner1980shell

Gestern noch bei 8% plus gewesen und heute fast bei Einstiegskurs.

wiess nicht, ob ich nachkaufen oder verkaufen oder gar nichts machen soll??!!
 

18.06.21 15:53

2211 Postings, 610 Tage RonsommaAlso

Ich glaube heute gehts Max noch ein paar Cent hoch oder runter - Feierabend.

Hm... ich würde dann kaufen wenn es merklich den eigenen Average bessert - sonst ist es an der Aktie mal nen vernünftigen Kurs zu liefern.  

18.06.21 16:26
1

28 Postings, 157 Tage romeo20031komisch

Ölpreis steigt und steigt.... Aber royal shell fällt und fällt.  

18.06.21 16:35
2

4703 Postings, 5460 Tage albino@romeo20031......und solange der Ölpreis.....

.....stetig steigt sollte man blind weiter aufstocken und sich von den Spielchen anderer nicht beeinflussen lassen.
Der steigende Ölpreis lässt die Gewinne sprudeln und das wird sich früher oder später in stark steigenden Kursen auswirken.  

18.06.21 17:16

28 Postings, 157 Tage romeo20031ölkonzerne vs Energie konzerne

Wer wird Gewinner oder wer wird verlierer... Hat jemand bisschen Ahnung?  

18.06.21 20:27
2

444 Postings, 306 Tage BlackqopHm

Das sind doch aktuelle alle "Energiekonzerne" :)

Grundsätzlich sage ich mal haben die Ölpreis mehr Cash um größere Marktpositionen aufzubauen.

Wird sich die Jahre zeigen.

Aber mit ölaktien kann man erstmal "entspannen"  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
315 | 316 | 317 | 317   
   Antwort einfügen - nach oben
Werbung
finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln