finanzen.net

Tach .... POST.....

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.11.00 15:28
eröffnet am: 11.11.00 09:42 von: frechdaxx Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 16.11.00 15:28 von: Karlchen_I Leser gesamt: 3066
davon Heute: 2
bewertet mit 2 Sternen

11.11.00 09:42
2

192 Postings, 7259 Tage frechdaxxTach .... POST.....

börsengang eines giganten ??
oder staatssanierung auf kosten der hammelherde , die je nach jahreszahl auch WÄHLER genannt wird ??

ich befürchte eher zweites....

jahrelang war die deutsche bundespost doch ein geldfressender , unflexibler moloch mit staatsauftrag .
zu keinerlei wirtschaftlichem verhalten fähig .

soll sich das alleine durch den beabsichtigten börsengang geändert haben ??

postminister haben in den jahren gewechselt , doch die arbeitsweise der maßgeblichen personen ist nur bedingt auf eine marktwirtschaftliche ausrichting umgestellt worden .

anekdoten aus dem täglichen leben kennt jeder , der mal ein päckchen abholen mußte , briefe versendet hat , die nie ankamen .
und in seiner aufgeregtheit auf den wahnwitzigen gedanken kam bei der POST mal nachzuhaken , wo denn bitte die aufgegebene sendung geblieben sei .

ich rate dringend ab , der telekom auch noch die gebühren für die telefonische beschwerde nachzuschmeißen.

das ergebniss ist immer das gleich :
kommen Sie in einer unserer postfilialen vorbei , wir haben dafur ein formblatt , dessen ausfüllung zwingen erforderlich ist .

gestern ging mein neffe ( Student ) direkt nach dem aufstehen , d.h. 3 minuten vor 13 uhr , zur post um ein lagerndes päckchen abzuholen .
weshalb soll sich ein student auch hetzten , wenn die post bis 13 uhr geöffnet ist , frage ich mich !!
aaaber nicht mit unserer POST !!!!
der schalterbeamte hat ihm zunächst erklärt , dass des beamten pünktlichkeit
5 minuten vor der zeit bedeutet  --- und dann kurzerhand den schalter geschlossen .
hoffentlich schafft mein neffe es heute... die post hat samstag nur bis 12 uhr auf.... seufz....

und wat lernt uns dat  ????

ein unternehmen , auch eine AG , ist nur so gut , wie die mitarbeiter es zulassen . und alleine statistisch gesehen , hat die post bei der menge an mitarbeitern schon ein beachtliches potential.... um weiterzupennen...

ein hübsches wochenende allen...
frechdaxx  

11.11.00 10:02

312 Postings, 7066 Tage CloneaktionärErste Emmision wird was der Post !!!!!!

Das ist noch nichts!

1)Die Post hat Nachweislich mein Paket beschädigt und zahlen nicht
250 DM im Arsch.

2)Falsch Ausgefüllte Identifikation für Depo. Die haben meinen Vor - und Zunamen verwechselt das sagte auch die Direktanlagebank.

Aber ich hab gezeichnet!!!

Weil die erste Emmission muß ein Hit werden, weil sich der Staat
und die Post sich noch mehrfach Geld von Anlegern holen werden.

z.B. Zweite Emmission der Post und später die Deutsche Bahn!!


Die(Banken, Fondgesellschaften, Staat, Post) werden und müßen alles daran setzen das es mit der Post jetzt was wird um später die kleinen richtig zu bescheißen  

11.11.00 11:06

183 Postings, 7075 Tage Charl`sBin ganz eurer meinung.

Die Emissionsbanken und die Post machen das gans schlau.
Sie Platzieren 1,1 Mrd Aktien, geben aber "nur" ca. 30% (325.930.000 Stück)
aus. Das erhöht momentan künstlich den WERT und das Handelsvolumen.
Die Fondsgesellschaften sind meiner Meinung nach gezwungen die Aktie Gelb
zu Zeichnen oder sehr früh zu kaufen, da die Aktie sehr wahrscheinlich in den Dax aufgenommen wird, und sie bis dahin nicht mehr so billig zu haben sein wird.
Danach wird die 2. Tranch kommen und dann läufts genauso wie bei der
T-Aktie.Es wird der Paketdienst und die Postbank als eigenständige
Aktiengesellschaft auf den Markt kommen.
Ich hab mal 1000 Stk gezeichnet.
Bin gespannt ob es so kommt.

Schönes Wochenende

Charl`s

 

11.11.00 11:20

12730 Postings, 7292 Tage TimchenHört sich ja echt plausibel an.

Was einmal funzt, funzt auch ein zweites Mal.
Das ist mir zu plausibel.
Schließlich gab es ja für die blauäugigen T-Aktionäre
eine nicht ganz kostenlose Leerstunde mit der zweiten Platzierung
in diesem Jahr.

Der Unterschied der P-Emission zur T-Emission ist doch offensichtlich:

Einige Anleger werden dazugelernt haben (z.B. wahre Qualität
gibt es nicht mit Rabatt, sondern nur mit Aufschlag).
Heute gibt es im Gegensatz zu damals 1A-Qualitätswerte weltweit
für nen Appel und 'n Ei. Warum dann eine lahme Behörde kaufen.

Timchen
 

11.11.00 18:53
1

21799 Postings, 7385 Tage Karlchen_IAlso ich habe mal 302 Stück gezeichnet, denn ich .

glaube, daß die Emission einfach zu bedeutend ist, daß sie gegen die Wand gefahren wird. Die DAX´-Aufnahme verspricht einiges, und zudem ist die heutige Post schon etwas anderes als noch die Post vor zehn Jahren. Schließlich glaube ich, daß das Briefmonopol noch längere Zeit halten wird. Dafür werden schon unsere jakobinischen Freunde - die Franzosen - sorgen.

Als Frühzeichner ( Rabatt!!!) und wegen der bevorzugten Zuteilung ( bin seit ewiger Zeit Postbankkunde) verspreche ich mir schon ein paar Prozente Gewinn.  

11.11.00 22:55

3515 Postings, 7243 Tage baanbruchKarlchen_I - wie teilst Du denn 302 durch 15 ?


Oder willste die sofort wieder raushauen ?
 

13.11.00 09:22

192 Postings, 7259 Tage frechdaxxbin mir absolut nicht sicher....

ob da ein zeichnungsgewinn über den sich zu reden lohnt entsteht..
sagen wir mal ab 20 % aufwärts...
zuviele enttäuschungen in letzte zeit...haben viele anleger ( kleine)
zu pampers verwender gemacht...
aber warten wir es ab....
ich zeichne auch mal ein bis zwei stück...-))
börse ist ja wie fußball... man schimpft...und geht doch immer wieder hin !!
 

13.11.00 11:55

Clubmitglied, 6435 Postings, 7416 Tage Peet"Aktie Gelb" kostet Post Millionen

Bund finanziert Börsengang mit


Gottschalks kosten Millionen

Der Bund übernimmt einen Teil der Kosten für den Börsengang der ihm gehörenden Deutsche Post AG, der für den 20. November vorgesehen ist. "Der Bund wird sich auf jeden Fall an den Kosten beteiligen", sagte ein Post-Sprecher der "Berliner Zeitung".
Allein die Werbekampagne mit den Brüdern Gottschalk kostet dem Bericht zufolge 100 Millionen Mark. Hinzu kämen die Provisionen der Banken und Beratungskosten, deren Höhe der Sprecher nach Angaben der Zeitung nicht beziffern wollte.

Zumwinkel stellt Dividende in Aussicht
Zum Auftakt der Zeichnungsfrist für die "Aktie Gelb" hatte der Vorstandsvorsitzende, Klaus Zumwinkel, angekündigt, die frisch gebackenen Aktionäre der Deutschen Post könnten sich für das laufende Jahr auf eine Dividende von gut 50 Pfennig pro Aktie einstellen. Bei der erwarteten Überzeichnung der insgesamt rund 1,1 Milliarden Postaktien ergebe sich aus dieser Summe eine Dividende von rund 27 Cent oder 53 Pfennig pro Aktie. "Ab 2001 planen wir, eine ertragsorientierte Dividende in Höhe von 25 bis 30 Prozent des Jahresüberschusses zu zahlen." Wer beim Börsenstart der früheren Behörde dabei ist, erwirbt die volle Dividendenberechtigung für 2000.

29 Prozent des Kapitals wird angeboten
Anleger können bis Mitte November Aktien der Deutsche Post AG zeichnen. Damit werden voraussichtlich bis zu 29 Prozent des Kapitals in private Hände übergehen. Anleger müssen mindestens 50 Aktien zeichnen. Die Papiere werden zur Zeit für 18 bis 23 Euro angeboten. Der genaue Preis steht am 19. November fest. Am 20. November beginnt der Handel mit der Post-Aktie.

Mit Material von ap und dpa

 

16.11.00 15:28

21799 Postings, 7385 Tage Karlchen_IInfo über die Zuteilung

   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Flughafen Zuerich AGA2AJEP
publity AG697250
Kroger851544
Virgin Galactic Holdings Inc Registered ShsA2PTTF
Merck KGaA659990
Proton Power SystemsA0LC22
Tele Columbus AGTCAG17
UberA2PHHG
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Celsion Corporation Registered ShsA2DQRG
NEL ASAA0B733
GlaxoSmithKline plc (GSK)940561
Rio Tinto plc852147
Jungheinrich AG621993