Co.don - Neues Leben ohne Schmerzen

Seite 1 von 35
neuester Beitrag: 28.06.20 22:54
eröffnet am: 03.05.12 17:11 von: Sternenmänn. Anzahl Beiträge: 853
neuester Beitrag: 28.06.20 22:54 von: Stronzo1 Leser gesamt: 252693
davon Heute: 33
bewertet mit 2 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35   

03.05.12 17:11
2

14 Postings, 3493 Tage SternenmännchenCo.don - Neues Leben ohne Schmerzen

Absolut unglaublich, was hier alles möglich ist.

Das ist die Zukunft !!!

 

swrmediathek.de/player.htm

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35   
827 Postings ausgeblendet.

13.05.19 17:04

1218 Postings, 2632 Tage 11fred11wenn die

Frau Bauerfeind-Johnson (hat die was mit dem Johnson Johnson Pharma USA zu tun?) jetzt nicht privat gekauft hätte, sondern als Bauerfeind Firma, dann hätte Bauerfeind doch schon ein Übernahme-Angebot machen müssen. (über 30 %)
140 K im Angebot sind jetzt zufällig genau 10 % der Aktien dieses Paketes, was wohl von Wegener an Bauerfeind Johnson ging.
Freefloat bleibt ja jetzt wirklich nicht mehr viel.
Bauerfeind ist ja im Orthopädischen wirklich ein Fachmann - ich kann mir kaum vorstellen, dass es ihnen an Durchblick fehlt.  

15.05.19 17:03

26 Postings, 2655 Tage Blond24Lohnt sich das Ausüben der Bezugsrechte?

Lohnt sich das Ausüben der Bezugsrechte mit 4.05EUR?
Weiss jmd. wie die Erwerbskosten seitens der Depotbank gehandlet werden? Da kein Bezugsrechtehandel statt findet, könnte bei aktuellem Kurs zzgl. ggfs. Gebühren die Ausübung teuerer werden ;)  

17.05.19 09:55

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1Ich habe ausgeübt

Ob es gescheit war wird sich zeigen. Heute ist Termin !!!  

17.05.19 10:14

122 Postings, 744 Tage Da_WilliTermin?

Bei mir nicht:
Spätester Termin für Ihre Weisung: 20.05.2019, 10:00 Uhr

Bei so einer Bezugsqote liegt für mich der "Break Even" inkl. der Bankgebühren bei ca. 4,30 ?...jetzt stehen wir bei 4,40...also innerhalb der natürlichen Schwankungsbreite. Das ist nicht wirklich attraktiv. Werde wahrscheinlich nicht zeichnen.  

17.05.19 20:54

145 Postings, 533 Tage TnfskDas wird!

https://www.wz.de/nrw/kreis-viersen/...niser-krankenhaus_aid-38864547

Ich bin da ganz entspannt. Solche neuen Methoden benötigen Zeit.

Habt Geduld.
 

18.05.19 09:42

1218 Postings, 2632 Tage 11fred11habe gezeichnet

wenn die Bauerfeind vom AR für 5 Euro im Werte von 7 Mio kauft,....
dann spekuliere ich darauf, dass es bald weitere positive News gibt.
Ich glaube, die Zeit des Leidens ist vorbei
 

21.05.19 09:24

122 Postings, 744 Tage Da_WilliSchaub wir mal

Gestern Vormittag noch Kurspflege um Zeichner zu motivieren und jetzt nimmt der Kurs wieder die bekannte Richtung. Glaube nicht, dass es da bald die 5? gibt... bei 4,50? liegt auf Xetra ein Verkaufsaufttag über 140.000 Stück.  

27.05.19 10:16

1218 Postings, 2632 Tage 11fred11die Beatrix Bauerfeind

hat neue Aktien für 344 400 Euro -
geteilt durch die 4,05
mal 33 (Bezugsrechte)

dann komme ich auf 2,8 Mio Aktien?
Also 14 %

Mache ich da einen Fehler?
 

31.10.19 19:19

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1Neues Leben ohne Schmerzen?

? das wird sich wohl nicht auf die Gemütslage der Kleinaktionäre beziehen ?  

02.03.20 17:16

646 Postings, 295 Tage Meli 22?

ist abermals die Startrampe!  

23.06.20 21:58

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1? 2

Dann war Corona dazwischen. Nächster Anlauf  

26.06.20 23:13

1 Posting, 127 Tage kaiservonkempenBin interessiert

Hallo Leute, bin als ?Wirecard-Geschädigter? durch Stronzo1 auf Co.don aufmerksam gemacht worden. Ich habe mir nun einmal die Mühe gemacht, die Beiträge hier seit 2017 (natürlich nicht alle!)  nachzulesen. Dabei komme ich zur Auffassung - ohne medizinisch/fachliche Kenntnisse - dass seit Jahren nur Enttäuschungen bei dieser Aktie ablaufen. In 2017 noch als HOT vom Aktionär  gepriesen bei damaligen Kurs ca. 9 ?, vom KURSZIEL ganz zu schweigen. Heute steht der Kurs bei 1,50 ?.
Also, bin sehr gespannt auf Beiträge, warum ich hier investieren sollte. DANKE und allen viel Erfolg!  

27.06.20 20:15

344 Postings, 1334 Tage Superbulle88zukunft

Man hat hier eine top neue Fabrik und ist die Nr. 1
Die Menschen werden älter und ich bezweifle stark, dass sich der grossteil ein künstliches Gelenk einsetzen lässt, dass man dann im höheren Alter sich nicht mehr so leicht ersetzen lassen kann wegen OP Risiken. Die knorpeltransplantation ist um einiges einfacher und langlebiger. Der nächste step wird sein, die Zulassung für jüngere zu bekommen sowie hüfte etc. Hier ist in den nächsten Jahren enormes Potential. Ebenso kann die Firma auch für Dritte fertigen.  

28.06.20 08:31

Clubmitglied, 387 Postings, 350 Tage Regi51Nicht vergessen die 100'000enden Leidensgenossen

mit ihren kaputten Bandscheiben.

Die Chirurgen/Professoren mit ihrem Einfluss in die höchsten Regierungskreisen sind das grösste Problem.
 

28.06.20 12:09

344 Postings, 1334 Tage Superbulle88markt

Ja der Markt ist enorm für die Anwendung der knorpeltherapie. Wie als Aktionäre und Co. Don selbst muss frecher auftreten Richtung Politik. Die Prof und Chirurgen bekommen ihren Hals nicht voll mit Kohle und Jammern ohne Ende... Wirecard hat gezeigt wo die gier hinführt. Wieder ein deutsches tech Unternehmen am arsch... Will man nun ein weiteres top innovatives Unternehmen wie Co. Don auch links liegen lassen als Vater Staat und der Gelenk Industrie alles in den Rachen werfen? Ich denke nein, darum muss Co. Don hier viel offensiver auftreten. Ebenso kann ich mit einem geheilten knorpel wieder einiges mehr an Sport machen und das bringt Lebensqualität. Gerade in corona zeiten hat man gemerkt, was Lebensqualität wert ist. Hier muss Co. Don, herr Meissner aufgepasst, Werbung schalten, auf Facebook gehen etc. Dieses Motto zieht jetzt. Standort Deutschland, top innovativ, Lebensqualität, Sport im hohen Alter, etc
Du musst dich präsentieren...
Dann ist hier enorm viel möglich mit der Aktie. Und gerade jetzt müssen Politiker mehr auf diese Werte setzen als auf Lobbyisten, jetzt muss man das ausnutzen. Herr Meissner muss hier als ir tätig werden. Ich werde Facebook etc nun genau verfolgen  

28.06.20 13:26

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1Zukunft

alles das stimmt. Kostolany hat ja diesen Vergleich gebracht mit dem Herr und dem Hund. Der Herr ist die Realität, der Hund der Aktienkurs. Einmal hinten einmsl vorne.

Vor ca. 3 Jahren war der Kurs auf über ? 10 der Realität enteilt. Durch die Lizenzierung wurde eine sehr hohe Erwartung eingepreist. Der Hund zog wie brutal an der Leine. Aber dan kam ein neues Herrchrn. Das  ist nicht weitergegangen, sondern hat sich hingesetzt. Der Hund ist fast verzweifelt .aber irgendwann müde geworden und eingeschlafen. Dann hat ein neues Herrchen übernommen und der Hund schläft immer noch, aber durch das starke Ziehen wacht er gerade auf. Das Herrchen geht mit grossen Schritten in die richtige Richtung. Die Leine ist gespannt. Jetzt warten wir darauf, dass der Hund wieder Spass bekommt ...  

28.06.20 14:31

344 Postings, 1334 Tage Superbulle88markt

Sehe ich auch so
The dog is running
Ir Abteilung muss gas geben.  

28.06.20 14:37

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1Im Vergleich zu von vor drei Jahren:

1. Negatives: Viel Zeit verloren und die Bilanz und den Leverage belastet. Konsolidierung der Standorte m. W. noch nicht abgeschlossen.

2. Positives: State of the Art Factory, endlich starkes Wachstum. Vertriebsnetz aufgebaut .. Zusammenarbeit mit > 200 Kliniken => ca. nur 1 Behandlung pro Monat pro Klinik geplant

Hören wir uns auf der HV an, wie die Dinge in den einzelnen Ländern sich entwickeln:
1) Niederlande bislang einer der Wachstumstreiber
2) GB sehr schwacher Start..
3) F. Hier vertreibt Bauerfeind
4) Ö: Mal gucken
5) CH: Vielversprechend
6) I : Ob das mit Bioviix in Neapel klappt ...

Ich bin kein Experte. Aber es gibt da dieses Video mit dem Eishockeyspieler .. man braucht bei einer erfolgreivhen Marketingstrategie vorneweg immer die Innovatoren die das Produkt kaufen .. Knieschäden Fussballspieler (Italien!) ... nimm einen aus der Serie B.... Selbstwerbung usw .. da muss man doch rasch ein paar hundert Behandlungen zusammenbringen .. Basketballspirler, Skifahrer, usw .. die brauchen heuer ca. 2500 Behandlungen um stark zu wachsen..  Nur ca. 200 p m 7 pro Tag europaweit ... über 200 Kliniken, busher beteits mehr als 10.000 erfolgreiche (!) Behandlungen ..  

28.06.20 14:59

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1Bauerfeind

Ich kenne ihn und sein Unternehmen nicht. Aber ich habe einige Unternehmer kennengelernt die ein Unternehmen von NULL aufgebaut haben. Hochachtung. Bauerfeind ist so einer. Der will das. Der hat mit J. eine Eselsgeduld gehabt, aber am Ende hat er den Stopel gezogen.
Und in diesem Zeitpunkt stand er auch vor der Entscheidung : Mache ich weiter  oder mache ich dicht ?

Er hat TB geholt und bis jetzt klappt das gut. Sehr gut. Bauerfeind wird sich auch mit seinen Vertriebsleuten in Frankreich beraten ... welche Chance haben wir ? Da besteht natürlich immer die Gefahr dass die sich denken: Der Chef will das, also gibt es gute Chancen... aber auch B. Weiss das und kennt seine Org
Mein Gefühl sagt mir: In drei Jahren sind wir zweistellig. Aber eine gemachte Wiese ist es sicher nicht.

Die Diskussion ob wir heuer die 2 oder die 4 schaffen ist für mich Nebensache. Wenn sich Co.don am Markt durchsetzt - und derzeit sieht einiges danach aus - sind zweistellige Kurse früher oder später NULL Thema.

No Risk, no fun

 

28.06.20 18:54

82 Postings, 1956 Tage moneycantbuylange dabei

ich bin schon sehr lange investiert und habe nicht verstanden, warum seinerzeit Dirk Hessel als VV das Unternehmen verlassen hat... Aber unter J. hat man viele Koops versprochen bekommen, aber an den Zahlen hat sich nichts geändert. Hier hat Stronzo1 absolut recht. T.B. ist Vertriebler und im GB habe ich sehr aufmerksam vernehmen können, dass nun Kostenbewusstsein Einzug hält und inzwischen Forscher auch vertrieblich unterstützen. Und nur mit diesem Denken kommt das Schiffchen auf Kurs. Die Zahlen müssen nun kommen, es muss jetzt stetig bergauf gehen und wir brauchen einen langen Atem, um gegen die Titanknielobby zu kämpfen. Und die habe ich. Ich bin von dem Produkt weiter überzeugt und werde sukzessive verbilligen. Ich bin zudem jede KE mitgegangen, weil ich denke, dass auch in der Gesundheit das Bessere sich irgendwann durchsetzen muss. Mit Werbung ist es so einfach nicht getan, weil das Heilmittelwerbegesetz hier einiges verbietet. Aber, wie schon bei dem Eishockeyspieler muss das Thema Gelenkersatz in die Mitte der Gesellschaft gebracht werden. In der Hessel-Ära wurde die Thematik sehr schön redaktionell platziert mit Erfolgsstories und Codon war sehr schön präsent. Das müsste man jetzt auch kostenbewusst hinbekommen. Zudem müsste man die Gesundheitspolitik mal dahin bekommen, dass sie das Thema sauber und für uns margenbewusst abrechnen. Kann nicht verstehen, warum wir in den anderen EU-Ländern mehr bekommen. Die Fachklientel der Orthopäden versteht sich... Und neben Bauerfeind hätte ich die ein oder andere Investmentgesellschaft gerne mit dabei. Stay long. Haltet durch.  

28.06.20 19:39

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1Product Placement

ich glaube auch, dass es darum geht.

Früher gab es Artikel in der Zeit und anderen Zeitungen.

Wenn ich heute ein kaputtes Knie habe und keinen Gelenkersatz will, weil ich damit ein ganzes Körperteil austausche, und lese dann so einen Artikel, dann ist es nicht unwahrscheinlich, dass ich meinen Arzt anrufe und konkret danach frage. Ich glaube also, dass es nicht nur um die Bearbeitung der Ärzte und Kliniken geht, sondern auch um eine breitere Herangehensweise: Der Patient muss konkret nach dem Produkt fragen. Aber da gibt es nicht nur Zeitungen und Zeitschriften, sondern auch Gesundheitssendungen...  

28.06.20 19:58

275 Postings, 377 Tage InfoGenieMan hat hier ein teures Laborgebaeude

dass anscheinend nur in geringem Masse mit der Kernforschung (Knorpelstammzellen) behelligt wird. Fast haette ich ausgelastet geschrieben. Aber an Auslastung ist wohl nicht mal zu denken.
Ich bezweifle stark, dass sich aeltere Menschen fuer eine Knorpeltransplantation entscheiden. Dauert doch alles viel zu lange, ist umstaendlich.
Als aelterer Mensch will man schnell die OP und weitergehts.
Koennt ihr nochmal die Gegenargumente rausheben?  

28.06.20 20:37

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1Knorpelbehandlung dauert 8 Wochen all in

Knie-OP mind 6 Wochen  

28.06.20 21:43

344 Postings, 1334 Tage Superbulle88alter

ältere Leute wollen gesund werden und kein zweites Mal operiert werden. Wenn das Gelenk Probleme macht sind die Eingriffe schwerwiegender für ältere Leute. Ebenso kann man bei künstlichem Gelenk, nicht mehr jeden Sport machen. Usw  

28.06.20 22:54

2582 Postings, 1190 Tage Stronzo1Pro und Contra

Natürlich wird man immer Pro und Contra finden.

Ich glaube aber schon, dass eine neue Technologie die bereits weit mehr als 10.000 mal problemlos eingesetzt wurde (Langzeittests sind verfügbar) als "vom Markt akzeptiert" gelten kann.

Es geht bei Co.Don um Volumen, Volumen, Volumen ... Kapazität ist mehr als ausreichend vorhanden.  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
33 | 34 | 35 | 35   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
SAP SE716460
BioNTechA2PSR2
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BYD Co. Ltd.A0M4W9
BayerBAY001
Allianz840400
AlibabaA117ME
NIOA2N4PB
JinkoSolar Holdings Co Ltd Sponsored Amercian Deposit Receipt Repr 2 ShsA0Q87R
Daimler AG710000
BASFBASF11
Lufthansa AG823212