finanzen.net

EPI Übernahme - Wir halten zusammen

Seite 9 von 279
neuester Beitrag: 12.11.19 16:40
eröffnet am: 02.05.17 17:36 von: mad-jay Anzahl Beiträge: 6966
neuester Beitrag: 12.11.19 16:40 von: Moritz2 Leser gesamt: 983392
davon Heute: 872
bewertet mit 5 Sternen

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 279   

20.07.17 15:41

90 Postings, 1114 Tage TheDude335Ergebnisse des CMS Meetings

Wann präesntiert die CMS für gewöhnlich ihre Ergebnisse aus dem Meeting, kann das auch noch vor den Q2 Zahlen passieren?

Ich habe dazu in hier und bei WO zurückgeblättert und konnte keine Reaktion der User zum "Sommer-Meeting" im Juli/August 2016 der CMS erkennen. Im November 2016 wurde das Ergebnis des Meetings dann aber sehr schnell von den Usern aufgegriffen.

Es wäre sicher der nächste wichtige Schritt, den Code geändert zu bekommen. Wenn das nicht passiert, kann zwar Einspruch erhoben werden aber das bedeutet wieder eine Wartezeit.

Viel wichtiger ist jedoch die Entscheidung, ob überhaupt erstattet wird. Kennt jemand das Datum der Meetings dazu, wird das auch in Sitzungen wie jetzt am 31.07 beschlossen oder unabhängig und kann "jeder Zeit" passieren?  

20.07.17 16:21

1428 Postings, 1228 Tage Mogli3Dude

Die damalige Entscheidung  zu Code mit Erstattung 83$ wurde sehr schnell veröffentlicht. Wir was diesmal ist wird man sehen. Der Grundsatzentscheid könnte am CMS-Meeting vom 5./6. Dezember fallen. An diesem Datum würde auch ein Einspruch zum Code behandelt sofern der Entscheid jetzt am 31.7. negativ ausfällt.  

20.07.17 17:22

1394 Postings, 2044 Tage mehrdiegernMogli3

würdest du bitte nochmal einstellen, um was es jetzt am 01.08.2018 genau geht. für mich ist das noch nicht der offizielle einspruch von epi, sondern eine "eingabe" zur überprüfung des erstattungsbetrages.

der entscheid über die erstattung fällt dann gesondert.  

20.07.17 17:36
1

90 Postings, 1114 Tage TheDude335@mehrdiegern

Habe Mogli auch so verstanden.

Also jetzt am 31.07 die Überprüfung der Erstattungshöhe, ohne formalen Einspruch. Bleibt es bei 83$, kann Einsprch erhoben werden und scheint dann im Dezember "final" behandelt werden.

Der Termin im Dezember könnte auch die grundsätzliche Erstattungsfrage klären, also nicht nur die Höhe.

Im Anhang befindet sich die PDF mit dem Titel "Clinical Laboratory Fee Schedule (CLFS) - Annual Laboratory Public Meeting - Calendar Year 2018 Updates - July 31, 2017"

Dort wird unter "Reconsidered Codes" auch der Code "81327 - SEPT9 (Septin9) (eg, colorectal cancer) methylation analysis" behandelt.
 

20.07.17 18:29

1428 Postings, 1228 Tage Mogli3Ja

genau: man hat ein Wiedererwägungsgesuch gestellt. Deswegen heißt es auf der Tagesordnung am 31.7. " reconsidered", also so was wie wiederbetrachtung".  

20.07.17 18:34

569 Postings, 1218 Tage mad-jayNasdaq

Hing nicht das Listing auch von der Erstattung ab? Es waren ich meine drei Punkte die für das Listing vorrausgesetzt wurden. Könnte es also in die Richtung auch News geben?  

20.07.17 18:37

1428 Postings, 1228 Tage Mogli3Grundsatz

Von Seiten von EPI hat es immer geheißen dass der Grundsatz dann gegeben ist wenn man in den Guidelines steht. Nur wer das dann genau entscheidet das es da hinein kommt, ist mir immer noch unklar. Habe auch gelesen dieser Grundsatz werde an einem CMS Meeting( im Dezember) entschieden und komme dann in die Guidelines. Deswegen vielleicht auch die Dauer von 6 Monaten vom Entscheid bis dann Geld für Erstattung fließt. Hamilton weiß das sicher ganz genau.  

20.07.17 20:06
1

1394 Postings, 2044 Tage mehrdiegerndanke

dann haben wir ja eine zeitleiste

31.07.17      - entscheid wiedererwägungsgesuch
01.08.-??     - ergebnis muss nmm von epi bekannt gegeben werden, da kursrelevant
09.08.17      - q2 - zahlen sind ja soweit bekannt "nur" 0,5 mio umsatz
- miitte des jahres wurde die ce-kennzeichnung epi proLung angekündigt, nichts gegenteiliges bis jetzt vermeldet
- im laufe des jahres wurden ergebnisse der ngs - technologie in aussicht gestellt, nichts gegenteiliges bis jetzt vermeldet
- november 2017 kostenerstattungsentscheid (das ist meine spekulation, da 2016 auch im november cms sitzungen stattfanden)
15.11.17      - q3 - zahlen

mal sehen, bleibt spannend
 

20.07.17 20:43

858 Postings, 1245 Tage v0000vZeitleiste

philojoephus schrieb dazu:

So kann es gar nicht laufen. Auf der HV hat der Vorstand klar dargelegt, wie der Fahrplan ist: Es gibt zwei Möglichkeiten die Kostenerstattung zu bekommen: 1.) Über das Gesetzgebungsverfahren 2.) Nationale Erstattungsbewilligung von Medicare/CMS (National Coverage Determination) Zu Erstens - dem Gesetzgebungsverfahren Die Gesetzesinitiative benötigt noch Zustimmung vom Repräsentantenhaus, dem Senat und dem Präsidenten. Selbst nachdem der Präsident (also Trump) seine Unterschrift unter das Gesetz geschrieben hat, gibt es noch eine sechsmonatige Implementierungsphase. D.h. im besten Fall käme die die Erstattung auf diesem Weg Anfang 2018. Aber derzeit hat das Verfahren noch nicht einmal eine der drei Hürden überklommen, nämlich die Zustimmung das Repräsentantenhauses. Und im August ist der komplette Kongress in den Ferien. Also kann also frühenstens Mitte 2018 auf diesem Weg einen Kostenerstattung geben. Zwei Vorteile hat dieses Verfahren: 1.) Der von Epi gewünschte Erstattungspreis (160 USD) ist im Gesetz festgeschrieben. 2.) Man ist nicht davon abhängig noch in irgendwelchen Guidelines aufgenommen zu werden. Zu Zweitens - Der nationalen Erstattungsbewilligung Epi steht bereits mit dem CMS in Kontakt. Aber die Erteilung einer Erstattungsbewilligung ist von der Aufnahme in die medizinische Richtlinien abhängig. Bisher ist der Epi proColon Test noch in keiner einzigen Richtline aufgenommen. In den Richtlinien der United States Preventive Services Task Force (USPSTF) ist der Test zumindest schon mal erwähnt worden. Mehr aber auch nicht. Wann die einzelnen Gesellschaften ihre Richtlinien auf den neuesten Stand bringen ist ganz unterschiedlich - einige machen das jährlich, andere alle drei oder alle 10 Jahre. Was die Gesellschaften ganz sicher nicht machen, ist einem kommerziellen Anbieter vorher sagen, wann sie ihre Guidelines ändern. Epi wartet jetzt darauf, dass die American Cancer Society (ACS) den Test in ihren Richtlinien aufnimmt. Das wäre der Ritterschlag. Man hofft darauf, dass die sich beeilen, weil diese Gesellschaft das Ziel ausgerufen hat, dass bis zum Jahre 2018 80 % der berechtigten Patienten eine Darmkrebsvorsorge machen. Trotz aller Bemühungen verharrt die Rate aber bei nur 65 %. Epi macht sich zu Recht Hoffnung, dass man die Teilnahmerate an der Vorsorge mit ihrem Test deutlich erhöhen kann und die ACS das auch so sieht. Aber stand heute, hat keine der relevanten Gesellschaften den Test in ihrem Richtlinien empfohlen. Auch die ACS nicht. Und so lange das nicht passiert ist, kann Epigenomics nicht mal einen Antrag auf Erstattung beim CMS stellen. Erst wenn Epi in eine der Richtlinien aufgenommen worden ist, folgt der Antragsprozess bei CMS, die dann 2 Monate Zeit haben um den Antrag anzunehmen, und weitere 6-12 Monate brauchen, um den Antrag zu überprüfen. D.h. eine Erstattungsentscheidung fällt erst 8-14 Monate nach Einschluss in Richtlinien. Im besten Fall wäre das in der 1. Jahreshälfte 2018. Aber es könnte auch sehr viel länger dauern. Unabhängig davon hat Epi Widerspruch beim CMS gegen die Entscheidung eingelegt, dass der Test nur mit 83 USD erstattet wird, wenn er denn erstattet wird. Das ist etwas verwirrend. Also ein Teil des CMS hat jetzt schon festgelegt wie hoch die Erstattung sein wird (83 USD) wenn der andere Teil des CMS entscheiden sollte, dass eine Erstattung erfolgt. Das Anhörungsverfahren wird wohl irgendwann im Juli sein. Wie lange es dann dauert, bis die Entscheidung fällt, ob der Erstattungspreis geändert wird, weiß ich nicht. Aber der Vorstand betonte, dass allein das CMS darüber entscheid ob nun die 83 USD gelten sollen oder doch ein anderer Wert. MfG J:)E

EPIGENOMICS N Helden | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/...0/epigenomics-n-helden  

20.07.17 20:57

1239 Postings, 942 Tage Horscht BörseTheDude

Wenn ich das PDF von der Medicare- Seite richtig verstehe, sind nach dem Meeting am 01.08.2017 im September und Oktober noch zwischentermine für weitere Eingaben etc. Die dann bis zum November in der Neujustierung der Kostenerstattungen für 2018 münden.

Es wird wohl daher nach meinem Verständnis eher November 2017 mit einem klaren Klärung der Erstattungsfrage.  

20.07.17 21:32

1394 Postings, 2044 Tage mehrdiegernv0000v

sehr interessant und anschaulich. müssen wir scheinbar noch ein halbes jahr oder jahr warten in den usa. wie will der ceo mit mehr marketing diesen stein aus dem weg räumen?

wie detailiiert hat sich der vorstand denn zu dem china geschäft geäußert? ähnlich. verzögerungen in den provinzen?

da steht im geschäftsbericht 2016 viel, viel positives drin. wurde da auch erklärt, dass da nichts läuft. bin auf deinen bericht gespannt. muss dann wohl mein invest überdenken.  

21.07.17 00:50
1

90 Postings, 1114 Tage TheDude335Verlauf Guidelines - Erstattung - FDA Aproval

Ich habe mir mal am Beispiel Exact Science (cologuard) einen möglichen Verlauf von Aufnahme in die Guidelines, FDA Approval und Erstattung durch die CMS angeschaut.

12.August 2014 - FDA Approval
09.Oktober 2014 - Erstattung durch CMS (Höhe noch nicht festgelegt)
06.November 2014 - Aufnahme in ACS Guidelines
25.November 2014 - Höhe der CMS Erstattung auf 502$ festgelegt
15.Juni 2016 - Aufnahme in USPSTF Guidelines
03.Oktober 2016 - "Inclusion in the 2017 HEDIS quality measures"
04.April 2017 - "CMS includes Cologuard in updated Medicare Advantage Star Ratings"

Quelle:
http://www.exactsciences.com/about/latest-news

Am Beispiel Exact Science wird deutlich, dass die Erstattung durch CMS nicht an die Aufnahme in Guidelines wie ACS, HEDIS oder USPSTF gebunden ist. Bei Exact erfolgte die Aufnahme in die Guidelines ein Monat bis 2,5 Jahre nach (!) Erstattung durch die CMS. Nicht eine Aufnahme fand vor der Erstattung statt.

Es ist mir bekannt, dass Exact parallel den Prozess FDA Approval und CSM Erstattung gestartet hat aber ganz offensichtlich ist die Aufnahme in Guidelines dafür nicht notwendig. Das hat mich gerade etwas überrascht.

Warum soll das bei proColon nicht auch gehen?  

23.07.17 15:41

378 Postings, 4585 Tage fifriv0000v und TheDude

Ich verstehe nicht weshalb hier immer wieder auf die Erstattung in den USA abgestellt wird. Wenn ich die Mitteilung von Summit Hero vom 21.07. richtig verstehe dann will der Chinese zwecks "commercialization" des Produktes von Epi das Unternehmen weiter unterstützen und wahrscheinlich auch übernehmen. Dabei geht es ihm vermutlichm nicht um die unsicheren Erstattungen im unsicheren Trump-Land (sie Rücknahme der Gesundheitsreform) sondern über BioChain um 1,37 Milliarden Chinesen.  
Hier wird er Umsätze größten Ausmaßes zu erzielen suchen und das -mit großer Wahrscheinlichkeit- ohne einen vertriebsunfähigen Ami namens Hamilton.  

24.07.17 23:07

569 Postings, 1218 Tage mad-jayBalaton

Finde ich interessant das die jetzt einsteigen. Ich denke das sind welche die "unbequem" gegenüber VV und dergleichen sein können wenn etwas nicht ganz Rund läuft, vor allem im Sinne der Investoren. Primäres Ziel ist für die Geld verdienen mit den Beteiligungen, und dafür sehen die scheinbar potential.
Liege ich falsch mit meiner Einschätzung?  

25.07.17 08:01

519 Postings, 1588 Tage ahwas@mad-jay

Evt könnten sich die Zaunkönige mal mit H.Zours "unterhalten" ?  

25.07.17 08:27
1

3362 Postings, 2032 Tage Guru51mad-jay


das siehst du schon etwas falsch.

ich habe diesen herrn auf einer HV im  letzten jahr erlebt.

h. zours geht es um h. zours, um h. zours, um h. zours und so weiter.......

natürlich kann es sein, dass sich die  interessen  von zours und den kleinaktionären
im einzelfall decken.  das war es dann aber  auch schon.

hätte zours ein interesse an epi wäre da in der vergangenheit sicherlich schon was passiert.








 

25.07.17 08:27

569 Postings, 1218 Tage mad-jayKann

mir vorstellen das das eine gute Idee ist. Vielleicht suchen die ja sogar den Kontakt :D
Aber im Ernst, mmn bin gespannt was die vor haben, spekulieren die darauf das kurzfristig Geld zu verdienen ist, durch eine neue Offerte, oder investieren die langfristig. Bei Biofrontera sind die schon lange dabei. In dem Fall wird die nächste HV bestimmt interessant, da werden dann auch mal Finger in die Wunde gelegt - kan einen Ruck geben.
 

25.07.17 08:47

1239 Postings, 942 Tage Horscht BörseFifri

Die Erstattungsfrage in den USA ist wohl doch unstreitig ein Thema, dass alle Investoren interessiert, ist es doch der zeitlich naheliegendste "Wertsteigerungsfaktor" und damit auch mögliches "Finanzierungssicherungspolster" für weitere Aktivitäten und Entwicklungen.

Dass der ehemalige Bieter am 21.07.2017 solche eine Aussage trifft, finde ich gerade im Zusammenhang mit dem Erstattungsthema in den USA sehr interessant, aber auch was die Gesamterwartung zur Entwicklung von Epigenomics angeht, das fügt sich für mich nahtlos ein in das Interesse der Chinesen seit November 2016.

Dass der Herr Zours eine größeres Paket Aktien besitzt will ich derweil nicht überbewerten, denn er hat diese wohl privat gekauft, nicht die Balaton AG.

Könnte mir denken, der Herr hat im Übernahme- Andienungsprozess mitgepokert, dann ist diese Aktivität bekanntlich gescheitert, der Kurs rutschte unter seinen EK und er hat am 18.07.2017 "verbilligt" (dann allerdings wohl etwas zu früh) und geht davon aus, dass der Wert in den nächsten Monaten steigt und er seinen EK wieder sieht.

Abwarten, vielleicht erfährt man mehr in einigen Wochen.


 

25.07.17 09:15

1394 Postings, 2044 Tage mehrdiegernHorscht Börse

wieso hat zours nach deiner meinung zu früh verbilligt?

dieses jahr sind noch grundlegende aussagen zu

-erstattungsfrage usa
-umsatz(bedingungen) china
-epi proLung studien
-ngs

zu erwarten.
das aktienangebot wird immer knapper (siehe neuer aktionär).
bei der nächsten meldung wird der kurs die richtung ändern.

mal sehen wer den zug dann noch im bahnhof erwischt.  

25.07.17 09:24

569 Postings, 1218 Tage mad-jay@clint65

Warum meinst du das er auf das schnelle Geld aus ist? Bei biofrontera ist er doch auch schon länger dabei. Das er am Ende Geld verdienen will ist klar  

25.07.17 09:43

1239 Postings, 942 Tage Horscht BörseMehrdigern,

Weil er am 18.07.2017 die Schwellenüberschreitung hatte, als der Kurs noch um 5.15-5,20? stand, also ein Paar Tage zu früh.

Das noch "Werterhellungen" anstehen weis ich ja:-)  

25.07.17 09:47

1239 Postings, 942 Tage Horscht BörseIst Herr Zours bei

Biofrontera dabei oder die Gesellschaft in der er den Vorsitz im Aufsichtsrat inne hat.

Das ist ein Unterschied. Ich gehe derweil davon aus, dass Herr Zours privat investiert ist und nicht die Firma Balaton AG institutionell.

Abwarten, Epi "reifen" lassen und nicht verrückt machen.  

25.07.17 09:49

1394 Postings, 2044 Tage mehrdiegernaktionärsstruktur

Globetrotter (BVI) Holdings, Ltd.                        5,71 %
Can Reach International Limited                        5,53 %
Cathay Fortune International Company Limited 5,11 %
U Chip Technology Limited                                3,97 %
Bio-Epi (BVI) Holdings, Ltd.                                3,48 %
CIGOGNE UCITS                                                3,30 %
Oddo Meriten Asset Management SAS                3,08 %
Herr Wilhelm K. T. Zours                                          3,51 %

Streubesitz§                                                       66,31 %

quelle epigenomics und letzte stimmrechtsmitteilung

bei der nächsten ke wird es nmm bezugsrechte geben  

25.07.17 09:51

1394 Postings, 2044 Tage mehrdiegernHorscht Börse

ach so falsch verstanden :)
glaube auch, dass es die pakete sogar zu 5,25 aufgesaugt hat.....

reifen lassen...schöne worte , sehe ich auch so  

Seite: 1 | ... | 6 | 7 | 8 |
| 10 | 11 | 12 | ... | 279   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Ballard Power Inc.A0RENB
Nordex AGA0D655
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
EVOTEC SE566480
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Allianz840400