finanzen.net

(Süd)zucker fürs Depot, ausgebombt und lecker

Seite 1 von 295
neuester Beitrag: 25.03.19 21:09
eröffnet am: 13.07.06 12:49 von: Peddy78 Anzahl Beiträge: 7365
neuester Beitrag: 25.03.19 21:09 von: Emotionaler Leser gesamt: 1381375
davon Heute: 298
bewertet mit 33 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295   

13.07.06 12:49
33

17100 Postings, 5000 Tage Peddy78(Süd)zucker fürs Depot, ausgebombt und lecker


Südzucker verbucht Ergebnisanstieg im ersten Quartal  

09:18 13.07.06  

Mannheim (aktiencheck.de AG) - Die Südzucker AG (ISIN DE0007297004/ WKN 729700) verbuchte im ersten Quartal trotz höherer Restrukturierungsaufwendungen einen Ergebnisanstieg.

Wie der im MDAX notierte Konzern am Donnerstag erklärte, lag der operative Gewinn im Berichtszeitraum bei 127,6 Mio. Euro, nach 126,0 Mio. Euro. Wesentlichen Anteil an der operativen Verbesserung hatte dabei die erstmalige Vollkonsolidierung der Atys-Gruppe sowie DSF im Segment Frucht, wodurch das operative Ergebnis in diesem Geschäftsfeld von 0,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 5,1 Mio. Euro zulegen konnte. Das Ergebnis der Betriebstätigkeit lag mit 120,2 Mio. Euro unter dem Vorjahreswert von 122,2 Mio. Euro, während der Vorsteuergewinn von 90,9 Mio. Euro auf 91,7 Mio. Euro verbessert werden konnte. Beim Konzernjahresüberschuss verbuchte Südzucker einen Anstieg von 69,7 Mio. Euro auf 75,4 Mio. Euro.

Der Konzernumsatz verbesserte sich von 1,25 Mrd. Euro auf 1,47 Mrd. Euro, wobei der Konzern in allen Segmenten einen leichten Umsatzanstieg vorzuweisen hatte.

Für das laufende Fiskaljahr erwartet Südzucker durch die zweistelligen Wachstumsraten in den Segmenten Spezialitäten und Frucht trotz des leichten Umsatzrückgangs im Segment Zucker einen Anstieg des Konzernumsatzes um rund 5 Prozent von 5,3 Mrd. Euro auf 5,6 Mrd. Euro. Beim operativen Ergebnis sowie dem Betriebsergebnis erwartet Südzucker für das Gesamtjahr eine Verbesserung.

Die Aktie von Südzucker notierte zuletzt bei 17,01 Euro. (13.07.2006/ac/n/d)



Moderation
Moderator: aktiencheck
Zeitpunkt: 06.04.07 20:50
Aktion: Forumswechsel
Kommentar: der Thread ist im Börsenforum besser aufgehoben ;-)

 

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295   
7339 Postings ausgeblendet.

07.03.19 18:28

60 Postings, 579 Tage Bernie SandersWer hier was von Buchwert

20 ? erzählt gehört eigentlich gleich eingesperrt, was für ein Unsinn.

Im Moment ca. 16 ? und mit höchstwahrscheinlichen Abschreibungen auf die zu schließenden Werke kalkuliere ich schon mal mit Restbuchwert 12 ?. Ich denke, dass SZ das alles in den Jahresabschluss packen wird und damit einen saftigen Verlust für 2018 ausweist. Wird natürlich bei Bekanntgabe von den Leerverkäufern medial ausgeschlachtet werden und ich rechne mit Minus 20 % Kursabschlag an einem Tag.  

07.03.19 20:53

37 Postings, 592 Tage EmotionalerBuchwert

Ja dann kannst du uns ja sicher aufklären, wie man auf den korrekten Buchwert kommt, und warum überall höhere Werte angegeben werden?  

07.03.19 23:41
1

30 Postings, 3052 Tage potomacKorrekter Buchwert zum 30.11.18:

vergleiche Quartalsbericht von Südzucker für Q1-3 2018/19 zum 30.11.18 Seite 6 :
Das Eigenkapital der Aktionäre der SZ AG (= ohne Hybrid-EK und sonstige nicht beherrschende Anteile) beträgt 3.366  Millionen Euro; geteilt durch die Aktienstückzahl von 204,2 Millionen Stück ergibt einen Buchwert von 16,48 Euro zum 30.11.18!  

08.03.19 16:32
1

10 Postings, 33 Tage TrockenhumorZuckerfutures geben spürbar nach

London/New York -  Der Future auf Weißzucker mit Fälligkeit im Mai 2019 an der Agrarterminbörse Liffe in London hat sich in den vergangenen zwei Wochen deutlich verbilligt.

Heute gegen 11.10 Uhr hiesiger Zeit kostete der Kontrakt 336,50 $/t (296,83 Euro); das waren 25,10 $/t (22,14 Euro) oder 6,9 % weniger als das am 20. Februar 2019 markierte Zwischenhoch. Gleichzeitig rutschte der Kurs für den Termin Mai 2019 auf Rohzucker an der New Yorker Börse um 9,7 % auf 12,12 cts/lb (235,69 Euro/t) ab.

Analysten begründeten die negative Entwicklung zuletzt mit verbesserten Witterungsbedingungen in wichtigen brasilianischen Zuckerrohranbaugebieten. Außerdem habe der brasilianische Real gegenüber dem Dollar kräftig abgewertet; in der Folge dürfte brasilianischer Zucker am Weltmarkt günstiger angeboten werden. Für Preisdruck sorgten auch rückläufige Rohölpreise, so dass die Erzeugung von Zucker profitabler wurde als die Ethanolproduktion.

Für Unterstützung dürfte indes die Ankündigung der indischen Regierung vom Mittwoch sorgen, den Ausbau der Ethanolproduktion im eigenen Land mit 33 Mrd INR (409,2 Mio Euro) zu unterstützen. In der Folge könnte die Zuckerproduktion Indiens tendenziell sinken. Im Vorfeld dieser Entscheidung hatten die professionellen Anleger an der Terminbörse in New York ihre Netto-Short-Position bei den Zuckerfutures verringert, also ihre ?Wetten? auf sinkende Kurse abgeschwächt.
AgE

Quelle  :
https://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/..._article1552047773.html
 

10.03.19 10:43
1

519 Postings, 686 Tage xy0889also ich finde

ja das Segment "Spezialitäten" schon interessant ? vor allem die TK Produkte ?


im Geschäftsjahr 2017/2018 war ja das bereits ca. 1/3 vom Umsatz ?  nach meiner M. konzentriert sich der Markt zu sehr auf das Thema Zucker .. Klar sagt ja der Name "Südzucker" schon .. man sollte mal überlegen sich einen anderen Namen zuzulegen .. ;-)  

10.03.19 21:00
1

10 Postings, 33 Tage TrockenhumorUmsatz ist das eine, Gewinn und Verlust das andere

Von den 5 zur Schließung vorgesehenen Zuckerwerken wird nur das polnische Werk zeitnah geschlossen. Die anderen vier Werke frühestens nach dem Geschäftsjahr 2019/2020.
Was die Restrukturierungen alles kosten und wie die erforderlichen Abschreibungen aussehen werden, wissen wir im Detail immer noch nicht - dies gilt auch für den damit einhergehenden  Finanzierungsbedarf.

Für den kommenden Dienstag haben jetzt mal französische Zuckenrübenbauern ihren Protest in Mannheim angekündigt. Wird realistisch vermutlich nichts an den Schließungen ändern, aber es dauert halt alles noch. Vielleicht wird alles ja auch noch ein bisschen teurer.

Von daher kommt man gar nicht umhin, sich derzeit noch mit dem (Noch)Kernsegment Zucker zu beschäftigen, wie nachstehende Quartalszahlen verdeutlichen :

      operatives Ergebnis Q3 2018 Segment Spezialitäten :  + 42 Mio. ? /  Ausblick : gleichbleibend
      operatives Ergebnis Q3 2018 Segment Zucker :               - 85  Mio  ? /  Ausblick : weiter abwärts

Natürlich kann man sich bemühen, dies zu übersehen (wie auch die Aktionärsstruktur) und sich auf andere Dinge konzentrieren. Firma umbenennen, Pizza bestellen, Zucker ignorieren und alles wird bestimmt bald gut.

 

11.03.19 23:19

519 Postings, 686 Tage xy0889Südzucker

der macd im Weekly grad noch positiv .. enge kiste .. up oder down  
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
unbenannt.png

11.03.19 23:23

519 Postings, 686 Tage xy0889Südzucker - Ultralong

 
Angehängte Grafik:
unbenannt.png (verkleinert auf 54%) vergrößern
unbenannt.png

12.03.19 18:00

1945 Postings, 393 Tage Carmelitasüdzucker will sich vom weltmarkt zurückziehen

https://www.ariva.de/news/...-aus-dem-weltmarkt-zurueckziehen-7461440

finde ich schon recht seltsam, man betonte immer dass es zwei schwierige Übergangsjahre gibt, aber jetzt gehen denen als erstes  die Nerven durch, was ich eigentlich von den Wettbewerbern erwartet hatte

 

12.03.19 18:01

1945 Postings, 393 Tage Carmelitader Zuckerpreis wird mangels Angebot

früher oder später stark steigen, warum macht man dann gerade jetzt einen Rückzieher  

12.03.19 18:39
1

1036 Postings, 364 Tage neymarSüdzucker

12.03.19 19:37

30 Postings, 407 Tage Doctor_CWenn sich Südzucker

...vom Weltmarkt zurückziehen sollte, macht auch die Beteiligung an ED&Man kein Sinn mehr, oder was meint ihr dazu?  

12.03.19 23:28
5

60 Postings, 579 Tage Bernie SandersProduktion ist das eine

Vertrieb das andere. Man muss nicht alles selbst herstellen. Apple fertigt seinen Mist auch nicht, wenn es andere Produzenten billiger können und die Automobilindustrie machts schon lange anders.

Alte Zöpfe radikal abschneiden und nicht warten bis sich der Zuckerpreis " irgendwann mal wieder erholt ". Das machen schon seit Jahren eine ganze Batterie von Minenbetriebe und leben nur noch durch Kapitalerhöhungen weil die Rohstoffpreise eben nie gestiegen sind.

Der Vorstand soll seinen Weg genauso so weitergehen, das ist der einzigst Richtige.

Kosten sparen und unrentable Werke schließen. So schnell wie möglich und so viel wie möglich.


Gewerkschaften und Bauern sollen gefälligst in Brüssel und vor den Parteizentralen von CDU, SPD und Grünen demonstrieren. Die stehen doch so auf Globalisierung und freie Märkte ohne Zölle. Ja, da muss man auch die Konsequenzen tragen.

Eine Aktiengesellschaft ist keine Wohlfahrtseinrichtung.  

16.03.19 12:25

184 Postings, 4569 Tage ThomasZuernFrage zur Dividende fur das Jahr 2018

was vermuten die Kapitalanleger?  Suedzucker bezahlte fuer die vergangenen Geschaeftsjahre 2016
und 2017 eine Dividende von 0,45 Euro je Aktie. Kann dieser Betrag auch im Juli 2019 zur Auszahlung gelangen?  

16.03.19 12:41

1945 Postings, 393 Tage Carmelitanever

am sinnvollsten wär es die dividende komplett zu streichen, ich vermute aber das sie trotzdem eine zahlen aufgrund der eigentümerstruktur, vielleicht 10-20 cent je aktie  

16.03.19 16:28

10 Postings, 33 Tage TrockenhumorStimme Carmelita zu.

Vieles habe ich bislang anders gesehen. Aber dies sehe ich auch so.
Trotz dickem Verlustausweis kein Ausfall, aber deutliche Kürzung der Dividende.  

17.03.19 09:50
2

519 Postings, 686 Tage xy0889Die letzten 15 Jahre

war das niedrigste ja 25 ct. ?. das wären 2 % auf den Kurs .. das würde schon passen .. quelle: ariva.de  
Angehängte Grafik:
dividende_s__dzucker.png
dividende_s__dzucker.png

18.03.19 11:56
1

60 Postings, 579 Tage Bernie SandersDividende komplett streichen

Alles andere wäre ja Wahnsinn. Soll man denn eine Dividende auf Pump bezahlen und den Hedgefonds auch noch Zinsen für Anleihen und Kredite in den Rachen schmeißen?

Mal abgesehen davon, Werke schließen und Dividende zahlen macht sich auch nicht so gut in der Aussendarstellung.

Also bitte Vorstand, weg mit der Dividende, macht derzeit keinen Sinn, ist nur Augenwischerei.  

18.03.19 12:06

10 Postings, 33 Tage TrockenhumorSie haben in der Sache vollkommen recht.

Aber wir haben ja schon vor 2 Jahren mit der damaligen Fehlentscheidung zur Expansion merken müssen, dass der Vorstand mit seiner Strategie nicht immer ein glückliches Händchen hat.  

18.03.19 12:17

1945 Postings, 393 Tage Carmelitateilweise haben sie sich die preise selbst kaputt

gemacht, ich dachte aber das sei Teil der Strategie(2 schwierige Übergangsjahre..) andere dadurch in die Knie zu zwingen, eigentlich müsste man jetzt auf der Käuferseite auftreten anstatt Fabriken zu schliessen, aber das ist wie an der Börse, das bekommt man psychologisch nicht hin, die Leute die in Berlin vor 8-10 Jahren immos gekauft haben sind jetzt die Helden z.b., das Schema wiederholt sich immer wieder

wir sind hier bei Südzucker etwa am roten punkt

https://www.kontomitkreditkarte.com/wp-content/...pische-Investor.png

 

18.03.19 13:52

1945 Postings, 393 Tage Carmelitafunfact: im moment steht

südzucker genauso hoch wie der zuckerpreis bei 12,80


https://www.nasdaq.com/markets/sugar.aspx  

21.03.19 16:32

60 Postings, 579 Tage Bernie Sanders#Carmelita

Deine Strategie hätte ja auch bei Firmen wie Solarworld, Praktiker oder der Deutschen Bank bestens funktioniert. Als ob das so einfach wäre mit der Contrarian Strategie.Kaufe billig - nur Mist, wenn die Unternehmen dann pleite gehen und ein Totalverlust im Depot steht.

Alle hatten ( haben ) eins gemeinsam, es wurde nie richtig der Rotstift angesetzt.

Der Marktpreis für Zucker kann noch einige Jahre niedrig bleiben, da muss man als Hedgefonds nur die richtigen Regierungsbeamten bestechen, um noch so unsinnige Zuckerüberproduktion zu subventionieren. Du glaubst doch wohl hoffentlich nicht an die " reine Marktwirtschaft "?

Südzucker kann mal was zukaufen in Brasilien oder sonst wo, wenn die Preise wieder oben sind. In dem mittlerweile sozialistischen Europa macht doch Produktion eh keinen Sinn mehr. So lange gilt es, das Geld zusammen zu halten.  

21.03.19 16:40

1945 Postings, 393 Tage Carmelitawieso zukaufen wenn die preise oben sind

man kauft ein, wenn die preise unten sind

im moment ist auffällig dass südzucker steigt obwohl der zuckerpreis sinkt, das passt seit ein paar Tagen nicht zusammen, sammelt da jemand ein?  

22.03.19 08:22

235 Postings, 3429 Tage juliusjrJa

Obwohl in nächster zeit erst die schlechten zahlen für südzucker kommen(viel schlechter als das letzte Gesamtjahr) hält sich die aktie ganz gut.
Is aber auch so ne volksaktie. So rentner haben baywa, südzucker und so manche dax-konzerne.
Die handeln auch nach dem motto - aktie billig kaufen und zu hohen preis verkaufen(solche Erfolgsgeschichten hab ich schon öfter in Bezug auf südzucker gehört) Hat bei südzucker bisher immer funktioniert. Aber ob das in Zukunft funktioniert is halt nicht so sicher meines Erachtens....  

25.03.19 21:09

37 Postings, 592 Tage EmotionalerDividende

Wird wohl morgen nochmal zusammengestrichen, wenn heute cropenergies gekürzt hat...  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
293 | 294 | 295 | 295   
   Antwort einfügen - nach oben
finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Nordex AGA0D655
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
SteinhoffA14XB9