finanzen.net

Nationalismus stoppen

Seite 315 von 336
neuester Beitrag: 20.08.19 20:45
eröffnet am: 21.01.17 20:16 von: ulm000 Anzahl Beiträge: 8396
neuester Beitrag: 20.08.19 20:45 von: ulm000 Leser gesamt: 689301
davon Heute: 1739
bewertet mit 47 Sternen

Seite: 1 | ... | 313 | 314 |
| 316 | 317 | ... | 336   

20.07.19 18:10
2

40826 Postings, 4091 Tage Fillorkilleher an faschistischer Ästhetik erinnern

Persönlich find ichs ok, wenn sich einer als Fan einer reaktionär-spiessigen Musik outet oder für die faschistische Ästhetik der' neuen deutschen Härte' begeistert. Auch dann, wenn der sonst eher als reflektiert bekannt ist. Geht ja nur um Musik und/oder Ästhetik. Was aber ein wenig nervt ist der krampfhafte Versuch, die Ambivalenz, unter der diese Ästhetik typischerweise operiert, in den Beweis für eine 'eigentlich' humanistische oder sonstwie progressive Gesinnung umzubiegen.  

20.07.19 18:45
4

95730 Postings, 7098 Tage Katjuschawer hat denn was von progressiv gesagt?

Nur weil Rammstein mal ein eindeutiges Zeichen für Willkommenskultur gesetzt haben, eben weil es auch Rammstein-Fans gibt, die das anders sehen dürften, heißt das ja nicht, dass ihre Musik oder Attitüde humanistisch und progressiv ist.

Aber ihnen Gegenteiliges zu unterstellen, wie du es immer wieder durchblicken lässt, ist halt mindestens genauso dumm. Wenn man sich mal halbwegs mit Rammstein und ihren Mitgliedern beschäftigt, weiß man sie auch einzuschätzen.

Im Übrigen weiß ich gar nicht, was du gegen diese "Deutschtümelei" als Attitüde hast. Das ist genauso ein Teil der weltweiten Kulturen wie viele andere Kulturen auch. Ich hab damit gar kein Problem. Ich würde es auch fast als rassistisch bezeichnen, wenn man das kritisiert. Weder hab ich ein Problem mit dem "R" rollen, noch mit der "deutschen Härte". Das ist schlicht Teil unserer Gesellschaft und Kultur, genauso wie der amerikanische, türkische Einfluss auf unsere Kultur. Manch einer im Osten kritisiert diesen amerikanischen oder türkischen Einfluss als Teil der Zerstörung der vermeintlich "deutschen Kultur", was immer das auch sein soll. Das find ich genauso bescheuert als wenn jemand das "rollende R" oder die deutsche Härte kritisiert. Alles ist Teil unserer Kultur und Gesellschaft. Und wie gesagt, die Hälfte der Mitglieder war früher in Punkbands und hat einer durchaus einen progressiven Hintergrund in ihrer Denkweise. Und gegen Rechtsextremismus hat man sich von Anfang an immer klar ausgesprochen. Da gibts auch gar keine zwei Meinungen. Oder will mir jemand erzählen, man ist rechts wenn man das R rollt und harte Mucke macht? Dann müssten wir ja auch über DAF, Laibach und Co diskutieren. Albern! ? Rammstein provozieren natürlich, aber das war immer Teil von Musikkulturen. Aber sie haben nie mit Faschismus oder Rassismus provoziert.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.07.19 18:48
4

95730 Postings, 7098 Tage Katjuschaps

Man sollte eher froh sein, wenn gerade solche Bands wie Rammstein sich immer mal wieder gegen Rechts äußern. Das bringt sicher mehr als eine weitere Sendung "hart aber fair" oder eine "black block"-Demo.
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.07.19 18:57
2

95730 Postings, 7098 Tage KatjuschaFillorkill, bist du eigentlich Ossi?

Das ist jetzt keine Grundvoraussetzung, um Rammstein zu verstehen, aber vielleicht hilfreich, gerade wenn man sich mit der Punkszene und Underground in der DDR beschäftigt hat.

Ich hab manchmal das Gefühl, dass sich viele Wessis gar nicht wirklich in die ostdeutsche Gesellschaft mit all ihren Schattierungen und gewaltigen Umbrüchen hinein versetzen können. Nur so kann ich mir auch so eine Meinung erklären, wie von dir.

Wie gesagt, Rammstein als rechts zu titulieren oder auch nur mit Faschismus etc. zu provozieren bzw. zu spielen, ist genauso als würde ich sagen, dass die westliche Kultur von Amerika und teilweise der Türkei negativ beeinflusst wäre. Wäre doch auch dumm, oder nicht? Gesellschaften sind ein Schmelztiegel von verschiedenen Kulturen und sozialen und politischen Veränderungen. Und dazu gehört auch die "deutsche Härte".
-----------
the harder we fight the higher the wall

20.07.19 21:21
5

40826 Postings, 4091 Tage FillorkillFillorkill, bist du eigentlich Ossi?

Ehrlich gesagt nein. Du wirbst ja immer wieder mal um Verständnis, wenn Ossis sich 'merkwürdig' verhalten, AFD/NPD wählen und sich eine egalitäre warme Volxküche zurückwünschen, von der Nichtidentische bitte ausgeschlossen werden sollen. Zur Erklärung verweist du dann auf die 'gewaltigen Brüche', die man als Ex-DDRler zu schultern gehabt habe. Diese Brüche will ich jetzt gar nicht infrage stellen, nur folgt aus denen ja nicht kausal als einzige Schlussfolgerung, sich heute einem autoritären Gesellschaftsentwurf (und einem autoritären Lebensentwurf) hingeben zu müssen. So als hätten diese Brüche und kollektiven Schicksalserfahrungen eine Determinationskraft auch über nachfolgende Generationen hinweg. Die Phantasie könnte da eigentlich auch anderes freigeben, beispielsweise eine besondere Resistenz gegenüber autoritären Entwürfen.

Wenn Gesellschaften ein Schmelztiegel von verschiedenen Kulturen und sozialen und politischen Veränderungen sind, dann gehörte Faschismus, seine Kultur und Traditionsbildung doch wohl dazu. Oder nicht ?  

20.07.19 23:34
2

25728 Postings, 3618 Tage hokaioh; Musiker dissen, hier noch so einer:-)

21.07.19 17:28

95730 Postings, 7098 Tage KatjuschaAmt für öffentliche Ordnung

-----------
the harder we fight the higher the wall

21.07.19 20:41
4

5544 Postings, 4733 Tage VermeerHüstel. Mal was zum Thread-Thema...

https://www.sueddeutsche.de/kultur/...no-rezension-suhrkamp-1.4531555

Sehr interessanter Hinweis auf neu herausgegebene Vorträge Adornos aus dem Jahr 1967 und so.  Der Artikelautor fasst die Rezension so zusammen, dass das, was damals aus Anlass der Gründung der NPD gesagt wurde, verblüffend genau auf viele Aspekte der heutigen Politik passt.

Ein Punkt daraus: Man könnte fragen, wie Nationalismus heutzutage möglich ist, wo man weiß, dass viele Entscheidungen gar nicht mehr auf der Ebene eines Nationalstaats getroffen werden können, weil die Welt so international vernetzt ist.
Antwort: "In der Tatsache seiner Überholtheit in einer internationalisierten Welt sieht Adorno keine Schwäche, sondern unnachahmlich lakonisch die eigentliche Stärke des Nationalismus: Es sei schließlich so, dass "Überzeugungen und Ideologien gerade dann, wenn sie eigentlich durch die objektive Situation nicht mehr recht substanziell sind, ihr Dämonisches, ihr wahrhaft Zerstörerisches annehmen"."
In meinen eigenen Worten: Nationalismus ist ein zerstörerischer Drang, und wenn er von der Weltsituation unmöglich gemacht wird, dann will man sehr gerne auch diese Weltsituation zerstören. (Ganz am Ende übrigens die eigene Nation gleich mit, das ist ja das Paradoxe).  

21.07.19 22:14
3

40826 Postings, 4091 Tage FillorkillIn der Tatsache seiner Überholtheit

Es ist natürlich politisch korrekt, Nationalismus, Faschismus und den ideologischen Wertepartner Islamismus als Abbruchunternehmen an den eigenen Existenzvoraussetzungen zu beschreiben, als kollektiven Amoklauf entwurzelter Männer mit dem logischen Ziel 'Heroischer Untergang im erweiterten Selbstmord'. Die interessante Frage dabei ist aber, wo kommt das her, was setzt diesen die eigene Selbsterhaltung so kompromisslos verachtenden Drang in die Welt.

Rein logisch betrachtet kommt der Faschismus ja nicht von aussen, invadiert nicht als quasi illegal eingewanderter Migrant eine arglose  Gesellschaft,  sondern kommt von innen. Es ist die bürgerliche Gesellschaft selbst, die ihren Todfeind periodisch bis in den Akutzustand hinein ausbrütet. Etwas muss in ihr sein, dass dies immer wieder möglich macht. In einer Weise, die eher im verborgenen unterhalb der sichtbaren Gesellschaftsoberfläche arbeitet, denn sonst hätte man längst beizeiten effektive Gegenmassnahmen ergreifen können. Dies aufzuklären kann man getrost zu den Überlebensfragen bürgerlicher Gesellschaften zählen.  

21.07.19 22:28

33484 Postings, 1912 Tage Lucky79Derweil erreicht die AfD im Osten...

über 21%....


Woher kommt das...?
Warum ist das so...?
Wer wählt die AfD...?
 

21.07.19 23:11
1

40826 Postings, 4091 Tage Fillorkillüber 21%....

Herzlichen Glückwunsch auch von mir. Wart ihr da nicht vor 3 Jahren auch schon mal ?  

22.07.19 06:14
1

2987 Postings, 440 Tage MuhaklDer Bürger im Osten

hat ein Feingefühl für.Realität
21 % ist ein achtbar es Ergebnis u.es ist noch viel Luft nach oben
Ja die täglichen Einzelfälle ,
die kann man nicht übersehen
Ich habe mit Herrn Orban
der handelt im Sinne seiner Bürger  

22.07.19 06:15
5

5465 Postings, 6923 Tage majorSöder: AfD wird zur wahren NPD

22.07.19 06:21
4

5465 Postings, 6923 Tage majorSpalter

Im Streit über den ?Flügel? von Björn Höcke werfen sich die verfeindeten Lager gegenseitig vor, die Einheit der Partei zu zerstören. Während die Völkischen in Bayern einen Dämpfer erhalten, versucht es Parteichef Meuthen mit einem Machtwort.
 

22.07.19 09:14
2

5544 Postings, 4733 Tage VermeerDie AfD ist zum Beispiel auch

auf Selbstzerstörung programmiert... ein Zug, den Fillorkill oben als genuin "bürgerlich" diagnostiziert? Bin schon etwas erstaunt...  

22.07.19 09:26

665 Postings, 694 Tage NansenWenn ich mich in der Gegenwart

und in der Geschichte so umsehe, dann hat dieser "Selbstmord", egal ob ich da Völker, Staatsgebilde Parteien oder Unternehmen betrachte, verdammt viele Gesichter.  

22.07.19 09:32
4

40826 Postings, 4091 Tage FillorkillBin schon etwas erstaunt...

Musst bei Adorno nur etwas weiter lesen. Bei dem hört das Kernübel auf 'instrumentelle Vernunft', mithin eine Kernvariable bürgerlicher Gesellschaften:

...die Autoren formulierten die These, dass sich bereits zu Beginn der Menschheitsgeschichte mit der Selbstbehauptung des Subjekts gegenüber einer bedrohlichen Natur eine instrumentelle Vernunft durchgesetzt habe, die sich als Herrschaft über innere und äußere Natur befestigte. Ausgehend von diesem ?Herrschaftscharakter? der Vernunft beobachteten Horkheimer und Adorno einen Aufschwung der Mythologie, die ?Rückkehr der aufgeklärten Zivilisation zur Barbarei in der Wirklichkeit?,[1] welche sich in der gegenwärtigen Gesellschaft auf unterschiedliche Weise manifestiere.

Diese ?Verschlingung von Mythos und Aufklärung? (Habermas)[2] habe nicht einen Befreiungs-, sondern einen universellen Selbstzerstörungsprozess der Aufklärung in Gang gesetzt.... Horkheimer und Adorno reagierten mit ihrer Schrift auf die ?rätselhafte Bereitschaft der technologisch erzogenen Massen?, sich dem Despotismus der totalitären Ideologien und Herrschaftsformen auszuliefern, und werteten dieses Verhalten als ?Zusammenbruch der bürgerlichen Zivilisation? und ein Versinken in eine ?neue Art der Barbarei?...

https://de.wikipedia.org/wiki/Dialektik_der_Aufklärung

 

22.07.19 10:52

2987 Postings, 440 Tage MuhaklSöder

Der redete letztes Jahr noch Asyltourismus
und akurat fieser Komiker greift die einzige vernünftige Partei in Deutschland an  

23.07.19 15:48
5

4758 Postings, 595 Tage AgaphantusFake King Johnson an der Macht

Wo haben wir uns im Zeitalter der neuen Medien bloß hin entwickelt? Wobei Entwicklung ja eigentlich Fortschritt und nicht Rückschritt heißen sollte.

Hier regen sich alle auf, dass unsere GroKo keine Mehrheit mehr hat und in Great Britain wird einer Premierminister, weil 160.000 Parteimitglieder befragt werden? Das soll noch Demokratie sein?
Darüber hinaus jemand, der anscheinend es mit der Wahrheit nicht genau nimmt. Aber nicht umsonst wird er von unserem "Baby Trump" gelobt dass sich die Balken biegen.
"Boris Johnson hat stets gelogen: zunächst als Journalist, später als Politiker"
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/...eines-schwindlers.html
"Er wird großartig sein!"
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/eu/...ossartig-sein-.html

Wo Äußerungen von Trump hinführen, konnte man heute Morgen lesen, dass ein Polizist! einer Demokratin die Kugel wünscht.
https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/usa/...z-eine-kugel-.html

Von wem sich der 55 Jährige in Hessen "motiviert" gefühlt hatte, will ich gar nicht wissen.
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/...mp;utm_campaign=link1

Aber wenn ich mir die einschlägigen Kommentare hier bei Ariva durchlese, kann ich mir das dahinter steckende Gewaltpotenzial gut ausmalen. Aber immer auf freie Meinungsäußerung pochen. Aber selbst zum Lesen des ganzen Artikels sind manche nicht fähig!
"Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre."

Wo wird uns Herr Johnson hinführen, ich hoffe doch zu Neuwahlen in England.  

24.07.19 01:43
5

15036 Postings, 3984 Tage ulm000Meuthen in seiner AfD Fantasiewelt

Es ist immer wieder "bemerkenswert" in welcher Welt Teile der AfD Eliten für mich als Normalo leben, der gewaltbereite Rechtsextreme/Rassisten genauso verabscheut wie gewaltbereite Linksextreme und den völkischen Mist total verabscheut. Heute sagte das AfD Professorlein Meuthen folgendes:

"Diejenigen, die sich explizit dem "Flügel" zugehörig fühlen, das sind wahrscheinlich nicht einmal 20 Prozent der Mitglieder. Aber das ist nur ein grober Richtwert. Wenn man diejenigen mitzählt, die mit dieser Strömung der Partei sympathisieren, dann sind wir vielleicht bei 30 Prozent":

https://www.zdf.de/nachrichten/heute/...im-fluegel-um-hoecke-100.html

Keine Ahnung woher Meuthen diese Info/Einschätzung her hat, aber die Realitäten sehen für mich dann schon etwas anders aus:

- Höcke, der "Führer" des Flügels wurde vor 9 Monaten auf dem AfD Landesparteitag mit 84,4% der Stimmen zum Thüringer AfD Spitzenkandidaten gewählt:

https://www.welt.de/politik/deutschland/...rteitag-in-Thueringen.html

- Kalbitz, die Nr. 2 des Höcke "Flügels", bekam Ende April beim brandenburgischen AFD Landesparteiag 73,4% der Stimmen und wurde somit als AfD Brandenburg-Chef bestätigt:

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/04/...leibt-landeschef.html

- am vergangenen Wochenende hat der skurrile bayrische AfD Sonderparteitag statt gefunden und da hat sich gezeigt, dass der völkische "Flügel" fast 50% bei der Bayern AfD ausmacht:

https://www.br.de/nachrichten/bayern/...von-hoecke-fluegel-ab,RWrgEHM

Warum ich diesen bayrischen AfD Sonderparteitag für skurril halte hier mal ein paar Aussagen von diesem skurillen Sonderparteitag:

--- für 218.000 ? an Ausgaben des AfD Landesvorstand gibt es keinerlei Belege
--- ein AfD Delegierter: "Organisationsversagen und Inkompetenz, öffentliche Streitigkeiten und Peinlichkeiten? haben Bayern zum ?AfD-Schmuddel-Verband? gemacht"
--- der bayrische AfD Landtagsabgeordnete Christian Klingen wirft Ebner-Steiner ?Günstlingswirtschaft? vor und sagt über die E-Mail-Affäre: ?Das hat alle Anzeichen eines stalinistischen Herrschaftssystems?
--- dem bayrischen AfD  parlamentarischen Geschäftsführer Maier wird vorgeworfen, dass er ?Mut zur Feigheit? hat und dass er rumlabere um den heißen Brei wie Kanzlerin Angela Merkel, er sei peinlich und feige
--- AfDler Maier sagte dann zu seinen internen Gegner: "Wir werden diejenigen jagen bis zum Letzten?:

https://www.focus.de/politik/deutschland/...h-selbst_id_10946875.html

Es gleicht eigentlich fast einem Wunder für mich, dass es bei diesem AfD Parteitag zu keiner Schlägerei gekommen ist, denn die AfD Typen sind sich untereinander großteils schon mehr als spinnefeind. Mitte September wird es dann eine Fortsetzung der völlig zerstritten bayrischen AfD geben.

Aber zurück zum Thema Meuthen und seiner AfD Fantasiewelt:

- das AfD Professorlein Meuthen hat vor knapp 2 Wochen sogar in seinem eigenen Kreisverband gegen die völkisch-nationalistischen Flügelanhänger gnadenlos verloren und wurde nicht einmal zum Parteitagsdelegierter gewählt. Eine viel größere parteiinterne Schlappe gibt es ja fast nicht mehr. Meuthen kam bei dieser Wahl gerade mal auf Platz 9 mit lediglich 25 von 63 Stimmen. Die ersten Vier sind berechtigt seinen Kreisverband beim AfD Bundesparteitag zu vertreten. Alle 4 Gewählte werden dem Höcke Flügel zugerechnet. Unter diesen vier Gewählten ist der baden-württembergische AfD Landtagsabgeordnete Räpple, der Meuthen für einen "Geheimagenten" in der AfD hält und der die vom Verfassungsschutz als rechtsextrem eingestufte und beobachtete Identitäre Bewegung als "gewaltfrei, rechtschaffend, patriotisch, vaterlandsliebend" in höchsten Ton lobt. Meuthen will die Kreisverbandswahl nun anfechten:

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/...erter-verweigerung

- die Höcke "Verehrerin" Doris von Sayn-Wittgenstein, ihr gekaufter Fürstentitel hat dieser Dame sicher einige an Zehntausende Euros gekostet, wurde erst vor 3 Wochen mit 56% der Stimmen wieder zur AfD-Landeschefin in Schleswig-Holstein gewählt. Gegen diese AfD Dame läuft ein Parteiausschlussverfahren, weil sie einen rechtsextremen  Holocaust-Leugner Verein unterstützt:

https://www.welt.de/politik/deutschland/...-der-AfD-belohnt-wird.html

- vor 3 Wochen wurde der Landesparteitag der nordrhein-westfälischen AfD abgebrochen nachdem neun von zwölf Vorstandsmitgliedern zurückgetreten sind, da die zurückgetretenen Vorstandsmitglieder nicht zulassen wollen, dass der stärkste AfD Landesverband zu einem "Satellitenverband" von Höcke verkommt. Die Vorstandsabwahl vom quasi NRW Höcke-Vertreter, dem AfD Bundestagsabgeordneten Röckemann, ging nach hinten los:

https://www.wr.de/politik/landespolitik/...parteitag-id226404405.html

Tja wie kommt denn nun das AfD Professorlein Meuthen darauf, dass der völkisch-nationalistische Flügel "wahrscheinlich nicht einmal 20 Prozent der Mitglieder zugehörig sind". Ist das nun reine Realitätsverweigerung vom Meuthen ? oder hat der Gute schlicht weg keinen Durchblick was in der AfD abgeht ? oder ......... ?  

24.07.19 11:21
4

15036 Postings, 3984 Tage ulm000Radikalisierung von Rassisten und Rechtsextremen


Die Radikalisierung der Strategie:

"
Zum anderen ändert sich damit aber nicht das rechtsextreme und rassistische Denken in den Köpfen, sondern es verändern sich die Aktivitätsformen. Dabei ist eine fortschreitende Radikalisierung und Verrohung festzustellen: Wenn flüchtlingsfeindliche Demonstrationen und Hasskommentare in Sozialen Netzwerken nicht mehr ausreichen, greifen die Aktivist*innen zu Morddrohungen, Bombendrohungen und Gewalt. Dabei geht es offenkundig nicht mehr um eine Beeinflussung des gesellschaftlichen Diskurses oder um die Normalisierung rassistischen und antisemitischen Denkens ? das können Rechtsextreme inzwischen auch problemlos der AfD und deren Anhänger*innen überlassen. Es geht vielmehr um blanke Einschüchterung, es geht darum, Menschen zum Verstummen zu bringen, mit der Macht von Gewalt und Waffen oder zumindest der Androhung, diese zu besitzen.
"

Es gab ja in den letzten Tagen genügend Meldungen was da gerade so abgeht im rassistischen und rechtsextremen Milieu:

- Rechtsextremes Netzwerk Nordkreuz - Todesliste: Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Caffier informiert Betroffene:

https://www.lvz.de/Nachrichten/Politik/...rden-Sachsen-benachrichtigt

- Schüsse auf Eritreer in Hessen waren rassistischer Anschlag - Täter war im Schützenverein:

https://www.focus.de/panorama/welt/...motivierte-tat_id_10951427.html

- 2 Dresdner Neonazis schlagen 64jährigen in einem Regionalzug krankenhausreif:

https://www.mainpost.de/regional/main-spessart/...sik;art774,10279461

- Deutscher beleidigt und bedroht Mitglieder der Israelitischen Gemeinde in Freiburg wie z.B. mit "Ich schlag? dich tot":

https://www.badische-zeitung.de/...meinde-in-freiburg--175614227.html

- Neonazis aus Thüringen bekommen anscheinend Unterstützung aus dem Ausland - denn in der Schweiz beobachten die Behörden einen immer größeren Zusammenhang, der auch Morddrohungen gegen Politiker beinhaltet:

https://www.tag24.de/nachrichten/...htsrock-erfurt-thueringen-1145232

- Ein 54-jähriger Reichsbürger fügt sich selbst Stichverletzungen zu und fordert die Polizei auf ihn zu erschießen, als diese ihn wegen versuchter Nötigung verhaften will:

https://allgaeu-rechtsaussen.de/2019/07/22/...hme-erschiessen-lassen/

- 52-jähriger Reichsbürger in Landstuhl festgenommen: Mann bedroht Polizei mit Beil:

https://www.sol.de/blaulicht-kaiserslautern/...olizei-mit-Beil,380262

- Zwei Frauen in Neukölln homophob in einem Geschäft  beleidigt mit "Scheiß-Lesben, euch sollte man den Schädel einschlagen":

https://www.queer.de/detail.php?article_id=34118

- Neonazis in Deutschland: Diese rechtsextremen Straftaten wurden nie wirklich aufgeklärt:

https://www.watson.de/deutschland/wissen/...-nie-wirklich-aufgeklaert  

24.07.19 14:48
4

4758 Postings, 595 Tage AgaphantusRadikalisierung II

Sprengstoff-Anschlag auf Wohnung von Stadträtin

"Auf die Wohnung der Zittauer Linke-Politikerin Ramona Gehring ist in der Nacht zu Mittwoch ein Anschlag verübt worden. Menschen wurden nicht verletzt, teilte das Landeskriminalamt Sachsen mit. Kurz vor Mitternacht hätten Unbekannte offenbar Sprengkörper am Haus gezündet.

"Ich bin zutiefst über den Anschlag erschüttert. Nur dem Zufall ist es zu verdanken, dass kein Mensch verletzt wurde", zitierte eine Pressemitteilung der Partei die 55-Jährige. Sie lasse sich dadurch aber nicht einschüchtern und werde weiterhin für Mitmenschlichkeit und eine tolerante Gesellschaft eintreten. Gehring ist Stadträtin, gehört dem neuen Kommunalparlament aber nicht mehr an."


 

24.07.19 14:51
5

4758 Postings, 595 Tage AgaphantusRadikalisierung III

Mann und Frau greifen betenden Muslim an

"In Berlin ist ein Muslim beim Beten Opfer eines rassistischen Angriffs worden. Ein Mann beschimpfte und schlug den Gläubigen, eine Frau machte kurzerhand mit.

Auch eine Anwohnerin mischte sich laut Polizei in die Auseinandersetzung ein: Die Frau bewarf den 38-Jährigen mit gefüllten Mülltüten und beleidigte ihn ebenfalls, wie es hieß. "

In Deutschland gilt Religionsfreiheit!
 

25.07.19 12:16
6

15036 Postings, 3984 Tage ulm000Klimawandelleugnerpartei AfD

Klimaschwankungen gab es auch schon früher, sagen Skeptiker. Schweizer Forscher haben nun die Temperaturveränderungen der vergangenen 2000 Jahre genau untersucht. Mit ihrer Studie konnten sie nachweisen, wo die Leugner des Klimawandels komplett irren.
Klimaschwankungen gab es schon immer ohne Frage und das leugnet ja auch niemand, aber mit diesem Blödel Argument den Klimawandel zu beschönigen ist für mich schon mehr als absurd.

Von der Uni Bern gibt es eine ganz aktuelle Studie, dass es noch nie in der Erdgeschichte solche rapide  Temperaturanstiege auf der ganzen Welt gleichzeitig gab wie in den letzten Jahrzehnten. In den vergangenen Warm- oder Kaltzeiten der letzten zwei Jahrtausenden gab es das noch nie !!!
Die Temperaturen wurden etwa aus den Jahresringen von Bäumen herausgelesen, weil sich deren Dicke und Holzdichte mit der Temperatur verändern, oder aus den langsam wachsenden Korallenstöcken.

Das Resümee der Studie:

"Die gängige Maxime, dass das Klima sich immer ändert, stimmt mit Sicherheit. Aber selbst, wenn wir in unserer Perspektive bis in die frühen Tage der Römischen Kaiserzeit zurückgehen, können wir kein Ereignis erkennen, dass in Grad oder Ausmaß der Erwärmung der vergangenen Jahrzehnte auch nur annähernd entspricht. Das heutige Klima hebt sich in seiner heißen weltweiten Synchronie ab.?

Aktuelle Beispiele gefällig was in der globalen Welt abgeht bezüglich Klimawandel:

- 2019 bricht alle Rekorde - Inuit in Alaska fliehen vor Erderwärmung: "Die Küste erodiert schneller als vorhergesagt und wir müssen uns vom Fluss immer weiter in höher gelegene Gebiete zurückziehen":

https://www.n-tv.de/wissen/...-vor-Erderwaermung-article21019627.html

- Leben im Aufruhr - Wie der Klimawandel Alaska verändert:

https://www.n-tv.de/wissen/...-Alaska-veraendert-article19911098.html

- Tauwetter so nördlich wie noch nie - Meereis taut erstmals bis zum Nordpol:

https://www.n-tv.de/wissen/...ls-bis-zum-Nordpol-article18679991.html

- Zahl der Erdrutsche steigt enorm - Dauerfrostboden in kanadischer Arktis taut:

https://www.n-tv.de/wissen/...ischer-Arktis-taut-article20944738.html

- Island erinnert an ersten durch den Klimawandel verschwundenen Gletscher:

https://www.zeit.de/news/2019-07/23/...andel-verschwundenen-gletscher

- Klimawandel: Australien erlebt ihn schon - die Durchschnittstemperatur in Australien ist seit 1920 um ein Grad gestiegen, der Niederschlag um 26% seit 1970 zurückgegangen, die Korallenbleiche durch das erwärmte Meer hat massiv zugenommen, die wärmeren Ozeane können weniger Kohlenstoffdioxid speichern:

https://hpd.de/artikel/klimawandel-australien-erlebt-ihn-schon-16470

- Klimawandel: Russland will Pariser Abkommen ratifizieren - Putin: ?Der Verfall von Natur und Klima geht weiter", sagte Putin. ?Und Dürren, Ernteausfälle und Naturkatastrophen werden immer akuter?:

https://w3.windmesse.de/windenergie/news/...ung-wirtschaft-interessen

- Trockenheit in Deutschland - Zahl der Waldbrände hat sich 2018 mehr als vervierfacht - Laut Bundesregierung brannten 2018 mehr als 1.700 Wälder:

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-06/...steig-wetter-klimawandel

- Dürre und Käfer töten Millionen Bäume in Deutschland - Die Waldbesitzer sprechen von einer "Jahrhundertkatastrophe": Etwa 110.000 Hektar Wald sind bundesweit zerstört, 300 Millionen Bäume müssten nachgepflanzt werden:

https://www.zeit.de/wissen/umwelt/2019-07/...haeden-wiederaufforstung

- Deutsche Landwirte kämpfen mit dem Klimawandel:

https://www.welt.de/vermischtes/article197360241/...-Klimawandel.html

Ok das sind alles Nachrichten aus der Lückenpresse, aber es kann doch jeder Depp, der sich ein wenig in der Natur umschaut bzw. aufhält, der kann doch erkennen, dass wir ein definitiv ein großes Problem haben. Die Gärten sind ausgetrocknet, die Rasen sind so braun wie in Kalifornien, unser Dorfbach, der 2016 zu einer Überschwemmung geführt hat mit einem Gesamschaden von über 1 Mio. ? weil die Keller vollgelaufen sind, hat mittlerweile kaum noch Wasser, weil es kaum regnet.

Unabhängig ob es nun heiß ist, normales Sommerwetter ist mit 25 Grad oder wenn es mal etwas kühler ist (übrigens: Wer aktuelles Wetter mit dem Klimawandel in Verbindung setzt ist für mich total neben der Spur - der ist für mich quasi ein Ahnungsloser), diese riesengroße Trockenheit kann doch kein normaler Mensch mehr übersehen bzw. ignorieren. Auf dem offiziellen Facebookaccount AfD Bundestagsfraktion wurde vor 3 Wochen gepostet, als es an der Nord- und Ostsee geregnet hat und nur 18 Grad war

"die herbeigeredete Klimaerwärmung findet nicht statt. Ob das auch Gretas Klimajünger endlich verstehen?" (9.7.2019).

Typisch Einfachmacher Zwietrachtgesellschaft AfD. Läppischer und primitiver geht nimmer meines Erachtens nach. Das ist nicht mal mehr Kindergartenniveau was da von der AfD Bundestagsfraktion gekommen ist. Die zweifeln den Klimawandel komplett an. Unglaublich für mich und es soll doch tatsächlich Leute geben die eine solche Zwietrachtgesellschaft noch wählen und denen auch noch glauben was sie so von sich geben.

Nochmal es geht mir nicht darum weil es gerade so unglaublich heiß ist, sondern jeder normaler Mensch kann doch erkennen, dass wir es mit einer riesengroßen Trockenheit zu haben und das schon seit mindestens 2 Jahren, die offenbar immer mehr zunimmt. Sollte das so weiter gehen, dann wird das für uns in Deutschland zu einer riesen Gefahr und nicht nur für unseren Wohlstand. Es ist ja derzeit nicht mal mehr möglich Wälder aufzuforsten, weil die Baumsetzlinge vertrocknen !!!

Die letzten 4 Jahre waren die wärmsten Jahre seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Seit den 1960er Jahren war jede Dekade wärmer als die vorherige. Das alles kann doch normalerweise kein normal denkender Mensch mehr ignorieren. Diese AfD tut das und im Prinzip wie das Facebookposting zeigt wird der Klimawandel generell von der AfD angezweifelt. Tut mir leid, aber so etwas halte ich schlicht weg für einen puren Scheißdreck, der mir zeigt wie verantwortungslos diese Zwietrachtgesellschaft AfD im Prinzip ist.

Außerdem scheint es die AfD nicht zu verstehen, dass zwar vieles unter Klimawandel läuft, aber es gibt noch zig andere Unterthemen so z.B. Insektensterben, miese Luft in unseren Städten und der generelle Umweltschutz, die für uns alle schon mehr als wichtig sind.

Apropos Insektensterben. In Bayern gab es ja im vergangenen Winter das mit Abstand erfolgreichste Volksbegehren Bayerns mit dem Thema Artenvielfalt. 1,75 Mio. wahlberichtigte Bayern haben dieses Volksbegehren in Rathäuser unterzeichnet. Dieses Bienen/Artenschutz-Volksbegehren ist nun offiziell Gesetz in Bayern. 167 der knapp 200 anwesenden Landtagsabgeordneten stimmten für das Volksbegehren. Die 20 AfDler stimmten komplett dagegen !! Ist das die so oft propagierde direkte Demokratie der AfD ?? Offenbar NEIN. Mir zeigt dieses AfD Beispiel aber auch, dass diese Typen generell unsere Umwelt scheiß egal ist. Offenbar ist der AfD nur ihre Ideologie wichtig oder ?

Sicher müssen wir aufpassen, dass wir beim Artenschutz die Landwirte mitnehmen, aber wir brauchen in Deutschland den Artenschutz dringender denn je. Ich z.B. habe bei uns im Dorf zusammen mit ein paar Mitstreiter mit dem Kindergarten eine wunderschöne Blühwiese angesät. Die Kinder waren da mit voller Begeisterung beim Hacken und Säen mit dabei. Wenn ich mir heute diese Blühwiese ansehe mit all ihrer Farbenpracht dann ist das schon ein voller Genuss für die Augen, aber viel wichtiger ist, dass in dieser mittlerweile großen Blühwiese sehr viele Tierchen drin sind, die da rumschwirren von gut 10 verschiedenen Bienenarten über Hummeln und Schmetterlinge bis zu Grashüpfer und Marienkäfer, dann fühlt man sich echt wieder in Kinderzeiten zurück versetzt, denn eine solche Artenvielfalt wie auf dieser Blühwiese habe ich schon seit 20 Jahren nicht mehr erlebt. Einfach nur toll und für die Kinder ein ganz tolles Erlebnis, was man an ihren Gesichter immer wieder wunderschön erkennen kann. Bei mir zu Hause habe ich jetzt ein Stück von meinem Rasen auch zu einer Blühwiese umgewandelt und auch hier kann man nun Insekten sehen, die ich teilweise schon seit 10 Jahren kaum noch gesehen habe in meinem Garten. Vor allem eine Vielzahl an Schmetterlingsarten.

Das Beispiel Blühwiese zeigt mir, dass man viel tun kann für unsere eigene Umwelt und wir müssen das jetzt unbedingt angreifen, denn sonst könnte es zu spät sein. Den Klimawandel selbst werden wir wohl nicht mehr richtig in Griff bekommen, denn dafür haben wir schon viel zu lange die Luft mit CO2 verpestet mit Autos, LKWs, Flugzeuge oder Kohlekraftwerke, aber wir können den Klimawandel wenigstens "sanfter" gestalten. Mit Sicherheit ist Nichtstun, das Fälscheste was es gibt und auch das Gefährlichste für uns. Da bin ich zu 100% überzeugt davon. Dass die AfDler das offenbar überhaupt nicht verstehen/kapieren ist mir dabei so ziemlich egal, denn das ist eine ganz klare Minderheit in unserem Lande. Das deutsche Volk ist nicht so wie die AfD das so zu meinen gedenkt. Vielleicht muss die AfD noch ihr Volk irgendwo suchen.  

25.07.19 13:54

665 Postings, 694 Tage NansenKlimawandel und Trockenheit

Meine Achselnässe hält sich auch heute in vertretbaren Grenzen.  

Seite: 1 | ... | 313 | 314 |
| 316 | 317 | ... | 336   
   Antwort einfügen - nach oben

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
XING (New Work)XNG888
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100